{"markers":[{"longitude":"25.0181002000000","latitude":"35.4072951000000","title":"Kreta","text":"Ich hatte das Glück, dass mich die TUI auf eine Informationsreise nach Kreta mitnahm. Der Abflug von München direkt nach Heraklion mit der TUIfly war sehr entspannt. Der Check Inn verlief reibungslos und schnell, da die TUIfly am Flughafen München, im Zentralbereich, eine eigene Zone hat, in der sie ihren gesamten Check Inn durchführt.\r\n\r\nAngekommen in Heraklion, einem sehr übersichtlichen Flughafen, ging es dann gleich mit dem Bus ins Sea Side Resort & Spa Hotel. Auf der Fahrt dahin konnten wir bereits die Landschaft und die tolle Küste genießen. Nachdem einchecken konnten wir uns noch das tolle Hotel ansehen, welches terrassenförmig aufgebaut war. Die verschiedenen Pools luden zum entspannen und schwimmen regelrecht ein. Wer ans Meer und an den Strand wollte, der konnte über einige Treppen hinunter zu einer wunderschönen Bucht laufen.\r\n\r\nDer erste Ausflug ging nach Réthimno. Die historische Altstadt von Réthimno bedeckt eine Halbinsel, die von den Mauern einer alten venezianischen Burg überragt wird. Man sieht hier an jeder Ecke noch die türkische Abstammung. Einige Minarette überragen die engen Gassen und hölzerne Fassaden zeichnen hier ein harmonisches Bild. Am venezianischen Hafen, in dem Fischer- und Ausflugsboote dümpeln, laden einige hübsche Tavernen zum verweilen ein.\r\n\r\nNach einer intensiven Schulung ging es dann am nächsten Tag zu dem Arkádi Kloster, welches im Niemandsland Kretas einsam gelegen ist. Dieses Kloster gilt als Kretisches Nationaldenkmal und liegt in 500m Höhe. Vor dem Kloster konnte man in einem sog. Beinhaus die fein sortierten Schädel und Gebeine von fast 1000 kretischen Männern, Frauen und Kindern bestaunen. Diese Kreter hatten sich 1866 während eines Aufstandes gegen die Türken im Kloster verschanzt. Die Männer starben bei der Verteidigung gegen die Türken, während die Frauen und Kinder sich tragischerweise im Pulverlager selbst in die Luft sprengten, um nicht den Türken in die Hände zu fallen.\r\n\r\nWeiter ging es nach Frangokástello, welches den Namen durch die frei zugängliche, venezianische Festung erhielt. Hier findet man wunderschöne und vor allem flach abfallende, feinsandige Strände. Diese erscheinen besonders für Familien mit Kleinkindern zum Baden sehr gut geeignet.\r\n\r\nEin riesiges Highlight und ein Muss ist die Samariá Schlucht, die in den weißen Bergen liegt und ca. 18 km lang ist. Für Leute die gut zu Fuß sind, kann hier eine ca. 5 stündige Wanderung durch die Schlucht gemacht werden (genug zu Trinken nicht vergessen). Für die Gemütlichen (wie mich) gibt es auch die Möglichkeit für einen „Lazy Way“, einem etwa 2 ½ stündigen Spaziergang. Man sollte auf jeden Fall sehr früh die Tour machen, da die Touristenbusse vormittags in Massen die Schlucht besuchen.\r\n\r\nLeider war dann unser Kurztrip schon wieder zu Ende und wir traten den Heimflug, wieder nonstop und mit der TUIfly, nach München an.\r\n\r\nMein Fazit über diese Insel lautet, dass sie für jeden etwas bereit hällt und auch mich sicher wieder sehen wird, da ich nur einen kleinen Teil Kretas bestaunen durfte.\r\n \r\n","image":"\/docs\/user\/1000\/_img\/20170920100259_3ce79eaaf5d88acbe7087407f2a4f59b\/fenster_Meer.jpg","filename":"Kreta","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"57.5521520000000","latitude":"-20.3484040000000","title":"Mauritius","text":"Meine Empfehlung: Mauritius Ein Traum ging in Erfüllung.\r\nMeine Freundin und ich entschlossen uns, auf eine paradiesische Insel zu fliegen. Wir hatten leider nur eine Woche Zeit, und so wollten wir so wenig Jetlag wie möglich. Es war März, also was gab es Besseres als auf die Südhalbkugel, nach Mauritius zu fliegen. So nahmen wir einen Linienflug mit der Air Mauritius nonstop von München.\r\nHier in Kälte und Tristesse eingestiegen, sind wir einen halben Tag später, fast ohne Zeitverschiebung, in einem Paradies gelandet.\r\nWir wurden mit einem Kleinbus abgeholt und in unser Hotel, dem Beachcomber Trou Aux Biches Resort & Spa, an die Nordwestküste, gebracht. Auf der ca. 1 ½ stündigen Fahrt konnten wir schon die Farbenpracht und das satte Grün der Insel bewundern. Es heißt auf Mauritius gibt es zwei Jahreszeiten. Die eine ist vor und die andere nach der Zuckerrohrernte. Wir waren vor der Ernte dort, und so war die Insel mit noch mehr Grün gesegnet.\r\nNach dem Check-In ging es gleich zum Strand und wir waren begeistert! Feinsandiger, weißer Sand – eingerahmt von Palmen und smaragdgrünem Wasser. Der Himmel strahlte in einem satten Blau und wurde von einzelnen Wolken gesäumt. Vom Strand aus konnte man schon erkennen, dass sich ein Korallenriff wie ein Band an der Küste entlang zieht, so dass das Baden hier ungefährlich ist (Haie bleiben vor dem Riff). Man sollte teilweise jedoch Badeschuhe anziehen, da manchmal scharfkantige Korallen abbrechen und an den Strand gespült werden.\r\nEmpfehlenswert ist die Fahrt mit einem Glasbodenboot. Hier können auch Nichttaucher die Unterwasserwelt von oben gut beobachten (Achtung: Hier kann man leicht seekrank werden). Für Nichttaucher bietet man hier noch eine alte Art des Tauchens an. Mit einer großen Plexiglaskugel über dem Kopf, die immer mit Frischluft durch einen Schlauch befüllt wird, kann der Tourist auch einen längeren Spaziergang unter Wasser unternehmen. Wer es weniger abenteuerlich mag, der kann auch mit einem der sicheren U-Boote die Korallenwelt erkunden.\r\nAber nicht nur zum Baden lädt die Insel mit ihrer Pracht ein. Es ist zu empfehlen, sich einen Mietwagen zu nehmen, bzw. ein Taxi für den einen oder anderen Tag zu mieten. Der Taxifahrer fungiert hier (teilweise sogar auf Deutsch) als Fremdenführer. Wir hatten uns für die Variante mit dem Taxi entschieden. Der Taxifahrer brachte uns zuerst nach Port Louis, der Hauptstadt von Mauritius. Das Sehenswerteste hier war der Markt. Die Markthallen waren gefüllt von den exotischsten Gewürzen und Speisen.\r\nWeiter ging es zu einer Werkstatt, in der wundervolle, handgefertigte Modellsegelschiffe, nach historischen Vorbildern, hergestellt wurden.\r\nVon dort fuhren wir in den botanischen Garten von Pampelmousses, der von einem ehemaligen Gouverneur angelegt wurde. Die vielen verschiedenen Palmenarten, Affenbrotbäume, gigantischen Elefantenfüße und die einzigartigen, riesigen Blätter der Wasserlilie sind einige der vielen Highlights dieses Gartens.\r\nAuch am nächsten Tag, der wolkendurchwachsen war, nahmen wir uns den gleichen Fahrer, um ein weiteres Mal in das Inselinnere vorzustoßen. Wir ließen uns zu einer Krokodilfarm fahren, in der wir in den Genuss eines echten Krokosteaks kamen. Sehr beeindruckt waren wir von den wunderschönen Schildkröten, die teilweise bereits über 80 Jahre alt waren. Auch gab es auf dieser Farm Flughunde zu bestaunen.\r\nNach diesem Ausflug in die Tierwelt von Mauritius fuhren wir zu den Terres des Couleurs. Dies ist ein vegetationsloses Stück Erde, das merkwürdig zerklüftet ist und in den Farben von fast schwarz über Ocker bis hin zu Gelb schimmert.\r\nDie letzten Tage nutzen wir dann zur Erholung am Strand. Einheimische kommen am Strand (der auf Mauritius jedem gehört) ab und zu vorbei und verkaufen frische Ananas.\r\nWer also Erholung in sicherer Atmosphäre sucht, mit der Option etwas anzusehen, ist auf Mauritius absolut gut aufgehoben.\r\nNoch auf dem Rückflug gingen unsere Gedanken zurück zu einer der schönsten Inseln, die wir je besuchen durften.\r\n","image":"\/docs\/user\/1000\/_img\/20171012123906_f61797477d45438a18f09406cf90ccc5\/mauritius.JPG","filename":"Mauritius","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"18.0685808000000","latitude":"59.3293235000000","title":"Stockholm- die Stadt auf 14 Inseln","text":"Der Herbst ist immer eine Zeit, in der ich mich auf Kurztrips begebe. Vor zwei Jahren brachte mich dieser Drang nach Stockholm. Ich hatte immer wieder von Freunden gehört, dass Stockholm schön sein soll, konnte mir aber nichts Genaues darunter vorstellen.\r\n\r\nNachdem es Direktflüge von München nach Stockholm gibt, habe ich mir gleich einen preiswerten Flug mit der Lufthansa gebucht. Als Hotel habe ich, für mich und meine Freundin, das RIVAL ausgesucht. Dieses Haus gehört dem ehemaligen ABBA Mitglied Benny Andersson. Das besondere an diesem Haus ist die Lage auf Södermalm, direkt an einem kleinen Park und nur ca. 250 m von der nächsten U-Bahnstation der Tunnelbana entfernt. Auch die Zimmer hier sind etwas ganz Besonderes. Sie sind modern eingerichtet und jedes in seinem eigenen Stil. Aber zum Hotel erzähle ich später noch mehr.\r\n\r\nIn Arlanda, dem Flughafen von Stockholm, angekommen hat man zwei gängige Möglichkeiten in die Innenstadt zu gelangen. Die erste Möglichkeit ist mit dem Arlanda Express, einem Schnellzug, zum Hauptbahnhof, in nur 20 Minuten zu fahren. Die zweite Möglichkeit ist mit dem Busshuttle von Flygbussarna zum Hauptbahnhof zu kommen. Der Bus benötigt zwar ca. 45 Minuten, ist aber dadurch natürlich wesentlich preiswerter als der Arlanda Express. Wir haben uns für die schnelle Variante Hin und für den Bus zurück entschieden. Es war mit beiden Verkehrsmitteln einfach und unkompliziert.\r\n\r\nAm Hauptbahnhof angekommen haben wir unsere Stockholmkarte, die ich mir vorab in Deutschland besorgt habe, in das Original getauscht. Mit dieser Karte hat man 48 oder 72 Stunden lang die Möglichkeit kostenlos mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu fahren, man hat freien Eintritt in viele Museen (ich war deswegen sogar in einigen Ausstellungen) und eine Ermäßigung auf gewisse Stadtrundfahrten.\r\n\r\nDie Fahrt mit der Tunnelbana ist einfacher als in München und so hatten wir unser Hotel auch ohne Karte aber mit etwas Hilfe der Stockholmer, schnell gefunden. Das erste was mir aufgefallen ist, dass wirklich jeder Stockholmer fast perfekt Englisch sprechen konnte. Was wahrscheinlich daran liegt, dass die meisten Filme in Schweden nicht synchronisiert und deswegen auf Englisch ausgestrahlt werden.\r\nNach dem kurzen Frischmachen im Hotel ging es dann gleich per Pedes los. Wir haben schnell mitbekommen, dass Stockholm doch etwas nördlicher als München liegt und am Wasser doch immer eine steife Brise weht. Es war zwar sehr kalt, dafür strahlte die Sonne in ihrer ganzen Pracht, was das viele Wasser zum glitzern und funkeln brachte. Ich denke, spätestens seit der Hochzeit von Prinzessin Victoria, hat jeder schon mal Bilder der wunderschönen Altstadt - Gamla Stan -  oder dem prächtigen Schloss – Drottningholm – gesehen. In letzterem ist auch ein Museum, in dem man alte, königliche Kutschen und Waffen besichtigen kann. Äußerst interessant fand ich auch das Nobelpreismuseum, in dem alle Preisträger mit ihren Geschichten verewigt sind. Im Vasa-Museum befindet sich ein originales Schiffswrack. Das Schiff ist auf Grund des sauerstoffarmen Bodens, in dem es versunken ist, noch super erhalten und lohnt einen Besuch. Für die kleinen und großen Kinder ist das Astrid Lindgren Museum – das Junibacken – bestens geeignet. Hier kann man mit einer Art Sessellift eine wunderbare Reise durch die verschiedenen Bücher dieser wunderbaren Schriftstellerin machen. Wenn wir im Sommer geflogen wären, hatten wir auch noch im Tivoli Göna Lund, einem Freizeitpark direkt am Wasser, unseren Spaß haben können.\r\n\r\nFür die kulinarischen Kenner bietet Stockholm nicht nur die leckeren Köttbullar,  auch sonst gibt es allerlei Köstlichkeiten zu erkunden. Hier muss ich nochmal zu unserem Hotel zurückschweifen. Das Frühstück dort war wirklich der Hammer. Das Buffet machte auf uns einen sehr überschaubaren Eindruck, sodass wir zweifelten ob das in diesem tollen Haus wirklich alles sein kann. So war es auch. An jedem Tisch stand eine Karte mit allen möglichen Zusatzgerichten – von Spiegeleiern über Pfannkuchen zu French Toast – die kostenlos frisch zubereitet wurden. Auch war es nicht nötig einen profanen Kaffee zu trinken – nein, man hatte die Auswahl zwischen Milchkaffee, Latte Macchiato, Cappuccino etc., welches auch keinen Pfennig bzw. keine Krone extra gekostet hat.\r\n\r\nGanz besonders ist auch die Absolut Eisbar vom Nordic Hotel, direkt am Hauptbahnhof. Hier sind sogar die Gläser aus Eis, in dem man seinen Drink zu sich nimmt. Hier kann man jedoch nicht einfach rein. Man bucht vorher feste Zeiten und wird auch nur in einer bestimmten Personenzahl eingelassen.\r\nDadurch, dass Stockholm ja auf 14 Inseln gebaut wurde, ist es natürlich von Kanälen durchzogen. Auch seine Nähe zum Meer gibt einem die Möglichkeit Ausflüge zu den Schären zu unternehmen. Wir hatten uns für die schnelle Variante, eine Bootsfahrt durch Stockholm, entschieden. Diese Art des Sightseeings kann ich wirklich jedem ans Herz legen, da vom Wasser aus die Stadt und die prachtvollen Gebäude noch schöner wirken.\r\nDrei Tage waren für diese Stadt wirklich zu kurz, sodass ich auf jeden Fall nochmal den Zauber Stockholms spüren möchte und wiederkommen werde.\r\n","image":"\/docs\/user\/1000\/_img\/20180222114658_b092e249b50db2a6ae19f0b00760518e\/Turm.JPG","filename":"Stockholm_die_Stadt_auf_14_Inseln","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"St\u00e4dtereise"},{"longitude":"30.0604857000000","latitude":"69.7288349000000","title":"Hurtigruten die wahrscheinlich sch\u00f6nste Seereise der Welt","text":"Mit dieser Reise hatte ich mir einen lang gehegten Traum erfüllt. Nonstop ging der Flieger mit Hamburg International Airlines von München nach Kirkenes, das fast an der russischen Grenze liegt. Mit dem Bus ging es im Zuge einer kleinen Stadtrundfahrt dann zum Hafen, wo unser Schiff, die Nordlys, lag.\r\n\r\nMit seinen knapp 700 Passagieren ist die Nordlys nicht das größte, aber auch nicht das kleinste Schiff der Hurtigrutenflotte. Das Einchecken verlief reibungslos und an Bord wurde man gleich mit dem Schiffsplan vertraut gemacht, so dass die Suche nach der Kabine recht schnell klappte. Wir hatten eine zweckmässig und sauber eingerichtete Außenkabine, welche ich auch jedem Kunden empfehlen würde. Mein Tipp ist,  hier noch zusätzlich das Deck 3 zu buchen, denn es ist kein Rundgang vor den Kabinen und die Motorengeräusche sind selbst im Heck fast nicht mehr zu hören.\r\n\r\nNun ging die Reise richtig los. Das Schiff nahm Kurs auf unsere erste richtige Station, das Nordkap. Am nächsten Morgen gingen wir in Honningsvag von Bord und wurden mit Bussen zum Nordkap gebracht, während die Nordlys weiter ihrem Fahrplan folgte. Am Nordkap angelangt erwartete uns ein fantastischer Sonnenaufgang, den wir im Nordkapzentrum bei einem leckeren Frühstück genossen. Wie jeder Besucher des Kaps, bauten auch wir einen kleinen Hügel aus Steinen, um uns an diesem beeindruckenden Platz zu verewigen. Wir wurden später noch zu einer samischen Familie gebracht und diese weihte uns in die ursprüngliche Lebensweise ihrer Kultur ein. Auffällig und beeindruckend  war, dass auf der ganzen Fahrt bis zum nächsten Hafen, überall Rentiere zu sehen waren.\r\n\r\nDurch einen riesigen Unterwassertunnel ging es weiter nach Hammerfest, wo unser Schiff schon auf uns wartete. Kaum an Bord, legte die Nordlys zu unserem nächsten Hafen ab. Kurz vor Mitternacht erreichten wir schließlich Tromsö. Diejenigen, die noch nicht zu müde waren, konnten ein Konzert in der Eismeerkathedrale miterleben. Wir haben die Zeit genutzt um Tromsö, eine sehr lebendige Universitätsstadt, zu Fuß zu erkunden.\r\n\r\nAm Tag darauf standen die Lofoten auf dem Programm. Hier hatte uns allerdings das Wetter einen kleinen Strich durch die Rechnung gemacht. Die Landschaft mit ihren kleinen Inseln war aber trotz der tief hängenden Wolken äußerst beeindruckend und wir konnten sogar Schweinswale beobachten. Nach einem Stopp in einem typischen Fischerdorf (Henningsvaer) wurden wir wieder zum Schiff gebracht. Am Nachmittag war dann endlich der Ausflug, auf den ich sehnsüchtig gewartet hatte, eine Seeadlersafari.\r\nDie Nordlys bog in den Trollfjord ein, in dem wir auch ausgetendert wurden. Mit einem kleinen Boot ging es dann auf die Suche nach Seeadlern.\r\nWir hatten großes Glück und die Crew konnte mit den Fischködern insgesamt vier Seeadler anlocken, die dann im Sturzflug den Fischköder zwei Meter von uns entfernt aus dem Wasser erbeuteten. Danach wieder aufs Schiff und schon ging die Fahrt weiter. Durch die großen Panoramafenster in der Lounge konnte man stets die vorbeiziehende, prachtvolle Landschaft bewundern.\r\n\r\nTags darauf stand dann die Überquerung des Polarkreises auf dem Programm. Wie bei jedem interessanten Punkt wurde auch hier kurz vorher eine Borddurchsage gemacht, so dass man nichts auf der Reise verpassen kann. Kaum hatten wir den Polarkreis überquert, schon war alles für die Polarkreistaufe an Deck hergerichtet. Jeder Gast konnte sich, wenn er wollte, einem Ritual unterziehen. \r\nNach der Taufe fuhren wir an der Felseninsel Torghatten vorbei, in deren gewaltigem Felsen sich ein 35m hohes und 160m langes Loch befindet. Um 06:30 Uhr erreichten wir am nächsten Morgen die Königsstadt Trondheim, von wo es aus weiter nach Kristiansund und Molde, die Stadt der Rosen, ging. All diese Städte haben wir zu Fuß besichtigt. Teilweise kann man auch mit dem Linienbus vom Anleger in die Stadt fahren. Südlich des Polarkreises wurden die Städte immer größer und zahlreicher, die Landwirtschaft nahm zu.\r\nIn Molde hatten wir unseren letzten Ausflug, der uns zur berühmten Atlantikstrasse führte. Vorher konnten wir noch eine alte Stabkirche aus dem 13. Jahrhundert besichtigen. Nach einem typischen Bacalao-Essen (Stockfisch) fuhren wir mit dem Bus über die, aus der PKW-Werbung bekannten, Brücke der Atlantikstrasse.\r\n\r\nDie letzte Nacht an Bord war mit etwas Traurigkeit verbunden, da wir noch nie eine so erholsame und doch aufregende Reise erlebten. Am Ziel in Bergen angekommen, begannen wir unsere 2-tägige Verlängerung in dieser wunderschönen Stadt.\r\nWir stellten fest, dass Bergen, trotz der Größe, Kleinstadtcharme besitzt. Man findet sich sehr schnell zurecht und die schiefen Häuser im Ortsteil Bryggen, welche zum UNESCO Weltkulturerbe gehören, wären allein eine Reise wert. Nach diesen zwei Nächten in Bergen hieß es Abschied nehmen, und wieder brachte uns die Hamburg International Airline nonstop nach München zurück. Wir werden die Reise mit Hurtigruten auf jeden Fall wiederholen, dann jedoch im Winter, um den Zauber der Polarlichter zu erleben.\r\n","image":"\/docs\/user\/1000\/_img\/20180222125824_fa92cbac48911cbda2ae0209d2438ac3\/Restaurant-Tarragon.JPG","filename":"Hurtigruten_die_wahrscheinlich_schoenste_Seereise_der_","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"37.9061930000000","latitude":"-0.0235590000000","title":"Kenia","text":"Jede Reise ist eine neue Inspiration. Am Anfang jeder Reise steht stets Interesse, Neugier, Begeisterung und ein Ziel, dazwischen liegt der Weg.\r\n\r\nKenias Nationalparks und Strände.\r\n\r\nZunächst möchte ich Ihnen einen kleinen Einblick in die Nationalparks geben, die Sie mit einem Badeurlaub kombinieren können. Der Amboseli Nationalpark liegt im Grenzgebiet zu Tansania. Die Massai sind im Besitz des Landes und dulden traditionell keine fremden Jäger auf ihrem Land, somit ist das Tierreservat relativ frei von Wilderern. Der nur 390 qkm große Park wird von Wildhütern und Wissenschaftlern rund um die Uhr bewacht, somit kann die Population der Elefanten stetig wachsen. Vom Amboseli Nationalpark hat man einen direkten Blick auf den Kibo den höchsten Berg Afrikas im Kilimandscharo Massiv. Der Berg selbst befindet sich in Tansania. Im Parkzentrum gibt es einige Safari-Gasthäuser und einen Platz zum Zelten. So findet sich für jeden Geschmack die passende Unterkunft.\r\n\r\nDie beiden Parks Tsavo Ost und West sind aus Verwaltungsgründen voneinander getrennt. Die Trennungslinie ist die sagenumwobene Eisenbahnstrecke die Mombasa und Nairobi verbindet (der Geist und die Dunkelheit). Das Markenzeichen der Tsavo sind die roten Elefanten und seine rote Lateriterde. Beeindruckend ist die Weite der afrikanischen Savannenlandschaft, die Sie besonders gut von der Voi Lodge genießen können. In der Voi Lodge können Sie durch einen Tunnel direkt zu den Wasserlöchern, wo Sie mit den Elefanten auf du und du sind. Die Artenreiche Vielfalt der Tsavo ist überwältigend. Von Löwen über Zebras, Giraffen, Paviane..... kommt alles direkt vor die Kamera.\r\n\r\nDie Küstenlandschaft Kenias ist malerisch und beeindruckend. Nord und Südküste eignen sich beide für einen Erholungsurlaub. Die Südküste ist in der Anreise beschwerlicher aber es lohnt sich in jedem Fall. Einsame Strände von Ebbe und Flut geprägt, erwarten Sie und laden zu endlosen Spaziergängen ein. Entlang der Küste bis zur tansanischen Grenze fügen sich Luxusresorts wie eine Perlenkette aneinander, eines schöner als das andere. Das Essen ist vorzüglich, ist leicht indisch geprägt und der Service ist exzellent.\r\n\r\nMeine Empfehlung für Sie, dass Afro Chic Boutique Hotel. Wer dann immer noch nicht genug von den vorangegangenen Aktivitäten hat, kann dies mit einer Seasafari toppen. Eine fast unberührte Unterwasserwelt erwartet Sie und lädt zum schnorcheln und tauchen ein. Wer Glück hat, kann hier mit wilden Delphinen und Schildkröten schwimmen.\r\n","image":"\/docs\/user\/1000\/_img\/20180222135141_830ccea6baabdc73c768d2345c3c5c7a\/Wassertraeger.jpg","filename":"Meine_Empfehlung","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"-68.9900200000000","latitude":"12.1695700000000","title":"Karibik mal ganz anders!","text":"Meine Empfehlung: Karibik mal ganz anders! BON BINI – Herzlich Willkommen\r\n\r\nDie stets sommerlich warme Insel Curacao gehört zu den kleinen Antillen und liegt rund 40 km vor der Nordküste Venezuelas außerhalb des Hurrikan-Gürtels.\r\n\r\nEine Insel, auf der Sie sich gleich wie zu Hause fühlen und die Ihnen viele Möglichkeiten bietet, Ihren Urlaub zu gestalten. Ein paradiesisches Fleckchen Erde welches eine ganze Menge zu bieten hat.\r\nWillemstad – die Hauptstadt der Insel – gehört zum UNESCO – Weltkulturerbe und teilt sich in zwei Stadtteile auf: Punda und Otrobanda welche mit einer Pontonbrücke – Swinging Old Lady - verbunden sind. Täglich kommen die Fischer aus Venezuela zu den schwimmenden Märkten und preisen frisches Obst und Gemüse an. Zusammen mit den pastellfarbenen Gebäuden und dem Rhythmus der Stadt fühlt man sich in die Kolonialzeit zurück versetzt. Schlendern Sie durch die alten Gassen und entdecken Sie die Schönheit und die Geheimnisse der Stadt.\r\nAzurblaue Buchten und über 38 perlweiße Strände erwarten Sie auf Curacao. Ein Mietwagen ist ein absolutes MUSS, da es nicht nur Willemstad zu entdecken gibt.\r\nZum Westpunt – dem westlichsten Punkt der Insel – fahren Sie durch karge und Kakteenbewachsene Gegenden und begegnen Leguanen hautnah. Im Westen befinden sich einige sehr interessante Nationalparks. Zum Beispiel der Christoffelpark mit dem höchsten Punkt der Insel (375m). In den Grotten finden Sie heute noch alte indianische Malereien.\r\nCuracao ist auch ein Tauchparadies, über 65 international anerkannte Tauchplätze erwarten Sie. Die Küstentauchgebiete von Curacao gehören zu den TOP 3 weltweit und sind direkt vom Strand aus zu erreichen.\r\nDie fantastische Aussicht über das Meer und der angenehme Passatwind sorgen für ein sensationelles Golfvergnügen. 2 einzigartige 18 – Loch Championship Golfplätze befinden sich auf der Santa Barbara Plantage und am Blue Bay.\r\nCuracao bietet ein sehr vielfältiges Angebot an Unterkünften. Wer es komfortabel möchte, ist in den verschiedenen Resorts bestens aufgehoben. Wer das authentische karibische Leben kennen lernen möchte, quartiert sich in einem gemütlichen kleinen Hotel ein. Wer die Privatsphäre schätzt, wird sich in einem Apartment oder einer Ferienwohnung wohl fühlen.\r\nIch habe meinen Urlaub im Jan Thiel Resort Livingston verbracht und kann Ihnen dieses Resort wärmstens empfehlen. Das Resort ist an einen Beachclub angeschlossen. Wer das nicht mag, setzt sich einfach ins Auto und hat schon nach wenigen Fahrminuten seinen persönlichen Traumstrand gefunden, den Sie unter der Woche fast für sich alleine haben.    \r\n","image":"\/docs\/user\/1000\/_img\/20171012122129_75688f5a75f64f3efe3b31317ffa2900\/schwimmende_Maerkte.jpg","filename":"Karibik_mal_ganz_anders","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"28.9783589000000","latitude":"41.0082376000000","title":"Istanbul Millionenstadt am Bosporus","text":"Istanbul eine Stadt zwischen zwei Kontinenten. Metropole dreier Weltreiche. Byzanz, Konstantinopel und heute Istanbul.\r\nDie Perle am Bosporus ist sowohl wirtschaftlich als auch kulturell die wichtigste und vielseitigste Stadt der Türkei.\r\nMit seinen über 16 Mill. Einwohnern ist Istanbul die einzige Stadt auf der Welt die auf 2 Kontinenten liegt, getrennt durch den Bosporus.\r\nSie ist die Grenze zwischen Orient und Okzident, Moscheen und Basare, westlicher Lifestyle und anatolischer Tradition.\r\nDas frühere Konstantinopel war die reichste und größte Stadt Europas und des Mittelmeeres.\r\nSie war immer wieder Ziel von Eroberungen bis die Osmanen sie zu ihrer Hauptstadt machten.\r\nHier haben viele Kulturen ihre Spuren hinterlassen………   \r\n\r\nDie absoluten Highlights:\r\nTopkapi Palast: ehemalige Residenz der Sultane bis 1853\r\nHagia Sophia: ehemalige byzantinische Kirche, später Moschee und heute Museum\r\nSultanahmet Moschee: aufgrund der Innenausstattung mit blauen Fliesen wird sie auch Blaue Moschee genannt.\r\nCiterna Basilica-Yerebatan Sarnici (versunkener Palast): historischer Wasserspeicher aus byzantinischer Zeit                                                               \r\nDolmabahce Palast: ab 1853 Hauptresidenz des Sultans, befindet sich am europäischen Ufer des Bosporus\r\nGalata Turm: ist einer der ältesten Türme weltweit, ursprünglich als Leuchtturm eingesetzt, bietet einen herrlichen Blick auf das Goldene Horn\r\n       \r\nBosporusfahrt: ein absolutes Muss, vorbeiziehen an malerischen Sommerpavillions, eleganten Villen, prachtvollen Palästen……ein Erlebnis tagsüber sowie abends.\r\n\r\nEinkaufen:\r\nGroßer Bazar: ein Erlebnis, heute stark auf Touristen ausgerichtet.\r\nÄgyptischer Bazar: der Gewürz Bazar   \r\nTaksim Platz-Istiklal Caddesi: eine Fußgängerzone die tagsüber Einkaufstrasse und nachts eines der Zentren des Istanbuler Nachtlebens ist\r\n \r\n","image":"\/docs\/user\/1000\/_img\/20180222112033_f28a7c32b02f003d8cd1d0f5da33c86a\/Hagia-Sophia.jpg","filename":"Istanbul_Millionenstadt_am_Bosporus","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"2.9938080000000","latitude":"39.3172741000000","title":"Mallorca","text":"Meine Empfehlung: Mallorca kaum eine Urlaubsregion ist mit so vielen Klischees assoziiert, aber gleichzeitig ist Mallorca des Deutschen beliebteste Insel. Vergessen Sie Ballermann & Co und  entdecken Sie die wahre Schönheit der Insel mit zahlreichen Gebirgsketten, endlosen Sandstränden, beeindruckenden Landschaften und malerischen Orten.\r\n\r\nJahr für Jahr bereisen Bade- und Aktivurlauber die vielfältige Baleareninsel mit dem angenehmen Mittelmeerklima und den über 2400 Sonnenstunden im Jahr.\r\nMein Urlaubstipp ist das von mir persönlich besuchte Hotel Blau Colonia Sant Jordi Resort & Spa am Ortsrand des ehemaligen Fischerortes Colonia de Sant Jordi an der Südspitze Mallorcas.\r\n\r\nDer Ort zählt zur Umweltzone Mallorcas mit Naturstrand und Dünenlandschaft.\r\nDas Hotel ist herrlich eingebettet in einen Pinienwald und direkt angrenzend an das Naturschutzgebiet von Ses Salines und dem 800 m entfernten Traumstrand Es Trenc, mit einer Länge von 3 km.\r\n\r\nDas vor allem bei deutschen Urlaubern beliebte Feriendomizil ist ein Paradies für sportlich aktive Gäste und für Familien mit Kindern. In der weitläufigen rund 60 000 qm großen Gartenanlage finden Sie u. a. eine  attraktive Poollandschaft, zahlreiche Sportmöglichkeiten und Animationsprogramme für Kinder und Teens.\r\nDas Resort hat sich auf Halbpension spezialisiert mit fantastischen Büffets und ausgezeichneter mallorquinischer Küche. Die Insel erkunden  Sie am besten mit einem Mietwagen , den Sie idealerweise schon vorab  in Ihrem Karstadt Reisebüro buchen können. Für sportlich ambitionierte Gäste empfiehlt sich auch per Fahrrad die Insel zu erkunden.\r\nDie Halbinsel Cap Formentor an der Nordspitze, mit fantastischen Ausblicken, die Tropfsteinhöhlen Cuevas del Drach bei Puerto Cristo und der romantische Ort Valdemossa sind nur ein paar Ausflugsmöglichkeiten, die Mallorca zu einem unvergesslichen Urlaub  machen.\r\n\r\nMein Fazit:  Mallorca ist immer ein Reise wert!  \r\n","image":"\/docs\/user\/1000\/_img\/20171012120233_229c73df178bef6c73826a51662cf69c\/capformentor.jpg","filename":"Mallorca","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"31.3679080000000","latitude":"36.7974010000000","title":"T\u00fcrkei","text":"Nur 65 km vom Flughafen Antalya entfernt, befindet sich das 5 Sterne Hotel SARAY REGENCY RESORT & SPA, nahe dem See „Trireyengöl“ mit zahlreichen Unterhaltungsmöglichkeiten.\r\nDas komfortable, im Winter 2011 renovierte Hotel hat insgesamt 391 Zimmer, die sich auf 3 Etagen im Haupthaus und fünf Etagen im Nebenhaus verteilt. Zu den Einrichtungen zählen eine geschmackvoll gestaltete Empfangshalle mit Liften und Rezeption, gemütlichen Sitzecken und Lobby Bar, Buffet-Restaurant, 4 A-la-carte-Restaurants nach Verfügbarkeit\/Voranmeldung inklusive.\r\nEin Hallenbad, im Haupthaus mit Süßwasser Jacuzzi (stundenweise) sowie 2 große Süßwasser Pools stehen Ihnen zur Verfügung.\r\nMein Fazit: Ein toller Urlaub in einem großartigen Hotel mit super freundlichen Mitarbeitern und ganz fantastischer Küche.\r\n\r\nMein besonderer Tipp für Sie: Im 5 Minuten Takt fährt vor dem Hotel ein Bus nach Side. Also nutzen Sie die Gelegenheit und gehen Sie zurück in die Antike vor den Toren Sides. Side blickt auf einte etwa 3500 Jahre lange Vergangenheit zurück und war in der Antike eine bedeutende Hafenstadt. Der Apollo Tempel ist ein bedeutsamer touristischer Anziehungspunkt. Gleich nebenan finden Sie den Tempel der Athena, der aus der gleichen Zeit stammt.\r\n","image":"\/docs\/user\/1000\/_img\/20180222113437_8ab784aed546b3dec2ea3c7a590b334b\/Olivenstand-im-Souk.jpg","filename":"Tuerkei","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Badeurlaub"},{"longitude":"127.7669220000000","latitude":"35.9077570000000","title":"S\u00fcdkorea","text":"Die koreanische Halbinsel liegt am östlichen Ende des asiatischen Kontinents und erstreckt sich rund 1.000 km in südlicher Richtung. An der schmalsten Stelle ist sie etwa 216 km breit. Die Halbinsel gehört zu den gebirgigsten Gegenden der Welt und ist landschaftlich sehr reizvoll.\r\n\r\nGebirge und Hügel ziehen sich an der gesamten Ostküste entlang und machen rund 70% der Landfläche aus. Der harte Granit und Kalksteingrund ist verkantet und faltet sich zu einer der schönsten Gebirgslandschaften der Erde.\r\n\r\nDies gilt besonders für die Ostküste, wo die Berge steil ins Meer abfallen. Die südlichen und westlichen Hänge fallen jedoch sanfter zu den Küstenebenen hinab, wo die meisten landwirtschaftlichen Erzeugnisse, insbesondere Reis, angebaut werden.\r\n\r\nBitte informieren Sie sich zu aktuellen Reisehinweisen und Einreisebestimmungen beim Auswärtigen Amt!    \r\n","image":"\/docs\/user\/1000\/_img\/20171012125626_fe36ec134b3d5ba17a8352ccb9ff0987\/baum.jpg","filename":"Korea","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"57.5521520000000","latitude":"-20.3484040000000","title":"Mauritius Hochzeitsreise im Paradies","text":"Mauritius – Hochzeitsreise im Paradies\r\n\r\nVor allem für Honeymooner, Familien und Golfer ist Mauritius ein Traumziel im Indischen Ozean.\r\nGerade als Fernreiseziel besonders beliebt durch die geringe Zeitverschiebung, das angenehme Klima und die gute Erreichbarkeit. Entweder nonstop oder, wie wäre es mit einem Zwischenstopp in Dubai?\r\nAn den naturbelassenen Traumstränden findet man luxuriöse Hotels und Resorts, die sich durch tollen Service, exzellenter Küche und exklusive Wellnessbereiche auszeichnen, aber auch kleine Hotels und Apartmentanlagen werden angeboten.\r\nEs lohnt sich bei einem Ausflug die Insel mit bunten Märkten, vielen Naturparks, Seerosenteichen und Wasserfällen anzuschauen, oder auf einer Katamarantour vor der Küste zu kreuzen.\r\n\r\nMöchten Sie Ihre Hochzeitsreise auf der Insel verbringen oder sogar wie ich im Paradies heiraten?\r\n\r\nIch berate sie gerne mit meinen persönlichen Erfahrungen.\r\n\r\nHoteltipps für Honeymooner\r\n\r\n***** Hilton Mauritius Resort\r\n***** Paradise Cove Boutique Hotel\r\n****** One & Only Le Saint Géran\r\n \r\n","image":"\/docs\/user\/2000\/_img\/20171012151425_6760ef63cced38dce8d3c40335db29d4\/mauritius.JPG","filename":"Mauritius_Hochzeitsreise_im_Paradies","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Badeurlaub"},{"longitude":"8.3179854000000","latitude":"54.9082791000000","title":"Sylt Lifestyle und pure Erholung","text":"Sylt – Lifestyle und pure Erholung\r\nGut zu erreichen mit dem Auto und dem Autoreisezug, der Bahn oder mit dem Flugzeug.\r\n\r\nFür mich die schönste Insel im Norden. Endlos weiße Strände, wilde Dünen und Wattenmeerlandschaft, heilsame Seeluft, Fahrradwege wohin das Auge reicht, Orte voller Glamour und Genuss. Sylt ist Erholung pur.\r\nRestauranttipps (ein Muss für jeden Sylt Urlaub)\r\n\r\n-    Ivo & Co: Gemütliches modernes Bistro in Wenningstedt mit leckeren Hamburgern und hausgemachten Pommes.\r\n-    Osteria am Campingplatz in Westerland: Leckere Pizzeria im Surferstil mit Sand an den Füßen und einem tollen Spielplatz für die Kinder.\r\n-    Sansibar Beachrestaurant in Rantum: Beste Currywurst der Insel und ein Muss ist der Kaiserschmarrn zum Nachtisch.\r\n-    Kupferkanne am Wattenmeer in Kampen: Wunderschönes verwinkeltes Cafe, eingebettet in eine bezaubernde Kiefernlandschaft. Genießen sie selbstgebackenen Blechkuchen.\r\n\r\nHoteltipps\r\n\r\n**** Sylter Domizil\r\nHotel Garni und Ferienwohnungen am Dorfteich in Wenningstedt.\r\nSchöne renovierte Zimmer mit tollen Boxspringbetten. Modern eingerichtet.\r\nAuch die Gäste der Ferienwohnungen können Frühstück hinzubuchen.\r\nZum Strand läuft man ungefähr 5 - 10 Minuten.\r\n\r\n**** Dorfhotel Sylt\r\nFamilienanlage am Wattenmeer in Rantum mit schönen Wohnungen.\r\nIndividuelles Essenskonzept. Entweder Selbstverpflegung, Frühstück oder Halbpension.\r\nToller Kinderclub, schöne Spielplätze und Hallenbad inkl. Wellnessbereich.\r\nZum Strand kann man bequem laufen. Nur über die Straße und durch die Dünen.\r\n","image":"\/docs\/user\/2000\/_img\/20171012154632_916e7b05f679363a177f450071b9cda8\/strandkoerbe.jpg","filename":"Sylt_Lifestyle_und_pure_Erholung","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"-9.1393366000000","latitude":"38.7222524000000","title":"Lissabon...Die Stadt des Lichts auf sieben H\u00fcgeln","text":"Planen Sie eine Städtereise und waren noch nicht in Lissabon? Dann empfehle ich Ihnen diese bezaubernde weiße Stadt an der Flussmündung des Tejo .\r\n\r\nMein Tipp: Erkunden Sie die Stadt mit einer der museumsreifen Straßenbahnen, den Electricos. Die berühmte Linie 28 befördert Sie quer durch die historischen Viertel Lissabons.\r\n\r\nOder fahren Sie mit den nostalgischen Aufzügen von der Unterstadt in die Oberstadt und genießen Sie von einem der zahlreichen Miradoures (Aussichtspunkte) bei einem Bica (Espresso) und einem Pasteis de Nata\r\n(köstliches Puddingtörtchen) die fantastischen Ausblicke auf die Stadt und den Fluss.\r\n\r\nOder lauschen Sie in einem der urigen Lokale den Klängen der Fado Musik.\r\nHaben Sie ein paar Tage mehr Zeit, dann kombinieren Sie Lissabon mit den herrlichen Badeorten Cascais und Estoril, 25 km westlich von Lissabon am Atlantik.\r\n\r\nBesuchen Sie das Sintra Gebirge, 20 km nordwestlich von Lissabon, Schlösser, Burgruinen und verwunschene Paläste mit üppig bewachsenen Gärten reihen sich aneinander.\r\n\r\nHoteltipp in Lissabon\r\nAvenida Palace\r\nIn Estoril Hotel Saboia\r\nIn Cascais Hotel Cascais Miragem\r\n\r\n \r\n","image":"\/docs\/user\/2000\/_img\/20170920101734_a3763924c068692478fd3d95c706c4ca\/strassenbahn-alfama.JPG","filename":"Lissabon_Die_Stadt_des_Lichts_auf_sieben_Huegeln","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"St\u00e4dtereise"},{"longitude":"7.0626677000000","latitude":"49.9197888000000","title":"5 Tage Urlaub... Freizeit, Auszeit ","text":"So plötzlich, dass sich niemand findet, mit dem ich spontan gemeinsam etwas unternehmen könnte. Also plane ich für mich alleine: TAGE FÜR LEIB UND SEELE!\r\n\r\nGut 1,5 Stunden Autofahrt (rund 150 Km) vom Rhein-Main-Gebiet entfernt, habe ich das HOTEL ZUM KURFÜRSTEN gefunden.\r\n\r\nIn Bernkastel-Kues liegt es oberhalb der Mosel unmittelbar am Kurpark, in direkter Nachbarschaft zum Wald in dieser traumhaften Weinregion.\r\n\r\nDer Untertitel „MaXX LifeStyle Resort“ hat schon Atmosphäre und weckt Vorstellungen, die sich hier im Rahmen der Aufmerksamkeit und Freundlichkeit eines familiengeführten Hotels erfüllen: das Haus ist nicht zu groß und hat 72 modern und gemütliche Zimmer ein tolles Ambiente und super Küche.\r\n\r\nNeben Angeboten wie Walking, Pilates oder Aquagym (Achtung: Zuschuss von GKV beantragen!) werden Wellnessliebhaber im 2.500 qm Spa Q-Vital-Zentrum mit viel Licht und Naturmaterialien (nach Feng Shui gestaltet) mit Panoramapool im Dachgeschoss (40 qm) mit Whirlpool, Wasserfall und Gegenstromanlage, chinesischer Kräutersauna, Aroma-Dampfbad, Himalaya-Salz-Sauna, Energie-Natur-Sauna, Chinesischer Hölle (95°C), Erlebnisfelsengrotte mit Whirlpool, Erlebnisdusche, Kneippteich, Infrarotliegen, Wasserbetten mit Entertainmentanlage, Dachterrasse und Poolhaus-Wintergarten auf ihre Kosten kommen.\r\n\r\nDie Nutzung dieses Areals auf unterschiedlichen Ebenen im verwinkelten Gebäude ist für Hotelgäste inklusive.\r\n\r\nAußergewöhnlich und gegen Gebühr: die Verbindung traditioneller chinesischer Medizin (TCM) mit Schulmedizin, Wellness- und Beautyanwendungen, Massagen, Bäder, Detoxing, Lifting, Gesichts- und Körperbehandlungen sowie Maniküre und Pediküre.\r\n\r\nUnd wer das nicht alles braucht, geht in die Natur und erfreut sich einer herrlichen Landschaft, besucht die kleinen, traditionsreichen Ortschaften  oder bestaunt die bald 2000 Statuen im Buddha-Museum in Traben-Trarbach.\r\n","image":"\/docs\/user\/2000\/_img\/20180822093641_e55db2300e0f7f0b439b38454b239a7c\/massageschokolade.jpg","filename":"5_Tage_Urlaub_Freizeit_Auszeit","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Wellnessurlaub"},{"longitude":"3.2246995000000","latitude":"51.2093480000000","title":"Belgien Kultur, Genuss und Meer","text":"Sie sind auf der Suche nach einem nahegelegenen Urlaubsziel, in dem Sie Kultur, Genuss und Meer verbinden können? Dann empfehle ich Ihnen De Haan, das ist mein Lieblingsort an der belgischen Nordseeküste. Es erwartet Sie ein malerisches Seebad, mit wunderschönen Villen und Gärten.\r\nMeine Tipps: Eine Fahrt mit der „Kusttram“, der belgischen Küstenstraßenbahn, nach Oostende.\r\nEntdecken Sie die Natur auf den herrlichen Wanderwegen der bewaldeten Dünenlandschaft oder entlang des 12 km langen Sandstrandes.\r\nUnternehmen Sie Ausflüge nach Gent und Brügge, Sie werden begeistert sein, von den mittelalterlichen Gebäuden und den romantischen Grachten. Besuchen Sie unbedingt einen der zahlreichen Chocolatiers und probieren Sie die köstlichen belgischen Pralinen aus eigener Herstellung.\r\n\r\nMeine Hotelempfehlung:\r\n4**** Hotel Gran Hotel Belle Vue\r\n3*** Hotel Internos\r\n\r\n\r\n \r\n","image":"\/docs\/user\/2000\/_img\/20171012161919_5117a3033f9145dda7367713344aea28\/Tulpen_Bruegge.jpg","filename":"Belgien_Kultur_Genuss_und_Meer","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"73.7132147000000","latitude":"4.4401762000000","title":"Malediven Traumhafte Inselwelt im Indischen Ozean","text":"Malediven – Traumhafte Inselwelt im Indischen Ozean\r\n\r\nNach ca. 9 Stunden Flugzeit erreichen Sie die traumhaften Inseln im Indischen Ozean. Von der Hauptinsel Male aus erfolgt der Transfer entweder mit dem „Dhoni“, dem traditionellen Transportschiff, oder mit dem Wasserflugzeug zu den verschiedenen Inseln der Atolle.\r\n\r\nHOTELTIPPS\r\n3,5*** Fihalhohi Island Resort, Kaafu Atoll\r\nDie üppig grüne Insel besticht mit ihren Kokospalmen und ihrem weißen Puderzuckersandstrand.\r\nParadiesfeeling garantiert.\r\nTipp für Schnorchler und Taucher:\r\nDas Hausriff liegt nur 20-100m entfernt und bietet fantastische Schnorchelmöglichkeiten. Gut ausgerüstete Tauchschule.\r\n\r\n4**** Kuramathi Island, Rasdu Atoll\r\nEine der größten Malediveninseln, die keine Wünsche offen läßt.\r\nTipp: Wählen Sie als Verpflegung „Select Alles Inklusive“; Sie können dann in allen Restaurants\r\nspeisen.\r\n\r\nBitte informieren Sie sich zu aktuellen Reisehinweisen und Einreisebestimmungen beim Auswärtigen Amt!\r\n\r\n \r\n","image":"\/docs\/user\/2000\/_img\/20171012161045_0ccb651a5307f755a753981fa560bb1a\/beine_baumeln.jpg","filename":"Malediven_Traumhafte_Inselwelt_im_Indischen_Ozean","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"109.5372052000000","latitude":"18.2132279000000","title":"Auf zur Juweleninsel nach Hainan im S\u00fcdchinesischen Meer","text":"Meine Empfehlung: Auf zur Juweleninsel nach Hainan im Südchinesischen Meer. Nach einer eindrucksvollen China-Rundreise möchte ich den Reisenden empfehlen, eine Badeverlängerung auf der chinesischen Tropeninsel Hainan anzuschließen, um die vielen Erlebnisse und Eindrücke zu verarbeiten und sich ein paar Tage zu relaxen. Es herrscht hier ganzjährig Badetemperatur.\r\n\r\nTouristische Infrastruktur:\r\nIn den letzten 20 Jahren hat sich die südlichste Provinz Chinas zu einem beliebten Badeparadies entwickelt. Es herrscht gut ausgebaute touristische Infrastruktur.\r\nAuch die Flugverbindungen von der Insel zu den meisten großen Städten Chinas wie Shanghai, Peking und Hongkong sind optimal. Viele international renommierte Hotelketten haben hier Hotels in verschiedenen Kategorien eröffnet. Die Insel bietet für jeden etwas, sei es für Strandurlauber, Ruhesuchende, Sportaktive (Golfen, Radfahren, Tauchen und Schnorcheln) oder Kulturinteressente.  \r\n\r\nDie schönsten Hotels liegen an der Yalongbucht mitten in einem geschützten Nationalpark Chinas, wo es traumhaft kilometerlange Sandstrände mit kristallklarem Wasser und unberührte Natur gibt.  \r\n\r\nDie Stadt Sanya ist das touristische Zentrum der Insel. Sie lädt den Reisenden mit sehr guten Fischrestaurants, Freimärkten und Geschäften zum Verweilen ein. Hier findet auch Nightlife statt. Wenn Sie Kontakt zu Einheimischen suchen und zwischendurch schnell im Geschehen sein möchten, dann buchen Sie ein Hotel an der Sanyabucht oder Dadonghai.\r\n \r\nNoch ein paar Insidertipps:  \r\nWenn Sie die Insel individuell erkunden möchten, können Sie vom Hotel aus ein Taxi tageweise zu einem Festpreis bestellen. Der Preis liegt z. Zt. zwischen 50 bis 100 EUR je nach Verhandlung. Lassen Sie sich von dem Fahrer die gewünschten Highlights und Sehenswürdigkeiten zeigen.\r\n\r\nAuf jeden Fall sollten Sie sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen, fangfrische Fische oder diverse bunte Meeresfrüchte von der Garküche für wenig Geld auszuprobieren.  \r\nAls Urlaubssouvenir können Sie qualitativ hochwertige und preiswerte Süßwasserperlen mit nach Hause nehmen.\r\nNoch mehr Fragen? Kontaktieren Sie mich gerne in Ihrem Karstadt Reisebüro Bad Homburg.\r\n\r\nBitte informieren Sie sich zu aktuellen Reisehinweisen und Einreisebestimmungen beim Auswärtigen Amt!\r\n","image":"\/docs\/user\/2000\/_img\/20171012145401_2415bb818598baeec3a48649cced1b8c\/buch-auf-feld.jpg","filename":"Auf_zur_Juweleninsel_nach_Hainan_im_Suedchinesischen_M","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"78.9628800000000","latitude":"20.5936840000000","title":"Indien","text":"Meine Empfehlung: Indien\r\nImmer wieder sprechen mich die Kunden an, die von ihrer Reise nach Indien fasziniert und voller Begeisterung zurückgekommen sind. Sie sind verzaubert von ihren Erlebnissen, die Indien bei ihnen hinterlassen hat: die Vielfältigkeit, die Gegensätze, die Gastfreundlichkeit, die faszinierenden Eindrücke.\r\n\r\nFast jeder hat eine oder mehrere Anekdoten zu erzählen, dabei sind sich alle einig, dass ein Urlaub in Indien einmalig ist. Bei manchen ist es der Beginn einer Liebesgeschichte und sie kehren immer wieder zurück, um sich in die kulturelle, spirituelle und landschaftliche Vielfältigkeit Indiens zu vertiefen.\r\nLassen auch Sie sich von Indiens Kaleidoskop der Farben, Düfte und Klänge verzaubern. Als Einstieg empfehle ich Ihnen eine 10-15 tägige Rundreise in Nord- oder Südindien mit einem anschließenden 3-7 tägigen Strand-\/Ayurveda-Wellness-Aufenthalt. Wer mehr Zeit hat, kann dies natürlich ausbauen, denn das Angebot ist vielfältig und unbegrenzt.\r\n\r\nKlassisches Nordindien\r\nNordindien ist für seine Maharadschapaläste, beeindruckende Festungen, Bazars, Frauen in farbenfrohen Saris, Männern mit bunten Turbanen und natürlich das Taj Mahal – eine Liebeserklärung des Mogulkaisers an seine Lieblingsfrau Mumtaz Mahal, bekannt. Ich empfehle Ihnen als Einstieg eine Rundreise in Rajasthan. Auf den Spuren der Maharadschas nach Delhi, Agrar, Jaipur, Jodhpur, Udaipur (DERTOUR).\r\nBei manchen Veranstaltern ist ein „Tea-Time“ mit einem Mitglied der königlichen Familie oder eine Kamel-Safari in der Thar-Wüste eingebaut. Ein Einkaufsbummel durch Jaipur, das Zentrum der Halbedelsteine in Asien, ist unvermeidlich. Sie können dort tolle Schnäppchen machen, wenn Sie wissen, welche Steine Sie kaufen möchten und sich bereits zu Hause über deren Preise informiert haben.\r\nBesonderes Highlight ist das Pushkar-Fest im November. Der Pilgerort verwandelt sich in einen riesigen Basar und Festplatz. Zu diesem Zeitpunkt findet auch der jährliche Kamelmarkt statt. Touristen kommen von überall aus der Welt, um dabei zu sein.\r\nDie Kernreisezeit für Indien ist von November bis März. Aber nach Nordindien können Sie auch bedenkenlos im Oktober reisen. September könnte noch ein wenig heiß sein, aber es ist ein guter Monat für Schnäppchen. Die Hotels sind preiswerter und es gibt nur wenige Touristen.\r\n\r\nSüdindien\r\nDie Natur ist hier grüner, üppiger und es ist wärmer. Endlose Reisfelder, Palmenwälder, kilometerlange Sandstrände, Gewürz- und Teeplantagen und imposante Tempelruinen erwarten Sie hier. Und vor allem eine hinduistisch geprägte Spiritualität. Hier ist der Ursprung der altindischen Wissenschaft, der Heilkunst Ayurveda.\r\nDie klassische Südindienreise sollte auf jeden Fall Madras, Mahabalipuram, Tanjore, Madhurai, Periyar und Cochin ansteuern.\r\nMein Tipp: Eine Fahrt auf den Backwaters - die im Hinterland weit verzweigten Wasserkanäle - in einem Hausboot. Nutzen Sie auch das umfassende Ayurveda- und Wellness-Angebot. Einen Ölstirnguss sollten Sie sich nicht entgehen lassen.\r\n\r\nBitte informieren Sie sich zu aktuellen Reisehinweisen und Einreisebestimmungen beim Auswärtigen Amt!\r\n","image":"\/docs\/user\/2000\/_img\/20171012150516_090bb39fb6e19770d06185af648849b8\/menschen-farbig.jpg","filename":"Indien","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"9.9361075000000","latitude":"53.5445273000000","title":"AIDAprima, das neue Flaggschiff der AIDA-Flotte!","text":"Am 7. Mai 2016 wurde am traditionellen Hamburger Hafengeburtstag mit rekordverdächtigen 1,6 Millionen Besuchern das neue Schiff mit einem Licht- und Feuerwerkspektakel von Emma Schweiger getauft, denn ein besonderes Schiff verlangt nach einer besonderen Taufe.\r\n\r\nDamit Sie sich an Bord wie zu Hause fühlen, gibt es 14 Kabinenvarianten, unter anderem mit großzügigen Veranden, Wintergärten oder Kabinen mit separatem Privatbereich. Ausgestattet mit ein oder zwei Bädern, mit begehbarem Kleiderschrank, exklusiv oder preisbewusst – entsprechend Ihren Wünschen.\r\n\r\nFür die Reise mit der ganzen Familie empfehlen sich Kabinen mit Verbindungstüren oder mit zusätzlichen Unter- bzw. Oberbetten.    \r\nMit fünf Buffet-Restaurants, drei Spezialitätenrestaurants, drei A-la-carte Restaurants, einem Kochstudio und drei Snack-Bars wird eine große kulinarische Vielfalt angeboten. Italienisch, französisch, asiatisch oder amerikanisch -  preisbewusst, urig oder edel – für jeden ist etwas  dabei.\r\n\r\nDer neue Beachclub zählt zu den Highlights auf der AIDAprima. Großzügig mit einer weitläufigen Poollandschaft unter Palmen, einem überdachtem Foliendom und mit einem Kanal, der mit dem Außenpool verbunden ist. Abends finden hier Beachpartys mit abwechselnden Themen statt. Außerdem ist das Theatrium der lebhafte Mittelpunkt und das Herzstück vieler Unterhaltungsangebote der AIDAprima. Zusätzlich kann man sich in der Discothek D 6, dem Nightflight-Nachtclub sowie der exklusiven Spray Bar und über 10 weiteren Bars vergnügen.\r\n \r\nIm Organic Spa, das sich auf 3100 qm erstreckt, können Sie sich auf eigenen Sonnendecks mit Strandkörben und Liegen zwischen den Anwendungen entspannen. Ausgestattet ist der Spa mit fünf Saunen, Kaminzimmer, Tepidarium, Kneipp-Rondell, Rasul, 5 Whirlpools und vieles mehr.\r\n  \r\nSportliche Kreuzfahrer können sich im Four Elements, welches sich über 4 Decks erstreckt, mit Klettergarten, Sportaußendeck, Lazy River oder im AIDA Racer vergnügen.\r\n\r\nIch war für Sie an Bord, habe die AIDAprima getestet und Bilder mitgebracht.\r\nFazit: Die AIDAprima ist ein klasse Schiff!\r\nKommen Sie gerne bei uns im Büro vorbei, ich berate Sie gerne und erstelle Ihnen ein persönliches Angebot.\r\n \r\n","image":"\/docs\/user\/3000\/_img\/20171017110051_0bcde6b9ba97ab961f73b32abc6a5ee4\/primatotal.JPG","filename":"AIDAprima_das_neue_Flaggschiff_der_AIDA_Flotte","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"13.7320782000000","latitude":"48.5070212000000","title":"Donau-Flusskreuzfahrt mit A-ROSA","text":"Es erwarten Sie komfortable Schiffe, mit Kabinen zum Sich-Wohlfühlen und Entspannen. Der aufmerksame Service, die exquisite Küche und das Premium alles inklusive Konzept, wo bereits nahezu alle Bordleistungen integriert sind, lassen keine Wünsche offen.\r\n\r\nGenießen Sie bequem an Bord der A-ROSA Flussschiffe eine Städtetour der besonderen Art. Eben noch unberührte Natur und nur eine Flussbiegung später sind Sie mitten im Herzen einer quirligen Metropole.\r\n\r\nBei einer Donaukreuzfahrt zum Beispiel - erleben Sie Städte wie Wien, Budapest, das UNESCO Welterbe Wachau sowie unter anderem, die Stadt Bratislava -ein echter Geheimtipp! Eine Stadt, die alt und modern verbindet, mit schönen Altstadtgassen, modernen Skulpturen, jungem Publikum und tollen Straßenkaffees.\r\n\r\nZurück an Bord entspannen Sie sich im SPA-ROSA und lassen sich am Abend im Büffet-Restaurant kulinarisch verwöhnen. Schließen Sie sich, einem der zahlreich angebotenen Landausflüge, z.B. einer Fahrrad-, Entdecker-, Erlebnis- oder Genießer-Tour an. Oder erkunden Sie die Städte individuell auf eigene Faust.\r\n\r\nÜbrigens, auch in Frankreich, Portugal, Russland, China, um nur einige Länder zu nennen, werden Flusskreuzfahrten angeboten. Wenn ich Ihr Interesse geweckt habe, berate ich Sie gerne persönlich und erstelle Ihnen ein individuelles Angebot.\r\n\r\nIch freue mich auf Sie! \r\n","image":"\/docs\/user\/3000\/_img\/20180222143053_d745b6450612ce996b3e9124f5f4f83e\/Landschaft.jpg","filename":"Donau_Flusskreuzfahrt_mit_A_ROSA","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"2.1734035000000","latitude":"41.3850639000000","title":"BARCELONA","text":"Barceloooona!\r\nSchon Freddy Mercury besang diese wunderschöne und pulsierende Hauptstadt Kataloniens.\r\n\r\nUnzählige Sehenswürdigkeiten wie der Park Güell, La Boqueria Market,\r\nFont Magica, die magischen Wasserspiele in der Nähe der Plaza Espanya,\r\nCamp Nou – das größte Fußballstadion Europas, sowie das Barri-Gotic-Viertel, sind nur einige Highlights dieser spanischen Metropole, die von Antoni Gaudi geprägt wurde.\r\nFaszinierend sind die monumentalen Bauwerke, wie zum Beispiel die Basilika „Sagrada Familia“ – ein absolutes Muss bei einem Barcelona Städte – Trip.\r\nAm Plaza de Catalunya, dem zentralen Verkehrsknotenpunkt, wo auch der Aerobus vom\/zum Flughafen hält, können Sie mit den Hop-on Hop-off Bussen Touren auf drei Linien, mit Audio-Guide, durch die Stadt starten. An etwa 45 Haltestellen haben Sie die Möglichkeit nach Belieben ein – und auszusteigen.\r\nOder Sie nutzen das gut ausgebaute Verkehrsnetz, wie zum Beispiel die Metro, um die Stadt auf eigene Faust zu erkunden.\r\nVerweilen Sie in einem der vielen Parks, am Strand oder in einem der zahlreichen Straßencafés um sich mit spanischen Spezialitäten, wie den traditionellen Tapas oder „Churros“ zu stärken.\r\nLassen Sie den Tag mit einem abendlichen Bummel über die weltbekannte „Las Ramblas“, der Flaniermeile Barcelonas, bei einem guten Glas Wein ausklingen.\r\n\r\nMein Geheimtipp:\r\nDas 3* Hotel  - Sant Agusti – Ein Klassiker\r\nTraditionelles und charmantes Hotel in einem ehemaligen, restaurierten Kloster, welches nur circa 150 Meter von der berühmten Las Ramblas, Nähe La Boqueria, an einem ruhigen Platz gelegen ist.\r\n\r\nAlternativ:\r\n4* Hotel K+K Hotel Picasso\r\nLuxuriöses Boutiquehotel im mondänen Stadtteil „El Born“, in der Nähe des Gotischen Viertels und des Picasso-Museums.\r\nLassen Sie sich ein persönliches Angebot erstellen, wir beraten Sie gerne!\r\n","image":"\/docs\/user\/3000\/_img\/20171017103007_9029484fd78d5b5e8f427333689b987d\/park-guell.JPG","filename":"BARCELONA","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"St\u00e4dtereise"},{"longitude":"2.6501603000000","latitude":"39.5696005000000","title":"Schnuppern Sie einfach einmal Kreuzfahrtluft!","text":"Entdecken Sie auf Ihrer Traumreise die schönsten Häfen der Welt.\r\nEntspannen Sie sich im himmlischen Wellnessbereich, tanken Sie Energie beim Sport, schlemmen Sie sich durch die Bordrestaurants und genießen Sie die herrlich ungezwungene  AIDA Atmosphäre.\r\n\r\nBei Landausflügen entdecken Sie faszinierende Kulturen, sagenhafte Natur,\r\nberühmte Sehenswürdigkeiten und spannende Geheimtipps.    \r\n\r\nMeine Empfehlung für Sie:\r\n\r\nEine AIDA Kurzreise ins Mittelmeer zum Kennen lernen.\r\n\r\nz.B. mit der AIDA Vita für 4 Tage\r\nmit der Route zum Beispiel Mallorca - Alicante – Valencia – Mallorca.\r\n\r\nFliegen Sie zum Beispiel von Nürnberg nach Mallorca, erleben Sie die Inselhauptstadt Palma mit ihrer quirligen Altstadt, besuchen Sie die Kathedrale La Seu und bummeln Sie an Palmas Yachthafen.\r\n\r\nLassen Sie sich an Bord der AIDA verwöhnen, während es zum nächsten Etappenziel nach Alicante weiter geht.\r\n\r\nSchlendern Sie über die berühmte Mosaik-Promenade Explanada de Espana,\r\nentdecken Sie die Altstadt oder vergnügen Sie sich am wunderschönen, langen Sandstrand von Alicante.\r\n\r\nWieder an Bord nutzen Sie die zahlreichen Einrichtungen Ihres Kreuzfahrtschiffs, essen im A-la-Carte Restaurant Rossini oder Sie ziehen sich auf Ihre komfortable Kabine zurück, um für die Anytime-Bar fit zu sein.\r\n\r\nWährenddessen bringt Sie der Kapitän sicher in den nächsten Kreuzfahrthafen. Valencia – ein echter Geheimtipp!\r\n\r\nMachen Sie einen Landausflug mit dem Seqway, (Kursangebot an Bord, mit anschließendem Führerschein) oder radeln Sie mit einem Tour Guide durch die Gassen  und Straßen dieser faszinierenden Stadt, die sehr viel mehr, als die Formel-1 Strecke zu bieten hat.\r\n\r\nBesuchen Sie die Stadt der Künste und Wissenschaften, im ehemaligen Flussbett des Turia mit ihren zahlreichen futuristischen Sehenswürdigkeiten.\r\n\r\nWieder an Bord, können Sie den Abend mit Köstlichkeiten z.B. im Buffalo Steak - House genießen, und bei einer der vielen Shows im Theatrium, den Abend ausklingen lassen.\r\n\r\nÜber Preise, Frühbucherermäßigungen und andere Kreuzfahrten mit AIDA ins Mittelmeer zum Beispiel mit Flug ab\/bis Nürnberg informieren wir Sie gerne.\r\n","image":"\/docs\/user\/3000\/_img\/20171017113010_14c4e694fafca399cc9f04878639c10d\/hafen-palma.JPG","filename":"Schnuppern_Sie_einfach_einmal_Kreuzfahrtluft","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"27.9717606000000","latitude":"36.2432553000000","title":"Reisebericht Rhodos","text":"Im Mai war ich für eine Woche auf der Insel unterwegs, um für Sie den passenden Urlaub zu finden. Rhodos ist eine griechische Insel, die mehr als 3000 Sonnenstunden im Jahr zählt. Von Mai bis September ist kaum mit Regen zu rechnen.\r\nSie beeindruckt mit seinen schönen langen Stränden, malerischen Buchten und vielen Spuren der antiken Geschichte. Die schöne Insel hat eine üppige und abwechslungsreise Pflanzenwelt. Die griechische Gastfreundlichkeit ist sehr ausgeprägt und die Speisen auf der Insel sind sehr lecker und frisch. Urlaubsgebiete:\r\n\r\nRhodos-Stadt\r\nSie ist umgeben von einer langen Festungsmauer in der sich die wunderschöne Altstadt befindet. Der türkische und italienische Einfluss der Vergangenheit, schafft imposante Werke und Bauten.\r\n\r\nFaliraki \r\nIst ein beliebter und sehr lebendiger Badeort. Der Strand ist für Sonnenanbeter und Wassersportliebhaber geeignet. Hier finden Sie viele Restaurants, Tavernen, Diskotheken und Bars. \r\n  \r\nLindos \r\nIst eines der bedeutendsten Orte der Antike. Die Festung mit der Tempel Anlage und die wunderschöne Altstadt mit kleinen Gassen darf keiner verpassen. In Lindos gibt es auch einen herrlichen Sandstrand.\r\n\r\nKolymbia\r\nIst nahe an der Stadt Rhodos gelegen. Er besitzt zwei kleine Sandbadebuchten und die Landschaft gehört zu den schönsten der Insel. Kleine typische Tavernen laden zum Verweilen ein.   \r\n\r\nMeine persönlichen Hotelhighlight`s:\r\n-    Lindos Prinsess Beach in Lardos     ( sehr gut geeignet für Familien)\r\n-    Hotel Eliysium Resort in Kalithea     ( für Paare)\r\n-    Hotel Danae in Faliraki               ( klein ,individuell und typisch griechisch)\r\n     \r\nAusflugstipps:\r\n1.    Die Thermen von Kalithea\r\n2.    Tal der Schmetterlingsbucht\r\n3.    Festung und Tempelanlage in Lindos\r\n4.    Bergdorf Embona     \r\n\r\nFazit: Griechenland ist jederzeit eine Reise wert. Beste Reisezeit Juni bis Oktober. Es gibt für jede Zielgruppe etwas auf dieser Insel zu entdecken. Die Freundlichkeit und das gute Essen werde ich in sehr guter Erinnerung behalten. \r\n","image":"\/docs\/user\/4000\/_img\/20171019105751_b4662a66d4affce1a0f474da34b4a0e3\/fenster.jpg","filename":"Reisebericht_Rhodos","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"11.6014870000000","latitude":"47.2537414000000","title":"Mein Urlaubstipp f\u00fcr Familien mit Kindern","text":"Mein Urlaubstipp für Familien mit Kindern Hotel Mozart Vital im Oberinntal in Österreich\r\nDieses Hotel bietet alles was das Herz begehrt…\r\nDieses Urlaubsdomizil präsentiert sich in einer unglaublichen Vielfalt.\r\nUmgeben von majestätischen Bergen, den Badesee und die Talstation der Bergbahnen sind nur einen Steinwurf vom Haus entfernt, genießen Sie viel Freiraum für Ihre individuellen Urlaubsansprüche.\r\nDer Wellness- und Beautybereich mit Hallenbad mit über 2.200 m² ist eine reine Oase zum Relaxen.\r\nPurer Genuss erwartet Sie in der großzügigen Gartenanlage mit Wasserfällen, Schwimmbiotopen und Liegewiesen. Die kleinen Sprösslinge können in der neu gebauten Wasser-Erlebnisbadewelt mit der längsten Indoor Wasserrutsche Österreichs jede Menge neuer Freunde kennen lernen.\r\nSportlich Aktive begeistern sich beim Squash, Tennis, Fußball, Nordic-Walking und Fitness.\r\nDie Gaumenfreude ist auf höchstem Niveau garantiert. Bei verschiedenen Themenbuffets sowie bei den täglich variierenden, mehrgängigen Menüs wird jeder verwöhnt.\r\nNachmittags gibt es eine Jause mit Snacks, Kuchen, Kaffee, Tee und alkoholfreien Getränken. Gern nutzen unsere Kinder den beliebten gemeinsamen Kindertisch mit speziellen Kindermenüs sowie die kostenlose Saftbar.\r\nDieser Urlaub ist Erholung und Spaß für „Groß“ und „Klein“........ Probieren Sie es aus….\r\n","image":"\/docs\/user\/4000\/_img\/20171019103316_3b471aa134d898c9c441eeb79be44b42\/Bergmassiv.jpg","filename":"Mein_Urlaubstipp_fuer_Familien_mit_Kindern","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Familienurlaub"},{"longitude":"10.1815316000000","latitude":"36.8064948000000","title":"Tunesien... wo die Kultur voller \u00dcberraschungen steckt","text":"Kilometerlange Strände, die südlichste Insel des Mittelmeers, märchenhafte Märkte und Paläste wie aus Tausendundeiner Nacht: Tunesien steckt voller Eindrücke, und das nur zweieinhalb Flugstunden von Deutschland entfernt.\r\n\r\nFeinen Sand gibt es nicht nur an den schönen Stränden, sondern auch in der Wüste (Sahara) die man unbedingt entdecken sollte. Beginnen wir mit der nördlichsten Stadt Tunesiens Bizerte („Binsert“ ausgesprochen): dort gibt es ein Schiffswrack – ein altes deutsches Kriegsschiff aus dem 2. Weltkrieg -  am Remel-Strand, ein Tagesausflug von Tunis aus empfiehlt sich.\r\n\r\nDie Hauptstadt des Landes, Tunis, bietet gute und viele Shopping-Möglichkeiten, ob in einem Center oder auf dem traditionellen Markt („Souk“).  Vor allem auf dem Souk kommen Ihnen viele Eindrücke und freundliche Verkäufer mit einem Lächeln im Gesicht entgegen, das Sie hoffentlich nicht vom Handeln und Kaufen ablenkt. Falls sie auch in der Altstadt („Medina“) sein sollten, dürfen Sie einen Besuch bei der wichtigsten Moschee Tunis‘ „Ez-Zitouna-Moschee“ (übersetzt Ölbaum-Moschee) nicht vergessen.\r\n\r\nSidi Bou Said – die blau-weiße Stadt - liegt ca. 20 km von Tunis entfernt und ist ein altes Künstlerdorf, gleichzeitig aber auch ein heiliger Ort – wo man abends einen schönen Spaziergang durch einen Souk machen kann. Ich empfehle Ihnen, nicht den Ausblick vom „Café des délices“ zu verpassen – morgens sehen Sie das türkisblaue Wasser und die Yachten, abends die schönen Lichter vom Yachthafen und der Ferne.\r\n\r\nAuch der Touristenort Hammamet hat eine schöne Medina – vom schönen, langen Strand umgeben. Es kommt nicht selten vor, dass Ihnen im Souk dort das eine oder andere Kamel entgegenkommt.\r\n\r\nZu guter Letzt empfehle ich Ihnen die südlichste Insel des Mittelmeers, Djerba, die sogar ihren eigenen Flughafen besitzt. Djerba ist für ihre traumhaften Sandstrände bekannt, wo Sie einen entspannten Badeurlaub verbringen können. Selbst Pferde- oder Kamelbesitzer besuchen die Strände mit ihren Tieren und auf Nachfrage erlauben sie sogar oft einen Ritt auf dem Pferd oder Kamel.\r\n\r\nEgal wo Sie in Tunesien unterwegs sind, ein Café-Besuch ist fast immer und überall möglich. Probieren Sie doch einmal eine Wasserpfeife („Shisha“)! Hier begegnen Sie traditionellen Musikanten oder Tänzern zur Unterhaltung.\r\n\r\nSie möchten eine fremde Kultur kennen lernen oder einfach nur relaxen? Dann sind Sie in Tunesien gut aufgehoben.\r\n","image":"\/docs\/user\/5000\/_img\/20170920104308_da3933d29ef90e1f54f4bb93cfba86f3\/Tunesien-T\u00fcr.JPG","filename":"Tunesien_wo_die_Kultur_voller_Ueberraschungen_steckt","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"57.5521520000000","latitude":"-20.3484040000000","title":"Mauritius Diamant im Indischen Ozean","text":"Nicht nur Honeymooner hat diese schöne Insel viel zu bieten- sprichwörtliche Gastfreundschaft, Traumstrände und ein extrem hochwertige Hotelstandard sind nur drei der Argumente, die für dieses Ziel sprechen.\r\nAuch Taucher und Schnorchler bekommen im maritimen Nationalpark Blue Bay einiges zu sehen und Kitesurfen kann man hier ebenso.\r\nWährend Junior im Kidsclub neue Freunde findet, lässt sich Mama im hoteleigenen Spa verwöhnen und Papa dreht eine Runde auf dem Golfplatz.\r\nNach den ersten Tagen entspannen am Strand, macht man sich auf, die Hauptstadt Port Louis zu besuchen und im Briefmarkenmuseum die berühmte „Blaue Mauritius“ zu bewundern oder auf dem Markt zu shoppen, bevor man den Nachmittag im Botanischen Garten „les Pampelmouses“ verbringt.\r\n\r\nZum BBQ am Strand abends ist man wieder im Hotel und genießt an der Westküste einen traumhaften Sonnenuntergang. Während der Westen mit guter touristischer Infrastruktur und langen Sandstränden z.B. by Flic en Flac lockt, ist der Osten immer etwas frischer durch angenehmen Wind und ideal für den ruhesuchenden Gast.\r\nIm Süden\/ Südwesten ist die Landschaft etwas zerklüfteter- hier liegt der Morne Brabant- nicht der höchste Berg der Insel, aber wohl eines der beliebtesten Fotomotive- ihn kann man auch bei einer Führung erklimmen und genießt von knapp 800m Höhe einen fantastischen Rundumblick auf die Insel und den Indischen Ozean.