Highlights

  • sehen Sie wunderschöne Städte wie Nizza, Aix-en-Provence und Avignon
  • machen Sie eine Weinverkostung in Châteauneuf-du-Pape
     
  • Vorteil für Kundenkarten-Inhaber:
    Dumont Reiseführer pro Buchung gratis*

Inklusive

  • Linienflug ab/bis Deutschland mit Lufthansa (oder gleichwertig, Umsteigeverbindungen möglich) nach/von Nizza
  • Gruppentransfers (Wartezeiten möglich) und Rundreise gemäß Reiseverlauf im klimatisierten Reisebus
  • Straßen- und Parkgebühren
  • deutschsprachige Reiseleitung
  • Kopfhörer während aller Besichtigungen
  • 6 Nächte in Mittelklassehotels (DZ/HP)
  • 1 x Mittagessen in einem typischen Restaurant in Châteauneuf-du-Pape (Tag 5)
  • Eintritt/Besichtigung Parfümerie Fragonard Grasse
  • Stadtführung Aix-en-Provence
  • Panoramafahrt Marseille
  • Schiffsausflug in die Bucht von Marseille
  • Besichtigung/Eintritt Château d’If
  • Spaziergang/leichte Wanderung Rundweg Sentier des Ocres
  • Eintritt Ockerbrüche
  • Eintritt Pont du Gard
  • Stadtführung Avignon
  • Eintritt Papstpalast Avignon
  • Weinverkostung in Châteauneuf-du-Pape
  • Verkostung Olivenöl in Vallée des Baux
  • Linien-Stadtrundfahrt Nizza

Reiseziel

La Provence ist eine Landschaft im Südosten Frankreich, die an Italien und das Mittelmeer grenzt. Das zauberhafte Südfrankreich begeistert durch herrlichste, abwechslungsreiche Landschaften in einem einzigartigen Licht, sowie mit natürlichen Sehenswürdigkeiten und Baudenkmälern, von denen etliche auf der Liste des UNESCO Weltkultur- und Naturerbes der Menschheit stehen. Wer an das zauberhafte Südfrankreich denkt, dem fällt wohl zunächst die Côte d’Azur ein, den bekanntesten Abschnitt der Provence. Die Französische Riviera am Mittelmeer erstreckt sich von Cassis bei Marseille und bis Menton an der italienischen Grenze. Die Provence ist sehr vielseitig und hat weitaus mehr als pittoreske Landschaften, urige Dörfer und schicke Altstädte zu bieten, denn Geschichte erwacht hier zum Leben.
Frankreich steht für Savoir-vivre, der Kunst das Leben zu genießen. Nutzen Sie die Gelegenheit dem Geheimnis der französischen Lebensart auf die Spur zu kommen!
BON VOYAGE!

Reisetermine 2020

09.05. / 13.06. / 11.07. / 19.09. / 17.10.    