\r\nAngenehm sind die maximal 3 Stunden Zeitverschiebung und die guten Nonstop Flugverbindungen ab Frankfurt mit der Condor, der Lufthansa und der Air Mauritius. Hotels gibt es für jeden Geschmack- sei es das luxeriöse Constance Belle Mare Plage Hotel, wo keine Wünsche offen bleiben, die drei Hotels der LUX Kette, die ein ganz eigenes Konzept mit eigenem Kaffee, eigenem Eis und dem Tree of Whishes haben oder inmitten der grünen Natur gelegen, das Hotel Lacaz de Chamarel für den Individualisten. Geheiratet werden kann hier überall- die Formalitäten sind schnell erledigt und auch nach der Hochzeit in der Heimat, genießen Flitterwöchler (und auch Hochzeitsjubilare) auf der Insel besondere Konditionen und zahlreiche Vergünstigungen.\r\n\r\nKommen Sie mich besuchen und ich verrate Ihnen gerne weitere Highlights dieser Destination.  \r\n","image":"\/docs\/user\/5000\/_img\/20171019131847_e4e72bcb316b36b7b2c84013c241217c\/strand.JPG","filename":"Mauritius_Diamant_im_Indischen_Ozean","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"-88.5677826000000","latitude":"20.6842849000000","title":"Viva Mexico","text":"Ideale Mischung aus Naturerlebnis, kulturellem Erbe und karibischem Flair.\r\nHier locken eine überwältigende Pflanzen und Tierwelt, beeindruckende Maya und Azteken-Kultur und vielfältiges Sportangebot.\r\n\r\nKlassische Badeurlaubsziele sind weiterhin die traumhaften Strände zwischen Cancun und Tulum auf der Halbinsel Yucatan. Hier befinden sich zahlreiche all inclusive  - Resorts direkt am karibischen Strand mit einem umfangreichen Sportangebot.\r\nWer tauchen möchte findet in fast jedem Hotel eine eigene Tauchschule oder Ansprechpartner. An den Stränden wird Jetski und Parasailing angeboten. Auch Golf-Liebhaber kommen in Playa del Carmen auf ihre Kosten.\r\nDie archäologischen Stätten der Azteken sind vom Badeort Playa del Carmen aus einfach zu besichtigen. Chichen Itza ist 214 km entfernt und per Tagesausflug erreichbar.\r\nWer jedoch die ganze Schönheit der Halbinsel Yucatan kennen lernen möchte, dem empfehle ich eine kleine Rundreise mit den wichtigsten Highlights. In Kombination mit Ihrem Hotelaufenthalt bieten wir verschiedene mehrtägige Rundreisen an.\r\nMich persönlich hat die Maya-Fundstätte in Tulum beeindruckt, da sie als Einzige direkt am Meer liegt und somit eine wunderschöne Aussicht bietet.\r\nFür Schnorchel und Tauch- Liebhaber empfehle ich als Ausflugstipp die Insel Cozumel. Von Playa del Carmen aus verkehrt regelmäßig eine Fähre zu der gegenüberliegenden Insel, welche dem typischen karibischen Flair entspricht. Die schönen Schnorchelplätze und die vielfältige Unterwasserwelt kennzeichnen Cozumel.\r\nWer nicht seetauglich ist kann auch einen Ausflug in das Naturschutzgebiet XelHa machen. Hier gibt es Restaurants, Cocktailbars, die Möglichkeit mit Delphinen zu schwimmen und zu schnorcheln. Meiner Meinung nach auch ideal als Familienausflug.\r\nMein Fazit:\r\nDer Urlaub in Mexico hat mir besonders gut gefallen. Die Lage zwischen zwei Meeren ist hervorragend, wo sonst kann man morgens im Pazifik baden, mittags einen Vulkan (Popocatepetl) besichtigen und abends an der karibischen Küste Daiquiri schlürfen.\r\n","image":"\/docs\/user\/5000\/_img\/20171109110713_3236ec20b26f7a70bdd5f77ba703c14e\/tulum-by-night.jpg","filename":"Viva_Mexico","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"9.9361075000000","latitude":"53.5445273000000","title":" TUI Cruises - MEIN SCHIFF 3","text":"Das nagelneue Schiff von TUI-Cruises, gebaut in Finnland, ist seit Juni 2014 auf Wohlfühlkurs. Ich durfte dieses Schiff auf einer Produkteinführungsfahrt von Hamburg nach Kiel persönlich kennenlernen und  bin mehr als begeistert von dieser Tour zurückgekehrt.\r\n\r\nAls deutschsprachiges Schiff wird  den Gästen ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm, Sport und Wellness auf höchstem Niveau, Oasen mit Ruhezonen, ein besonders großzügig gestalteter Bereich für Kinder und Vieles mehr geboten. Die Wohlfühlatmosphäre an Bord ist Genuss pur und dem Reisenden wird das Gefühl von absoluter Freiheit vermittelt. Die geräumigen und sehr geschmackvoll eingerichteten Kabinen, der längste Swimmingpool der Welt auf einem Kreuzfahrtschiff, ein Indoor-Pool und sogar ein Konzertsaal sind nur einige der besonderen Highlights auf MEIN SCHIFF 3.\r\n          \r\nDurch das großzügige und gut durchdachte Konzept der Räumlichkeiten an Bord, wird jede Kreuzfahrt mit Sicherheit ein unvergessliches Erlebnis. Mit 11 Restaurants, Bistros, 12 Bars und Lounges werden den Reisenden kulinarische Spezialitäten und eine hochwertige Auswahl an Getränken angeboten.\r\nBis auf ganz wenige Ausnahmen, wie z.,B. das feine Restaurant „Richards“ und das Steakhouse  „Surf+Turf“ ist alles im Reisepreis inklusive („Premium Alles Inklusive“). Jedoch hat der Gast auch die Möglichkeit, gegen einen geringen Aufpreis in diesen Restaurants zu speisen.     Was mir persönlich besonders gut gefallen hat, sind die verschiedenen individuell gestalteten\r\nBereiche im Buffet-Restaurant Anckelmannsplatz. Selbstverständlich  gibt es in den 3 ATLANTIK Restaurants Classic-Mediterran-Eurasia  die Möglichkeit à la Carte zu essen und den ausgezeichneten Tischservice zu geniessen.\r\n\r\nMöchten Sie auch abschalten, erleben, genießen und sich einfach zu Hause fühlen? Dann kommen Sie an Bord! Ich unterstütze Sie gerne bei der Vermittlung einer Reise mit TUI Cruises für Ihre schönste Zeit des Jahres. \r\n","image":"\/docs\/user\/5000\/_img\/20171019121644_b1f1b44b52282f79e86a6cda8e204191\/massage.jpg","filename":"TUI_Cruises_MEIN_SCHIFF_3","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"-16.3346061000000","latitude":"33.0759749000000","title":"Porto Santo ","text":"Porto Santo\/Madeira-Archipel  Porto Santo ist eine kleine Insel, die zu Madeira gehört und ca. 50 km nördlich der Insel Madeira liegt. Die Insel ist klein und überschaubar (11 km lang und 6 km breit) und zeichnet sich vor allem durch einen tollen, 9 km langen und sehr breiten Strand aus.\r\n\r\nEs gibt 2500 Einwohner, 12 Hotels und ca 20 Restaurants, 1 Tankstelle, einige Windmühlen und ein paar kleinere Berge, bis maximal 517 m Höhe.\r\n\r\nWer nicht nur in der Sonne entspannen möchte, kann Wanderungen unternehmen, Tauchen, den 18-Loch-Golfplatz bespielen, mit einem Quad die Insel unsicher machen, sogar reiten wird angeboten, und auch mit dem Fahrrad (E-Bike, Mountainbike, Tandem… ) kann man die Insel erkunden. In nur 4 Stunden Flug ist man da und seit 2014 gibt es 1 x pro Woche (aktuell donnerstags) einen nonstop-Flug mit GERMANIA ab Düsseldorf in der Hauptsaison (also von Mai bis Oktober).\r\nFür Sonnenkinder, Seelebaumelnlasser und Neuentdecker ist das die richtige Urlaubsinsel.\r\n  \r\n","image":"\/docs\/user\/5000\/_img\/20171019151647_bc271adfde12cbfa694880d9b0cb7f65\/palme.jpg","filename":"Porto_Santo_Madeira_Archipel","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"18.1750161000000","latitude":"40.3515155000000","title":"Apulien","text":"Gerade bin ich von meiner STUDIOSUS–Reise nach Apulien zurückgekommen. Gern möchte ich berichten, wie gut sie mir gefallen hat.\r\n\r\nApulien ist eine interessante Region im Süden Italiens, dem Mezzogiorno. Besonders begeistert hat mich die landschaftliche Vielfalt, z. B. die Höhlen (Sassi) in Matera, wo noch bis vor 50 Jahren Menschen mit steinzeitlichem Komfort lebten, und  die Trulli (Rundsteinbauten) in Alberobello, ebenfalls UNESCO- Kulturerbe.  Der  WWF Nationalpark mit Wandermöglichkeiten am herrlichen Strand bis zum Torre Guacete, eine Festung oberhalb des Meeres, ist nur einer von vielen landschaftlichen Höhepunkten. Ein weiterer Höhepunkt war für mich der Besuch des Jagdschlosses von „unserem\"  Stauferkaiser Friedrich II (Federico II), Castel del Monte, hoch über dem Meer gelegen, ein wirklicher Prachtbau.\r\n \r\nStädte, wie das barocke Lecce, der reichsten Stadt Apuliens, mit ihren zahlreichen barocken Kirchen und Fassaden und die wunderschöne Altstadt der Hafenstadt Bari, mit kleinen Osterias und schönen Geschäften, sollten unbedingt besucht werden. Vielleicht haben Sie hier Lust auf einen kleinen Shopping-Bummel, denn Italien hat auch in dieser Hinsicht viel zu bieten. Die Organisation einer solchen Studienreise mit STUDIOSUS hat mich sehr beeindruckt. Das Besichtigungsprogramm war spannend, die Hotels waren gut und besonders gefallen hat mir, dass wir ab und zu Einheimische getroffen haben, die uns aus ihrem Leben oder von ihrer Arbeit erzählt haben. Wenn Sie auch einmal nach Apulien fahren möchten oder sich generell für Studienreisen interessieren, dann besuchen Sie mich doch in unsrem Reisebüro. Gern erzähle ich Ihnen mehr von meinen Reiseerlebnissen.\r\n\r\nMit freundlichen Grüßen\r\n\r\nUlrike Scheeren- Bechhold\r\n","image":"\/docs\/user\/5000\/_img\/20171019123843_06869d53347efd721eede270267f7b4a\/pecorinokaese.jpg","filename":"Apulien","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"19.0402350000000","latitude":"47.4979120000000","title":"Die Weltstadt Budapest ist immer eine Reise wert","text":"Egal, ob im Rahmen einer Donaukreuzfahrt oder als Städtetrip ist Budapest ein absolutes Highlight. Die Stadt schlängelt sich an beiden Seiten der Donau entlang und teilt sich in das eher flache Pest und das etwas hügelige Buda auf.\r\n\r\nAn beiden Ufern reihen sich architektonische Schmuckstücke aneinander: am Pester Ufer das Parlament und viele prächtige Bürgerhäuser, am Budaer Ufer der gewaltige Burgpalast und der Gellertberg mit seiner Zitadelle. Zehn Brücken überspannen die Donau, und sie tragen viel zum Charme der Hauptstadt bei. Die wohl bekannteste Brücke ist die Kettenbrücke. Mit zwölf Thermalbädern ist Budapest ein attraktiver Kurort und eine Oase der Entspannung!\r\n\r\nDie grüne Lunge der Stadt ist die Margareteninsel. Die 2,5 km lange und etwa 500m breite Naturareal ist das beliebteste Freizeitziel der Hauptstadt. Sie ist Anziehungspunkt für Jogger, Rollerblader und Spaziergänger, im Sommer gibt es Open-Air-Events auf der Freilichtbühne und viele weitere Anziehungspunkte wie ein Minizoo für Kinder, einen Rosengarten und Thermalhotels.\r\n\r\nBudapest ist ebenso ein lohnenswertes Reiseziel mit Kindern. Für die kleinen Gäste empfehle ich eine Stadtrundfahrt mit dem ersten „Floating Bus“ Europas. Hier lernen Sie die Sehenswürdigkeiten an Land und vom Wasser aus kennen. Ebenso lohnt sich ein Besuch im Zoo, im Zirkus oder der Besuch einer Kindereisenbahn.\r\n\r\nLohnenswerte Ausflugsziele in die Umgebung sind die Budaer Berge (für Wanderungen), ein Besuch des Schloss Gödöllö (Lieblingsschloss von Sissi) oder das schöne Städtchen Szentendre (Künstlerstadt im Donauknie gelegen).\r\n\r\nAnreise:\r\nLufthansa ab Düsseldorf\r\nGermanwings ab Köln\/Bonn\r\nWizzair ab Dortmund\r\n\r\nHotelempfehlungen: ich empfehle Ihnen …\r\nArtòtel Budapest by Park Plaza\r\nCourtyard by Marriott\r\nDanubius Flamenco\r\n\r\nRestaurantempfehlungen: nicht so viele...\r\nTaverna Dyonissos (Belgrad Rakpart 16) griechisch\r\nHemmingway Restaurant ( Kosztolanyi Dezsö ter 2) ungarisch\r\nTaj Mahal ( Szondi Utca 40) indisch\r\nTrattoria Toscana (Belgrad Rakpart 13-15) italienisch\r\n","image":"\/docs\/user\/5000\/_img\/20171019125331_03e97d8859f9de88cbc01037e6d45027\/blick-von-der-fischerbastei.JPG","filename":"Die_Weltstadt_Budapest_ist_immer_eine_Reise_wert","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"St\u00e4dtereise"},{"longitude":"-82.3665956000000","latitude":"23.1135925000000","title":"Kuba","text":"Die wunderschöne Karibikinsel Kuba wird leider viel zu leicht als reine Badedestination abgekanzelt. Dabei bietet die Isola Grande soviel mehr noch zu sehen und zu erleben.\r\n\r\nIch empfehle, eine Rundreise zu buchen, sei es geführt oder auch per Mietwagen. Es reicht der nationale Führerschein, bitte den Mietwagen von Deutschland aus buchen, um Engpässen und Unstimmigkeiten vorort vorzubeugen. Allerdings sollte man die Route vorher planen und die Hotels vorbuchen, denn in etwas entlegeneren Gegenden ist die Auswahl nicht so groß und kleinere Unterkünfte können ausgebucht sein. Man muss auf jeden Fall bedenken, dass man aufgrund suboptimaler Straßenverhältnisse nicht immer schnell vorankommt, im Osten der Insel braucht man schon mal 2-3 Stunden für 120km!\r\nWenn man die gesamte Insel kennenlernen möchte, braucht man etwas Zeit\r\n(Kuba misst 1200km von Ost nach West) oder muss einen oder mehrere Inlandsflüge einplanen. Als Startpunkt bietet sich Holguin im Osten an. Von hier aus besucht man die lebendige Stadt Santiago de Cuba, die Wiege Kubas Bayamo und  den kleinen Ort mit Charme Baracoa, wandert durch den Alexander v Humboldt Nationalpark und macht erste Bekanntschaften mit dem freundlichen Wesen der Kubaner, die den Rhythmus im Blut haben und für jeden Besucher ein freundliches Lächeln auf den Lippen tragen.\r\nVon hier aus geht es per Zug in 16 Stunden oder per Flugzeug in 2 Stunden nach Havanna. Die Hauptstadt muss erlebt werden- am besten bei einer Stadtrundfahrt in einem Oldtimer und im Anschluss zu Fuß durch die Fußgängerzone. Wenn man einen Mojito in der Bodega geschlürft hat, wo schon Ernest Hemingway auch sein Getränk genommen hat, die Kathedrale besichtigt hat, durch die Gässchen im Takt der all gegenwärtigen Musik geschlendert ist, residiert man standesgemäß im Traditionshotel Gran Caribe, wo auch einst Mafiabosse und heute noch hochkarätige Kubabesucher ihr Haupte betteten und betten.\r\nAnderntags führt der Weg ins wundervolle Vinalestal Richtung Pinar del Rio, wo den Gast  Tropfsteinhöhlen, atemberaubend schöne Landschaften, endlose Tabakfelder und Kakao,- und Kaffeeplantagen erwarten.\r\nZum Abschluß stürzt man sich am endlosen Strand von Varadero in die Fluten und lässt die vielen gewonnen Eindrücke in aller Ruhe sacken. Meine Hotelempfehlung hier: das Iberostar Hotel Varadero. Bitte vertrauen Sie in jedem Fall dem Tipp des Reisebüros Ihres Vertrauens, denn man stellt schnell fest, 4 Sterne sind hier nicht immer 4 Sterne und man muss die Hotels kennen, um die Unterschiede erkennen zu können, denn Papier ist ja bekanntlich geduldig.\r\nIch freue mich auf Ihren Besuch, Ihren Anruf  oder Ihre Anfrage per Mail und hoffe, Sie für das Juwel der Karibik begeistern zu können. Bitte informieren Sie sich zu aktuellen Reisehinweisen und Einreisebestimmungen beim Auswärtigen Amt!\r\n","image":"\/docs\/user\/5000\/_img\/20171019150828_e1c0f10b495f880fc8d5d46a1beb83e3\/havanna.jpg","filename":"Kuba","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"101.7120941250000","latitude":"3.1799301648000","title":"Malaysia","text":"Bei Malaysia denkt mal wohl als erstes an die Hauptstadt Kuala Lumpur - kurz KL genannt.\r\n\r\nDiese Metropole besticht durch ihre Kontraste zwischen alt und neu, die schier unendlich scheinenden Shoppingmöglichkeiten und natürlich ihr Wahrzeichen – die Petronas Twin Towers im Herzen der Stadt.\r\nIm angrenzenden Park können Sie herrlich flanieren!\r\n\r\nBei einem Mittagessen im Atmosphere 360°, dem Drehrestaurant im Fernsehturm „KL Tower“ können Sie den Blick über die Stadt genießen und sogar bis zu den Batu Caves blicken.\r\nDie Batu Caves sind ein Höhlensystem in dem jedes Jahr im Februar\/März das weltgrößte hinduistische Buße-Fest Thaipusam stattfindet. Nachdem Sie die 272 Stufen erklommen haben werden Sie mit einem tollen Fernblick auf die Skyline Kuala Lumpurs belohnt.\r\n\r\nDie Fahrt in den Norden bringt Sie in den Belum Nationalpark. Der älteste Regenwald der Welt wartet hier auf Sie. Per Boot fahren Sie durch Mangrovengewässer, wandern durch den dichten Regenwald und kühlen sich beim Baden unter einem der vielen Wasserfälle ab. Ein Besuch in einem typisch einheimischen Dorf rundet dieses spannende Erlebnis ab.\r\n\r\nKoloniales Flair können Sie in Malakka schnuppern. Die Stadt, die an der berühmten und als Handelsweg genutzten Straße von Malakka liegt, wurde von abwechselnd  portugiesischen, holländischen und britischen Kolonialherren beherrscht und ist heute Teil des UNESCO Weltkulturerbes.\r\n\r\nAn der Promenade entlang des Malakka-Flusses in der Altstadt kann man ausgiebig spazieren oder in den zahlreichen Restaurants typisch malaysisch essen.\r\nIn Chinatown ist eine traditionelle chinesische Apotheke immer einen Besuch wert. Und auch hier kann ausgiebig geshoppt werden.\r\n\r\nSie erleben auch das harmonische Zusammenleben der verschiedenen Kultur- & Glaubensrichtungen, die so typisch für Malaysia sind. Muslime, Hindus, Buddhisten und Christen demonstrieren ein tolerantes und aufgeschlossenes Zusammenleben.\r\n\r\nEin besonderes Erlebnis für Tier- & Naturfreunde erwartet Sie in Sarawak auf der Insel Borneo.\r\nHier können Sie mit etwas Glück Delfine, Krokodile, Nasenaffen, Orang Utahs und Nashornvögel in freier Wildbahn sehen.\r\nBei einer abendlichen Tour durch die Mangroven reflektieren die Augen der Krokodile im Licht der Taschenlampen, die Glühwürmchen und das Zirpen der Grillen machen die spannende Szenerie perfekt.\r\nDer Bako Nationalpark lockt mit traumhaften Kulissen und einfachen bis anspruchsvollen Wanderungen durch dichten Urwald. Schon die Anreise mit dem Boot vom Fischerdorf Bako wird unvergesslich sein!\r\n\r\nAuf der Schildkröteninsel können Sie Gutes tun: Helfen sie nachts den frisch geschlüpften Schildkröten, den Weg ins Leben und zum Meer zu finden!\r\nBesonders Abenteuerlustige können eine Nacht bei den Iban in einem Langhaus verbringen. Dort kann man selbstverständlich den Einwohnern des Dorfes bei der täglichen Arbeit zur Hand gehen.\r\n\r\nSie sehen, Malaysia hat viel zu bieten und ist eine Reise wert - vielleicht Ihre nächste Reise?!\r\n\r\nBitte informieren Sie sich zu aktuellen Reisehinweisen und Einreisebestimmungen beim Auswärtigen Amt!\r\n","image":"\/docs\/user\/5000\/_img\/20180222144944_41422eeb6bb0d30ac3516fa105ab4560\/Wasser.jpg","filename":"Malaysia","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"25.1442126000000","latitude":"35.3387352000000","title":"Kreta","text":"Die südlichste und größte der griechischen Inseln mit der Hauptstadt Heraklion ist deswegen besonders interessant, weil man auf ihr neben einem entspannenden Badeurlaub auch sehr viele Ausflüge, Touren und Aktivtrips machen kann.\r\nBeste Reisemonate sind Mai-Juni und September-Oktober. In den Sommermonaten wird es sehr heiß auf Kreta, zum Baden perfekt, für Unternehmungen definitiv zu heiß für meine Begriffe. Wer durchwandert schon gerne eine Schlucht bei über 40 Grad?\r\n\r\nDie Insel bietet zahlreiche Möglichkeiten zum Wandern, Reiten, Mountainbiken und viele Arten von Wassersport - vom Surfen, Segeln, Angeln bis hin zum Tauchen.\r\n\r\nWas ich in jedem Fall empfehle, ist sich ein Auto zu mieten, und zwar bereits vorab in Deutschland. Denn hier zu Hause bekommen Sie gute Preise mit einem umfassenden Versicherungsschutz bei unserem Partner Sunnycars.\r\n\r\nDie besonderen Ausflugshighlights der Insel:\r\n\r\nDie Ausgrabungsstätte Knossos:\r\nSonntags kostet es übrigens keinen Eintritt! Parken auf dem zweiten Parkplatz ist kostenfrei!  \r\n\r\nRethymnon: Eine zauberhafte Stadt mit 12 km langem Sandstrand gleich vor der Haustüre, einem entzückenden Hafen, einer schönen Festung, von der aus man einen tollen Rundblick über den Küstenort hat, viele Tavernen und Cafés mit Flair, schöne Shops und ideal zum Flanieren und Bummeln.  \r\n\r\nGeorgioupolis: Hier fließt ein Flüsschen, in dem Sumpfschildkröten leben. Einige Hotels reihen sich wie Perlen auf einer Schnur am Sandstrand auf. Hinter den Hotels führt die Straße entlang und wenn man diese überquert, finden sich einige Supermärkte, Shops und Souvenirlädchen und  - je nach Hotel - liegt der entzückende Ort Georgoupolis circa 1 bis 8 km entfernt. Es gibt gute Busverbindungen dorthin.\r\nGanz in der Nähe liegt Kretas größter und einziger Süßwassersee, der Kournassee, mit 1,3 km Durchmesser und bis zu 64 m Tiefe, am Fuße der Lefka Ori. Die weißen Berge, gleich nebenan, sind wunderschön und fast wie im Allgäu. Es gibt einige süße Tavernen, mietbare Tretboote und wild gackernde Wildenten. Einige Touristen gehen im See baden, weil sie\r\na) im Reiseführer nicht gelesen haben, dass es bis zu 6 kg schwere Fische und Wasserschlangen im See gibt oder\r\nb) weil sie es gelesen haben, aber außerdem auch den Hinweis gefunden haben, dass diese Schlangen ungiftig und nicht gefährlich sind. Ein wundervoller Ort der Idylle.\r\n\r\nChania: Die ehemalige Inselhauptstadt nennt sich zu Recht \"die schönste Stadt Kretas\". Hier befinden sich ein wundervoller venezianischer Hafen mit den dazugehörenden Cafés und Tavernen, auch wieder einer kleinen Festung, Moscheen aus der Zeit der türkischen Herrschaft und Kirchen. Man kann auch in Chania wohnen, aber der kleine Stadtstrand ist nicht sehr einladend und schön, ganz im Gegensatz zum Flair dieser schönen Stadt.\r\n\r\nSamariaschlucht: Man wandert von oben in die Schlucht hinein. Auf dem ca. 14 km langen Weg überwindet man dabei ca. 1200 Höhenmeter - allerdings hinab - und erreicht schließlich das Miniörtchen Agio Roumeli. In den Monaten, in denen die Schlucht \"offen\" ist (Mai bis Oktober), erwacht dieses zum Leben und öffnet seine vielen Tavernen, Restaurants und Eisdielen.\r\nHier landen alle Schluchtenwanderer nach 4 bis 7 Stunden Wanderung und man muss auf die Abfahrt der Schiffe warten. Eins am Tag fährt nach Sougia und zwei am Tag fahren nach Scora Fakion - und die sollte man nicht verpassen. Von dort gehen Busse schließlich nach Chania zurück.\r\n\r\nDie Schlucht ist eine Herausforderung für die Balance und Trittsicherheit. Man braucht für die 14 km kein Sportass zu sein, aber man muss gute Schuhe haben, viel trinken, ein Käppi dabei haben und sich gut eincremen, denn am Ende läuft man fast ausschließlich in der prallen Sonne und man sollte sich dennoch auf etwas Muskelkater in den Waden gefasst machen.\r\n\r\nMalia und Chersonissos: Die beiden Orte sind sehr lebhaft und quirlig und man wird den Eindruck nicht los, man sei mitten an der spanischen Küste bei Torremolinos. Es gibt Bars, Geschäfte en masse, Restaurants, Eisdielen, Clubs und es geht sehr trubelig und laut zu - ideale Orte für Partyhungrige und Leute, die auch abends etwas erleben wollen. Der Strand von Malia ist um einiges schöner und feinsandiger als der von Chersonissos, aber im letztgenannten Ort fühlen sich junge und unternehmungslustige Leute noch einmal mehr gut aufgehoben.\r\n\r\nAgios Nikolaos an der Ostküste: die weiße Stadt am Mirabellogolf. Die Stadt selber ist wunderhübsch und sehr ruhig und schön.\r\n\r\nLassithi Hochebene: Das Auto quält sich die Berge 900 m in Serpentinen hoch, die Straße ist allerdings sehr gut und die Landschaft auch sehr schön. Die Hochebene selber wird umrahmt von einer ca. 21 km gut befahrbaren Straße und 21 Dörflein.\r\nFrüher einmal waren Windräder mit ihren weißen Segeltüchern das Wahrzeichen dieser Gegend, heute stehen nur noch einige traurige Ruinen von ihnen herum, aber dennoch fängt einen die Schönheit der Landschaft ein. Man kann auch die angebliche Geburtshöhle des Zeus besichtigen, wenn man den Eintritt für die elektrifizierte Touristenattraktion zahlen will und die 20 Minuten Weg auf sich nimmt oder sich von einem Muli hochtragen lässt.\r\n","image":"\/docs\/user\/5000\/_img\/20171019142236_913054b4799ec8456625205534956c0e\/fenster.jpg","filename":"Kreta1","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"-16.5449611000000","latitude":"28.4114130000000","title":"Teneriffa Norden","text":"Die größte der kanarischen Inseln bietet auch die meiste Vielfalt. Während  der sonnige Süden mit tollen Stränden, nightlife und Hotels für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel aufwartet, hat der Norden die wahren Highlights.\r\n\r\nBesuchen Sie den legendären Loro Parque und staunen Sie über Orcas und Delfine, Papageien und viele andere Tiere in einer tollen Umgebung. Erwandern Sie den Norden- durch die Vulkanhöhlen, die Schluchten oder- die Königsdisziplin: steigen Sie zu Fuß den Vulkan Teide hoch. Wem das dann doch zu viel des Guten ist, der kann auch die Seilbahn benutzen.  Und zur Abkühlung und Belohnung geht es abends in die Meerwasserschwimmbäder in Puerto e la Cruz.\r\n\r\nTeneriffa gilt als Ganzjahresziel- meine Empfehlung, wenn man nicht auf die Schulferien angewiesen ist, sind die Monate April- Mai und Ende September- Oktober, denn dann kann man so viel man möchte bei gemäßigten Klima über die Insel wandern, Mountainbiken, reiten und entdecken. Für die Sonnenanbeter und Badenixen  empfiehlt sich allerdings doch der warme Sommer, denn dann ist der Atlantik nicht zu frisch und eine Abkühlung tut gut.    \r\n \r\nHotelempfehlung: im Norden \/ Puerto de la Cruz \/ Stadtteil La Paz:\r\nHotel RIU Garoe: sehr freundlicher Service, geräumige Zimmer, hübscher Garten, ruhige Lage, Essen ist auch sehr gut und abwechslungsreich. Hallenbad vorhanden und kleiner Fitnessraum.\r\nHotelempfehlung im Süden: besonders gut für Familien geeignet:\r\nHotel Isabel Family \/ Costa Adeje: Tolles Essen, sehr freundlicher Service, absolut familientauglich, gute Lage- schnell im Zentrum und dennoch nicht ganz mittendrin.\r\n","image":"\/docs\/user\/5000\/_img\/20171019152824_a6f29d3a8af21444f79806ab29f65598\/teide.JPG","filename":"Teneriffa_Norden","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"-3.5985571000000","latitude":"37.1773363000000","title":"Andalusien","text":"Spaniens feuriger Süden\r\nAndalusien steht für Temperament, Flamenco und ewige Sonne. Die Region im äußersten Süden des Landes gilt seit mehreren Jahrzehnten als sonnensicheres Reiseland und hat viel zu bieten:\r\n\r\nFaszinierende Maurenarchitektur, die man auf einer Rundreise entdecken und erleben kann in Orten mit klangvollen Namen wie Sevilla und Ronda, Granada mit der berühmten Alhambra, Cordoba mit der Mesquita, um nur wenige zu nennen.\r\nBesonders im Frühjahr reizt die herrliche Landschaft mit sanften Hügeln bis hin zur Sierra Nevada, fruchtbaren Ebenen und kulturellen Schätzen.\r\nAuf meiner Hotelstudienreise im Mai 2011 habe ich viele Hotels entlang der Küste von Nerja bis Estepona besichtigt. Es handelte sich um Häuser in allen Kategorien in kleineren, ruhigen Orten wie Almunecar sowie der lebhaften Ferienregion von Torremolinos und Benalmadena- Costa. Wer gern einen Blick auf teure Yachten und schicke Strandpromenaden wirft, dem empfehle ich Marbella mit seinem Yachthafen Puerto Banus.\r\n\r\nMein persönlicher Tipp:\r\nErkunden Sie Andalusien auf einer einwöchigen Rundreise und erholen Sie sich anschließend in einem schönen Strandhotel, z. Bsp. im H10 Hotel Estepona Palace.\r\nGern berichte ich persönlich mehr, besuchen Sie mich in unserem Reisebüro.\r\n\r\nIhre\r\nUlrike Scheeren- Bechhold\r\n","image":"\/docs\/user\/5000\/_img\/20171019122639_fecd590e52c26479d379528927724f4b\/alhambra.JPG","filename":"Andalusien","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"-71.2079809000000","latitude":"46.8138783000000","title":"Kanada","text":"Der Allrounder: pulsierende Grosstädte, atemberaubende Landschaften, freundliche Menschen, eine endlose Vielfalt an Freizeitaktivitäten wie Wandern, Angeln, Golfen, Skifahren, Reiten und und und - Kanada hat für jeden zu jeder Zeit viel zu bieten.\r\n\r\nOb zum Indiensummer an die Ostküste oder zum Skifahren an die Westküste- die Liste der Reisehighlights ist lang.\r\n \r\nVerpassen Sie nicht die Shopping Metropole Toronto, die einen Vergleich zu  New York nicht scheuen muss, sowie die nahegelegenen Niagarafälle, und  erleben Sie die blutroten Bäume des Indian Summers in den White Mountains. Die Städte Quebec und Ottawa haben einen ganz besonderen eigenen Reiz und verzaubern den Besucher mit ihrem Charme.\r\nDie wunderschöne Stadt Victoria kokettiert mit ihren britischen Einflüssen, die atemberaubende Kulisse der Rocky Mountains in den Nationalparks Banff und Jasper schlägt jeden in ihren Bann und man begeistert sich beim Whale Watching an der Westküste.\r\nOder fliehen Sie vor der Alltagshektik und erleben Sie die Einsamkeit und Natur im hohen Norden Kanadas.\r\n\r\nMan mietet einen Camper oder einen Mietwagen, bucht eine geführte Rundreise aus den Katalogen der Veranstalter aus unserem Sortiment und erlebt einen unvergesslichen Traumurlaub in einem Traumreiseland.\r\n\r\nIch stelle Ihnen sehr gerne eine – für Sie passende- individuelle Reise zusammen. Da ich selber schon dort war, liefere ich sehr gerne wertvolle Tipps und Empfehlungen gleich mit.\r\n\r\nSie suchen das Besondere: Warum nicht auf einer Pferderanch im Westen Kanadas ein paar Tage bleiben oder mit dem berühmten Rocky Mountaineer durch die Berge fahren. Der Rocky Mountaineer ist ein Oldtimerzug, der auf drei verschiedenen Strecken verkehrt und die Städte Vancouver, Kamloops, Jasper, Banff und Calgary anfährt. Die Strecken sind sowohl ost- wie westwärts befahrbar.\r\nDie Reise mit dem Zug durch die beeindruckenden Landschaften West-Kanadas ist ein besonderes Erlebnis.\r\nMit dem Schiff kann man die atemberaubende Natur der Inside Passage genießen.\r\n\r\nEin Tipp für das Besondere an der Ostküste ist die Sacacomie Lodge – ein Juwel mitten in der Natur.    \r\nDie Sacacomie Lodge  ist eine rustikales Hotel im Blockhaus-Stil in einzigartiger Lage auf einem Waldgrundstück am Sacacomie-See und direkt angrenzend an das „Mastigouche Wildlife Reservat\", nur ca. 2 Stunden von Montreal entfernt.\r\nDas Nichtraucher-Haus verfügt über einen offenen Kamin, Restaurant, Bar, Dampfbad, Whirlpool und Spa. An die Bar schließt eine Terrasse an, von der aus man einen phantastischen Blick über den See und die Wälder hat.\r\n\r\nBitte informieren Sie sich zu aktuellen Reisehinweisen und Einreisebestimmungen beim Auswärtigen Amt!\r\n","image":"\/docs\/user\/5000\/_img\/20171019144523_55f9e0d10c8555adedd4e24f84ef0dfe\/elch.jpg","filename":"Kanada","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"-21.8174392000000","latitude":"64.1265206000000","title":"Island","text":"Was Sie auf keinen Fall verpassen dürfen auf Ihrer Islandreise: Natürlich beginnt jede Rundreise in der Hauptstadt Reykjavik. Hier gehören zum Pflichtprogramm die Hallegrimskirkja, der Besuch in der blauen Lagune (Badesachen nicht vergessen!!) und ein Spaziergang durch die Hauptstrasse Reykjaviks.\r\nVon hier aus sind es nur wenige Kilometer zu einem weiteren großen Highlight: dem Thingvellir Nationalpark mit dem Geysir Strokkur, der alle paar Minuten 30m in die Höhe schießt und dem beeindruckenden Wasserfall Gulfoss. Hier im Nationalpark wurde auch isländische Geschichte geschrieben, denn hier hielten die Goden früher Ihre Gesetzesbesprechungen ab.\r\nWeiter Richtung Süden lohnen die Westmännerinseln einen Halbtagesbesuch. Man kann hier noch sehr gut sehen, was damals beim letzten Vulkanausbruch 1973 geschehen ist.\r\nDann folgt man der Küste in östlicher Richtung und gelangt zum Nationalpark Vatnajökull. Hier reihen sich die Naturschauspiele wie Perlen an eine Schnur- von wunderschönen Wasserfällen über den Gletschersee  Jökulsarlon, der schon den Regisseur eines James Bond Films fasziniert hat mit seinen schwimmenden blau-weiß-schwarzen Eisbergen bis hin zu Gletscherzungen, die fast bis zur Strasse reichen und majestätischen Vulkanbergen. Hier schlägt jedes Wanderherz höher.\r\nDann verlässt man die Küste und fährt nach Norden, wo einen die bizarre Vulkanwelt mit dampfenden Quellen, stinkenden Schwefellöchern und immer noch recht regen Vulkanen erwartet. Dann unternimmt man von Husavik aus noch eine Walbeobachtungstour, schlendert durch Akureyri, der Hauptstadt des Nordens und erkundet zuvor noch die Schlucht Asbyrgi, die von den Isländern auch der Grand Canyon Islands genannt wird, bevor man in den Westen ins Land der Islandpferde reist. Hier schwingt man sich auf den Rücken eines freundlichen Zottelponys und lernt Island von dieser Perspektive aus kennen, bevor es dann langsam wieder in Richtung Hauptstadt geht.\r\nMit vielen Eindrücken und tollen Erinnerungen verlässt man mit einem weinenden Auge diese wundervolle Insel und nimmt sich  fest vor, recht bald wieder zu kommen!\r\n","image":"\/docs\/user\/5000\/_img\/20171019130330_36b4454f030fa0bb403edcefe83d65f7\/wasserfall.JPG","filename":"Island","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"-14.2294205000000","latitude":"28.1585283000000","title":"Fuerteventura...das Paradies mit langen Traumstr\u00e4nden","text":"Die karge Insel ist vulkanischen Ursprungs und liegt im Atlantischen Ozean, etwa 100 km vor der afrikanischen Küste. Freunde ausgedehnter Spaziergänge kommen hier voll auf ihre Kosten, denn die Insel bietet goldgelbe, feinsandige und kilometerlange Strände.\r\n\r\nDie Glücklichsten sind wohl die Wassersportler. Mit stabiler Wetterlage und Spots für alle Schwierigkeitsgrade lockt es das Surferpublikum an. Da kaum ein Regen, Sturm oder eine andere Flaute in die Quere kommen, lernen auch Anfänger schnell. Im Süden der Insel befindet sich die Windsurf- und Kite-Centerschule von Rene Egli direkt am Hotel Melia Gorriones. Da wäre ich auch schon bei meiner Hotelempfehlung. Das moderne Hotel liegt direkt am langen Sandstrand eingebettet in einer tropischen Gartenlandschaft und einem Adults-only- Bereich.\r\n\r\nEntdecken Sie die Insel außerdem z.B. bei einer Inselrundfahrt mit dem Jeep durch unberührte Gegenden, die nur mit dem Geländewagen erreichbar sind. Und sollte einen doch das Meer locken, dann kann er Katamaran segeln oder beim Hochseeangeln sein Glück versuchen.\r\n\r\nMan kann sagen: Es ist ein Mekka für Ruhesuchende und Wassersportler.\r\n\r\nWenn ich Ihr Interesse geweckt habe, dann kommen Sie doch vorbei und ich berate Sie gerne.\r\n\r\n\r\n   \r\n","image":"\/docs\/user\/6000\/_img\/20170920105559_8e443441206ade9760b45dd3a90d0b95\/strand.jpg","filename":"Fuerteventura_das_Paradies_mit_langen_Traumstraenden","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"28.2708780000000","latitude":"36.8549360000000","title":"T\u00dcRKISCHE \u00c4G\u00c4IS ","text":"Zielflughafen Dalaman. Die Hafenstadt Marmaris und die moderne Stadt Izmir sind die touristischen Zentren der Ägäis.\r\nUnberührte Landschaften, dichtbewaldete Berge mit Wandermöglichkeiten, Buchten zum Baden und Historische Stätten machen den Urlaub an der türkischen Süd- Ägäis so vielfältig für Naturfreunde und Geschichtsinteressierte.\r\n\r\nGriechen, Römer, Christen und islamische Eroberer haben ihre Spuren hinterlassen, so dass Sie auf einzigartige Kulturschätze treffen können. Hier gibt es noch den individuellen Türkeiurlaub abseits des Massentourismus. Keine Bettenburgen, sondern meist kleine persönlich geführte Hotels.\r\n\r\nEine dieser Hotelanlagen ist das Hotel YÜCELEN, das direkt am Nationalpark Gökova liegt. In diesem landestypisch gebauten Hotel, mit nur rund 140 Zimmern, können Sie Ruhe und Erholung finden. Keine Wasserrutschen, nur leichte Animation in der Hochsaison, dafür persönlicher Service. Direkt am Hotel befindet sich ein kleiner Strand. Das wirklich sehr kleine Zentrum liegt ca. 500 m entfernt- also „Shopping“ ohne Nobelmarken! Aber wer in diesem Hotel Urlaub macht, sucht wirklich nur Ruhe und Entspannung.\r\n\r\nDie neueren Familienzimmer sind gut eingerichtet und haben einen kleinen extra Raum, den man mit einer Schiebetür verschließen kann, so dass man hier gut mit 4 Personen wohnen kann. Und wer die lokale türkische Küche liebt, mit viel frischem Gemüse-unterschiedlich zubereitet- Käsevarianten, Salaten und nicht zu vergessen, frisches Obst und köstliche Nachspeisen, der wird auch nicht böse sein, dass Schnitzel\/Pommes nicht zu finden sind.\r\n\r\nWer dennoch aktiv sein möchte, kann in der näheren Umgebung Wanderungen oder Fahrradtouren unternehmen. Oder Sie suchen das türkische Alltagsleben auf den unzähligen Märkten, die Sie zu Fuß, per Dolmus oder ggf. mittels gebuchten Ausflug erreichen können. Das Hotel ist gerne bei der Planung behilflich, um die Termine der Markttage zu erfahren. Vergessen Sie das Feilschen beim Einkauf nicht!\r\n   \r\nPersönlich bin ich vom Hotel mit dem Taxi in ca. 45 Minuten nach Marmaris gefahren. Die Aufenthaltsdauer können Sie verhandeln, so dass genügend  Zeit bleibt, um über den Basar zu bummeln oder am Hafen entlang zu spazieren.\r\nOder Sie kombinieren Ihren Hotelaufenthalt in der Ägäis mit einer Blauen Reise. Das Gebiet zwischen Marmaris und Bodrum ist eine beliebte Route der wunderschönen Segelreisen.\r\nEs würde mich freuen, Sie einmal für diese Region beraten zu dürfen.                                   \r\n \r\n","image":"\/docs\/user\/6000\/_img\/20180222160803_00370558dfe4162934312cddabebf36e\/Gewuerze.jpg","filename":"TUeRKISCHE_AeGAeIS","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"15.0830304000000","latitude":"37.5078772000000","title":"Eine Reise nach Sizilien","text":"Die Insel Sizilien ist sehr vielfältig. Daher empfehle ich, den Aufenthalt in verschiedenen Regionen zu planen. Nach der Ankunft in Catania empfehle ich einen Aufenthalt in einem Stadthotel.\r\n\r\nDas Grand Hotel Exelsior zum Beispiel, liegt sehr zentral. Hier kann man zu Fuß die Altstadt mit seinen Sehenswürdigkeiten erkunden. Über die Via Etnea erreicht man bequem den Dom und das Wahrzeichen der „Stadt des Elefanten“.  Vorbei am Castello Ursini, des Staufenkaisers Friedrich II, kommt man zu den lebendigen und bunten Märkten.\r\nProbieren Sie in einen der Cafés eine süße Spezialität Siziliens: Cannolis. Dies sind frittierte Teigrollen mit einer Ricotta Cremefüllung. Einfach lecker! Oder kehren Sie abends in eine der typischen Trattorien ein.\r\n\r\nNach 2 Nächten in Catania führte mich meine Reise mit Studiosus nach Taormina. Mit einem Fahrstuhl fuhren wir hinauf in die Altstadt. Hier kann man herrlich durch die kleinen Gassen bummeln, einkaufen oder in einem der zahlreichen Cafés einen Espresso trinken. Besuchen Sie das griechisch-römische Theater oder einfach nur den herrlichen Ausblick auf die Bucht von Giardini-Naxos oder den Ätna.\r\nWir besuchten nach unserer Stadtbesichtigung einen Gutsbesitzer auf seiner Orangenplantage. Dieser erzählte von seiner Arbeit und das Leben auf dem Land. Nach einem leckeren Mittagessen in einem urigen Gastraum spazierten wir über die Orangen- und Zitronenplantage.\r\n\r\nEin Höhepunkt der Reise war die Fahrt zum und auf den Ätna. Vorbei an Lavafeldern geht es mit dem Bus zur Talstation in ca. 1900 m Höhe. Mit der Seilbahn fuhren wir auf ca. 2700 m Höhe. Da es zuvor geschneit hatte, fuhren wir mit der Schneeraupe auf ca. 3000 m Höhe. Ein echtes Erlebnis. Unser Bergführer zeigte uns bei einer kleinen Wanderung am Kraterrand die Spuren der letzten Vulkanausbrüche. Bitte an warme Kleidung denken! Schuhe und auch Jacken kann man an der Bergstation ausleihen.\r\nGäste, die nicht mit der Seilbahn fahren möchten, können auch ab der Talstation eine Wanderung unternehmen oder sich in den Geschäften und Spezialitätenläden umschauen.\r\n\r\nFür uns ging es nach einer Pause in Richtung Süden, in den Ort Syrakus. Das Grand Hotel Ortigia ist ein exzellentes Hotel auf der Halbinsel Ortigia. Es befindet sich direkt am Hafen und in der Nähe der Uferpromenade. Die Altstadt ist zu Fuß zu erreichen. Auf dem Fluss Ciane kann man bei einer Bootsfahrt, Papyruspflanzen bestaunen. Dies ist einzigartig in Europa. In Ortigia können Sie sich das Museo del Papiro anschauen. Weitere Sehenswürdigkeiten sind das griechische Theater, das römische Amphitheater und die gewaltigen Steinbrüche mit seinen Höhlen. Bei einem Rundgang in dem autofreien Ortigia, sehen Sie den Apollotempel, die Arethusaquelle und den Domplatz.  \r\nDen Abend können Sie in einer typischen Trattoria ausklingen lassen.\r\n","image":"\/docs\/user\/6000\/_img\/20171109132301_e8850e9cb9ad12de50acda2ae77be7d9\/Lipari-Sizilien-Hafen.jpg","filename":"Experten_Tipp_Eine_Reise_nach_Sizilien","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"33.9899907000000","latitude":"26.8481885000000","title":"Tauchurlaub im Roten Meer","text":"Einmal flog ich mit einem Freund nach Ägypten\/Hurghada, um die Tauchreviere des Roten Meeres zu ergründen. Als Unterkunft haben wir uns für das Hotel „The Breakers“ in Soma Bay entschieden, was sich für uns als die ideale Wahl herausstellte.\r\n\r\nUnd das aus vielerlei Gründen:\r\nÜber einen 400 m langen Steg gelangt man direkt an das Hausriff, wo man sofort los schnorcheln, bzw. tauchen kann. Das Hotel ist seit vielen Jahren unter deutscher Leitung.\r\n\r\nWeiterhin gibt es eine Open Air Bar auf dem Dach der Tauchbasis, wo abends Filme gezeigt werden oder wo man einfach den phantastischen Sternenhimmel beobachten kann.\r\nEine Kitesurfbasis wird in regelmäßigen Abständen per Shuttle angefahren.\r\nAbschließend kann man sagen: Taucher und Kitesurfer, Ihr findet hier Euer Paradies!\r\n(und auch ich komme bestimmt wieder.)\r\n","image":"\/docs\/user\/6000\/_img\/20180222152402_ab16665a00f056cf1e6429bf7fe03c36\/Boot_auf_dem_Nil.jpg","filename":"Tauchurlaub_im_Roten_Meer","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"16.3738138000000","latitude":"48.2082350000000","title":"Wien ist alt Wien ist neu","text":"Willkommen in der facettenreichen Hauptstadt Österreichs! Entdecken Sie bei einem gemütlichen Spaziergang das Alte Wien mit seinen engen, romantischen Gassen und lassen Sie sich während einer nostalgischen Oldtimer-Straßenbahnfahrt durch die imperiale Wiener Ringstraße verzaubern. Schloss Schönbrunn, Riesenrad, Stephansdom, Lipizzaner, Walzerkönig Strauß und die prächtigen Barockschlösser präsentieren sich in der Stadt an der Donau. Auch kulinarisch hat Wien viel zu bieten: Bei einem Wiener Heurigen genießen Sie typische Schmankerl.\r\n       \r\nWer Wien besucht, unternimmt gleich 2 Reisen. Die eine führt in die glanzvolle Vergangenheit und die andere katapultiert Sie in eine multikulturelle Weltstadt, mitten ins Herz Mitteleuropas. Mein Tipp ist das Hotel am Konzerthaus. Das elegante Komforthotel des Wiener Jungendstils ist sehr zentral und nur wenige Gehminuten bis zur Staatsoper und Stephansdom.    \r\n","image":"\/docs\/user\/6000\/_img\/20180924103340_4749f97ca2034cf8ab1bcc529a4480b3\/anhang-1.jpg","filename":"Wien_ist_alt_Wien_ist_neu","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"St\u00e4dtereise"},{"longitude":"28.2077201000000","latitude":"36.3349337000000","title":"Rhodos- Zeit f\u00fcr Hellas!","text":"Warum nicht mal wieder einen Urlaub auf einer griechischen Insel verbringen? In den wirtschaftlich schwierigen Zeiten freuen sich die Griechen über jeden Gast, der den Weg in ihr Land findet. So kann ich zum Beispiel die Dodekanes Insel Kos empfehlen. Sie ist 42 km lang und maximal 10 km breit.\r\n\r\nBesonders im Mai und Juni entfaltet sich hier eine prächtige Blumen- und Pflanzenvielfalt. Die Urlauber erfreuen sich an kilometerlangen, feinsandigen, flach abfallenden Stränden, z.B. in Marmari oder Mastichari.\r\n\r\nAus eigener Erfahrung kann ich das Sensimar Michelangelo Resort & Spa empfehlen, welches sich bei Psalidi\/Agios Fokas befindet. Dieses Hotel zeichnet sich durch eine ausgezeichnete Küche und den längsten Pool Griechenlands aus. Seine Länge beträgt 120 m und bietet einen herrlichen Blick auf das Meer. An möglichen Aktivitäten mangelt es nicht. So kann man Kos gut mit dem Fahrrad erkunden, kiten und surfen, oder auch reiten. Zum Shoppen und für \"Nachteulen\" bietet Kos-Stadt sehr gute Möglichkeiten. Alternativ bietet sich eine Reise nach Rhodos, der größten Dodekanes Insel an.\r\n\r\nIn Rhodos-Stadt lebt die Hälfte der Inselbewohner. Die von einer 4 km langen, mittelalterlichen Stadtmauer umgebene Altstadt wurde zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt. Ein absoluter Besuchermagnet ist der malerische Ort Lindos mit seiner berühmten Akropolis. Nachtschwärmer genießen das Nightlife in Faliraki. Als Souvenirs eignen sich Honig aus Siana, Lederwaren, Schuhe und Schwämme.\r\n\r\nKurios: obwohl Rhodos über 300 Sonnentage im Jahr zu bieten hat, haben sich Regenschirme von der Insel als Souvenir auch einen festen Platz gesichert!\r\n\r\nDas TUI Best Family Hotel Atlantica Aegean Blue liegt auf der Ostseite der Insel bei Kolimbia, gehört zu den 300 besten Hotels von TUI und besticht mit einer Gästezufriedenheit von über 90%! Mit All Inclusive Verpflegung und umfangreicher Kinderanimation, bzw.- Betreuung bleiben keine Wünsche offen.\r\n\r\nAber auch, wer hier nicht nur einen reinen Badeurlaub verbringen möchte, ist auf Rhodos gut aufgehoben. Schließlich bieten zahlreiche geschichtliche Sehenswürdigkeiten aus verschiedensten Epochen und Kulturen viel Raum für Entdeckungen.\r\n\r\nRonald Habeck\r\n","image":"\/docs\/user\/6000\/_img\/20171109155356_0efa5a3e3d42a93f0e5d7eda4e5fd6dc\/griechisches_Fenster.jpg","filename":"Rhodos_Zeit_fuer_Hellas","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Badeurlaub"},{"longitude":"7.6868640000000","latitude":"45.0703393000000","title":"Studienreise in den Piemont mit Studiosus","text":"Im Mai unternahm ich eine erlebnisreiche Reise mit dem Veranstalter Studiosus nach Italien, in den schönen Piemont.\r\n\r\nUnser Ziel war die Barockstadt Turin. Studiosusgäste übernachten im 4*Hotel Concord, welches im Herzen Turins liegt, in der Nähe der wichtigsten Einkaufsstraßen und Sehenswürdigkeiten. Unser Reiseleiter organisierte bereits bei unserem ersten Stadtspaziergang spontan eine exklusive Besichtigung des Palazzo Carignano. Hier wurde vor über 150 Jahren die Einigung Italiens ausgerufen. Turin hat sehr viele Sehenswürdigkeiten. Z.B. das Museum Nacionale, die Kirche San Lorenzo mit seiner spätbarocken Architektur und dem königlichen Palast oder der Palazzo Madame mit dem Museum für Kunst. Besonders beeindruckend fand ich die Kathedrale mit dem Turiner Grabtuch. Wir kehrten in typische Café Häuser ein und speisten u.a. im edlen Luxushotel Principi de Piemonte. Wir unternahmen Ausflüge in die schöne Umgebung Turins, z.B. durch die Poebene zum malerischen Ort Saluzzo. Wir schlenderten durch die romantischen Gassen, erkundeten eine Klosterkirche und lauschten den Erzählungen unseres Reiseleiters. Wir besuchten auch Weinbauern, schauten uns ihre Sammlungen traditioneller Arbeitsgeräte an und probierten Köstlichkeiten wie Käse, Schinken und Weine.\r\n\r\nWir lernten den Ort Alba kennen. Hier findet im Herbst die traditionelle Trüffelmesse statt und in der Umgebung hat der Nutellakönig Ferrero seinen Hauptsitz. Auch Mon Chéri, mit den leckeren Piemontkirschen wird hier produziert. Auf dem Markt von Alba können Sie die leckeren Haselnüsse und auch Trüffel erstehen.\r\n\r\nIn Barolo hat der berühmte Wein seinen Ursprung. Vom Castello Grinzane Cavour hat man einen herrlichen Blick auf die Weinberge. Studiosusgäste übernachten auf ihren Reisen im idyllischen 3* Hotel Barolo. Es liegt eingebettet in Weinbergen. Das Hotel mit seinen gemütlichen Zimmern, wird von der Familie persönlich geführt und ist bekannt durch seine sehr gute piemontesische Küche. Das Weinsortiment ist hier gigantisch. Wir besuchten auch das Weingut Conterno. Die riesigen Weinfässer werden hier bis zu 7 Jahre gelagert. Hier nahmen wir an einer Weinverkostung mit leckeren Spezialitäten teil.\r\n\r\nWährend der Busfahrten in neuen, modernen Bussen, verwöhnte und überraschte uns unser Reiseleiter immer wieder mit Anekdoten, spannenden Geschichten oder auch kleinen kulinarischen Köstlichkeiten.\r\n\r\nSehenswert fand ich in Turin das Fiatviertel Lingotto. Auf dem Gelände der ehemaligen FIAT Fabrik ist ein modernes Kultur- und Einkaufszentrum entstanden. Auf dem Dach des Gebäudes kann noch die Autoteststrecke mit Steilkurve bestaunt werden. Nebenan, in der ehemaligen Vermouth-Manufaktur Carpano, finden Sie das Marktareal EATALY, wo Sie hochwertige kulinarische Produkte finden und auch probieren können. Mit der sehr modernen Metro oder dem Bus fährt man wieder ein paar Stationen auf eigene Faust in die Turiner Innenstadt.\r\n\r\nSehr positiv fand ich die kleine Gruppe mit höchstens 20 Personen und die Möglichkeit der Extratouren.\r\n\r\nIch berate Sie gerne.\r\n\r\nIhre Margrit Cáceres-Gómez\r\n","image":"\/docs\/user\/6000\/_img\/20171109165816_b76ced4c19e3176b9af3ddaf3f9cd99a\/Blume.JPG","filename":"Studienreise_in_den_Piemont_mit_Studiosus","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"-16.9240554000000","latitude":"32.6669328000000","title":"Madeira","text":"Madeira bietet eine wundervolle Fauna und Flora bei ganzjährig sommerlichen Klima. Zauberhafte Gärten und Parks finden Sie neben Meereslandschaften mit blauem Meer und emporragenden Klippen.\r\n\r\nDie Levada-Wanderungen sind die beste Möglichkeit, um die Insel in Ruhe im Einklang mit der Natur und der Landschaft zu erleben. Auch für \"Wandermuffel\" hat die Insel viel zu bieten. Besuchen Sie die Altstadt der Hauptstadt Funchal, fahren Sie mit der Seilbahn zum botanischen Garten oder machen Sie einen Ausflug zur Nachbarinsel Porto Santo mit ihren kilometerlangen goldenen Stränden.\r\n\r\nTrauen Sie sich auf die höchste Steilklippe Europas Cabo Girao mit Skywalk für ein atemberaubendes Erlebnis mit traumhaften Ausblick. Mein besonderer Tipp, Funchal verzaubert während der Vorweihnachtszeit mit einer gigantischen Festbeleuchtung.  \r\n","image":"\/docs\/user\/8000\/_img\/20170920110954_edd857f95230da9db0aef45d2c4d56c9\/madeira-haus.JPG","filename":"Madeira","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"1.4205983000000","latitude":"38.9067339000000","title":"Ibiza Formentera","text":"Ibiza ist nicht nur für junge Leute geeignet, sondern ist eine Insel für jedermann. Mittlerweile hat die Insel ihre Partyvergangenheit abgelegt und die hügelige Struktur Ibizas bietet Landschaften von beeindruckender Schönheit. Markenzeichen sind die zum Teil tief eingeschnittenen Buchten. Die Altstadt von Ibiza ist voller Kontraste: Museum neben Bars, Kathedrale neben Discothek, Marktfrauen neben Hippiegirls.\r\n\r\nWer tolle Strände und wenig Tourismus sucht ist auf Formentera (Karibik des Mittelmeers) genau richtig. Idealerweise sollte man 1 Woche auf Ibiza und 1 Woche auf Formentera verbringen.\r\n\r\nGerne stehe ich Ihnen für eine umfassende Beratung zur Verfügung.\r\n","image":"\/docs\/user\/8000\/_img\/20180729094119_93125e1cfd6816f7d2456b59e94ed0ff\/hafenabendstimmung.jpg","filename":"Ibiza_Formentera","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"9.9372181000000","latitude":"53.5435964000000","title":"Mein Schiff 3... Ich war f\u00fcr Sie an Bord!","text":"Noch vor der Schiffstaufe und der Jungfernfahrt hatte ich Anfang Juni 2014 auf einer kurzen Informationsfahrt die Gelegenheit, das neue Kreuzfahrtschiff Mein Schiff 3 kennenzulernen. Der von TUI-Cruises in Auftrag gegebene Neubau ist mit seinen 13 Decks sehr imposant. Durch seine Bauweise bietet das Schiff eine Vielzahl geräumiger Kabinen, wie Innen-, Außen- sowie über 80% Balkonkabinen und Suiten. Besonders die Familienkabinen bieten vielfältige Möglichkeiten der Belegung von 3 bis max. 6 Personen.     \r\n\r\nDie öffentlichen Bereiche sind sehr ansprechend und großzügig mit einer Vielzahl an Restaurants und Bars, dem schönen Spa im asiatischen Ambiente oder einer liebevoll gestalteten Kinderwelt vom Baby bis zum Teenager. Im Fitnesscenter gibt es ein großes Angebot an Sportmöglichkeiten und Kursen, ob in Eigenregie oder mit professionellem Trainer.\r\n\r\nBesonders beeindruckt hat mich das 25-Meter-Schwimmbecken auf dem Pooldeck sowie das „Klanghaus“, eine kleine Philharmonie auf See mit hervorragender Akustik.\r\n\r\nAuch das Premium Alles Inklusive-Konzept an Bord hat mich überzeugt. Hier sind für den Gast in den meisten Restaurants, Bistros und Bars die vielfältigen Speisen und Getränke bereits im Reisepreis enthalten. Besonders für den Abend bietet sich die Möglichkeit an, im Hauptrestaurant Atlantik mit seinen drei unterschiedlichen Ausrichtungen ganz entspannt ein 5-Gänge-Menü, am Platz serviert, zu genießen.     \r\n\r\nIn jedem Fahrtgebiet, für jede Route die Mein Schiff 3 befahren wird, werden interessante Ausflüge angeboten. Von der klassischen Stadtbesichtigung oder Landschaftsfahrt bis hin zu Wander- und Radtouren oder Golfausflügen, es ist wirklich für jeden etwas dabei!\r\n\r\nSprechen Sie mich an, ich berate Sie gerne und stehe Ihnen mit Tipps und Empfehlungen zur Verfügung. Wir werden sicher gemeinsam die richtige Kreuzfahrt für Sie finden!\r\n","image":"\/docs\/user\/8000\/_img\/20180729101447_6cdd168822f6f28e2b2729433908ec74\/meinschiff2randnl.jpg","filename":"Mein_Schiff_3_Ich_war_fuer_Sie_an_Bord","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"31.3883830000000","latitude":"36.7819977000000","title":"Side ","text":"Die Türkische Riviera zeichnet sich durch seine kilometerlange Küstenlinie aus und kann aufgrund der angenehmen klimatischen Bedingungen das ganze Jahr bereist werden. Side ist einer der Hauptorte in der Region Antalya und hat eine schöne Altstadt mit einem kleinen Fischerhafen. Hier kann man wunderbar bummeln und shoppen. Die Vororte Kumköy und Colakli laden mit ihren langen, flachabfallenden Sandstränden zu einem gelungenen Urlaub ein. Meine Hotelempfehlung für Side: Sentido Perissia\r\n\r\nKommen Sie gerne vorbei, ich freue mich auf Sie ! \r\n","image":"\/docs\/user\/8000\/_img\/20180729095214_bc48fd458164c687d2be5243a785bc09\/paar-strand-palmen.jpg","filename":"Side_Tuerkische_Riviera","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"69.2400734000000","latitude":"41.2994958000000","title":"Gruppenreise Usbekistan ","text":"Auf unserer Karstadt Gruppenreise waren wir auf der Seidenstraße unterwegs. Es ging nach Usbekistan, dem Herzstück der großen Seidenstraße. Mit unterschiedlichsten Erwartungen und Vorstellungen sind wir dort hingereist und sind nicht enttäuscht worden.\r\n\r\nUnsere Reise begann mit dem sehr freundlichen Service der Fluggesellschaft Turkish Airlines nach Taschkent.      Dort angekommen, ging es sofort auf Entdeckungstour der alten und neuen Stadt, welche nach dem schweren Erdbeben im Jahr 1966 wieder aufgebaut wurde. Wir fuhren mit der 1. Metro Zentralasiens und waren von der Architektur der Bahnhöfe fasziniert. Weiter ging die Reise in einem komfortablen Reisebus nach Samarkand, „Die Perle des Orients“ , Buchara „Die Edle“ und Chiwa „Die Oasenstadt aus 1001 Nacht“.     \r\n\r\nDie unendliche Vielfalt von dunkel- und lichtblauen Ziegeln an den Mausoleen und Medresen in Samarkand begeisterte uns. Auch Chiwa mit seiner gewaltigen Stadtmauer und engen Gassen hat sich bis heute seinen orientalischen Charme bewahrt. Der Bus brachte uns sicher durch Steppe und Wüste, wir haben die Gastfreundschaft einer usbekischen Familie erfahren und genossen ein leckeres Wüstenpicknick.     \r\n\r\nUsbekistan ist ein junges Land mit langer Geschichte, das dabei ist, seinen Weg zwischen Moderne und Tradition zu finden. Wir lernten die Vielfalt der Hotels kennen, schliefen in modernen Hotels, einem jüdischen Geschäftshaus und in einer Medrese und wurden von Gastfamilien köstlich bekocht.\r\n\r\nDieser alte Handelsweg der Seidenstraße ist ein Beispiel für einen funktionierenden Handelsraum, in dem nicht nur Waren, sondern auch Ideologien, Philosophien und Religionen ihren Platz haben. Das Land und seine Bewohner haben uns sehr begeistert und ein besonderer Dank geht an unseren Reiseleiter, der uns seine Kultur so nahe gebracht hat.     \r\n\r\nSprechen Sie mich an, gerne berate ich Sie und nehme Sie mit auf eine unserer nächsten Gruppenreisen.\r\n","image":"\/docs\/user\/8000\/_img\/20180729103613_99e7519303504b9c4bd64f6112bc93f7\/glassbrillebuch.jpg","filename":"Gruppenreise_Usbekistan_03_04_12_04_2014","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"9.8355079000000","latitude":"46.4907973000000","title":"Schweiz Glacierexpress","text":"Mit einer Reisegruppe aus Berlin haben wir im September 2012 die Rhätische Bahn mit ihren komfortablen Panoramawagen genießen können und die alpine Landschaft der Schweiz bestaunt. Zuerst ging es von Berlin nach St. Moritz im wunderschönen Engadin, mit seinen Arven- und Lärchenwäldern, Gletschern und dem legendären St. Moritzsee.\r\n\r\nWir wohnten in einem der bekanntesten Hotels, dem familiären Hotel Hauser, welches berühmt ist für seine Engadiner Nusstorte, die wir natürlich auch verkostet haben.\r\n\r\nEs ging dann mit dem Bernina-Express durch tiefe Schluchten, vorbei an Wasserfällen und weiter über die berühmte Eisenbahnkehre nach Italien in die Stadt Tirano. Über die Albula- und Berninalinie verbindet der Bernina-Express als höchste Bahnstrecke über die Alpen den Norden mit dem Süden Europas, verbindet Kulturen sowie die drei Sprachen Italienisch, Deutsch und Rätoromanisch. Die spektakuläre Strecke wurde zum UNESCO-Welterbe erklärt. In Tirano erwarteten uns Palmen, duftender Oleander und leckeres italienisches Eis. Nachdem wir die romantische südländische Atmosphäre der Stadt genossen hatten, ging es zurück nach St. Moritz.\r\n\r\nDer nächste Höhepunkt unserer Reise war die Fahrt mit dem Glacierexpress, dem \"wohl langsamsten Schnellzug der Welt“, von St. Moritz nach Zermatt. Die Schmalspur führt über den Oberalppass auf eine Höhe von 2.033 m.\r\nDie Zeit verging bei einem frisch zubereiteten 3-Gänge-Menü wie im Fluge und schon bald hatten wir eine atemberaubende Rundsicht auf Drei- und Viertausender rund um Zermatt. Keine monströsen Hotels, sondern kleine, hübsche, blumenbestückte Hausfassaden auf 1.631 m laden zu tollen Spaziergängen und Wanderungen in und um Zermatt ein. Die Stadt ist zudem auch noch autofrei.\r\n\r\nEs folgte ein weiterer Höhepunkt, die Fahrt mit der Gornergratbahn auf 3.131 m. Von dort genossen wir den wohl schönsten Blick, bei wolkenlosem Himmel, auf das Matterhorn. Im steilabfallenden Gelände, direkt unterhalb der Station, liegt das Eisfeld des Gornergratgletschers. Weiterhin sehr sehenswert in Zermatt ist das alte Dorf, der Bergsteigerfriedhof und die Kirche mit den Gebeinen von Reverend Hudson, der bei der Matterhorn-Erstbesteigung sein Leben verlor. Die Reise wurde natürlich mit einem typischen Käsefondue-Essen kulinarisch abgerundet.\r\n\r\nDiese Bahnreise bis zum Fuße des Matterhorns im Kanton Wallis über Pässe, Täler, unzählige Brücken und mit der Zahnradbahn hat bei uns unvergessliche Eindrücke der Schweizer Bergwelt hinterlassen. Wir hatten Wagen der neuesten Generation mit reservierten Plätzen und dem besten Ausblick auf die Alpen.\r\n\r\nMeine persönliche Empfehlung:\r\n1. Ab 2 Nächten Aufenthalt in St. Moritz sind die Bergbahnen und Busse inklusive.\r\n2. Die Vorteile des Swiss-Passes sind: freie Fahrt innerhalb der Gültigkeit, auf dem gesamten Bahn-, Bus - und Schifffahrtsnetz, 50% Rabatt auf den meisten Bergbahnen und Gratiseintritt in Museen.\r\n\r\nUnsere Karstadt-Gruppe hatte viel Spaß und konnte gemeinsam und Dank der Reiseleitung vor Ort die Zeit genießen, deshalb würde ich mich freuen auch Sie auf einer unserer nächsten begleiteten Gruppenreisen begrüßen zu dürfen.\r\n","image":"\/docs\/user\/8000\/_img\/20180729104409_4d86befa99022a00247634025606e9af\/zugbergnatur.jpg","filename":"Meine_Empfehlung3","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"25.3753101000000","latitude":"36.4618199000000","title":"Griechenland Santorin","text":"Eine kleine Vulkaninsel mit kleinen weißen Häusern, stahlblauem Himmel und traumhaften Aussichten.\r\n                         \r\nDas ist SANTORIN.\r\n\r\nNur knapp 3 Flugstunden von Deutschland entfernt liegt dieses kleine Paradies im Süden der griechischen Kykladen.\r\n\r\nDie Inselhauptstadt Thira liegt oberhalb des Kraterrandes und ist Anziehungspunkt für viele Tages- \/ Kreuzfahrttouristen. Die Stadt bietet kleine verwinkelte Gassen mit Geschäften und Tavernen, von denen man einen atemberaubenden Blick auf die Caldera genießen kann. Die Strecke vom Hafen nach Thira hoch können Sie mit der Seilbahn, zu Fuß oder auf den Rücken eines Esels  zurücklegen. Ein absolutes Muss mit viel Spaß und tollen Aussichten.\r\n\r\nIn den beiden Nachbarorten Firostefani und Imerovigli findet man schöne Unterkünfte, kleine Tavernen und besonders am Abend lohnt sich ein Spaziergang am Kraterrand entlang nach Thira.\r\n\r\nDen Sonnenuntergang in Oia dürfen Sie sich nicht entgehen lassen. Hier versammeln sich die Touristen in Scharen, um das abendliche spektakuläre Farbenspiel mitzuerleben.\r\n\r\nMein Tipp: Ein Abstecher nach Amoudi, wo man den besten  Fisch essen und dabei die untergehende Sonne beobachten kann. Ein wahrer Traum.\r\n\r\nDie Orte Kamari und Perissa sind Badeorte mit dunklen groben Kies- und Steinstränden, auch hier finden sie kleine urige Tavernen und Geschäfte.\r\n\r\nDie Insel strahlt trotz vieler Touristen eine absolute Ruhe aus. Erkunden sie diese Insel am besten per Mietwagen, es lohnt sich.\r\n\r\nMich hat Santorin fasziniert, und auch sie werden begeistert sein.\r\n\r\nWenn ich ihr Interesse geweckt habe, sprechen sie mich einfach an, ich freue mich auf Sie.\r\n","image":"\/docs\/user\/8000\/_img\/20180729095725_f8d6be2cc39a7aca8485fd9bf3df8aaa\/santorini-istock-000003054975large.jpg","filename":"Titel","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"12.4963655000000","latitude":"41.9027835000000","title":"Rom die ewige Stadt","text":"Faszinierender und kontrastreicher kann sich eine europäische Metropole nicht präsentieren. Es ist dieser Mix aus historischen Bauten, Ausgrabungsstätten, Sehenswürdigkeiten, pulsierender südländischer Hektik und dem „Dolce Vita“ in den Straßencafes, Restaurants und Parks. Da sich Hotellerie und Sehenswürdigkeiten in einer wunderbaren Nachbarschaft befinden, kann man die wichtigsten Punkte in verschiedenen Tagesetappen zu Fuß erleben. So können Sie an einem Tag einen Rundgang vom Hauptbahnhof über den Platz Santa Maria Maggiore zum Colosseum, dann durch das Forum Romanum am Tiber entlang zum Vatikan machen. Anschließend fahren Sie bequem mit der U-Bahn ins Zentrum zurück und lassen den Tag bei einer guten italienischen Pasta und einem Rotwein ausklingen.\r\n\r\nAm nächsten Tag schlendern Sie über die Piazza della Repubblica zum Nationalmuseum. Nach so vielen Exponaten gönnen Sie sich einen Bummel durch die Via Veneto, einer der luxuriösen Einkaufsstraßen Roms, wo alle international bekannten Designer ihre Mode präsentieren. Oberhalb schließt sich der Park Villa Borghese an, einer der grünen Lungen Roms, in dem Sie wunderbar verweilen können. Auch die nächsten Tage werden nicht langweilig werden. Es gibt noch so viel zu sehen und zu erleben wie z.B. die Engelsburg, die vatikanischen Museen, die Sixtinische Kapelle, der Trevi Brunnen, die spanische Treppe, das Augustus Mausoleum, den Palazzo del Quirinale und noch einiges mehr.\r\n\r\nHabe ich Sie neugierig  gemacht ? Dann freue ich mich auf Ihren Besuch.\r\n","image":"\/docs\/user\/8000\/_img\/20180729094534_2ddefa652df6564f1851cd7122605610\/rom-vatikan-1.jpg","filename":"Rom_die_ewige_Stadt","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"St\u00e4dtereise"},{"longitude":"9.9361075000000","latitude":"53.5445273000000","title":"Mit der AIDA in Norwegens beeindruckende Fjorde","text":"Im letzten Sommer brachte mich die AIDALuna auf einer 10tägigen Kreuzfahrt von Hamburg aus die Norwegische Küste entlang und hinein in malerische Fjorde mit steilen Bergwänden und rauschenden Wasserfällen. Vom ersten Tag an fühlte ich mich auf dem Schiff mit seiner entspannten Atmosphäre und in der gemütlichen Kabine wie zu Hause.\r\n\r\nDie Möglichkeiten seine Zeit an Bord zu verbringen sind fast unbegrenzt: Erholung und Entspannung an Deck, Sport und Fitnesskurse, Wellnessangebote, Massagen und Sauna, Shoppen sowie anspruchsvolle Abendunterhaltung mit Musicals, Shows und Akrobatik.\r\n\r\nFür das leibliche Wohl sorgen exzellente Themenbuffets und kulinarische Hochgenüsse in verschiedenen a la carte-Restaurants, Tischgetränke inklusive. Die Gäste an Bord werden begleitet und umsorgt von einer engagierten, stets freundlichen Crew, immer im Einsatz, um den Kreuzfahrern angenehme Urlaubstage zu ermöglichen. Von den perfekt organisierten  Ausflügen mit einer Vielfalt an Möglichkeiten habe ich hier einige ausgewählt:\r\n\r\n-Erkundung der Hansestadt Bergen mit ihren bunten Holzhäusern und dem Fischmarkt.\r\n-Der Geirangerfjord mit grandiosem Ausblick vom 1500m hohen Berg Dalsnibba.\r\n-Wanderung zum Briksdalsgletscher.\r\n-Fahrradtour durch die „Historische Hauptstadt“ Trondheim, nördlichster Punkt dieser Reise.\r\n-Bummel durch die Jugendstil-Stadt Alesund.\r\n-Spektakuläre Zugfahrten mit der Flams-und Bergensbahn durch einzigartige Landschaften.\r\n-Spaziergang durch die Altstadt von Stavanger sowie die Fahrt von dort aus in den Lysefjord,\r\nauf kleinem Boot zum Prekestolen, der 600m hohen, senkrecht aufragenden Steilwand. Ein besonderer, unvergesslicher Abend an Bord war die Fahrt durch den wohl schönsten Fjord Norwegens, den Hardangerfjord mit wildromantischen Berghängen und tosenden Wasserfällen an seinen Ufern. Beim Abendessen an Deck mit einem Glas Wein in der Hand und dem Foto griffbereit neben dem Teller zog diese unglaublich schöne Landschaft an uns vorbei. Zum Tagesabschluss konnten wir noch einen grandiosen Sonnenuntergang genießen.\r\n\r\nDiese Reise, eine wunderbare Kombination aus Erholung, vielfältigem Bordleben und interessanten Ausflügen in beeindruckender Natur möchte ich Ihnen sehr empfehlen!\r\n\r\nBesuchen Sie mich im Büro, ich bin gern für Sie da.\r\n","image":"\/docs\/user\/8000\/_img\/20180729101851_6108585a2c40b8588bc92888e7e8adf4\/aidaaura.jpg","filename":"Mit_der_AIDA_in_Norwegens_beeindruckende_Fjorde","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"-13.5550363000000","latitude":"28.9651694000000","title":" Vulkaninsel Lanzarote","text":"... die viertgrößte Insel im kanarischen Archipel\r\nDie Insel steht als Biosphärenreservat unter dem Schutz der UNESCO. Es ist dem Künstler Caesar Manrique zu verdanken, der zu Lebzeiten schon dafür sorgte, das sich Tourismus und Inselstruktur harmonisch verbinden.\r\n\r\nSo ist es nicht gestattet Hotels höher zu bauen als eine ausgewachsene Palme. Über ganz Lanzarote finden sich seine Kunstwerke wie Wasserspiele, Höhlen und zahlreiche Skulpturen wieder.\r\n\r\nLanzarote kann zu jeder Jahreszeit bereist werden. Die durchschnittliche Tagestemperatur liegt bei 21°C. Mit einem gut ausgebauten Straßennetz ist die Insel für Tagestouren und Wanderungen gut geeignet. Auch auf dem Fahrrad macht es Spaß die Insel zu erkunden.\r\n\r\nDer Famara-Strand im Nordosten der Insel eignet sich hervorragend zum Windsurfen und Wellenreiten. Die Strände im Südosten bieten vielfältige Möglichkeiten für Wassersport wie z.B. Tauchen und Wasserski.\r\nLanzarote ist vielfältig und sie können diverse Ausflüge machen wie z.B. in das Tal der „1000 Palmen“, in das längste vulkanische Gangsystem der Welt, den schön angelegten Kakteengarten mit 1420 verschiedenen Arten oder in den Timanfaya Nationalpark mit einer Mondlandschaft aus Lavastein. Suchen Sie Ruhe und Abgeschiedenheit empfehle ich einen Ausflug auf die Nachbarinsel La Graciosa, wo lediglich 600 Einwohner leben. Auf Lanzarote finden Sie alle Arten von Unterkünften, vom einfachen landestypischen Ferienhaus bis zum Luxushotel.\r\n\r\nSollte ich Ihre Neugier auf diese wirklich phantastische Insel geweckt haben, besuchen Sie mich gerne zu einem Beratungsgespräch am Hermannplatz.\r\n","image":"\/docs\/user\/8000\/_img\/20180729093603_df56a3a982fb3b1483af598ea81a32db\/istock-fliegerpalmen.jpg","filename":"Hola_Meine_Empfehlung_ist_die_Vulkaninsel_Lanzarote_di","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"55.2707828000000","latitude":"25.2048493000000","title":"Dubai... Emirat der Superlative","text":"Dubai ist ein phantastisches Urlaubsziel. Ob Shoppingparadies, Strandurlaub, gigantische Bauprojekte oder Kultur – das alles finden Sie in Dubai.\r\n\r\nIch war Anfang Dezember 2012 für 1 Woche in Dubai. Bei angenehmen 25° C konnte ich ein paar Strandtage am Persischen Golf genießen. Das zweitgrößte Emirat bietet viele Attraktionen. Eine Jeepsafari in die Wüste war ein Abenteuer. Der anschließende Abend mit Essen und Unterhaltung im Wüstencamp war sehr entspannend. Spektakulär ist die Aussicht vom höchsten Gebäude der Welt, dem Burj Kalifa mit 828m Höhe. Gleich nebenan befindet sich die Dubai-Mall, das zweitgrößte Einkaufszentrum der Welt. Hier finden Sie nicht nur hunderte von Geschäften und Restaurants, sondern auch ein Riesenaquarium mit 33.000 Meeresbewohnern und vor dem Eingang die größten tanzenden Wasserfontänen. Ein weiteres Highlight für den Abend ist das Dhow-Cruise-Dinner auf dem Dubai Creek, eine natürliche Wasserstraße durch den ältesten Stadtteil Dubais. Ein Mietwagen ist in Dubai nicht nötig, da die Dubai-Metro, die Busse und Taxen eine vernünftige Alternative bieten. Was auch immer Sie rund um Ihre Reise nach Dubai wünschen:\r\n\r\nIch berate Sie gerne und freue mich auf Ihren Besuch. \r\n","image":"\/docs\/user\/8000\/_img\/20180729093009_17d7aec32d5759bc324751375c6bad5f\/dubairandnl.jpg","filename":"Dubai_Emirat_der_Superlative","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Badeurlaub"},{"longitude":"2.1734035000000","latitude":"41.3850639000000","title":"Barcelona ","text":"... allein, das muss nicht sein\r\nNach diesem Motto bin ich nach Barcelona geflogen in den Mietwagen gestiegen und an der Küste entlang nach Sitges gefahren.\r\n\r\nAuch ohne Mietwagen kann man diese Strecke, die sehr idyllisch an der Küste entlang führt,  mit dem Zug befahren – Dauer ca. 30 Minuten von Barcelona.\r\n\r\nDer 1. Stopp im Ort Sitges, mit schöner Altstadt, schmalen Gassen und einer Strandpromenade die zum Schlendern und verweilen einlädt. An der Küste entlang findet man schöne Sandbuchten und Ausflugsziele wie Tarragona oder den Port Aventura Park, ein Vergnügungspark der nicht nur Kinderherzen höher schlagen lässt!\r\nBeflügelt von den Eindrücken ging es auf zum 2. Stopp nach Montserrat mit der Basilika – Sprachlos lässt  man vom Tal den Blick nach oben zur zweitgrößten Pilgerstätte in Spanien wandern und das ist schon das Stichwort der „zersägte Berg“ bietet schöne Wandertouren.\r\nBei gutem Wetter kann man den atemberaubenden Blick nach unten ins Tal genießen bis nach Barcelona und durch die Nähe auch als Tagesausflug zu empfehlen. Die ehemalige Pilgerherberge ist jetzt das Hotel „ABAT CISNEROS“.\r\n\r\nMein Tipp unbedingt die Halbpension für nur 8 Euro\/Nacht (Stand 2013) dazu buchen, denn das 3-Gänge-Menü im Gewölbekeller war ein köstliches Erlebnis. Nach 3 Nächten in absoluter Ruhe kam dann der 3. Stopp  - die Stadt Barcelona von Gaudi, FC BARCA, Ramblas, Tapas-Bars und ihrer Lage am Mittelmeer geprägt.\r\n\r\nFür mich ein Ziel das ich nicht zum letzten Mal bereist habe, also kommen sie vorbei und lassen sie sich anstecken, denn in und um Barcelona gibt es so viel zu erleben! \r\n","image":"\/docs\/user\/8000\/_img\/20180729092556_6e6d6235feab4b5c25f700492b88cca6\/spaniendekonlrand.jpg","filename":"Barcelona_allein_das_muss_nicht_sein","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"4.8356590000000","latitude":"45.7640430000000","title":"Flu\u00dffahrt auf der Rhone mit ARosa Luna","text":"Nach einem kurzweiligen Flug landeten wir in Lyon. Alles war perfekt organisiert. Vor der Ankunftshalle wartete schon unser Bus, der uns zum Schiff brachte. Der Empfang an Bord war sehr herzlich. Jeder Gast wurde mit einer Rose willkommen geheißen. Jetzt noch schnell das Gepäck auf die Kabine gebracht und schon legten wir Richtung Süden ab.\r\n\r\nDas Bordleben ist sehr unkompliziert. Man braucht sich nicht „aufzubrezeln“, das Essen wird in Buffetform angeboten und ist eine Klasse für sich.\r\n\r\nAm 2. Tag legten wir Avinignon an. Es empfiehlt sich ein Stadtbummel durch die Altstadt.\r\nAm nächsten Tag machten wir einen Ausflug zum „Pont du Gard“. Diese Sehenswürdigkeit ist ein Weltkulturerbe und stammt aus der Römerzeit. Weiter ging es nach Arles. Darauf habe ich mich sehr gefreut: ein Besuch der Camargue. Wir fuhren mit dem Bus an  den berühmten Pferden und Stieren vorbei. Noch ein kleiner Bummel in Arles rundete diesen Tag ab.\r\n\r\nAn unserem letzten Tag an Bord fuhren wir wieder Richtung Lyon, um einen Ausflug zur südlichen Ardeche zu unternehmen: dem „Canyonland“ Europas. Wie genossen die Aussicht auf die wunderschöne Natur und besuchten eine sehr interessante Tropfsteinhöhle. Zuvor statteten wir einer Lavendelfarm einen Besuch ab.\r\nMein Tipp: Ein Besuch im Juni, da zu dieser Zeit der Lavendel blüht.\r\n\r\nAn Bord zurück genossen wir unseren letzten Abend bei einem leckeren Essen und einem wunderbaren Glas Rotwein.\r\n\r\nZusammenfassend möchte ich sagen, dass die Reise das Ziel ist. Man sitzt an Bord des Schiffes und lässt die Landschaften vorbei ziehen.\r\n\r\nHabe ich Ihr Interesse geweckt? Dann sprechen Sie mich auf diese Reise an, ich berate Sie gerne.   \r\n","image":"\/docs\/user\/8000\/_img\/20180729100257_bc6b1c0c76ef7ddeb7b17519a99a0c4c\/arosaschiff.jpg","filename":"Flu_fahrt_auf_der_Rhone_mit_A_Rosa_Luna","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"28.1437395000000","latitude":"36.2576048000000","title":"Willkommen auf der Sonneninsel Rhodos","text":"Rhodos, die viertgrößte Insel der Dodekanes, ist ein „Muss“ für Griechenlandurlauber.\r\n\r\nAuf Rhodos findet man alles, was das Urlauberherz begehrt. Besonders Rhodos-Stadt mit seiner 4 km langen Befestigungsmauer und seinen Bauwerken, wie dem Großmeisterpalast des Johanniterordens ist ein Highlight für jeden Urlauber. Die Altstadt wurde auch zum UNESCO-Kulturerbe erklärt.\r\n\r\nEin Ausflug nach Lindos sollte auch auf dem Programm stehen, dort kann man die Akropolis von Lindos besichtigen. Die Stadt präsentiert sich mit einem charakteristischen Bild aus vielen weißen Häusern, kleinen Gassen und etlichen Eseln, welche zur Beförderung der Touristen dienen, die den Berg zur Akropolis nicht zu Fuß bewältigen möchten.\r\n\r\nIch möchte ganz besonders folgende Hotels empfehlen:\r\nEinzigartig ist das Hotel Casa Cook Rhodes. Es ist ein Adults only Hotel, das durch seine urbane und moderne Ausstattung besticht. 97 Zimmer und Suiten bieten ruhigen Urlaub in lässiger Barfuss-Atmosphäre. Die angebotene Halbpension bietet ausgezeichnete Küche, die Zimmer sind stylish. Die ganze Anlage wirkt luftig und es wurden bei der Ausstattung der Zimmer viele natürliche Materialien verwendet.\r\n\r\nDas Casa Cook ist direkt am Berg gelegen, zum Strand sind es ca. 700 m. Das Ortszentrum von Kolymbia ist 1,2 km entfernt. Das Hotel ist gut geeignet für Erholungssuchende Paare, die eine lässige und doch hochwertige Atmosphäre schätzen.\r\n\r\nFür Besucher der Stadt Rhodos empfehle ich das Hotel smartline Semiramis.\r\nEs liegt ca. 500 m vom beeindruckenden Stadtzentrum entfernt. Der Strand ist ca. 100 m entfernt und kieselig. Das Hotel hat mich mit sehr nettem Personal und hervorragendem Essen überzeugt. Die hausgemachten Potato-Wedges waren super, das Essen war frisch zubereitet und liebevoll angerichtet. Die Zimmer sind sehr schick eingerichtet und mit 19qm ausreichend. Bei einem Nescafe Frappé kann man den Nachmittag am Pool ausklingen lassen. Das Hotel ist gut geeignet für junge Leute und für Entdecker, die die Nähe der Stadt schätzen und trotzdem nicht auf den Strand verzichten möchten.\r\n\r\nMeine Empfehlung für Familien mit Kindern ist das Hotel Sun Connect Kolymbia Star.\r\nDas Hotel bietet für Familien mit Kindern alles, was das Herz begehrt. Es gibt einen Activitypool, einen Relaxpool und einen Familypool. Die WiFi-Verbindung ist im ganzen Hotel hervorragend, das Hotel ist auf neue Medien ausgerichtet. Es gibt jeden Tag unterschiedliche Aktivitäten für die ganze Familie. Die Essensauswahl war sehr gut, es gab auch viele griechische Spezialitäten. Die Zimmer sind sehr sauber und modern eingerichtet.\r\n","image":"\/docs\/user\/9000\/_img\/20170920112243_b3eae4c086ea291c70086920c569f919\/sonnenuntergang_strand.jpg","filename":"Willkommen_auf_der_Sonneninsel_Rhodos","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"11.9113367000000","latitude":"54.8623620000000","title":"Marielyst","text":"...Urlaub an den schönsten Stränden Dänemarks\r\nEine knapp 5-stündige Auto-\/Fährfahrt trennt Reisende aus Berlin von Dänemark. Auf der Autobahn geht es nach Rostock und mit einer Fähre der Reederei Scandlines weiter nach Gedser, schon betritt man dänischen Boden auf der Insel Falster.\r\n\r\nIn weiteren 20 Minuten Fahrt erreicht man den netten Ferienort Marielyst, der an der Ostküste Falsters liegt. Hier findet der Reisende einen der schönsten Strände Dänemarks, kilometerlang und begrenzt durch einen flachen Dünengürtel. Marielyst, eine Gemeinde mit nur wenigen Hundert Einwohnern, umfasst ein riesiges Areal an Ferienhäusern, die besonders bei Familien sehr beliebt sind.\r\n\r\nIm Feriengebiet Marielyst ist alles dabei, vom einfachen Haus für 2 Personen bis hin zum Luxus-Pool-Aktiv-Haus für mehrere Familien. Die Ferienhäuser werden zentral über ein großes Besucherzentrum verwaltet, das jeden Feriengast willkommen heißt. Ausgestattet mit dem Schlüssel für das Feriendomizil, allen wichtigen Informationen, zahlreichen Ausflugstipps und Umgebungsangeboten kann nun die schönste Zeit des Jahres beginnen.\r\n\r\nUrlaub in Marielyst ist in erster Linie natürlich Strand- und Badeaufenthalt, aber es gibt auch unzählige Ausflugsmöglichkeiten, die den Urlaub abwechslungsreich und spannend gestalten. Genannt seien hier als Beispiele: der hübsche Hafenort Nyköping, die Insel Mön mit den bekannten Kreidefelsen und dem Geo-Center oder eine Tagestour in die schöne dänische Hauptstadt  Kopenhagen.\r\n\r\nNaja, und natürlich muss jeder Dänemark-Besucher unbedingt das dänische Softeis probieren, ein nicht ganz preiswertes aber himmlisches Vergnügen.\r\n","image":"\/docs\/user\/9000\/_img\/20180729120346_833fe626c0c51483b3805916e68faf5a\/sandwasserhunde.jpg","filename":"Marielyst_Urlaub_an_den_schoensten_Straenden_Daenemark","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"2.4468177000000","latitude":"39.5396482000000","title":"Hotel Morlans","text":"Da man mehrmals täglich von Berlin-Tegel nach Mallorca fliegen kann, bietet sich die Baleareninsel bestens als Kurzreiseziel z.B. für ein verlängertes Wochenende an.\r\n\r\nDurch die kurze Transferzeit vom Flughafen ist, neben der Playa de Palma, auch der südwestlich gelegene Ort Paguera als Reiseziel bei deutschen Touristen sehr beliebt. Hier hat man auch noch im September und teilweise im Oktober ein Sommerfeeling.\r\n\r\nWie überall auf der Insel gibt es auch hier viele Hotels und Appartementanlagen unterschiedlichster Größe und Kategorie.\r\n\r\nEines möchte ich kurz vorstellen und empfehlen: Das kleine, sehr liebevoll gepflegte und frisch renovierte Hotel „Morlans“ ist bestens für einen Kurzurlaub auf Mallorca geeignet. Es liegt in einem ruhigen Wohngebiet und ist doch nur ca. 300 Meter von einer der drei Badebuchten Paguera’s entfernt. Die nah gelegene Strandpromenade und die Fußgängerzone laden zum Bummeln und Shoppen ein.\r\n\r\nDas von den Besitzern selbst geführte Hotel verfügt über 55 Doppel- und 5 Einzelzimmer mit Balkon oder Terrasse und einer generell hochwertigen, modernen Ausstattung. Es ist daher bei Stammkunden sehr beliebt.  Im kleinen aber schön begrünten Außenbereich gibt es einen Swimmingpool mit Sonnenliegen und eine renovierte Terrasse mit gemütlichen Sitzgelegenheiten. Des Weiteren verfügt das Hotel über einen hell und modern gestalteten Empfangsbereich mit Rezeption, Aufenthaltsraum und Hotelbar. Im Restaurant des Hotels bedient man sich zum Frühstück und Abendessen an reichhaltigen und qualitativ hochwertigen Buffets. Sehr zu empfehlen sind vor allem die vielfältigen, sehr schmackhaften Tappas.  Das Hotel besitzt außerdem einen Fitnessraum und ein kleines Hallenbad.\r\n\r\nIn der näheren Umgebung kann man Fahrräder leihen oder Tennis, Minigolf und Golf spielen.\r\n\r\nDurch die regelmäßigen guten Busverbindungen nach Palma, bietet es sich auch an, die Inselhauptstadt zu besuchen und zu erkunden. Hier empfehle ich eine Stadtrundfahrt mit dem HOP-ON\/HOP-OFF-Bus, einen Besuch der Kathedrale von Palma und zur Abwechslung vielleicht auch eine Katamaran-Tour.   \r\n","image":"\/docs\/user\/9000\/_img\/20180729113843_43e3e807cdd7ce9b413354ed6d763847\/istock-fliegerpalmen.jpg","filename":"Hotel_Morlans_4_Sterne_Paguera_Mallorca","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"-0.1277583000000","latitude":"51.5073509000000","title":"Wochenendtrip nach London","text":"London, die britische Metropole, ist ideal für ein paar Tage Auszeit vom Alltag. Sightseeing, Shopping und das Nachtleben sind hier angesagt. Die Anreise erfolgt am besten mit British Airways oder Lufthansa über den Flughafen London-Heathrow, der mit dem Heathrow-Express oder der U-Bahn eine sehr gute Anbindung an das Stadtzentrum hat.\r\n\r\nHotels stehen in London in allen Preisklassen zur Verfügung, angefangen von der Bed&Breakfast Privatunterkunft bis zum Luxushotel. Im ruhigen Stadtteil Bayswater nördlich der Kensington Gardens ist das 4-Sterne Lancaster Gate Hotel eine gute Wahl. Hier können Sie den Abend in einem urigen Pub ausklingen lassen. Wer einen abendlichen Ausblick auf die beleuchtete Tower Bridge wünscht, ist im Hilton London Tower Bridge Hotel bestens aufgehoben.\r\n\r\nViele Sehenswürdigkeiten der Stadt befinden sich entlang der Themse zwischen Westminster Bridge  und Tower Bridge: Big Ben, House of Parliament, Westminster Abbey, das London Eye und der Tower sind nur einige von ihnen. Hier bietet sich bei schönem Wetter ein ausgiebiger Spaziergang an. Die Travel Card ist eine preiswerte Möglichkeit, per Bus und Bahn interessante Punkte der Stadt zu erreichen, genannt seien hier z. B. der Buckingham Palace, St. Paul´s Cathedral, der Piccadilly Circus und, für das ultimative Shopping-Erlebnis, die Oxford Street und das berühmte Kaufhaus Harrods.\r\nEinige erholsame Minuten können Sie auf einer der vielen Parkbänke im grünen Hyde Park oder Kensington Gardens verbringen. Sie können hier  eine kleine Bootsfahrt unternehmen oder die strapazierten Füße in der Diana Memorial Fountain abkühlen.\r\n\r\nMein Ausflugstipp für London-Reisende: Besuchen Sie Greenwich! Durch das Royal Observatory verläuft der Null-Meridian, mit nur einem Schritt wechseln Sie hier zwischen den Zeitzonen. Das Maritime Museum, der Craft Market und der Antiques Market sind ebenfalls sehenswert. Zurück in die City nutzen Sie am besten die Emirates Air Line, eine Seilbahn über die Themse. Sie verbindet North Greenwich Peninsula mit den Royal Docks. Bei klarem Wetter bietet sich ein traumhafter Blick über die Stadt und die Docklands.\r\n\r\nHaben Sie ein bisschen mehr Zeit mitgebracht, mieten Sie sich doch am Flughafen ein Auto  und machen Sie einen Tagesausflug vor die Tore der Stadt, zum Winsor Castle, nach Salisbury und weiter nach Stonehenge, dem wohl berühmtesten Steinkreis der Welt.\r\n","image":"\/docs\/user\/9000\/_img\/20181127120826_25eac1bf6831cf023d42aa15e178094a\/rush-hour-in-london.jpg","filename":"Wochenendtrip_nach_London","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"St\u00e4dtereise"},{"longitude":"3.1240239000000","latitude":"39.8532672000000","title":"Der Norden Mallorcas","text":"Bei Vielen schon bekannt und beliebt ist die Bucht von Alcudia, die ideal ist für Familienurlaub und für Aktivurlaub. Nach ca. 1 Stunde Transfer vom Flughafen in Palma de Mallorca erreicht man diese nördliche Region der Insel.\r\n\r\nDer kilometerlange, flache Sandstrand lädt zu langen Strandspaziergängen ein und ist ideal für Familien mit Kindern.\r\n\r\nIn den letzten Jahren hat sich die Region zu einem beliebten Ziel bei Radsportlern entwickelt; die flachen Küstenstraßen (mit breiten Radwegen) und das nahe Tramuntanagebirge bieten kompakte Trainingsmöglichkeiten, die auch gerne Profisportler nutzen. Bei vielen Reiseveranstaltern kann man Radsportpakete im Voraus buchen. Im Mai fand ein Ironman 70.3 (Triathlon über 70.3 Meilen, der Hälfte, der üblichen Ironman-Distanz) mit über 3500 Startern statt -eine Sportart, die weltweit ständig wächst.\r\n\r\nBezaubernd sind die Altstadt und der Hafen von Alcudia mit vielen kleinen Geschäften. Versäumen sollte man auf keinen Fall, sich in einem der kleinen Restaurants kulinarisch verwöhnen zu lassen. Der Naturpark S'Albufera mit seinen Vögeln und Wasserbüffeln lädt ebenfalls zu Entdeckungen ein. Fotobegeisterte sollten einen Ausflug zum Cap Formentor einplanen und werden bei idealem Fotowetter mit unglaublichen Farben belohnt. Pollensa, eine ursprüngliche mallorquinische Stadt, hat mit dem El Cavario ein beliebtes Ausflugsziel.\r\n\r\nDiese Ziele, und viele andere mehr, kann man mit einem Mietwagen, mit geführten Touren (buchbar in den Hotels bei der Reiseleitung) oder teilweise mit dem Linienbus erkunden. Diverse Bars sorgen dafür, das das nächtliche Vergnügen nicht zu kurz kommen muss. Viele Hotels in den verschiedenen Kategorien erwarten ihre Gäste.\r\n","image":"\/docs\/user\/9000\/_img\/20180729115848_ef287bd3fd4d9b3c79d0ca2406da259d\/menschenmeerstrand.jpg","filename":"Der_Norden_Mallorcas","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"15.0830304000000","latitude":"37.5078772000000","title":"Sizilien ","text":"... „La Dolce Vita“ \r\n\r\nDirekt vor der „Stiefelspitze“ Italiens, nur durch die Meerenge von Messina vom Festland getrennt, liegt Sizilien, die größte Insel im Mittelmeer.\r\n\r\nNach einer Flugzeit von ca. 2-3 Stunden ab Deutschland ist schon der Landeanflug auf den Flughafen von Catania an der Ostküste der Insel ein Erlebnis. Hier begrüßt der Ätna, der höchste aktive Vulkan Europas, mit seinen weißen „Rauchzeichen“ jeden Fluggast.\r\n\r\nUm die landschaftliche Schönheit der Insel und die vielen kulturellen Schätze zu entdecken, empfiehlt sich eine geführte Busrundreise mit einer fachlich kompetenten Reiseleitung.\r\n\r\nFür Individualisten, die die Insel auf eigene Faust erkunden wollen, ist Taormina an der Ostküste ein guter Ausgangspunkt. Von hier aus lassen sich mit einem Mietwagen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Städte der Insel entdecken: \r\n-    die Inselhauptstadt Palermo mit ihren Kunstschätzen und Denkmälern, sowie den verschiedenen Märkten -  ideal zum Shoppen\r\n-    die bedeutendste Hafenstadt der Antike – Syrakrus\r\n-    Agrigent mit dem Tal der Tempel\r\n-    ein Abstecher zum Ätna\r\n-    eine Fahrt entlang der Küstenstraße bis nach Messina   \r\n\r\nNach Tagen mit vielen besonderen Eindrücken, lässt es sich dann in Taormina am besten in einem der unzähligen Restaurants auf dem Corso Umberto entspannen. Hier fühlt man dann das „Dolce Vita“. Auch ein Spaziergang durch den wunderschön angelegten Park zum griechisch-römischen Theater und in die Altstadt von Taormina ist sehr empfehlenswert.\r\n\r\nFür einen erholsamen Tag am Strand, erreicht man Taormina Mare bequem mit der Seilbahn in wenigen Minuten.  \r\nEmpfehlenswert ist das Hotel „Grand Hotel Miramare“ in Taormina\r\n                                   \r\n","image":"\/docs\/user\/9000\/_img\/20180910112042_fae9ff9f8b058da320bd03c734b299b3\/hutfrauautohimmelmeer.jpg","filename":"La_Dolce_Vita_auf_Sizilien","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"28.9783589000000","latitude":"41.0082376000000","title":"Istanbul","text":"... eine Städtereise zwischen Orient und Okzident\r\n\r\nIstanbul, knapp 3 Flugstunden von Deutschland entfernt, ist eine Metropole mit kulturellen, religiösen und historischen Sehenswürdigkeiten, sowie einer Altstadt, die UNESCO Weltkulturerbe ist.\r\n\r\nFür einen sehr guten Service bereits bei der Anreise empfehle ich Ihnen Türkish Airlines. Sie wurde wiederholt als „Beste Airline Europas“ ausgezeichnet.\r\n\r\nEgal, ob Sie sich für ein Quartier auf der europäischen (Stadtteil Beyoglu oder Besiktas liegen zentral) oder asiatischen Seite (hier wäre Kadiköy interessant) entscheiden, viele Sehenswürdigkeiten sind in fußläufiger Entfernung. Mit einer historischen Straßenbahn, modernen Straßenbahnen, U-Bahnen und Bussen läßt sich die Stadt ebenfalls bequem und günstig „erfahren“.\r\n\r\nIn Istanbul sind viele Religionen vertreten, auffällig sind jedoch die vielen großen Moscheen mit ihren zahlreichen Minaretten. Die Sultan-Ahmet-Moschee (oder Blaue Moschee) und die Hagia Sophia sind zwei nah beieinander liegende, imposante Moscheen, bei deren Besichtigung man staunend vor meterdicken Säulen, riesigen Kandelabern und schönen Intarsien steht. Im Topkapi Palast, seinen Haremsgemächern und Gartenanlagen läßt sich die Pracht der vergangenen Tage erahnen. Der Große Basar, ein riesiger überdachter Markt, eignet sich zum Stöbern nach Mitbringseln. Etwas Abkühlung findet man in der unterirdischen Yerebaran-Zisterne. Sehr stimmungsvoll wandelt man dort zwischen im Wasser stehenden Säulen umher. Wer mag, kann dort das kopfstehende Haupt der Medusa suchen.\r\n\r\nSie angeln gern? Dann sollten Sie sich die Galata Brücke nicht entgehen lassen. Dicht gedrängt stehen dort die Angler und zeigen ihren vielseitigen Fang. Über die Brücke, die das Goldene Horn überspannt, gelangt man aus der Altstadt in den Stadtteil Kadiköy. Einen guten Überblick bekommt man auf dem Galaturm, zu dem auch eine Zahnradbahn fährt. In der näheren Umgebung verläuft die historische Straßenbahnlinie, die Sie direkt zu modernen Einkaufsstraßen bringt. Betrachten Sie Istanbul von der Wasserseite aus und machen Sie eine Bootstour auf dem Bosporus. Am Leanderturm vorbei gelangt man zu den Prinzeninseln (schöne aber auch begehrte Ausflugziele) und entdeckt wunderschöne Villen betuchter Istanbuler.\r\n\r\nEntspannung gewünscht? Sofern nicht im gebuchten Hotel vorhanden, kann man sich wunderbar in einem öffentlichen Hamam verwöhnen lassen. Kulinarisch steht Ihnen eine enorme Auswahl an Restaurants zur Verfügung. Sehr stilvoll könnten Sie die Tage auch bei einem Essen oder Cocktail auf den Dachterrassen einiger Hotels in der Altstadt ausklingen lassen. Blick auf den Bosporus inklusive.\r\n\r\nHotelempfehlung: Hotel Avicenna *** Boutique Hotel mit Dachterrasse, renoviertes Holzhaus, mit Innenhof zentral in der Altstadt gelegen\r\n","image":"\/docs\/user\/9000\/_img\/20180729112450_8cd712eb46a2bb17b3ba00a66470ecaf\/hagiasophia.jpg","filename":"Istanbul_eine_Staedtereise_zwischen_Orient_und_Okziden","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"St\u00e4dtereise"},{"longitude":"3.3783644000000","latitude":"39.6043024000000","title":"Aparthotel Club Simo- Cala Millor","text":"Das Aparthotel Club Simo liegt ca. 350 m vom Ortszentrum Cala  Millor entfernt und ca. 450 m vom Strand.\r\n\r\nDie Anlage besteht aus vier Häusern, in denen insgesamt 137 Wohneinheiten liegen. Die Appartements bieten einen kombinierten Wohn-\/Schlafraum mit 2 Schlafsofas, ein separates Schlafzimmer, Kochecke, Klimaanlage, Mietsafe, SAT-TV, Musik, Telefon, Bad, Dusche, WC und Balkon. Die Appartements sind nicht sehr groß, haben eine kleine Küchenzeile, die die notwendigsten Kochutensilien aufweist (Korkenzieher  mitnehmen!!!). Die Appartements werden 5 mal die Woche gereinigt, Montags und Freitags ist keine Reinigung vorgesehen, man kann sich aber jederzeit an der Rezeption Handtücher holen. Handtücher für den Pool kann man sich nicht ausleihen. Im ganzen Hotel gibt es WiFi ohne Zusatzkosten. Der Hotelsafe kostet ca. 2 Euro am Tag.\r\n\r\nDas Hotel bietet ein großes Sportangebot, vor allem für Tennisbegeisterte. 11 Tennisplätze, davon  sieben mit Flutlicht, stehen zur Verfügung, sowie Squash-Courts, Fußballplätze und Paddel-Courts. Außerdem gibt es einen sehr schönen Außenpool, der in 3 Becken unterteilt ist. Das Hallenbad ist ca. 15m lang und sehr großzügig gebaut, man kann durchaus ein paar „Bahnen ziehen“.  Viele Vereine zieht es in das Hotel, gerade wegen der großen Sportmöglichkeiten.\r\n\r\nFür die Kinder bietet der Mini Club allerhand Spiel und Spaß. Die Animateure sprechen alle deutsch und sind sehr bemüht um die Kleinen. Der Speisesaal ist sehr modern gestaltet und hat mir persönlich sehr gut gefallen, sehr hell und freundlich. Es gibt immer Salate, frisches Obst und ca. 8 warme Gerichte zur Auswahl. Besonders hervorzuheben sind die warmen Brötchen am Morgen und das warme Baguette am Abend. Es wird immer frisches Fleisch oder Fisch gebraten. Es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Die Kellner sind flink und sehr freundlich, was man aber vom Personal in der gesamten Anlage sagen kann. Für Familien mit Kindern und sportbegeisterte Menschen, kann ich dieses Hotel wärmstens empfehlen.  Besonders hervorheben und empfehlen kann ich für Kinder von 6-16 Jahren das Fussicamp Cala Millor, das sich ca. 300m vom Club Simo befindet. Ich habe es von meinem Sohn testen lassen und für hervorragend befunden. Die Kinder lernen Tipps und Tricks im Umgang mit dem Ball und werden von  DFB-lizensierten Trainern betreut.  Ab und an schaut auch mal ein echter Fußballstar vorbei und trainiert mit den Kindern. Der Spaß steht eindeutig im Vordergrund.  Die Kinder werden vom Club Simo abgeholt und auch wieder bis dahin begleitet. Alles in allem eine wunderbare Sache für die Fußballstars von morgen!!!! !! Das Hotel und das Fussicamp sind über den Veranstalter Neckermann buchbar !!\r\n","image":"\/docs\/user\/9000\/_img\/20180729113249_820e222a51497cf60be91718bbe2fa1f\/rutschemenschen.jpg","filename":"Aparthotel_Club_Simo_Cala_Millor","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Badeurlaub"},{"longitude":"-16.7319493000000","latitude":"28.0766856000000","title":"Appartements Bahia El Duque","text":"Mit dem Flugzeug ist man in ca. 5 Flugstunden auf Teneriffa. Die Insel bezaubert durch den sehr grünen Norden und mit seinem beständig schönen Wetter im Süden. Ich war an der Costa Adeje im Aparthotel El Duque. Diese Appartementanlage besteht aus 210 Wohneinheiten, die komfortabel eingerichtet sind. Die Anlage ist sehr gepflegt und hat einen sehr schönen Baumbestand. Zwei Strände sind in ca. 10 Laufminuten zu erreichen. Direkt vor dem Hotel befindet sich ein Einkaufszentrum. Gegenüber von der Anlage ist zweimal in der Woche ein Markt, der zum Bummeln und Verweilen einlädt. Fußläufig kann man auch abends noch Geschäfte und Cafés sowie Restaurants erreichen. Die Anlage hat zwei sehr schöne, gepflegte Pools, wovon einer beheizbar ist. Poolhandtücher kann man gegen eine Kaution von 15 Euro pro Handtuch erhalten. Diese Anlage kann man mit HP, all inklusive oder nur mit Übernachtung buchen. Die Appartements sind sauber, in schönen Farben gehalten und bieten alles, was man braucht. Das Wohnzimmer mit angrenzendem Essbereich ist großzügig geschnitten. Ein Safe kann gegen eine Gebühr angemietet werden (zur  Zeit 16 Euro p. Woche). Es gibt einen Mini Club für Kinder ab 4 Jahren. Das Personal ist ausgesprochen freundlich und hilft bei Fragen gern weiter. Des Weiteren gibt es auch Münzwaschmaschinen in der Anlage. Das Essen ist für ein 3-Sterne Hotel sehr gut. Am Morgen wurden frische Eierspeisen zubereitet und es gab eine große Brotauswahl, sowie mehrere verschiedene Aufschnittsorten. Am Abend gibt es ca. 7 warme Gerichte zur Auswahl, zzgl. einer großen Auswahl an kalten Speisen.\r\nEs handelt sich hier um eine 3-Sterne Anlage, die ich mit gutem Gewissen weiterempfehlen kann. Sie ist besonders geeignet für Familien mit Kindern.\r\n","image":"\/docs\/user\/9000\/_img\/20180729114414_530639277804ccba8783957e33bd5034\/istock-fliegerpalmen.jpg","filename":"Appartements_Bahia_El_Duque_Teneriffa_Costa_Adeje","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"27.7139182000000","latitude":"42.6883305000000","title":"Calimera SunnyBeach Club Bulgarien","text":"Ein wirklich schöner Club für Familien ist der Calimera Sunny Beach Club in Bulgarien. Der Zielflughafen Burgas ist von Berlin in 2h und 10 min zu erreichen. Gerade für Familien mit Kindern eine schöne Flugzeit.\r\n\r\nVom Flughafen zum Hotel sind es 20 km, somit sind auch keine langen Transferzeiten zu erwarten. Das Hotel liegt sehr zentral, dennoch ruhig. Die Hotelanlage besteht aus den Hotels „Rodopi“und „Zwete“. Zum Strand sind es ca. 100m. An der Strandpromenade kann man tagsüber und abends wunderbar bummeln gehen, bei einem Kaffee entspannen oder den Tag in einer Cocktailbar ausklingen lassen. Die Preise sind sehr moderat, ein Kaffee kostet ca. 1,50 € und ein Bier ca. 1,00 €.\r\n\r\nDie Zimmer sind erstaunlich groß und bieten auch im Doppelzimmer reichlich Platz für zwei Erwachsene und ein Kind. Die Einrichtung ist modern und komfortabel. Insgesamt verfügt die Anlage über 327 Zimmer und 4 Außenpools. Es gibt einen Animationspool, an dem tagsüber verschiedene Programme angeboten  werden. Sogar einen Indoorpool gibt es in der Anlage.\r\n\r\nDas Essen ist sehr abwechslungsreich; Sehr schön fand ich, dass auch viele einheimische Produkte und Speisen angeboten werden. Es gibt abends ca. 8 warme Gerichte, ein tolles Salatbüffet und ein Nachspeisenbüffet zum schwach werden.\r\n\r\nFür die Kinder gibt es jeden Tag viel zu erleben, es werden Wettbewerbe veranstaltet, gebastelt, gemalt und jeden Abend gibt es die beliebte Minidisko. Das Personal ist sehr kinderfreundlich und man ist stets bemüht auf die Wünsche der Gäste einzugehen. Die Abendveranstaltungen sind sehr schön und abwechslungsreich und bieten für jeden etwas.\r\n\r\nMein Fazit:\r\nFür einen Urlaub mit Kindern ist diese Anlage ganz hervorragend geeignet. Kurze Transfers, schöne Ausflugsmöglichkeiten, gute Verpflegung.\r\n","image":"\/docs\/user\/9000\/_img\/20180729115053_7310b5fba7f26e82f0e491a6604bb7ae\/frau-schorchelausrastung-strand.jpg","filename":"Calimera_Sunny_Beach_Club_Bulgarien","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"-78.3472424000000","latitude":"18.2683058000000","title":"Jamaika","text":"Das Hotel „Couples Negril“ gehört zur renommierten Hotelkette Couples. Die Besonderheit dieser Hotelkette besteht darin, dass eine Unterkunft nur für Paare ab 18 Jahren buchbar ist.\r\n\r\nDas Ferienresort der Komfort-Klasse liegt direkt am Traumstrand der Bloody Bay in einem weitläufigen, gepflegten Tropengarten. Hier handelt es sich wirklich um einen „Bilderbuch-Sandstrand“, es ist der längste Strand auf Jamaika.\r\n\r\nJamaika, die drittgrößte Insel der Karibik, bietet neben Traumstränden aber auch eine abwechslungsreiche Vegetation, einzigartige Wasserfälle im Landesinneren, beeindruckende Berglandschaften in den Blue Mountains und sehenswerte historische Plantagenhäuser.\r\n\r\nDas „Couples Negril“ ist bestens geeignet für erholsame Tage am Strand, für Wassersportfans, für Hochzeitsreisende und ist auch ein idealer Ausgangspunkt für Tagesausflüge, auf denen man die Insel intensiver kennenlernen kann.\r\n\r\nSehr zu empfehlen ist hierfür die „Black River Rum Safari“, auf der Sie u. a. die Rum-Destillerie von Appleton besichtigen (mit Rumverkostung!) und dann auf einer Bootsfahrt durch die Mangrovensümpfe des Black River Krokodile und seltene Vogelarten bestaunen können.\r\nDie „Dunn’s River Safari“ führt Sie in Richtung Ochos Rios zur „Sun Valley“-Plantage. Hier hat man u.a. die Gelegenheit, exotische Früchte und Säfte zu kosten. Nach dieser Stärkung ist man dann fit, die Wasserfälle des Dunn’s River zu erklimmen und man kann sich in den Wasserkaskaden herrlich erfrischen.\r\nEin unbedingtes Muss ist ein abendlicher Besuch in „Rick‘‘s Cafe“ im südlichen Teil von Negril. Hier wird man bei einem leckeren Cocktail den wohl spektakulärsten Sonnenuntergang erleben können. Alternativ kann man auch auf einem Katamaran in den Sonnenuntergang segeln. Das ist besonders bei Hochzeitsreisenden sehr beliebt.\r\nJamaika ist mit seinen wunderschönen Stränden, einer beeindruckenden und sehr abwechslungsreichen  Natur und den mitreißenden Reggae-Rhythmen eine absolute Empfehlung.      \r\n\r\nBitte informieren Sie sich zu aktuellen Reisehinweisen und Einreisebestimmungen beim Auswärtigen Amt!\r\n","image":"\/docs\/user\/9000\/_img\/20180910112901_52af49b648713e0bc70908ab7c31c458\/istock-fliegerpalmen.jpg","filename":"Meine_Empfehlung4","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"18.4240553000000","latitude":"-33.9248685000000","title":"Mietwagenrundreise S\u00fcdafrika","text":"Wer im Winter in den Sommer fliegen und bei angenehmen Entfernungen im eigenen Rhythmus eindrucksvolle Erlebnisse sammeln möchte, für den empfiehlt sich eine Mietwagenrundreise entlang der Gartenroute in Südafrika. Flüge gibt es z.B. als bequeme Nachtverbindung mit British Airways über London.\r\n\r\nEgal, ob vorgegebene Mietwagenrundreise oder individuell zusammengestelltes Programm, der Start der Reise ist Kapstadt. Die Besichtigung der modernen Victoria & Albert Waterfront, das farbenfrohe Bo Kaap Viertel, das Two Oceans Aquarium, Kistenbosch (der Botanischen Garten) oder die Fahrt mit der Kabinenbahn auf den Tafelberg sind nur einige der vielfältigen Möglichkeiten in Kapstadt. In der Umgebung warten die Weinanbaugebiete mit ihren zahlreichen, großzügig angelegten Weingütern, Franschhoek der Ort in den Bergen, Stellenbosch die Universitätsstadt, Pinguinkolonien am Boulders Beach, das Kap der guten Hoffnung, Robben Island (die Gefängnisinsel auf der Nelson Mandela inhaftiert war) oder eine der schönsten Küstenstraßen der Welt. Die Reise entlang der Gartenroute führt durch die Kleine Karoo, eine Halbwüste, in die Region der Stauße, nach Oudtshoorn. Ein Besuch der Cango Caves ist lohnenswert. Über den Outeniqua Paß gelangt man über George nach Knysna, einer schönen Lagunenstadt. Hier beginnt der Tsistsikamma Nationalpark mit seinem dichten Urwald und alten Bäumen. Am Storms River Mouth wartet eine Hängebrücke auf mutige Wanderer. Ein Ausflug zum Addo Nationalpark gibt Gelegenheit, Safariluft zu schnuppern. Der Rückweg nach Kapstadt geht an der Küste entlang. Das Botlierskop Wildreservat bietet verschiedenste Pirschfahrten. In Hermanus kann man zu bestimmten Zeiten mit etwas Glück Wale beobachten. Der Rückweg nach Kapstadt führt auch über Kap Agulhas, den eigentlich südlichsten Punkt des Afrikanischen Kontinentes.\r\n\r\nÜberall in Südafrika findet man bei den Sehenswürdigkeiten und den Unterkünften auch die Möglichkeit mit Kindern oder Behinderten an den Angeboten teilnehmen zu können. Das farbenfrohe Land und die freundlichen Bewohner lassen einen Urlaub in Südafrika zu einem schönen Erlebnis werden.\r\n\r\nBitte informieren Sie sich zu aktuellen Reisehinweisen und Einreisebestimmungen beim Auswärtigen Amt!\r\n","image":"\/docs\/user\/9000\/_img\/20180910113434_bd454759a3aec795aba4d9fa5e82ecc2\/tier.jpg","filename":"Meine_Empfehlung5","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"153.0251235000000","latitude":"-27.4697707000000","title":"Australien... Brisbane die Metropole Queenslands","text":"Brisbane ist eine elegante Großstadt mit modernem Flair und ein subtropisches Urlaubsparadies. Die Hauptstadt Queenslands liegt an der australischen Pazifikküste, direkt am Brisbane River, von dem aus sich dem Besucher ein  toller Ausblick auf die moderne Skyline der Stadt eröffnet.\r\n\r\nDas sonnenverwöhnte Brisbane vermittelt eine entspannte Urlaubsatmosphäre und bietet seinen Einwohnern und Gästen ausgedehnte sattgrüne Parkanlagen, mit riesigen weißen Sonnensegeln überspannte schattige Plätze und eine wunderschöne Promenade entlang des Brisbane Rivers zum Flanieren und Verweilen. Ein Geheimtipp am Brisbane River: In South Banks liegt eine einzigartige künstliche Lagunenlandschaft  mit Sandstränden zum Baden und Relaxen, die Skyline der Stadt im Hintergrund und zum Greifen nah...\r\nBrisbane ist wie jede australische Stadt natürlich auch ein Shoppingparadies. Entlang der Fußgängerzone Queen Street Mall ziehen sich unzählige Einkaufszentren und Läden der nationalen und internationalen Marken, auch Traditionelles der Aborigines kann man hier bestaunen und kaufen. \r\nVon Brisbane aus erreicht man nach kurzer Fahrt Richtung Norden die australische Sunshine Coast, eine Urlaubsidylle mit langen, teils unberührten Sandstränden, üppiger Vegetation und den Glasshouse Mountains als Kulisse - traumhafter geht es kaum… Tipp: das Novotel Twinwaters in Noosa Dua.\r\nFährt man von Brisbane aus Richtung Süden wird es lebhaft und quirlig. Hier liegen die langen breiten Sandstände der Goldcoast, der Hauptort ist Surfers Paradise. Shopping, Wassersport, viele Events und ein ausgiebiges Nachtleben bieten hier die Abwechslung zu langen sonnigen Tagen am Strand.\r\nRichtung Westen fährt man auf dem Warrego Highway direkt ins australische Outback, erst dünnbesiedelt, später menschenleer, schnurgerade Straßen … Abenteuer und Freiheit pur…\r\n\r\nBitte informieren Sie sich zu aktuellen Reisehinweisen und Einreisebestimmungen beim Auswärtigen Amt!\r\n","image":"\/docs\/user\/9000\/_img\/20180910111553_21e25707eabd7eaa49b5f1fae857d0b7\/glassbrillebuch.jpg","filename":"Australien_Brisbane_die_Metropole_Queenslands","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"14.0731656000000","latitude":"50.9619121000000","title":"S\u00e4chsische Schweiz Elbsandsteingebirge","text":"Die sächsische Schweiz – südlich von Dresden entlang der Elbe bis Bad Schandau – ist ein wunderschönes Reiseziel für wanderfreudige Naturliebhaber.  Bastei,  Lilienstein, Herkulessäulen, Schrammsteine sind die bekanntesten Gesteinsformationen.\r\n\r\nDer Nationalpark Sächsische Schweiz wurde  gegründet um die einzigartige Naturlandschaft aus bizarren Felsen und wilden Schluchten zu schützen. Aber auch Bergsteiger lieben das Elbsandsteingebirge – Naturschutz und Bergsteigen sind durch Regeln aufeinander abgestimmt.\r\nWandern wird in dieser Region ganz groß geschrieben – und wer den Aufstieg zur Bastei geschafft hat, wird mit einem atemberaubenden Ausblick über das Elbtal belohnt. Besonders schön ist der Ausblick im Herbst, wenn sich die bunten Laubblätter in der Sonne spiegeln. Derjenige, den am Tag danach der Muskelkater quält, kann sich auf einer Raddampferfahrt  auf der Elbe entspannen. Kulturell Interessierte finden in der Felsenbühne Rathen, auf der Festung Königsstein oder bei einem Ausflug in das nicht weit entfernte Dresden vielfältige Eindrücke und Erlebnisse.\r\n\r\nMein Hoteltipp: Berghotel Bastei  - direkt auf der Bastei\r\n","image":"\/docs\/user\/9000\/_img\/20180729111922_23e5bdeed4d3231f0443931e96cb70c7\/mannstraeucherweg.jpg","filename":"saechsische-schweiz-elbsandsteingebirge","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"13.8647219000000","latitude":"54.0857873000000","title":"Ostseeinsel USEDOM","text":"Deutschland als Reiseziel wird immer beliebter. Ich bin Ostseefan und meine Lieblingsinsel ist Usedom. Verkehrsgünstige Anreisemöglichkeiten - egal ob mit Auto, Bahn oder mit dem \"Flixbus\" ab\/bis Berlin -  machen Usedom auch als Kurzreiseziel interessant.\r\n\r\nIn den drei Kaiserbädern Bansin – Heringsdorf – Ahlbeck kann man beim Spazieren entlang der Strandpromenade die liebevoll restaurierten Villen in Bäderarchitektur bestaunen. Auf einem sehr gut ausgebauten Radwegenetz lässt sich die Insel super per Rad erkunden.\r\n\r\nBequemer ist „Seebrückenhopping“ per Schiff sogar bis Swinemünde oder Wollin. Die Therme in Ahlbeck, die Schmetterlingsfarm in Trassenheide oder das U-Boot Museum in Peenemünde sind nur ein paar Ausflugstipps – falls mal kein Strandwetter sein sollte. Nach einem langen Strandspaziergang in einem der vielen Cafés zu sitzen oder abends von der Strandpromenade aus den Sonnenuntergang zu beobachten ist Urlaubsfeeling pur.\r\n\r\nMein Hoteltipp:  Für Familien: Die Seeklause in Trassenheide\r\n","image":"\/docs\/user\/9000\/_img\/20180729110807_5d1253a4289f0603acfb1db6db7cc768\/istock-sundownerduenelarge.jpg","filename":"Ostseeinsel_USEDOM","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"-82.3665956000000","latitude":"23.1135925000000","title":"Havanna","text":"Es gibt 2 Währungen in Kuba: MN = peso oder moneda nacional (bekommen Touristen nicht) und CUC = peso convertible (Umrechnung analog zum USD), Euros kann man am Flughafen, an der Rezeption oder bei CADECA (div. Stellen in Havanna) zum tagesaktuellen Kurs umtauschen.\r\n\r\nKleine Scheine sammeln, da man diese in jeder Bar für die dort spielende Combo braucht. Keine US$ mitnehmen, hier werden zusätzlich 14% Staatsprovision beim Umtausch berechnet. Bezahlung mit CC fast nirgends möglich. Wenn, dann wird in US$ umgerechnet und ein Zuschlag von ca. 1,60 US$ erhoben. American Express wird gar nicht akzeptiert.\r\n\r\nTaxi:     \r\n90% fahren ohne Taxameter, Preis vorher aushandeln. Je kaputter das Auto, desto billiger. Innerhalb der „City“ max. 3 CUC bezahlen! Restaurierte Oldtimer können teuer werden. Sightseeing Bus:\r\nWunderbarer Einstieg um Havanna kennenzulernen. Hält am Parque Central, an diversen Stellen am Malecón: man kann den ganzen Tag für derzeit 5 CUC durch Havanna fahren. Einfachste Haltestelle vom Hotel: Richtung Wasser und Festung El Morro gehen. Dort ist der Start der Linie T1, sie macht aber am Parque Central dann nochmals ca. 15 Minuten Pause.\r\nAchtung: der Bus soll alle 30 Minuten fahren, aber es fällt gerne ein bis mehrere Busse hintereinander aus… ab 12h ist Mittagspause.\r\nTipp: erst einmal eine komplette Runde machen. Dauert ca. 1h45m und man hat einen Überblick. Nicht an der Plaza de la Revolución  aussteigen, nur Fotos machen. Mehr als die Säule mit José Martí, den „Paradeplatz“ und die beiden Ministerien mit den Großbildern von Che Guevara und Camilio Cienfuegos gibt es hier nicht. Man kann hier schon mal gerne 1,5h auf den Anschlußbus warten…. Tipp: im Stadtteil Vedado am Hotel Habana Libre aussteigen. Dort ein wenig herumlaufen, ggf. ins berühmte Eiscafé Coppelia gehen (sehr teuer, da man nur im Devisenbereich als Tourist Eis bekommt), dann rechts die Straße La Rampa heruntergehen, links zum Hotel Nacional hinaufgehen und dort durch die Lobby in den Garten und hier unbedingt die Aussicht auf die Stadt mit einem Mojito genießen. Das ist ein MUSS. Unten an der Kreuzung zum Malecón versuchen, den Bus durch Winken anzuhalten. Strand bei Havanna: nutzen Sie den 2. Touristen-Bus Linie T3 ab Parque Central, fahren Sie für 5 CUC hin\/zurück nach Playa del Este. Sollte stündlich bis 18h30 fahren. Toller Strand! Getränke und Snacks kann man dort kaufen, Handtuch mitnehmen! Essen:\r\nLos Nardos, Restaurant mit bestem Preis-\/Leistungsverhältnis (Hauptgericht um 5 CUC), internationale Küche, spanisch-creolisch angehaucht\r\n1.Etage, gegenüber vom Capitolio, unten am Eingang Bescheid sagen, daß man ins Los Nardos will, lange Schlange, denn es gibt auch ein anderes Restaurant in MN darüber. Am Eingang im Restaurant warten, man wird platziert. Nicht vom äußeren Eindruck täuschen lassen…\r\nTipp: dados de pollo: in Bierteig fritiertes Hähnchenfilet mit süß-saurer Sauce oder masas de cerdo (in anderen Restaurants gerne auch masitas genannt): bestes Schweinefleisch in Würfeln, fritiert jeweils mit Beilagen. Jardin del Oriente, Gartenrestaurant für den Nachmittag. In der Altstadt, an der Plaza de San Francisco. Hafengebäude im Rücken, mittlere Straße hinein dort nach 20m rechte Seite.Tipp: Trio del día 2,50 CUC (Reis mit Bohnen, Scheibe gebratenes Schweinefleisch, Beilage). Dazu den besten Daiquiri 1,65 CUC.  San-José, Bäckerei \/ Konditorei um einen Kaffee zu trinken oder eine Pizza zu essen. Liegt in der Altstadt, C\/ Obispo direkt gegenüber der Universität. Dort in die 1. Etage über die enge Treppe gehen…  La Torre, Restaurant im Hochhaus FOCSA\r\nNicht typisch kubanisch, aber mal was anderes für abends. Das Restaurant und die danebenliegende Bar befinden sich in der 33. Etage und bieten abends einen phantastischen Blick. Wer Ausdauer hat, der bummelt abends den Malecón bis hierher entlang….   Preise für Havanna teuer (Hauptgericht ab 9 CUC), aber ok.   Diverses:Mojito: Nationalcocktail. Nicht immer erhältlich, da Minze fehlt….Unbedingt im Hotel Nacional im Garten genießen.\r\n\r\nKunstmarkt am Hafen von Havanna: hier bekommt man viel Nippes aber auch gut gemalte Bilder. Verlegt in das Hafengebäude, neu auf der Route des Sightseeing Busses T1. Suchen und handeln! Achtung: bei Gemälden, die größer als DIN A3 sind, ist eine Ausfuhrmarke erforderlich (ca. 5 CUC). Diese ist auf dem Markt erhältlich.\r\n\r\nZigarren: keine Zigarren auf der Straße kaufen! 1. schlechte Qualität und 2. Banderolen können bei Ausreise kontrolliert werden. Zigarren haben in allen Geschäften sowie in den Shops in den Hotels einen Einheitspreis. Günstigste Marke: Guantanamera.\r\n\r\nRum: 1 Liter darf zollfrei in Deutschland\/Person eingeführt werden. Preise auch hier überall gleich, es gibt übrigens 1 Liter Flaschen. Tipp: Habana Club Añejo Reserva. In einigen Shops\/Bars kann man auch mal durchprobieren. Geschmacksache…     \r\n\r\n Gute Reise !                                        ¡ Buen viaje!\r\n\r\nHotelempfehlungen: Kuba ist ein Land im Wandel – und so ist es auch bei den Hotels. Diese werden renoviert, alles funktioniert und dann geht es leider schnell wieder bergab… Deshalb können diese Empfehlungen auch nur eine Momentaufnahme sein.\r\n\r\nHavanna: Iberostar Parque Central, liegt zentral zwischen Prado und Parque Central, für kubanische Verhältnisse Top-Stadt-Hotel und dementsprechend teuer. Hotel Nacional, Hotel in dem man den Charme der Geschichte spürt und erlebt. Hotel Deauville, liegt am Malecón günstig aber leider qualitativ sehr unterschiedliche Zimmer.\r\n\r\nVaradero: Blau Varadero Hotel, zwar ein „Beton-Klotz“ aber gute Zimmer, Verpflegung und Service, schöner Strandabschnitt. Hotel Be Live Las Morlas, das all-inclusive-Hotel hat „nur“ 148 Zimmer, es ist sehr übersichtlich und fast familiär.\r\n\r\nAm besten ist es, die Schönheit und Vielfalt Kubas bei einer Rundreise kennen zu lernen. Eine „Einsteiger“-Rundreise sollte Havanna, Trinidad, das Tal von Viñales und Sancti Spíritus enthalten, im Anschluss dann einen Badeaufenthalt in Varadero.\r\n\r\n¡ Buen viaje !\r\n","image":"\/docs\/user\/10000\/_img\/20180918115758_5ca6c7ecc8e2e9a5708ae5b8d0ba1fa5\/palmewasser.jpg","filename":"Tipps_fuer_Havanna_Kuba","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"9.9361075000000","latitude":"53.5445273000000","title":"Norwegian Epic Freestyle Cruising","text":"Baujahr 2010, Passagiere (Doppelbelegung) 4100, 23 Essenmöglichkeiten, 20 Bars & Lounges, Bowlingbahnen & Kletterwand, Eisbar, Aqua Park mit 2 Swimmingpools, Spa und Fitnesscenter\r\n\r\nDeck 13 Kabinenausstattung : TV, Telefon, Klimaanlage, Bad oder Dusche, WC, Föhn, 110 V und 220 V.    \r\nDie Epic ist ein sehr schönes, großes Schiff mit tollem Design und einer geschmackvollen Einrichtung. Doch was ist das besondere am Freestyle Cruising? Machen Sie Ihren Urlaub, wie Sie wollen. Es gibt keine besondere Kleidervorschrift und keine festen Tischzeiten. Sie können zu den Öffnungszeiten der Restaurants essen gehen, wann und wo Sie wollen. Fühlen Sie sich einfach frei. Im Außenbereich des Schiffes findet jeder seinen Platz. Das Highlight am Pool ist die große Wasserlandschaft (Aqua Park) mit 3 Wasserrutschen, hier findet auch jeden Tag die Animation statt. Auch die FKK-Liebhaber haben an Deck eine kleine Ecke für sich. Wenn Sie es ein bisschen ruhiger haben möchten, so ist in dem hinteren Teil des Schiffes die Erwachsenen-Ruhezone „Spice H2O“. Ab 20:00 verwandelt sich diese Zone in ein Open Air Kino oder eine Disco bis in die Nacht. Außerdem gibt es ein Fitness-Studio und einen großen SPA-Bereich an Bord. Man hat über 20 Möglichkeiten zum Essen, davon 2 Hauptrestaurants, im Preis inklusive, und verschiedene Spezialitäten-Restaurants gegen Aufpreis.Für die Unterhaltung sorgen das Theater, der Irish Pub, das Spiegelzelt-Theater, diverse Bars, Casino, live Musik an verschiedenen Punkten auf dem Schiff. und und und...  Hier ist für jeden etwas dabei.\r\n","image":"\/docs\/user\/10000\/_img\/20180918122554_3ff0289233a6c5030018dc2fe52e29e6\/istock-000005099307largetwoonthebalcony.jpg","filename":"Norwegian_Epic_Freestyle_Cruising","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"1.3015192000000","latitude":"38.9826357000000","title":" Palladium Hotel Palmyra auf Ibiza Erwachsenenhotel ","text":"Das schöne, gepflegte Hotel liegt in San Antonio, direkt am Strand nur durch die Strandpromenade getrennt. Das Hotel kann nur von erwachsenen Gästen gebucht werden. Dementsprechend herrscht hier eher eine ruhige und entspannte Atmosphäre.\r\n\r\nDas Hotel wurde komplett renoviert und verfügt über 165 moderne und komfortabel Zimmer. Das Essen im Hauptrestaurant \"Palmyra\" ist sehr gut und abwechslungsreich, als Bestandteil des all-inclusive-Angebots können Sie 2 Mal pro Woche in dem à la carte Restaurant \"Heavens Garden\" mediterrane Küche genießen. \r\n\r\nZu der Einrichtung gehört ein Pool, Poolbar, Fitnessraum.\r\n\r\nWer gerne etwas auf eigene Faust unternehmen will, hat hier eine gute Lage: Der zentrale Busbahnhof ist vom Hotel in ca. 5 Minuten bequem zu erreichen.\r\n\r\nEin besonderes und bekanntes Highlight der Insel erreichen Sie nach einem ca. 20 min. Spaziergang: Bewundern Sie im berühmten Café del Mar bei schöner Hintergrundmusik die atemberaubenden Sonnenuntergänge...\r\n","image":"\/docs\/user\/10000\/_img\/20180918110500_d670b08bb65b336c224c3f3959620d80\/istock-fliegerpalmen.jpg","filename":"Palladium_Hotel_Palmyra_auf_Ibiza_Erwachsenenhotel","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"-8.4756035000000","latitude":"51.8985143000000","title":"CLIFFS OF MOHER IRLAND","text":"An der Westküste Irlands, südlich von Doolin erstrecken sich über 8km die bis zu 182m hohen Klippen von Moher. Eines der eindrucksvollsten Naturerscheinungen und Postkartenmotive Irlands. Das wechselhafte irische Klima schuf diese unvergleichliche Landschaft.\r\n\r\nMit „Paddywagon-Tours“ startet die Ganztagestour beispielsweise von Cork, über die geschichtsträchtige, drittgrößte Stadt Limerick. Von Kelten einst erbaut, wurden von den Normannen Stadtmauern und  Burgen errichtet, und eine Brücke über den Fluss Shannon.\r\n\r\nWeiter geht es in Richtung Nordwesten zum Bunratty Castle und dem Burren, eine etwa 160 Quadratkilometer große Landschaft, die auf der Welt seinesgleichen sucht. Ein aus kahlem Kalkgestein bestehendes Gebiet mit vielen prähistorischen Denkmälern. Ringwälle aus Stein oder Erde, die an die Bewohner der Frühgeschichte Irlands erinnern.\r\nVon dort ist es schließlich nicht mehr weit bis zu den berühmten, gigantischen Cliffs. . .\r\n\r\nWieder zurück in Cork, der zweitgrößten Stadt des Landes, kann man das Buttermuseum besuchen und dort viel über die Milchwirtschaft der Iren erfahren, bis hin zu Kerrygold. Für Whiskey-Liebhaber ist es ein Katzensprung bis nach Midleton, einer Stadt im Südosten Corks. Dort befindet sich die Jameson-Destillerie mit dem größten Brennkessel der Welt.  Nur in Midleton wird der Jameson-Whiskey „triple distilled“ und erhält dadurch seinen einzigartigen, aromatischen Geschmack.\r\n\r\nAuch einen Besuch in einem typisch irischen Pub, bei Live Musik und Guinness, sollte man nicht versäumen. Schnell kommt man so mit den aufgeschlossenen Einheimischen ins Gespräch. Die Anreise nach Irland erfolgt am preisgünstigsten mit  Aer Lingus Flug nach Dublin. Von dort fahren Air Coach-Busse in sämtliche Himmelsrichtungen Irlands.\r\n\r\nZum Schluss noch eine Anmerkung: In Irland gibt es „jede Menge Wetter“, das irische Wetter ist natürlich schön - zwischen den Regenschauern. Einen Regenschirm sollte man, bei dem ansonsten ganzjährig mildem Klima, immer dabei haben!\r\n","image":"\/docs\/user\/10000\/_img\/20180918120544_60a99871671beae0d3da9aac23943d1f\/glassbrillebuch.jpg","filename":"CLIFFS_OF_MOHER_IRLAND","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"-14.4941679000000","latitude":"28.0759633000000","title":"Aldiana Fuerteventura","text":" „Urlaub unter Freunden“ \r\n\r\nDas Motto der Aldiana Clubs ist Programm, aber ebenso „alles kann, nichts muss“.\r\n\r\nIm September 2014 hatte ich die Gelegenheit den Aldiana Fuerteventura kennenzulernen. Wunderschön im Süden der Insel auf einem Felsplateau gelegen, hat man einen herrlichen Ausblick auf den Atlantik. Der ca. 20 km lange Strand von Jandia lädt zu langen Strandspaziergängen ein. Innerhalb der Anlage, die wie ein botanischer Garten anmutet, wohnt man in schön angeordneten Reihenbungalows mit Terrassen, viele mit Blick über das Meer oder in Zimmern im Haupthaus. Die Ausstattung ist relativ einfach und betagt. Renovierungsarbeiten werden aber nach und nach durchgeführt. Exklusive Suiten und Atlantik-Suiten sind vorhanden.\r\n\r\nWer aber sein Haupt-Augenmerk auf die unzähligen Möglichkeiten der Anlage lenkt, stört dies, wie auch viele Stammgäste bemerkten, eher wenig. So können sich dort sportbegeisterte Familien, Paare und auch Singles wohlfühlen. Zu bestimmten Terminen sind Paare auch mal unter sich oder es werden spezielle Fitness-, Wellness-, Gourmet-, Kids- oder andere Highlights geboten.\r\n\r\nFür Kinder- und Jugendbetreuung ist in unterschiedlichen Altersgruppen von 2-17 Jahren gesorgt. Selbst Kleinkindbetreuung für die allerjüngsten bis 2 Jahre ist möglich in der „Babywelt“, hier jedoch gegen Gebühr. Kostenfrei dagegen können Kleinkindpakete vorab bestellt werden, die z. B. Babyfon, Windelauflage, Babyreisebett, Flaschenwärmer etc. beinhalten.\r\n\r\nSportlich aktive können sich im gut ausgestatteten Fitness-Center, auf 12 Tennisplätzen mit Quarzsand (kostenloser Schlägerverleih), beim Wassersport wie z. B. auch beim trendigen Stand-up-Paddling oder sogar auf 9 HobieCat-Katamaranen, die kostenfrei nach Probesegeln zur Verfügung gestellt werden, austoben.\r\n\r\nBeachvolleyball, Bogenschießen, Nordic Walking sowie vielfältige Kurse von Bodyfit, Aquafit, Aerobic, Zirkeltraining, Zumba bis zu Body & Mind Kursen wie AutogenemTraining oder Progressiver Muskelentspannung werden geboten. Auskunft über Aktivitäten gibt ein Wochenprogramm sowie eine tägliche „Gazette“.\r\n\r\nRadsportler kommen im angegliederten Radcenter und Taucher im Tauchcenter- gegen Gebühr- auf ihre Kosten. Dort werden auch Delphin- und Whalewatching-Ausflüge angeboten. Wirklich Tiere zu sehen kann natürlich niemand garantieren, wir hatten jedoch großes Glück, von 2 Delphinschulen begleitet zu werden und einen Buckelwal zu sehen.\r\n\r\nDas kulinarische Angebot „All Inklusive“ kommt auch nicht zu kurz. Fisch, Fleisch, asiatische Küche, vieles wird frisch am Buffet zubereitet. Vor-und Nachspeisen, es wird ordentlich aufgefahren.\r\nBesonders schön mit Blick aufs Meer sitzt man im „Las Gaviotas“, wo auch Langschläfer-Frühstück, Beach Lunch und Snackline, für den kleinen Hunger zwischendurch eingenommen werden können.\r\nDas Abendessen dort ist gegen Aufpreis möglich.\r\n\r\nTägliche abendliche Aufführungen von Theaterstücken, Musicals o.ä. werden mit viel Enthusiasmus und Spielspaß - nicht nur vom Animationsteam - am Pool oder im Theater dargeboten. Anschliessend den Abend in der Bodega oder der Diskothek „Blue Dolphin“ ausklingen lassen … oder einfach den Blick über das abendliche Meer geniessen.\r\n\r\nFazit: Ein wunderschöner Club mit vielen Möglichkeiten und freundlichem Mitarbeiterteam, wo jeder seine Art der Erholung finden kann, für den die Unterbringung nicht im Vordergrund steht.   \r\n","image":"\/docs\/user\/10000\/_img\/20180918110825_a4faa9f948edf9aee226e6b3b03dad1b\/foto-1.jpg","filename":"Aldiana_Fuerteventura_Urlaub_unter_Freunden","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"-15.4362574000000","latitude":"28.1235459000000","title":"TUI Mein Schiff 1 ","text":"Route Kanaren mit Madeira\r\n\r\nIm Januar hatte ich die Gelegenheit, das „Wohlfühlschiff\" Mein Schiff 1 von TUI Cruises während einer Kreuzfahrt auf der Route Kanaren mit Madeira kennenzulernen. Die Einrichtung des Schiffes ist in warmen, freundlichen Farben gehalten. Die geräumigen und gemütlichen Kabinen verfügen als besonderes Highlight über eine Nespress Maschine. An Bord gilt das Premium–Alles inklusive–Konzept und so kann man  sich kulinarisch ohne Aufpreis in verschiedenen Restaurants und Bars verwöhnen lassen. Im Hauptrestaurant Atlantik werden die ausgewählten Speisen vom à la Carte Frühstück bis zum Abendessen am Tisch serviert. Alternativ gibt es das Buffet-Restaurant Anckelmannplatz mit eigenem Kinderbuffet und der beliebten WOK-Station. Für Abwechslung sorgen das Fischrestaurant Gosch Sylt und das Bistro La Vela mit frischer Pasta und Pizza. Gegen  Aufpreis kann noch ein Steak-Restaurant, die Sushi-Bar und das Gourmetrestaurant Richards besucht werden.     \r\n \r\n\r\nEntspannung  findet man tagsüber auf den weitläufigen Sonnendecks und beim Schwimmen in den beiden Pools.  Ein Besuch im sehr schön gestalteten Wellness & Spa-Bereich mit der finnischen Panorama–Sauna ist besonders erholsam. Die Erwachsenen können tagsüber zwischen einem  umfangreichen Sport- und Unterhaltungsangebot wählen und bei den Kindern kommt in den altersgerechten Kids-Clubs keine Langeweile auf.  Für ein abwechslungsreiches Abendprogramm sorgen die täglich wechselnden Shows im Theater oder an Deck, Live-Musik in der TUI-Bar, das Kasino oder die Disko in der Abtanzbar. Besonders stimmungsvoll wird jedes Mal das Ablege-Manöver und die Ausfahrt aus einem Hafen inszeniert. Auf dieser Route wird überwiegend nachts gefahren und so bleibt am Tag genug Zeit, im Rahmen eines organisierten Landausflugs oder in Eigenregie die unterschiedlichen Inseln zu erkunden. \r\n\r\nMadeira und Teneriffa verfügen über eine besonders üppige Vegetation, La Palma ist vor allem als Wanderinsel bekannt. Fuerteventura lädt mit seinen langen, feinen Sandstränden zum Baden und Spazierengehen ein. Die Kreuzfahrt auf diesem komfortablen Schiff bot die Möglichkeit, auf sehr bequeme und erholsame Weise in einer Woche viel zu sehen und zu erleben.    \r\n","image":"\/docs\/user\/10000\/_img\/20180918121511_e6acff0fd7695920920ccc99439df567\/meinschiff2randnl.jpg","filename":"TUI_Mein_Schiff_1_Route_Kanaren_mit_Madeira","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"13.7320782000000","latitude":"48.5070212000000","title":"Weihnachtsm\u00e4rkte auf der Donau","text":"Wollen Sie der stressigen Vorweihnachtszeit mal entfliehen, dann gönnen Sie sich eine Auszeit auf einem der Flusskreuzfahrtschiffe von Arosa. Auf der 5-tägigen Donau Route erwarten Sie spannende Ausflüge, interessante Städte mit Besuch der Weihnachtsmärkte und einem abwechslungsreichen Programm auf dem Schiff.\r\n\r\nAn Bord der Arosa Donna konnte ich mich von dieser schönen Tour überzeugen und das Bordleben genießen. Auf der Arosa Donna erwarten Sie komfortable, großzügige und in freundlichen Farben gestaltete Kabinen. Zur Auswahl stehen Außenkabinen, Kabinen mit Panoramafenstern und Kabinen mit französischem Balkon. An Bord geht es leger zu. Die Küche auf der Arosa Donna ist ein Genuss. Jeden Tag lässt sich auf den Themenbuffets etwas Neues entdecken, die Tische sind schön eingedeckt und man lässt beim Essen den Fluss an sich vorbeiziehen.\r\n\r\nMein Tipp: Gönnen Sie sich gegen Aufpreis einen „Wine & Dine“ Abend. Es erwartet Sie ein außergewöhnliches Menue mit korrespondierenden Weinen.\r\n\r\nWährend der Zeit auf dem Fluss wird es auch an Bord nicht langweilig. Im bordeigenen Spa Bereich steht ein fachkundiges Team zur Verfügung. Ob Massage oder Beauty Anwendung, hier findet jeder etwas für seinen Geschmack. Ein besonderes Highlight ist auch die mit verspiegelten Fenstern ausgestattete Sauna. Wer es lieber sportlich mag kann im Fitnessbereich entweder an die zahlreichen Geräte gehen oder an einem der angebotenen Kurse teilnehmen. Tagsüber gibt es auf dem Achterndeck gerne auch mal einen Glühwein oder Punsch. Dick eingemummelt kann man an Deck die Landschaft an sich vorüber ziehen lassen. Wer sich abends gerne noch bewegen möchte, kann bei Musik das Tanzbein schwingen.\r\n\r\nPassend zur Adventszeit stand an einem Tag auch Plätzchen backen auf dem Programm.\r\nAuf der Weihnachtsmärkte Reise besuchen Sie die Städte Wien und Linz. Diverse Tagesausflüge können Sie bei der Reiseleitung an Bord buchen. In Wien gibt es zum Beispiel die klassische Stadtrundfahrt mit Besuch des Christkindlmarktes am Rathaus. Da das Schiff fast 2 Tage in Wien liegt hat man genügend Zeit die Stadt auch auf eigene Faust zu entdecken.\r\nIn Linz wird ein Stadtrundgang angeboten auch dieser endet auf dem Weihnachtsmarkt, wo man evt. noch einige Weihnachtsgeschenke erstehen kann. Beide Städte sind in der Adventszeit wunderschön illuminiert.\r\n\r\nDie Arosa Schiffe sind ebenfalls auf dem Rhein, der Mosel, dem Main der Rhone und der Saone unterwegs und bieten dort viele interessante Routen an.\r\nFür weitere Informationen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.\r\n","image":"\/docs\/user\/10000\/_img\/20180918121110_020fa5d58fe6816cc57e4e1845cfa629\/arosaschiff.jpg","filename":"Weihnachtsmaerkte_auf_der_Donau","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"-7.9304397000000","latitude":"37.0193548000000","title":"Die Algarve","text":"Die Algarve – der Wortursprung ist „al Gharb“, bedeutet übersetzt „der Westen“. Fast 500 Jahre lang herrschten die Mauren über diesen Küstenstreifen.\r\n\r\nBis heute wirkt ihr Einfluss nach – in der Bauweise der weißen Häuser mit den wie Minaretten aussehenden Schornsteinen, den krummen Gassen der Dörfer und den vielen Ortsnamen mit den Vorsilben „AL“ und „Ben“.\r\n\r\nDie Küste am Atlantik lässt sich in 2 Abschnitte unterteilen. Der östliche Teil, der „Sotavento“ (Wo der Wind Pause macht) wird Sandalgarve genannt. Hier finden sich lange Sandstrände, Lagunen und vorgelagerte Inseln.