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise
Abflug ab Deutschland mit Lufthansa (o. Ä.) nach Nizza. Am Flughafen Nizza werden Sie von Ihrer deutschsprachigen Reiseleitung erwartet, die Sie während der Dauer Ihrer Reise begleiten wird. Transfer ins Hotel und Check-in. Abendessen in einem Restaurant in Nizza. Übernachtung im Hotel.  
2. Tag: Nizza – Grasse – Aix-en-Provence – Marseille (ca. 240 km)
Frühstück im Hotel und Check-out.  Der heutige Tag ist voll mit Höhenpunkten. Zunächst geht die Fahrt ein Stück entlang der Côte d’Azur und dann weiter ins Hinterland, nach Grasse, der Welthauptstadt des Parfüms. Bereits im 17 Jh. haben sich hier Parfümeure auf die Extraktion von Blütensaft spezialisiert. Weltweite Bekanntheit erlangte Grasse als Schauplatz der Verfilmung des Romans „Das Parfüm“ von Patrick Süskind. Grasse verzaubert aber auch durch seine attraktive Altstadt, die von eleganten Stadtpalais, prachtvollen Bauten aus dem 17. Und 18 Jh. und von kleinen engen Gassen dominiert wird.  Besuch der traditionsreichen Parfümerie Fragonard, im Herzen der Altstadt. Die historische Parfümfabrik ist in einem auffallend schönen Gebäude untergebracht und zählt zu den ältesten Produktionsstätten in Grasse. Während der Besichtigung der Ateliers und des Labors erfahren Sie viel Wissenswertes über die Geschichte und die Herstellungstechniken der edlen Duftwässer.  Die Tour geht weiter durch vergleichsweise unbekannte Gebiete der Provence nach Aix-en-Provence, der alten Hauptstadt der Provence. Geschichte ist hier, in dieser Stadt voller Eleganz, die Kulisse des täglichen Lebens. Während der Stadtführung flanieren Sie entlang der Prachtmeile der Stadt, der Cours Mirabeau, mit ihren eleganten Adelshäusern und alten Hotels aus dem 17. und 18. Jh. Die Altstadt, mit zahlreichen kulturellen Sehenswürdigkeiten, zieht ihre Besucher in den Bann.  Neben Paul Cézanne, der berühmteste Sohn der Stadt, lebte auch Pablo Picasso längere Zeit in der Universitätsstadt. Anschließend führt dieser Ausflug zurück an die Küste, nach Marseille, der Hauptstadt der Region. Auf einer Stadtrundfahrt sehen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der ältesten Stadt Frankreichs. Check-in im Hotel. Abendessen und Übernachtung im Hotel.
3. Tag: Bucht von Marseille mit Château d’If und Frioul Inseln
Nach dem Frühstück im Hotel ist eine schöne Bootstour (witterungsbedingt; Dauer ca. 2 Std.) auf dem Mittelmeer geplant. In der Bucht von Marseille, 4 km westlich der Hafenstadt, erheben sich malerisch die Frioul-Inseln aus dem Meer. Die Inselgruppe besteht aus 4 Inseln, deren bekannteste mit Sicherheit die Île d’if ist.  Die Île d’if, dem alten Hafen und der Bucht von Marseille vorgelagert, diente lange Zeit als Anlegestelle für Piraten und Schmuggler. In der Mitte der Insel wurde im 16. Jh. eine Festung erbaut, die schon kurz nach der Errichtung zum Staatsgefängnis umfunktioniert wurde. Ab dem Jahre 1844 avancierte die Festung vom Gefängnis zum literarischen Mythos, denn in diesem Jahr veröffentlichte Alexandre Dumas seinen Bestseller „Der Graf von Monte Christo“.  Der Romanheld, Edmond Dantès, verbringt unschuldig 14 Jahre Kerkerhaft in dem berüchtigten Gefängnis Château d’If. Noch heute kann man das „Loch“, das von Dantès in eine der Mauern in einer Gefängniszelle gegraben hat, bestaunen. Auf dem Rückweg zum Festland kann man nochmal den traumhaften Blick auf Marseille genießen.
Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Marseille bietet zahlreiche Möglichkeiten den Nachmittag zu gestalten. Wie wäre es mit einem Bummel durch das charmante, malerische Altstadtviertel mit engen Stiegen und Gassen, oder mit einem Besuch der Basilika Notre-Dame de la Garde, dem Wahrzeichen der Stadt?  Im Vieux Port, dem Alten Hafen im Herzen der Stadt, kann man es sich richtig gut gehen lassen. Zahlreiche Bars, Cafés und Restaurant entlang des Hafenufers bieten alles was das kulinarische Herz begehrt.
Das Abendessen gibt es heute in einem typischen Marseiller Restaurant. Übernachtung im Hotel.   
4. Tag: Marseille – Roussillon – Gordes – Pont du Gard – Avignon (ca. 210 km)