\r\n\r\nDer westliche Teil „Barlovento“ wird als Felsalgarve bezeichnet. Felsen, Grotten, eingekerbte Buchten und feine goldene Sandstrände prägen das Bild dieser Landschaft.\r\n\r\nEiner der längsten Strände ist der 5,5 km lange „Praia de Falesia“.\r\nAlbufeira ist der größte Badeort der Felsalgarve, in den unzähligen Pubs, Snackbars und Restaurants in der Fußgängerzone lässt sich das Nachtleben genießen. Über die Orte Armacao de Pera, Carvoeiro und Alvor gelangt man nach Lagos. Die ehemaligeHauptstadt der Algarve und Stadt Heinrich des Seefahrers besticht durch ihre sehenswerte Altstadt. Etwas außerhalb finden sich die schönen Strände „Meia Praia“ und „Praia Mos“\r\n\r\nAusflugstipps:\r\nEin Muss für jeden Algarve Besucher ist der Ausflug zum „Cabo San Vincente“ – dem ehemaligen Ende der  Welt. Der südwestlichste Punkt des europäischen Festlandes beeindruckt durch seine wild zerklüftete Felsküste. Wer möchte kann hier seine letzte Bratwurst vor Amerika essen und bekommt sogar ein Zertifikat.\r\n\r\nEbenso nicht versäumen sollte man eine Fahrt ins Monchique Gebirge– dem Garten der Algarve, einen Fotostopp an der „Ponta da Piedade“, eine Besichtigung der Altstadt von Faro, eine Segeltour entlang der Küste oder eine Fahrt durch die zahlreichen Grotten. Ausflüge nach Lissabon sind als 2-Tagesausflug oder als Tagesausflug möglich.\r\n\r\nMeine Hoteltipps für Sie:\r\nEurotelAltura\r\nLTI Pestana Viking\r\nTivoli Carvoeiro\r\n\r\n \r\n","image":"\/docs\/user\/10000\/_img\/20170920113757_0497c06f671b42b189c09c750b55390b\/algarve-k-ste.JPG","filename":"Die_Algarve","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"28.2176379000000","latitude":"36.4340533000000","title":"Rhodos wo die Sonne an 300 Tagen scheint","text":"Als größte der Dodekanes („12 Inseln“) verblüfft Rhodos, trotz der Ägäis-Lage, durch vorherrschendes Grün. Blühende Blütenteppiche im Frühjahr werden abgelöst von Oleander,  Hibiskus und Bougainvilleas in vielen wunderschönen Farben.\r\n\r\nDie schönsten Strände und Buchten findet man im Osten der Insel, so z.B. den Tsambika-Strand, ganz ohne Hotels aber mit Strandtavernen und Duschen. Überragt wird der Strand von einem Berg mit der Kyra Tsambika Kapelle, früheres Ziel junger Frauen, die sich die Erfüllung ihres Kinderwunsches mit Hilfe der dort beheimateten Marienikone erhofften.\r\nIn den Küstenebenen herrschen Olivenhaine und Orangenplantagen  vor, die durch aus der italienisch beeinflussten Zeit der Insel stammenden Wasserleitungssystemen fruchtbaren Boden finden. Diese sind gut zu erkunden auf  einer Jeep-Safari, u.a. auch vorbei an den „Epta Pigés“, den 7 Quellen, die das Wasser für die Bewässerung in der Kolymbia-Ebene spenden. Wer sich traut, kann durch einen ca. 180m langen, dunklen Tunnel durch knöcheltiefes Wasser zur anderen Seite des Hügels waten.\r\n\r\nIn einer Entfernung von ca. 18km zur Westküste von Rhodos, ist immer die Küste des türkischen Festlandes zu erkennen. Zu erreichen in ca. 2 Stunden auf dem Wasserweg.\r\n\r\nRhodos Stadt, im Norden der Insel, hat mit seinem Großmeisterpalast, den Festungsmauern, der Ritterstrasse und unzähligen historischen Plätzen für jeden Geschmack  etwas zu bieten. Die Altstadt mit ihren kieselgepflasterten Strassen lädt zum Bummeln, Shoppen und Verweilen ein. Auch das Nachtleben kommt nicht zu kurz.\r\n\r\nMan sollte auch nicht versäumen, Lindos im Südosten der Insel, zu besuchen. Von etwas schrofferen Felsen umgeben, überragt der Burgberg mit der Akropolis (höchster Punkt der Stadt) eine idyllische Bucht. Dazwischen die weißen Kubenhäuschen und eine  Altstadt,  die  kein Autoverkehr stört. Lebhaftes Gewusel am Tag und Party bei Nacht prägen das Bild.\r\n\r\nMein Fazit: Eine schöne, interessante Insel, auf der keine Langeweile aufkommt.\r\n","image":"\/docs\/user\/10000\/_img\/20180918111308_66f80661b515f67a5afe9652b425a5e2\/beinebaumeln.jpg","filename":"Rhodos_wo_die_Sonne_an_300_Tagen_scheint","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"-5.8767284000000","latitude":"39.4582930000000","title":"Extremadura... das unbekannte Spanien","text":"Wussten Sie schon, dass Spanisch als die am schnellsten gesprochene Sprache weltweit gilt? Wer in Spanien einmal das Radio eingeschaltet hat, glaubt das sofort! Oder, dass die spanische Fußballnationalmannschaft bei ihrer Landeshymne nicht mitsingt?\r\n\r\nDie Marcha Real hat nämlich keinen Text.\r\n\r\nSpanien ist aber nicht nur Sonne, Strand und Meer sondern hat noch viel mehr zu bieten! Zwischen fantastischen Landschaften, versteckten Dörfern und urbanen Metropolen, verbindet sich Spaniens epische Historie mit der Moderne. Gehen Sie doch einfach mal auf Tuchfühlung mit dem Land des feurigen Temperaments und der ansteckenden Gelassenheit. Das unbekannte Spanien finden Sie in der Extremadura. Natur, Kultur, Gastronomie, Tradition und Moderne sind hier die angesagten Themen. Besuchen Sie die historische Altstadt von Trujillo.\r\n\r\nKosten Sie die preisgekrönten Weine des Weinguts Habla. www.bodegashabla.com. Nächtigen Sie stilvoll im Parador von Merida www.parador.es. Lassen Sie sich begeistern im Museum des deutschen Künstlers Wolf Vostell. Erleben Sie die hohe Kunst der Küche im Restaurant El Almirez im kleinen Städtchen Hervas.\r\n\r\nNeugierig geworden? Dann besuchen Sie uns doch einfach. Ob Individualurlaub oder komfortable Gruppenreise. Wir finden für Sie die passende Reise in das unbekannte Spanien.   \r\n","image":"\/docs\/user\/11000\/_img\/20180924110610_5c1d0e81e99c9d75b479e1a4fc6a934a\/istock-brillebuchglass.jpg","filename":"Extremadura_das_unbekannte_Spanien","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"51.3889736000000","latitude":"35.6891975000000","title":"Iran","text":"Fachstudienreise Iran mit Studiosus Reisen, 03.02.-10.02.2016\r\nDurch die kritischen und teils negativen Nachrichten aus der jüngeren Vergangenheit, ist das Image dieses wundervollen Landes häufig mit Vorurteilen belastet.\r\n\r\nBilder streng blickender Geistlicher tauchen vor unserem inneren Auge auf, während die wahren Schätze des Landes, die Hochkultur der alten Perser, die atemberaubenden Bauwerke frühislamischer Architekturkunst und die märchenhafte Atmosphäre des Landes in den Hintergrund geraten.\r\n\r\nDer Iran befindet sich gerade im Umbruch. Man erlebt ein überraschend modernes Land, das nach Jahren der Isolation nun den Anschluss an die moderne Welt sucht. Die Menschen Persiens zeichnen sich durch ihre auffallend höflichen Umgangsformen und ihre wissbegierige Offenheit aus.\r\n\r\nMeine Empfehlung an Sie ist eine Studienreise durch das märchenhafte Persien. Lassen Sie sich entführen in das Land von Tausend und einer Nacht. Für den Einstieg empfehle ich die 10-tägige Iran-Höhepunkte-Reise von Studiosus-Reisen. Auf dieser kompakten Tour von Shiraz über Persepolis und Isfahan nach Teheran, lernen Sie die interessantesten Städte kennen. Bei dieser Reise bleibt auch Zeit für persönliche Erfahrungen. Sei es um in den Paradies-Gärten zu verweilen, sich bei einer Wasserpfeife zu entspannen oder sich mit Einheimischen zu unterhalten. Eine bequeme, zeitsparende Streckenführung ohne Inlandsflüge und wenige Hotelwechsel (jeweils 3 Übernachtungen in Shiraz und Isfahan) machen diese Studienreise gleichermaßen informativ und nicht anstrengend.\r\n\r\nEines ist sicher: Nach dieser Studienreise werden Sie ein ganz anderes Bild des Irans und seiner Bewohner haben.\r\n\r\nMeine persönlichen Erfahrungen mit dieser Reise gebe ich gerne an Sie weiter.\r\n","image":"\/docs\/user\/11000\/_img\/20180924111256_bc80e53a943a69c24d48b938112b9bb9\/wolkenfeldbuch.jpg","filename":"Schauen_Sie_sich_auch_hier_meine_Reisebilder_an","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"6.9622931000000","latitude":"50.9390206000000","title":"Eine Flusskreuzfahrt auf der Amadeus Silver","text":"Sie möchten auf komfortable Weise eine Städtereise zu mehreren europäischen Metropolen machen und gleichzeitig abwechslungsreiche Landschaften genießen?\r\n\r\nMein Tipp: gehen Sie an Bord eines der „Amadeus-Schiffe“ und verbringen Sie erholsame und abwechslungsreiche Tage auf dem Rhein. Auf Ihrer Fahrt von Amsterdam nach Basel oder umgekehrt werden Sie an Bord dieser Premium Schiffe verwöhnt. 85 Prozent aller Kabinen verfügen über einen französischen Balkon und allen Gästen steht eine Tee- und Kaffeebar 24h zur Verfügung. Lassen Sie sich von der freundlichen Schiffscrew verwöhnen und genießen Sie die abwechslungsreichen Menüs an Bord.\r\n\r\nSie erleben auf dem Rhein sich stetig ändernde Landschaften. In Amsterdam sollten Sie sich einen Besuch auf dem einzigartigen Blumenmarkt und eine Fahrt durch die berühmten Grachten nicht entgehen lassen, in Köln ist eine Besichtigung des Doms, der zum UNESCO Weltkulturerbe gehört, empfehlenswert. Beschaulichen Kontrast bietet das Städtchen Speyer, durch das der „Pfälzer Jakobsweg“ führt, mit seinem Kaiserdom, sowie die sanfte Hügellandschaft der Weinberge zwischen Cochem und Rüdesheim. Besonders gefallen haben mir in Straßburg die verwinkelten Altstadtgassen und der Besuch des wunderschönen gotischen Münsters.\r\n\r\nWenn Sie nach einem erlebnisreichen Tag auf Ihr schwimmendes Hotel zurückkehren, entspannen Sie an Deck oder in der Panorama-Bar und lassen die Landschaft vorbeiziehen. Ein besonders beeindruckendes Erlebnis sind die Reisen zur Veranstaltung „Rhein in Flammen“, bei denen Sie an Bord der Schiffe vieler verschiedener Reedereien in einem Konvoi vor der malerischen Kulisse der Weinberge ein ca. einstündiges Feuerwerk erleben können.\r\n\r\nIch hoffe, ich habe Sie ein wenig neugierig gemacht und freue mich darauf, Ihnen bei Ihrer Reiseplanung behilflich sein zu dürfen.\r\nIhre\r\nMaria Beckmann    \r\n","image":"\/docs\/user\/11000\/_img\/20171123140233_ee003d9aa93e69f2b9d13730efd37ac7\/Flusslandschaft.jpg","filename":"Eine_Flusskreuzfahrt_auf_der_Amadeus_Silver","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"9.9361075000000","latitude":"53.5445273000000","title":"Mal kurz auf die AIDA","text":"Die AIDA Schiffe kreuzen mittlerweile in vielen Teilen der Welt und sind ein tolles Angebot, um den Jahresurlaub mit der Familie auf hoher See zu verbringen. Es gibt aber auch die beliebten Kurzreisen ab Deutschen Häfen.\r\n\r\nSie wollen zum ersten Mal eine Kreuzfahrt ausprobieren, einen Kurzurlaub verbringen, oder mit Freunden, Verwandten oder Kollegen ein paar schöne gemeinsame Tage erleben? Machen Sie es wie ich – gehen Sie an Bord: Die AIDAsol fährt von Hamburg die Elbe hinauf Richtung Nordsee und Amsterdam. 253m Urlaubsfreude mit 4 Büfettrestaurants, 10 Bars und Kabinen nach jedem Geschmack. In der warmen Jahreszeit sind die Kabinen mit eigenem Balkon empfehlenswert. Hier genießen Sie abends ganz privat die Weite des Meeres und den Sternenhimmel. Außerdem ist der Balkon einer der wenigen Orte an Bord, an denen Sie sich dem Tabakgenuss hingeben dürfen.\r\nIn Amsterdam, der ersten Station, gehört die Zeit an Land natürlich einer Bootsfahrt durch die Grachten der Innenstadt. Auch bleibt genug Zeit für einen Bummel, z.B. über den Blumenmarkt, um die beliebten Tulpenzwiebeln für zuhause zu erstehen.\r\n\r\nNach einer weiteren (durchtanzten?) Nacht an Bord legt das Schiff in Dover an. Wer hier die lange Busfahrt beim Tagesausflug nach London scheut, dem sei ein Besuch der hübschen Stadt Canterbury samt Kathedrale empfohlen, dem Stammsitz der anglikanischen Kirche und Weltkulturerbe.\r\n\r\nDen letzten Tag verbringen Sie auf See. Zeit, um an Deck die Seele baumeln zu lassen, den Wellnessbereich aufzusuchen oder im Fitnessbereich unter fachkundiger Anleitung zu schwitzen.\r\n\r\nMeine Tipps für besondere Anlässe: Reservieren Sie schon vor Reisebeginn Ihren Tisch in einem der beiden schönen a la carte Restaurants. Verbringen Sie mit Freunden oder zu zweit einen ungestörten Tag in der privaten, exklusiven Wellness Suite.    \r\n","image":"\/docs\/user\/11000\/_img\/20180910130515_2fc99cd31b67b15095418af54344609c\/aidaaura.jpg","filename":"Schauen_Sie_sich_auch_hier_meine_Reisebilder_an1","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"2.9631835000000","latitude":"39.7758332000000","title":"Mallorca","text":"Finca Monnaber Vell\r\nAbseits der lärmenden Touristenzentren an der Küste liegt im Nordwesten Mallorcas, am Fuße der Tramuntana-Bergkette, umgeben von großzügigen Gärten und Terrassen, das bezaubernde mallorquinische Herrenhaus Finca Monnaber Vell. Das nächst gelegene Dorf Campanet ist 2 Km entfernt, die langgezogenen Strände von Alcudia und Pollensa befinden sich nur ca. 16 Km weiter nördlich.\r\n\r\nDie wunderbar in die Landschaft eingebettete Finca lädt in eines der 6 Doppelzimmer, der 6 Juniorsuiten oder der 3 noch komfortabler ausgestatteten Premium-Junior-Suiten ein. Von dort genießen Sie den wunderbaren Ausblick ins Grüne. Lassen Sie die Seele am eleganten Pool zur Ruhe kommen oder werden Sie sportlich aktiv. Alles zu seiner Zeit.\r\n\r\nDurch die Lage am Fuße der Tramuntana-Berge gibt es zahllose Wandermöglichkeiten. Schon vom Haus führen Sie gut beschilderte Wege direkt in die Ruhe der mediterranen Bergnatur. Wildsalbei, Thymian und Rosmarin umgeben Sie auf den Wanderungen mit ihren Düften.\r\n\r\nRegelmäßig bietet der deutschsprachige Besitzer der Finca Spaziergänge durch das imposante Anwesen an und entführt Sie in die spannende Vergangenheit des ehrwürdigen Hauses.\r\n\r\nDie persönliche Atmosphäre des charmanten Hotels lässt Sie sich sofort heimisch und geborgen fühlen.\r\n\r\nFür Ihre Erkundungen in der näheren Umgebung stehen Ihnen Trekkingfahrräder zur kostenfreien Verfügung. Im stilvoll eingerichteten Restaurant oder auf der luftigen Terrasse kosten Sie Aromen und Essenzen Mallorcas. Traditionelle Küche modern interpretiert lässt Sie ebenso schwelgen wie die ausgesuchten mallorquinischen Weine.\r\n\r\nAn kühleren Tagen, wenn das Gebirge einmal nicht zum wandern einlädt, verwöhnen Sie sich im geschmackvoll gestalteten Spa- und Wellnessbereich, ob in der Finnischen Sauna, dem Türkischen Bad oder dem Pool mit Zugang zum Außenbereich.\r\n\r\nFür einen Aufenthalt in der Finca benötigen Sie in jedem Fall einen Mietwagen.\r\n\r\nMein Fazit: Die Finca „Monnaber Vell“ eignet sich hervorragend für Ruhe suchende Naturliebhaber, wissende Genießer regionaler Küche und anspruchsvolle Entdecker ländlichen Flairs.\r\n\r\nDie Preise für Ihren Urlaub finden Sie hier:\r\n","image":"\/docs\/user\/11000\/_img\/20180910125846_af72f5af6e63e8dcbe30306db70d3a81\/hafenabendstimmung.jpg","filename":"Schauen_Sie_sich_auch_hier_meine_Reisebilder_an2","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"-1.4003089000000","latitude":"50.8929551000000","title":"Die Queen Mary 2 kn\u00fcpft an das Flair der vergangenen Cunard Zeiten an.","text":"Die Gesellschaftsräume, wie das Theater und der Ballsaal, sind elegant und großzügig gestaltet. Das zweistöckige Hauptrestaurant im Jugendstil ist von beeindruckender Größe. Der Bereich der zahlreichen Buffet-Restaurants bietet sich für einen schnellen Imbiss an. Eine wunderschöne, riesige Bibliothek und mehrere Poolanlagen laden zum Verweilen ein.Die öffentlichen Bereiche sind rollstuhlgerecht gestaltet, und bei Reisen ab Deutschland ist eine deutschsprachige Reiseleitung an Bord. Die Kabinen sind entsprechend der unterschiedlichen Kategorien geschmackvoll und mit großen Betten ausgestattet.\r\n\r\nDas Schiff ist empfehlenswert für Paare,kleine Gruppen und  Familien.\r\n","image":"\/docs\/user\/11000\/_img\/20171123132324_e5075d0b44f5c4d308d4f8090b18b55c\/Queen_Mary_Kulinarik.JPG","filename":"Die_Queen_Mary_2_knuepft_an_das_Flair_der_vergangenen_","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"14.4160186000000","latitude":"50.0865979000000","title":"St\u00e4dtereise Prag","text":"Alle Reiseberichte von Prag schreiben über die einzigartige Schönheit der Stadt an der Moldau. Und Recht haben sie. Prag ist die Goldene Stadt mit dem gewissen Extra, die sich ihren historischen Charme erhalten konnte.\r\n\r\nDas liegt an den großartigen Bauwerken wie der Burg oder der Karlsbrücke, dem alten Rathaus mit der astronomischen Uhr, dem Veitsdom und vielem mehr.\r\n\r\nDamit man diese herrliche Stadt erkunden kann, möchte ich das NH Hotel Prag empfehlen. Das im Geschäftsviertel Andel gelegene Hotel (ehemals Mövenpick) ist ein ideales Ziel für Reisende, die nach einer günstigen und zentrumsnahen Unterkunft suchen. Das Hotel befindet sich nur 15 Fahrminuten vom Stadtzentrum entfernt und von ihm aus sind, dank der Nähe zu Straßenbahn- und U-Bahnhaltestelle ( 10 min. Fußweg) alle wichtigen Touristenattraktionen, Lokale und Geschäfte leicht erreichbar.  Das Hotel besteht aus zwei Teilen,\r\nwobei der obere Hoteltrakt mit einer Seilbahn zu erreichen ist, die einen wunderschönen Ausblick auf Prag bietet. Die Zimmer sind groß, geräumig und ruhig. Das Frühstücksbuffet ist sehr gut. Hier bekommt man Omeletts nach Wunsch zubereitet und kann diese auf der Terrasse mit dem Blick auf die Altstadt genießen. Das Personal ist freundlich und zuvorkommend. Zusammenfassend ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis und somit steht einer Reise nach Prag nichts mehr im Weg.\r\n \r\n \r\n","image":"\/docs\/user\/11000\/_img\/20170920154925_308a00aed609134a3a092511b2d3c1a1\/prag-fluss.JPG","filename":"Staedtereise_PragAlle_Reiseberichte_von_Prag_schreiben","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"St\u00e4dtereise"},{"longitude":"139.7319925000000","latitude":"35.7090259000000","title":"Tokio","text":"Tokio ist eine der faszinierendsten Städte die ich bislang besucht habe. Prächtige Schreine wie der Meiji-Schrein und der Asakusa Kannon Tempel vermitteln ein eindrucksvolles Bild des Buddhismus. In den wundervoll gestalteten Gartenanlagen erlebt man den Zauber des alten Japans.\r\n\r\nIm Gegensatz dazu, verkörpern die Wolkenkratzer-viertel mit futuristischer Architektur und schriller Lichtwerbung, das gegenwärtige japanische Leben.\r\n\r\nVon den Designer-Läden und High-Tech-Geschäften bis hin zu den zahllosen Einkaufsmöglichkeiten für die Anhänger der Manga-Kultur, findet sich hier für jeden das persönliche Shopping-Paradies.\r\n\r\nNicht zu vergessen die Vielzahl der japanischen Restaurants mit ihrer vorzüglichen Küche.\r\n\r\nBeindruckend ist aber auch der Blick von einem der Hochhäuser über ganz Tokio und den Fuji-San, dem heiligen Vulkan und Wahrzeichen der Stadt, der zum UNESCO-Kulturerbe erklärt wurde.\r\n\r\nWem Tokio zu hektisch ist, dem empfehle ich  einen Tagesausflug nach Nikko. Die Stadt ist ein ideales Ziel für alle, die auf der Suche nach frischer Luft verbunden mit einem Ausflug ins Herzen der japanischen Geschichte und Kultur, unweit von Tokio (125 km), sind.\r\n\r\nDie vielen religiösen Gebäude, darunter der berühmte Toshogu Tempel am Eingang des Naturparks von Nikko, die Kegon-Wasserfälle sowie der Chuzenji-See, an dem die Berge im Herbst ein rötliche Farbe einnehmen, machen diesen Ausflug lohnenswert.\r\n\r\nNicht ohne Grund besagt ein japanisches Sprichwort: „Sag niemals schön, wenn du nicht Nikko gesehen hast.“\r\n\r\nBitte informieren Sie sich zu aktuellen Reisehinweisen und Einreisebestimmungen beim Auswärtigen Amt!\r\n \r\n","image":"\/docs\/user\/11000\/_img\/20180910132139_d088a93e33eb06753953145ca46a06cb\/glassbrillebuch.jpg","filename":"Tokio_Expertentipp","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"25.1442126000000","latitude":"35.3387352000000","title":"Kreta","text":"Kreta ist eine vielfältige und abwechslungsreiche Insel, die entdeckt werden möchte!\r\n\r\nSie bietet tolle Strände, z.B. in Georgioupolis, gemütliche Städtchen mit toller Altstadt zum Bummeln und Relaxen, z.B. Rethymnon und Agios Nikolaos und eine einzigartige Natur: eindrucksvolle Gebirgsmassive, tiefe Schluchten, zerklüftete Felsküsten speziell im Süden der Insel, verträumte, unberührte Dörfchen und Olivenhaine, so weit das Auge reicht. \r\n\r\nFahren Sie entlang der wildromantischen Steilküste im Süden der Insel und des Libysche Meeres durch die Messaraebene „die Kornkammer Kretas“. Auf dem Weg nach Matala geht es vorbei an Festos, hier wurde der sagenumwobene Diskus von Festos gefunden. Das Weingut Zacharioudaki in Plouti sollten Sie unbedingt besuchen. Im biologischen Anbau entstehen hochqualitative Weine, die den Namen des Hügels „Orthi Petra“ tragen, an dem sie angebaut werden. Auf der Weiterfahrt Richtung Nordküste entlang des südwestlichen Ausläufers des „IDA“-Gebirges kommen Sie am schnuckeligen Örtchen „Spili“ vorbei. Das Wahrzeichen des Ortes ist ein Brunnen im venezianischen Stil. Die Menschen sind freundlich und freuen sich auf viele deutsche Gäste. Viele Hotels sind inzwischen renoviert, der Standard wurde verbessert und auf Wunsch bieten auch immer mehr Hotels die beliebten All Inklusive Leistungen an.\r\n\r\nMeine Hotelempfehlungen:\r\nHotel Pilot Beach in Georgioupolis, direkt am tollen Sandstrand gelegen.\r\n\r\nHotel Glaros Beach in Chersonissos, zentrale Lage direkt am Meer, individuell renovierte Zimmer, Qualität statt Quantität.\r\n\r\nHotel Ikaros Beach Resort und Spa in Malia, direkte Strandlage, im Stil eines kretischen Dorfes mit viel Naturstein gebaut, großer gepflegter Garten mit Palmen und vielen Blumen, vielfältige Zimmerkategorien, auch mit Privatpool, buchbar.\r\n\r\nProbieren Sie unbedingt eine der vielen Leckereien in der Taverne „To Souvlaki“ in Malia! Hier kocht die Oma noch selbst!\r\n\r\nKommen Sie vorbei, ich freue mich auf Sie.\r\nChristine Krämer\r\n \r\n","image":"\/docs\/user\/11000\/_img\/20180910121728_6a16eab0ee6cb4f4d1d6e500520e594a\/strandmenschenkerze-1.jpg","filename":"Schauen_Sie_auch_hier_meine_Reisebilder_an","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"33.4439588000000","latitude":"34.8089242000000","title":"Zypern","text":"Insel der Aphrodite \r\n\r\nAllein das ist schon eine aussagestarke Empfehlung. Unberührte Strände in Lara, Eukalyptus umsäumte Badebuchten in Polis und der quirlige Nissi Beach sind nur wenige Beispiele für traumhaftes Strandvergnügen.          Dazu eine breit gefächerte Hotellerie, die keine Wünsche offen lässt. Fehlt zum perfekten Urlaubsvergnügen nur noch das breit gefächerte kulinarische Angebot. All das bietet Zypern. Meine Empfehlung für den anspruchsvollen Gast ist der Club Aldiana. Hier ist Urlaub unter Freunden und Freuden garantiert. Wer es lieber sehr authentisch und rustikal mag, dem empfehle ich die zypriotischen Villen in und um Tochni. Das ist Urlaub unter Einheimischen mit traditioneller Küche in entspannter Atmosphäre. Idealerweise nutzen Sie einen Mietwagen um die Insel im östlichen Mittelmeer zu erfahren.    \r\n\r\nGerne bringe ich Sie Ihrem Traumziel etwas näher und freue mich auf Ihren Besuch in unserem Büro.\r\n","image":"\/docs\/user\/11000\/_img\/20180910120710_ebe3c77a442d943a840e97178d971d6c\/beinebaumeln.jpg","filename":"Meine_Empfehlung7","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"-14.0267346000000","latitude":"28.6348823000000","title":"Magic Life Fuerteventura","text":"Der Club Magic Life thront erhaben über dem endlos langen Sandstrand im Ort Esquinzo. Die großzügige und weitläufige Anlage bietet besonders für Sportbegeisterte viele Möglichkeiten, seiner Lieblingssportart zu frönen oder auch mal was Neues auszuprobieren.\r\n\r\nAuch die Familien kommen nicht zu kurz, der Kinderclub ist stets gut besucht. Besonders umfangreich ist das Entertainment- und Sportprogramm für Kids (7-12 Jahre) und Teens (13-16 Jahre). Auch die ganz Kleinen (3-6 Jahre) werden nicht vergessen.\r\n\r\nFür das leibliche Wohl sorgen u.a. die 3 A-la-carte-Restaurants, die man ohne Aufpreis genießen kann.\r\nWer jetzt Bedenken hat, dass es zu laut und zu unruhig sein könnte, für denjenigen gibt es die Privat Lodge. Mittendrin und doch ganz anders. Die Privat Lodge versprüht ihren Charme durch Privatatmosphäre. Es gibt dort 2 eigene Pools und ein eigenes Restaurant. Und doch kann man das gesamte Angebot des Clubs nutzen.\r\n\r\nIch habe dort einige erholsame und sportliche Tage verbracht und würde mich freuen, auch Sie für diesen tollen Club begeistern zu können.\r\n","image":"\/docs\/user\/11000\/_img\/20180910120249_2b055ea5de70a0dedbdbcac9f26600ec\/istock-fliegerpalmen.jpg","filename":"Magic_Life_Fuerteventura","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"18.4240553000000","latitude":"-33.9248685000000","title":"S\u00fcdafrika... die Regenbogennation","text":"Warum nach Südafrika?  Es ist ein Land voller Kontraste, es bietet unterschiedlichste Landschaften, eine vielfältige Tierwelt, eine bewegte jüngere Geschichte, die Begegnung mit den verschiedensten Menschen – eigentlich zu viel für nur eine Reise.\r\nSie müssen das Land durchqueren, sei es mit einer gut organisierten Rundreise oder mit dem eigenen Mietwagen. Johannesburg gehört dazu, mit dem bitte geführten! Besuch des Townships Soweto. Gut 3 Millionen Menschen leben hier, und Sie werden überrascht sein, unter welch unterschiedlichen Bedingungen.\r\n\r\nNelson Mandelas ehemaliges Haus ist heute ein kleines Museum, und mit Desmond Tutu wohnt ein zweiter Nobelpreisträger gleich um die Ecke. Tipp: Essen Sie im Wandie`s Place, dem auch von Prominenten besuchten Restaurant im Township.\r\n\r\nKapstadt gehört dazu, mit dem großartigen Blick über die Stadt vom Tafelberg. Wenn Sie genug Zeit und Energie haben, besteigen Sie den Berg doch zu Fuß anstatt die zugegebenermaßen sehr schöne Seilbahn zu nehmen. Fahren Sie mit der Fähre hinüber nach Robben Island, der alten Gefängnisinsel mit der Einzelzelle Mandelas. Den Abend lassen Sie ausklingen an der Waterfront mit seinen Bars, Geschäften und Straßenmusikanten.\r\nTipp: Dinieren Sie im originell gestalteten Restaurant  „The Africa Cafe“. Hier werden in zahllosen Gängen typisch afrikanische Speisen gereicht.\r\n\r\nVon Kapstadt aus gehört auch ein Abstecher ins Weinland dazu. Fahren Sie nach Stellenbosch oder dem reizenden, von Hugenotten gegründeten Franschhoek und geniessen Sie gute südafrikanische Weine auf einem der zahlreichen Weingüter, z.B. bei „Rickety Bridge“.\r\n\r\nWarum muss ich nochmal nach Südafrika?\r\nDas Land ist zu groß für nur eine Reise. Den tierreichen Krüger Nationalpark,  das indisch geprägte Durban mit seinen Stränden, den gigantischen Blyde River Canyon und vieles mehr muss ich noch sehen.\r\n\r\nWer sich besonders für den südafrikanischen Nationalhelden und ehemaligen Präsidenten Nelson Mandela und das Ende der Apartheid interessiert, dem empfehle ich die Dr. Tigges Rundreise „Auf den Spuren einer Legende“. Hier besuchen Sie auch abseits der touristischen Wege spannende Orte wie seine erste Universität Fort Hare, oder Qunu in der Transkei, den Ort seiner Kindheit und seines Alterssitzes.\r\n\r\nSprechen Sie mich an für Ihre erste Reise nach Südafrika.\r\nIhr Detlef Wojtaszkiewicz   \r\n\r\nBitte informieren Sie sich zu aktuellen Reisehinweisen und Einreisebestimmungen beim Auswärtigen Amt!\r\n","image":"\/docs\/user\/11000\/_img\/20180910133029_2e34958e244152b2ff86ae63740fd061\/wolkenfeldbuch.jpg","filename":"Schauen_Sie_sich_auch_hiermeine_Reisebilder_an","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"-82.3665956000000","latitude":"23.1135925000000","title":"Kuba","text":"Auf der Suche nach dem perfekten Reiseziel fällt der Name Kuba kaum. Zu Recht, denn Kuba ist kein perfektes, aber ein sehr authentisches Reiseland, mit vielfach perfekt gelebter herzlicher Freundlichkeit. Zudem bietet Kuba eine Reisevielfalt, die es sich lohnt zu entdecken. Egal ob es der ursprüngliche Osten, die pulsierende Hauptstadt Havanna oder die Strände Varaderos sind. Entdecken, erleben, genießen alles ist möglich und verschafft außergewöhnliche Erlebnisse.\r\n\r\nMeine Empfehlung ist die Große Kuba Rundreise, wie sie Thomas Cook und Neckermann im Programm haben mit anschließendem Badeaufenthalt in den gepflegten Baderesorts von Varadero. Meine Tipps sind hier das Melia Peninsula Varadero oder das Iberostar Varadero. Beide Anlagen werden hervorragend geführt, bieten exzellente Gaumenfreuden und laden zum erholsamen Baden ein. Luxuriöse Zimmer versprechen einen angenehmen Aufenthalt. Große Poollandschaften mit kostenfreien Liegen, Sonnenschirmen und Badetüchern bieten pure Entspannung. Bunte Abendshows, Livemusik, vielleicht auch ein Tanzkurs runden das Angebot ab.\r\n\r\nSie sehen, Kuba lohnt sich. Sprechen Sie mich auf Kuba an, ich berate Sie gern und buche Ihren Traumurlaub auf der größten Insel der Karibik.    \r\n\r\nBitte informieren Sie sich zu aktuellen Reisehinweisen und Einreisebestimmungen beim Auswärtigen Amt!\r\n\r\n \r\n","image":"\/docs\/user\/11000\/_img\/20180910125309_3acfe2d662257e03818f0fdab645f8b7\/paar-strand-palmen.jpg","filename":"Schauen_Sie_sich_auch_hier_meine_Reisebilder_an3","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"58.4059227000000","latitude":"23.5858900000000","title":"Oman","text":"Das grandiose Hadschargebirge umsäumt üppige und traumhaft schöne Oasen in Oman. Eindrucksvolle Bergdörfer sind über die spektakuläre Serpentinenstrasse zum Dschebel al Akhdar erreichbar und bieten atemberaubende Blicke ins Tal.\r\n\r\nNach einer grandiosen Wüstenlandschaft schlenderten wir durch den schönsten Souk des Orients In Muskat.\r\nZum Abschluss durften wir die Halbinsel im Norden Musandam auf einer Dhau erleben.\r\nDelphine begleiteten die Fahrt durch das blaue Wasser. Ein tolles Erlebnis!\r\nDer Oman ist eine besondere Erfahrung. Freundliche Menschen und unverdorbene Landschaften erwarten Sie.\r\nDiese tolle Reise erlebten wir im November mit leichten, geführten Wanderungen vom Veranstalter Studiosus.\r\nFür uns war es das Paradies!\r\n\r\nGerne möchten wir auch Sie für dieses Land begeistern.\r\n","image":"\/docs\/user\/11000\/_img\/20180924111927_c568d5b9adcd0a8ab2b16ac9266f0051\/strandmeertuecher.jpg","filename":"Schauen_Sie_sich_auch_hier_Reisebilder_an","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"16.4670683000000","latitude":"48.1147243000000","title":"Wien","text":"Ich empfehle für eine Städtereise Wien, das ich aus eigener Erfahrung gut kenne. Die ehemalige Residenzstadt der Habsburger hat viel zu bieten.\r\n\r\nAls erstes eine wunderschöne Altstadt, die auch den Flair von Wien stark prägt. Stephansdom und Spanische Hofreitschule fügen sich zusammen mit den anderen Bauten und anschließenden Gässchen zu einem harmonischen Ganzen zusammen. Auch Kaffeehäuser gibt es unzählige.\r\n\r\nIch kann das Cafe an der Oper empfehlen. Es ist zwar klein, aber strahlt eine große Gemütlichkeit aus und auch die Preise für Wiener Melange und Kuchen waren moderat. Empfehlen kann ich auch das Hotel Mercure Biedermeier, da ich dort untergebracht war. Da es sich in einer Seitengasse befindet, ist es angenehm ruhig, aber dennoch zentral gelegen. Hotel- und Zimmerausstattung haben mir gut gefallen und entsprach einem 4-Sterne-Haus. Das Frühstücksbuffet war sehr ansprechend und lecker angerichtet.\r\n\r\nHervorzuheben sei auch noch die Möglichkeit mit dem City Airport Train (CAT) schon in der Stadt (Standort Wien Mitte) für den Rückflug einzuchecken. So hat man schon die Bordkarte und kann noch bis zum Abflug die Stadt genießen.\r\n","image":"\/docs\/user\/11000\/_img\/20180910121322_f929f7a24cd9e054e9794ed9d8e2472c\/wienistock-589560164-2.jpg","filename":"Wien","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"St\u00e4dtereise"},{"longitude":"23.6469832000000","latitude":"37.9429857000000","title":"Star Clipper","text":"Guten Tag!\r\nMein Name ist Sabine Leper. Ich berate seit über 25 Jahren Kundinnen und Kunden am Standort Steglitz. In dieser Zeit habe ich viele interessante Reisen selbst kennen gelernt.\r\n\r\nAber besonders haben mich die Seereisen mit der Star Clipper begeistert. Seereisen hautnah auf dem Großsegler erleben. Ein einmaliges Erlebnis.\r\n\r\nMein Reisetipp für Sie:\r\nDie nördlichen und südlichen Kykladen ab\/an Athen mit der Star Clipper, dem modernern Großsegler mit Nostalgie und privater Atmosphäre. Unter weißen Segeln und blauen Himmel einfach verwöhnen lassen. Ein Traumurlaub, der wirklich traumhaft ist. Also, Leinen los für Ihren Traumurlaub. Ich berate Sie gern, vereinbaren Sie noch heute einen Beratungstermin\r\n","image":"\/docs\/user\/11000\/_img\/20180910131158_75226fc2fd54496994db739e8b1b4771\/meerfraukinderdkugel.jpg","filename":"Meine_Empfehlung8","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"9.9372181000000","latitude":"53.5435964000000","title":" MSC Magnifica ","text":"Ich habe für Sie die MSC Magnifica in Hamburg besichtigt. Für Kreuzfahrteinsteiger empfehle ich eine Schiffreise mit der MSC Magnifica ab\/bis Hamburg. Das Schiff ist für jedes Alter geeignet vom Enkelkind bis zur Oma.\r\n\r\nSchon wenn man das Schiff betritt, fällt einem die italienische, luxuriöse  Ausstattung auf. Man hat zum Abendessen einen festen Tisch mit Bedienung und wer das nicht mag, kann auch das Buffetrestaurant in ungezwungener Atmosphäre nutzen.   \r\n","image":"\/docs\/user\/12000\/_img\/20180729122656_30d3d50f0b460e93f2065a7322ae29ca\/largetwoonthebalcony.jpg","filename":"Ich_habe_fuer_Sie_die_MSC_Magnifica_in_Hamburg_besicht","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"9.9372181000000","latitude":"53.5435964000000","title":"Queen Mary 2","text":"Ich habe für Sie die Queen Mary 2 in Hamburg besichtigt. Für Liebhaber der britischen Kultur empfehle ich eine Kreuzfahrt mit der Queen Marry 2. Auf fast allen Reisen ist die Bordsprache englisch. Das Ambiente, der Ballsaal, die Ausstattung des Schiffs ist typisch very British. Zum Kapitänsempfang empfiehlt es sich, einen Smoking im Koffer zu haben. Am Tage geht es etwas sportlicher, leger zu. Die schönste Reise ist die Atlantiküberquerung von Hamburg nach New York.\r\n","image":"\/docs\/user\/12000\/_img\/20180729122101_08d5ce95e6c4d00eaeca6838ead4df53\/qm2chillenbalkon.JPG","filename":"Ich_habe_fuer_Sie_die_Queen_Mary_2_in_Hamburg_besichti","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"-74.0059413000000","latitude":"40.7127837000000","title":"St\u00e4dtereise New York","text":"New York für Einsteiger ... schöner Start ins Land der unbegrenzten Möglichkeiten.\r\nIch empfehle 5 Tage New York intensiv. Hotel in Manhattan, eine Gruppenreise per Bus und Reiseleitung, beliebig erweiterbar, - ohne Stau und Wartezeit – kreuz und quer durch die Stadt.\r\n\r\nViel sehen und erleben in kurzer Zeit, ob Harlem Gospeltour mit Gottesdienst, Entdeckungstour durch Brooklyn oder den Vergnügungspark Coney Island besuchen. Die Klassiker Rockefeller Center, Empire State Building, Moma oder mit dem Boot um die Freiheitsstatue, Besuch eines Musicals, es ist für jeden etwas dabei.\r\n\r\nWenn dann das Besichtigungprogramm absolviert ist, hat man auch noch Zeit zum shoppen oder man hängt noch ein paar Tage dran, lässt das Gesehene Revue passieren oder …weiter mit Mietwagen oder per Flug an die Westküste.\r\n\r\nMein Fazit………. das Land der unbegrenzten Möglichkeiten.\r\n \r\n","image":"\/docs\/user\/12000\/_img\/20170920161023_3f0a8d899635d35c2ef162869eb7bf3a\/freiheitsstatue.jpg","filename":"Staedtereise_New_York","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"St\u00e4dtereise"},{"longitude":"14.5145528000000","latitude":"35.8989085000000","title":"Costa neoRomantica ","text":"Für Kreuzfahrtliebhaber empfiehlt Ihnen Anne Kircher als Reiseerlebnis der besonderen Art das neue Costa neoRomantica Kreuzfahrtschiff. Der große Vorteil dieses kleineren Schiffes besteht darin, dass ausgefallene Destinationen abseits des Massentourismus angeboten und im Vergleich zu den großen Schiffen kleinere Häfen mit längeren Liegezeiten angelaufen werden.\r\n\r\nDie Landausflüge erfolgen in Mini- Gruppen, wodurch die landestypischen Highlights hautnah und intensiver erlebt werden. Im Restaurant genießen Sie authentische, regionale Küche an kleinen Tischen mit flexiblen Tischzeiten.\r\nDie Bühne ist überall auf dem Schiff mit vielseitigen Unterhaltungsangeboten. Zur Abrundung Ihrer Reise können Sie sich im neu gestalteten, riesengroßen Samsara-Spa wunderbar entspannen und verwöhnen lassen.\r\n","image":"\/docs\/user\/12000\/_img\/20180729122334_2d816a7c7d8aeb9b12721ef1ce075631\/meerfraukinderdkugel.jpg","filename":"Fuer_Kreuzfahrtliebhaber_empfiehlt_Ihnen_Anne_Kircher_","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"16.4670683000000","latitude":"48.1147243000000","title":"Wien","text":"Sie haben nur wenig Zeit – ein verlängertes Wochenende ....Dann empfehlen wir Wien……zu jeder Jahreszeit Die Vorteile liegen auf der Hand: kurze Anreise – eine gute Flugstunde mit Air Berlin, ca. 30 min mit dem Flughafenbus und Sie sind in einer spannenden Stadt.\r\n\r\nJe nach Wetterlage kann man den Tag gestalten. Eine Ringrundfahrt  mit einer alten Tram oder Hop on Hop off ab Schwedenplatz. Eine Donaurund- oder Donaukanalfahrt. Zwischendurch einen kleinen Braunen im Kaffeehaus Aida am Stephansdom, eine Ausstellung in der Albertina besuchen. Ausflug nach Schönbrunn und abends in die Oper oder zum Abendessen in den Augustinerkeller.\r\n\r\nSpaziergang zum Hundertwasserhaus oder im Volksgarten gemütlich auf einer Parkbank sitzen.\r\nEs ist für jeden etwas dabei und es gibt ja viele verlängerte Wochenenden, wenn wir Sie neugierig gemacht haben,\r\ndann schauen Sie mal vorbei!\r\n","image":"\/docs\/user\/12000\/_img\/20180729121724_94253b658b8ad83d378815657c661ec6\/hundertwasserhaus.JPG","filename":"WienSie_haben_nur_wenig_Zeit_ein_verlaengertes_Wochene","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"St\u00e4dtereise"},{"longitude":"-16.7319493000000","latitude":"28.0766856000000","title":"Fr\u00fchling auf Teneriffa","text":"Wenn bei uns der Sommer zu Ende geht, ist es die beste Gelegenheit diesen in den Wintermonaten auf Teneriffa – der Insel des ewigen Frühlings - zu verlängern.\r\n\r\nDie Insel besitzt nicht nur das beste Klima der Welt, sondern begeistert seine Gäste durch Ihre Vielfältigkeit: wandern auf den Teide, Golf spielen, viele Ausflugsmöglichkeiten und auch die Unterwasserwelt für Taucher ist sehr reizvoll. Tauchen auf Teneriffa ist Ankommen – Abtauchen und Wohlfühlen.\r\n\r\nIch empfehle Ihnen die Insel aus eigener Erfahrung, da ich selber schon seit Jahren das Hobby tauchen ausübe und der Atlantik viel Abwechslung bietet. Die Hotellerie bietet für jeden etwas vom Luxus - bis gute Mittelklasse Hotels, empfehlenswert wäre z.B. das Iberostar Hotel  Las Dalias ****.\r\n","image":"\/docs\/user\/12000\/_img\/20180729121309_e32e532e11cf2673e29ee7775d4a4789\/istock-fliegerpalmen.jpg","filename":"Fruehling_auf_Teneriffa","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"58.4059227000000","latitude":"23.5858900000000","title":"Entdecken Sie den Oman","text":"Der Oman ist ein Ganzjahres Reiseziel, wobei die Sommermonate sehr heiß sind. Entdecken Sie die lebendige Hauptstadt des Omans, Muscat oder geniessen Sie die atemberaubenden Landschaften mit schroffen Bergen und ausgetrockneten Flussbetten und Wadis.\r\n\r\nSie haben die Möglichkeit den Oman mit begleiteten Busrundreisen kennen zu lernen oder auch per Mietwagen.\r\n\r\nEine Übernachtung in der Wüste ist ein traumhaftes, unvergessenes Erlebnis. Die Hotelerie reicht von Luxus, z.B. Al Bustan Intercontinental Muscat bis zur Mittelklasse. Lassen Sie sich verzaubern vom Orient.\r\n\r\nBitte informieren Sie sich zu aktuellen Reisehinweisen und Einreisebestimmungen beim Auswärtigen Amt!\r\n","image":"\/docs\/user\/12000\/_img\/20180729122950_e367f52d7874cd0e2b7926f6f6de1434\/glassbrillebuch.jpg","filename":"Entdecken_Sie_den_Oman","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"14.5145528000000","latitude":"35.8989085000000","title":"Ein Traum aus der Wohlf\u00fchlflotte von TUICruises ","text":"Im Hafen von Valletta – Malta stimmt einen der tolle Cruise Terminal von TUI auf eine spektakuläre Reise ein! Die abendliche Ausfahrt aus einem der schönsten Häfen des Mittelmeeres macht Lust auf diese spannende Reise, besonders zu genießen auf dem Balkon Ihrer großzügig geschnittenen Kabine.\r\n\r\nDas Besondere der deutschsprachigen Mein Schiff 2, ist unter anderem, das umfangreiche kulinarische Angebot in den verschiedenen Restaurants, wobei es keine festen Tischzeiten gibt und Sie individuell entscheiden können, wann Sie den Service am Platz genießen wollen. Sie haben Premium All inklusive, das heißt im Vorfeld Kostenkontrolle, bei der alle Getränke und Trinkgelder bereits inklusive sind. Ein großes Angebot an Sport, Entertainment und Wellness lassen keine Wünsche offen. Ich empfehle Ihnen ebenfalls, an einem der vielen Landausflüge, die TUI anbietet, teilzunehmen. Diese sind alle super organisiert und werden von sehr kompetenten Reiseführern geleitet. Jeder Gast wird hier auf der Mein Schiff 2 seinen persönlichen Wohlfühlmoment erleben, da bin ich sicher!\r\n\r\nIch hatte meinen, beim Sonnenuntergang im Atlantik Restaurant, beim Genuss meines 5 –Gänge Menues und dem Ausblick aus den Panoramafenstern beim Verlassen des abendlichen Hafens Mykonos!\r\n","image":"\/docs\/user\/13000\/_img\/20180918104218_e24cb4c6c33b872db2c0a2d8b44a4247\/meinschiff2randnl.jpg","filename":"Ein_Traum_aus_der_Wohlfuehlflotte_von_TUICruises","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"28.2176379000000","latitude":"36.4340533000000","title":"Willkommen auf der Sonneninsel Rhodos","text":"Rhodos, die viertgrößte Insel der Dodekanes, ist ein „Muss“ für Griechenlandurlauber.\r\n\r\nAuf Rhodos findet man alles, was das Urlauberherz begehrt. Besonders Rhodos-Stadt mit seiner 4 km langen Befestigungsmauer und seinen Bauwerken, wie dem Großmeisterpalast des Johanniterordens ist ein Highlight für jeden Urlauber. Die Altstadt wurde auch zum UNESCO-Kulturerbe erklärt.\r\nEin Ausflug nach Lindos sollte auch auf dem Programm stehen, dort kann man die Akropolis von Lindos besichtigen. Die Stadt präsentiert sich mit einem charakteristischen Bild aus vielen weißen Häusern, kleinen Gassen und etlichen Eseln, welche zur Beförderung der Touristen dienen, die den Berg zur Akropolis nicht zu Fuß bewältigen möchten.\r\n\r\nIch möchte ganz besonders folgende Hotels empfehlen:\r\nEinzigartig ist das Hotel Casa Cook Rhodes. Es ist ein Adults only Hotel, das durch seine urbane und moderne Ausstattung besticht. 97 Zimmer und Suiten bieten ruhigen Urlaub in lässiger Barfuss-Atmosphäre. Die angebotene Halbpension bietet ausgezeichnete Küche, die Zimmer sind stylish. Die ganze Anlage wirkt luftig und es wurden bei der Ausstattung der Zimmer viele natürliche Materialien verwendet.\r\nDas Casa Cook ist direkt am Berg gelegen, zum Strand sind es ca. 700 m. Das Ortszentrum von Kolymbia ist 1,2 km entfernt. Das Hotel ist gut geeignet für Erholungssuchende Paare, die eine lässige und doch hochwertige Atmosphäre schätzen.\r\n\r\nFür Besucher der Stadt Rhodos empfehle ich das Hotel smartline Semiramis.\r\nEs liegt ca. 500m vom beeindruckenden Stadtzentrum entfernt. Der Strand ist ca. 100m entfernt und kieselig. Das Hotel hat mich mit sehr nettem Personal und hervorragendem Essen überzeugt. Die hausgemachten Potato-Wedges waren super, das Essen war frisch zubereitet und liebevoll angerichtet. Die Zimmer sind sehr schick eingerichtet und mit 19qm ausreichend. Bei einem Nescafe Frappé kann man den Nachmittag am Pool ausklingen lassen. Das Hotel ist gut geeignet für junge Leute und für Entdecker, die die Nähe der Stadt schätzen und trotzdem nicht auf den Strand verzichten möchten.\r\n\r\nMeine Empfehlung für Familien mit Kindern ist das Hotel Sun Connect Kolymbia Star.\r\nDas Hotel bietet für Familien mit Kindern alles, was das Herz begehrt. Es gibt einen Activitypool, einen Relaxpool und einen Familypool. Die WiFi-Verbindung ist im ganzen Hotel hervorragend, das Hotel ist auf neue Medien ausgerichtet. Es gibt jeden Tag unterschiedliche Aktivitäten für die ganze Familie. Die Essensauswahl war sehr gut, es gab auch viele griechische Spezialitäten. Die Zimmer sind sehr sauber und modern eingerichtet.\r\n","image":"\/docs\/user\/13000\/_img\/20180918100308_fcc7bd83c9c72f6b527939eb90f97484\/strandmenschenkerze-1.jpg","filename":"Willkommen_auf_der_Sonneninsel_Rhodos1","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"2.6501603000000","latitude":"39.5696005000000","title":"AIDAperla","text":"Nun ist es soweit: Das neue Schiff AIDAperla ist in Europa angekommen und reist ab Anfang Juli regelmäßig entlang des Mittelmeeres u.a. über Mallorca, Korsika und Barcelona.\r\n\r\nIch bin auf dem letzten Stück der Überführung von der Werft in Japan ab Neapel über Genua nach Palma mitgereist und durfte es ausführlich kennenlernen.\r\nEs ist wie das baugleiche Schwesterschiff AIDAprima, in sehr angenehmen Farben gehalten und mit einem Riesenangebot an Freizeitmöglichkeiten, Restaurants und Bars ausgestattet. Es gibt eine große Auswahl an verschiedenen Kabinentypen, auch für Familien. Kinder im Alter von 3 bis 11 Jahren werden besonders viel Spaß im Kids Club haben mit Piratenschiff, Bällebad sowie ganz viel Programm. Für die 12 bis 17jährigen gibt es den Wave Club mit eigener Lounge zum ungestörten Chillen, Freunde treffen und eigenen Sport- und Musikprogrammen.\r\nEs ist wie immer für jeden etwas dabei….überzeugen Sie sich selbst auf einer tollen Kreuzfahrt mit der AIDAperla!    \r\n","image":"\/docs\/user\/13000\/_img\/20180918103953_dcdfeb2a32e6c7b6004680e510a706bc\/aidasol-300dpi.jpg","filename":"AIDAperla","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"27.9042900000000","latitude":"43.2152190000000","title":"Bulgarien - mit Hotel Flamingo Grand","text":"Bulgarien hat sich in den letzten Jahren als echte Alternative zu den Zielen am Mittelmeer entwickelt, was nicht zuletzt daran liegt, daß die Hotels weitestgehend den Standard dieser Destinationen erreicht und teilweise auch übertroffen haben.\r\n\r\nDas Fünf-Sterne-Hotel Flamingo Grand in Albena steht dafür als gutes Beispiel. Über 9 Etagen verteilt, bieten seine 182 Zimmer einen Komfort, der einem die schönsten Tage des Jahres zum entspannten und angenehmen Erlebnis werden läßt. Speziell die Deluxe Studios bieten vom großzügig gestalteten Bad mit Badewanne, teils zusätzlicher Dusche sowie einer zweiten separaten Toilette bis hin zum geräumigen Wohnraum mit Esstisch und Sitzecke ein überragendes Platzangebot. Die Ausstattung der Möbel bis hin zu Mikrowelle und Kaffeebereiter ist modern und neuwertig.\r\nDas Essen ist sehr lecker und abwechslungsreich, viele Plätze auf der Terrasse des Restaurants lassen auch bei den Mahlzeiten Urlaubsstimmung aufkommen. Eine große Poollandschaft bietet Abkühlung und Badespaß für alle Altersgruppen.\r\nKernstück des Urlaubsortes Albena ist der vom Hotel über einen kurzen Fußweg erreichbare kilometerlange breite Sandstrand. Ein Vorteil ist hier für die Gäste des Flamingo Grand, daß 2 Liegen und ein Sonnenschirm pro Zimmer inklusive sind.\r\nEine weitere Besonderheit ist die WLAN-Verfügbarkeit im gesamten Ort. Am Strand chillen und dabei im Internet surfen ist also kein Problem. Wenn man noch die freundliche und aufgeschlossene Art der Bulgaren hinzu nimmt sowie die nach wie vor günstigen Nebenkosten für Speisen, Getränke und Unterhaltung berücksichtigt, kann man hier ein paar erholsame Tage und Wochen verbringen.\r\n","image":"\/docs\/user\/13000\/_img\/20181206105130_d820158670369ad9ca2116b8c36aa634\/Poolbereich.jpg","filename":"Bulgarien","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"-6.1461102000000","latitude":"36.4165052000000","title":"Costa de la Luz","text":"Fernab der Massen die Seele baumeln lassen, Ruhe und Sonne tanken an kilometerlangen Sandstränden. Genießen Sie typische, beschauliche Fischerorte und nutzen Sie die vielen Freizeitmöglichkeiten wie Reiten, Golf, Surfen uvm.\r\n\r\nLernen Sie außerdem eine der schönsten Städte Spaniens kennen, die Perle Andalusiens: Sevilla.\r\n\r\nMeine Hotelempfehlung  für Familien:\r\nHotel Barrosa Garden\r\nDas Hotel befindet sich in Novo Sancti Petri, ca. 150 m vom langen Sandstrand entfernt.\r\nDas Hotel verfügt über 2 Außenpools, wobei ein Pool ohne Animation ist. Außerdem gibt es noch ein Hallenbad.\r\nFür Kinder gibt es einen Miniclub mit engagierten Animateuren, die für viel Spaß und Action sorgen. Auch ein Teenie-Programm sorgt bei den 13-17 jährigen für Abwechslung. Besonders gefallen hat mir die Splash-Zone, ein Wasserspielgarten, ein Riesenspaß für die Kinder. Abends und auch am Tage findet regelmäßige Animation statt, die nicht aufdringlich ist. Das Essen ist vielfältig, die Speisen werden zum großen Teil frisch, vor dem Gast, zubereitet. Es gibt eine große Auswahl an Obst, Salaten und auch warmen Speisen. Man kann bei Buchung zwischen Halbpension und all inklusive wählen.\r\n\r\nMeine Hotelempfehlung für Paare:\r\nHotel Fuerte Conil\r\nDas Hotel liegt unweit des Ortes Conil, der sich hervorragend eignet um shoppen zu gehen und auch mal typisch andalusisch zu essen. An der Strandpromenade von Conil gibt es auch einen kleinen „Hippie“-Markt, auf dem man allerlei Dinge kaufen kann.\r\nDas Hotel liegt oberhalb des Strandes, der nach einem kleinen Spaziergang erreicht wird.\r\nDas Hotel liegt inmitten eines wunderbaren Gartens, der eine unglaubliche Vielfalt an Pflanzen aufweist und sehr gepflegt ist. Im Hotel finden regelmäßig Olivenöl- und Sherryverkostungen statt und man kann auch einen Einblick in die andalusische Küche erhalten.\r\nDie Doppelzimmer sind freundlich und ansprechend eingerichtet.\r\nBesonders gefallen hat mir, dass das Hotel im andalusischen Stil gebaut wurde, traditionelle Küche anbietet und ein stilvolles Ambiente aufweist.\r\n","image":"\/docs\/user\/13000\/_img\/20180918092945_b5bcf58783a7f7ae0d8f34fb3308cf0a\/beinebaumeln.jpg","filename":"Costa_de_la_Luz","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"10.1454771000000","latitude":"54.3250883000000","title":"Mein Schiff 3","text":"Sicher waren nicht nur Freunde der Mein Schiff- Flotte gespannt auf den ersten Neubau eines TUI-Schiffes. Nun ist die Mein Schiff 3 auf Tour, und ich kann sagen, dass die Erwartungen erfüllt wurden.\r\n\r\nNeben den wohlig- modern eingerichteten Kabinen bietet das Schiff eine Vielfalt an Möglichkeiten zur Entspannung und Unterhaltung mit teils einzigartigen Innovationen. Da wäre zunächst der Außenpool mit seiner Länge von 25 m, der erste und einzige dieser Größenordnung auf einem Kreuzfahrtschiff, wobei ein (kleinerer) Innenpool einen ungetrübten Badespaß auch bei schlechtem Wetter garantiert. Eine Arena für sportliche Aktivitäten und Veranstaltungen (die große Videowand wird auch für die Übertragung  von Großereignissen, wie z.B. der Fußball-WM genutzt)  komplettiert den Außenbereich.\r\n\r\nIm Innenbereich ist das, für ein Schiff, riesige Theater ebenso unbedingt zu erwähnen sowie  auch der Klangsaal, dessen Technik die Einstellung auf verschiedenste akustische Varianten (Kathedrale, Konzert etc.) ermöglicht. Eine weitere Einmaligkeit ist das Museum, das einen Einblick in die Geschichte der Erde sowie auch der Seefahrt bietet.\r\n\r\nUnterhaltung ist neben dem Wohlfühlen, die tragende Säule des Schiffes. Bereits die kleinsten Gäste haben hier ihr kleines Reich. Eine professionelle Betreuung sorgt im Kids-Club unter den jüngsten Kreuzfahren für gleichbleibende gute Laune. Während der Game Room auch den Erwachsenen offen steht, bleibt der Zutritt zur Sturmfrei-Lounge nur den Teenagern vorbehalten.\r\n\r\nNatürlich finden Erwachsene das breiteste Angebot vor. Während ein großer Spa-Bereich vielfältige Anwendungen zur körperlichen und seelischen  Entspannung bietet, kann der sportlich ambitionierte Gast im Fitnessstudio seinen Körper auf aktive Weise in Form bringen. Eine durchaus sinnvolle Einrichtung, denn in den insgesamt acht Bordrestaurants bringen die verschiedensten kulinarischen Spezialitäten auch den anspruchsvollsten Kreuzfahrer in Versuchung. Ob das Buffetrestaurant Anckelmannsplatz, das bekannte Fisch-Spezialitätenrestaurant GOSCH, ein Sushi-Restaurant, die drei Atlantik-Restaurants Klassik, Eurasia und Mediterran- oder das Steakhouse Surf & Turf und das Richards (letztere neben dem Sushi-Restaurant nicht im Premium All-inklusive-Preis enthalten)- jeder kommt auf seine Kost(en)! \r\n\r\nSchon jetzt ein Markenzeichen ist die Diamant-Bar am Heck des Schiffs, wo man sich nach einem guten Essen in den Abend träumen kann. Hier steht wie auch in den anderen über das Schiff verteilten Bars eine große Auswahl hochwertiger Spirituosen zur Verkostung bereit. Gleich daneben in der Café Lounge kann man verschiedene Kaffee-Spezialitäten ebenso genießen wie handgemachte Pralinen.\r\n\r\nShows, Live Musik und eine Disco sind die allabendlichen Angebote für diejenigen, die es eher turbulent mögen. Für alle anderen bleibt neben den ruhigeren Bars immer noch der Gang an Deck unter den Sternenhimmel.\r\n\r\nUnterschiedliche Kabinentypen stehen auf der Mein Schiff 3 zur Verfügung. Neben der erstaunlich geräumigen Innenkabine ist die Außenkabine mit Balkon sicher die beliebteste Wahl. Aber auch Familienkabinen sind vorhanden, dazu Junior-Suiten und zwei Suiten. Einige Kabinen sind kombinierbar, so dass auch größere Familien oder befreundete Paare gemeinsam die Freuden der Kreuzfahrt genießen und teilen können.\r\n\r\nSowohl Kreuzfahrterprobte als auch Neulinge auf diesem Gebiet werden nach einer Reise mit diesem Schiff sicher schweren Herzens von Bord gehen.          \r\n","image":"\/docs\/user\/13000\/_img\/20181206112017_85990aebb53387176bbe0b08949b9a9f\/mein-schiff-3.jpg","filename":"Mein_Schiff_3","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"25.4292381000000","latitude":"36.4251595000000","title":"Santorin...mit Hotel Kafieris Blue","text":"Bei der Vielfalt der griechischen Inselwelt mag es vermessen sein, eine einzelne davon besonders hervorzuheben. Wer jedoch einmal den atemberaubenden Ausblick vom Rand der Caldera auf Santorin genossen hat wird verstehen, dass es nur wenige Orte gibt, die einen derart fasziniert zurück lassen.\r\n\r\nDie Besonderheit der Insel liegt in seiner naturgewaltigen Geschichte begründet. Ehemals ein Vulkan, zerriss eine gewaltige Explosion diesen vor ca. 3600 Jahren in mehrere Teile und hinterließ die Hauptinsel Santorin sowie die gegenüberliegende kleinere Insel Thirasia in ihrer heutigen Form. Durch die Besiedlung oben am Rand des ehemaligen Kraters haben wir nun heute  aus einer Höhe je nach Lage des Ortes zwischen 350 Meter (Fira) und 650 Meter (Imerovigli) diesen unvergleichlichen Ausblick. Als Krönung des Ganzen liegen alle drei Orte fast den ganzen Tag in der Sonne!\r\n\r\nZu dieser Schönheit der Natur kommt noch die griechische Bau- und Lebensart. Die drei Orte Fira („Hauptstadt“ der Insel), Firostefani und Imerovigli gehen praktisch ineinander über und sind durch einen Weg, der sich direkt am Kraterrand entlang windet, miteinander verbunden. Diese Art Promenade ist durch ihre Lage und den damit verbundenen Ausblick wohl einzigartig in der Welt. Die Orte selbst sind eine Ansammlung kleiner Gassen mit einer Vielzahl an Geschäften und Restaurants, viele natürlich auch direkt am Hang mit entsprechendem Panoramablick. Spätestens hier beim Bummeln stellt sich das Gefühl ein, an einem ganz besonderen Ort zu sein.\r\n\r\nSowohl Firostefani – von hier läuft man ca. 15 Minuten bis nach Fira – als auch Fira direkt sind der ideale Ort für diejenigen, die gern abends flanieren und noch in außergewöhnlicher Atmosphäre ein Glas geniessen möchten.\r\n\r\nVon Fira aus fahren in regelmäßigen Abständen sehr preisgünstig Busse in alle Richtungen. So gelangt man zum Beispiel auf diese Art problemlos in den am nördlichen Ende der Insel gelegenen Ort Oia. Dieser ist neben seinen vielen kunstgewerblichen Geschäften vor allem wegen seines farbintensiven Sonnenuntergangs ein beliebtes Ziel.\r\n\r\nUrlaubshotels gibt es natürlich auch hier, ebenso wie in Kamari oder Perissia, die sich an der Ostküste befinden. Hier an der flach auslaufenden Seite der Insel findet man auch kilometerlange dunkle Sandstrände. Somit besteht auf Santorin die Möglichkeit, einerseits an der Steilküste Ausblick und Atmosphäre zu geniessen und bei Bedarf in nur 20 Minuten mit dem Bus auf die andere Seite zu gelangen, um dort einen entspannten Strandtag einzulegen. \r\n\r\nEine große Anzahl Hotels im Drei- und Vier-Sterne Bereich stehen für einen erholsamen Urlaub zur Verfügung. Bedenken muss man allerdings, dass Santorin generell – nicht zuletzt wegen seiner Einzigartigkeit – nicht zu den preisgünstigsten Zielen gehört. Wer dennoch direkt an der Caldera wohnen möchte und mit einem guten 3-Sterne-Standard zufrieden ist, dem kann ich das vergleichsweise günstige Hotel Kafieris Blue in Firostefani empfehlen. Es bietet 20 gut eingerichtete Studios, deren Balkone durch den hier schon mehrfach erwähnten Ausblick zum Verweilen einladen.\r\n\r\nDurch die familiäre Atmosphäre und das durchweg freundliche Personal entwickelt sich schnell ein heimisches Gefühl. Das Frühstück kann entweder auf der großen Hotelterrasse am Pool oder auf Wunsch auch auf dem eigenen Balkon eingenommen werden. Das in der heutigen Zeit immer wichtigere WLAN ist auch inklusive.\r\nDie Studios haben eine ausreichende Größe, zur Ausstattung gehört neben einem Wasserkocher auch eine Kaffeemaschine. Der Flachbildfernseher ist platzsparend an der Wand angebracht, die Betten sind breit und gemütlich. Einzig der Stauraum ist etwas knapp bemessen. Wen das nicht stört, der hat hier eine gemütliche Basis (Bleibe) für einen unvergesslichen Urlaub gefunden.    \r\n","image":"\/docs\/user\/13000\/_img\/20170920162409_f8d6be2cc39a7aca8485fd9bf3df8aaa\/santorini-meer.jpg","filename":"Santorin_mit_Hotel_Kafieris_Blue","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Badeurlaub"},{"longitude":"15.3981232000000","latitude":"54.1592118000000","title":"Kur und Wellnesshotel Senator Dzwirzyno in Polen","text":"Ich kann das Hotel als Kur- und Wellnesshotel wärmstens empfehlen. Gerade in den Wintermonaten kann man hier herrlich entspannen und ein bisschen Ruhe und Entspannung tanken.\r\n\r\nDas Hotel liegt ca. 3 Autostunden von Berlin entfernt und bietet seinen Gästen 123 komfortabel eingerichtete Zimmer. Sie können verschiedene Verpflegungsarten buchen, wie Frühstück, Halb- oder Vollpension. Zu den Mahlzeiten gibt es Buffets, die sehr vielfältig sind. Das Essen war klasse, für jeden etwas dabei und auch die polnische, deftige Küche kommt nicht zu kurz. Getränke werden vor Ort bezahlt, eine kleine Flasche Wasser kostet ca. 6 Zloty, ein Bier ca. 10 Zloty (Wechselkurs  ca. 1 Euro=4 Zloty).\r\n\r\nDas Hotel verfügt über einen fantastischen Poolbereich mit Unterwassermassage, Gegenstromanlage, Wasserfällen, 3 Whirlpools, Dampfbad, Trockensauna, Dampfsauna, Aromasauna. Die Wassertemperatur liegt bei 29 Grad, die Lufttemperatur bei ca. 31 Grad.\r\n\r\nFür Kinder gibt es ein Spielezimmer, und auch eine Kinderbetreuung. Ein Fitnessraum, ein Kino und eine Bowlingbahn runden das Unterhaltungsangebot ab. Kolberg ist ca. 5 km entfernt und die Ostsee, die etwa 100 m vom Hotel entfernt liegt, lädt zu Spaziergängen ein.\r\n\r\nIch empfehle das Hotel für ein tolles Wochenende zu zweit oder mit der Familie. Ich werde auf jeden Fall wiederkommen!\r\n","image":"\/docs\/user\/13000\/_img\/20180918095106_04f31d28823762132fc7a9448d94f1ce\/massageschokolade.jpg","filename":"Kur_und_Wellnesshotel_Senator_Dzwirzyno_in_Polen","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Wellnessurlaub"},{"longitude":"3.3783644000000","latitude":"39.6043024000000","title":"Aparthotel Club Simo","text":"Das Aparthotel Club Simo liegt ca. 350 m vom Ortszentrum Cala  Millor entfernt und ca. 450 m vom Strand.\r\nDie Anlage besteht aus vier Häusern, in denen insgesamt 137 Wohneinheiten liegen. Die Appartements bieten einen kombinierten Wohn-\/Schlafraum mit 2 Schlafsofas, ein separates Schlafzimmer, Kochecke, Klimaanlage, Mietsafe, SAT-TV, Musik, Telefon, Bad, Dusche, WC und Balkon. Die Appartements sind nicht sehr groß, haben eine kleine Küchenzeile, die die notwendigsten Kochutensilien aufweist (Korkenzieher  mitnehmen!!!). Die Appartements werden 5 mal die Woche gereinigt, Montags und Freitags ist keine Reinigung vorgesehen, man kann sich aber jederzeit an der Rezeption Handtücher holen. Handtücher für den Pool kann man sich nicht ausleihen. Im ganzen Hotel gibt es WiFi ohne Zusatzkosten. Der Hotelsafe kostet ca. 2 Euro am Tag.\r\n\r\nDas Hotel bietet ein großes Sportangebot, vor allem für Tennisbegeisterte. 11 Tennisplätze, davon  sieben mit Flutlicht, stehen zur Verfügung, sowie Squash-Courts, Fußballplätze und Paddel-Courts. Außerdem gibt es einen sehr schönen Außenpool, der in 3 Becken unterteilt ist. Das Hallenbad ist ca. 15m lang und sehr großzügig gebaut, man kann durchaus ein paar „Bahnen ziehen“.  Viele Vereine zieht es in das Hotel, gerade wegen der großen Sportmöglichkeiten.\r\nFür die Kinder bietet der Mini Club allerhand Spiel und Spaß. Die Animateure sprechen alle deutsch und sind sehr bemüht um die Kleinen. Der Speisesaal ist sehr modern gestaltet und hat mir persönlich sehr gut gefallen, sehr hell und freundlich. Es gibt immer Salate, frisches Obst und ca. 8 warme Gerichte zur Auswahl. Besonders hervorzuheben sind die warmen Brötchen am Morgen und das warme Baguette am Abend. Es wird immer frisches Fleisch oder Fisch gebraten. Es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Die Kellner sind flink und sehr freundlich, was man aber vom Personal in der gesamten Anlage sagen kann. Für Familien mit Kindern und sportbegeisterte Menschen, kann ich dieses Hotel wärmstens empfehlen.  Besonders hervorheben und empfehlen kann ich für Kinder von 6-16 Jahren das Fussicamp Cala Millor, das sich ca. 300m vom Club Simo befindet. Ich habe es von meinem Sohn testen lassen und für hervorragend befunden. Die Kinder lernen Tipps und Tricks im Umgang mit dem Ball und werden von  DFB-lizensierten Trainern betreut.  Ab und an schaut auch mal ein echter Fußballstar vorbei und trainiert mit den Kindern. Der Spaß steht eindeutig im Vordergrund. Die Kinder werden vom Club Simo abgeholt und auch wieder bis dahin begleitet. Alles in allem eine wunderbare Sache für die Fußballstars von morgen!!!!   !! Das Hotel und das Fussicamp sind über den Veranstalter Neckermann buchbar !!\r\n","image":"\/docs\/user\/13000\/_img\/20180729124851_4ad9eb35559c1fcff861a6089902273f\/istock-fliegerpalmen.jpg","filename":"Aparthotel_Club_Simo_Cala_Millor1","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"27.9042900000000","latitude":"43.2152190000000","title":"Der Urlaubsort Albena in Bulgarien...","text":"Der Ort befindet sich an der nördlichen Schwarzmeerküste Bulgariens, sehr schön gelegen zwischen bewaldeten Hügeln und herrlichem Sandstrand. Dieser ist 3,5 km lang, bis zu 150m breit, sehr feinsandig und flach ins Meer abfallend.\r\n\r\nEs gibt eine schöne Strandpromenade mit gemütlichen Bars und Restaurants. Ganz neu seit Juli 2013 ist die erste Strand-Bibliothek der EU. Völlig kostenlos und ohne Lesekarte kann man sich Bücher nach Sprachen sortiert nehmen oder auch eigene gelesene dort lassen.\r\n\r\nAbwechslung bieten zahlreiche Wasserattraktionen, Sport- und Ausflugsmöglichkeiten, Geschäfte, Kulturveranstaltungen und vieles mehr. Täglich können Sie frische Bio-Produkte wie Obst und Gemüse aus eigenen, ökologischem Anbau kaufen. Probieren Sie in Ihrem Hotel den frischen Apfelsaft! \r\n\r\nDie 43 Hotels in Albena liegen verteilt zwischen Strand und hügeligen Parkanlagen.\r\n\r\nIn Strandnähe liegt das  5* Hotel Flamingo Grand. Es bietet sehr moderne und luxuriöse Studios und Appartements, Hallenbad und eine sehr schöne Wellnessoase. Dieses Hotel wird mit Halbpension angeboten, die Nebenkosten vor Ort sind sehr günstig. Ein 4*Hotel ist  das Hotel Kaliakra Beach. Es liegt direkt am Strand, hat moderne geschmackvolle Zimmer und bietet als Verpflegung Ultra All inklusive. Familien fühlen sich in Albena sehr wohl. Aber auch Paare, die gern auf Partyurlaub verzichten können, finden hier einen sehr erholsamen aber abwechslungsreichen Urlaub.\r\n\r\nFür ein Beratungsgespräch stehe ich Ihnen gerne persönlich zur Verfügung. Ich freue mich auf Sie!\r\n","image":"\/docs\/user\/13000\/_img\/20180918093521_8faf37a8377c388a29543142a5c53608\/paar-strand-palmen.jpg","filename":"Der_Urlaubsort_Albena_in_Bulgarien","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"28.0389980000000","latitude":"43.2723121000000","title":"Hotel Grifid Metropol in Bulgarien am Goldstrand ","text":"Ich möchte Ihnen ein im Juni 2013 nach einer Komplettrenovierung neu eröffnetes Hotel namens Grifid Metropol näher vorstellen.\r\n\r\nNach einem gut 2 stündigen Flug ab Berlin erreicht man den Zielflughafen Varna, von dort ist man nach kurzer Transferzeit in der Urlaubsregion Goldstrand in Bulgarien. Der Goldstrand besticht durch einen wunderschön langen, hellen Sandstrand, an dem man kilometerlang an der gut ausgebauten Promenade entlang spazieren kann.\r\n\r\nDas Hotel Grifid Metropol gehört zur Hotelkette Grifid, die mehrere hochwertige Hotels in der Region betreiben. Man bezeichnet das Hotel nach seiner Komplettrenovierung als ein Boutiquehotel. Dies bedeutet, dass es durch sein spezielles Design hervorsticht, was wirklich für diese Region bis jetzt so einmalig ist! Es liegt nur durch die Promenade vom eigens designten Strandabschnitt getrennt.\r\nDie Rezeption und der Lounge Bereich bestechen gleich beim Betreten des Hotels durch ein stylisches, modernes Ambiente unter Verwendung hochwertiger Materialien beim Innendesign. Ebenso komfortabel sind natürlich auch die wertigen Zimmer, der Wellnessbereich sowie die verschiedenen Restaurants. Ein weiteres Highlight ist der wunderschöne Pool auf der Dachterrasse, bei dem das Blau des Wassers mit dem des Himmels verschmelzen!\r\nIch möchte noch auf den speziellen all-inklusive á la carte-Service des Hauses hinweisen, der den ganzen Tag in allen Restaurants umgesetzt wird.\r\nDer verwöhnte Gast mit gehobenen Ansprüchen wird sich in diesem außergewöhnlichen Hotel am Goldstrand sehr wohl fühlen!\r\nDieses exquisite Haus ist ein absolutes Juwel in der Region und ein echter Geheimtipp für den anspruchsvollen Urlauber!\r\n","image":"\/docs\/user\/13000\/_img\/20180918093740_e83dd03ba4f74da1c203f932609bf16e\/frau-schorchelausrastung-strand.jpg","filename":"Hotel_Grifid_Metropol_in_Bulgarien_am_Goldstrand","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"-16.7319493000000","latitude":"28.0766856000000","title":"Appartements El Duque ","text":"Mit dem Flugzeug ist man in ca. 5 Flugstunden auf Teneriffa. Die Insel bezaubert durch den sehr grünen Norden und mit seinem beständig schönen Wetter im Süden. Ich war an der Costa Adeje im Aparthotel El Duque. Diese Appartementanlage besteht aus 210 Wohneinheiten, die komfortabel eingerichtet sind. Die Anlage ist sehr gepflegt und hat einen sehr schönen Baumbestand. Zwei Strände sind in ca. 10 Laufminuten zu erreichen. Direkt vor dem Hotel befindet sich ein Einkaufszentrum. Gegenüber von der Anlage ist zweimal in der Woche ein Markt, der zum Bummeln und Verweilen einlädt. Fußläufig kann man auch abends noch Geschäfte und Cafés sowie Restaurants erreichen. Die Anlage hat zwei sehr schöne, gepflegte Pools, wovon einer beheizbar ist. Poolhandtücher kann man gegen eine Kaution von 15 Euro pro Handtuch erhalten. Diese Anlage kann man mit HP, all inklusive oder nur mit Übernachtung buchen. Die Appartements sind sauber, in schönen Farben gehalten und bieten alles, was man braucht. Das Wohnzimmer mit angrenzendem Essbereich ist großzügig geschnitten. Ein Safe kann gegen eine Gebühr angemietet werden (zur  Zeit 16 Euro p. Woche).Es gibt einen Mini Club für Kinder ab 4 Jahren. Das Personal ist ausgesprochen freundlich und hilft bei Fragen gern weiter. Des Weiteren gibt es auch Münzwaschmaschinen in der Anlage. Das Essen ist für ein 3-Sterne Hotel sehr gut. Am Morgen wurden frische Eierspeisen zubereitet und es gab eine große Brotauswahl, sowie mehrere verschiedene Aufschnittsorten. Am Abend gibt es ca. 7 warme Gerichte zur Auswahl, zzgl. einer großen Auswahl an kalten Speisen.\r\nEs handelt sich hier um eine 3-Sterne Anlage, die ich mit gutem Gewissen weiterempfehlen kann. Sie ist besonders geeignet für Familien mit Kindern.\r\n \r\n","image":"\/docs\/user\/13000\/_img\/20180729125248_d57b5318fdeb369f50bde53a40d06f16\/strandpoolliegenpalme.jpg","filename":"Appartements_Bahia_El_Duque_Teneriffa_Costa_Adeje1","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"3.2291400000000","latitude":"39.3726060000000","title":"Club Calimera Es Talaial auf Mallorca","text":"… ist für den rundum gelungenen Familienurlaub wärmstens zu empfehlen!!!!!\r\n\r\nIch habe mit 2 Erwachsenen und 3 Kindern in den Sommerferien im Club Calimera Es Talaial Urlaub gemacht, das heißt in der absoluten Hauptsaison mit fast kompletter Auslastung. Der Club befindet sich an Mallorcas Ostküste im Ort Cala D`Or (Ortsteil Es Forti). Zur kleinen, beschaulichen Badebucht mit schönem Sandstrand sind es nur 50m. Der Yachthafen von Cala D`Or befindet sich in ca. 1,5km Entfernung bzw. das Zentrum 3,5km. Es fährt eine niedliche Bimmelbahn direkt vor dem Hotel ab, die ca. 15 Minuten ins Zentrum benötigt.\r\nDer weitläufige Club ist im landestypischen Stil, mit verschieden großen Appartements erbaut. Das Herzstück bildet die schöne Poolanlage, mit verschiedenen Wassertiefen, für jedes Kindsalter geeignet. Des Weiteren gibt es zusätzlich einen Pool für die Ruhesuchenden. Es gibt einen Bademeister,  der den ganzen Tag am Pool sitzt und beobachtet. Die schlechte Angewohnheit so mancher Touristen, die bereits morgens um 6 Uhr diverse Liegen mit ihren Handtüchern blockieren, wird geahndet. Zu Irritationen kann es kommen, wenn die Urlauber am Eingang der Anlage das Schild mit der Aufschrift Landeskategorie 3 Sterne sehen und sich wundern, da die Anlage von den meisten Veranstaltern mit 4 Sternen beworben wird. Der Club ist sicher nicht der Neueste, aber die gesamte Anlage empfand ich als sehr gepflegt und sauber. Die 4 Sterne sind meines Erachtens  durchaus gerechtfertigt, da der Club eine Vielzahl an Sport-, Freizeit- und Unterhaltungsangeboten tagsüber und abends für Jung und Alt anbietet. Meine Kinder (11,9 und 7 Jahre alt) haben sich pudelwohl gefühlt und diverse Angebote mitgemacht. Der Kids Calimerini Club hat bei Ihnen „5 Sterne Plus\" erhalten! Das Konzept der Calimera Clubs hat uns wirklich überzeugt. Für Familien mit Kindern und Teens ist er sowieso komplett geeignet, aber auch außerhalb der Ferienzeiten durchaus für den aktiven, kontaktfreudigen Urlauber gut zu empfehlen!\r\n\r\nFür uns heißt es: Calimera wir kommen wieder!   \r\n","image":"\/docs\/user\/13000\/_img\/20180918092222_0b3a255e70623815728bd6ea11f7fc3d\/istock-fliegerpalmen.jpg","filename":"Club_Calimera_Es_Talaial_auf_Mallorca","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"25.3713589000000","latitude":"35.3072374000000","title":"Hotel Anissa Beach Village","text":"Eine sehr gepflegte, ruhige Anlage in toller Lage direkt am Sand-Kiesstrand. Besonders beeindruckt hat mich der wunderschön angelegte blühende parkähnliche Garten mit Poollandschaft und Liegewiesen, auf denen unter Palmen ein angenehm schattiges Plätzchen zu finden ist. Für Gartenfreunde ein Paradies.\r\n\r\nIch empfehle das Hotel Anissa Beach & Village Entspannung und Ruhe suchenden Urlaubern. Aber auch Familien mit Kindern fühlen sich hier wohl. Bis ins Zentrum von Chersonnissos sind es ca. 4 km, eine Bushaltestelle ist ca. 800m entfernt.\r\n\r\nSchöne komfortable Zimmer in unterschiedlichen Lagen werden geboten, für das leibliche Wohl sorgt „All Inclusive“ in verschiedenen Restaurants. Auf Vorbestellung kann 1x pro Person und Woche auch in einer Open-Air-Taverne gegessen werden. Vom Sektfrühstück am Sonntag bis zum Lunchpaket ist für jeden etwas dabei.\r\n\r\nAuch für Unterhaltung ist gesorgt. Es gibt verschiedene Shows sowie internationale Tages- und Abendanimation.\r\nFür Kinder Minidisco, Miniclub für 5-12jährige mit deutschsprachiger Betreuung.\r\n","image":"\/docs\/user\/13000\/_img\/20180729125546_e78010b6931d5450db887cc86dfd83ea\/strandmenschenkerze-1.jpg","filename":"Hotel_Anissa_Beach_Village_in_Chersonnissos_Anissaras_","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"27.7139182000000","latitude":"42.6883305000000","title":"DAS Club Hotel Sunny Beach","text":"Ein wirklich schöner Club für Familien ist der Calimera Sunny Beach Club in Bulgarien. Der Zielflughafen Burgas ist von Berlin in 2h und 10 min zu erreichen. Gerade für Familien mit Kindern eine schöne Flugzeit. Vom Flughafen zum Hotel sind es 20 km, somit sind auch keine langen Transferzeiten zu erwarten.\r\n\r\nDas Hotel liegt sehr zentral, dennoch ruhig. Die Hotelanlage besteht aus den Hotels „Rodopi“und „Zwete“. Zum Strand sind es ca. 100m. An der Strandpromenade kann man tagsüber und abends wunderbar bummeln gehen, bei einem Kaffee entspannen oder den Tag in einer Cocktailbar ausklingen lassen. Die Preise sind sehr moderat, ein Kaffee kostet ca. 1,50 € und ein Bier ca. 1,00 €.\r\n\r\nDie Zimmer sind erstaunlich groß und bieten auch im Doppelzimmer reichlich Platz für zwei Erwachsene und ein Kind. Die Einrichtung ist modern und komfortabel. Insgesamt verfügt die Anlage über 327 Zimmer und 4 Außenpools. Es gibt einen Animationspool, an dem tagsüber verschiedene Programme angeboten  werden. Sogar einen Indoorpool gibt es in der Anlage.\r\n\r\nDas Essen ist sehr abwechslungsreich; Sehr schön fand ich, dass auch viele einheimische Produkte und Speisen angeboten werden. Es gibt abends ca. 8 warme Gerichte, ein tolles Salatbüffet und ein Nachspeisenbüffet zum schwach werden.\r\n\r\nFür die Kinder gibt es jeden Tag viel zu erleben, es werden Wettbewerbe veranstaltet, gebastelt, gemalt und jeden Abend gibt es die beliebte Minidisko. Das Personal ist sehr kinderfreundlich und man ist stets bemüht auf die Wünsche der Gäste einzugehen.\r\n\r\nDie Abendveranstaltungen sind sehr schön und abwechslungsreich und bieten für jeden etwas.\r\n\r\nMein Fazit: Für einen Urlaub mit Kindern ist diese Anlage ganz hervorragend geeignet. Kurze Transfers, schöne Ausflugsmöglichkeiten, gute Verpflegung.\r\n\r\n \r\n","image":"\/docs\/user\/13000\/_img\/20180729124457_643a186355b038fc3a2595260fd823d9\/rutschemenschen.jpg","filename":"Calimera_Sunny_Beach_Club_Bulgarien1","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"12.3129175000000","latitude":"45.4400214000000","title":"MSC Kreuzfahrt","text":"Kreuzfahrt : Venedig - Istanbul - Venedig\r\nFast möchte ich diese Kreuzfahrt schon als Klassiker bezeichnen. Jedes Jahr findet man die Route aufs Neue im Programm von MSC Kreuzfahrten, was sicher Beleg genug für ihre Beliebtheit ist.\r\n\r\nDas Geheimnis dürfte aber wohl in der Kombination der angefahrenen Häfen in Verbindung mit den Annehmlichkeiten eines schwimmenden 4-Sterne-Hotels liegen. Wenn auch diese Aussage auf viele Kreuzfahrten zutreffen mag, so ist es auf dieser Route die ausschliessliche Aufeinanderfolge von absoluten Highlights, die den Reiz ausmacht.\r\n\r\nSchon die Fahrt aus dem Hafen von Venedig ist ein unvergessliches Erlebnis. In erhöhter Position auf dem Deck stehend, ziehen unten Markusplatz und Dogenpalast vorbei. Überhaupt: Diese Aussicht! Ganz Venedig liegt einem zu Füssen. Durch die langsame Fahrt des Schiffes hat man viel Zeit, den Moment zu genießen. Was kann diesen Eindruck noch toppen?\r\n\r\nAm nächsten Morgen legt das Schiff in Bari an. Hier ist der Ausflug nach Alberobello zu empfehlen. Das Besondere daran: Der Ort beheimatet die berühmten Trullis von Apulien. Wem das nicht schon vorher passiert ist, der wird sich spätestens jetzt in diese kleinen Häuschen mit den runden Dächern verlieben. Man fühlt sich wie in einer Miniaturwelt, aber hier wohnen richtige Menschen!  \r\n\r\nNächster Anlegehafen ist Katakolon. Er ist das Sprungbrett zu einem der wohl weltweit bekanntesten Orte: Das antike Olympia! Auch wenn vom ersten Olympiastadion der Welt nur noch die Form übrig ist, so wird man sich doch bewusst, an welchem wirklich aussergewöhnlichen Platz man sich befindet. Eine Führung gibt Einblicke in das Leben während der Spiele bei dieser Mutter aller Wettkämpfe.\r\n\r\nWeiter geht die Reise nach Izmir, das am nächsten Tag erreicht wird. Ein Stadtbummel liegt hier natürlich nahe, aber dann verpasst man eine weitere antike Ausgrabungsstätte mit Weltruhm. Die Geschichte der Stadt Ephesus geht bis ins Jahr 5000 v. Chr. zurück. Die Siedlung ist im Verhältnis noch sehr gut erhalten, wenn auch nur ein Teil von ihr bisher freigelegt wurde. Auf dem Weg zu ihrem „Wahrzeichen“, der Celsus-Bibliothek, die wohl jeder schon einmal irgendwo auf einem Foto gesehen hat, geht man wie vor knapp 2000 Jahren die „Flaniermeile“ entlang vorbei an den Ruinen der Tempel, Bäder und antiken Einkaufsläden. Selten bekommt man ein so authentisches Bild  vom Leben in dieser Zeit.\r\n\r\nZur nächsten Destination muss nicht viel gesagt werden. Istanbul an der Nahtstelle zwischen Europa und Asien besticht einerseits durch seine Lage, hauptsächlich aber durch seine mehr als 2600jährige Geschichte und den daraus erhalten gebliebenen Bauten. Besuchen Sie die Hagia Sophia: Erst Kirche, dann Moschee, jetzt Museum; lassen Sie sich beeindrucken von der Sultan-Ahmed-Moschee- bei uns besser bekannt als die Blaue Moschee- oder bummeln Sie einfach durch die Altstadt mit ihren Geschäften und Basaren und genießen die Atmosphäre einer aussergewöhnlichen Stadt.\r\n\r\nNach diesen Tagen voller Aktivitäten hat man sich den „Erholungstag“ auf See verdient. Wer der Animation am Pool aus dem Weg gehen möchte, findet überall auf dem Schiff einen Platz zum Zurückziehen. Durch die Größe des Schiffes verteilen sich die Passagiere, so dass man auch nirgendwo lange warten muss. Ein Tipp für den Abend: Wer sich relativ zügig nach dem Abendessen auf den Weg in die Bar macht, bekommt einen der begehrten Plätze am Heck des Schiffes mit einem tollen Blick auf das Meer und ebenso die Veranstaltungen in der Bar selbst. Ein Muss auf jeder Kreuzfahrt ist auch ein nächtlicher Besuch an Deck mit Blick in den Sternenhimmel.\r\n\r\nDie letzte Station der Reise ist Dubrovnik. Während des Balkankriegs in Mitleidenschaft gezogen, ist davon in der von einer begehbaren Stadtmauer eingefassten Altstadt nichts mehr zu spüren. Bei einem Spaziergang durch die vielen kleinen Gassen braucht man nur noch wenig Phantasie, um sich das Leben hier im Laufe der wechselvollen Geschichte, die bis ins 3. Jahrhundert v. Chr. zurückgeht, vorzustellen. Einen bleibenden Eindruck hinterlässt auf jeden Fall der Blick von einem erhöhten Standpunkt aus über die mit roten Ziegeln gedeckten Häuser.\r\n\r\nDie Reise endet dort wo sie begann - in Venedig. Wer die Stadt der Brücken und Kanäle noch nicht kennt, sollte den ein oder anderen Tag noch dranhängen, um das zu ändern. Es wäre der stilvolle Abschluss einer besonderen Reise, die einen an bedeutende Stätten der Geschichte führt und unauslöschliche Eindrücke hinterlässt.\r\n","image":"\/docs\/user\/13000\/_img\/20180918104632_04d826d06b6607e34140f39ee95ef88f\/meerfraukinderdkugel.jpg","filename":"Kreuzfahrt_Venedig_Istanbul_Venedig","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"-68.4352574000000","latitude":"18.6959643000000","title":"Hotel The Royal Suites Turquesa by Palladium ","text":"Das Hotel The Royal Suites Turquesa by Palladium ist Teil des Grand-Palladium-Komplexes in der Region Punta Cana an der Ostküste der Dominikanischen Republik.\r\n\r\nEin Aufenthalt hier ist der sprichwörtliche Gegensatz zur Hektik des Alltags. Beim Betreten der geräumigen Juniorsuite mit seinen großen Betten (wahlweise 1 Doppelbett oder 2 getrennte Betten), separater Sitzecke, Jacuzzi- Wanne (im Zimmer!), großer Dusche sowie der sich auf dem neuesten Stand befindenden technischen Ausstattung (Flachbild- Fernseher, DVD- Player) stellt sich sofort der Wohlfühl- Effekt ein. Vom großen möblierten Balkon schweift der Blick zunächst über die entspannte Poolanlage und dann hinüber zu Strand und Meer. Der Übergang ist fließend, und so kann man auch am Strand die umfangreichen all-inklusive- Leistungen (speziell die große Auswahl an hochwertigen Getränken sei hier erwähnt) genießen, da der Einzugsbereich der Kellner auch den Strand umfasst. Strandtücher für die ausreichend vorhandenen Liegen können kostenlos ausgeliehen werden.  \r\nWünsche werden vom sehr freundlichen Personal oder vom Butlerservice schnellstens erfüllt. Das Royal Suites Turquesa kann nur von Personen ab 18 Jahre gebucht werden. Als Bewohner dieses Hotels können alle Einrichtungen der Gesamtanlage Grand Palladium genutzt werden, umgekehrt ist dieser Teil der Anlage für andere Bewohner tabu. Die auf dem großen Gelände verkehrenden offenen Busse bringen einen schnell zu den verschiedenen Restaurants, zum Theater, zum Casino, zur Diskothek oder einer der vielen Bars auf dem Areal. Dadurch steht bei Bedarf eine Vielzahl sowohl an kulinarischen Alternativen als auch an Unterhaltungsmöglichkeiten aller Art zur Verfügung.\r\nWer sich aktiv betätigen will, findet eine breite Auswahl an Sportarten im Angebot. Am Ende des Urlaubs wartet dann noch ein besonderer Service auf alle Gäste, die mit Air Berlin nach Hause fliegen: Der check-in erfolgt bereits im Hotel, so dass die Wartezeit am Flughafen nur noch auf das Nötigste beschränkt ist.\r\nDieser Service gilt dann auch wieder für alle, die im Grand Palladium ihren Urlaub verbracht haben.\r\n","image":"\/docs\/user\/13000\/_img\/20180918094658_4a729d1de27347e43c1052d7c2a4c4ea\/strandpoolliegenpalme.jpg","filename":"Hotel_The_Royal_Suites_Turquesa_by_Palladium_Dominikan","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"-68.4352574000000","latitude":"18.6959643000000","title":"Hotel IFA Villas Bavaro Resort and Spa (Dominikanische Republik)","text":"Das Gebiet Punta Cana an der Ostküste der Dominikanischen Republik biete eine große Auswahl hochwertiger Hotels in bester Strandlage. Es fällt nicht leicht, eines davon speziell hervorzuheben.\r\n\r\nDie im Jahr 2008 vollständig renovierte Anlage IFA Villas Bavaro Resort & Spa hat aus meiner Sicht eine solche Würdigung verdient. Es sind sowohl der Gesamteindruck als auch die Details, die dieses Resort zu etwas Besonderem machen. Das Hotel ist als Dorf aufgebaut, wobei die kleinen Häuser mit den liebevoll angelegten palmenbestandenen Grünanlagen dem ganzen einen urgemütlichen und entspannten Charakter mit einem speziellen Flair geben. Prägend ist der Kolonialstil, der in dunklen Holztüren, vielen schmiedeeisernen Elementen und Naturstein daherkommt. Alles ist in sich stimmig. Die Poollandschaft fügt sich wie selbstverständlich in diese Atmosphäre ein. Die verschiedenen, nach Themen eingerichteten Restaurants bieten als besonderen Service Speisekarten in deutscher Sprache.\r\nIm Gegensatz zum Rest des Resorts ist die in die Anlage integrierte schallisolierte Diskothek ein wahrer High-Tech-Tempel. Eintritt und Getränke dort sind inklusive.\r\n\r\nDie gleiche Gemütlichkeit wie die Anlage an sich strahlen auch die ca. 30qm großen Zimmer aus, die auf Grund der Größe des Resorts teilweise auch weiter vom Strand entfernt liegen können. Neben der hier ebenfalls stilvollen Einrichtung lässt besonders die kleine Terrasse vor dem Zimmer ein Gefühl von Individualität aufkommen.\r\n\r\nDurch das noch intakte vorgelagerte Riff ist das Meer hier ruhiger als an anderen Abschnitten der Punta Cana. Sonnenanbeter finden garantiert ein schönes Plätzchen am ebenfalls palmengesäumten breiten Traumstrand. Für Wassersportfreunde bieten sich vielfältige Möglichkeiten inklusive einer deutschsprachigen PADI-Tauchschule.\r\n","image":"\/docs\/user\/13000\/_img\/20181206110521_254e905c2742e1d22caca65d7f9442a9\/IFA_Villas_Bavaro.JPG","filename":"Hotel_IFA_Villas_Bavaro_Resort_Spa_Dominikanische_Repu","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"9.9372181000000","latitude":"53.5435964000000","title":"AIDA SOL","text":"Mit AIDASol sticht nun das 9. Schiff der AIDA-Kussmundflotte in See.\r\nSie ist ebenfalls wie ihre 2 schönen Schwestern AIDAblu und AIDAluna gebaut und verfügt über alle Annehmlichkeiten eines modernen Kreuzfahrtschiffes.\r\n\r\nDas ganze Schiff ist in leuchtend hellen Gelb- und Orangetönen gehalten, die Sonne lacht einem überall entgegen. Die AIDASol hat alles, was das Herz begehrt, einen wunderschönen, im griechischen Stil gehaltenen Wellness- und Fitnessbereich, sowie erlesene kulinarische Köstlichkeiten in 8 verschiedenen Themenrestaurants.\r\n\r\nEntertainment wird bei AIDA groß geschrieben, es wurde eigens für die Sol ein eigenes Musical kreiert, welches FATA MORGANA heißt und professionell vom AIDA Show Ensemble aufgeführt wird.\r\nEs gibt tolle Bars, besonders zu nennen ist die große, sternenförmig angelegte AIDA Bar als super Treff- und Begegnungspunkt.\r\n\r\nIch könnte noch viel aufzählen, was einen Urlaub auf der AIDASol zum absoluten Highlight des Jahres macht, aber am besten versuchen Sie es selber einmal mit einer Reise auf der AIDASol und lassen sich live begeistern vom Zauber, welchen ein jedes der AIDA Schiffe auf einen ausübt!\r\n","image":"\/docs\/user\/13000\/_img\/20180918103657_be6f468bef5d1b081a8094557949661e\/aidaaura.jpg","filename":"AIDA_SOL","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"-74.0059413000000","latitude":"40.7127837000000","title":"The Big Apple New York","text":"New York – der große Apfel, der niemals schläft.\r\nZeit sollten Sie auf jeden Fall mit in Ihren Koffer packen, denn eines steht fest – wenn Sie den Wunsch haben die vielen Sehenswürdigkeiten der Stadt anzusehen sind Sie selten allein.\r\n\r\nAuf Ihrem Flug nach New York können Sie bereits in Ihrem Reiseführer schmökern, der bei vielen Veranstaltern inklusive ist. Der vorab buchbare Transfer Service bringt Sie in Ihr Wunschhotel.\r\nMein Tipp: Hotel Wellington 2,5*, Midtown Manhattan.\r\nDas Hotel liegt sehr zentral und Sie können viele Sehenswürdigkeiten zum Beispiel den Central Parc, das Museum of Natural History, den Times Square, die Carnegie Hall,… bequem zu Fuß zu erreichen.\r\nDarf es etwas mehr sein? Dann empfehle ich Ihnen das Sheraton New York 4*. Das Hotel liegt ebenfalls sehr zentral, ist aber sehr elegant und luxuriös ausgestattet.\r\n\r\nWenn Sie sich an den Zeitunterschied gewöhnt haben kann die Erkundung beginnen.\r\nMein Tipp: Damit Sie nicht in langen Schlangen warten müssen buchen Sie Tickets für Sehenswürdigkeiten bereits bei uns vorab. Ebenfalls ist es sinnvoll den New York City Pass vorab zu buchen. Dieser beinhaltet Ermäßigungen und freie Eintritte für verschiedene Sehenswürdigkeiten.\r\nZur Erkundung empfehle ich Ihnen die Hopp on Hopp Off Touren, die durch den City Pass ermäßigt sind. Auch eine Bootsfahrt zur Freiheitsstatue gehört bei einem New York Besuch einfach dazu.\r\n\r\nDas Shopping Erlebnis soll natürlich nicht zu kurz kommen. Daher besuchen Sie zum Beispiel das Einkaufszentrum Macy´s in Manhattan oder die Jersey Gardens Mall in New Jersey.\r\n\r\nKonnte ich Sie auf den Geschmack bringen?\r\n\r\nFür mehr Informationen besuchen Sie mich doch einfach\r\nim Karstadt Reisebüro.\r\n\r\nIch freue mich auf Sie!!  \r\n","image":"\/docs\/user\/14000\/_img\/20170921151302_f55ba7ca04a0bb725f9b06887a1153a2\/Eisbahn_rockefeller-center.jpg","filename":"The_Big_Apple_New_York","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"St\u00e4dtereise"},{"longitude":"13.7320782000000","latitude":"48.5070212000000","title":"Flusskreuzfahrt mit der AROSA Donna","text":"Donau Weihnachtsmärkte\r\n\r\nErleben Sie die Adventszeit doch einmal etwas anders und gönnen Sie sich eine kleine Auszeit auf einem AROSA-Flusskreuzfahrtschiff. Ich empfehle Ihnen die Route „Donau Weihnachtsmärkte„ mit den wunderschönen Städten Wien und Linz.\r\n\r\nDie Anreise nach Passau erfolgt wahlweise mit dem eigenen PKW oder mit der Deutschen Bahn. Bei der Anreise mit der Deutschen Bahn werden Sie am Bahnhof Passau von einem AROSA-Mitarbeiter erwartet, der Ihr Gepäck in Empfang nimmt. Dieses wird vom Bahnsteig direkt in die Kabine gebracht. Der Transfer vom Bahnhof zum Schiff erfolgt per Bus und dauert nur wenige Minuten.\r\n\r\nDer Urlaub beginnt in dem Moment, wo Sie das Schiff betreten und von der netten Crew willkommen geheißen werden. Jeder weibliche Gast wird mit einer roten Rose, dem Markenzeichen der AROSA-Schiffe, begrüßt.\r\n\r\nIn den 14-16,5qm großen Kabinen, entweder mit Fenster oder mit französischem Balkon, fühlen Sie sich sofort wie zu Hause. An reichhaltigen Buffets bedienen Sie sich morgens, mittags und abends. Die Platzwahl an den Tischen im Restaurant ist frei und somit haben Sie die Möglichkeit jeden Tag neue Mitreisende kennenzulernen.\r\nMeine besondere Empfehlung ist das „Wine&Dine“ Paket: ein 4-Gang-Menü, das mit erlesenen regionalen Weinen auf die Speisen abgestimmt ist.\r\n\r\nAuf dieser Kurzreise können Sie die Weihnachtsmärkte von Wien und Linz kennenlernen, sowie auf Stadtrundgängen die schönsten Sehenswürdigkeiten der beiden Städte erleben. Entspannen Sie sich nach den Landgängen im Wellnessbereich, entweder bei einer  professionellen Massage oder einem Saunabesuch.\r\n\r\nDie AROSA-Schiffe bieten neben den Reisen auf der Donau, interessante Touren auf dem Rhein, der Mosel, dem Main, der Rhone und der Saone an.\r\n","image":"\/docs\/user\/14000\/_img\/20180717103930_85283961c605eabecd73d9d330cc5189\/arosaschiff.jpg","filename":"Flusskreuzfahrt_mit_der_AROSA_Donna_Donau_Weihnachtsma","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"9.9372181000000","latitude":"53.5435964000000","title":"Mein Schiff 3","text":"Ich hatte das große Glück, als einer der Ersten auf der neuen in Turku (Finnland) gebauten \"Mein Schiff 3\", von TUI Cruises mitfahren zu dürfen. So kann ich Ihnen top aktuell über meine Eindrücke berichten.\r\n \r\nSchon auf den ersten Blick besticht die \"Mein Schiff 3\" mit ihrem am Heck befindenden großen Diamanten, der dieses Schiff unverwechselbar macht. Im Inneren des Glasdiamanten befindet sich “Das Richards – Feines Essen“, „Steakhouse – Surf & Turf“ sowie die Diamant Bar und die Café Lounge.  \r\n\r\nDie \"Mein Schiff 3\" bietet Ihnen, einen modernen, luxuriösen Komfort, erstklassiges Entertainment sowie eine exzellente Gastronomie mit A-la-Carte-Service vom Frühstück bis zum Abendessen, oder auch 24 Stunden Self-Service.\r\n \r\nAn Bord erwartete mich ein einzigartiges Reiseerlebnis, das von einem wertvollen Gefühl bestimmt wurde: “ SICH WOHLFÜHLEN“.\r\n\r\nJeder findet sein Lieblingsplatz an Bord: sei es der Kids-Club für die kleinen, der SPA & Meer-Bereich für die Entspannungssuchenden, oder für die sportlichen der Fitnessraum mit der Outdoor Arena. Schon bald hatte ich meine persönlichen Lieblingsplätze an Bord entdeckt – Freiräume, an denen ich den Alltag hinter mir lassen und das Leben von der schönsten Seite genießen konnte.\r\n \r\nGern schwärme ich Ihnen persönlich weiter von dem \"Wohlfühl-Schiff\" vor.\r\n","image":"\/docs\/user\/14000\/_img\/20180717103631_5ce64c815a441df55859f5d94a969c6d\/meinschiff2randnl1.jpg","filename":"Mein_Schiff_31","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"-6.1260744000000","latitude":"36.6850064000000","title":"Andalusien... viel zu schade nur zum Baden","text":"Begleiten Sie mich auf einer Mietwagenrundreise durch Andalusien, mit anschließendem Badeaufenthalt an den langen, feinsandigen Stränden der Costa de la Luz.\r\n\r\nVon Paderborn aus, fliegen wir nach Jerez de la Frontera, bekannt für seinen Sherry und natürlich durch die königlich-andalusische Reitkunst. Weiter geht die Fahrt nach Cádiz, die Stadt, die leider auf vielen Rundreisen vergessen wird. Man kann die Altstadt auf der komplett erhaltenen Stadtmauer am Atlantik entlang umrunden. Cádiz gilt als älteste Siedlung Spaniens.\r\nWeiter geht es nach Sevilla, eine der attraktivsten Städte Spaniens. Zu den Höhepunkten der Stadterkundung gehören: Die Kathedrale, eine der größten der Welt, der königliche Palast Alcazar und das jüdische Viertel. Wie wäre es am Abend mit einer romantischen Pferdekutschfahrt und einem anschließenden Essen  in einer landestypischen Bodega. Probieren Sie spanische Spezialitäten, wie Tapas, Jamon Iberico und trinken dazu ein Gläschen guten, trockenen Landwein der Region.\r\n\r\nEndlose Olivenhaine begleiten uns weiter auf der Fahrt Richtung Cordoba. Ein Höhepunkt der Stadt Cordoba ist die Moschee-Kathedrale Mezquita, welche von der UNESCO zum Weltkulturerbe der Menschheit erklärt wurde. Außerdem sind das jüdische Viertel und die Synagoge aus dem Mittelalter sehenswert. Cordoba lädt auch zum Shoppen von Mitbringseln ein. Schmuck-, Leder- und Keramikproduktion sind arabisch geprägt.\r\nWeiter fahren wir nach Granada. Die Stadt lädt zum Besuch des arabischen Stadtviertel Albayzin und der Alhambra, dem meistbesuchten Monument Spaniens, ein. Wir besorgen Ihnen natürlich die Eintrittskarten für die Alhambra, um Ihnen das lange Anstehen zu ersparen. Lassen Sie den Tag mit einer feurigen Flamenco-Show ausklingen.\r\n\r\nEntlang der Straße der \"Weißen Dörfer\" werden Sie die einzigartigen Naturschutzgebiete dieser Region kennen lernen. Weiße Häuser, eng aneinandergeschmiegt, bilden an stark abfallenden Berghängen traumhaft schöne Dörfer, umgeben von einer unvergleichlichen Natur. In Ronda können Sie die atemberaubende Schlucht von der 100m hohen “Neuen Brücke” aus dem 19.Jh bewundern. Ebenfalls steht hier die älteste Stierkampfarena Spaniens.\r\n\r\nEntlang der Costa de la Luz führt unsere letzte Etappe nach Novi Santi Petri, wo wir uns von den Strapazen der Rundreise erholen werden. Hierzu empfehle ich Ihnen das Hotel Iberostar Andalucia Playa, direkt am kilometerlangen Dünenstrand der Costa de la Luz gelegen. Das Hotel verbindet Luxus mit Eleganz in absoluter Vorzugslage. Das Hotel bietet ein großes Wellnessangebot und natürlich internationale Küche mit einem Hauch mediterraner Bodenständigkeit.\r\n\r\nAls beste Reisezeit empfehle ich Ihnen das Frühjahr und den Herbst.\r\nIch hoffe, ich habe Ihnen Andalusien nicht nur zum Baden schmackhaft gemacht. Gerne stehe ich Ihnen für detailliertere Informationen über Land & Leute mit Rat und Tat zur Seite.\r\n","image":"\/docs\/user\/14000\/_img\/20180822084337_f297c636b910d61b041e054014d5720d\/glassbrillebuch.jpg","filename":"Bilderbuchspanien_Andalusien_viel_zu_schade_nur_zum_Ba","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"73.5000000000000","latitude":"4.4166670000000","title":"Die Malediven","text":"– ein Traumziel nicht nur für Honeymooner\r\nNatürlich, die Malediven bieten alles, was sich die meisten frisch verheirateten Paare für eine Hochzeitsreise wünschen: Palmen, weißer Sand, türkisfarbenes Wasser, exotische Blumen, hervorragende Hotels, erstklassiges Essen und ganz viel Sonne! Nicht zu vergessen sind die besonderen Angebote vieler Hotels für Honeymooner. Das Hotel „Vivanta by Taj“ schenkt Frischverheirateten zum Beispiel ein romantisches Dinner am Strand und eine Sunset Cruise.\r\n\r\nAber auch der begeisterte Taucher, ob Profi, Anfänger oder einfach nur Schnorchler, der Surfer oder Segler findet ein passendes Angebot in der vielfältigen Unter- und Überwasserwelt. Es muss auch nicht immer das 5-Sterne Luxushotel sein. Gerade für den Urlauber, für den das Tauchen im Vordergrund steht, gibt es hier auch schon Inseln von gutem 2-Sterne Standard an aufwärts.\r\n\r\nApropos Luxushotels: Sie legen Wert auf exzellente Küche, aufmerksamen Service und ein vielfältiges Wellness - Angebot? Dann finden Sie auf den verschiedenen Atollen der Malediven zahlreiche wunderschön gestaltete  Spalandschaften.\r\nDas „Sheraton Maldives Full Moon Resort & Spa“ hat zum Beispiel eine eigene private Spa-Insel, die durch einen Steg mit dem Resort verbunden ist.\r\n\r\nWellness, Sport und Sterne-Restaurants gut und schön; Sie suchen aber einfach nur ein Badeziel, um dem trüben deutschen Winter zu entfliehen und ein bisschen Sonne zu tanken? Dann kommen Sie zu uns ins Reisebüro und wir finden gemeinsam Ihre persönliche Trauminsel.\r\n\r\nOb luxuriös oder gute Mittelklasse, ob Halbpension oder All Inclusive, ob klein und ruhig oder etwas größer und mit Open-Air-Disco, die etwa 90 verschiedenen Hotelinseln haben für jeden Urlauber etwas Passendes zu bieten.\r\n\r\nEs fehlt Ihnen noch etwas zur perfekten Traumreise?\r\nSie möchten einen tollen Badeurlaub mit Sightseeing verbinden?\r\nWie wäre es dann mit einem Stopp auf dem Hin- oder Rückflug in Dubai?\r\n\r\nSie starten mit Emirates in Düsseldorf oder Frankfurt und landen nach einem etwa sechsstündigen Flug mit einer der besten Fluggesellschaften der Welt in Dubai. Erleben Sie eine Kombination aus Orient und Moderne, Architektur und Wüste.\r\n\r\nNach ein paar spannenden Tagen geht es wieder mit Emirates in vier Flugstunden weiter auf die Malediven.\r\nHier angekommen, erwartet Sie Ihre Reiseleitung und bringt Sie von der Flughafeninsel Hulule zu Ihrem Transfer mit Wasserflugzeug oder Motorboot. Keine Angst, der Transfer mit dem Wasserflugzeug ist meist wesentlich ruhiger als der Bootstransfer und bietet unglaubliche Bilder aus der Vogelperspektive auf die Inselwelt der Malediven.\r\n\r\nAuf Ihrer gebuchten Insel angekommen, werden Sie mit einem Welcome-Drink empfangen und zu Ihrem Strand- oder Wasserbungalow gebracht.\r\n\r\nHier noch ein Tipp: Viele Strandbungalows bieten wunderschöne, offene Badbereiche. Duschen unter freiem Himmel, großartig! Sollten Sie aber mit der örtlichen Fauna auf Kriegsfuß stehen, empfehle ich Ihnen einen Wasserbungalow. Denn hier ist ein Besuch diverser Krabbeltierchen eher selten.\r\n\r\nSo, jetzt kann der „Inselurlaub“ beginnen. Lassen Sie die Seele baumeln und vergessen Sie den Alltag.\r\n\r\nSie sind auf den Geschmack gekommen und möchten auch einmal Urlaub auf „Ihrer Insel“ in „Ihrem Strandbungalow“ machen?\r\n\r\nDann würde ich mich freuen, wenn Sie sich bei mir im Karstadt Reisebüro in Bielefeld melden!\r\n","image":"\/docs\/user\/14000\/_img\/20180716130536_10dadc33c39be71d200598a569d1002a\/istock-fliegerpalmen.jpg","filename":"Die_Malediven","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"2.6501603000000","latitude":"39.5696005000000","title":"AIDA... mit einem L\u00e4cheln die Welt entdecken","text":"Dies kann ich Ihnen aus eigener Erfahrung mehr als bestätigen. Ihre Kreuzfahrt startet ab Mallorca. Sie können den Zubringerflug ab jedem Flughafen in unserer Region buchen.\r\n\r\nNach Ankunft auf Mallorca erwartet Sie ein AIDA Transferbus und bringt Sie direkt zum Schiff. Ihr Gepäck wird Ihnen direkt vom Bus in die Kabine gebracht. Am Hafen müssen Sie Ihre Reiseunterlagen und Ihren Personalausweis oder Reisepass bereithalten. Sie bekommen nach Erledigung der Formalitäten Ihre Bordkarte. Sie ist der Kabinenschlüssel und kann auch an Board als Zahlungsmittel eingesetzt werden. Am Ende der Kreuzfahrt bekommen Sie eine detaillierte Rechnung, die Sie mit allen gängigen Zahlungsmitteln begleichen können.\r\n\r\nNachdem Sie Ihre Kabine begutachtet haben, empfehle ich Ihnen einen Rundgang über das Schiff zu machen. Sie finden dort die beiden Buffet-Restaurants, \"Marktrestaurant \" und das \" Weite Welt Restaurant\", die keine kulinarischen Wünsche offen lassen. Zu den Mahlzeiten sind die Getränke wie Bier, Wein, Wasser und Softdrinks inklusive. Sehr empfehlenswert ist es auch, ein Abendessen in einem der A la carte Restaurants einzunehmen. Es empfiehlt sich vorher zu reservieren.\r\n \r\nAuf Ihrer \"Besichtigungstour\" kommen Sie immer wieder am Theatrium vorbei. Es ist das Herzstück jeden AIDA Schiffes. Tagsüber ist es der Treffpunkt für die Landausflüge und am Abend finden dort tolle Unterhaltungsprogramme und Shows statt.\r\n\r\nDamit Sie sich auf dem Schiff rundherum wohl fühlen, empfehle ich Ihnen, sich in dem tollen Wellnessbereich bei einer Massage oder einem Saunagang verwöhnen zu lassen und zu entspannen. Der große Fitnessbereich bietet Ihnen neben diversen Fitnessgeräten auch ein interessantes Kursangebot an.\r\n\r\nDer Höhepunkt einer jeden AIDA Reise ist das Auslaufen aus den Häfen. Dies wird mit einer tollen Poolparty gefeiert und die Klänge des Auslaufliedes \"Orinoco Flow\" begleiten Sie auf der gesamten Kreuzfahrt.\r\n\r\nDie klassische 7-tägige Kreuzfahrt durch das westliche Mittelmeer umfasst die Häfen Olbia (Sardinien), Rom\/Civitavecchia, Ajaccio (Korsika), Cannes und Barcelona.\r\n\r\nIch wünsche Ihnen eine wunderschöne, erlebnisreiche und unvergessliche Zeit auf Ihrer AIDA-Kreuzfahrt.\r\n","image":"\/docs\/user\/14000\/_img\/20180822081451_1b4d147bd688edd95deeefbcbbba551b\/aidaaura.jpg","filename":"AIDA_mit_einem_Laecheln_die_Welt_entdecken","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"25.1442126000000","latitude":"35.3387352000000","title":"KRETA Insel des Zeus","text":"Kreta ist die südlichste und größte griechische Insel.\r\nNicht nur für Badeurlauber ist sie ein wahres Paradies. Tolle Strände, beeindruckende Landschaften und eine Jahrtausend alte Kultur und Geschichte sind die Zutaten für einen abwechslungsreichen Urlaub.\r\n\r\nMehrmals wöchentlich werden die Flughäfen Heraklion und Chania angeflogen.\r\n\r\nHeraklion, die Hauptstadt der Insel, ist zugleich auch kultureller Mittelpunkt mit vielen Museen. In dem durch die Venezianer geprägten alten Teil der Stadt, laden enge Gassen und das Kastell am Hafen zum Bummeln ein. An den sonnigen Küsten finden Sie Kiesstrände, Sandstrände und Badeplateaus an felsigen Küstenabschnitten. Die lebendigen Hafenstädte laden mit ihren unzähligen Tavernen und Cafés direkt am Wasser zum Verweilen ein.\r\nIm Landesinneren der Insel können Sie schneebedeckte Berge und fruchtbare Ebenen erleben.\r\n\r\nSehr schön ist Rethymnon, mit seiner malerischen Altstadt und dem venezianischen Fischerhafen.\r\nDie zweitgrößte Stadt der Insel, Chania, hat ebenfalls eine sehenswerte Altstadt  venezianischen Ursprungs. In einer der schönsten Markthallen Griechenlands, im Herzen der Stadt, werden Fisch, Fleisch und Gemüse,  Korb- und Lederwaren, sowie diverse Gewürzmischungen angeboten.\r\nAuf der Halbinsel bei Chania liegt das Aghia Triada Kloster. In dem von Mönchen bewohnten, sehr gut erhaltenen Bauwerk, finden Sie einen üppig blühenden Garten.\r\nUnternehmen Sie einen Ausflug in die Lassithi Hochebene, besuchen Sie eines der unzähligen Klöster und die Zeus Höhle, mit schön gewachsenen Stalagmiten und Stalaktiten. Sie können steil bergauf laufen, oder ein Eseltaxi mieten. Es kostet 10-15 € und ist eine lustige Art den „Anstieg“ zu bewältigen (zu Fuß ca. 30 Minuten). Der andere Weg führt über einen prima ausgebauten, schön angelegten Serpentinenweg und eignet sich bestens für den Rückweg.\r\nEssen Sie anschließend in einer der gemütlichen Tavernen in einem der ursprünglichen griechischen Dörfer abseits der Hauptstraße. Die dort servierten Mezedes - griechische Vorspeisen - sind sehr schmackhaft und reichhaltig. Sie bestehen aus vielen verschiedenen kleinen Gerichten wie Tzaziki mit Brot, verschiedenen Salaten, Fleischspießchen und Meeresfrüchten. Zum Nachtisch gibt es frische Früchte oder Joghurt mit Honig.\r\n\r\nMeine Hoteltipps:\r\nNana Beach\r\nDas 4* Hotel ist besonders für Familien geeignet und liegt direkt an einer Sandbucht zwischen den Orten Chersonissos und Stalis. Es gibt 5 Poolbereiche, unter anderem auch einen Ruhepool, an dem Eltern sich entspannen können, während die Kinder sich beim Action Programm im Miniclub austoben. Die all inklusive Verpflegung bietet in 5 verschiedenen Restaurants reichhaltige Buffets und a la carte Menüs an.\r\n\r\nSensimar Minos Palace\r\nDas 4*+ Hotel liegt auf einer Landzunge und bietet einen spektakulären 360° Meerblick und viel Raum für Ruhe und Erholung. Zum Sonnenbaden laden die lauschigen Plätze auf den Badeplateaus mit  Privatsphäre ein. Noch mehr „Zeit zu zweit“ bieten die Suiten mit Privatpool und Jacuzzi auf der Terrasse. Zu den Mahlzeiten bedienen Sie sich an den reichhaltigen Buffets, die keine Wünsche offen lassen. Der kleine malerische Ort Agios Nikolaos, ist in 20 Minuten zu Fuß entlang des Wassers zu erreichen.\r\n\r\nMeine Empfehlung: Erkunden Sie die Insel mit einem Mietwagen. So sind Sie flexibel und können die Landschaft in aller Ruhe erkunden und genießen\r\n\r\nGerne stehe ich Ihnen für weitere Tipps und Informationen zur Verfügung.\r\n","image":"\/docs\/user\/14000\/_img\/20171123133020_1b2998f2764ac65ce74a59e6f8c8e2ca\/Kreta.jpg","filename":"KRETA_Insel_des_Zeus","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Badeurlaub"},{"longitude":"9.9654767000000","latitude":"53.5094298000000","title":"Wohlf\u00fchlen, Freude, Genuss mit der Mein Schiff 3","text":"Schon beim Betreten des Schiffes bemerkt man viel Liebe zum Detail: angenehme Farbgebung in Blau und Türkis in hellen offenen Bereichen die zum Verweilen einladen.\r\nDas bewährte Atlantik-Restaurant mit Tisch-Service gibt es jetzt sogar 3-fach: klassisch, eurasisch oder mediterran.\r\nDas beliebte Premium Alle Inklusive- Konzept garantiert neben dem vielfältigen Speisenangebot, Getränken, Sauna, Fitness und SPA-Bereich, Unterhaltung und Trinkgeldern einen sorgenfreien Aufenthalt.\r\n\r\nBesonders spektakulär sind der große Glasdiamant am Heck, der 25 Meter lange Außenpool zum Bahnenschwimmen oder der Blaue Balkon mit 37 Metern über der Meeresoberfläche. Bei bedecktem Wetter geht es einfach in den glasüberdachten Innenpool auf Deck 12.\r\nDer stetigen Nachfrage nach Balkonkabinen wurde auch Genüge getan mit über 80% Balkonkabinen oder ganz neu: die besonderen Himmel & Meer-Suiten.\r\nSie bieten viel Freiraum mit einer Wohnfläche von 80 qm sowie einer eigenen Dachterrasse von 29 qm. Lichtdurchflutet und auf dem modernsten Stand eingerichtet erobern sie jedes Kreuzfahrerherz im Sturm.\r\nFür Familienfeiern oder eine große Freundesrunde wurde die Kombi-Balkonkabine konzipiert, bei der bis zu 3 Balkone zu einem großen verbunden werden können.\r\n\r\nAkustik in Perfektion kann man im Klanghaus, dem Konzertsaal auf dem Meer erfahren- man muss es einfach erlebt haben !\r\nDie Sportarena und das Freilichtkino auf Deck 14 bieten Platz für Turniere oder schauen Sie doch einfach eine Sport-Live-Übertragung an auf der LED-Leinwand.\r\n\r\nBesonders gut gefällt mir der Kinderbetreuungsbereich auf Deck 4- sehr großzügig konzipiert und in Altersgruppen aufgeteilt. Hochwertige Spiele und Spielzeuge lassen garantiert keine Langeweile bei den Sprösslingen aufkommen. Teenies z.B. können sich als DJ selbst am modernen Mischpult verwirklichen und es sich in Riesenkissen gut gehen lassen...\r\n \r\nMein Fazit: unbedingt auf Mein Schiff 3 eine der vielen Erlebnistouren buchen und immer wieder kommen.....\r\n","image":"\/docs\/user\/15000\/_img\/20180530123037_1332357745df4cd1eb30946048093945\/strand.jpg","filename":"Wohlfuehlen_Freude_Genuss_mit_der_neuen_Mein_Schiff_3","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"-83.7534280000000","latitude":"9.7489170000000","title":"Costa Rica","text":"Auch wenn Sie in den ersten Nächten vielleicht aufgrund der ungewöhnlichen Geräuschkulisse nicht einschlafen können, zu Hause werden Ihnen schnell die Geräusche des Regenwaldes zum Einschlafen fehlen:\r\n\r\nDas Brüllen der Affen, das Zwitschern der Vögel, das Rauschen der Baumwipfel und der Meereswellen….\r\n\r\nIn Costa Rica werden Sie durch Regenwälder und Nebelwälder wandern, während sich die Affen über Ihnen von Baum zu Baum schwingen und unter Ihnen die Ameisen riesige Blätter davontragen.      \r\n\r\nSie werden früh aufstehen, um Tucane bei Ihrem Morgenfrühstück zu beobachten. Sie werden über Bachläufe springen und unter einem Wasserfall baden, sich freuen wenn Sie einen winzig kleinen roten Frosch, den Pfeilgiftfrosch entdecken und Baumstämme nach Faultieren absuchen. Spannung finden Sie bei einer Canopy Tour, wenn Sie sich wie Tarzan von Baum zu Baum schwingen oder bei einer Rafting Tour, die Sie rasant über Stromschnellen führt. Es werden zahlreiche Mountainbike-Touren oder auch Reitausflüge angeboten.\r\n\r\nEntspannung finden Sie in einem der zahlreichen Thermalbäder in der Nähe des Vulkans Arenal oder an einer der wunderschönen Sandbuchten an der Pazifikküste. Hier können Sie nach einer Rundreise die Seele baumeln lassen.      \r\n\r\nMein Tipp: Entdecken Sie Costa Rica im Rahmen einer Rundreise, die Sie zu den schönsten Flecken des Landes führt. Tolle Programme finden Sie unter anderem bei DER TOUR. DER TOUR bietet nicht nur geführte Bustouren an, sondern auch sehr interessante Mietwagenrundreisen, bei denen Sie Costa Rica auf eigene Faust erkunden können! Es gibt sogar eine Familienrundreise, bei der das Programm perfekt auf jüngere Familienmitglieder abgestimmt ist.\r\n\r\nCosta Rica – eines meiner schönsten Reiseerlebnisse!    \r\n","image":"\/docs\/user\/15000\/_img\/20170921152654_2c6ba82610604393bddf7eef1632d8eb\/klammeraffe.jpg","filename":"Costa_Rica","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"26.8912124000000","latitude":"37.7789529000000","title":"Insel Samos","text":"Die kleine griechische Insel Samos in der Ägäis unweit der türkischen Küste gelegen, hat viel zu bieten für Urlauber die es eher ruhig und ursprünglich mögen. Der Norden ist  geprägt durch das Ampelos Gebirge und den hohen Berg Kerkis (1434 Meter).\r\n\r\nWander- und Naturfreunde haben die Möglichkeit wunderschöne Täler und Hochebenen mit ihren ursprünglichen Bergdörfern zu erkunden. Genießen Sie bei Ihren Wanderungen den Duft der Olivenhaine.\r\nMein TIPP: Besuchen Sie das in üppiger Vegetation gelegene Bergdorf Manolatis und kehren Sie dort auf ein köstliches Glas Wein ein.\r\n\r\nWeiter südlich liegt der kleine, sehr schöne Urlaubsort Kokkari. Hier finden Sie schöne Stein-\/Kiesstrände und eine Vielzahl von Restaurants, Bars, Geschäften  und Unterkünfte in jeglichen Sternekategorien.\r\nMeine persönliche Hotelempfehlungfür Kokkari : Arion Hotel 4*\r\n\r\nAn der Nordküste von Samos gibt es viele schöne Badestrände und Buchten an denen es sich auf Grund der Steinstrände jedoch empfiehlt mit Badeschuhen ins Wasser zu gehen. Die Wasserqualität ist hervorragend und lädt zum Schnorcheln und Tauchen ein. Die Nordküste ist auch ein gutes Gebiet für Wind-und Kitesurfer.\r\n\r\nDer Urlaubsort Pythagorion an der Südostküste bietet Ihnen ein schönes Hafengelände mit gemütlichen Tavernen, die zu einem leckeren Abendessen direkt am Meer einladen. Unternehmen Sie ab hier einen Bootsausflug in kleine abgelegene Badebuchten, nehmen Sie an einer der traumhaften Sonnenuntergangsfahrten entlang der Küstenlinie teil oder besuchen Sie eine der antiken Ausgrabungsstätten am Meer.\r\n","image":"\/docs\/user\/15000\/_img\/20180716124521_d13a39c61b09b22b027fbfa1c6d7c0c4\/istock-fliegerpalmen.jpg","filename":"Insel_Samos","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Badeurlaub"},{"longitude":"-74.0059728000000","latitude":"40.7127753000000","title":"NEW YORK, NEW YORK ","text":"New York, die US-amerikanische Stadt der Superlative, schläft angeblich nie!\r\nLiebevoll wird sie wegen ihres Umrisses „Big Apple“ genannt.\r\n\r\nNew York ist der Schmelztiegel der verschiedensten Nationalitäten, Rassen, Kulturen und Mentalitäten, daher herrscht hier ein weltweit einzigartiges Klima der Freiheit und Toleranz . In den berühmten Stadtteilen Chinatown, Harlem, Little Italy oder Brooklyn pulsiert das Leben.\r\n\r\nBig Apple ist trotz allem noch die Hauptstadt der Welt. Nirgendwo sonst kann man so viele Menschen und Kultur in einer vergleichsweise liberalen und weltoffenen Atmosphäre treffen, wie in Manhattan, Brooklyn oder Queens.\r\n\r\nZum Klima der Offenheit passen auch die vielen Verrücktheiten, denen man als Tourist täglich begegnet, auf der Straße, in der U-Bahn und auch im Central Park.\r\n\r\nWo soll ich anfangen?\r\n\r\nEs gibt eine Menge an tollen Attraktionen, die einen bleibenden Eindruck hinterlassen.\r\nDas Empire State Building, der Central Park, das Metropolitan Museum and the Museum of Modern Art, das Guggenheim Museum, die Brooklyn Bridge, die Gedenkstätte auf Ground Zero, die neue High Line im Westen Manhattans, Coney Island und auch trotz allen Rummels der Times Square.\r\n\r\nSteht man bei seinem ersten Besuch am Abend auf dem mit bunten Neonlichtern hellerleuchten Times Square kommt man aus dem Staunen nicht heraus.\r\nDer Botanical Garden in der Bronx, das neue Tenement Museum in Lower Manhattan, das dem Leben europäischer Einwanderer in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts gewidmet ist.\r\nDer berühmte Greenwood Cementary, einer der schönsten Friedhöfe der Welt- oder der Prospect Park, der kleine und naturnähere Bruder des Central Park.\r\nUnd vom neuen Park an der Brooklyn Waterfront hat man einen phantastischen Blick auf Manhattan.\r\n\r\nMein besonderer Favorit ist die Gegend um Soho. Ein absoluter Tipp, wenn Sie gern ausgehen und in stylishen Restaurants essen möchten oder trendige Kneipen suchen.\r\nAußerdem haben sich viele spezielle Designer in Soho angesiedelt, wo Sie das ein oder andere Schnäppchen ergattern können.\r\nAußerdem lohnt sich ein Besuch im Meatpacking District im Westen, der Prototyp eines jungen In-Viertels.\r\n\r\nNatürlich dürfen Sie nicht vergessen sich auch die Upper East und Harlem mit seiner ganz eigenen Atmosphäre anzuschauen.\r\nUnd schließlich nicht zu vergessen im Stadtteil Brooklyn die Viertel Williamsburg oder Dumbo direkt unter der Manhattan Bridge.\r\n\r\nDen schönsten Blick auf die Skyline von Manhattan haben Sie bei einer Diner Cruise auf dem Hudson River. Begleitet mit Musik und einem Abendessen fahren Sie mit einem der Schiffe auf dem Hudson River entlang der beleuchteten Skyline und drehen unter der Brooklyn Bridge, um die Aussicht zur anderen Seite zu bewundern.\r\nEin atemberaubendes Erlebnis.\r\nNicht zuletzt darf ein Besuch bei Tiffany `s in New York fehlen oder der berühmte Cosmopolitain Drink mit spektakulärem Blick über ganz Manhattan in der Bar im 65. Stock des Rockefeller Centers.\r\nIn bleibender Erinnerung bleibt auch ein Besuch der Radio City Music Hall.\r\n\r\nNew York bietet wirklich zu jeder Jahreszeit und für jeden Geschmack das Beste. Kein Wunsch wird offen bleiben beim Besuch dieser unglaublichen Weltmetropole.\r\n\r\nUnd besonders zum Christmas Shopping, wenn überall in New York bunte Weihnachtsmänner und Mickey Mäuse durch die weihnachtlich erleuchteten Schaufenster und Shopping Center ziehen, wird die Stadt erneut zu einem exklusiven Highlight.\r\n\r\nNew York ist immer eine Reise wert !!!  \r\n\r\nHaben Sie Fragen oder benötigen Sie Tipps?\r\nRufen Sie uns gern im Reisebüro an.\r\n","image":"\/docs\/user\/15000\/_img\/20180530125045_131c34dfd85fb8b9041137e9a4c43380\/freiheitsstatue.jpg","filename":"NEW_YORK_NEW_YORK","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"2.1371432000000","latitude":"41.3786909000000","title":"Mein Tipp: BARCELONA!","text":"Nach unserem Barcelona Urlaub muss ich sagen, dass sie die schönste und abwechslungsreichste Stadt ist, die ich bisher in Europa kennen gelernt habe. Barcelona bietet wirklich Abwechslung mit seinen Hügeln, dem Meer und auch für den Kulturbeflissenen bietet es mehr als genügend. Der Blick vom Montjuic auf die Stadt und den riesigen Hafen ist einmalig. Ebenso flößte uns der Architekt Gaudi mit dem Parc Güell und der Sagrada Familia Respekt ein.\r\n\r\n(Antoni Gaudi: Immer wieder trifft man in dieser Stadt auf seinen Namen, darum eine kurze Beschreibung: Er lebte von 1852 bis 1926. Der Bau der Kathedrale Sagrada Familia, der Park Güell, die Wohnhäuser Casa Batllo und Casa Mila machten ihn zu einem der Aufsehen erregendsten Architekten seiner Zeit.)\r\n\r\nWir wohnten im Hotel H10 Marina Barcelona ****, welches ganz in der Nähe der schönen Stadtstrände liegt. Nach einem ausgiebigen Frühstück machten wir uns auf den etwa 20 minütigen Spaziergang durch den wunderschönen, grünen Parc de la Ciutadella in das Zentrum. Nach einer Weile entlang der vielen Geschäfte auf der Rambla (= 1,5 km lange Flaniermeile) genossen wir einen leckeren Cafe in einem der unzähligen Straßencafes und ließen unsere Gedanken schweifen und genossen einfach den Ausblick.\r\n\r\nDanach machten wir einen Abstecher in die imposante Markthalle La Boqueria und schlenderten dann weiter in die kleinen Gassen der schönen Altstadt. Für unsere „siesta“ gingen wir in das sehr gute Restaurant „La Fonda“, wo wir ein tolles 3-Gang-Menü zu einem super günstigen Preis genossen.\r\n\r\nFrisch gestärkt begaben wir uns in das Picasso Museum (Mit 14 Jahren kam Pablo Picasso (1881-1973) mit seiner Familie nach Barcelona). Das Picasso Museum (Museu Picasso) liegt in dem Stadtviertel La Ribera und ist das am meist besuchte Museum in Barcelona. Es beherbergt eine der größten Sammlungen des berühmten Künstlers, vor allem aus seiner Jugend.\r\n\r\nDen Abend verbrachten wir in einem typisch, katalanischen Restaurant im jüdischen Viertel, wo es die besten, selbstgemachten, auf Holzkohle gegrillten Würstchen „Botifarra“ gab.\r\nHöhepunkt unserer Barcelona Reise war das Dali Museum. Das Dali Museum liegt nicht direkt in Barcelona, sondern in der etwa 50 km entfernten Kleinstadt Figueres, das mit der Bahn oder dem Auto sehr einfach erreicht werden kann. Das Dali Museum ist das am Zweit meisten besuchte Museum in Spanien nach dem Prado in Madrid. Das ganze Museum ist ein Kunstwerk für sich, da nicht nur einfach Bilder und Skulpturen präsentiert werden, sondern diese oft in andere Kunst mit einbezogen sind. Auf jeden Fall ein lohnenswerter Besuch nicht nur für Kunstfreunde! Der Eintritt kostet ca. 10,00 €.\r\n\r\nAlles in allem ist Barcelona immer eine Reise wert. Egal ob Sie kulturinteressiert, Liebhaber schöner, alter Bauten sind oder sich einfach von dem südländischen Flair treiben lassen wollen…BIENVENIDOS A BARCELONA!\r\n","image":"\/docs\/user\/16000\/_img\/20170921153916_bfcb07604f518b322bc41f2b59f21687\/barcelona-casa-guell.JPG","filename":"Mein_Tipp_BARCELONA","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"St\u00e4dtereise"},{"longitude":"-15.6046002000000","latitude":"27.7408629000000","title":"Gran Canaria Lopesan Costa Meloneras Resort","text":"Schon zum sechsten Mal habe ich meinen eigenen Urlaub im Lopesan Costa Meloneras Resort verbracht. Diese Tatsache sollte schon für sich alleine sprechen, dass ich jedes Jahr hier einen Teil meines Urlaubs verbringe und jedes Mal begeistert bin.\r\n\r\nFamilien, Paare aber auch Alleinreisende kommen in diesem weitläufigen und  mit einer spektakulären Poollandschaft ausgestatteten Hotel voll auf Ihre „Kosten“. Fast direkt am traumhaften Dünenstrand von Maspalomas gelegen, können Sie hier Ihre Seele baumeln lassen und in einem der größten Spa und Wellnessanlagen Spaniens etwas für Ihr Wohlbefinden tun.\r\n\r\nFür Unterhaltung sorgt ein abwechslungsreiches, aber dezentes Animationsprogramm, Live Music, Tanz und\r\nShowprogramm an einer der 6 Bars sowie ein Casino. Vor dem Hotel verläuft zudem die gepflegte Promenade,\r\nan der sich eine Reihe von hochwertigen Geschäften, Cocktailbars und Restaurants befinden.\r\nDie Gartenanlage, in der sich 4 Pools befinden, ist 76.000 qm groß. Hier findet jeder sein „Plätzchen“,\r\nob lebendig am Animationspool oder beschaulich am Ruhepool. Genießen Sie gerade in unseren Wintermonaten die Sonne und  landschaftliche Vielfalt Gran Canarias.\r\n","image":"\/docs\/user\/16000\/_img\/20180716112537_a305dc54c726a46b16f278ad5bb11028\/istock-fliegerpalmen.jpg","filename":"Gran_Canaria_Lopesan_Costa_Meloneras_Resort","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"9.9372181000000","latitude":"53.5435964000000","title":"Faszination Queen Mary 2","text":"Der erste Eindruck im Hamburger Hafen lässt eine Ahnung davon aufkommen, warum dieses Schiff selbst erfahrene Kreuzfahrer beeindruckt - warum die Hamburger “ihre Queen Mary“ so lieben. Die Zahlen von 151.400 BRZ, 345 Meter Länge, 72 Meter Höhe und 13 Decks sind imposant.\r\n\r\nTrotz dieser Größe wirkt dieses Schiff aufgrund seiner Silhouette sehr elegant und lässt unwillkürlich an die Titanic denken. Obwohl ich schon einige Kreuzfahrtschiffe kennenlernen durfte, vermittelte dieses Schiff sofort das Gefühl eines Ocean-Liners.\r\nDie Hafenausfahrt in Hamburg bei strahlendem Wetter ist ein Erlebnis der besonderen Art und die Begeisterung der Hamburger einfach überwältigend. Man bekommt das Gefühl, dass jeder Hamburger sich von der QM2 verabschieden will und wie sich Menschen in früheren Zeiten vor Ihrem Abschied in die „Neue Welt“ gefühlt haben mussten.\r\n\r\nEine Mischung aus Freiheitsgefühl und Wehmut.\r\n\r\nBeeindruckend auch das Interieur der QM2. Klassische Eleganz im britischen Stil. Gedeckte Farbwahl, Holz, Messing, Leder und  Glas. Auf den großzügigen Sonnendecks der klassische Teak-Deckchair !   \r\nVery British: Es gibt sie hier noch - die englische Teatime mit Tanz, Orchester und dem Butler mit weißen Handschuhen, den Winter Garden, den Bridge Club, die Churchill’s  Cigar Lounge, die Veuve Clicquot Champagner Bar und das Royal Court Theatre  mit den abendlichen anspruchsvollen Showdarbietungen.\r\nUnd auch sie gibt es noch: Die von Cunard engagierten Gentlemen, die allein reisenden Damen zum Tanz zur Verfügung stehen.\r\n\r\nAber auch für das jüngere Publikum ist gesorgt. Neben einem ausgezeichneten Spa Bereich, der Karaoke- Bar, Kinder- und Teenager Clubs und einem 3D-Kino finden sich neben diversen Bars auch der Nachtclub G32 mit Live Acts und Dance Music!\r\n\r\nDas Publikum an Bord der QM2 ist international. Der Altersdurchschnitt ist sicherlich älter als auf Clubschiffen, der Gast sucht hier Ruhe, Gediegenheit und Qualität. Viele möchten einmal eine Kreuzfahrt auf einem klassischen Schiff genießen und dies ist generationsübergreifend. Meine Lieblingsorte an Bord waren übrigens das Planetarium und die größte Bibliothek auf See mit spektakulärem Blick übers Meer.\r\n\r\nLeider musste ich in Southampton von Bord der Queen Mary, bekam jedoch einen ersten Eindruck wie grandios eine Einfahrt in New York auf diesem Schiff sein muss!\r\n 7 Tage auf See stressfrei dieses Schiff genießen und dann noch ein paar Nächte im aufregenden New York – klassisch im Grandhotel Waldorf Astoria, im Mandarin Oriental  New York mit seinen Zimmern und Suiten in der 38. – 54. Etage mit grandiosem Ausblick auf die Skyline von Manhattan, Central Park und Hudson River oder als Kontrastprogramm das Design Hotel Conrad New York?\r\n\r\nMein persönliches Fazit: Eine Kreuzfahrt auf der QM2 ist eine Reise wert, ob auf der berühmten Transatlantikroute oder in andere Regionen dieser Erde.\r\n","image":"\/docs\/user\/16000\/_img\/20180716112919_c4d618aab24d5184b9df8a6f5151a270\/qm2spa.JPG","filename":"Faszination_Queen_Mary_2","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"14.0549204000000","latitude":"52.2465125000000","title":"Urlaub mit Specht und Eichh\u00f6rnchen - Eine Reise nach Brandenburg","text":"Sind Sie auf der Suche nach sehr viel Ruhe, noch unberührter Natur, ausgedehnten Fahrradtouren und erholsamen Spaziergängen am See?\r\n\r\nDann verbringen Sie Ihren Urlaub doch einfach mal am schönen Scharmützelsee in Brandenburg.\r\nHaben Sie noch nie gehört? Dann sollten Sie jetzt weiterlesen und vielleicht kommen Sie dann auf den Geschmack.\r\n\r\nDer zweitgrößte See Brandenburgs liegt südöstlich von Berlin im Landkreis Oder-Spree und ist ca. 10 km lang und maximal 1,5 km breit. Am nördlichen Ufer liegt das beschauliche Seebad Bad Saarow.\r\nHier finden sowohl Kurgäste als auch Familien alle Möglichkeiten für einen entspannten und erlebnisreichen Aufenthalt.\r\n\r\nBummeln Sie durch den Kurpark, erholen Sie sich bei einem Bad in den Saarow Thermen, einem wunderbaren Ort der Entspannung und Erholung, flanieren Sie entlang der Seepromenade oder unternehmen Sie eine Schifffahrt auf dem See.\r\nBei sommerlichen Temperaturen lässt es sich im Cecilienpark, einer schattenreichen Badestelle mit Strandbar, ausgezeichnet entspannen und im klaren Wasser schwimmen und planschen.\r\n\r\nBei schlechtem Wetter können Sie sich im legendären Spaßbad „Schwapp“ in Fürstenwalde vergnügen, mit kleinen Kindern einen Ausflug in einen der umliegenden Tierparks machen oder einen Tagesausflug nach Berlin unternehmen. Wellnessliebhaber ohne Kinder finden Ruhe und Entspannung im Hotel Esplanade oder Arosa-Resort. Neben Schwimmbad und Sauna finden Sie hier die Möglichkeit bei Tennis, Segeln oder Golf aktiv zu werden.\r\nDer Schlosspark Bad Saarow liegt etwas außerhalb des Ortes und bietet Familien hochwertig ausgestattete Ferienhäuser auf einem großen Grundstück direkt am See.\r\n\r\nHier können Sie mit Ihren Kindern toben und spielen und zusammen auf der Terrasse frühstücken.\r\nMit etwas Glück beobachten Sie dabei die Eichhörnchen in den Bäumen oder hören dem Buntspecht beim Klopfen zu.\r\nVersuchen Sie es doch einfach mal mit etwas Neuem, es lohnt sich.\r\n","image":"\/docs\/user\/17000\/_img\/20180716112835_18a513eff2327a0e5d109488e6bac7d1\/marienkaefer.jpg","filename":"Urlaub_mit_Specht_und_Eichhoernchen_Eine_Reise_nach_Br","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"12.4963655000000","latitude":"41.9027835000000","title":"Reisetipp Rom","text":"Erleben Sie beeindruckende und spannende Tage in der ewigen Stadt. Weil sich Rom am besten zu Fuß erkunden lässt, empfehle ich Ihnen das Hotel Milton, ein Mittelklasse-Hotel, in einem ehemaligen Kloster gelegen, für gehobene Ansprüche das stilvolle Hotel Capo d`Africa.\r\n\r\nBeide Häuser liegen etwa 5 Gehminuten vom antiken Zentrum Roms entfernt. Laufen Sie entspannt zum Kolosseum und Forum Romanum und sichern Sie sich dadurch bereits morgens die begehrten Eintrittskarten.\r\nDank erstklassiger Verkehrsanbindung erreichen Sie die weiteren Sehenswürdigkeiten in wenigen Fahrminuten. Zum beeindruckenden Pflichtprogramm gehört der imposante Trevi-Brunnen, halten Sie bei seinem Besuch unbedingt eine Münze bereit, um diese in den Brunnen zu werfen. Dies sichert Ihnen der Sage nach die Rückkehr nach Rom.\r\n\r\nWenige hundert Meter entfernt wartet die spanische Treppe auf Ihren Besuch. Beobachten Sie von dort das bunte Treiben. Am schönsten ist ein Besuch in den Abendstunden, idealerweise nach Einbruch der Dunkelheit.\r\nFür einen Besuch des Vatikans samt Petersdom empfiehlt es sich, früh aufzustehen. Am Morgen hält sich die Schlange an den Sicherheitskontrollen einigermaßen in Grenzen und Sie können in Ruhe das Innere des Doms bestaunen.\r\n\r\nGenießen Sie bei einer verdienten Pause ein fantastisches Eis im „Palazzo del Freddo“ in der Via Principe Eugenio, unweit der oben erwähnten Hotels gelegen. Ebenso befindet sich in fußläufiger Entfernung in der Via Galileo Galilei die gleichnamige typisch römische Birreria mit simplen aber hervorragenden Speisen zu unschlagbaren Preisen.\r\n\r\nWenn Ihnen am Abend nach mehr Flair und Stimmung zumute ist, verbringen Sie interessante Stunden im Szeneviertel Trastevere, westlich des Tibers. Hier finden Sie typische Lokale, buntes Treiben und skurrile Römer.\r\nHaben Sie weitere Fragen und möchten Sie Reisetipps?\r\n\r\nGerne berate ich Sie persönlich in unserem Karstadt Reisebüro in Bottrop.\r\n \r\n","image":"\/docs\/user\/17000\/_img\/20170921154954_8dc2b0cbb181c074414b4f695609e835\/rom-vatikan.jpg","filename":"Reisetipp_Rom","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"St\u00e4dtereise"},{"longitude":"10.2255695000000","latitude":"54.4022362000000","title":"Kieler F\u00f6rde","text":"Der Ausblick von meinem Balkon lässt mich innehalten: Majestätisch gleitet ein riesiges Kreuzfahrtschiff an mir vorbei, gefolgt von einem Containerschiff auf seinem Weg in die Nordsee und dazwischen die weißen Segel der unzähligen kleinen Wassersportboote.\r\n\r\nMein Blick wandert über die Promenade zum Strand, an dem sich die Badegäste in Strandkörben ausruhen und den Kiteboard-Akrobaten zusehen vor der wie gemalten Kulisse:\r\nblauer Himmel---weiße Wattewölkchen---glitzerndes Wasser\r\n\r\nIch bin an meinem Lieblingsort: der Kieler Förde\r\n\r\nSachlich, mit den Augen eines Touristikers betrachtet, ist das Einzugsgebiet der Förde ein ideales Urlaubsumfeld für Jedermann. Die traditionellen Schiffe der Fördeflotte bringen als öffentliche Verkehrsmittel die Urlauber von einem Ort und einer Fördeseite auf die andere, bis hinein nach Kiel. Vorbei an den Kreuzfahrtterminals, bis mitten in die Stadt.\r\nWer mag steigt aber einfach schon unterwegs aus und nimmt sein Fahrrad mit.\r\nEntlang des Ostseeküstenradwanderwegs lässt es sich hervorragend radeln, durch Wälder, nette Orte und immer die Ostsee im Blick.\r\nEs lohnt sich, immer wieder Rast zu machen an den Fischerei- und Sporthäfen oder an den großen und kleinen Yachthäfen, zum Beispiel dem alten und neuen Yachthafen in Laboe.\r\n\r\nLaboe hat die perfekte Infrastruktur für einen abwechslungsreichen Urlaub.\r\nSandstrand, vielfältige Gastronomie an einer fußläufigen Promenade, Ausflugsmöglichkeiten in die Probstei, nach Preetz oder Plön, in die Seenlandschaft.\r\nRegelmäßige Busverbindungen erschließen viele Orte bis zur Hohwachter Bucht.\r\nFalls man aber doch die Großstadt sucht, ist Hamburg nur eine Autostunde entfernt.\r\n\r\nEin ideales Fleckchen Erde, meine Förde!