Nach dem Frühstück im Hotel heißt es: Adieu Marseille! Durch die traumhafte provenzalische Landschaft führt die Route zum ersten Etappenziel des heutigen Tages, nach Roussillon. Das kleine, pittoreske Dorf kann mit einem der schönsten landschaftlichen Höhepunkte der Provence aufwarten: den Ockerbrüchen mit einem grandiosen Farbspektakel. Nach einem kurzen Fußmarsch eröffnet sich ein wunderbares Panorama auf die Ockerfelsen, an denen fast jeder erdenkliche Ockerton zu finden ist. Der Rundweg „Le Sentier des Ocres“ dauert ca. 1 Stunde und führt an schroffen Wänden und typischer Flora der Provence vorbei. Das sensationelle Farbenspiel verzaubert jeden seiner Beobachter.  Nur einen Katzensprung entfernt liegt das Bilderbuchdorf Gordes. Das malerische Bergdorf zählt zu Recht zu den schönsten Dörfern Frankreichs. Bei einem Fotostopp bietet sich die Gelegenheit einige der Postkartenmotive einzufangen. Weiter geht es zum nächsten Highlight dieser schönen Reise, zur Pont du Gard. Das architektonische Meisterwerk der Antike ist das berühmteste Relikt der wichtigsten Aquädukte aus der Römerzeit. Das Wahrzeichen der Region ist stolze 49 Meter auf 3 Etagen hoch und hat eine Spannweite von über 360 m.  Die Steinbrücke ist UNESCO Weltkulturerbe und zieht seit Jahrtausenden Reisende an. Die hohe Funktionalität und die imposante Größe des Aquädukts, die angesichts der damaligen technischen Möglichkeiten verblüfft, sind ohne Zweifel einen Besuch wert. Der Tag endet in Avignon. Abendessen und Übernachtung im Hotel in Avignon.     
5. Tag: Avignon – Châteauneuf-du-Pape – Avignon (ca. 70 km)
Nach einem stärkenden Frühstück Hotel startet die ausführliche Stadtführung durch Avignon. Jedes Kind kennt das legendäre Volkslied „Sur le pont d’Avignon……“, in dem die wohl berühmteste Brücke der Provence, die Pont Saint-Bénézet, besungen wird. Die im 12 Jh. erbaute Bogenbrücke war lange Zeit der einzige Übergang über die Rhône. Heute sind von den ehemals 22 Brückenbögen noch 4 erhalten und die Brücke endet mitten im Fluss. Avignon, die Stadt der Päpste, verströmt mit den verträumten Plätzen, den engen Gässchen zwischen prächtigen, mittelalterlichen Häusern, der imposanten Befestigungsmauer und selbstverständlich den Papstpalast ein ganz besonders Flair.  Anfang des 14. Jh. war Avignon für fast 70 Jahre die Hauptstadt des Christentums, da sich die Päpste in Rom nicht mehr sicher fühlten. Dank dem Papsttum verfügt Avignon über unvergleichbare Bauten und ist so einzigartig, dass ein Teil der Stadt von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Bei der Besichtigung der monumentalen Residenz wird der Palast von Kreuzgängen über Kapellen bis hin zu den Audienzsälen erkundet. Nach der Kultur ist nun der Genuss an der Reihe. Zum Mittagessen geht die Fahrt nach Châteauneuf-du-Pape, was soviel wie „der neue Sitz des Papstes“ bedeutet. Schon der Name dieser Weinregion macht deutlich, dass es sich um etwas Besonderes handelt. Châteauneu-du-Pape selbst ist ein kleines, von Weinbergen umgebenes Dorf. Hier gibt es ein landestypisches Mittagessen und bei der Weinverkostung kommt man in päpstlichen Weingenuss. Anschließend Rückfahrt nach Avignon, wo der Rest des Nachmittags frei gestaltet werden kann. Abendessen und Übernachtung im Hotel.
6. Tag: Avignon – Les Beaux-de-Provence – Nizza (ca. 280 km)
Frühstück im Hotel. Anschließend Besuch von Les Baux-de-Provence, das ebenfalls als eines der schönsten Dörfer Frankreichs klassifiziert ist. Durch die hohe Lage auf einem Felssporn der Alpilles, reicht die Sicht an schönen Tagen bis in die Camargue. Das Châteaux, die beeindruckende Ruine der ehemaligen Burg von Les Beaux, beherrscht das Dorf und das Land. Majestätisch überragt die Burgruine das malerische Dörfchen mit seinen engen Gassen und Natursteinhäusern.  Immer wieder bieten sich herrliche Ausblicke in das Tal der Oliven in Alpilles und auf die platte Ebene der Crau. Dann Olivenölverkostung im Vallée des Beaux, einer traditionellen Olivenölregion in den Alpilles. Das Olivenöl aus dieser Region ist ohne Zweifel ein Öl der Spitzenklasse, ein Hochgenuss für Kenner und Liebhaber feinster Olivenöle. Durch das Landesinnere geht die Fahrt zurück an die Côte d’Azur, nach Nizza. Abendessen in einem Restaurant in Nizza und Übernachtung im Hotel.
7. Tag: Nizza – Abreise nach Deutschland
Direkt nach dem Frühstück Check-out. Der letzte Programmpunkt der Reise ist die Stadtrundfahrt (ca. 1,5 Stunden) durch Nizza.  Die Altstadt, die Promenade des Anglais, die entlang der Engelsbucht verläuft, die Oper und das Rathaus, die zahlreichen Kirchen und nicht zuletzt das Hafenviertel sind nur einige der zahlreichen Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt der Côte d’Azur. Im Anschluss Transfer zum Flughafen Nizza und Rückflug nach Deutschland.