\r\n","image":"\/docs\/user\/17000\/_img\/20180607124202_d19fadfcaff0eb15f4746db53b6ba4c3\/kiel-hafen-bei-nacht.jpg","filename":"Kieler_Foerde","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"9.5933129000000","latitude":"54.9185880000000","title":"D\u00e4nemark - Fr\u00fchst\u00fccken am Fjord","text":"Haben Sie auch genug von Stress, Hektik, Lärm, verstopften Straßen und genervten Menschen?\r\nDann fahren Sie doch einfach mal für eine Woche zu unseren nördlichen Nachbarn nach Dänemark.\r\n\r\nHier finden Sie Ruhe und Entspannung in einem der unzähligen Ferienhäuser, die je nach Geschmack und Anspruch von einfach bis luxuriös ausgestattet sind. Die typisch skandinavische Einrichtung haben fast alle Häuser gemeinsam, viele bieten Ihnen den Luxus einer eigenen Sauna, einem Whirlpool bis hin zu einem kleinen Schwimmbad. Hier lässt es sich bei jedem Wetter wunderbar entspannen und den Alltag vergessen.\r\n\r\nNäher eingehen möchte ich an dieser Stelle auf den Südosten Dänemarks, wenige Kilometer hinter der Grenze gelegen. In Südostjütland finden Sie kleine beschauliche Orte, blaue Fjorde und weite Landschaft, die zum Fahrradfahren und Wandern einlädt.\r\nBesuchen Sie z.B. die kleine Stadt Grasten. Dort befindet sich die Sommerresidenz der königlichen Familie. Bei einem Ausflug in die Stadt Sonderborg überqueren Sie den 250 m breiten Alsensund, der ein Teil der Flensburger Förde ist. Die sehenswerte Altstadt liegt auf einer Insel und die Hafenpromenade lädt zum gemütlichen Flanieren ein.\r\nAls Geheimtipp empfehle ich Ihnen eine Fahrt über den Fjordweg. Dieser beginnt südlich von Krusa und verläuft direkt an der malerischen Flensburger Förde bis etwa unterhalb von Grasten.\r\n\r\nOb ausgedehnter Sommerurlaub in einem Ferienhaus mitten in den weitläufigen Dünen der Nordseeküste oder mal eine gemütliche Winterwoche in einem Poolhaus mit Sauna, warum nicht mal ins freundliche Dänemark.\r\n\r\nWir finden sicher das passende Objekt aus unserem großen Angebot für Sie.\r\n","image":"\/docs\/user\/17000\/_img\/20180607122741_55bf7248cedc85c689e4c78ab3e7cc4a\/kopenhagen-kleine-meerjungfrau.JPG","filename":"Daenemark_Fruehstuecken_am_Fjord","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"6.9954300000000","latitude":"50.3402558000000","title":"Lindner Ferienpark N\u00fcrburgring","text":"Der Lindner Ferienpark liegt inmitten der schönen, wildromantischen Eifel, etwa eine Stunde von Köln,\r\nnur 5 km von der Rennstrecke entfernt.\r\nSchon die Anreise aus dem Ruhrgebiet durch die reizvolle Mittelgebirgslandschaft des Ahrtals ist ein Erlebnis.\r\nAlle, die Ruhe und Erholung in einem wirklich geschmackvollen, bestens ausgestatteten Ferienhaus suchen sind hier gut aufgehoben. Es handelt sich um ausgesprochen großzügig konzipierte Ferienhäuser für 5-6 Personen. Selbst die Standard-Ausstattung lässt keine Wünsche offen. So sind ein Gäste-WC, zwei Badezimmer, eins mit Wanne, eins mit Dusche, eine komplett ausgestattete Küche und ein geschmackvoller Wohnbereich mit Terrassenausgang vorhanden. Bei Ankunft sind die Betten bereits bezogen, frische Handtücher liegen bereit, Energiekosten und Endreinigung sind inklusiv. Dieser Komfort macht auch einen Kurzaufenthalt zu einem entspannten Erlebnis. Eine eigene Hauseinfahrt mit ausreichen Platz für zwei PKW ist vorhanden.\r\nDer Park bietet außerdem einen kleinen Wellnessbereich mit Sauna und ein Bistro, in welchem man frühstücken oder bequem einen Brötchenservice nutzen kann.\r\nEinige Wanderwege beginnen direkt am Park, für Ausflüge in die wirklich interessante Umgebung ist ein Auto unbedingt erforderlich. Für Gäste mit Kindern empfehlen sich folgende Ausflugsmöglichkeiten:\r\n\r\n-         Sommerrodelbahn Altenahr\r\n\r\n-         Wildpark Daun\r\n\r\n-         Adler- und Wolfspark Kasselburg\r\n\r\n-         Burgruinen Manderscheid\r\n\r\n-         Erlebnisdorf Nürburgring\r\n\r\n \r\nFazit: Ein wirklich lohnendes Kurzreiseziel\r\n","image":"\/docs\/user\/17000\/_img\/20180607125805_f4f7cf51525bd39e3b801103d1d5429b\/wanderschuhe.jpg","filename":"Lindner_Ferienpark_Nuerburgring","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"9.9361075000000","latitude":"53.5445273000000","title":"AIDA Diva","text":"Kurzreise Nord- und Ostsee\r\nSie sind sich nicht sicher, ob eine Kreuzfahrt die richtige Reise für Sie ist? Sie möchten mit Freunden ein bisschen feiern? Oder benötigen Sie einfach eine kleine Auszeit vom Alltag?\r\n\r\nDann ist eine Kurzreise an Bord der AIDA-Schiffe genau das Richtige für Sie, denn AIDA bietet ein umfangreiches und ungezwungenes Programm für alle Ziel- und Altersgruppen!\r\n\r\nKürzlich durfte ich mich während einer Seminarreise mit der AIDA-Diva selbst von den Annehmlichkeiten einer  AIDA-Kurzreise überzeugen. Die 4-tägige Reise führte von Hamburg über Oslo und Kopenhagen nach Warnemünde. Die Tour begann mit einem Seetag, an dem man in Ruhe das Schiff entdecken, das umfangreiche Bord- und Unterhaltungsprogramm in Anspruch nehmen oder im 2300 m² großen Wellnessbereich Energie tanken konnte.\r\n       \r\nDer zweite Tag führte uns nach Oslo, Norwegens weltoffener Hauptstadt und ihrer atemberaubenden Umgebung. Bereits bei der Anreise über den Seeweg  bieten sich idyllische Aussichten auf malerische Fjorde und kleine, üppig grüne Inseln, vor denen malerisch Fischerboote und Yachten liegen. Das kompakte Stadtzentrum mit seinen Hauptsehenswürdigkeiten, der Oper, dem Schloss und dem Rathaus ist direkt vom Schiffsanleger zu Fuß zu erlaufen. Wer näher in die Geschichte Oslos und seine Kultur eintauchen möchte, dem empfehle ich einen der geführten AIDA-Ausflüge, z.B. zum Vigeland Skulpturenpark oder zur Museumsinsel Bygdoy.        \r\n\r\nDie „Lebenswerteste Stadt der Welt“, Kopenhagen, empfing uns am 3. Tag. Diesen Titel verdankt Kopenhagen seiner spannenden und vielfältigen Architektur, seinen vielen Grünflächen und exzellenten Fahrradwegen. Es ist eine junge und gleichzeitig historische Stadt, eine Stadt mit grünen Oasen und maritimem Flair, die Attraktionen und Sehenswürdigkeiten für jedermanns Geschmack bietet. Bei einer Panoramafahrt im Bus mit anschließender Kanaltour konnte man sich gut einen Überblick über die Hauptsehenswürdigkeiten wie das Rathaus, den Tivoli, das königliche Schloss Amalienborg, die kleine Meerjungfrau sowie die gemütlichen Hafenviertel Nyhavn, Christianshavn und Christiania verschaffen.\r\n\r\nWieder an Bord, konnte man den Abend mit einem Drink während des allabendlichen Showprogramms ausklingen lassen oder in der Anytime-Bar bis in die frühen Morgenstunden feiern, bevor die AIDA-Diva am nächsten Morgen in Warnemünde anlegte und die individuelle Abreise erfolgte.\r\n\r\nHabe ich Sie neugierig gemacht auf eine „Probefahrt“? AIDA bietet neben den Kurzreisen in der Nord- und Ostsee auch weitere „Schnuppertouren“ ab\/ bis Mallorca ins Mittelmeer an. Da findet sich doch bestimmt auch für Sie das Richtige… \r\n","image":"\/docs\/user\/18000\/_img\/20180716104045_95bfb026bb0e797885559321b4207a43\/aidaaura.jpg","filename":"AIDA_Diva_Kurzreise_Nord_und_Ostsee","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"9.9372181000000","latitude":"53.5435964000000","title":"Schiffsbesichtigung AIDA BELLA","text":"Am Samstag, den 29.08.15 hatte ich Gelegenheit, die AIDA BELLA zu besichtigen. Als ich am Kronprinzkai in Hamburg\/Steinwerder, dem neuen Cruise Terminal ankam, lag sie schon da, die schöne AIDA und beeindruckte bei strahlendem Sonnenschein mit ihren vielen gelb leuchtenden Balkonkabinen.\r\n\r\nNach einem kurzen check-in, begann dann auch gleich der interessante Bordrundgang. Wenn man es nicht selbst erlebt und gesehen hat, ist es kaum vorstellbar, was dieses Kreuzfahrtschiff alles für seine Gäste bereithält.\r\n\r\nKulinarisch ist die Reise in jeder Hinsicht ein Genuss. Zusätzlich zu den 3 Hauptrestaurants gibt es eine Sushi Bar, das Steakhouse Buffalo und das Edelrestaurant Rossini. Außerhalb der Hauptrestaurants zahlen Sie einen Aufpreis zur gebuchten Vollpension an Bord.\r\n\r\nWeinliebhaber können sich auf die vorhandene Vinothek freuen. Jeder Tag hält ein abwechslungsreiches Programm für Sie bereit. So können zum Beispiel die jungen Reisenden ab 3 Jahre im Kids Club betreut werden. Diese kleine Zone verfügt über einen Außenbereich mit Rutsche und einem Spielzimmer.\r\n\r\nDie kleine Shoppingmeile lädt zum Flanieren ein, die Wellness-Suite mit eigener Sauna und Whirlpool bietet Entspannung pur für 4 Stunden zum Preis von 199 Euro. Hier ist eine Vorab- Reservierung unbedingt erforderlich! Oder Sie relaxen auf dem Sonnen- bzw. Pooldeck oder in der Hängematte auf dem Balkon Ihrer Kabine. \r\n\r\nIm Fitnessraum stehen zahlreiche Geräte zur Auswahl. Außerdem haben Sie die Möglichkeit an Kursen teilzunehmen.\r\n\r\nAm Abend wird im Theater ein eigenes Showprogramm präsentiert, und danach können Sie den Tag in der romantischen Anytime Bar mit Musik und Tanz ausklingen lassen.\r\n\r\nWenn ich Sie jetzt in eine AIDA-Urlaubsstimmung versetzt habe, dann kommen Sie doch gleich zwecks einer Buchung zu uns ins Karstadt Reisebüro!\r\n \r\n","image":"\/docs\/user\/18000\/_img\/20180716103645_95bfb026bb0e797885559321b4207a43\/aidaaura.jpg","filename":"Schiffsbesichtigung_AIDA_BELLA_am_29_08_15_in_Hamburg_","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"27.7047490000000","latitude":"42.3719260000000","title":"Urlaub in Bulgarien","text":"Die Vielfalt Bulgariens spricht nicht nur Partyhungrige und Familien an, sondern ist auch beliebt bei Kulturinteressierten, Sportbegeisterten, Naturliebhabern und Kururlaubern! In nur ca. 2 Stunden erreichen Sie Varna oder Burgas per Direktflug ab und bis Hannover, und es erwartet Sie ein sehr gastfreundliches Urlaubsland mit mediterranem Klima, traumhaften Stränden, einem guten Preis-\/Leistungsverhältnis und schöner Natur.\r\n\r\nIn der Zeit von Juni bis September genießen Sie bei angenehmen Sommertemperaturen die flach abfallenden Strände an der Schwarzmeerküste.\r\n\r\nSonnenstrand mit einer Strandlänge von 7-8 Kilometern und einer Tiefe von circa 100 Metern ist das größte Seebad Bulgariens und auf Grund der hervorragenden Strandverhältnisse besonders beliebt bei Familien. Ein großes und nach Altersgruppen gestaffeltes Animationsprogramm bietet zum Beispiel der 4* Club Calimera Sunny Beach an.\r\n\r\nAber auch Partygäste kommen hier voll auf ihre Kosten, denn die zahlreichen Bars und Diskotheken versprechen viel Spaß und Unterhaltung. Sehr zentral gelegen ist das Hotel Alba (4*) und das Hotel Kuban (3,5*).\r\n\r\nIn den beiden 5* Hotels Helena Park und Helena Sands trägt ein modernes Spa Center zur Erholung und Entspannung bei. Im Hotel sind diverse Kunstobjekte bulgarischer Künstler ausgestellt.\r\n\r\nEin Ausflug zum 4000 Jahre alten Ort Nessebar mit antiken und mittelalterlichen Kirchenruinen ist ein unbedingtes Muss für Kulturinteressierte. Nessebar gehört zum UNESCO Weltkulturerbe und liegt auf einer Halbinsel, die an Sonnenstrand angrenzt.\r\n\r\nGoldstrand liegt eingebettet in eine hügelige bewaldete Landschaft und wartet mit einem 4 Kilometer breiten und ebenfalls 100 Meter tiefen Sandstrand auf. Das Nachtleben steht dem des Sonnenstrandes in keinster Weise nach. Zahlreiche Bars und Diskotheken laden zum Tanzen und Cocktailpartys ein.\r\n\r\nSehr geschmackvoll ausgestattet sind zum Beispiel die Grifid Hotels im 4,5 Sterne Bereich. Das 5* Hotel Admiral ist sehr zentral platziert und lädt zum abendlichen Flanieren ein. Das auf einer Anhöhe gelegene 4,5 *Hotel Melia Grand Hermitage ist bei internationalem Publikum sehr beliebt und wartet mit einer großzügigen Gartenanlage auf.\r\n\r\nAlbena ist der perfekte Ort für Familien-und Kururlauber. Das Medical Spa- und Kurzentrum im Hotel Dobrudsha ermöglicht zum Beispiel eine Schnupperkur zur Linderung von Muskel- und Gelenkschmerzen oder ein Kurprogramm nach ärztlicher Eingangsuntersuchung (deutschsprachig) mit Schlamm\/Fangopackungen, Massagen, Mineralwasserbädern etc.\r\n\r\nWellness und Entspannung erleben Sie im „Elements Spa“ im 5* Hotel Flamingo Grand mit herrlicher Poollandschaft, kleinem Wasserpark und nur 150m Strandentfernung. Die Strandpromenade lädt zum Spaziergang ein, und plötzlich entdecken Sie genau hier eine Strandbibliothek unter freiem Himmel.\r\n\r\nSo gibt es selbstverständlich noch viele weitere Sehenswürdigkeiten oder Naturschutzgebiete in Bulgarien zu entdecken und zu erleben.\r\n\r\nVielleicht haben wir ja Ihr Interesse geweckt und können Ihnen mit Rat und Tat bei der Urlaubsbuchung zur Seite stehen!\r\n","image":"\/docs\/user\/18000\/_img\/20180717084923_8b9c943b0b41bf87e38cbf6071503858\/istock-fliegerpalmen.jpg","filename":"Urlaub_in_Bulgarien","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"22.8015531000000","latitude":"37.5673173000000","title":"Griechenland... Peloponnes mit Studiosus Reisen","text":"Im März 2015 nahm ich an einer Fachstudienreise mit Studiosus Reisen nach Griechenland teil.\r\nWir flogen von Frankfurt mit Lufthansa in einem 2,5 stündigen Flug direkt nach Athen. Anschließend fuhren wir mit dem Bus in Richtung Peloponnes.\r\n\r\nAm Kanal von Korinth legten wir einen Foto Stopp ein. Es ist beeindruckend, wenn man in die felsige Schlucht hinunter schaut und sich vorstellt, wie dort die großen Schiffe mit Hilfe eines kleinen Schiffes durch den schmalen Kanal gezogen werden. Der Kanal ist erst ab April wieder befahrbar und so konnten wir diesen Anblick leider nicht genießen.\r\n\r\nUnsere weitere Busfahrt führte uns durch die schöne, bergige und abwechslungsreiche Landschaft der Peloponnes nach Nauplia. In Nauplia hatten wir 3 Übernachtungen im Hotel Amphitryon. Dieses liegt direkt an der Uferpromenade und bietet einen wunderschönen Blick auf die kleine “Bourtzi Festung “ mitten im Meer und auf die dahinter gelegenen Berge. Das Hotel kann ich aufgrund seiner Zimmer, der Lage und des grandiosen Ausblickes auf jeden Fall weiterempfehlen.\r\n\r\nZu Abend aßen wir einer typisch griechischen Taverne in Nauplia.\r\n\r\nAm nächsten Tag machten wir mit unserer griechischen Studiosus Reiseleiterin Johanna Kolyvanou einen Spaziergang durch die malerischen Gassen der  Altstadt von Nauplia.\r\n\r\nDiese reizvolle Stadt besitzt eines der schönsten und geschlossenen Altstadtviertel des griechischen Festlands. Sie war für kurze Zeit die erste Hauptstadt des modernen Griechenlands und auch von 1833-1834 Residenz des ersten griechischen Königs, des Wittelsbachers Otto I. Nauplia breitet sich unter dem Schutz dreier Festungen und zwischen dem Ufer einer weiten Bucht aus. Es gibt dort viele schöne Straßencafés und sehr urige Tavernen.\r\nIn dieser Stadt kann man in wunderschöner Umgebung entspannte Tage verbringen.\r\n\r\nMit dem Bus ging es danach zu den archäologischen Ausgrabungen von Mykene, welche sich ca. 30-40 Minuten von Nauplia befinden. Mykene ist eine der wichtigsten antiken Stätten der Peloponnes. Hier kann man sich in einer sehr schönen, hügeligen Umgebung die vielfältigen Ausgrabungen des ehemaligen Palastes von Mykene, mit seinem Löwentor und den Überresten der Schachtgräber der Könige ansehen.\r\n\r\nHeinrich Schliemann fand dort 1876 in den Königsgräbern bedeutende Goldschätze, unter anderem  die berühmte Totenmaske des Agamemnon, welche man heute im Archäologischen Nationalmuseum in Athen bewundern kann.\r\n\r\nNachdem wir die interessanten Ausgrabungen  der Akropolis von Mykene besichtigten, schauten wir uns auch das Grabmal des Artreus an. Danach ging es in das Museum von Mykene, in dem man sich die vielfältigen Exponate der dortigen Funde ansehen konnte.  In der Gegend von Nemea fuhren wir zum Weingut Palivou Estate, guckten uns dieses an, hörten den Erklärungen der Tochter des Inhabers zu und nahmen an einer Weinverkostung teil.\r\n\r\nUnser Abendessen erfolgte in unserem Hotel Amphitryon.\r\n\r\nAn Tag 3 unserer Reise durch die antiken Stätten der Peloponnes besichtigten wir eine Griechisch - Orthodoxe Kirche in Nauplia. Das war sehr eindrucksvoll. Im Bus in Richtung Epidaurus lauschten wir den Informationen und Erklärungen unserer tollen Reiseleiterin Johanna. Nachdem wir am Zielort angekommen waren, gingen wir zuerst in das Museum von Epidaurus. Hier sind einige der medizinischen Instrumente ausgestellt, die die Heilkundigen früher benutzten. Man findet dort Gegenstände, Vasen und Statuen, die in der Gegend ausgegraben wurden.\r\nDas Museum verfügt auch über Berichte von Heilungen, die in Epidaurus stattgefunden haben sollen.\r\n\r\nDas antike Epidaurus war die Kultstätte des Asklepios, dem Gott der Heilkunst und ein Kurort in dem Kranke Heilung suchten. In dem ausgedehnten Ausgrabungsgelände kann man die Überreste des Tempels, welcher Asklepios geweiht war, sehen.  Auch Reste eines Bades, eines Gymnasiums und einer besonderen “Schlafhalle“, dem Abalon, können hier besichtigt werden.\r\n\r\nDer Höhepunkt von Epidaurus ist allerdings das antike Theater, welches im 4. Jh. V. Chr. erbaut wurde. In dessen 55 Sitzreihen fanden damals ca. 12 000 Menschen Platz. Es hat eine fantastische Akustik und wird heute noch für Aufführungen während des Athener Sommerfestivals genutzt. Von seinen oberen Sitzreihen hat man einen schönen Blick über die Ruinen des antiken Epidaurus und auf die Berge.\r\n\r\nNach dieser interessanten Besichtigung fuhren wir mit dem Bus zu einem Treffen mit der Lehrerin “Eleni “ (einer Deutschlehrin) in ein kleines Café zurück nach Nauplia. Mit Ihr plauderten wir über Griechenlands Sorgen und ihre Zeit in Deutschland. Danach fuhren wir mit dem Bus auf die “Palamidi Festung“. Von hier aus hatten wir einen grandiosen Ausblick auf die Stadt Nauplia und die umliegende Gegend. Diese venezianische Festung aus dem 18. Jh. ragt auf einem 220 m hohen Berg, zu welchem man auch 999 Stufen hinaufsteigen kann.\r\n\r\nIn der schönen Altstadt von Nauplia gibt es einige Hotels, von denen wir auch 2 weitere  besichtigt haben.\r\nDas Hotel  “Ippoliti“ ist ein kleines, gemütliches Hotel mit einem schönen Innenhof und einem kleinem Pool und hat verschiedene Zimmerkategorien. Es befindet sich mitten in den alten Gassen. In diesem Hotel sind auch Gäste von Studiosus untergebracht, welche über den speziellen Katalog “Smart and Small “ gebucht haben.\r\n\r\nDas 2. Hotel  “360 Grad“ liegt an einem zentralen Platz in Nauplia und wurde gerade erst eröffnet. Es hat nur einige Zimmer, ist aber ultramodern eingerichtet. Jedes Zimmer sieht anders aus und hat seinen eigenen Stil. Eine dazugehörige Bar und ein kleines Restaurant runden das Ganze ab. Dieses Hotel ist für Kunden zu empfehlen, die das ganz besondere Flair in einem sehr modernen Stil lieben.\r\n\r\nUnsere Reiseleiterin Johanna führte uns an diesem Abend in eine andere griechische Taverne “1986 “ , in der wir die leckeren verschiedenen Vorspeisen und typisch griechischen Fleischgerichte probieren konnten.\r\n\r\nAm Tag danach ging es mit dem Bus zu einer Bootsanlegestelle nicht weit entfernt von Nauplia. Von dort aus fuhren wir mit einem kleinen Ausflugsboot an der Küste entlang bis nach Tolo. Es war ein traumhafter Trip entlang der Felsküste und wir hatten dabei einen schönen Blick auf die gegenüberliegenden Berge. Tolo ist ein kleiner, idyllischer Badeort mit einem Sandstrand, in dem man auch einen schönen Badeurlaub verbringen kann. Hier hat Studiosus auch einige Hotels unter Vertrag, in denen die Gäste auf einer Studienreise durch die Peloponnes untergebracht sind.\r\n\r\nBis zum Mittagessen in einer kleinen Taverne am Ende des Kanals von Korinth gab uns unsere Reiseleiterin Johanna wieder viele Informationen über Land, Leute und die Hauptstadt Athen. Dieses Mal führte uns der Weg nach Athen über den Hafen von Piräus. Piräus hat 3 verschiedene Häfen (Fährhafen, Yachthafen und noch einen kleineren Hafen mit vielen Lokalen und Restaurants )\r\n\r\nAuf unserer weiteren Stadtrundfahrt mit dem Bus durch Athen machten wir einen kurzen Stopp am berühmten Olympia Stadion. Dieses entstand für die 1. Olympischen Spiele der Neuzeit 1896 nach einem antiken Vorbild.\r\n\r\nAuch die Wachablösung am griechischen Parlament in Athen war sehr eindrucksvoll.\r\n\r\nGegen Abend checkten wir im Hotel St. George Lycabettus in Athen ein.\r\n\r\nDieses liegt am Fuße des Lycabettos Hügels und bietet von seinem Restaurant und der dazugehörigen Dachterrasse aus einen grandiosen Blick über die Stadt Athen bis hin zur Akropolis und zum Teil bis nach Piräus.\r\nDas Hotel hat verschiedene Zimmerkategorien, von Standard-, über Premierzimmer bis hin zu Zimmern mit Panoramablick zur Akropolis. Jede Etage hat sein eigenes Thema mit verschiedenen Bildern auf den Fluren. Für Gäste, die abseits des Trubels von Athen ruhig wohnen und einen atemberaubenden Blick über die Dächer von Athen haben möchten, ist das St. George Lycabettus sehr zu empfehlen.   \r\n\r\nAm letzten Tag unserer Studiosus Griechenland - Peloponnes Reise besichtigten wir das Akropolis Museum. In diesem modernen Museum findet man antike Funde von der Akropolis, darunter auch einige der schönsten Skulpturen und Reliefs des Landes u.a. auch das Parthenonfries. Anschließend führte uns unsere Reiseleiterin zu Fuß hinauf auf die Akropolis von Athen durch den Haupteingang, vorbei am Tempel der Athena Nike bis hin zum Parthenon. Von hier oben hatten wir einen super Blick über die gesamte Stadt. Danach gingen wir zu Fuß durch die Plaka von Athen mit den verschiedenen Sehenswürdigkeiten der Altstadt.\r\n\r\nIn der sehr ursprünglichen griechischen Taverne “Efxaris“ stärkten wir uns für weitere Besichtigungen in der griechischen Hauptstadt.\r\n\r\nDer Rückflug erfolgte wieder mit Lufthansa direkt von Athen nach Frankfurt.\r\n\r\nMein Fazit: Wenn Sie über Griechenland und seine antiken Ausgrabungsstätten sowie auch mehr über Land und Leute erfahren möchten, sind Sie bei Studiosus Reisen bestens aufgehoben. Die Reisen mit Studiosus finden mit sehr kompetenten Reiseleitern des jeweiligen Zielgebietes statt. Sie sind sehr informativ, interessant und lassen auch Spielraum für eigene Unternehmungen zu.\r\n\r\nIch bin sehr begeistert vom “klassischen Reiseziel Griechenland “, von Land und Leuten dort und kann jede Studiosus Griechenland Reise nur empfehlen. Gerne bin ich Ihnen bei Ihrer Planung einer Griechenlandreise behilflich.\r\n","image":"\/docs\/user\/18000\/_img\/20180717094230_97fedcb44b71973213942f2864dd5e55\/bucht.JPG","filename":"Griechenland_Peloponnes_mit_Studiosus_Reisen","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"-114.0708459000000","latitude":"51.0486151000000","title":"Der Westen Kanadas und die Inside Passage Alaska","text":"Mein privater Urlaub im Mai\/Juni 2012 führte mich per Mietwagen durch die fantastische Bergwelt der kanadischen Rocky Mountains und wurde im Anschluss von einer einwöchigen Alaska-Kreuzfahrt durch die Inside-Passage gekrönt.\r\n\r\nMit Condor flogen wir nonstop (10 Std.) von Frankfurt nach Calgary, der Hauptstadt Albertas und Heimat der berühmten „Calgary Stampede“, der weltgrößten Landwirtschafts-Ausstellung und Rodeo-Show.\r\n\r\nNach Übernahme eines Mietwagens, machten wir uns auf den Weg zu unserem Hotel in der Innenstadt. Während eines weiteren Tages zur freien Verfügung, besuchten wir die Sehenswürdigkeiten der Stadt, sowie den Heritage Park (ein Freilichtmuseum, welches das Leben im Canada des frühen 20. Jhd. zeigt).\r\n\r\nAm 3. Tag verließen wir Calgary und fuhren auf dem Trans-Canada-Highway in Richtung Rocky Mountains. Die landschaftlich äußerst reizvolle Strecke führte uns in die bekannten Nationalparks und Wintersportgebiete. Unsere erste Station war Banff. Der Banff Nationalpark ist der Geburtsort des kanadischen Nationalpark-Systems. Er gehört heute zum UNESCO-Weltkulturerbe und ist das Tor zum Lake Louise und Jasper National Park. In Banff blieben wir 2 Nächte, was ausreichend war, um eine Gondelfahrt auf den Sulphur Mountain zu unternehmen, sowie um die Natur und Tierwelt (u. a. bei einer geführten „Wildlife-Safari“ am Lake Minnewanka) in der Umgebung zu erkunden.  \r\n\r\nNach diesen zwei erlebnisreichen Tagen in Banff, fuhren wir weiter auf dem Highway 93, der uns schnurgerade durch die unvergleichliche Bergwelt der Rockies führte, vorbei an den - teilweise noch zugefrorenen - Bergseen Moraine Lake und Lake Louise und weiter auf dem Icefields Parkway. Dieser ist ein 230 Kilometer langes Teilstück des Highway 93 und gilt als eine der schönsten Fernstraßen der Welt, die von Lake Louise bis nach Jasper führt. Eine der Hauptsehenswürdigkeiten entlang der Route ist das Columbia-Icefield mit dem Athabasca Gletscher, der auf Höhe des Besucherzentrums fast bis an die Straße heranreicht. Noch ein kurzer Stopp an den Athabasca-Falls, bevor wir Jasper erreichten. Genau wie Banff, ist Jasper ein ganzjähriges, international bekanntes Reiseziel, das für jeden Besucher etwas zu bieten hat, heiße Quellen, Tierbeobachtung, Skifahren, Wandern, Bootsfahrt auf dem wunderschön gelegenen Maligne Lake.\r\n\r\nDie folgende Etappe, von Jasper nach Sun Peaks, war dann die längste der Reise. Auf der ca. 390 km langen Route trafen wir überraschend auf Cariboos und Bären, direkt an der Straße. Auf Höhe des Yellowhead-Passes passierten wir die Grenze von Alberta nach British Columbia und mussten unsere Uhren aufgrund der anderen Zeitzone eine weitere Stunde zurückstellen.\r\n\r\nBei Clearwater machten wir noch einen Abstecher zu den Helmcken Falls im Wells Gray Provincial Park. Die einstündige Fahrt (ca. 38 km) zu diesem relativ unbekannten Wasserfall war recht beschwerlich. Doch der Ausblick auf den immerhin viertgrößten Wasserfall Canadas, der 141m in die Tiefe stürzt, entschädigte uns für die anstrengende Fahrt. Kurz vor Kamloops bogen wir dann vom Highway ab nach Sun Peaks. Auch diese 32 Km - durch Waldgebiet mit Wildwechsel - forderten ihre Zeit. Wir fragten uns, was in dieser gottverlassenen Gegend noch kommen sollte, aber Sun Peaks entpuppte sich als ein schnuckeliges Retortendorf im Schweizer Bergstil, mit edlen Hotels, teuren Boutiquen und mehreren Liftanlagen. Es muss allerdings gesagt werden, dass das Resort zweifelsohne seine Hauptsaison zur Wintersportzeit hat! Auf Empfehlung der Hotelmanagerin in Sun Peaks, nahmen wir am nächsten Tag einen kleinen Umweg in Kauf. Wir fuhren auf dem Cariboo-Highway, einer landschaftlich sehr abwechslungsreichen und schönen Route, über Lillooet, und vorbei am malerischen türkisfarbenen Seton Lake, bis nach Whistler.\r\n\r\nDas legendäre Whistler ist mit seinen ganzjährigen Angeboten eines der führenden nord-amerikanischen  Resorts und ist als Austragungsort der Olympischen Winterspiele 2010 in Vancouver weltweit noch bekannter geworden. Das autofreie Whistler Village vereint den Charme eines alpinen Dorfes mit den Annehmlichkeiten eines urbanen Zentrums: hier finden Besucher Gourmetrestaurants, ein lebhaftes Nachtleben, zahlreiche Boutiquen, Spas und luxuriöse Hotels. Am nächsten Morgen hatten wir dann noch ca. 100 km auf dem „Seat to Sky Highway“, bis hinunter an die Küste British Columbias zu fahren. In Horseshoe Bay erreichten wir die Fähre, die uns nach Nanaimo Bay auf Vancouver Island übersetzte. Vancouver Island und die umliegenden kleineren Inseln sind bekannt für eines der vielfältigsten Ökosysteme der Welt: Regenwälder, Sumpfgebiete, Wiesen, Strände, Berge, Flüsse, Seen und der Ozean bieten Lebensräume für Hunderte von Tierarten. Die Region ist eines der weltweit beliebtesten Ziele für Wal- und Vogelbeobachtung sowie für das Angeln von Lachsen und Forellen. Weite Teile Vancouver Islands stehen als Parklandschaft unter Schutz. Von Nanaimo Bay waren es noch 110 km bis zu unserem nächsten Ziel, Victoria, der Hauptstadt British Columbias.\r\nVictoria wurde 1843 als Handelsposten der Hudson’s Bay Company gegründet. Noch heute ist das britische Erbe in den historischen Gebäuden, Doppeldeckerbussen, Pferdekutschen, gepflegten Gartenanlagen und Teehäusern der Stadt gegenwärtig. Die Stadt ist heute ein kosmopolitisches Zentrum mit wunderbaren Sehenswürdigkeiten und bietet einige der schönsten Landschaften Kanadas: Hinter jeder Straßenecke erwartet Sie ein atemberaubender Blick auf das Meer oder die Berge, und die Blumengärten sind - dank des ganzjährig milden Klimas - weltberühmt. Wir verbrachten hier 3 abwechslungsreiche Tage (u.a. mit einer Whale-Watching-Tour) und wohnten in einem schönen Hotel mit Blick auf den Yachthafen, der auch als Start- und Landebahn für die hier typischen Wasserflugzeuge dient, die zwischen Victoria und den Großstädten auf dem Festland, Seattle und Vancouver, pendeln.\r\n\r\nDie letzte Etappe unserer Mietwagenrundreise führte dann zurück zum Festland. Vancouver war unser Ziel. Auf dem Weg zum Fähranleger in Swartz Bay besuchten wir aber noch die berühmten Butchart Gardens, einen wunderschönen, 22 Hektar großen, privaten Blumengarten in einem ehemaligen Steinbruch. Die ersten Grundlagen für den Garten wurden 1904 von Jennie Butchart gelegt. Sie beschloss damals, den ehemaligen Steinbruch zu verschönern, welcher durch die Zementherstellung durch ihren Ehemann Robert  entstanden war. In den folgenden Jahren baute sie den Garten mit Unterstützung des japanischen Landschaftsgestalters Isaburo Kishida immer weiter aus. 1939 übergab Jennie Butchart die Verantwortung an ihren Enkel Ian Ross, der den Garten die nächsten 58 Jahre weiterführte. Auch heute noch befindet sich der Park im Familienbesitz und wird auch von der Familie gemanagt. Am Nachmittag erreichten wir Vancouver, die größte Metropole Westkanadas, gaben unseren Mietwagen am Flughafen ab und nahmen ein Taxi zu unserem Hotel in der Innenstadt. 3 Nächte wohnten wir in einem komfortablen Hotel in der Nähe des Coal Harbours.  Mit einem Hopp-On-Hopp-Off-Bus gingen wir auf Entdeckungsreise durch diese spannende multikulturelle Stadt, die mit einer Vielzahl an Attraktionen und Outdoor-Aktivitäten, Museen, großartigen Einkaufsmöglichkeiten, professionellen Sportereignissen, unvergleichlichen Stadtvierteln und einer spannenden Restaurantszene aufwarten kann. Ein Ausflug nach Granville Island (einem Einkaufs- und Kulturviertel) war ebenso ein Muss, wie zum Capilano Suspention Bridge Park (einem Hängebrückenpark mit Lehrpfad durch den Regenwald).\r\n\r\nMit zahlreichen Impressionen von Vancouver schifften wir dann am „Canada Place“ Kreuzfahrtterminal für eine abschließende Woche auf der Celebrity Century* ein, die uns nach Alaska bringen sollte. Die Celebrity Century ist ein mittelgroßes Kreuzfahrtschiff für 1750 Passagiere, das 1995 gebaut und 2006 umgerüstet und renoviert wurde. Das zeitgenössische Design und ein gepflegtes Ambiente, welches Tradition und Moderne in sich vereint, machen dieses Schiff überaus beliebt.\r\n\r\nAlle Kabinen sind ausgestattet mit zwei Betten, einem Sitzbereich, einem privaten Badezimmer, interaktivem Fernseher, Telefon, Safe, Föhn und Bademänteln. Je nach Kabinenkategorie gibt es noch weitere Annehmlichkeiten wie beispielsweise ein großes Fenster oder einen eigenen Balkon. Die Suiten verfügen meist über einen separaten Schlaf- und Wohnbereich oder auch über einen eigenen Butler-Service.\r\n\r\nEs wird viel Wert auf ein breites Angebot in jedem Bereich gelegt. Dazu gehören die Bars und Lounges für jeden Geschmack und jede Stimmung. Von der Martini Bar über den Michael’s Club bis zur Rendez-Vous-Lounge mit ihrer Tanzfläche und der Sky Bar ist die Auswahl riesig. Das Schiff verfügt über verschiedene Restaurants wie das Spezialitätenrestaurant, die Pasta & Pizza Bar und das Sushi Café, in denen der Gast die kulinarischen Highlights, kreiert von Meisterkoch Michel Roux, genießen kann.\r\n\r\nWährend sich die Celebrity Century ihren Weg durch die Gewässer bahnt, erlebt man Unterhaltung und Entspannung auf höchstem Niveau. Ob im vergrößerten Wellnessbereich „Aqua Spa“ oder während der allabendlichen Theatervorstellungen, ob bei fesselnden Vorträgen oder bei Spielen & Quizzen, das vielfältige Programm bietet genug Abwechslung für jeden Gast.\r\n\r\nAuch das umfangreiche Ausflugsprogramm sollte hier noch Erwähnung finden. Während der folgenden 7 Tage durchfuhren wir die unberührte Natur der Inside Passage. In Icy Strait Point unternahmen wir eine „Wildnis-Tour“ zum Spasski River, um Bären und Adler zu beobachten. Eine Tlingit-Indianerin, die die Tour führte, erzählte uns viele Details aus dem früheren und gegenwärtigen Leben der Einwohner von Hoonah. Am darauffolgenden Tag erreichten wir das eigentliche Highlight der Kreuzfahrt, den beeindruckenden Hubbart Gletscher. Mit seinem 10 km breiten und 122 km langen Eisband ist er Alaskas längster Strom aus Eis. Dank guter Wetterverhältnisse konnte das Schiff relativ nah an den Gletscher heranfahren, so dass wir, mit Kameras und Ferngläsern bewaffnet, das einzigartige Naturerlebnis des kalbenden Gletschers aus nächster Nähe beobachten konnten. In Juneau, der Hauptstadt Alaskas (übrigens die einzige Bundeshauptstadt der USA, die nur über den See- oder Luftweg erreichbar ist), unternahmen wir per Wasserflugzeug einen Rundflug  über den nahegelegenen Mendenhall Gletscher und das 4000 km² große Juneau Icefield mit seinen zahlreichen kleinen und großen Gletschern. In Juneau selbst, konnten wir bei einem Bummel noch die einzigartige Atmosphäre aus ehemaliger Goldgräbersiedlung, gepaart mit modernem Großstadtleben, schnuppern. Die letzte Station unserer Kreuzfahrt führte uns in den Fischerort Ketchikan, der einstmals das Zentrum der Tlingit-Indianer war, zu Beginn des Alaska-Goldrauschs seine Blütezeit erlebte und wichtiges Handelszentrum wurde. Die Geschichte des Ortes Ketchikan begann 1883, als hier eine Fabrik zur Lachsverarbeitung errichtet wurde. In den frühen 1900er Jahren entstanden zusätzlich eine Konservenfabrik, in der Lachs abgefüllt wurde, und ein Warenhaus. Diese besichtigten wir auf unserer Tour durch Ketchikan ebenso wie das bekannte Totem Heritage Center mit der weltweit größten Sammlung an Totempfählen. Nach einem weiteren entspannenden Seetag, an dem wir an Bord mit einem unglaublichen Brunchbuffet verwöhnt wurden, erreichten wir wieder unseren Ausgangspunkt Vancouver. Hier genossen wir noch einen Tag das Flair dieser wunderschönen kosmopolitischen Stadt, bevor es wieder Nonstop mit Condor (10 Std.) nach Frankfurt zurückging.\r\n\r\nHabe ich Ihnen auch Lust auf eine Kanada-Reise gemacht? Dann sprechen Sie mich gern an.\r\n\r\n* Das Kreuzfahrtschiff Celebrity Century wird in der Sommersaison 2015 nicht Alaska, sondern Asien und Arabien bereisen. Kreuzfahrten mit Celebrity Century finden Sie hier.\r\n\r\nKreuzfahrten nach Alaska werden zwischen Mai und September 2015 mit den Schiffen der Celebrity Millennium Class sowie der Solstice Class durchgeführt. Unsere Reiseempfehlungen zu diesen Kreuzfahrten finden Sie hier.\r\n\r\nDarüber hinaus möchten wir Ihnen unsere Rundreiseempfehlungen für Kanadas Westen und Alaska ans Herz legen.    \r\n","image":"\/docs\/user\/18000\/_img\/20180717094439_f5c7f8328fd1e9e3b6f517692e1cccb3\/glassbrillebuch.jpg","filename":"Der_Westen_Kanadas_die_Inside_Passage_Alaska","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"10.4150390000000","latitude":"51.1517851588000","title":"Bella Italia - die oberitalienischen Seen","text":"Bella Italia - die oberitalienischen Seen\r\n\r\nIm sommerlichen Monat Juni habe ich mich auf eine Gruppenreise mit landschaftlich traumhaften Zielen in Oberitalien und in der Schweiz begeben. Mit dem Bus sind wir in Braunschweig gestartet, eine Zwischenübernachtung im Raum Ulm hat die lange Fahrt unterbrochen.\r\n\r\nUnser Hotel bezogen wir in Stresa, von dort unternahmen wir unsere täglichen Ausflüge in die Region.\r\nDer berühmte Lago Maggiore stand zu allererst auf unserem Reiseplan. So waren die Borromäischen Inseln, mit den klangvollen Namen Isola Bella, Isola Pescatori und Isola Madre die ersten Entdeckungen. Eine Fahrt mit der Centovalli Bahn durch die malerischen \"hundert Täler\" von Domodossola nach Locarno führte uns entlang tiefer Schluchten, Felsspalten und über gewagte Brücken. Ganz entspannt haben wir die Rückfahrt von Locarno nach Stresa auf einem Schiff genießen können.\r\n\r\nFür die Sehenswürdigkeiten der Stadt Mailand, wie die Scala, den Dom und die Galerie Vittorio Emanuele ließen wir uns einen ganzen Tag Zeit.\r\n\r\nZwei weitere landschaftlich reizvoll gelegene Seen, den Luganer See mit seiner wunderschönen Promenade sowie den Comer See, an dem sich viele Prominente und Schauspieler ein Stelldichein geben, haben wir bei wunderschönen Panoramafahrten mit dem Bus erlebt.\r\n\r\nDas kleine Örtchen Orta am gleichnamigen See mit der kleinen Isola S. Giulio lohnt sich allemal zu entdecken.\r\n\r\nUnsere letzte Tagestour führte uns in den Schweizer Teil des Lago Maggiore, das Tessiner Versasca Tal. Eine wildromantische Naturlandschaft, gespickt mit alten Steinbrücken, urigen Steinhäusern und Wasserfällen hat uns dort erwartet.\r\n\r\nBei einer geselligen typischen Tessiner Platte mit Wurst, Käse und einem Glas Wein haben wir diese wunderschöne Rundreise ausklingen lassen.\r\n\r\nDer Weg mit dem Bus zurück in die Heimat hat uns noch einmal durch eine sagenhaft schöne Landschaft geführt, die zum Träumen einlädt.\r\n\r\nDem guten Gelingen dieser Reise verdanken wir auch dem Busunternehmen Schmidt Reisen Salzgitter und Herrn Richard Elischer, unserem Busfahrer während der gesamten Reise.\r\n\r\nGerne erzähle ich Ihnen mehr, kommen Sie doch einfach zu einem persönlichen Beratungsgespräch im Karstadt Reisebüro vorbei.\r\n\r\nIch freue mich auf Sie !    \r\n","image":"\/docs\/user\/18000\/_img\/20170921160031_31b7507fe30351b51f81d84a454f7315\/pecorinokaese.jpg","filename":"Bella_Italia_die_oberitalienischen_Seen","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"-9.1393366000000","latitude":"38.7222524000000","title":"Lissabon ","text":"Lissabon & Kreuzfahrt auf dem Douro... von dieser wunderschönen Reise, die ich mit einer Gruppe vom 24.9.2014 bis 04.10.2014 mit Nicko Tours unternommen habe, möchte ich Ihnen berichten.\r\n\r\nNach einer Flugzeit von ca. 3 Stunden erreichen Sie die Hauptstadt Lissabon, die zu Anfang dieser Reise als moderne Metropole mit historischem Charme bezaubert. Die ratternden Straßenbahnen, das Labyrinth aus Gassen in Alfama, Treppen und Plätzen macht diese Stadt unergründlich und melancholisch zugleich. Ein Abend in einem Fado Restaurant rundet das Vorprogramm ab.\r\n\r\nDie Umgebung Lissabons erkunden Sie auf Ausflügen nach Estoril, Cascais und Sintra, welches 25 km nordwestlich in den bewaldeten Hügeln der Serra de Sintra paradiesisch gelegen ist. Durch das spektakulärste Weinbaugebiet der Welt führt anschließend die Kreuzfahrt auf dem Douro. Das romantische Tal mit seinen steilen Hängen und grandiosen Weinterrassen gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe.\r\n\r\nDie Schönheit der Architektur Portos, der zweitgrößten Stadt Portugals, mit seiner wunderschönen Altstadt und das Flair der reizenden Städte des portugiesischen Hinterlandes entführen Sie zurück ins Mittelalter. Azulejos (Fliesen ) zieren viele Paläste und Kirchen, Bahnhöfe und Cafe´s . Natürlich wird mehrmals zu einer Weinverkostung eingeladen. Mit einem Glas Vinho verde oder einem Glas Portwein können Sie die Abende an Deck des Douro Cruisers, einem gemütlichen Flußschiff, mit sehr guter Küche und gutem Service, romantisch ausklingen lassen.\r\n\r\nDie professionelle Organisation von Nicko Tours hat diese Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lassen.\r\n\r\nGerne erzähle ich Ihnen mehr, kommen Sie doch einfach zu einem persönlichen Beratungsgespräch im Karstadt Reisebüro vorbei.\r\nIch freue mich auf Sie!\r\n","image":"\/docs\/user\/18000\/_img\/20180716110055_1f88461c0559433c90ba62a1977fa7f5\/largetwoonthebalcony.jpg","filename":"Lissabon_Kreuzfahrt_auf_dem_Douro","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"44.4991029000000","latitude":"40.1791857000000","title":"Armenien Faszinierendes Land am Kaukasus","text":"Im Rahmen einer Informationsreise reiste ich mit Studiosus für eine knappe Woche nach Armenien. Dieses kleine Land liegt im Kaukasus zwischen der Türkei, Georgien, Aserbaidschan und dem Iran und begeistert mit seinen vielfältigen kulturellen Schätzen und der außergewöhnlichen Gastfreundschaft der Einheimischen.\r\n\r\nVon Frankfurt flogen wir mit Czech Airlines über Prag nach Jerewan und bezogen unser Hotel Best Western Congress im Zentrum der Stadt.\r\n\r\nAm späten Vormittag lernten wir bei einer Stadtrundfahrt die Hauptstadt Jerewan kennen.\r\nEtwa 1,3 Millionen Einwohner leben in dieser Stadt, die auf 900 bis 1300 Höhenmetern liegt. Die Innenstadt kann man gut zu Fuß erlaufen. Das Zentrum liegt zwischen den großen Kaskaden und dem Platz der Republik, der abends mit seinen Fontänen und abendlichen Licht-und Musikspielen sowohl Einheimische als auch Besucher anlockt. Über der Stadt thront die riesige Statue „Mutter Heimat“ von der wir einen tollen Blick auf Jerewan genossen.\r\n\r\nAuf dem gegenüberliegenden Hügel besuchten wir das Genozid Denkmal, das zum Gedenken an den Völkermord am armenischen Volk im 1. Weltkrieg gebaut wurde.\r\nIn der Markthalle probierten wir die typischen armenischen Süßigkeiten und sahen dem bunten Treiben der Händler zu.\r\nIm Matenaderan Institut beeindruckte uns die größte jahrhunderte alte altarmenische Handschriftensammlung, die zum UNESCO Weltdokumentenerbe gehört.  \r\n\r\nAm Sonntag ging es nach Etschmiadsin, dem religiösen Zentrum Armeniens. Auf dem Weg dorthin besuchten wir Hripsime - die älteste erhaltene Kreuzkuppelkirche des Landes und erfuhren dort viele Details über den Aufbau und die Tradition dieser Kirchen. In Etschmiadsin lebt das Kirchenoberhaupt  Armeniens, der Katholikos. Wir nahmen dort für kurze Zeit an einem Gottesdienst teil und erlebten den beeindruckenden Gesang der ältesten Liturgie der Welt. Der Gottesdienst wurde über Lautsprecher nach draußen übertragen, so dass die Gläubigen auch außerhalb der Kirche daran teilhaben konnten.\r\n\r\nNach der Besichtigung des Sonnentempels Garni wanderten wir durch die Azatschlucht und bestaunten die bizarren Basaltsäulen, die nach Vulkanausbrüchen entstanden sind.\r\nWie wird traditionell Lavasch gebacken?\r\nWir sahen im Garten von Sergej dabei zu und genossen danach ein Mittagessen aus typischen Speisen.  \r\nAm Ende der Schlucht besuchten wir das Felsenkloster Geghard, das wie viele andere Klöster des Landes zum Weltkulturerbe zählt. Dort erwartete uns in einer Krypta ein traditioneller Chor aus 5 Frauen, die sowohl kirchliche als auch volkstümliche Lieder sangen.\r\n\r\nDer Sewansee liegt nordöstlich von Jerewan, auf 1900 m Höhe und ist etwa dreimal so groß wie der Bodensee. Von dort aus fuhren wir weiter auf einem Teil der alten Seidenstraße zum Kloster Goschawank. Dieses Kloster aus dem 12.\/13. Jahrhundert ist bekannt für seine besonders fein gearbeiteten Kreuzsteine, die man überall im Land findet. Die ersten Kreuzsteine stammen aus dem 9. Jahrhundert und wurden als Sinnbilder für Erlösung und Kreuzigung geschaffen.\r\nDer Kurort Dilijan ist einer der wichtigsten Erholungs- und Tourismusorte des Landes und liegt in einem Nationalpark, der zu Wanderungen und Fahrradtouren einlädt.\r\nZurück am Sewansee besichtigten wir die Klöster auf der Sewanhalbinsel und genossen ein traditionelles Fischgericht in einem Seelokal.\r\n\r\nDas Kloster Noravank liegt in einem eindrucksvollen Tal aus roten Felswänden etwa 2 Stunden südöstlich von Jerewan, dort lernten wir Tolma wickeln und probierten diese direkt zum Mittagessen.\r\nDanach ging es weiter zum kleinen Kloster Chor Virap, welches direkt an der türkischen Grenze mit herrlichem Blick auf den heiligen Berg Ararat liegt.\r\nBei einem letzten Abendessen in einem typischen Restaurant mit volkstümlicher Musik, ließen wir die vielen Eindrücke noch einmal Revue passieren und flogen in den frühen Morgenstunden über Prag zurück nach Frankfurt.\r\n\r\nArmenien ist ein sehr eindrucksvolles und noch relativ unentdecktes Land, das Sie auf jeden Fall einmal bereisen sollten.\r\nDie Organisation unserer Studiosus Reise hat mir sehr gut gefallen, es gab an jedem Tag spannende Erlebnisse und Höhepunkte, die nicht im Reiseverlauf beschrieben waren.\r\nDas Besichtigungsprogramm war sehr interessant gestaltet und wer einmal nicht mit der Gruppe das Programm erleben wollte, für den hatte die Reiseleiterin Alternativen und Geheimtipps parat.\r\n\r\nGern erzähle ich Ihnen mehr, kommen Sie doch einfach zu einem persönlichen Beratungsgespräch im Karstadt Reisebüro vorbei. Ich freue mich auf Sie!\r\n","image":"\/docs\/user\/18000\/_img\/20180529103041_48850e297ca123c87981454c6c8361f4\/lichtspiel-am-platz-der-republik.JPG","filename":"Armenien_Faszinierendes_Land_am_Kaukasus","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"44.8270960000000","latitude":"41.7151377000000","title":"Georgien Nahtstelle zwischen Europa und Asien","text":"Kürzlich durfte ich während einer Inforeise mit Studiosus Reisen Georgien und den Kaukasus kennenlernen und möchte Ihnen von der interessanten und erlebnisreichen Reise berichten!\r\n\r\nNach 3,5 Stunden Flug sind wir am frühen Morgen in Tbilisi gelandet. Nachdem wir uns im Sheraton Metechi Palace ausgeruht haben, ging es am späten Vormittag mit einem Stadtrundgang durch die georgische Hauptstadt los. Wir starteten am Gründungsplatz der Stadt, an der Mtechi-Kirche, bummelten vorbei an den Schwefelbädern, durch die hübsche Altstadt mit ihren geschnitzten Holzbalkonen. Am Rustaweliprospekt, der Flaniermeile von Tbilisi, erwarteten uns Großstadtflair und edle Boutiquen.\r\nDanach ging es auf den Mtazminda, den Hausberg von Tbilisi. Von der Festung Narikala aus hatten wir einen wunderbaren Blick auf die Stadt entlang der Kura. Ein Abendessen in einem typisch georgischen Restaurant rundete diesen ersten Tag ab.\r\n\r\nDer nächste Morgen begann mit der Besichtigung der Schatzkammer des Nationalmuseums. Hier erwartete uns eine einzigartige Sammlung der Goldschmiedekunst, u.a. mit der Skulptur des berühmten \"Goldenen Löwen\" (3000 v. Chr.). Danach verließen wir die Stadt in Richtung Kachetien, dem Kernland georgischer Weinkultur. Zunächst besichtigten wir das hübsch restaurierte und mediterran anmutende Bergstädtchen Signagi. Auch das in der Nähe liegende Frauenkloster Bodbe, welches der heiligen Nino (einer Missionarin, die die Georgier zum Christentum bekehrt hat) geweiht ist, stand mit auf dem Programm. Bei einer Bauernfamilie nahmen wir ein spätes Mittagessen ein und die Dame des Hauses weihte uns in die Geheimnisse des Chatschapuri-Backens (eine Art Pizza mit Schafskäsefüllung) ein. Zum Abschluss des Tages durfte auch der Besuch einer Winzerei nicht fehlen. Bei der Winzerei Schuchmann wurden wir über die Unterschiede zwischen der modernen europäischen und der traditionellen georgischen (in Tonamphoren vergoren) Weinherstellung aufgeklärt. Zum Abschluss durften wir die bei uns wenig bekannten Sorten Rkatsiteli, Mtsvane & Saperavi natürlich auch verköstigen. Die Übernachtung erfolgte in einem urigen Hotel im nahe gelegenen Telavi.\r\n\r\nAuch der 3. Tag unserer Reise wartete wieder mit vielen Highlights auf. Zuerst besuchten wir den Bauernmarkt von Telavi. Hier war es leicht, mit den Einheimischen in Kontakt zu treten. Einige Brocken Russisch von meinen mitreisenden Kollegen wurden sofort wohlwollend von den gastfreundlichen Georgiern aufgenommen. Da fiel das Feilschen um Obst, Gewürze und Nüsse nicht mehr schwer. In Tsinandali besuchten wir das ehemalige Fürstenhaus der Chavchavadzes, einer Adelsfamilie, die im 18.\/19. Jhd. sehr viel Einfluss am Petersburger Hof hatte. Dann ging es weiter auf der alten Georgischen Heerstraße (die Georgien mit Russland verbindet) Richtung Großer Kaukasus. Vorbei  am Schinwali-Stausee, zur imposanten Klosterfestung Ananuri. Diese war im 16.\/17. Jhd. eine strategische Festung und wurde mehrfach von den Persern und Osmanen eingenommen. Heute gehört sie zu den wichtigsten Baudenkmälern Georgiens. Weiter schraubten wir uns über Serpentinen bergan, durch üppig grüne Landschaften vor beeindruckenden Berggipfeln, bis zum auf 2196 m hoch gelegenen Skiort Gudauri.\r\n\r\nDer 4. Tag sollte eigentlich in aller Frühe mit einem Ausflug zum  Kreuzpass beginnen, von dem aus man bei guter Sicht einen atemberaubenden Blick auf den Berg Kasbek (5047 m) haben soll. Aber leider zwangen uns die katastrophalen Straßenzustände und 2 festgefahrene armenische LKW zur Umkehr. Nun kamen die gute Landeskenntnis und das Organisationstalent unseres Studiosus-Reiseleiters zum Einsatz.\r\nFlux wurde ein Ersatzprogramm ersonnen, und so fuhren wir verfrüht zurück in Richtung Tbilisi, mit einem außerplanmäßigen Abstecher nach Gori und Uplisziche. Gori ist bekannt als Geburtsstadt Josef Stalins. Sein Geburtshaus und das angrenzende Museum waren hier unser Ziel. Da unser Besuch auf den Feiertag am 09. Mai fiel (Unterzeichnung der Kapitulation des Deutschen Reiches am 09.05.1945), konnten wir Zeuge werden, wie viele Bewohner Goris Stalin noch heute verehren, indem sie dort Blumen zu seinem Gedenken niederlegten! Die Höhlenstadt Uplisziche liegt 12 Kilometer von Gori am nördlichen Ufer der Kura in ländlicher Gegend. Ihr Alter wird auf 3000 Jahre geschätzt. Von den ehemals ca. 20.000 Einwohnern, verließen die Letzten Uplisziche im 18. Jahrhundert. Zurück in Tbilisi, ließen wir den Abend in einem stimmungsvollen Restaurant mit Dachterrasse und Blick über die beleuchtete Altstadt ausklingen. Wieder einmal bog sich der Tisch unter den zahlreichen verschiedenen Speisen, die nach und nach und stets im Überfluss aufgetragen wurden, so wie es die georgische Gastfreundschaft gebietet.\r\n\r\nDer letzte Tag führte uns in die ca. 3000 Jahre alte Königsstadt Mzcheta, die idyllisch am Zusammenfluss von Kura und Aragwi liegt. Mzcheta war im Mittelalter die Hauptstadt Georgiens. Heute gehört sie zum UNESCO Weltkulturerbe und ist noch immer eines der religiösen Zentren Georgiens. Besonders erwähnenswert ist hier die Svetizchoveli-Kathedrale aus dem 11. Jhd., die für die damalige Zeit eine grandiose Kirche mit Emporen und einer hohen Kuppel darstellt. Auf dem Rückweg machten wir noch Halt bei der - hoch über der Stadt liegenden – Dshvari-Kirche. Sie ist Georgiens älteste Kreuzkuppelkirche (6. Jhd.) und eine der ältesten, noch erhaltenen christlichen Kirchen überhaupt. Einer Legende nach wurde sie an einer Stelle errichtet, an der die hl. Nino im 4. Jhd. ein Holzkreuz aufgestellt haben soll.\r\n\r\nWieder zurück in Tbilisi, hieß es dann auch schon wieder Koffer packen, um am frühen Morgen den Rückflug nach Deutschland anzutreten. Doch vorher durften wir noch ein letztes Highlight erleben: wir besuchten am Abend eine Aufführung des „Georgian National Ballet Sukishvili“! Dieses inzwischen international bekannte Tanzensemble tritt nur wenige Male im Jahr in Tbilisi auf. Bei der Aufführung handelte es sich nicht mehr einfach um Folklore, vielmehr erwartete uns eine Mischung aus Riverdance, Ballett und Kampfsport, in Verbindung mit wilder Leidenschaft und vollkommener Körperbeherrschung. Die Mitglieder des Ensembles trainieren Jahrzehnte, um diese Vollkommenheit und das künstlerische Spitzenniveau zu erreichen!\r\n\r\nSo ging eine tolle Reise in ein Land zu Ende, das man mit seiner landschaftlichen, kulturellen und ethnischen Vielfalt durchaus noch als Geheimtipp bezeichnen kann!\r\n\r\nEs würde mich freuen, wenn ich Sie in einem persönlichen Beratungsgespräch für eine Studienreise nach Georgien begeistern dürfte.\r\n","image":"\/docs\/user\/18000\/_img\/20180523102825_216e55aef2f5b95255127171b38b90ca\/Tbilisi-bei-Nacht.JPG","filename":"Georgien_Nahtstelle_zwischen_Europa_Asien","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"-9.5981072000000","latitude":"30.4277547000000","title":"Marokko","text":"Marokko-Magisches Marrakesch-Traum aus 1001 Nacht\r\n\r\nAuf einer kurzen Tour lernte ich Marrakesch und Agadir kennen. Unsere Unterbringung erfolgte im Hotel Sentido Kenzi Menara Palace in Marrakesch. Das Hotel hat große, geräumige Zimmer, einen riesigen Pool sowie einen großzügigen Spa-Bereich. Hier kann man sich nach einem erlebnisreichen Tag verwöhnen lassen.\r\nZum Abendessen empfehle ich Ihnen z.B. das „Palais Arabe„-ein typisch marokkanisches Restaurant in der Nähe des Gauklerplatzes. Hier kann man  bei Musik, Gesang und einer Bauchtanzshow exotische Speisen zu sich nehmen. Das Hotel Sofitel Marrakech Lounge & Spa ist ein bezaubernder maurischer Palast und besteht aus 2 Anlagen. Es hat eine optimale Lage und ist nur ca. 10 Minuten von der Altstadt entfernt. Hier fühlen sich Paare sowie aber auch Familien mit Kindern wohl. Im 2. Teil, dem Palais Imperial findet man luxuriöse Suiten und einen komfortablen Wellnessbereich. In diesem Hotel haben schon viele Prominente und Schauspieler den Urlaub verbracht. Dieses kann man an der Fotogalerie im Hotel erkennen. Das Hotel Palmeraie Golf Palace, ein Luxusresort im maurischen Stil, liegt ca. 9-10 km (15 Autominuten) von Marrakesch entfernt. Es ist wie ein Palast gebaut und besticht durch seine sehr schöne Gartenanlage mit mehreren, kleinen Poollandschaften und einem 5000 qm großen Spa Bereich. Für Golfer ist dieses Hotel besonders geeignet, da sich gleich in der Nähe ein 27-Loch Golfplatz  befindet. Herzstück des Hotels ist der Palmeraie Golf Club mit verschiedenen Zimmern für die Golfspieler.\r\n\r\nDas Hotel Atlas Medina & Spa ist ein sehr ansprechendes und komfortables Hotel im arabisch-maurischen Stil  mit einer schönen Gartenanlage und ist nur wenige Gehminuten von der Medina entfernt. Wenn Sie einmal ganz besonders wohnen möchten, empfehle ich Ihnen die Unterbringung in einem Riad – das sind umgebaute Altstadthäuser mit schönen Innengärten und kleinen, individuellen Zimmern. Hier kann man meist im blumengeschmückten Innenhof oder auf der Dachterrasse frühstücken und hat dabei einen super Blick auf die Dächer von Marrakesch. Die Angsana Riads Collection besteht aus 6 verschiedenen alten, restaurierten Herrenhäusern. Im Riad  „ Si Said „ und Riad „ Blanc „ gibt es auch einen kleinen Pool und zum Teil sogar ein Jacuzzi auf der Dachterrasse. In Marrakesch sollte man unbedingt den „Jardin Majorelle„ besichtigen. Er ist eine kühle Oase inmitten der Wüstenstadt. Ein Bummel durch die wunderschön angelegte Gartenanlage mit seinen bunten Töpfen, Palmen, Kakteen und Bougainvillen  lohnt sich auf jeden Fall. Hier lebte der Mode Designer Ives Saint Laurent bis zu seinem Tode. Mit der Pferdekutsche kann man sich anschließend durch die Altstadt fahren lassen.\r\n\r\nAuch ein Bummel durch das Gassengewirr der Souks darf nicht fehlen. Hier wird unter überdachten Basaren alle möglichen Ware angeboten, von Taschen, Schuhen, über Kunsthandwerk bis hin zu exotischen Gewürzen, Obst und Gemüse. Handeln ist hier ein Muß.\r\n\r\nDer „Djemaa el Fna„- der berühmte Marktplatz von Marrakesch verwandelt sich abends in ein riesiges Freiluft-Restaurant, in dem Gaukler und Schlangenbeschwörer ihre Künste zeigen. Einen tollen Ausblick auf den Gauklerplatz bieten die Terrassen des Café‘s Paris. Das dürfen Sie sich auf keinen Fall verpassen. Im Gegensatz dazu findet man beim Besuch der Koranschule „Medersa Ben Youssef “ Ruhe und kann alles Gesehene auf sich wirken lassen.\r\n\r\nNach den vielen interessanten Eindrücken in Marrakesch ging unsere Fahrt weiter nach Agadir (mit dem Bus ca. 3,5 Stunden).\r\n\r\nIm Hotel Iberostar Founty Beach in Agadir fühlen sich Familien mit Kindern besonders wohl. Hier gibt es einen tollen Kinderclub für die Kleinen. Die Hotelanlage liegt direkt am schönen Strand von Agadir und hat verschiedene Zimmerkategorien sowohl mit direktem oder seitlichem Meerblick und eine schöne Poolanlage. Für Liebhaber von neuen, modernen Hotels kann ich das Hotel Sofitel Thalasso & Spa empfehlen. Das Hotel ist erst 1 Jahr alt, in einem supermodernen Stil eingerichtet und komplett in Schwarz – Weiß gehalten. Es hat luxuriöse Suiten und auch einen riesigen, sehr modernen Wellness Bereich.\r\n\r\nDagegen ist das Hotel Atlas Amadil schon etwas älter, hat aber eine gemütliche Atmosphäre, liegt auch an der Strandpromenade und punktet mit einer neuen Riesenrutsche für die Kinder. Die Kellerräume des Hotels wurden zu einem urigen, palastartigen Wellness und Spa Bereich umgebaut.\r\n\r\nDas Hotel Royal Atlas ist ein komfortables 5 Sterne Hotel mit 2 Süßwasser -  Swimmingpools, verschiedenen Restaurants, Zimmern und auch Suiten mit Meerblick. Von hier aus sind es nur ca. 200 m in das Zentrum von Agadir.In Agadir findet man alles, was man für einen Strand - und Relaxurlaub braucht: einen sehr schönen 6 km langen Sandstrand mit einer gepflegten Strandpromenade zum Bummeln sowie auch viele Shops und Restaurants in Strandnähe. Mein Tipp: Eine Woche Marokko Rundreise (z.B. Königsstädte) mit sehr vielen, interessanten Eindrücken wie aus 1001 Nacht und danach 1 Woche Badeurlaub in Agadir zum Entspannen. \r\n","image":"\/docs\/user\/18000\/_img\/20180717090126_da66c565744f61dbb781bc75bf004029\/strandmenschenkerze-1.jpg","filename":"Meine_Empfehlung9","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"9.9372181000000","latitude":"53.5435964000000","title":"Schiffsbesichtigung Queen Mary 2 ","text":"Majestätisch liegt sie im Hamburger Hafen und ist sogar bei der Einfahrt mit dem ICE in den Hamburger Hauptbahnhof schon zu sehen. Mit dem Bus geht es in Windeseile zum Kreuzfahrtterminal und dann sehe ich sie in Ihrer ganzen Pracht, die Queen Mary 2. Gerade von der Nordlandreise zurückgekehrt, liegt sie nur wenige Stunden im Hamburger Hafen, um dann auf die Reise nach Southampton und über den Atlantik nach New York zu gehen.\r\n\r\nIn dieser kurzen Zeit in Hamburg, wenn Gäste von Bord gehen, neue Gäste an Bord kommen, Vorräte nachgeladen werden müssen und vieles mehr, haben wir in kleinen Gruppen die Möglichkeit das Schiff zu besichtigen.\r\n \r\nDie Kabinen sind geschmackvoll eingerichtet, alle Betten können wahlweise zusammen oder getrennt gestellt werden. Die Gäste haben die Wahl zwischen Innen-, Außen-, und Balkonkabinen und einigen unterschiedlichen Typen von Suiten, Penthäusern und Appartements.\r\n\r\nIn großen öffentlichen Bereichen, die sehr klassisch und stilvoll eingerichtet sind, haben die Gäste viele Möglichkeiten es sich an Bord gutgehen zu lassen und für Bücherwürmer ist die größte schwimmende Bibliothek in verschiedenen Sprachen mit an Bord.\r\n\r\nZusätzlich werden Konzerte, Lesungen, Tanzunterricht, Fitness und Gesellschaftsspiele und vieles mehr angeboten. An Seetagen locken die großzügig gestalteten Pooldecks viele Sonnenanbeter und jeder findet sein schönstes Plätzchen, gern auch mit einem Getränk, serviert von einem der aufmerksamen Stewards der zahlreichen Bars.\r\n\r\nDie Mahlzeiten nehmen die Gäste je nach Kabinenkategorie im stilvollen Brittania Hauptrestaurant oder im Princess und Queens Grill ein. Zusätzlich locken einige Spezialitätenrestaurants mit kulinarischen Köstlichkeiten.\r\nNicht fehlen darf natürlich der traditionelle Afternoon Tea im Queen’s Room auf Deck 3 und wer möchte, kann zu den Klängen des Bordensembles das Tanzbein schwingen.\r\n  \r\nAm Abend kleidet man sich schick bis formell und genießt nach dem Dinner eine der exklusiven Shows. Für Nachtschwärmer gibt es zu den zahlreichen Bars auch eine Diskothek. In den Häfen haben die Gäste die Möglichkeit mit geführten Ausflügen einen Eindruck vom jeweiligen Land zu bekommen oder in Eigenregie die Umgebung kennenzulernen.\r\n\r\nWenn auch Sie gern eine Kreuzfahrt an Bord der Queen Mary 2 erleben möchten, berate ich Sie gern ausführlich.\r\n","image":"\/docs\/user\/18000\/_img\/20180716103058_08d5ce95e6c4d00eaeca6838ead4df53\/qm2chillenbalkon.JPG","filename":"Schiffsbesichtigung_Queen_Mary_2","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"4.8356590000000","latitude":"45.7640430000000","title":"Mit der AROSA Luna auf der Rhone","text":"Eine Flusskreuzfahrt mit der A-ROSA Luna auf der Rhone in Südfrankreich ist ein ganz besonderes Erlebnis. Die Anreise dorthin erfolgt mit dem Auto, per Bahn, mit dem Bus ab Basel oder per Flugzeug ab Frankfurt, Düsseldorf, München im Direktflug oder mit Anschlussflügen ab anderen deutschen Flughäfen.\r\n\r\nDie A-ROSA Luna wurde 2005 in Dienst gestellt. Sie hat eine Gesamtlänge von 125,80 m, eine Breite von 11,40 m und einen Tiefgang von 1,60m. Auf dem Schiff befinden sich 86 Kabinen für insgesamt 174 Passagiere. Es gibt 2-Bett Außenkabinen mit 14,5 m² bzw. 15,5 m² und Außenkabinen mit Panoramafenster oder französischem Balkon mit 16 m² bzw. 16,5 m².\r\n\r\nDas Schiff besitzt auch einen Wellness- und Fitnessbereich. Dieser ist für ein Flusskreuzfahrtschiff sehr geräumig. Man kann sich dort kosmetisch behandeln lassen oder sich eine Massage gönnen. Die vielen Kalorien, durch das gute Essen an Bord, kann man sich im Fitness-Studio wieder abtrainieren. Im Spa- Bereich gibt es eine Sauna mit Panoramablick. Man kann an Bord zu den normalen Ausflügen auch spezielle Fahrradausflüge buchen oder sich ein Fahrrad mieten und eine Radtour auf eigene Faust machen. Es gibt spezielle Touren für Golfer oder auch Feinschmecker Reisen zu bestimmten Terminen mit verschiedenen  Verkostungen und zum Teil Sterneköchen an Bord.\r\n\r\nIm Marktrestaurant kann man sich an einem leckeren Buffet kulinarisch verwöhnen lassen. Bei schönem Wetter hat man die Möglichkeit sein Essen an Deck im Außenrestaurant einzunehmen. Es besteht freie Tischwahl.\r\nIn der Day-Lounge hat man auch tagsüber eine Rückzugsmöglichkeit um mal ein Buch zu lesen oder für nette Gespräche.\r\n\r\nAuf einer Flusskreuzfahrt auf der Rhone passiert man viele Schleusen. Somit wird es nie langweilig.\r\nMan sieht viel von Südfrankreich und muss seinen Koffer nur einmal auspacken. Auf dieser Tour hat man viele verschiedene Ausflugsmöglichkeiten und lernt dadurch sehr interessante Städte und Landschaften kennen.\r\nEin Besuch von Avignon mit seiner eindrucksvollen Altstadt und dem riesigen Papstpalast lohnt sich auf jeden Fall. Auch Arles mit seiner  Architektur und seiner Stierkampfarena ist eine Reise wert.\r\nDen Ausflug „Auf den Spuren Roms„ zur weltberühmten Brücke „Pont du Gard„ kann ich unbedingt weiter empfehlen. Zuerst besucht man dieses „uralte römische Aquädukt„, welches vor allem durch seine Lage, Größe, und Bauweise fasziniert. Anschließend fährt man mit dem Bus weiter nach Uzes - einer typischen Stadt in der Provence, wo man durch die Innenstadt bummeln kann um das südfranzösische Flair zu genießen.\r\n\r\nBei dem Ausflug „Wilde Natur für Genießer„  fährt man mit dem Bus durch die Camargue, einer einzigartigen Salz- und Sumpflandschaft im Süden von Frankreich. Man fährt entlang an Reisfeldern, schwarzen Stieren, weißen Pferden und sieht von weitem sogar rosafarbene Flamingos. Auf einem Stopp besucht man den Hauptort „Les Saintes Maries de la Mer „ mit der heiligen Wallfahrtskirche für die Zigeuner. Ein wirklich schöner Ausflug.\r\n\r\nDen letzten Ausflug „Kalkstein, Grotten und Lavendel„ durch die südliche Ardeche muss man einfach mitgemacht haben. Am Anfang wird ein Lavendelmuseum besichtigt, wo man sich die Verarbeitung der Lavendelblüten in früheren Zeiten anschauen kann. Dieses private Gehöft ist sehr schön gelegen und von vielen Lavendelfeldern umgeben. Anschließend fährt man durch die wunderschöne Ardeche - Schlucht (einem Naturparadies) und macht diverse Foto-Stopps unter anderem an der Naturbrücke – dem „ Pont d‘ Arc Felsen „. Zum Schluss lernt man die Grotte auf einer faszinierenden Grottenführung kennen.\r\n\r\nEine Fahrt auf der A-ROSA Luna ist immer eine Reise wert. Es ist ein tolles Schiff mit schön eingerichteten und sehr geräumigen Kabinen. An Bord herrscht eine lockere und ungezwungene Atmosphäre (keine Kleiderordnung) mit nettem aufmerksamem Personal. Das Essen schmeckt ausgezeichnet. Man hat viele interessante Ausflugsmöglichkeiten. Es ist ein sehr entspanntes erholsames Reisen entlang des Flussufers der Rhone.\r\nDurch die Wellness – und Sportmöglichkeiten (Fahrradfahren, Golfen…) kann man es durchaus auch für jüngere Leute empfehlen. Da ich dieses Schiff und diese Route selbst kennengelernt habe, bin ich Ihnen bei der Reiseplanung und Buchung gern behilflich.\r\n","image":"\/docs\/user\/18000\/_img\/20180716104829_dee8586de920687462a73a23ce23d1a4\/arosaschiffnlrand.jpg","filename":"Mit_der_A_ROSA_Luna_auf_der_Rhone","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"9.9372181000000","latitude":"53.5435964000000","title":"Aida BLU in Hamburg","text":"Genießen Sie entspannte und abwechslungsreiche Urlaubstage an Bord des Clubschiffes Aida BLU. Ich habe dieses schöne Kreuzfahrtschiff besichtigt und möchte Ihnen an dieser Stelle einige Informationen zum Schiff und dem Leben an Bord geben.\r\n\r\nZuerst ein paar technische Daten: das Schiff wurde 2010 in Dienst gestellt und hat eine Länge von 252 m. Es gibt 14 Decks, 7 Restaurants und 1096 Passagierkabinen. Sie haben die Wahl zwischen Innen- oder Außenkabinen (auch als 4er Belegung  für  Familien buchbar), Balkonkabinen oder geräumigen Juniorsuiten mit Balkon. Noch komfortabler sind die Suiten, Premiumsuiten und Deluxe-Suiten mit separatem Sonnendeck, wo man unbeschwerte Urlaubstage verbringen kann. Wellness ist für Sie das Größte? Neu bei Aida BLU sind die SPA Kabinen und –Suiten auf Deck 12 mit direktem Zugang zum größten Wellness- und Fitnessbereich auf dem Meer, außerdem erhalten die Gäste hochwertige Pflegeprodukte, eine SPA Anwendung und eine japanische Tee-Zeremonie ohne Aufpreis. Der Wintergarten lädt zum Entspannen ein.\r\n\r\nIn den Buffetrestaurants z.B. im Marktrestaurant oder Bella Donna Restaurant kann man ohne Sitzordnung und feste Tischzeiten speisen, hier sind Wein, Bier und Softdrinks zu den Hauptmahlzeiten im Reisepreis inklusive.  Empfehlenswert ist auch der Besuch eines À-la-carte-Restaurants, dort kann man gegen Aufpreis z.B. im Rossini Restaurant ein romantisches 11 Gang-Menü genießen (unbedingt vorher reservieren).  Besonders gut hat mir das Brauhaus gefallen, eine Weltpremiere und das erste Brauhaus auf dem Meer – bisher nur auf Aida BLU und Aida Sol zu finden. Hier wird selbstgebrautes Bier gezapft (gegen Aufpreis), die Speisen sind im Reisepreis enthalten. Außerdem kann man Livemusik erleben oder sich als Karaoke-Sänger versuchen. Selbstverständlich sind alle Restaurants Nichtraucherbereich, nur in der Anytime-Bar ist Rauchen erlaubt.\r\n\r\nDas Aida Clubteam bietet ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm mit Sport, Spiel und Spaß für jeden Geschmack. Im Theatrium gibt es allabendlich Shows und spannende Akrobatik zu sehen.\r\nUnser Schiffsrundgang endete auf dem Pooldeck, wo für die Sonnenanbeter genügend Liegestühle bereit stehen. Es gibt auch eine Großbildleinwand z.B. für Sportübertragungen. Im Kidsbereich mit dem Kinderpool im hinteren Teil des Schiffes werden die kleinsten Gäste bestens betreut.\r\n\r\nUm Land und Leute besser kennenzulernen, bietet Aida ein umfangreiches Ausflugsprogramm. Wer noch keine Ausflüge vorgebucht hat, kann sich an Bord von den gut geschulten Aida Scouts beraten lassen und den für sich geeigneten Landausflug finden.\r\n\r\nDie Aida BLU fährt neben den Routen im westlichen und östlichen Mittelmeer auch nach Nordeuropa, in die Ostsee und nach Dubai. Gern helfe ich Ihnen bei Ihrer Reiseplanung weiter und stehe mit Rat und Tat zur Seite.\r\n","image":"\/docs\/user\/18000\/_img\/20180716102519_95bfb026bb0e797885559321b4207a43\/aidaaura.jpg","filename":"Aida_BLU_in_Hamburg","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"30.5240000000000","latitude":"36.4895620000000","title":"Die T\u00fcrkische Riviera ","text":"Mix aus schönen Küsten, reizvoller Kulinarik und komfortablen Hotels\r\n\r\nDas „Amara Dolce Vita Tekirova“ bei Kemer liegt in einer paradiesischen Bucht, direkt an einem 630m langen eigenen Strand, umrahmt von den Ausläufern des Taurusgebirges. Das luxuriöse Hotel ist im italienischen Stil gebaut und verteilt sich über mehrere Gebäude auf einem 163.000qm ² großen, sehr gepflegten Areal.\r\nDie 700 großzügigen und pompösen Zimmer bieten allen erdenklichen Komfort vom Bademantel, über Kaffeekocher bis hin zum CD\/DVD-Player. Ein großzügiges Speisenangebot findet der anspruchsvolle Urlauber entweder am Buffet des Hauptrestaurants oder in einem der 8 à la carte Themenrestaurants, von denen eines sogar mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet ist. Auch Gesundheit, Sport und Unterhaltung werden im „Amara Dolce Vita“ groß geschrieben. Lassen Sie sich im hoteleigenen Spa-Bereich verwöhnen oder nutzen Sie einen der zahlreichen Pools, den Aquapark mit Wasserrutschen sowie die umfangreichen Sporteinrichtungen, die u.a. 12 Tennisplätze und eine Bowlingbahn umfassen. Tägliche Animation für Groß und Klein, außergewöhnliche Abendshows oder ein Besuch des 6D-Kinos runden das Programm ab und lassen keine Wünsche offen.\r\nDas Hotel mit internationalem Publikum empfehle ich für Paare aller Alterklassen, sowie für Familien und Honeymooner.\r\n\r\nMein Ausflugstipp:\r\n„Naturimpressionen im Köprülü-Nationalpark“\r\nEin verstecktes Paradies fernab der städtischen Hektik.\r\nWährend der Panoramafahrt durch eine malerische und wildromantische Landschaft erhalten Sie Einblicke in Land und Leute. Sie machen eine kleine Wanderung durch die dicht bewaldeten Berge des Köprülü Canyon, haben die Möglichkeit zum River-Rafting und bekommen Einblicke in die türkischen Kochkünste bei einer Mini-Kochshow.\r\n\r\nWährend einer einwöchigen Inforeise der TUI durfte ich diese und noch 12 weitere Hotels an der Türkischen Riviera kürzlich selbst kennen lernen und würde mich freuen, wenn ich Ihnen bei Ihrer Urlaubsplanung mit den neusten Eindrücken aus dem Zielgebiet hilfreich zur Seite stehen kann.\r\n","image":"\/docs\/user\/18000\/_img\/20180716101839_08ac48925c60ba4a11964039519a856d\/olivenstand-im-souk.jpg","filename":"Die_Tuerkische_Riviera","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"19.8186982000000","latitude":"41.3275459000000","title":"Albanien... Eine Studienreise durch das Land des Adlers!","text":"Ein –fast- noch weißer Fleck auf der touristischen Landkarte Europas war das Ziel meiner Reise mit dem Studienreiseveranstalter Studiosus. In 10 Tagen erlebte ich landschaftliche Höhepunkte, UNESCO Weltkulturstätten, sehenswerte Orte, Kunstwerke von der Antike bis zur Moderne und vor allem die freundlichen Menschen!\r\n\r\nAm Anfang der Reise stand der Besuch der Stadt Durres, einer Hafenstadt am Mittelmeer, wo wir das römische Amphitheater und die venezianische Stadtmauer besichtigten. Und anschließend spazierten wir auf der langen Uferpromenade entlang, was mich an ähnliche Promenaden in Spanien oder Griechenland erinnerte. Unser Hotel lag direkt an einem schönen Sandstrand und war schon gut besucht!\r\n\r\nIm Ort Berat, der ‚Stadt der 1000 Fenster‘, bewunderten wir die außergewöhnliche Architektur der Stadt und in der Festung die farbenfrohen Fresken in den Kirchen und vor allem die wertvollen Ikonen im Onufri-Museum. Anschließend stand als Kontrast eine Weinprobe auf einem Weingut auf dem Programm! Wer hätte gedacht, dass in Albanien Wein –und zwar auch guter- produziert wird?\r\n\r\nDie Rundreise ging dann weiter südwärts entlang der malerischen Küste, über den Llogara-Pass in den Badeort Saranda. Von dort aus machten wir einen Ausflug zu einem der wichtigsten archäologischen Ausgrabungsstätten am Mittelmeer: nach Butrint. Dieser Ort liegt auf einer bewaldeten, hügeligen Halbinsel und bei einem Spaziergang durch den Wald steht man plötzlich vor griechischen, römischen, frühchristlichen, byzantinischen und osmanischen Ruinen. Eine wirklich eindrucksvolle Stätte, die zu Recht von der UNESCO als Kulturerbe ausgezeichnet wurde.\r\n\r\nNach dem Besuch von Butrint blieb dann noch genügend Zeit für den Strand oder einen Bummel entlang der Strandpromenade mit vielen Geschäften, Cafes und Bars. Am nächsten Tag, dem 5. Tag der Rundreise, hieß es Abschied nehmen von der Küste! Landeinwärts ging es über Pässe und Serpentinen durch eine faszinierende Berglandschaft mit reißenden Bächen, schneebedeckten Gipfeln und breiten Tälern nach Girokastra, der‚ Stadt der 1000 Stufen! Dieser Spitzname ist nicht ganz falsch, denn die Hauptattraktion des ebenfalls unter UNESCO-Schutz stehenden Ortes ist die alte osmanische Festung hoch über der Stadt und die Stufen dorthinauf sind wirklich zahlreich!!\r\n\r\nAber der Blick hinab auf das Städtchen und die Umgebung entschädigt einem für die Strapazen. Die Stadt selber prägen kleine mit Schiefer gedeckte Häuser und mit Kopfsteinen gepflasterte Gassen, in denen es Spaß macht, zu bummeln und in den vielen kleinen Geschäften nach Souvenirs Ausschau zu halten. Von Girokastra aus ging es dann weiter durch gebirgige Landschaften in das dünnbesiedelte Hinterland. In der in ganz Albanien wegen des dort gebrauten Bieres bekannten Stadt Korca machten wir einen Stopp, um uns die neu gebaute orthodoxe Kirche anzuschauen, den Markt zu besuchen und –natürlich- das wirklich gute Bier zu probieren! Auf dem Weg durch das einsame Vjosatal und durch die raue Bergwelt sahen wir immer wieder Betonpilze in der Landschaft. Der Diktator Hodscha ließ Anfang der 1970er Jahre Hunderttausende dieser Ein- und Zweimannbunker bauen – aus Angst vor Invasoren. Eine gute Gelegenheit für unseren Reiseleiter, uns von diesem schlimmen Kapitel der Geschichte Albaniens zu berichten. Heute dienen die Bunker als Garage, Lagerraum oder als Schafstall! Die Weiterfahrt führte uns dann über die Grenze in das Nachbarland Mazedonien, wo wir in Ohrid am gleichnamigen See zwei Nächte verbrachten. Ohrid gilt als das ‚Jerusalem des Balkans‘ wegen der vielen Klöster und Kirchen, die von vielen orthodoxen Pilgern besucht werden. Und es sind wirklich sehr sehenswerte darunter und besonders die direkt am See gelegenen sind äußerst malerisch! Von einem der alten Kirchen machten wir dann eine kleine Bootsfahrt bis zur Neustadt von Ohrid, wo wir durch die Fußgängerzonen oder an der langen Uferpromenade flanieren konnten und das türkis schimmernde Wasser des Sees geniessen konnten. Nach diesem Abstecher nach Mazedonien ging es dann zurück nach Albanien in die Hauptstadt Tirana. Die einst unter der Diktatur düstere Stadt hat sich in eine muntere Metropole mit breiten Boulevards und großzügigen Parkanlagen verwandelt. Neben den verbliebenen protzigen Bauten der 1970er (z.B. der als Mausoleum für Hodscha gedachten Pyramide mitten im Stadtzentrum) werden alte Moscheen restauriert und auch neue Kirchen gebaut. Aus der Habsburgerzeit übrig gebliebene Gebäude wurden aufgehübscht, neue Einkaufszentren entstanden und zahlreiche internationale Firmen haben hier ihre Läden. Aber es gibt immer noch viele Straßenhändler und Landfrauen, die ihre Waren auf den Bürgersteigen verkaufen. Alles in Allem ist Tirana eine quirlige und bunte Stadt. Sehenswert ist vor allem auch das Nationalmuseum, wo man von der Prähistorie bis zu den Zeiten der Hodscha-Diktatur alles oder zumindest vieles über die äußerst interessante und wechselhafte Geschichte Albaniens erfährt.\r\n\r\nDen Abschluss meiner Studienreise und für viele auch der Höhepunkt, war am letzten Tag der Besuch des kleinen Bergstädtchens Kruja, etwa 50 Kilometer von Tirana entfernt. Der Ort ist für die Albaner wegen der dortigen Burg ein nationales Heiligtum, denn dort verteidigte der Nationalheld Skanderbeg auf seiner Festung das Land gegen die eindringenden Osmanen und das für mehrere Jahrzehnte. Erst nach seinem Tode gelang es den Osmanen, Albanien vollständig zu besetzen. Jetzt befindet sich in der Festung das Skanderbeg-Museum, wo alles, was mit diesem Helden zu tun hat, zu sehen ist. Das fängt bei Repliken seiner Rüstung an und hört auf bei allen Büchern, die über ihn geschrieben wurden. Darunter auch einige Deutsche!\r\n\r\nDaneben gibt es auf dem Burgberg noch ein sehenswertes ethnologisches Museum und ein altes Derwisch-Kloster und das Grab islamischer Gelehrter. Unterhalb der Festung liegt die restaurierte Basarstraße mit aus dem 19. Jahrhundert stammenden Gebäuden, in denen sich ausnahmslos Antiquitäten- und Souvenirgeschäfte befinden. Ein wunderschöner Ort mit bei gutem Wetter toller Blick bis zum Mittelmeer! Bei mehreren Espresso in einem netten Cafe ließ ich die Reise nochmal Revue passieren. In Gedanken sah ich nochmal die malerische Mittelmeerküste, junge Menschen beim Mähen der Felder mit Sensen, Hirten mit ihren vielen Schafen, die zahlreichen Rosenbüsche vor den Häusern, Frauen, die eine Kuh am Strick die Straße entlang führen, alte Männer beim Schachspielen im Park, die mobilen Autowaschanlagen und vieles mehr wird mir im Gedächtnis bleiben.\r\n\r\nWie immer bei Studiosus habe ich nach der Reise den Eindruck, ein Land in allen seinen Facetten kennengelernt zu haben. Die faszinierende Geschichte, die atemberaubende Landschaft, die aktuellen Probleme, die gesellschaftlichen Strukturen und auch die landestypischen Spezialitäten wurden von dem hervorragenden Reiseleiter bestens vermittelt.In diesem Sinne: Eine Reise durch das Land der Skipetaren (übersetzt: Land der Adlermenschen) ist absolut empfehlenswert! \r\n","image":"\/docs\/user\/19000\/_img\/20180416112610_5be576eb4c209fa19692310345ad5c03\/albanien-0917.jpg","filename":"Albanien_Eine_Studienreise_durch_das_Land_des_Adlers","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"10.1454771000000","latitude":"54.3250883000000","title":"Mein Schiff 4 Willkommen an Bord des Wohlf\u00fchlschiffes!","text":"Die Mein Schiff 4 ist da! Und mit ihr ein weiteres Mitglied der Wohlfühlflotte von TUI Cruises. Ich war bereits für Sie an Bord um mir persönlich einen Eindruck des neuesten Schiffes zu machen. Und ich kann sagen – Ich liebe Mein Schiff 4!\r\n\r\nUnd warum das so ist? Weil ich Entspannung, kulinarische Köstlichkeiten und tolle Erlebnisse miteinander kombinieren konnte - und DAS ist für mich Urlaub und Wohlfühlatmosphäre.\r\n\r\nSchon beim Betreten des Schiffes begegneten uns die ersten Wohlfühlmomente indem wir in der TUI Bar, einem zentralen Punkt des Schiffes erst einmal einen Begrüßungsdrink gereicht bekamen.\r\n\r\nSofort bemerkte ich das moderne, im nordischen Stil geprägte Interieur, welches sich durch das komplette Schiff zieht und mit schönen Farbakzenten passend aufeinander abgestimmt ist. „Das ist genau dein Style“, dachte ich.\r\n\r\nWeiter ging es dann erst einmal auf die Kabine. Ich bewohnte eine der Balkonkabinen. Diese sind mit einer Größe von 17m² und einen Balkon zwischen 5-7m² sehr geräumig und es bieten sich gute Staumöglichkeiten. Die Betten lassen sich auf Wunsch entweder als Doppelbett oder getrennt stellen. Zusätzlich ist eine Bettcouch vorhanden. Weiterhin gibt es an Bord Spa-Balkonkabinen, welche sich auf Deck 11 befinden und über einen direkten Zugang zum Spa-Bereich verfügen. Neben den klassischen Innen- und Außenkabinen, die ebenfalls über 17m² verfügen, gibt es weiterhin Premium-Veranda Kabinen, Juniorsuiten, Himmel & Meer Suiten und eine Kapitän-Suite.\r\n\r\nDie Himmel & Meer Suite ist auf zwei Ebenen angelegt und verfügt über eine Wohnfläche von 40m², sowie eine Veranda von sage und schreibe 29m². Das Besondere: Die Dachterrasse mit Teilüberdachung. Zu den weiteren Besonderheiten zählen zwei Liegestühle und eine Hängematte. Die Minibar ist ebenso inklusive wie eine Spielekonsole.\r\n\r\nAlle Gäste der Junior Suiten und Suiten haben Zugang zu einem separaten Sonnendeck und zur X-Lounge – welche einen besonderen Ruhebereich darstellen.\r\n\r\nAuch an die Familien wurde gedacht. Hier verfügt die Mein Schiff 4 sowohl über Familienkabinen Außen als auch wahlweise mit Balkon und Veranda. Auch an viele Kleinigkeiten wurde gedacht. So gibt es den obligatorischen Kaffee am Morgen bereits auf der Kabine, denn jede Kabine verfügt über eine eigene Nespresso-Maschine!\r\n\r\nNachdem wir die verschiedenen Kabinenkategorien gecheckt haben, unternahmen wir einen Schiffsrundgang, um uns ein Bild von den weiteren Einrichtungen zu machen. Zahlreiche Bars laden zu einem Drink ein, und dank des All Inklusive Konzeptes sind eine Vielzahl an (Marken)-Getränken bereits im Reisepreis eingeschlossen.\r\n\r\nAuch kulinarisch hatten wir die Wahl aus verschiedensten Variationen. Im Anckelmannsplatz bietet sich ein vielfältiges Buffet. Direkt angrenzend befindet sich das Gosch Sylt. Am ersten Abend haben wir diese beiden Restaurants getestet. Zum Frühstück bedienen Sie sich ebenfalls am reichhaltigen Buffet. Ob ein Croissant mit Orangensaft oder aber ausgiebig – jeder wie er mag.\r\n\r\nAm zweiten Tag ging es für uns mittags in das Surf & Turf, um hier aus einer erlesenen Auswahl an Steaks zu speisen. Am Abend ging es dann in das Atlantik Restaurant, wo die Auswahl zwischen verschiedenen Menüs zur Verfügung steht. Auch zwischen den Menüs kann gemischt werden und so ist auch hier für jeden das Passende dabei und es geht etwas ruhiger zu, als im Buffet Restaurant. Das war nur ein kleiner Auszug aus den kulinarischen Möglichkeiten an Bord. Sie sehen schon, für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.\r\n\r\nUm die Kalorien wieder abzutrainieren, steht dann der Fitnessbereich zur Verfügung. Und für die Entspannung stehen der großzügige Spa-Bereich, sowie die Saunalandschaft mit traumhaftem Meerblick zur Verfügung.\r\n\r\nAuch für die Abendunterhaltung ist gesorgt. So verfügt die Mein Schiff 4 über ein großes Theater am Bug des Schiffes, wo allabendlich ein Unterhaltungsprogramm stattfindet. Besonders zu empfehlen ist auch das Klanghaus, in welchem durch die perfekt ausgeklügelte Form bei den Liveauftritten Gänsehautfeeling pur garantiert ist! Anschließend ist dann noch die Abtanzbar geöffnet, für alle die dann noch zu verschiedensten Sounds das Tanzbein schwingen möchten.\r\n\r\nIch hoffe, ich habe Ihnen einen kleinen Vorgeschmack geben können, und Sie neugierig auf mehr  Mein Schiff 4 gemacht. Kommen Sie gerne einmal zu einem persönlichen Gespräch zu uns ins Büro. Wir freuen uns auf Sie.\r\n","image":"\/docs\/user\/19000\/_img\/20180416085410_a432775227e97b74f2c06fe5b2fcb3d5\/balkonliegemeer.jpg","filename":"Mein_Schiff_4_Willkommen_an_Bord_des_Wohlfuehlschiffes","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"8.5525245000000","latitude":"53.5612101000000","title":"Eine Woche auf der aus dem Fernsehen bekannten Grand Lady, der MS Artania","text":"Im September hieß es für mich und meinen Mann ‚Leinen Los‘ in Bremerhaven. Nach einem bequemen Transfer mit dem Bus von Bremen ging es schnell zur Columbuskaje und nach dem zügigen Check-In konnten wir an Bord des 4-Sterne-Schiffes MS Artania gehen. Schon beim Betreten umgab uns Wohlbehagen und die typisch familiäre Atmosphäre. Vom Kapitän bis zum Zimmermädchen wurden wir mit einem freundlichen Lächeln empfangen. Und von einer netten Stewardess geleitet bezogen wir unsere ca. 20 qm große Balkonkabine. Geräumig und komfortabel und mit genügend Stauflächen auch im Badezimmer!\r\n\r\nNachdem wir unsere Koffer ausgepackt und auch die gut organisierte obligatorische Seenot-Rettungsübung hinter uns gebracht hatten, machten wir uns auf, die ‚Grand Lady‘ zu entdecken. Traditionell-zeitlos und zugleich kosmopolitsch-innovativ zeigt sich hier die Verbindung von modernem Komfort mit den Eigenschaften eines klassischen Kreuzfahrtschiffes! Auf 9 Decks verteilen sich diverse Bars, Restaurants, Internet-Cafes, Boutique, Beauty-Salon und natürlich einem Wellness-Bereich mit Massage, Fitness-Center und Saunen. Die Außendecks bieten zwei Poolbereiche, viele Liegen und auch Bars.\r\n\r\nDie Atmosphäre auf der Artania war wirklich sehr familiär und schon nach dem ersten Tag fühlten wir uns richtig heimisch. Egal ob draußen an der Kopernikus-Bar am Pool, bei einem Cocktail in Harry’ s Bar, einem Snack im Lido-Buffet Restaurant oder bei einer der Shows in der Artania-Lounge. Überall wurde man freundlich und zuvorkommend behandelt. Das gilt auch für den Spa-Bereich! Und die Kosten hielten sich doch sehr in Grenzen.\r\n   \r\nDie beiden Restaurants bieten Platz für alle 1200 Passagiere, damit man bequem in einer Tischzeit mit langen Öffnungszeiten speisen kann. Und das Essen war wirklich hervorragend und der Service ausgezeichnet! Egal ob Frühstück, Mittagessen oder Dinner, ob Kuchenbuffet, Mitternachtsimbiss oder Vormittagsbouillon – einfach toll. Eine Piratenparty mit feurigem Wurstgulasch oder ein maritimer Frühschoppen mit Austern sind nur einige Beispiele für überraschende Unterhaltungsmöglichkeiten welche uns geboten wurden.\r\n\r\nNatürlich gab es auch bei diesem traditionellem Kreuzfahrtschiff einen Kapitänsempfang (Ja, wir schüttelten Kapitän Hansen die Hand!) und ein Abschlussdinner mit dem obligatorischen Defilee der Eisbombe! Das waren dann auch die einzigen Gelegenheiten, sich zum Abendessen ‚fein‘ zu machen, ansonsten war der Dresscode eher sportlich-leger. Die Kreuzfahrt führte uns zunächst nach Portsmouth, dann nach Plymouth, Le Havre, Vlissingen und Amsterdam bevor es zurück nach Bremerhaven ging. Da die Artania mit max. 1200 Passagieren ein relativ kleines Schiff ist, konnten wir z.B. direkt in Amsterdam vor Anker gehen und zu Fuß in nur wenigen Minuten ins Zentrum gelangen. Und in den anderen Häfen wurde ein kostenloser Shuttlebus vom Schiff in das jeweilige Zentrum angeboten. Aber man konnte genau so gut an Bord bleiben oder an einem der vielen angebotenen Ausflüge (z.B. nach London, nach Stonehenge, nach Paris, Brügge usw.) teilnehmen. Die eine Woche auf der Artania ist unvergessen und noch immer höre ich in Gedanken den Kapitän, der uns per Lautsprecher von der ‚Brügge‘ begrüßte!\r\n","image":"\/docs\/user\/19000\/_img\/20180416083437_7230f9ce932df6434ee5873cee5181c5\/largetwoonthebalcony.jpg","filename":"Eine_Woche_auf_der_aus_dem_Fernsehen_bekannten_Grand_L","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"-6.1528540000000","latitude":"36.3471260000000","title":"Willkommen an der Costa de la Luz der K\u00fcste des Lichts","text":"Schier endlose traumhafte Dünenstrände laden zu Strandspaziergängen ein, gewachsene Fischerdörfer und Städtchen zum Verweilen und Bummeln. Auch eine Vielzahl an Strandläufern ist ebenso unterwegs wie Kiter an dafür bestens geeigneten Orten.\r\nDie Costa de la Luz erstreckt sich von Tarifa bis nach Ayamonte an der Grenze zu Portugal.\r\nEin großer Vorzug sind die bereits erwähnten langen, feinsandigen Dünenstrände entlang der Küste.\r\nSomit ist diese Region für Paare gleichermaßen geeignet wie für Familien. Durch die gepflegten Golfplätze fühlen sich Golfer hier richtig wohl. Ich empfehle neben dem Strandaufenthalt die Region mit dem Mietwagen zu erkunden.\r\n\r\nWer einen ruhigen Aufenthalt verbringen möchte, der ist in Novo Sancti Petri bestens aufgehoben.\r\nHier haben wir auch unseren Urlaub verbracht. Direkt angrenzend befindet sich das ursprüngliche Sancti Petri. Dort finden Sie einige Geschäfte, Restaurants und Bars. In den Sommermonaten lädt ein Nachtmarkt zum Shopping ein. Verschiedenste Lederartikel neben Kleidung, Schmuckstücken und Reisemitbringseln werden hier offeriert.\r\nDer acht Kilometer lange feinsandige, breite Strand ist perfekt für den Erholungsurlaub. Selbst in der Sommersaison verteilen sich die Besucher somit perfekt durch diese Weitläufigkeit.\r\n\r\nFür Paare und Golfer kann ich das 4**** Hotel Iberostar Andalucia Playa empfehlen. Dieses habe ich für Sie getestet. Es ist nur durch die Dünen vom Strand getrennt. Nach ca. fünf-minütigem Fußweg erreichen Sie das Einkaufscenter „Novo Center“, in welchem Sie einen Supermarkt, Restaurants und Bars, sowie diverse Shops vorfinden. Direkt hinter dem Hotel liegt einer der zahlreichen gut gepflegten Golfplätze.\r\n\r\nFür Familien ist das 4**** Hipotel Barrosa Garden bestens geeignet ebenfalls in direkter Strandlage zeichnet sich dieses Hotel auch durch seine Kinderbetreuung und eine entsprechende Gartenanlage durch das TUI Best Family Konzept aus. Dieses Haus habe ich mir ebenfalls für Sie persönlich angesehen.\r\n\r\nWer es lieber etwas trubeliger mag, der ist in Conil bestens aufgehoben. Hier warten ebenfalls, wie in Novo Sancti Petri, lange feinsandige Strände auf Sie. Abends haben Sie dann die Möglichkeit durch die Stadt und auf der Strandpromenade zu bummeln. Mein Hoteltipp hier ist das 4**** Hotel Fuerte Conil.\r\n\r\nUnternehmen sollten Sie auch Ausflüge in die nähere Umgebung! Buchen Sie gleich bei uns Ihren Mietwagen hierfür hinzu, so sind Sie vor Ort stets mobil unterwegs.\r\nSchlendern Sie z.B. durch die Altstadt von Cadiz, besuchen den traditionellen Fischmarkt oder flanieren am Hafen und auf der Promenade.\r\nSurf-Cracks kommen beispielsweise an der Playa de los Lanches voll auf Ihre Kosten und Sevilla ist auch für einen Tagestrip noch gut erreichbar.\r\nErleben Sie ein Märchen aus 1001 Nacht bei einem Tagesausflug mit dem Katamaran nach Marokko, oder besteigen den Affenfelsen in Gibraltar.\r\n\r\nSie sehen, die Costa de la Luz bietet die vielfältigsten Möglichkeiten für den perfekten Urlaub. Dieses war jedoch nur ein kleiner Auszug davon.\r\n\r\nFür weitere Informationen und Tipps aus erster Hand stehe ich Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung und wünsche Ihnen viel Spaß bei Ihrer Reiseplanung.\r\n\r\nMit den besten Grüßen\r\n\r\nIhr\r\n\r\nBenjamin Wendeln    \r\n","image":"\/docs\/user\/19000\/_img\/20180315163918_5abc472ca0fc171dc20686c65a36ae12\/Andalusien.jpg","filename":"Willkommen_an_der_Costa_de_la_Luz_der_Kueste_des_Licht","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"33.6231723000000","latitude":"34.9002535000000","title":"Willkommen auf Zypern, der Insel wo die G\u00f6tter Urlaub machen","text":"Zypern, das ist die Insel der Aphrodite und gleichzeitig die drittgrößte Insel im Mittelmeer. Entdeckt habe ich diese tolle und facettenreiche Insel im Frühjahr während unserer 6-tägigen Studienreise mit dem Veranstalter Studiosus.\r\n\r\nNachfolgend möchte ich Ihnen anhand unserer Reise einmal näher bringen, wie das Programm einer modernen Studienreise aussehen kann.\r\n\r\nAm ersten Tag ging es nach der Ankunft am Flughafen an die Strandregion von Larnaca, welche für 3 Nächte unseren Ausgangspunkt für die verschiedenen Ausflüge und Touren darstellte. Am ersten Abend lernten wir in einer netten Runde das Nationalgetränk Zyperns, den „Brandy Sour“ kennen.\r\n\r\nAm zweiten Tag wurden wir dann aktiv und starteten zu einer Wanderung in das Troodosgebirge. Hier finden sich bezaubernde, an den Hängen gebaute Bergdörfer, gepaart mit tollen Wäldern. Während der ca. 2-stündigen Wanderung lernten wir die artenreiche Flora Zyperns kennen, während uns unsere Reiseleiterin die einzelnen Pflanzen erklärte. Machen Sie es sich doch auch einmal auf einer Wiese bequem, lauschen der Natur und lassen den Duft der Zedern und Kiefern durch die Nase gleiten. Anschließend besichtigten wir die Scheunendachkirche von Asinou, welche als UNESCO-Kulturerbe gilt. Und wenn wir schon in der Natur waren, durfte natürlich auch ein Picknick nicht fehlen.\r\n\r\nDer Tag abgerundet wurde dann mit einem Besuch beim Winzer und der Verköstigung von edlen Weinen. Am dritten Tag ging es für uns über die Demarkationslinie in das türkisch geprägte Nordzypern.\r\nNach der Besichtigung des Klosters vom Heiligen Barnabas fuhren wir weiter zu den Ausgrabungen von Salamis. U.a. ein Gymnasium, ein Theater und eine Therme zeugen von dem Leben vergangener Tage.\r\nNach einem mittäglichen Stop ging es weiter nach Farmagusta. Die venezianische Mauer, die Kirchen und Moscheen laden zu Besichtigungen ein. Anschließend warfen wir einen Blick auf die Geisterstadt Varoshia, einst ein bedeutender Tourismusort, heute eine verfallene Geisterstadt, vermint und militärisches Sperrgebiet.\r\nDas Abendessen genossen wir dann landestypisch in einer gemütlichen Taverne bei zypriotischen Spezialitäten. Ich kann Ihnen sagen, das war richtig lecker!\r\n\r\nAm vierten Tag lernten wir die geteilte Inselhauptstadt Nikosia kennen. Eine Stadt zwischen Orient und Okzident. In Süd-Nikosia besuchten wir das archäologische Museum. Daraufhin plauderten wir im Goethe-Institut, welches sich direkt an der Demarkationslinie befindet mit der ehemaligen Leiterin des Institutes und sie ließ uns teilhaben an dem alltäglichen Leben in der Stadt. Nach einem Spaziergang im türkischen Teil der Stadt erkundeten wir dann die ehemalige Karawanserei Büyük Han.\r\n\r\nNach dem Mittagessen brachte uns dann der Bus nach Paphos. Natürlich durfte unterwegs ein Stop am Aphrodite-Felsen nicht fehlen, wo sie dem Meer entstiegen sein soll.\r\n\r\nAm vorletzten Tag erkundeten wir die Region um Paphos, u.a. die Königsgräber sowie die römischen Mosaiken im archäologischen Park. Der Nachmittag stand dann für eigene Erkundungen zur Verfügung und so nutzten wir diesen für einen Spaziergang entlang der Promenade zum Hafen mit seinen Fischerbooten und Yachten, sowie anschließendem Relaxen am Strand.\r\nAm Abend gab es dann in einer typischen Taverne ein traditionell-zypriotisches Meze, bevor wir am sechsten Tag wieder unsere Heimreise nach Deutschland antraten.\r\n\r\nSo kann z.B. eine moderne Studienreise mit Studiosus aussehen. Ich kann Ihnen nur wärmstens empfehlen, die Insel während einer solchen Reise intensiver kennen zu lernen. Ich war von der Vielfalt begeistert und hätte nicht erwartet, dass Zypern eine so interessante Vegetation aufweist. Um solch eine Rundreise zu unternehmen, empfehle ich die Frühlingsmonate. Aber Zypern ist auch für Erholungssuchende eine spannende Destination.\r\n\r\nIn der Region Paphos finden Sie eine gehobene Hotellerie vor. Empfehlen kann ich Ihnen z.B. das 4**** Hotel Athena Beach, in welchem auch wir unseren Aufenthalt verbrachten. Es liegt in erster Reihe am Meer mit eigenem Strandbereich und einer tollen Gartenanlage direkt an der Promenade, über welche Sie nach einem ca. 20-minütigen Fußweg den Hafen von Paphos mit zahlreichen Geschäften und Restaurants erreichen. Weiterhin angesehen habe ich mir für Sie das zur gleichen Kette gehörende 4**** Athena Royal Beach, sowie die 5***** Asimia Suites. Sie sehen, Zypern bietet die vielfältigsten Möglichkeiten.\r\n\r\nUnd wenn Sie jetzt auch Lust bekommen haben, eine moderne Studienreise zu machen oder die Insel Zypern zu besuchen dann sprechen Sie mich für weitere Tipps sowie Informationen gerne an.\r\n","image":"\/docs\/user\/19000\/_img\/20180416081013_f06ed54e6f9f06737e9de41690496aa1\/steg-original.jpg","filename":"Willkommen_auf_Zypern_der_Insel_wo_die_Goetter_Urlaub_","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"3.4510967000000","latitude":"39.6845116000000","title":"Familienurlaub an der Font de sa Cala","text":"„Wo können wir als Familie mit Kleinkind gut Urlaub machen?“  „Welche Region und welches Hotel ist besonders familienfreundlich?“- Diese Fragen tauchen in unseren Beratungsgesprächen immer wieder auf. Und in diesem Jahr habe ich mir diese Fragen selber gestellt…\r\nWir haben uns für das Hotel Iberostar Pinos Park an der Font de sa Cala auf Mallorca entschieden und wurden absolut nicht enttäuscht.\r\n\r\nFür Mallorca spricht zunächst vor allem die kurze Flugzeit- mit kleinen Kindern, die im Flugzeug NICHT schlafen, kann einem allerdings auch ein 2,5 Stunden-Flug wie eine Weltreise vor kommen.\r\n\r\nUm den langen Bustransfer mit diversen Zwischenstopps zu vermeiden, empfehle ich, auf jeden Fall einen Mietwagen ab\/bis Flughafen zu nehmen. Damit ist man deutlich schneller am Ziel und auch für den Rest seines Urlaubs flexibel, zum Beispiel für einen Besuch im sehenswerten Aquarium an der Playa de Palma.\r\n\r\nDas Hotel Iberostar Pinos Park ist vollkommen auf Familien ausgerichtet. Mit den geräumigen Familienzimmern- ausgestattet mit separatem Schlafzimmer, großem Wohn-Schlafraum, Mikrowelle und Kühlschrank-, dem umfangreichen All Inclusive-Angebot (wichtig für Kinder: tagsüber Eis an der Poolbar!) und einer ausgiebigen Kinderanimation (von Miniclub über Minigolf bis Minidisco ist alles dabei) bleiben keine Wünsche offen. Besonders hervorzuheben sind die beiden Spielplätze (einer für die ganz kleinen und ein neuer mit Seilbahn für größere Kinder) und auch die verschiedenen Pools. Denn neben den 3 „normalen“ Pools gibt es seit diesem Jahr auch zwei neue jeweils mit Rutschen und Spritztieren- auch hier ein Pool für kleine Bademeister und einer für die größeren.\r\n\r\nAber Bademöglichkeiten gibt es selbstverständlich nicht nur in den Pools sondern auch im Meer. Den Sandstrand erreicht man unmittelbar vor dem Hotel über ein paar Stufen. Die Font de sa Cala ist eine relativ kleine Bucht. Da es aber auch nur wenige Hotels dort gibt, findet man immer einen Platz. In der unmittelbaren Umgebung des Hotels befinden sich drei kleine Supermärkte, wo man sich mit den notwendigsten Dingen ausstatten kann. Wer mehr Einkaufs- und Unterhaltungsmöglichkeiten sucht, findet diese im ca. 4 km entfernten Cala Ratjada. Eine kleine Bimmelbahn pendelt mehrmals täglich hin und her. In Cala Ratjada lädt die lange Promenade mit vielen schönen Lokalen und Restaurants und einer tollen Aussicht aufs Meer zum Flanieren ein.\r\nKurz gesagt, für Familien ist dieses gute 4*-Hotel bestens geeignet. Hier können Groß und Klein einen entspannten, erholsamen Urlaub verbringen, bei dem jeder auf seine Kosten kommt.\r\nAlso wir kommen wieder…\r\n\r\nHerzlichst Ihre\r\nMelanie Hanschke    \r\n","image":"\/docs\/user\/19000\/_img\/20180315153604_e7144ecde2f9d14ca71ac76f266e636e\/Strand.jpg","filename":"Familienurlaub_an_der_Font_de_sa_Cala","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"16.8718715000000","latitude":"41.1171432000000","title":"APULIEN","text":"APULIEN - Italien \r\n\r\n\"Auf ins Land der Trulli! Anfang April reiste ich für ein paar Tage mit Studiosus nach Bella Italia, genauer gesagt ging es in den tiefen Süden, in die Provinz Apulien. Diese Region ist wenig bekannt, und wenn, dann nur durch die Trulli und dem vom Stauferkaiser Friedrich II. erbauten Castel del Monte.\r\n\r\nPer Lufthansa bzw. Air Dolomiti ging es über München nach Bari, der Hauptstadt Apuliens, und von dort weiter in ein zu einem Hotel umgebauten Landgut, direkt am Meer. Von dort aus ging es dann auf Entdeckungsreise zu den interessanten Orten und Sehenswürdigkeiten der Region.\r\n\r\nZwar sieht man überall die \"Zipfelmützendächer-Häuschen\", die Trulli, doch besonders eindrucksvoll sind sie im Ort Alberobello zu sehen und z. T. auch zu besichtigen. Ganz anders die Universitätsstadt Lecce. Die zahlreichen Kirchen und Paläste sind voller barocker Pracht und es macht Spaß, durch die Straßen und Gassen zu schlendern und den Pappmaché-Herstellern über die Schulter zu schauen. Lecce gilt als Hochburg dieses alten Kunsthandwerks.\r\n\r\nDie auf 3 Hügeln hoch aufragende Stadt Ostuni wird auch die \"Weiße Stadt\" genannt. Ihre verwinkelte Altstadt mit ihren weißen Häusern, den hohen Außentreppen und hübschen Geschäften und Restaurants lockt immer mehr Touristen an. Ostuni gilt daher auch als trendy.\r\n\r\nEin weiterer Höhepunkt war für mich der Besuch von Matera (welches genaugenommen nicht in Apulien, sondern in der Basilikata liegt). Wie Alberobello ist auch die Altstadt von Matera ein UNESCO-Weltkulturerbe. Grund dafür sind die \"Sassi\" genannten Höhlenwohnungen in einer tiefen Schlucht. Bis in die 1950er Jahre waren die Höhlen bewohnt und man bekommt heute noch einen guten Eindruck von der Beschwerlichkeit, dort wohnen zu müssen. Matera galt daher lange Zeit als das Armenhaus ganz Italiens. Heute ist es fast schick geworden, dort zu wohnen und so haben sich einige Künstler dort wieder angesiedelt und teilen sich die mittelalterlich anmutende Kulisse mit Höhlenkirchen und Restaurants.\r\n\r\nMan glaubt es kaum, aber bis vor wenigen Jahren noch war die Altstadt von Bari ein gefährliches Pflaster und nur unter Polizeischutz zu betreten. Doch das einstmals verwahrloste Viertel hat sich gemausert und prunkt mit für Italien klischeehaften Gassen, Straßen und Plätzen. Hier sieht man frisch gewaschene Wäsche auf von Haus zu Haus über die Straße gespannten Leinen trocknen und Hausfrauen Neuigkeiten von Fenster zu Fenster austauschen. Aber auch eine bedeutende Pilgerstätte befindet sich in der Altstadt: die Basilika des Heiligen Nikolaus.\r\n\r\nBesonders bei russisch-orthodoxen Gläubigen ist diese Kirche beliebt, und in der Krypta mit den Gebeinen des Heiligen sieht man Menschen inbrünstig beten. Anbetungswürdig sind aber auch die vielen Geschäfte in der Neustadt Baris, wo man zum Teil durch prachtvolle Straßen bummeln und prima shoppen kann! Italien ist ja auch geradezu ein Paradies für Mode-Einkäufe.\r\n\r\nDie wohl bekannteste Sehenswürdigkeit und für viele Menschen der Hauptgrund, nach Apulien zu reisen, ist das Castel del Monte. Man weiß bis heute nicht, zu welchem Zweck der in Italien besser als in Deutschland bekannte Kaiser Friedrich II., der Staufer, diese Burg hat bauen lassen. Die wissenschaftlichen Thesen reichen von einem astronomischen Bau, über ein Falkenhaus bis hin zu einem Altersruhesitz. Doch egal, was richtig ist: Das Castel del Monte prunkt fast schneeweiß über einer herrlichen Landschaft. In der Tat: die Stein gewordene Krone Friedrich II.\r\n\r\nWer schon mal mit Studiosus gereist ist, weiß, dass es bei den modernen Studienreisen nicht mehr nur um Kultur geht, sondern auch um das Kennenlernen aller Facetten eines Reisezieles. Und so auch auf dieser Apulienreise. Zum Beispiel nahm ich teil an einer geführten Wanderung durch den WWF-Naturpark Torre Guaceta. Dieser direkt am Meer gelegene Naturpark birgt viele typische Mittelmeerpflanzen und -tiere. Die Sümpfe im Park bieten jährlich unzähligen Zugvögeln, u. a. Flamingos, sichere Rastplätze. Aber auch die vielen zum Teil uralten Olivenbäume und die naturbelassenen Strände sind sehens- und erlebenswert.                \r\n\r\nDa gerade von kulinarischen Genüssen die Rede ist: Das Essen auf dieser Studienreise war fantastisch! Selbst ich, der ich kein Fan von Pasta bin, lernte die verschiedensten Nudelsorten kennen und lieben. Daneben auch die leckeren Antipasti. Ganz zu schweigen von dem italienischen Eis und natürlich dem Espresso, der in Italien einfach \"Cafe\" heißt. Von der exzellenten Reiseleiterin von Studiosus habe ich auch erfahren, dass Männer keinen Cappuccino trinken und schon gar nicht nach dem Mittagessen, und dass Latte Macchiato ein Getränk für Kinder ist. Aber keine Angst, bei Touristen drücken die Kellner ein Auge zu.\r\n\r\nIch habe Apulien als ein Land mit sehr schöner abwechslungsreicher Landschaft, zum Bummeln und Flanieren einladenden alten Städten und faszinierenden Sehenswürdigkeiten kennengelernt. Eine Reise dorthin ist absolut lohnenswert! Und wieder einmal habe ich festgestellt, dass eine Reise mit Studiosus immer ein Erlebnis ist, das alle Sinne anspricht!\r\n\r\n \r\n","image":"\/docs\/user\/19000\/_img\/20171013160357_7c0f19fcc8f551a62109333fd1b08d7b\/kueste-istock.jpg","filename":"APULIENAuf_ins_Land_der_Trulli_Anfang_April_reiste_ich","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"8.3179854000000","latitude":"54.9082791000000","title":"Sylt Insel mit Traumstr\u00e4nden und atemberaubendem Flair","text":"Herzlich Willkommen auf Sylt, so werden Sie begrüßt, wenn Sie den DB Autozug Syltshuttle nach\r\nca. 35-minütiger Fahrt von Niebüll über den Hindenburgdamm im Zentrum von Westerland verlassen.\r\n\r\nVon hier aus ging es dann für uns in das ca. 6 km entfernte Rantum, welches wir für unsere Wochenendreise ausgewählt hatten. Wie auch in Rantum laden auf der ganzen Westseite der Insel traumhafte feinsandige Strände zum Sonnenbaden ein. Aber auch für lange Strandspaziergänge können Sie sich hier den Nordseewind um die Nase wehen lassen. Und wer sich für einen Marathon vorbereiten möchte, der kann die gesamte Strecke von Hörnum nach List auf ca. 33 km perfekt trainieren, um dann mit dem Bus wieder zurück zu fahren, denn die Busverbindungen auf der Insel sind sehr gut ausgebaut.\r\n\r\nFür Familien kann ich das Dorfhotel Sylt wärmstens empfehlen. Hier haben wir auch unseren Aufenthalt verbracht. Bei dieser familienfreundlichen Anlage haben Sie die Auswahl zwischen zwei verschiedenen Appartementtypen, welche sich in mehreren, über die gesamte Anlage verteilten Gebäuden befinden. Diese sind ebenso gut geeignet für Selbstversorger, als auch für Gäste, die es vorziehen, Frühstück oder Halbpension im Hotelrestaurant einzunehmen. Hier laden neben einem Frühstücksbuffet ebenfalls das Abendbuffet inklusive ausgewählter Tischgetränke ein.\r\nEntspannung finden Sie im Wellnessbereich u.a. mit Innenpool, diversen Saunen, Solebecken und Fitnessraum. Auch Anwendungen können Sie hinzubuchen. Oder wie wäre es mit einer Radtour? Über Lydias Fahrradverleih hat uns das Hotel Fahrräder und E-Bikes organisiert und wir haben eine Tour nach Hörnum unternommen. Hierbei durfte natürlich ein Stopp bei der legendären Sansibar nicht fehlen.\r\n\r\nZum Shoppen ist Westerland bestens geeignet. Diverse Shops und Boutiquen laden zum Verweilen und Einkaufen ein. Nehmen Sie sich die Zeit und testen Sie die diversen angebotenen Teesorten, um die eine oder andere als Andenken mit nach Hause zu nehmen.\r\n\r\nAuch für weitere Abwechslung ist bestens gesorgt. So gibt es auf der Insel ein Aquarium und einen Tierpark. Weiterhin bietet sich die Möglichkeit, verschiedene Schiffsausflüge zu unternehmen. Entdecken Sie den nördlichsten Punkt der Insel, den Ellenbogen. Hier erwarten Sie ebenfalls traumhafte Strände und bei klarer Sicht ein atemberaubender Blick auf die dänische Insel Rømø.\r\nGleich nebenan, im Ort List, kann ich das Grand Spa A-ROSA Hotel Sylt empfehlen.\r\nVon hier aus haben wir dann unsere Heimreise mit der Syltfähre, welche List mit dem Hafen Havneby auf der dänischen Insel Rømø verbindet, wieder verlassen. Ich kann Ihnen diesen Mix aus Zug und Fähre nur ans Herz legen, denn von der Fähre aus haben Sie einen wunderschönen Blick auf den bereits erwähnten Sylter Ellenbogen, den nördlichsten Punkt der Insel.\r\nDie Überfahrt dauert ca. 45 Minuten. Von hier aus ging es dann über Flensburg zurück Richtung Bremen.\r\n\r\nFalls Sie auch Lust haben, Ihren Urlaub auf Sylt zu verbringen, sprechen Sie mich für weitere Tipps und Informationen gerne an.\r\n\r\nEs grüßt Sie herzlich\r\nIhr\r\n\r\nBenjamin Wendeln\r\n","image":"\/docs\/user\/19000\/_img\/20180315161801_d803640bbe92be97b5c7b00e0e3056cd\/Paar.jpg","filename":"Sylt_Insel_mit_Traumstraenden_und_atemberaubendem_Flai","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"12.0936593000000","latitude":"54.1755503000000","title":" Kreuzfahrterlebnis der Extraklasse auf der Norwegian Getaway","text":"Wir hatten das große Glück und Vergnügen, auf der Premierenfahrt des neuesten Schiffes der Norwegian Cruise Line, der Norwegian Getaway dabei sein zu können und sind ganz begeistert von diesem wirklich beeindruckenden Neubau der Reederei.\r\n\r\nEntstanden auf der Meyer Werft in Papenburg, haben 4000 Passagiere Platz in schönen, modernen Kabinen von Einzelstudios (sie befinden sich in einem nur mit einer entsprechenden Schlüsselkarte zugänglichen Bereich, zu dem auch die Studio Lounge gehört. In diesem privaten Bereich für Alleinreisende können diese vollkommen zur Ruhe kommen, einen Drink in der Self-Service-Weinbar genießen, TV Programme auf einem 50-Zoll Bildschirm sehen und mit anderen Einzelreisenden ins Gespräch kommen) bis hin zu Suiten für bis zu 6 Personen.\r\n\r\nAber es wäre schade, sich nur in der Kabine aufzuhalten, denn auf den Schiffen der Norwegian Cruise Line gibt es viel zu entdecken, zu unternehmen und sich verwöhnen zu lassen – allein für kulinarische Genüsse stehen 26 Restaurants und Snack Bars zur Verfügung!\r\n\r\nAber natürlich können Sie man auch aktiv sein: neben einem großen Fitnessangebot bietet sich die Möglichkeit, sich sportlich zu betätigen: vom Bowlen bis Klettern und vom Wasserrutschen (über mehrere Decks) bis zu einem Hochseilgarten gehen die Erlebnisse. Und abends warten natürlich diverse Shows und Unterhaltungsprogramme auf Sie. Faszinierend z.B. ist das Illusionarium, bei dem Sie sich während des Genusses eines hervorragenden Dinners von Zauberern verzaubern lassen können.\r\n\r\nNatürlich gibt es auch spezielle Erlebnisse für Kinder und Jugendliche; z.B. das Entourage, welches ein cooles Ambiente für Teenager zwischen 13 und 17 Jahren bietet. Mit angesagten Videospielen, Touch-Screen Jukebox und einiges mehr. Und: Erwachsene haben keinen Zutritt!\r\n\r\nRichtig abfeiern können Sie dann in der Disco Bliss Ultra Lounge oder unter freiem Himmel im Spice H2O. Hier kann man seiner Feierlust freien Lauf lassen und unter den Sternen tanzen, während die große Videoleinwand die Partystimmung mit lebendigen Bildern abrundet. Tagsüber können Sie sich hier übrigens hervorragend entspannen. Neben Liegenflächen gibt es hier auch Whirlpools und eine Snackbar. \r\nUnd: Nur Erwachsene haben Zutritt.\r\n\r\nDie Norwegian Getaway bietet aber noch so viel mehr zum Erleben, Genießen, Verwöhnen und Entspannen, dass selbst 2 Wochen auf dem Schiff nicht ausreichen werden, um alles mitzumachen. Denn Sie möchten ja auch sicher die Sonne auf den Außendecks genießen oder die faszinierenden Hafenstädte erkunden!\r\n\r\nWir haben auf jeden Fall für den Herbst eine Kreuzfahrt auf einem Schiff der Norwegian Cruise Line gebucht!\r\n\r\nFür weitere Tipps, Informationen und Inspirationen sprechen Sie uns gerne an!\r\n \r\n","image":"\/docs\/user\/19000\/_img\/20180416082622_c6f9204d0565bcd44d914b0da4b4ae80\/ncl-breakaway.jpg","filename":"Kreuzfahrterlebnis_der_Extraklasse_auf_der_Norwegian_G","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"-81.2078615000000","latitude":"23.1758288000000","title":"Bienvenido a Cuba","text":"Kuba, das ist die größte und gleichzeitig eine sehr facettenreiche Karibikinsel. Lassen Sie sich anstecken von der tropischen Vegetation, dem Tabak- und Bananenanbau als auch der Lebensfreude der Kubaner. Sie bietet für jeden das Richtige.\r\n\r\nStrandurlauber verbringen hier ebenso einen tollen Aufenthalt, wie auch Kulturinteressierte auf einer der zahlreichen Rundreisen über die Insel. Um das ursprüngliche Kuba näher kennen zu lernen empfehle ich die Rundreise „Quer durch Cuba von Ost nach West“, oder die „Große Kuba Rundreise“, welche sich bei Thomas Cook und Neckermann im Programm befinden. \r\n\r\nBesuchen Sie Santiago de Cuba und Bayamo. Erleben Sie das faszinierende Vinales Tal mit seinem berühmten Felsen und einer  Bootsfahrt durch die Tropfsteinhöhle „Cueva del Indio“. Über das bunte Trinidad und Cienfuegos erreichen Sie dann Havanna. Meine Hotelempfehlung für Individualreisende: Verbringen Sie Ihren Aufenthalt im Iberostar Parque Central. Das luxuriöse Hotel liegt mitten in der pulsierenden Altstadt. Von hier aus sind viele Sehenswürdigkeiten wie das Capitol, das Nationalmuseum sowie zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten nur wenige Minuten zu Fuß entfernt. Besuchen Sie auch die Dachterrasse und genießen Sie bei einem leckeren Mojito den Sonnenuntergang, sowie den atemberaubenden Blick auf die Stadt.  Einen Besuch wert ist ebenfalls die Lieblingsbar von Hemingway „Floridita“  sowie die Kathedrale San Cristóbal. Während einer Stadtrundfahrt mit einem der beliebten amerikanischen Oldtimer, erlangen Sie einen guten Überblick für weitere eigene Erkundungen der Stadt.\r\n\r\nAuch für den gehobenen Badeaufenthalt bietet Kuba zahlreiche Möglichkeiten. Wer nach einer Rundreise absolute Ruhe und Entspannung sucht, dem empfehle ich das Hotel Breezes Jibacoa. Es liegt auf halber Strecke zwischen Havanna und Varadero und bietet neben einer schönen Gartenanlage einen traumhaften Strandbereich. Im Melia Peninsula können Sie ebenfalls einen tollen Aufenthalt erleben. Das Hotel liegt  am schönen endlosen Strand von Varadero, welcher neben dem Sonnenbaden auch zu langen Strandspaziergängen einlädt. Auch Wassersportler kommen hier voll auf Ihre Kosten. Kajak- und Katamaranfahrten sowie Windsurfen sind nur einige der vielzähligen Sportmöglichkeiten die das Melia Peninsula bietet. Das Hotel ist gut für Familien geeignet und bietet einen separaten Familienbereich mit Pool und Kinderanimation, und in den umliegenden Gebäuden ist ein Großteil der Familienzimmer untergebracht. Das Iberostar Varadero ist besonders für Paare geeignet. Es liegt wie das Melia Peninsula auch im ruhigeren Bereich des Varadero-Strandes und bietet ebenso, wie das Melia Peninsula diverse Sportmöglichkeiten. Auch von dem hervorragenden Abendessen konnte ich mich persönlich überzeugen. Für die Abendunterhaltung ist mit wechselnden Shows und Livemusik ebenfalls gesorgt. Und wer es lieber etwas trubeliger mag, der nimmt den Doppeldeckerbus, welcher die Strandhotels mit der Stadt verbindet und fährt in die Stadt nach Varadero zum Shoppen oder um das Nachtleben zu genießen. Kuba bietet für jeden das passende Angebot. Ich hoffe, ich habe Sie neugierig auf diese tolle Insel machen können. Für weitere Informationen und Tipps stehe ich Ihnen in einem persönlichen Gespräch gerne zur Verfügung, damit wir gemeinsam Ihren Traumurlaub finden.\r\n\r\nBitte informieren Sie sich zu aktuellen Reisehinweisen und Einreisebestimmungen beim Auswärtigen Amt!  \r\n","image":"\/docs\/user\/19000\/_img\/20180416114546_ce53e36c129aa0f1c013010e3b1aedfb\/strandkaribikrandnl.jpg","filename":"Bienvenido_a_Cuba","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"77.1024902000000","latitude":"28.7040592000000","title":"Indien","text":"Namaste! Das sagt man in Indien zur Begrüßung, führt dabei die Innenhandflächen zusammen, legt sie in Nähe des Herzens an die Brust und beugt leicht den Kopf!\r\n\r\nDiese Geste konnten ich und mein Mann während unserer Reise ‚Das Goldene Dreieck mit Komfort‘ mit Dr. Tigges Studienreisen oft sehen und selber ausführen.\r\n\r\nIndien – ein Traumland- und ein Land der Kontraste. Unsägliche Armut trifft auf unermesslichen Reichtum. Prachtvolle Bauwerke wie das Taj Mahal und armselige Bauernhöfe. Ochsenkarren neben modernsten Mercedes-Autos. Farbenprächtige Saris und eintönige Beton-Hochhäuser. Millionenstädte und Nationalparks mit exotischen Tieren.\r\n\r\nAlles dies haben wir gesehen und waren fasziniert von diesem Land. Unsere Reise führte uns von der quirligen Hauptstadt Delhi zunächst nach Jaipur, der Hauptstadt des märchenhaften Rajasthans. Neben dem berühmten Palast der Winde hat uns besonders der Ritt auf einem Elefanten hinauf zum Fort Amber beeindruckt. Nach der Schaukelei hat uns aber der zauberhafte Palast entschädigt.\r\n\r\nUnsere Rundreise führte uns dann in den Ranthambore Nationalpark, der wohl beste Platz auf der Welt, um Tiger in freier Wildbahn zu erleben. Natürlich waren wir sehr gespannt und voller Erwartungen. Aber leider hatten wir kein Glück! Dafür sahen wir viele andere Tiere wie Hirsche, Affen und Krokodile!\r\n\r\nDer Höhepunkt und Abschluss der Reise war dann das Taj Mahal in Agra. Obwohl durch viele Fotos und Filme bekannt, bleibt der Anblick dieses wohl schönsten Grabmals der Welt und als Denkmal einer großen Liebe  unvergesslich.\r\n\r\nDie verschiedenen Eindrücke, die Farben, Geräusche und Gerüche: Indien ist einfach unglaublich!\r\n\r\nMan muss es sehen und erleben!\r\n\r\nBitte informieren Sie sich zu aktuellen Reisehinweisen und Einreisebestimmungen beim Auswärtigen Amt!    \r\n","image":"\/docs\/user\/19000\/_img\/20180416091818_4ba2768db0b88ad7437eaf44e57179a5\/haendetonkruege.jpg","filename":"Indien1","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"-5.3107953000000","latitude":"36.2448140000000","title":"Facettenreiche Costa del Sol","text":"Eine Symbiose aus traumhaften, feinsandigen Stränden und kulturell sehr interessanten Städten.\r\nOb Sie lange Strandspaziergänge unternehmen oder einfach nur relaxen möchten, hier werden Ruhesuchende ebenso begeistert sein, wie alle, die Strand und Kultur miteinander kombinieren möchten.\r\n\r\nHervorzuheben ist u.a. der Club Aldiana Alcaidesa. Hier erwartet Sie eine tolle Clubatmosphäre gepaart mit einer herausragenden Küche. Stellen Sie sich vor, Sie sitzen auf der Terrasse bei einem guten Glas Wein und genießen es, wie die rote Abendsonne langsam hinter dem Meer versinkt.\r\nWas kann es schöneres geben?\r\nDirekt vor der Anlage befindet sich der lange, feinsandige Strand, welcher zu ausgiebigen Spaziergängen einlädt. Von hier aus haben Sie einen traumhaften Blick auf den ca. 16 km entfernten Berg „The Gib“, wie die Einheimischen ihn, welcher sich in Gibraltar befindet, nennen. Gibraltar untersteht dem Vereinigten Königreich Großbritannien.\r\nWem der reine Strandurlaub zu langweilig erscheint, der sollte sich einen Wagen mieten oder an einer der geführten Ausflüge teilnehmen. Hierbei darf auch das Städtchen Ronda nicht fehlen. Sehr sehenswert sind u.a. die Stierkampfarena, die Brücke „Puente Nuevo“, sowie das Kloster und die Kirche „Santa Maria de Mayor“. Schon die Fahrt durch die Berge nach Ronda ist sehr empfehlenswert.\r\n\r\nEtwa 2 Autostunden entfernt liegt die viertgrößte Stadt Spaniens – Sevilla. Hier sollten Sie die „Plaza Espana“ ebenso wenig verpassen, wie die Kathedrale „Maria de la Sede“, als auch die Stierkampfarena in Kombination mit einem Bummel durch die tolle Altstadt.\r\n\r\nWer es lieber etwas lebhafter mag, der ist gewiss in Marbella oder Torremolinos sehr gut aufgehoben. In Marbella lautet das Motto: Sehen und gesehen werden, während man auf der Meile rund um den Yachthafen flaniert. Für den Aufenthalt ist das RIU Nautilus in Torremolinos sehr gut geeignet. Es liegt in erster Strandreihe nur durch die Fußgängerpromenade getrennt, am Übergang zu Benalmadena.\r\nHier laden Cocktailbars und die schöne Hafenpromenade mit zahlreichen Geschäften zum Verweilen ein.\r\n\r\nFür sportlich Aktive bietet sich in direkter Nachbarschaft zum Aldiana Club der Golfplatz an.\r\nHier können sowohl erfahrene Golfer ihre Runde drehen, als auch Anfänger gerne einmal in den Golfsport hineinschnuppern.\r\nSie sehen, hier kann jeder ganz nach seinen Wünschen den richtigen Urlaub verbringen.\r\n\r\nWenn Sie nach diesem Vorgeschmack Lust bekommen haben, sprechen Sie mich selbstverständlich gerne an, damit wir gemeinsam Ihren individuellen Urlaub zusammenstellen.\r\n\r\nHerzlichst Ihr Benjamin Wendeln\r\n","image":"\/docs\/user\/19000\/_img\/20180315151833_9baba51ce4bb51919cde500563141729\/Sonnenblumen.jpg","filename":"Facettenreiche_Costa_del_Sol","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"100.5017651000000","latitude":"13.7563309000000","title":"Thailand das Land des L\u00e4chelns","text":"* Für Strandliebhaber\r\n* Für Sportliche\r\n* Für Kulturliebhaber\r\n* Für Shoppingfreunde\r\n\r\nKaum ein anders Urlaubsziel hat so viel zu bieten wie das Königreich Thailand, denn es sind vor allem seine Menschen, die dieses Land so einzigartig machen!\r\nWandeln sie auf den Spuren Buddhas und bestaunen Sie die prunkvollen Tempelanlagen und Ruinenstädte - Sie werden verzaubert sein.\r\n\r\nIn Bangkok gibt es eine riesige Auswahl an Hotels von Low Budget bis hin zu luxuriösen Design Häusern.\r\n\r\nMein Hoteltipp in Bangkok: Hotel The Montien **** ; sehr zentral, unmittelbar neben dem Vergnügungsviertel Patpong und dem abendlichen Nachtmarkt.\r\n\r\nAls Geheimtipp unter Urlaubern gelten die traditionellen Garküchen und die klitzekleinen Restaurants, wo man eine Vielzahl an leckeren thailändischen Spezialitäten bekommt; eine willkommene Abwechslung für die etwas Probierfreudigen bieten unzählige Stände mit knusprigen Heuschrecken, Larven und Käfer an.\r\n\r\nEin ganz besonderes Erlebnis ist es, eine Busrundreise in den Norden Thailands zu unternehmen mit seinen zahlreichen Tempelanlagen die zum UNESCO Weltkulturerbe zählen z.B. in Sukhothai und Ayutthaya.\r\n\r\nEmpfehlenswert ist es nach einer Rundreise einen anschließenden Badeaufenthalt zu buchen, um an weißen Sandstränden den Wind in wiegenden Palmen und dem Rauschen des Meeres zu lauschen.\r\n\r\nMein Tipp: Hua Hin, hier findet man einen kilometerlangen feinsandigen Strand sowie einen kleinen Hafen - ideale Voraussetzung für einen erholsamen Urlaub.\r\n\r\nHoteltipp: Let´s Sea Hua Hin Vielleicht möchten auch Sie sich von diesem Land verzaubern lassen, auf jeden Fall sind sie Herzlich Willkommen um auf ein Beratungsgespräch vorbeizukommen.\r\nIhre Birgit-Julia Heilsberger\r\n","image":"\/docs\/user\/20000\/_img\/20180322153446_82bbd9150f99efb9a15dc98f33ef62bf\/tempel.jpg","filename":"Thailand_das_Land_des_Laechelns","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"9.4381003000000","latitude":"41.1078363000000","title":"Sardinien","text":"Sardinien ist nach Sizilien die zweitgrößte Insel im Mittelmeer. Einschließlich der kleinen, vorgelagerten Inseln erreicht Sardinien eine Küstenlänge von über 1.800 km. Einige Küstenabschnitte haben bekannte Namen wie z. B. Costa Smeralda, Costa Rei oder Costa del Sud.\r\n\r\nDas Klima ist mediterran, mit warmem Frühling und Herbst, heißem Sommer und mildem Winter. Am schönsten ist es auf Sardinien im Früh- oder Spätsommer. Die Unterkünfte sind auch viel günstiger als in der Hauptsaison.\r\nIm Norden, nahe Olbia, liegt die berühmte Costa Smeralda mit smaragdgrün bis azurblau schimmerndem Wasser und romantischen Sandbuchten, umgeben von bizarren und überwältigenden Felsformationen aus Granit laden zum Baden ein.\r\nEs gibt sehr viele interessante Ausflugsziele die wie z. B. Alghero, Porto Cervo, die Insel La Maddalena und vieles mehr. Im Süden sind die Strände weitläufiger und ebenso berühmt. Die Costa Rei und Villasimius zählen wegen der schönen Sandstrände zu den beliebtesten Ferienregionen im Südosten.\r\nAuf alle Fälle sollte ein Mietwagen für den Urlaubsaufenthalt gebucht werden, um die schöne Insel zu erkunden.\r\nMein Hoteltipp:\r\nResort Cala di Falco in Cannigione\r\n\r\nLage: ins Zentrum ca 100 m, zum öffentlichen Sandstrand nur über die Uferstraße (Shuttle zum Strand \"Mannena\", sonntags bis freitags).\r\nAnlage: im Bungalowstil erbautes Resort mit Hotelteil \" Il Borgo\" und dem ruhigeren Apartmentbereich \"La Rotonda\". Restaurant, Bar, Wlan inkl (Rezeption), Pool mit Liegen und Sonnenschirmen und Parkplatz.\r\nZimmer: 120 geschmackvoll, mediterran, ca. 17 qm, mit Dusche\/WC, Föhn, Telefon, Sat-TV, Minibar, Safe, Klimaanlage\/Heizung (je nach Saison), Balkon oder Terrasse, auch mit Meerblick buchbar. Juniorsuiten können auch gebucht werden.Ferienwohnungen: 30, komfortabel (im Bereich \"La Rotonda\") mit Kochecke, Sat-TV, Telefon, Föhn, Dusche\/WC, Safe, Balkon oder Terrasse\r\nVerpflegung: bei Buchung von Hotelzimmern Halbpension mit Frühstück- und Abendbuffet, bei Vollpension zusätzlich mittags Brunch.\r\n","image":"\/docs\/user\/20000\/_img\/20180322133224_889909b7b5521f5f6665a5f3eac4c2aa\/pecorino.jpg","filename":"Sardinien","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"28.1059945000000","latitude":"-26.1268474000000","title":"S\u00fcdafrika - Traumziel am s\u00fcdlichsten Punkt des afrikanischen Kontinents","text":"Auf einer Mietwagenrundreise haben wir dieses faszinierende Land erforscht. Nach einem rund 12 stündigen Flug landeten wir in Johannesburg. Die Übernahme des Mietwagens dauerte leider sehr lange, so dass es ratsam ist, den Express Service, den einige Vermieter anbieten, zu buchen. Dann konnte unsere Tour Richtung Krüger Nationalpark endlich beginnen.\r\n\r\nDie Fahrt führte uns entlang der beeindruckenden Drakensberge (ein Paradies für Wanderer) und mit Zwischenübernachtung über die Panorama Route mit ihren vielen landschaftlichen Höhepunkten wie dem Blyde River Canyon zum Krüger Nationalpark. Wir fuhren durch das Orpen Gate nördlich zum Olifants Camp direkt im Park und hatten schon nach kurzer Zeit eine unvergessliche Begegnung mit einer riesigen Elefantenherde mit vielen Jungtieren. Immer mehr dieser grauen Kolosse wanderten Richtung Fluß, um dort ein ausgiebiges Bad zu nehmen. Die Mütter mit ihren Babys schlugen uns gleich in ihren Bann, so dass wir fast die Zeit vergaßen. Die Camps im Park schließen ihre Tore vor Sonnenuntergang und öffnen morgens vor Sonnenaufgang. Die Zeiten kann man an den Gates erfragen, im Camp stehen sie an den Toren.\r\n\r\nMan kann mit dem eigenen Auto durch den Park fahren, die Straßen sind überwiegend asphaltiert und in gutem Zustand. Im Camp kann man Pirschfahrten im offenen Jeep buchen oder, sehr beeindruckend, geführte Pirschgänge mit einem Wildhüter. Rechtzeitige Reservierung ist allerdings nötig, da nur eine begrenzte Teilnehmerzahl. Bis auf den Leoparden konnten wir die Big 5 (Leopard, Löwe, Nashorn, Elefant und Büffel) beobachten und haben uns immer wieder am Anblick von Gazellen, Springböcken und Giraffen erfreut.\r\n\r\nUnsere Tour führte uns weiter durch die grandiose Landschaft Swazilands bis Durban an den indischen Ozean. Dort findet man ausgedehnte menschenleere Strände und wunderbar warmes Wasser!\r\n\r\nPer Flugzeug ging es weiter bis Port Elizabeth und somit hatten wir die malariafreie Region Südafrikas erreicht. Wer die Einnahme von Malariamedikamenten scheut, kann in dieser westlichen Region Südafrikas auch wunderschöne Landschaften erleben und Tierbeobachtungen machen, z. B. im Addo Elephant Nationalpark in der Nähe von Port Elizabeth.\r\n\r\nVon Port Elizabeth ging es entlang der Gartenroute Richtung Kapstadt. Rechts und links der Hauptstrecke bieten sich immer wieder viele Entdeckungsmöglichkeiten, wie z. B. Oudtshoorn mit vielen Straußenfarmen und Hermanus, wo wir vom Strand aus Wale beobachten konnten.\r\n\r\nEnd- und weiterer Höhepunkt dieser unvergesslichen Reise war Kapstadt. Für Kapstadt sollte man sich einige Tage Zeit nehmen, so viel gibt es zu entdecken. Die lebhafte Innenstadt, viele kleine Vororte mit schönen Stränden (das Wasser ist kalt), der botanische Garten und natürlich eine Fahrt mit der Kabinenbahn zum Tafelberg. Bei klarem Wetter hat man von hier eine traumhafte Aussicht über die Stadt und das Meer. Ein Muss ist der Besuch der Victoria & Alfred Waterfront mit vielen Restaurants und Geschäften, Darbietungen verschiedener Straßenkünstler, Hafenrundfahrten oder auch der Möglichkeit, Robben Island zu besuchen. Dort war Nelson Mandela inhaftiert.\r\n\r\nSüdafrika - so vielfältig und abwechslungsreich, wie kaum ein anderes Land. Einfach zu bereisen, sei es mit einer organisierten Busrundreise, einer organisierten Mietwagenrundreise mit vorgebuchten Hotels oder natürlich ganz individuell. Auf jeden Fall zu schade für einen reinen Badeurlaub!\r\n","image":"\/docs\/user\/20000\/_img\/20180322150946_504271ff56aa735b7b08cd397531695c\/strasse.jpg","filename":"Suedafrika_Traumziel_am_suedlichsten_Punkt_des_afrikan","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"-13.8390162000000","latitude":"28.8669999000000","title":"Lanzarote ","text":"Lanzarote liegt westlich der marokkanischen Küste und ist eine der beliebtesten Insel der Kanaren.\r\nDie weißen Häuser mit ihren grünen und blauen Fensterläden prägen das Bild der Insel, ebenso wie die farbenprächtigen Berge, ihr vulkanischer Ursprung ist überall sichtbar. Diese kleine Insel bietet für jeden Urlauber einen Ort zum verweilen, die Costa Teguise im Osten mit schönen Golfplätzen, die Playa Blanca im Süden mit den traumhaften Papagayo Stränden oder auch Puerto del Carmen der lebhafte Ort mit seiner\r\n8 km langen Flaniermeile. Wer auf dieser Insel seinen Urlaub verbringt, darf ein Ausflugsziel nicht auslassen, die Feuerberge des Timanfaya, der Ursprung der Insel. Der Maler, Bildhauer und Architekt Cesar Manrique hat diese Insel geprägt, wie kein anderer. Seine Arbeiten sind in seinem Haus in Tahiche zu sehen, oder aber auch im Norden der Insel Mirador del Rio, mit einem fantastischen Blick auf die kleine Insel La Graciosa, oder auch im Nordwesten Jameos del Aqua, im Westen El Golfo mit dem grünen See und noch viele schöne andere Plätze. Eine Insel die man unbedingt mit einem Mietwagen bereisen sollte.\r\nMein Hoteltipp:\r\nNatura Palace & Spa\r\ndirekt am Meer gelegen mit einer 52.000 qm großen Pool- und Gartenanlage\r\n269 Zimmer komfortabel ausgestattete Zimmer\r\n15 Gehminuten zum Strand Playa Flamingo und 3 km ins Ortszentrum\r\nVerpflegung: Frühstück oder Halbpension\r\nTages- und Abendanimation (6-mal wöchentlich)\r\nSpa-Center gegen Gebühr ab 16 Jahre\r\nMiniclub von 4-12 Jahre   \r\n","image":"\/docs\/user\/20000\/_img\/20180322125131_50f40448ddaf5d175102e1161d590c46\/bougainvilla.jpg","filename":"Lanzarote_liegt_westlich_der_marokkanischen_Kueste_und","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"13.3612671000000","latitude":"38.1156879000000","title":"Eine Prise Sizilien gef\u00e4llig ? Wer Vulkane liebt... wird hei\u00df auf den \u00c4tna sein.","text":"Malerische Urlaubsorte, kilometerlange Sand- und Kieselstrände, faszinierende Felsbuchten. \r\n\r\nInsbesondere begeisterte mich Palermo mit seiner lebhaften Atmosphäre, den engen und verwinkelten Gassen, in denen Kinder Fußball spielen, der Altstadt, den Straßenmärkten mit einem großen Angebot an Obst, Gemüse, Fleisch, Fisch und leckeren grillten Antipasti zum sofortigen Verzehr und dem nie enden wollenden Schwarm an knatternden Vespas, die durch die Straßen rasen.\r\n\r\nUnzählige Sehenswürdigkeiten z.B. Paläste, Herrschaftshäuser, Kirchen und Kunstgalerien, die auch ein breites kulturelles Interesse abdecken.