Änderungen des Reise-/Programmverlaufes vorbehalten!

Unterbringung
 
Die Unterbringung erfolgt in ausgewählten 3-Sterne-Hotels (Landeskategorie) in zentraler Lage.  Die Bekanntgabe der Hotelnamen erfolgt ca. 3 Wochen vor Anreise.
Alle Hotels verfügen über einem Frühstücksraum und/oder Restaurant*, Bar, Rezeption, Aufzug und WLAN.  Die Zimmer (min. 1 Vollzahler/max. 2 Vollzahler) sind alle mit Bad oder Dusche/WC, Fön, Telefon, TV und teilweise Klimaanlage ausgestattet.
Hotel- und Freizeiteinrichtungen teilweise gegen Gebühr.

Beispielhotels

Nizza - Hotel Locarno (3-Sterne-Hotel, Landeskategorie), nur ca. 5 Gehminuten von der Promenade des Anglais entfernt
Marseille - Hotel Ibis Marseille Center Gare Saint Charles (3-Sterne-Hotel, Landeskategorie), direkt im Zentrum, im 1. Arrondissment gelegen
Avignon - Hotel Palais des Papes (3-Sterne-Hotel, Landeskategorie), nur 100 m vom Papstpalast entfernt

Zusatzkosten (zahlbar vor Ort)

Ortstaxe in Nizza ca. € 1,50 p.P./p. N. (Stand 2019, Erhöhungen nicht ausgeschlossen)
Ortstaxe in Marseille ca. 1,65 p.P./p. N. (Stand 2019, Erhöhungen nicht ausgeschlossen)
Ortstaxe in Avignon ca. 2,85 p.P./ p. N. (Stand 2019, Erhöhungen nicht ausgeschlossen)

Allgemeines

Die optional buchbaren Abendessen werden zum Großteil in nahe gelegenen Tavernen eingenommen.

Deutsche Staatsbürger benötigen einen gültigen Personalausweis oder Reisepass. Für die Einhaltung der Einreisebestimmungen ist jeder Gast selbst verantwortlich. Aktuelle Informationen finden Sie auf auswaertiges-amt.de. Staatsangehörige anderer Länder wenden sich bitte an die zuständige Botschaft.

*Bis zum Aktionsende 31.03.2020.
Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen. Bei Nichterreichen Absage bis 30 Tage vor Reisebeginn vorbehalten.
Es gelten die AGB des Veranstalters.
Verfügbarkeiten, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten.
Die Reise ist für Reisende mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.
Veranstalter: Falk Travel DE GmbH, Kistlerhofstraße 70, 81379 München
Unternehmenssitz: GALERIA Karstadt Kaufhof GmbH , Theodor-Althoff-Str. 2, 45133 Essen

Preise 2020 in € pro Person

Abflughäfen inkl. ZuschlägeMünchen (0.-), Frankfurt (+25.-), Düsseldorf (+65.-), Berlin-Tegel (+110.-), Hannover (+105.-), Wien (+70.-)
19.09. / 17.10.1.399.-
09.05. / 13.06. / 11.07.1.569.-
Zuschlag Einzelzimmer359.- (auf Anfrage)

Preise 2020 in € pro Person

mit Kundenkarte (Ihr Vorteil: Dumont Reiseführer pro Zimmer)ohne Kundenkarte
Termine: Mai - Oktober 2020 ab 1.399.-Termine: Mai - Oktober 2020 ab 1.399.-

Bitte vermerken Sie optionale Leistungen, die mit "auf Anfrage" gekennzeichnet sind, auf der Buchen-Seite im Feld "unverbindlicher Kundenwunsch".

Marseille
Lavendelfeld Provence
nizza