\r\n\r\nAm bequemsten lässt sich Palermo noch mit einen altmodischen Pferdetaxi oder zu Fuß entdecken. Natur und Geschichte haben Sicilia, zu einer eindrucksvollen Insel voller Kontraste geformt. Nicht nur die atemberaubende Landschaft zieht den Besucher in Ihren Bann – Sizilien bietet ein fantasiereiches und prunkvolles Reportoire an charakteristischen Speisen und Erzeugnissen, das mit keiner anderen Region vergleichbar ist. Sizilien ist nicht nur eine Reise wert…. lassen Sie sich persönlich von mir beraten und lassen sich von meinen Reisetipps und Fotos inspirieren.\r\n","image":"\/docs\/user\/20000\/_img\/20170921163800_699f821fe19a05fc480a3cde5c69884d\/sizilien_Boote.jpg","filename":"Eine_Prise_Sizilien_gefaellig_Wer_Vulkane_liebt_wird_h","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"12.4692465000000","latitude":"47.6766377000000","title":"Reit im Winkl ","text":"Im Sommer wie Winter ein Urlaubsparadies in den bayrischen Alpen. Der Ort bietet typisch oberbayrisches Flair mit seinen vielen alten Häusern mit den urigen Giebeldächern rund um die alte St. Pankratius Kirche.\r\n\r\nEs gibt eine große Auswahl an verschiedensten Restaurants von typisch bayrischer Küche bis hin zu internationalen Spezialitäten. Auch für einen kleinen Einkaufsbummel nach den Aktivitäten des Tages bleiben im Herzen von Reit im Winkl keine Wünsche offen.\r\n \r\nIm Winter präsentiert sich der Ort als wahres Schneeparadies, obwohl er nur 700 m hoch liegt. Es gibt über 100 km hervorragend präparierter Loipen und mit der Winklmoosalm und der Hemmersuppenalm zwei wunderschöne Höhenlanglaufgebiete. Sowohl Anfänger als auch erfahrene Langläufer sind hier gut aufgehoben. Aber auch für Abfahrtsläufer bietet sich auf der Winklmoosalm mit Anbindung an die Tiroler Steinplatte ein abwechslungsreiches Skigebiet bis auf 1900 m Höhe. Ein Gratisbus bringt die Gäste zur Talstation der Gondelbahn am Seegatterl.\r\nIm Sommer werden alle Arten von Outdoor Aktivitäten angeboten. Sie können natürlich auch herrliche Ausflüge in die wunderschöne Umgebung unternehmen, z. B. zum Chiemsee, nach Salzburg und auch München und Innsbruck sind noch gut zu erreichen.\r\n \r\nMein Hoteltipp: Sonnhof’s Ferienresidenz, eine familiär geführte Hotel- und Appartementanlage in ruhiger Lage am Ortsrand, aber nur wenige Gehminuten ins Ortszentrum. Die liebevoll im Landhausstil eingerichteten Zimmer und Appartements vermitteln eine gemütliche Atmosphäre. Im Zimmerpreis ist ein reichhaltiges Frühstücksbuffet inklusive, die Bewohner der Appartements können einen Brötchenservice in Anspruch nehmen.\r\nIm Preis inklusive ist die Benutzung der Sauna, Wellnessbehandlungen werden gegen Gebühr angeboten.\r\nFür Wintersportler liegt die nächste Loipe nur ca. 20 m, die Skibushaltestelle ca. 100 m entfernt.\r\n","image":"\/docs\/user\/20000\/_img\/20180322135038_0e81cdea671d7dfb5058341b12f5d611\/tannen-im-schnee.jpg","filename":"Reit_im_Winkel","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"-6.1704650000000","latitude":"36.3579020000000","title":"Costa de la Luz K\u00fcste des Lichts","text":"Zahlreiche gewaltige Steilküsten prägen die Landschaft, dazwischen eine große Anzahl von feinsandigen Stränden und charmanten Weißen Dörfern. Die Strände laden zu entspannten Badevergnügen und ausgedehnten Strandspaziergängen ein.\r\nDas Hinterland offenbart eine enorme landschaftliche Vielfalt.\r\nSpröde Bergregionen wechseln sich mit fruchtbarem Ackerland ab.\r\nDer südlichste Punkt, die Straße von Gibraltar, liegt nur 14 km von Afrika entfernt.\r\n\r\nHotelempfehlung:\r\nHotel Barrosa Garden in Novo Sancti Petri, Landeskategorie: 4 Sterne\r\n \r\nFamilienfreundliche, komfortable Hotelanlage mit 335 Zimmer in unterschiedlichen Kategorien mit kurzen Wegen. Es gibt 3 Pools: 2 Süßwasserpools, Süßwasser-Hallenbad vorhanden.\r\nLiegen\/Sonnenschirme stehen am Pool ohne Gebühr zur Verfügung, am Strand\r\n(Mitte Juni - Mitte September) bei Buchung mit Halbpension gegen Gebühr, bei Buchung mit All Inclusive ohne Gebühr. Das Hotel verfügt über 3 Bars: Cocktailbar, Pool\/Snackbar (wetterabhängig), Strandbar.\r\nIm Hotel wird Sport & Fitness, Wellness und Animation angeboten.\r\nEntfernung zum Strand ca. 150 m\r\n","image":"\/docs\/user\/20000\/_img\/20180322124258_6f8d6cd20d5178c0b04c6d23edf3be16\/andalusien.jpg","filename":"Costa_de_la_Luz_Kueste_des_Lichts","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"9.9372181000000","latitude":"53.5435964000000","title":"AIDA ","text":"Zur Aida Flotte gehören 10 Schiffe, jedes Schiff ist eine Persönlichkeit, díe den Gästen zwischen Nordkap und Kap Hoorn fantastische  Ziele bietet.\r\n\r\nAuf einer Reise mit Aida erwarten den Gast sehr viele tolle Eindrücke und Erlebnisse. Ob auf interessanten Ausflügen oder das Leben an Bord,  für jeden Gast ist etwas dabei. Natürlich darf auch das gute Essen nicht vergessen werden.\r\n \r\nMein Tipp: AIDAstella - ein Stern geht auf.\r\n \r\nAIDAstella ist das jüngste Mitglied der Aida-Flotte und ist erst am 17. März 2013 zur Jungfernfahrt gestartet.\r\n \r\nDie Aidastella hat 1097 Gästekabinen, eine Länge von 253,33 m und eine Breite von 32,2 m. Auf den 14 Decks warten nicht nur die unterschiedlichsten Kabinenkategorien auf den Gast, sondern auch 7 Restaurants und 12 Bars. Der Wellness- und Fitnessbereich ist sehr groß und ansprechend. Sogar ein bordeigenes Brauhaus findet man auf der AIDAStella. Im Theatrium wird ein unvergleichliches Entertainment vom erstklassigen AIDA-Ensemble dargeboten.\r\n \r\nIn der Vollpension sind die Tischgetränke wie Wein, Bier und Softdrinks enthalten.  Die Trinkgelder sind ebenfalls bereits im Reisepreis enthalten.\r\n","image":"\/docs\/user\/20000\/_img\/20180716101312_4f43ad21dd275618a564654001a34ea4\/aidaaura.jpg","filename":"AIDA","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"174.7633315000000","latitude":"-36.8484597000000","title":"Neuseeland das faszinierende Ende der Welt","text":"Neuseeland besteht aus der subtropischen Nordinsel und der Südinsel mit gemäßigtem, mitteleuropäischem Klima. Die Jahreszeiten sind denen in Deutschland genau entgegengesetzt. Bei Reisen durch das Land sollte man sich also je nach Jahreszeit überlegen, ob man die Reise auf der Süd- oder Nordinsel beginnt. Beste Reisezeit sind die Monate Dezember bis März\/April.\r\n\r\nNeuseeland ist ein ideales Reiseziel für Individualurlauber. Ein Paradies für Selbstfahrer, sei es mit Wohnmobil oder Mietwagen. Auf unserer Reise mit dem Mietwagen beginnend in Auckland bis zum Cap Reinga im äußersten Norden, dann südwärts bis Wellington, über die Fähre zur Südinsel, von dort entlang der Westküste bis zum Milford Sound (leider im Regen), weiter über Queenstown und Dunedin nach Christchurch, hatten wir nie Probleme Unterkünfte zu finden. Die Palette der angebotenen Unterkünfte reicht vom einfachen Bed & Breakfast oder Backpacker Hotel, über Zimmer mit Kitchenette bis zur luxuriösen Lodge. Idealerweise bucht man vorab eine Mietwagenrundreise, wo alle Unterkünfte bereits vorgebucht sind.\r\n\r\nAuffallend ist die große Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft und Aufgeschlossenheit der Neuseeländer. Da es außer rund um die großen Städte wie Auckland und Wellington keinen dichten Verkehr gibt, ist auch das Fahren im Land (Linksverkehr) sehr entspannt.\r\n\r\nNeuseeland bietet majestätische Berge mit schneebedeckten Gipfeln, Gletscherzungen die fast bis an die Küste reichen, imposante Fjorde, aktive Vulkane und heiße Geysire, kilometerlange Sandstrände, Regenwälder und tosende Wasserfälle. Ein Naturparadies voller Kontraste, dazu ein absolut sicheres Reiseland. Es gibt im Gegensatz zum „großen Bruder“ Australien keinerlei giftige Tiere.\r\n\r\nAuch wer nicht auf eigene Faust unterwegs sein möchte, hat vielerlei Möglichkeiten. Es werden die verschiedensten Rundreisen angeboten, je nachdem wie viel Zeit zur Verfügung steht. Eine weitere Möglichkeit bieten die recht komfortablen Fernreisebusse.\r\nEine landschaftlich atemberaubende Tour wird mit dem Zug angeboten, dem TranzAlpine Express von Christchurch an der Ostküste nach Greymouth an der Westküste oder umgekehrt. Es geht durch Farmland zu den Ausläufern der Südalpen, durch eine phantastische Bergwelt mit tiefen Schluchten, steil aufragenden Bergen und 19 Tunneln. Eine der schönsten Bahnreisen der Welt!\r\n\r\nNeuseeland bietet für jeden Reisenden ein passendes Ziel:\r\n\r\nHaere Mai – Willkommen in Neuseeland\r\n\r\nBitte informieren Sie sich zu aktuellen Reisehinweisen und Einreisebestimmungen beim Auswärtigen Amt!\r\n","image":"\/docs\/user\/20000\/_img\/20180322150018_9056f525013e1f23f412c5896cf37ea0\/schafe.jpg","filename":"Neuseeland_das_faszinierende_Ende_der_Welt","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"26.8912124000000","latitude":"37.7789529000000","title":" Griechenland - Insel Samos","text":"An den bewaldeten Berghängen können Sie herrliche Wanderungen abseits der Touristenpfade unternehmen. Pinien und Olivenbäume, Weinreben, Eukalyptusbäume, malerische Buchten und naturbelassene Sand\/Kiesstrände machen die grüne Insel zu einem wahren Urlaubsparadies.\r\n\r\nZahlreiche Geschäfte, Bars und Cafés laden zum Bummeln im lebhaften Hafenstädtchen Pythagorion ein.\r\nWer eher den typisch griechischen Flair eines ehemaligen Fischerdorfes mit schmalen Gassen, einem kleinen Hafen und urigen Bars und Tavernen bevorzugt, ist in Kokkari an der Nordküste Samos‘ bestens aufgehoben.\r\nSamos ist auf jeden Fall eine Reise wert – nicht umsonst beschrieben die alten Griechen Samos als „Anthemousa“, „Dryoussa“ und „Kyparissa“, das bedeutet: reich an Blumen, Eichen und Kiefern!\r\nSichern Sie sich jetzt schon Ihren Platz nach Samos und entdecken die imposante Landschaft.\r\nIch berate Sie gerne!\r\n\r\nMein Tipp:\r\nHotel Arion\r\nLage: Etwa 1 km vom Zentrum Kokkaris entfernt. Zum Kiesstrand sind es ca. 500 m. Mehrmals täglich wird ein kostenloser Hotelbus-Transfer in das Zentrum und zum Strand angeboten. Den Flughafen erreichen Sie nach ca. 23 km.\r\nAusstattung: Weitläufige, schön gestaltete Ferienanlage der gehobenen Mittelklasse mit insgesamt 108 Zimmern, die sich auf das Haupthaus und mehrere Bungalowgebäude verteilen. Zu den Einrichtungen zählen Empfangshalle mit Rezeption, Lift, Internetecke (inklusive), Restaurant und TV-Ecke. In der ansprechend bepflanzten Gartenanlage befindet sich ein Süßwasser-Swimmingpool mit separatem Kinderpool, eine Pool-\/Snackbar sowie eine gemütliche Sitzterrasse. Liegen und Schirme sind am Pool inklusive. Alle gängigen Kreditkarten werden akzeptiert.\r\nLandeskategorie:  4 Sterne\r\nSport\/Unterhaltung: Tischtennis, Darts, Jacuzzi und Sauna inklusive. Billard und Massagen gegen Gebühr.\r\nDoppelzimmer: Die komfortabel eingerichteten Doppelzimmer verfügen über Bad\/WC, Föhn, Telefon, Mietsafe, Sat.-TV, Kühlschrank, Klimaanlage (Juli-August) und Balkon oder Terrasse.\r\nBungalows: Die Bungalows liegen bei gleicher Ausstattung wie die Doppelzimmer in der schönen Gartenanlage.\r\nVerpflegung: Frühstück und Abendessen werden in Buffetform angeboten. Regelmäßig Themenbuffets.\r\n","image":"\/docs\/user\/20000\/_img\/20180322121833_0619c5e2389b900af0129a66bae64ccf\/Fenster.jpg","filename":"Griechenland_Insel_Samos","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"29.1263470000000","latitude":"36.6592460000000","title":"Lykische K\u00fcste","text":"Eine der schönsten Landschaften der südlichen Ägäis. Viele kleine Buchten mit herrlichen Stränden und die wunderschönen Berge laden zu einem erholsamen Urlaub ein.\r\nNicht nur für Ruhesuchende, auch für Taucher ein schönes Reiseziel mit vielen Wracks und sogar versunkene antike Städte. Alte Felsengräber und Steinsarkophage aus der Zeit der Lykier finden Sie noch gut erhalten in dieser Region.\r\nFür jeden Urlaubstyp findet sich ein interessanter Ort von Fethiye über Ölüdeniz, Sarigerme bis Marmaris, um nur einige zu nennen.\r\nIch empfehle den Ort Fethiye mit seinem schönen Yachthafen und die Altstadt mit den kleinen Gassen und den urigen Cafés.\r\nMein Hoteltipp:\r\nDas Club Hotel Letoonia ist 5 km von Fethiye entfernt und liegt auf einer Halbinsel mit 3 Sandbuchten und verschiedenen Badeplateaus.\r\nZimmer: Standard und mit Meerblick, Bungalowzimmer und Familienzimmer\r\nSport: 6 Tennisplätze, Minifußball, Beachvolleyball, Sauna, Hamam, Dampfbad und Jacuzzi\r\nUnterhaltung: ganztägiges Animationsprogramm mit Abendshows\r\nStrand und Baden: Sonnenschirme, Liegen, Auflagen und Badetücher am Strand und Pool kostenlos\r\n","image":"\/docs\/user\/20000\/_img\/20180322131331_d4b1ca3a9f56beb4a092c670f56d5e0a\/oluedeniz.jpg","filename":"Lykische_Kueste","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"2.1734035000000","latitude":"41.3850639000000","title":"Barcelona","text":"Fußballspiel im Camp Nou\r\nNach einem ca. zweieinhalb stündigen Direktflug von Hannover habe ich eine der schönsten Städte Europas erreicht - Barcelona!!!\r\n\r\nVom Flughafen aus, ging es für mich mit dem Aerobus, der übrigens alle 5 Minuten vom Terminal 1 und 2 abfährt, innerhalb von etwa 35 Minuten Richtung Stadtzentrum\/Plaza Catalunya via Zwischenstopp an der Plaza Espanya, Gran Via-Urgell und Plaza Universität. Das Hin-und Rückfahrtticket liegt z.Zt. etwa bei 11,00€ pro Person.\r\n\r\nAm nächsten Tag war es dann endlich soweit!!!! Und ich machte mich auf den Weg in das größte Stadion Europas, Camp Nou zum Fußballspiel des FC Barcelona vs. Malaga. Das Stadion mit über 99.000 Plätzen war gut gefüllt und man hörte uns Fans nur noch forca barca, forca barca rufen!!!\r\n\r\nFußballstars wie Messi, Neymar, Suarez oder ter Stegen live beim Spiel zu zu schauen war für mich ein absolutes Highlight das ich nur jedem, der gerne Fußball schaut, empfehlen kann. Des Weiteren empfehle ich Ihnen unbedingt an einer Stadionbesichtigung teilzunehmen, die wir auch über viele deutsche Reiseveranstalter dazu buchen können.    \r\n\r\nEin MUSS sind natürlich Gaudi`s Werke!!! Wie zum Beispiel die Kathedrale Sagrada Familia oder den Park Güell. Hierfür lohnt es sich eine Barcelona City Tour zu starten. Und nicht zu vergessen die bunte Flaniermeile las Ramblas zu der ein Abstecher sehr lohnenswert ist. Hier ist für jeden was dabei, kleine Boutiquen oder die große Markthalle Mercat de la Boqueria in der viele frische Leckereien zubereitet werden. Lassen Sie den Abend in einer der vielen Tapas Bars ausklingen.\r\n\r\nMein Geheimtipp: La Roca Village, hier laden über 100 Boutiquen zum shoppen ein. Mich hat diese Stadt einfach fasziniert, und Barcelona ist für mich immer wieder eine Reise wert.\r\n\r\nFür weitere Tipps stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich freue mich auf Ihren Besuch!!!    \r\n","image":"\/docs\/user\/21000\/_img\/20180827090427_6e6d6235feab4b5c25f700492b88cca6\/spaniendekonlrand.jpg","filename":"Barcelona_Fu_ballspiel_im_Camp_Nou","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"St\u00e4dtereise"},{"longitude":"30.7133233000000","latitude":"36.8968908000000","title":"Robinson Club Nobilis und Pamfilya","text":"Im April diesen Jahres hatte ich die wunderbare Gelegenheit mir die beiden Robinson Clubs Nobilis und Pamfilya in der Türkei anzuschauen und den dortigen Tagesablauf live zu erleben:\r\n\r\nDirekt bei der Ankunft im Club Nobilis spürt man die familiäre Atmosphäre und die über die Grenzen hinaus gelobte Gastfreundschaft. Ein vorzüglich organisierter Check-in lässt umgehend Urlaubsstimmung aufkommen und die überaus ansprechenden geräumigen Zimmer mit Blick ins Grüne, sowie die Bungalows und Suiten, lassen keinerlei Wünsche offen.\r\n\r\nDas weitläufige Areal des Clubs mit einem großzügigen Poolbereich hat einen direkten Zugang zum Golfplatz und einen Zugang zum Meer über eine Brücke. Genießen Sie bei einem Sundowner mit Livemusik das Strandrestaurant mit seinem einzigartigen Blick auf das Meer.\r\n\r\nBei Sonnenschein ist die Außenterrasse des Restaurants ein absoluter Genuss.\r\n\r\nÄußerst gut hat mir persönlich der großzügige Wellness-Bereich, inkl. einer überaus ansprechenden Sauna-Landschaft, gefallen; ein weiteres Highlight, um die Seele baumeln zu lassen!                              \r\n\r\n\r\nZweiter Stopp meiner Reise war der Robinson Club Pamfilya.\r\n\r\nEingebettet in ein Waldgebiet, ist die Anlage optimal gegen die Hitze geschützt. Anders als der erste Club, wird hier ein besonderer Fokus auf Familien gelegt.\r\n\r\nVom Angebot der Kinderbetreuung, über eine separate Poollandschaft mit Rutsche, dem extralangen, feinsandigen Strand, sowie den auf die Altersklassen ausgerichteten Sportmöglichkeiten, ist an Alles gedacht, was die Herzen der Kleinen und Großen höher schlagen lässt.\r\n\r\nBBQ, Beachparty und das ausgezeichnete Spezialitätenrestaurant, das abendliche Showprogramm, sowie die Möglichkeit unter freiem Himmel zu tanzen, haben den Aufenthalt zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lassen. Auch die geräumigen, in ansprechend hellen Tönen gehaltenen Zimmer, tragen zur Wohlfühlatmosphäre bei.\r\n                   \r\nAlles in Allem hat mich das Produkt Robinson aufs Neue komplett überzeugt und gefesselt; die herzliche Atmosphäre, der hochwertige Standard, einzigartige Standorte und Essen auf höchstem Niveau sprechen für sich!!!\r\n\r\nIch komme jederzeit gern wieder. Habe ich Sie auf den Geschmack gebracht?\r\n","image":"\/docs\/user\/21000\/_img\/20180827094423_34384d7c9e26ccfe20fe25cd5ef634bb\/menschenmeerstrand.jpg","filename":"Robinson_Club_Nobilis_und_Pamfilya","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"2.6501603000000","latitude":"39.5696005000000","title":"Jungfernfahrt mit AIDAperla im Mittelmeer","text":"Noch vor der offiziellen Schiffstaufe hatte ich die Gelegenheit, das neueste Schiff der AIDA Flotte bei der ersten Fahrt von Neapel über Genua nach Palma de Mallorca zu erkunden.\r\n\r\nMit Ihrer Länge von 300 Metern, rund 38 Metern Breite und 15 Passagierdecks machte das Schiff schon im Hafen einen imposanten Eindruck auf mich. Es war meine erste richtige Kreuzfahrt und ich war gespannt auf das Bordleben.\r\n\r\nHiervon wurde ich von Beginn an positiv überrascht. An Bord herrscht eine legere zwanglose Atmosphäre. Und das zu jeder Tageszeit. Es gibt keine Kleiderordnung und keine Tischzeiten. Selbst am Abend ist eine sportlich-legere Kleidung ausreichend. Dies fand ich sehr angenehm.\r\n\r\nErwartungsgemäß ist für das leibliche Wohl an Bord sehr gut gesorgt. Insgesamt verfügt AIDAperla über zwölf vollwertige Restaurants unterschiedlichster Art. Als Liebhaber der italienischen Küche gefiel mir am besten das Restaurant „Bella Donna“. Es hat zur Mittags-und Abendzeit geöffnet und bietet u.a. köstliche Pasta, Pizza, Antipasti und Desserts in Buffetform. Zum Frühstück gefiel mir am besten das Restaurant „Weite Welt“. Denn hier besteht die einzige Möglichkeit auf dem Schiff, im Außenbereich zu speisen. Das Buffet ist umfangreich und das Essen schmeckt gleich doppelt gut an der frischen Seeluft und mit dem freien Blick übers Meer. Auch die Tatsache, dass man sich in den Buffetrestaurants jeweils frei einen Tisch auswählen kann, fand ich gut.\r\n\r\nTipp: Lassen Sie sich als Dessert ein köstliches Magnum-Eis mit individuellem Topping im Magnum Pleasure Store entwerfen und schmecken. Oder holen Sie sich im bislang einzigen Starbucks Coffee Shop auf See einen frisch gebrauten Kaffee und schlendern Sie so über die Außendecks.\r\n\r\nAIDAperla bietet diverse weitere bautechnische Besonderheiten und Highlights, die es sich lohnt, zu entdecken. Diese im Einzelnen alle zu erwähnen, würde jetzt an dieser Stelle den Rahmen sprengen, gerne kann ich Ihnen diese aber in einem persönlichen Gespräch erläutern.\r\n\r\nWohnen lässt es sich auf AIDAperla auch vorzüglich. Von der Innenkabine ohne Fenster, Kabinen mit Fenster, mit eigenem Balkon bis zur 2-Raum-Suite werden die unterschiedlichsten Kabinen angeboten. Weitere unterschiedliche Kabinenausstattungen pro Kategorie gibt es ebenfalls. Nahezu alle Kabinen habe ich während meines Aufenthaltes besichtigt. Sprechen Sie mich also ruhig an, gerne kann ich Ihnen hierzu detaillierte Empfehlungen geben.\r\n\r\nIch kam in den Genuss, in einer Verandakabine zu wohnen. Die Möglichkeit, nachts bei offenem Fenster das Meer rauschen zu hören und einen privaten Teil des Außendecks mein Eigen nennen zu können, hat schon etwas Besonders.\r\n\r\nDie AIDAperla war mein Erstkontakt mit AIDA. Begeistert bin ich von dem legeren Flair an Bord, dem riesigen Angebot an unterschiedlichen Restaurants, den vielen Freizeitaktivitäten und der sehr zeitgemäßen und modernen Schiffsausstattung. Das Schiff ist in meinen Augen auch empfehlenswert für jeden, der vorher noch nie eine Kreuzfahrt unternommen hat.\r\n\r\nHabe ich Ihr Interesse geweckt?\r\nFür mehr Informationen besuchen Sie mich doch einfach im Karstadt Reisebüro – ich freue mich auf Sie!\r\n","image":"\/docs\/user\/21000\/_img\/20180822121251_f9330ffea41f4f493feedc194db861a0\/aidaaura.jpg","filename":"Jungfernfahrt_mit_AIDAperla_im_Mittelmeer","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"1.3015192000000","latitude":"38.9826357000000","title":"Baden auf Ibiza und Formentera","text":"Ibiza, die drittgrößte Baleareninsel, ist von vielen deutschen Flughäfen mehrmals wöchentlich direkt erreichbar, oder alternativ auch mit diversen attraktiven Umsteigeverbindungen gut erreichbar.\r\n\r\nBekannt ist die Insel vor allem als Partyziel. Aufgrund der zahlreichen Discos und Clubs ist ein Party-Urlaub hier auch sehr gut möglich, wobei allerdings für die Clubs recht hohe Eintrittspreise fällig werden.\r\n\r\nIch persönlich habe die Orte San Antonio und Ibiza Stadt kennengelernt. San Antonio, im Nordwesten der Insel gelegen, ist touristisch fest in Britischer Hand, was ich allerdings nicht als störend empfand. Der Ort ist recht weitläufig und erstreckt sich entlang einer wunderschönen Bucht, in der mehrere schöne Sandstrände zum Baden einladen. Das Klischee der Partyinsel wird auch hier direkt in San Antonio erfüllt. Es gibt diverse Discos, Clubs und genügend Möglichkeiten zum Ausgehen. Dennoch gibt es aber, vor allem in Richtung Westen, ruhigere Abschnitte, an denen auch ruhiger Strandurlaub ohne laute Musikbeschallung möglich ist.\r\n\r\nEine wunderschöne Strandpromenade erstreckt sich vom Ortszentrum in Richtung Westen bis zum Strand\r\nS´Estanyol. Diesen Strand fand ich besonders schön, da hier sehr feiner Sandstrand vorherrscht. Durch den sehr flach abfallenden Strand ist es möglich, sehr weit ins Wasser zu gehen. Brandung herrscht durch die geschützte Bucht so gut wie gar nicht vor. Örtliche Anbieter von Liegen und Sonnenschirmen zu humanen Preisen (ca. EUR 4,- pro Stück\/Tag) sind vorhanden. Diesen Strandabschnitt empfehle ich auch für Familien mit Kindern.\r\nBesonders von hier aus ist der schöne Sonnenuntergang zu beobachten, für den die gesamte Bucht von San Antonio bekannt ist. Ein Sundowner im Café del Mar oder am Strand ist ein unvergessliches romantisches Erlebnis. Zentral im Ort gibt es einen modernen Omnibusbahnhof, von dem man u.a. mit der Linie 3 in ca. 30 Minuten nach Ibiza Stadt fahren kann.\r\n\r\nTipp einkaufen: An der Hauptstraße durch San Antonio gibt es diverse Lebensmittel-und Souvenirläden. Interessanterweise habe ich beobachtet, dass diese Läden meist alle der gleichen Kette bzw. den gleichen Eigentümern gehören, dennoch die Preise für die gleichen Waren ein starkes Ost-West-Gefälle haben. Je weiter gen Westen die Geschäfte liegen, desto günstiger kann man einkaufen. Die Versorgung mit Lebensmitteln ist problemlos ohne weite Wege möglich. Bei Buchung von Halbpension kann man sich also ohne weiteres versorgen.\r\n\r\nMeine Hotelempfehlung für San Antonio:\r\nHotel Intertur Hawaii Ibiza ****\r\n\r\nDas Hotel liegt ideal unmittelbar an der Promenade und an der schönen Badebucht S´Estanyol. Das Hotel wurde schon 1968 erbaut, wurde aber im Winter 14\/15 komplett saniert und erscheint jetzt in einem sehr modernen und hochwertigen Ambiente. Von den meisten Zimmern hat man einen tollen Blick über die Bucht und somit auch auf den Sonnenuntergang. Die Zimmer sind sehr modern und verfügen alle über eine individuell regelbare Klimaanlage und einen Minikühlschrank.\r\n\r\nFormentera\r\nAls Tagesausflug werden über die örtlichen Reiseagenturen zwei unterschiedliche Touren zur Nachbarinsel Formentera angeboten. Entweder eine Tour mit dem Katamaran, bei dem man einen der schönen Sandstrände an der Nordwest-Küste der Insel ansteuert, um dort einen entspannten Strandtag zu erleben.\r\nOder alternativ eine Überfahrt mit der Schnellfähre und eine Inseltour mit dem Bus mit anschließendem Badeaufenthalt im Badeort Es Pujols. Ich habe mich für die ausführliche Formentera Inselrundfahrt entschieden und konnte so einen sehr guten Überblick über die gesamte Insel bekommen.\r\n\r\nLandschaftlich ist die Insel viel kleiner und flacher als das bergige Ibiza. Bekannt ist die Insel vor allem für die türkisgrüne Wasserfärbung in der Nähe der Strände. Trotz Sandstränden gibt es immer wieder felsige Abschnitte, die Wasserfärbung aber ist grandios und erinnert an die Karibik.\r\n\r\nKlimatisch ist Formentera tatsächlich sehr unterschiedlich zu dem nur 10 Km entfernten Ibiza. Die Sonnenstrahlung ist spürbar intensiver. Aus diesem Grund würde ich, zumindest in den Sommermonaten, von einem längeren Aufenthalt auf Formentera mit Babys oder sehr kleinen Kindern eher abraten. Auch bei einem kurzen Tagesausflug sollten Sonnenbrille und Sonnencreme auf jeden Fall mit dabei sein, das kann ich aus eigener Erfahrung nur empfehlen.\r\nEs Pujols entpuppte sich als ruhiger entspannter Badeort mit zahlreichen kleineren Hotels, relativ teuren Restaurants und vielen traumhaften Strandbuchten. Es ist ein reiner Touristenort, der im Winter (November bis April) sogar komplett geschlossen wird.\r\n\r\nMein Tipp: Der zentrale Strand befindet sich gleich am Ende der Hauptstraße, am Hotel Tahiti. Der Strand ist schön und feinsandig, aber auch ein wenig überlaufen. Auf dem Holzsteg links, also in Richtung Nordwesten, erreicht man zu Fuß in ca. 10 Minuten eine weitere kleine Bucht, die allerdings deutlich ruhiger ist. Hier gibt es keine Restaurants oder Geschäfte direkt am Strand, dafür jedoch einen ruhigen Strandabschnitt mit feinem Sand und türkiser Wasserfärbung.\r\n\r\nIch habe durchweg sehr positive Erfahrungen gemacht und kann Ibiza und Formentera wärmstens für einen Sommerurlaub empfehlen. Wenn Sie fragen zu diesen Inseln haben, kontaktieren Sie mich gerne.    \r\n","image":"\/docs\/user\/21000\/_img\/20170921165001_2a444d8bf5ca8c1a9786b3c7908d4e60\/formentera-ueberblick.jpg","filename":"Baden_auf_Ibiza_und_Formentera","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"9.9372181000000","latitude":"53.5435964000000","title":"Mein Schiff 4","text":"Ich hatte das große Glück einen der begehrten Plätze auf dem Neubau der Mein Schiff 4 zur Produkteinführungsfahrt zu ergattern. Schon beim Eintreffen am Hafen in Kiel beeindruckte das Schiff durch sein Design und die sofort ins Auge fallenden, zahlreichen Balkonkabinen.\r\n\r\nDas aufmerksame und gut organisierte Personal hat einen reibungslosen Check In ermöglicht, so dass ich mich gleich nach dem Aufsuchen meiner traumhaft ausgestatteten Balkonkabine, inkl. Bademantel und Hausschuhen, Stühlen mit Tisch auf dem Balkon, auf Deck 9 dem Treiben an Bord widmen konnte. Zum Stärken für zwischendurch bietet sich die Tag & Nacht Bar an, die den kleinen Hunger rund um die Uhr stillt.\r\nWeiter ging es bei der Erkundungsstour in Richtung Pooldeck auf Deck 12. Super komfortable und sagenhaft bequeme Liegen, ausreichend Decken bei Wind & Wetter, Whirlpool und der spektakuläre Außenpool mit max. 25 m Länge laden – unabhängig von der Wetterlage (Innenpool) zum Entspannen ein. Ein traumhafter Ausblick, untermalt von lateinamerikanischer Musik, und der Genuss eines bereits im Reisepreis enthaltenen Cocktails in der Himmel & Meer Lounge lassen das Herz höher schlagen.\r\n \r\nInsgesamt je 11 Restaurants und Bistros, mit verschiedenen Schwerpunkten (Mediterrane Küche, Hanami, Gosch, Surf & Turf), sowie die gleiche Anzahl an Bars & Lounges lassen sowohl bei den Gaumenfreuden, als auch bei der Getränkeauswahl,  keinerlei Wünsche offen und darüber hinaus keine zusätzlichen Engpässe im Geldbeutel entstehen. Fast alle Restaurants, sowie die meisten Getränke sind bereits im Premium Alles inklusive Programm enthalten.\r\n\r\nDie vorgeschriebene Seenotrettungsübung am Anreisetag mit den entsprechenden Sammelpunkten ist vortrefflich organisiert, so dass auch dieser von der Reederei vorgegebene Termin schnell abgearbeitet ist und mir ein sehr sicheres Gefühl vermittelt hat.\r\n\r\nAm ersten Abend habe ich das Buffet- Restaurant, Anckelmannsplatz, genutzt und war von den vielen, unterschiedlichen Angeboten total überwältigt. Danach stand das Abendprogramm unter dem Motto: Türkise Nacht im Indoor-Poolbereich mit Getränken und zusätzlichem Musikprogramm. Die riesigen Fensterfronten lassen dabei jederzeit einen grandiosen Ausblick auf das Meer zu! Ausklang der Nacht in derAbtanzbar…. \r\n\r\nAm nächsten Morgen ging es nach erneuter Stärkung am Frühstücksbuffet zur Kabinenbesichtigung, sowie der Einrichtungen wie der Backstube mit kleinen Leckereien für zwischendurch, Casino & Lounge, Ausguck mit faszinierender Rundumsicht, Fitnessraum, Spa-Bereich mit direkt anliegenden SPA-Balkonkabinen, Kinderclub\r\n(wunderschön mit Holzschiff und sehr kindgerechter Einrichtung und Kletterwand). Von dort aus hat man den direkten Ausblick auf den Bolz- und Handballplatzplatz mit Tribüne. \r\n\r\nDie Besichtigung der unterschiedlich gestalteten Kabinenkategorien : Suiten, Junior Suiten, Veranda-, Balkon, Familien, Außen- und Innenkabinen bietet einen guten Überblick über die verschiedenen Unterkunftsmöglichkeiten je nach Anzahl der Reisenden. Alle Kabinen sind mit eigener Nespresso-Maschine (2 Kapseln pro Tag inkl. ) und einem Flachbildschirm- Fernseher ausgestattet. Darüber hinaus gibt es bei den Familienkabinen zum Bsp. ausklappbare Betten für die Kinder, bzw. Etagenbetten mit ausreichendem Kabinenplatz für alle.\r\n\r\nBestechend sind die Außenbereiche, teilweise mit eigenem Grill und eigens dafür hergerichtetem Eßplatz für die gesamte Familie, sowie einer zusätzlichen Hängematte zum Entspannen. Der absolute Traum mit einer eigens zugänglichen Dachterrasse für romantische Stunden sind die Himmel & Meer Suiten mit offenem Schlaf-und Badezimmerbereich.\r\n\r\nAbends wurde uns im Theater ein Comedy-Spektakel der Extraklasse geboten Anschließend ging es nach einem weiteren Rundgang über Deck 5 mit der Einkaufspassage in die Abtanzbar, wo nach internationaler Musik ausgiebig und ausgelassen getanzt werden konnte. Umso schöner danach den Luxus der Kabine für die letzte Nacht an Bord geniessen zu können…\r\n\r\nVoller gelungener und unvergesslicher Erlebnisse geht es nach einem weiteren ergiebigen Frühstück von Bord mit der Gewissheit, dass das Schiff mich unter Garantie wiedersehen wird !!!! \r\n","image":"\/docs\/user\/21000\/_img\/20180822122650_43a819e4c96234349fb30762217a88e6\/meinschiff2randnl.jpg","filename":"Mein_Schiff_4","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"55.2707828000000","latitude":"25.2048493000000","title":"Vereinigte Arabische Emirate","text":"Hypermoderne Metropolen am Golf und uralte arabische Traditionen im Hinterland. Klimatisierte Konsumtempel und schroffe Natur - diese Kontraste haben mich fasziniert! Nur zum Baden viel zu schade! Lernen Sie bei einer Rundreise die bekanntesten Emirate kennen und erholen sich dann anschließend in einem der vielen Luxus-Strandhotels.\r\n\r\nAllein die Anreise von Deutschland nach Dubai mit dem A380 von Emirates in ca. 6 Stunden war schon ein Highlight. Hinsichtlich Technik, Komfort, Service, Freundlichkeit und leckerem Essen habe ich bisher nichts Vergleichbares kennengelernt.\r\n\r\nDubai – die Stadt der Superlative. Für Liebhaber der modernen Architektur und des ausgiebigen Shoppens ein unbedingtes Muß! Besonders beeindruckend fand ich: The Palm, die größte künstlich angelegte Insel der Welt und darauf das spektakuläre Hotel Atlantis mit seinem riesigen Aquarium u. Aquapark innerhalb des Hotels. Das „7-Sterne“ Luxushotel Burj al-Arab in Form eines Segels liegt am schönen Jumeirah Strand. Die Mall of the Emirates mit seiner Skihalle und die Dubai Mall, einem der größten Einkaufszentren der Welt mit Zugang zum Burj Khalifa, dem mit seinen 828 m höchsten Gebäude der Welt. Als Verbindung zwischen Tradition und Moderne empfehle ich eine Fahrt auf dem Dubai Creek, am besten am Nachmittag, dann reflektieren die gläsernen Fassaden der Hochhäuser auf der Deira-Seite des Creek die Strahlen der untergehenden Sonne. Oder lernen Sie eine der großen Leidenschaften der Scheichs kennen, die Falkenjagd. Wir haben uns in einer Falknerei die prächtigen Vögel vorführen lassen.\r\n\r\nSharjah – das erste Emirat, dass sich in den 1970er Jahren dem Tourismus öffnete und in dem seit 1985 Alkoholverbot herrscht. Dieses Emirat besitzt insgesamt 30 Museen und damit mehr als alle anderen zusammen.\r\nBesonders interessant fand ich das Museum of Islamic Civilization. Hier werden herausragende Exponate der islamischen Geschichte und ein Stück jenes bestickten Tuchs ausgestellt, das die Kaba in Mekka bedeckte.\r\nSehenswert ist auch die historische Altstadt Sharjahs, eine Art Freilichtmuseum, genannt Heritage Area. Meine Empfehlung: besuchen Sie das Bait al Naboodah, das Haus einer reichen Kaufmannsfamilie und lernen Sie deren damaligen Lebensstil kennen.\r\n\r\nAbu Dhabi – die Hauptstadt der Emirate. Besonders imposant fand ich das Luxushotel Emirates Palace, dass gleichzeitig als Gästehaus der Regierung genutzt wird. Nachts wird es in stetig wechselndes buntes Licht getaucht. Die meisten Hochhäuser werden nachts illuminiert, was wunderschön aussieht. Die Sheikh-Zayed-Moschee ist eine der wertvollsten und größten der Welt, hier finden 10.000 Betende im Inneren u. weitere 40.000! im Hof Platz. Auch nicht Muslime dürfen zu bestimmten Zeiten diese Moschee besichtigen. Frauen müssen sich allerdings in die Abaya, ein mantelartiges schwarzen Übergewand und ein schwarzes Kopftuch hüllen. Spektakulär ist auch die Formel-1-Rennstrecke auf Yas Island, deren Rennkurs durch ein Hotel u. einen künstlichen Hafen führt. Die Corniche, eine 6 km lange Prachtstraße erstreckt sich entlang der nördlichen Küstenlinie. Zwischen Straße und Meer liegen eine Promenade mit Springbrunnen, Parks und Spazierwege. Hier können Sie Ferraris, Lamborghinis und deutsche Luxusautos im „Alltagsgebrauch“ bestaunen. Den meiner Meinung nach schönsten Ausblick auf die Skyline Abu Dhabis haben Sie von der Breakwater Halbinsel aus. \r\n\r\nMein Hoteltipp: InterContinental Abu Dhabi *****\r\nDieses Hotel liegt an einem kleinen privaten Strandabschnitt und einer kleinen Marina und hat einen schönen Ausblick auf die Stadt und das Meer. Lage, Service und Essen in den verschiedenen Spezialitätenrestaurants sind hervorragend und lassen keine Wünsche offen. Mein Tipp: probieren Sie das leckere belgische Bier im „The Belgian Café“\r\n\r\nHabe ich Ihr Interesse geweckt? Für mehr Informationen besuchen Sie mich doch einfach im Karstadt Reisebüro – Ich freue mich auf Sie!    \r\n","image":"\/docs\/user\/21000\/_img\/20180827101420_72884bab17fb00293d56584e10cd22b4\/dubairandnl.jpg","filename":"Vereinigte_Arabische_Emirate","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"115.2126293000000","latitude":"-8.6704582000000","title":"Bali","text":"Insel der Götter und Dämonen\r\n\r\nPalmengesäumte Sandstrände, Korallenriffe, Reisterrassen und mächtige Vulkane. Bali ist ein Paradies für Surfer, Taucher und Bergsteiger und in den Touristenzentren findet man alle Annehmlichkeiten für einen erholsamen oder auch lebhaften Badeurlaub.\r\n\r\nBali ist eines der wenigen Fernreiseziele, die klimatisch besonders in unserem Sommer zu empfehlen sind. Es ist dann warm und relativ trocken. Besonders angenehm sind die Monate Mai u. September, weil es dann nicht zu voll ist.\r\n\r\nMeine Empfehlung: Entdecken Sie die Schönheit Balis auf einer Rundreise und erholen sich anschließend in einem der vielen Badehotels. Preiswerte Kombinationen finden Sie z.B. bei Neckermann als „Kombi-Knüller\r\nAuf den Rundreisen gibt es so viel zu entdecken:\r\nBesonders beeindruckt hat mich der Tanah Lot Tempel. Auf Grund seiner Lage wird er auch „Meerestempel“ genannt. Er befindet sich am Küstenrand auf einer kleinen Felseninsel, an der sich bei Flut die Wellen brechen – ein wunderschönes Fotomotiv. Ebenso fasziniert hat mich der Besakih Tempel, der „Mutter-Tempel“ Balis und größter Tempel der Insel. Er liegt am Hang des Gunung Agung des „Großen Bergs“ auf dem nach balinesischem Glauben die Götter wohnen.\r\nEbenso lohnenswert ist ein Ausflug zu den Reisterrassen von Jatiluwih (UNESCO Weltkulturerbe) Auf keinen Fall sollten Sie Ubud verpassen, bekannt als Balis Zentrum für Kunst, Handwerk u. Holzschnitzereien mit zahlreichen Galerien u. Märkten. Eine neuere Entwicklung ist der spirituelle Tourismus: an jeder Ecke werden Meditations- u. Yogakurse angeboten und die Verpflegung mit Bio-Lebensmitteln u. vegetarischer Küche ist selbstverständlich.\r\nAm besten bleiben Sie dort gleich mehrere Tage u. genießen die Ruhe.\r\n\r\nMeine Hotelempfehlung: Maya Ubud Resort & Spa *****\r\nDas Hotel liegt inmitten von Reisfeldern u. üppiger tropischer Vegetation am Flußufer des Petanu. Nach Ubud sind es ca. 3 km (Shuttlebus ist inkl.) Inklusive sind u.a. Meditation, Yoga u. Pilates. Wunderschön ist auch das hoteleigene Spa in der Flussschlucht gelegen. Genießen Sie gegen Gebühr eine entspannende Massage u. hören das Rauschen des Flusses.\r\n\r\nMeine Hotelempfehlung für Ihren Badeaufenthalt: Legian Beach Hotel ****\r\nDieses Hotel ist hervorragend gelegen, nur durch einen Fußweg vom langen Sandstrand getrennt. Hohe Wellen machen die Strände von Legian u. Kuta besonders bei Surfern beliebt. Nach Kuta, dem Party-Hotspot Balis, sind es nur 2 km (2x täglich Hotelshuttel inkl.) Viele Stammgäste schätzen den ausgesprochen netten Service des Personals und das hervorragende Essen.\r\n\r\nGriya Santrian ****\r\nDieses Hotel im balinesischen Stil liegt direkt am langen Sandstrand von Sanur, umgeben von einer großzügigen, tropischen Gartenanlage. Dem hellen Strand ist ein Korallenriff vorgelagert und so kann man hier gemütlich schwimmen. Allerdings nur bei Flut. Auch dieses Hotel ist bei Stammgästen sehr beliebt und überzeugt mit Gastlichkeit u. hervorragendem Service. \r\n\r\nHabe ich Ihr Interesse geweckt? Für mehr Informationen besuchen Sie mich doch einfach im Karstadt Reisebüro – Ich freue mich auf Sie!\r\n","image":"\/docs\/user\/21000\/_img\/20180822111240_79e609007b7798e3011b81312654ad72\/frauelefanten.jpg","filename":"Bali_Insel_der_Goetter_und_Daemonen","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"96.1951320000000","latitude":"16.8660694000000","title":"Mingalaba Myanmar","text":"... Burma, Birma, oder Myanmar, das Land mit den vielen Namen – der größte Festlandstaat Südostasiens – überrascht mit vielfältigen Landschaften, Kulturschätzen und Volksgruppen. Dieses faszinierende Land der goldenen Pagoden und unzähligen Buddhafiguren hatte ich mir für meinen privaten Urlaub im März 2013 ausgesucht.\r\n\r\nDa ich in der recht kurzen Zeit von 16 Tagen möglichst viel sehen und das Land und die Menschen kennen lernen wollte, habe ich mich zu einer Studienreise entschlossen. Mein persönlicher Favorit hierbei ist der Veranstalter Studiosus, dessen perfekte Organisation und hervorragende Reiseleiter ich schon seit Jahren sehr schätze. Die Highlights dieser Reise waren für mich:\r\n\r\nYangon – die größte Stadt Myanmars am Yangon River, die wir nach einem ca. 13 stündigen Flug via Bangkok erreichten. Das Juwel dieser Stadt ist ohne Zweifel die Shwedagon-Pagode.\r\nÜber 5000 Saphire, Rubine, Diamanten, Gold- und Silberglöckchen funkeln um die Wette. Besuchen Sie den Platz der Wunscherfüllungen unbedingt zum Sonnenuntergang und Sie werden von der Atmosphäre überwältigt sein. \r\nMein Tipp: Pagoden und andere heilige Stätten besichtigt man immer barfuß, praktisches Schuhwerk ist da empfehlenswert.\r\n\r\nInlesee – inmitten einer von angenehm kühlem Klima geprägten Bergwelt liegt dieser zweitgrößte See Myanmars. Hier lebt das Volk der Inthas, die als Einbeinruderer mit ihren Fischerbooten über den See gleiten oder die schwimmenden Gärten auf dem See bestellen. In Langbooten haben wir den See erkundet und uns die Longyi-Webereien und die Herstellung der Cheroots angeschaut. Meine Empfehlung: Übernachten Sie in einem der Hotels, die auf Stelzen mitten im See liegen und genießen bei einem Glas Mandalay-Rum mit Honig und Limone den Sonnenuntergang – romantischer geht’s nicht!\r\n\r\nMandalay – bis heute gilt die letzte Königsstadt als das Zentrum burmesischer Kultur.\r\nHier sind die gelehrtesten Mönche und die besten Kunsthandwerker zu Hause. Wir hatten die Gelegenheit eine Klosterschule, die von Studiosus unterstützt wird, zu besuchen und die Mönche und Lehrer haben uns vom Alltag der Klosterschüler berichtet. Ein besonderes Highlight war der Besuch des Mahamuni-Tempels mit dem goldbeladenen Mahamuni Buddha, der im ganzen Land am meisten verehrten Buddhafigur. Wir hatten Glück, denn es wurde gerade die Novizenweihe, die wichtigste Zeremonie im Leben eines jungen Buddhisten, gefeiert und wir konnten den Prozessionen kleiner Jungs zusehen, die wie kleine Prinzen herausgeputzt und geschminkt waren. Wunderschön anzusehen und natürlich auch ein tolles Fotomotiv.\r\n\r\nBagan – Pagoden bis zum Horizont.\r\nAn einer Biegung des Ayeyarwady-Flusses, der Lebensader des Landes, liegt die von Pagoden übersäte Ebene von Bagan, das größte buddhistische Ruinenfeld der Welt und eine der großartigsten Sehenswürdigkeiten Südostasiens. Wer möchte, kann die Pagodenfelder bei Sonnenaufgang schwebend in einem Heißlufballon erleben. Wem das zu früh ist, erkundet dieses faszinierende Areal zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit der Pferdekutsche.\r\nMein Tipp: Genießen Sie den Blick über das Pagodenfeld zum Sonnenuntergang vom Dach einer der wenigen Pagoden aus, die noch bestiegen werden dürfen – zu dieser Zeit beginnen die roten Backsteinbauten im warmen Sonnenlicht zu leuchten. Goldener Felsen – schon ein Hauch soll genügen, um ihn zu Fall zu bringen, allein ein Haar Buddhas hält den Felsen in der Balance – sagt zumindest die Legende. Wandern oder sich lieber in einer Sänfte tragen lassen. Entscheiden Sie selbst, wie Sie den ca. einstündigen Pilgerweg zum Berg hinauf erleben möchten. Ein traumhafter Ausblick ist Ihnen sicher.\r\nMeine Empfehlung: Besuchen Sie den goldenen Felsen nach Sonnenuntergang. Der goldglänzende Felsen vor dem dunklen Nachthimmel und die Stimmung rund um das Heiligtum der Kyaik-htiyo-Pagode, mit den vielen jungen und alten Pilgern aus ganz Myanmar ist unbeschreiblich. Was ist ein Longyi, wofür verwendet man Thanakapaste und was hat es mit den Goldschlägern auf sich – ich verrate es Ihnen gern und noch viel mehr.\r\n\r\nHabe ich Ihr Interesse geweckt?\r\n\r\nFür mehr Informationen besuchen Sie mich doch einfach im Karstadt Reisebüro.\r\n\r\nIch freue mich auf Sie!\r\n","image":"\/docs\/user\/21000\/_img\/20180822113614_d041ee2a85a6cb4b4cb06edc34e1b2a4\/haendekruegeton.jpg","filename":"Mingalaba_Myanmar","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"100.5017651000000","latitude":"13.7563309000000","title":"Thailand... Land des L\u00e4chelns","text":"Nach nur 12 Stunden per Direktflug wird man im Land des Lächelns empfangen und der Urlaub im Paradies beginnt…\r\n\r\nBeeindruckt von der tropischen Vegetation und dem Reiz der Kombination aus Tradition und Moderne haben die Thai einen ganz besonderen Eindruck bei mir hinterlassen. Die liebenswerten, aufgeschlossenen Menschen versuchen alles den Gästen bei fast jeder Gelegenheit die Wünsche direkt von den Augen abzulesen!\r\n\r\nEntfliehen Sie dem deutschen tristen Winterwetter und reisen Sie, so wie ich, zwischen November und März, dann wird das Land Sie mit bestem Sommerwetter belohnen.\r\n\r\nAuf Phuket fühlte ich mich im „Marina Phuket“ am Karon Beach besonders wohl. Ein Ort zum Wohlfühlen und entspannen mit hochwertigen Bungalows welche sich harmonisch verteilen im tropischen, weitläufigen Garten des Resorts. Vergessen Sie nicht sich im Restaurant „On the Rocks“ einen Tisch zu reservieren. Die gute Küche wird nicht das einzige sein, was Sie in bester Erinnerung behalten werden. Den einmaligen Ausblick auf die Bucht werden Sie nie vergessen!\r\n\r\nEine weitere moderne Oase der Ruhe ist das „Holiday Inn Mai Khao Beach“ direkt am Nationalpark gelegen. Mein Highlight des Resorts: die Pool Access Zimmer! Direkt vom Zimmer aus den Sprung in das erfrischende kühle Nass des Pools wagen. Hier fühlen sich auch Kinder pudelwohl, egal ob im Kinderclub inmitten des tropischen Gartens oder ob am weitläufigen, unberührten, goldgelben Strand.\r\n\r\nMich führte meine Reise von Phuket weiter nach Khao Lak. Zwei Ziele, die es durchaus verdienen miteinander kombiniert zu werden! Nach nur 1,5 Stunden Fahrt über eine Brücke auf das Festland und schon wird die Landschaft immer tropischer und ein weitläufiges Naturschutzgebiet entfaltet seine ganze Schönheit.\r\n\r\nAm Bang Niang Beach ist das kleine Boutiquehotel „La Flora Resort“, unter persönlicher Führung des Besitzers, ein Traum gewesen. Tagsüber im SPA entspannen, den imposanten Sonnenuntergang im Restaurant mit Blick auf das Meer genießen und anschließend spontan in das Nachtleben des Ortes eintauchen. Alles ist möglich...\r\n\r\nEine schöne Alternative ist das Ramada Resort Khao Lak. Das ruhig gelegene, moderne Haus verbindet traditionelle Elemente, zum Beispiel die im Thai-Stil eingerichteten Zimmer gekonnt mit der Moderne, denn in manchen Zimmern findet sich eine eigene Whirlpoolwanne. Hier heißt es genießen, egal ob in der Strandbar oder auf der Terrasse des A la Carte Restaurants mit direktem Blick auf den traumhaften Strand.\r\n\r\nEine Massage mit traumhaften Blick auf das Meer konnte ich im „Marriott Khao Lak Resort & SPA“ genießen. Auch hier haben einige Zimmer direkten Zugang vom Zimmer aus in einen der größten Pools Südostasiens, der schon eher einer Lagune gleicht als einem Pool. In diesem Luxus Resort bleiben keine Wünsche offen.\r\n\r\nMein ganz persönliches Thailand Highlight: eine Floßfahrt durch die Natur und der anschließende Ritt auf einem Elefanten! Dieses Erlebnis werde ich nie vergessen.\r\n\r\nKann das Paradies schöner sein???\r\n","image":"\/docs\/user\/21000\/_img\/20180822112555_b263498e5b4705d0af87d01cc1605016\/longboat-phiphi-large.jpg","filename":"Thailand_Land_des_Laechelns","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"27.7205593000000","latitude":"42.6601365000000","title":"Bulgarien","text":"Nach ca. 2,5 Stunden Flug landet man im Land mit den traumhaften, feinsandigen Stränden und einer einzigartigen Gastfreundschaft, welche ich bei einer Fahrt in das Landesinnere kennenlernen durfte. Zudem war ich auch von der bulgarischen Küche sehr begeistert! Es ist für jeden was dabei…!\r\n\r\nMein persönliches Highlight war die Halbinsel Nessebar, die ich während eines Spazierganges mit Ihren alten Festungsmauern, verwinkelten Gassen und einem traumhaften Sonnenuntergang genießen durfte. Für mich ein absolutes MUSS während eines Bulgarienurlaubes.      \r\n\r\nEtwas mehr Action gab es dann bei einer Jeep-Safari in das Hinterland. Zwischen Sonnenblumenplantagen und weiten Feldern versteckte sich eine Strecke der besonderen Art, bei der man über mehr als nur holprige Wege gefahren wurde. Stärkung gab es bei Besuchen von einheimischen Familien mit landestypischen Gerichten und Getränken, wo man wieder einmal die tolle bulgarische Gastfreundschaft spüren konnte.\r\n\r\nWas ich aber auch feststellen konnte: Bulgarien ist auch ein Familienparadies! Flach abfallende, lange und breite Sandstrände sowie eine gute Auswahl an Familienhotels mit betreuten Kinderclubs, lassen nicht nur Kinderherzen höher schlagen. Aber auch unsere Paare, Singles und Partyurlauber kommen garantiert nicht zu kurz. Es gibt eine Vielzahl an Sportaktivitäten, sowohl am Strand, als auch in den jeweiligen Hotels. Und abends kann man dann in einem der zahlreichen Restaurants, Bars oder Diskotheken entspannen und vor allem auch feiern, bis zum fantastischen Sonnenaufgang.      \r\n\r\nMein Tipp für die Naturliebhaber:\r\nHotel Marina Royal Palace 5*****(Duni)\r\nHier erwartet Sie die Ruhe pur. Eine sehr weitläufige Anlage mitten im Grünen und nur wenige Schritte von dem beliebten Sandstrand entfernt. Und vom Zimmer aus hat man einen traumhaften Blick auf das schöne Meer! Den Abend am besten ausklingen lassen in einem der beiden All Inklusive à la carte Restaurants (bulgarisch oder italienisch).\r\n\r\nMein Tipp für die Partyurlauber:\r\nHotel Grifid Metropol 4**** (Goldstrand)\r\nDiese schöne Anlage wurde im Sommer 2013 komplett umgebaut und ist nur durch die schöne Promenade vom feinsandigen Strand getrennt. Zudem ist es sehr zentral gelegen und bietet Abends gute Einkaufs- und Unterhaltungsmöglichkeiten, verschiedene Bars und Diskotheken an.\r\n\r\nAuf den Geschmack gekommen???\r\nWeitere Insider Tipps gibt es im persönlichen Beratungsgespräch!\r\n","image":"\/docs\/user\/21000\/_img\/20180827095439_ae01a4f7d4ad708d9b55d7e1e5b5d2d1\/beinebaumeln.jpg","filename":"Bulgarien1","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"-14.4941679000000","latitude":"28.0759633000000","title":"Entspannten Familienurlaub","text":" Direkt im Zentrum von Jandia befindet sich das besonders für Familien geeignete Hotel Buganvilla. Trotz der zentralen Lage bekommt man innerhalb der Hotelanlage keinen Lärm von der durch den Ort Jandia führenden Straße zu spüren.\r\n\r\nSchon während der Fahrt vom Flughafen in den Süden der Insel wird der Urlauber von der Schönheit der Strände mit türkisfarbenem Wasser und kilometerlangen, feinsandigen Stränden in den Bann gezogen. Selbst die sonst recht karg wirkende Landschaft tut der Sache dabei keinen Abbruch.\r\n\r\nIm Hotel angekommen, empfängt den Gast eine wohlige Atmosphäre und eine üppig angelegte Gartenanlage mit Pool und zusätzlichem Kinderbecken als Herzstück der Anlage. An der angrenzenden Snack- und Poolbar lassen sich nette Gespräche mit anderen Urlaubern führen; dort finden in regelmäßigen Abständen leckere Barbecues zur Mittagszeit statt. Während der abwechslungsreichen Mahlzeiten, die in Buffetform im Restaurant serviert werden, kann es sich der Gast bei strahlendem Sonnenschein auf der Außenterrasse gut gehen lassen. Die Zimmer sind sehr ansprechend, hell und freundlich und zusätzlich mit Kühlschrank und Safe ausgestattet. Der Kinderclub mit gemeinsamen Aktivitäten für die Kids verschiedener Altersklassen, sowie der immer wieder wechselnden Tages- und Abendanimation, runden das Hotelprogramm ab. Eltern, die Ihre freie Zeit unterdessen für die eigene Erholung nutzen möchten, können sich im angegliederten, kinderfreien Wellness & Spa Bereich verwöhnen lassen.\r\n\r\nDer traumhafte, kilometerlange Strand Jandias ist in wenigen Gehminuten über die Uferstraße zu erreichen und lässt von der Qualität des Sandes und des Wassers keine Wünsche offen. Geschäfte, Bars und Restaurants befinden sich links und rechts vom Hotel; der aufstrebende Fischerort Morro Jable ist über die neu entstandene Promenade gut zu erreichen und lädt nach einem Spaziergang zum Sitzen und Entspannen bei gleichzeitigem Blick aufs Meer ein. Landestypische Meeresspezialitäten laden dort zum Ausprobieren ein…\r\n\r\nAlles in Allem ein mehr als gelungener Strandurlaub mit extremem Erholungsfaktor; die Gefahr in einen möglichen Besichtigungsstress zu verfallen, gibt es nicht zwingend. Wer jedoch Spaß hat Neues zu entdecken, kann von Corralejo im Norden der Insel per Fähre zu einem Tagesausflug nach Lanzarote aufbrechen. Geschmack bekommen???\r\n","image":"\/docs\/user\/21000\/_img\/20180827093002_aad138cdeee5f59fdcbf3f587bb7729a\/rutschemenschen.jpg","filename":"Mein_Tipp_fuer_einen_entspannten_Familienurlaub","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"72.9932969000000","latitude":"5.2396042000000","title":"Malediven im Winter","text":"... türkisfarben, kristallklar, 28 °C – schneeweiße Strände aus Korallensand. Das Paradies mit Namen Malediven liegt im Indischen Ozean und ist nur 12 Flugstunden von Deutschland entfernt. Wenn Sie nach einem Nachtflug morgens um 10:00 Uhr in Male landen, empfängt Sie diese traumhaft schöne Inselwelt mit strahlendem Sonnenschein und 30 °C. Es empfiehlt sich daher, bereits im Flugzeug die warme Winterkleidung gegen leichte Sommerbekleidung auszutauschen.\r\n\r\nNach den Einreiseformalitäten werden Sie, je nachdem welche Insel Sie gebucht haben, entweder zum wartenden Boot oder Wasserflugzeug gebracht.\r\n\r\nAuf „Ihrer“ Insel angekommen, können Sie bereits gleich die Schuhe ausziehen und für den Rest Ihres Urlaubs vergessen, denn die meisten Resorts sind „Barfuß-Inseln“ mit Gehwegen aus Sand und auch die Restaurants und Bars haben den für die Malediven typischen Sandboden.\r\n\r\nDie Malediven mit Ihren ca. 1200 Inseln sind ein Traumziel für alle, die nichts anderes wollen, als die Seele baumeln lassen, tauchen, Schnorcheln, segeln oder einfach nur relaxen.\r\n\r\nIch empfehle das Hotel Reethi Beach Resort. Es liegt im Nordosten des Baa-Atolls.\r\nDie Insel ist insgesamt 600 m x 200 m groß. Das Hotel wurde im Sommer 2010 komplett renoviert. Hier kommt jeder auf seine Kosten:\r\n\r\nTaucher finden relativ unberührte Tauchplätze vor. Zu sehen gibt es viele Großfische (verschiedene Rochenarten u. Haie) und Schildkröten. Auch am Hausriff ist das Tauchen interessant.\r\n\r\nSchnorchler können bequem direkt vom Strand das 20-80 m von der Insel entfernt liegende Hausriff erreichen. Sie können viele Fischschwärme sehen u. zu bestimmten Zeiten auch Delfine und Mantas. Es empfiehlt sich die eigene Schnorchelausrüstung mitzubringen.\r\n\r\nAuch wer nur am Strand liegen und schwimmen möchte ist hier genau richtig, denn hier gibt es eine große offene Lagune, die auch bei Ebbe sehr gut zum Schwimmen und für alle Wassersportarten geeignet ist. Hier benötigen Sie im Normalfall keine Badeschuhe. Denken Sie daran, ausreichend Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor mitzunehmen!\r\n\r\nIn einem schönen Spa-Bereich können Sie sich mit Blick auf das Meer verwöhnen lassen.\r\n\r\nIch empfehle Ihnen das AI-Paket, denn die Nebenkosten sind, wie überall auf den Malediven, sehr hoch. Zusätzlich zu den Mahlzeiten u. Getränken sind Windsurfen, verschiedene Sportangebote, sowie Schnuppertauchen und zwei Ausflüge bereits im Preis enthalten. Auch lohnt es sich die Tauchpakete oder -kurse bereits in Deutschland vorauszubuchen.\r\n\r\nMeine Empfehlung:\r\nNiemals ohne Rund-um-Sorglos-Schutz\r\nIch empfehle meinen Kunden immer das Rund-um-Sorglos-Paket abzuschließen.\r\nSie haben dann nicht nur die Reiserücktrittskosten- und eine Reiseabbruchversicherung enthalten, was sich bei der Höhe des Reisepreises im Stornofall auf jeden Fall lohnt, sondern Sie haben auch u.a. eine Reisekrankenversicherung mit Rücktransport enthalten. Die medizinische Versorgung auf den Malediven ist nicht mit der in Deutschland vergleichbar. Das nächste Krankenhaus befindet sich in der Inselhauptstadt Male. Sollte es zu schwerwiegenden Erkrankungen kommen, dann ist der medizinische Rücktransport nach Deutschland oft sinnvoll, aber sehr teuer. Gut, wenn Sie dann richtig abgesichert sind.\r\n","image":"\/docs\/user\/21000\/_img\/20180827091636_5200ae4bdcbbc4d981cea9811bcc6177\/istock-fliegerpalmen.jpg","filename":"Malediven_im_Winter","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"10.4150390000000","latitude":"51.1517851588000","title":"Familientour S\u00fcdengland","text":"Eine wunderbare Möglichkeit Südengland mit Kindern zu bereisen ist eine Autotour mit vorgebuchten Hotels. Bei unserem Veranstalter DERTOUR, ein Spezialisten für individuelle Reisen, gibt es eine Familientour durch Südengland, die ich in diesem Sommer mit meiner Familie gemacht habe.\r\n\r\nWir sind mit dem eigenen Auto gestartet und haben im Voraus eine Fährverbindung von Dünkirchen nach Dover gebucht. Die Überfahrt dauerte nur knapp 2 Stunden, in denen man schon mal Seeluft schnuppern und sich mit einem Kaffee an Bord entspannen konnte.\r\n\r\nDie erste Übernachtung war in der Nähe von Dover und am nächsten Tag besuchten wir Canterbury, um die berühmte Kathedrale und die mittelalterliche Innenstadt zu besichtigen. Von dort aus ging es Richtung Küste nach Brighton. Auf dem Weg dorthin kann man einige berühmte englische Seebäder besuchen oder spektakuläre Klippenwege entlanglaufen. Bei schönem Wetter genießt man in Brighton den Strand oder man macht einen kleinen Abstecher in die verwinkelte Altstadt mit zahlreichen Cafés und Läden. Am Abend sollte man unbedingt einen Ausflug auf den Brighton Pier und, wer möchte, eine Fahrt mit dem Riesenrad miteinplanen.\r\n\r\nNach 2 Übernachtungen in Brighton ging es weiter zum berühmten Stonehenge mit den Steinkreisen, die den Wissenschaftlern heute noch Rätsel aufgeben. Dort kann man sich einen Audio Guide leihen und dann den Sonnentempel aus nächster Nähe anschauen.\r\nDie nächsten beiden Übernachtungen fanden in Bristol statt, von wo aus man gut einen Ausflug nach Bath machen kann, um sich die römischen Bäder anzuschauen und bei einer Hop on - Hop off Tour die Stadt kennenzulernen. An dieser Stelle haben wir die Rundreise unterbrochen, um eine Strandwoche in Cornwall zu verbringen.\r\n\r\nBei wunderschönem Wetter bewohnten wir ein komfortables Mobile Home in einem der „Haven Caravanparks“ direkt an einem tollen Strand in der Nähe von St. Ives. Cornwall ist sehr malerisch mit tollen Klippen, kleinen Hafenstädtchen und super Stränden. Nicht umsonst werden dort die Filme von Rosamunde Pilcher gedreht ;-).  Es gibt viele regionale Spezialitäten zum Probieren, wie z.B. Scones mit clotted cream oder selbstgemachtes Eis und natürlich tolles Seafood.\r\n\r\nNach diesem Badeaufenthalt fuhren wir weiter über Exeter nach Reading. Von dort ist es nur ein Katzensprung  zum Windsor Castle, wo man einige Zeit einplanen sollte, um sich ausführlich das Schloss anzuschauen. Lohnend ist auch ein Ausflug nach Oxford, der berühmten Universitätsstadt. Dort kann man bei schönem Wetter einen Ausflug mit einem der typischen Stechkähne auf den Kanälen rund um die Stadt unternehmen.\r\n\r\nDen krönenden Abschluss bildete ein zweitägiger Aufenthalt in London. Die Metropole ist auch für Kinder ein tolles Erlebnis, wenn man die Stadt kinderfreundlich entdeckt: mit Fahrten in den berühmten Doppeldecker Bussen, einer Schiffsfahrt auf der Themse, einem  Besuch in einem der zahlreichen Museen und zwischendurch immer wieder ausgedehnte Pausen in den vielen Parks der Stadt.\r\n\r\nDie Rundreise ist mit höchstens 3-4 stündigen Fahrstrecken zwischen den gebuchten Hotels für Familien gut geeignet und auf jeder Route gibt es für Kinder viel zu entdecken.\r\n\r\nWenn Sie noch mehr erfahren möchten kommen Sie gerne zu uns ins Reisebüro, um einen Termin mit mir zu vereinbaren.\r\n \r\n","image":"\/docs\/user\/22000\/_img\/20170925082420_f389ad315ae5d92fb54deb5770ad977b\/autocornwallrandnl.jpg","filename":"Familientour_Suedengland","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"-13.8671499000000","latitude":"28.7296937000000","title":"Fuerteventura","text":"Ein unendlich weiter Strand und dazu das wunderbar blaue Meer: Das ist der Dünensandstrand von Corralejo im Norden Fuerteventuras, etwa vier Flugstunden entfernt.\r\n\r\nSowohl zur Erholung beim Baden, Sonnen und bei langen Strandspaziergängen als auch um die Wellen des Atlantiks für Wassersport zu nutzen ist dieser Strand sehr gut geeignet.\r\n\r\nDer nächste Ort Corralejo ist ein paar Kilometer entfernt aber gut erreichbar und bietet diverse Geschäfte, Bars, Restaurants und einen Hafen. Als Ausflüge empfehlen sich sowohl per Mietwagen den Rest der Insel zu erkunden als auch mit der Fähre nach Lanzarote zu fahren, dessen Vulkanlandschaft einen starken Gegensatz zum sandigen Fuerteventura darstellt.\r\n\r\nHoteltipp: Das RIU Oliva Beach Resort bietet verschiedenste Zimmertypen mit toller Aussicht, gutes Essen und ein vielfältiges Sport- und Kinderanimationsprogramm direkt am Dünensandstrand.\r\n","image":"\/docs\/user\/22000\/_img\/20180716082830_047dac9cf930c03e6df98dbca20bf2d2\/istock-fliegerpalmen.jpg","filename":"Fuerteventura","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"12.0936593000000","latitude":"54.1755503000000","title":"AIDA... Das Schiff ist die Attraktion","text":"Ich durfte die AIDAsol kennen lernen und kann nur sagen: AIDA bedeutet Komfort. Schon in Rostock am Bahnhof wird man von der AIDA Crew in Empfang  genommen, das Gepäck wird eingeladen und los geht’s mit den Bussen Richtung Warnemünde.\r\n\r\nDort liegt sie vor Anker die AIDAsol, zu meinem Besuch noch das jüngste Schiff der AIDA Flotte. Der Check-In geht schnell, das Gepäck steht schon vor meiner Kabine und die kann sich, wie das ganze Schiffe, sehen lassen. Bunt ist sie und auf jeden Fall groß genug für 2-3 Erwachsene. Der Balkon ist riesig und die Hängematte lädt zu ein paar ruhigen Momenten mit einem guten Buch ein.\r\n\r\nBeim Abendessen bleiben keine Wünsche unbefriedigt, für jeden Geschmack ist etwas dabei. Im Brauhaus kommt man sich vor wie in einem bayerischen Biergarten, hier wird sogar auf dem Schiff selber Bier gebraut. Das Bella Donna vermittelt einen Hauch von Italien, das East Restaurant entführt uns nach Asien und der California Grill zeigt uns den American Way of Dinner. Das Marktrestaurant kann mit seiner Vielfalt punkten.\r\n\r\nUnzählige Bars laden abends dazu ein, den Tag ausklingen zu lassen, entweder mit lauter Musik und Disco wie z. B. in der Anytime Bar, oder ruhig und entspannt in der Vinothek. Traumhafte Shows für Groß und Klein werden im Theatrium präsentiert. Ob Akrobatik oder Tanz einfach bewundernswert.\r\n\r\nAIDAsol bietet für jedes Klientel genau das richtige. Suchen Sie Entspannung und Ruhe, dann lassen Sie sich im Body and Soul Spa verwöhnen. Oder ist Ihnen lieber nach Sport? Nutzen Sie das gut ausgestattete Fitnessstudio, Sie trainieren und haben den Blick auf das Meer gerichtet. Nehmen Sie an Kursen mit den engagierten Trainern der AIDA Crew teil und nehmen Sie tolle Erfahrungen mit nach Hause. Auch für Ihre Kinder bietet AIDAsol allerhand, u.a. einen altersgerechten Kinderclub mit eigenem Pool sowie ein 4D-Kino. Ein kleines Casino beherbergt die AIDAsol auch.\r\n\r\nAuch die Landausflüge werden vielseitig durchgeführt. Erkunden Sie Städte wie Kopenhagen oder Oslo mit dem Rad oder dem Segway. Sie möchten lieber gemütlich unterwegs sein? Dann wählen Sie einen Ausflug mit dem Bus oder eine Hafenrundfahrt.\r\n\r\nFalls Sie sich nun selbst von dem Komfort, dem Spaß, den kulinarischen Genüssen und der Freundlichkeit der AIDA Crew überzeugen möchten, sprechen Sie mich gerne an.\r\n","image":"\/docs\/user\/22000\/_img\/20180716090530_c3f1cc4529cfc010bebcb601570c210f\/aidaaura.jpg","filename":"AIDA_Das_Schiff_ist_die_Attraktion","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"9.9372181000000","latitude":"53.5435964000000","title":"Eine Kreuzfahrt mit MS Magnifica","text":"C’est magnifique – Eine Kreuzfahrt mit MS „Magnifica“\r\nBequem ohne umzusteigen reisen wir im ICE in die Hansestadt Hamburg. An Bord genießen wir einen heißen Cappuccino, lesen dabei ein Buch und lassen die Landschaft an uns vorüberziehen. Als die Gegend immer flacher wird, ist Hamburg nicht mehr weit.\r\n\r\nWir stehen am Beginn unserer Seereise. Direkt vor dem Hamburger Hauptbahnhof hat MSC einen großen Empfangscounter aufgestellt und eine Mitarbeiterin heißt uns aufs herzlichste Willkommen. Sie nimmt unser Gepäck entgegen, leitet es gegen einen kleinen Obolus von EUR 5,-- pro Gepäckstück direkt an das Schiff weiter und wir finden unsere Koffer an der Kabinentür wieder.\r\n\r\nAbsolut entspannt geht es jetzt mit einem Reisebus und vielen anderen Mitreisenden zum Hafen. Auch hier ist wieder alles perfekt organisiert, damit wir einchecken können. Endlich betreten wir unser schwimmendes Hotel und sind überwältigt von all der Eleganz und Großzügigkeit. Auch unsere Balkonkabine gefällt uns sehr gut. Wir haben sowohl im Schrank als auch im Badezimmer viele Ablagemöglichkeiten und können alles leicht verstauen.\r\n \r\nUm 18:30 Uhr verlassen wir planmäßig Hamburg und schippern an den alten Villen von Blankenese vorbei, begleitet von einigen Ausflugskähnen, deren Gäste uns fröhlich zuwinken.\r\nUm 20:00 Uhr gehen wir zum Abendessen in unser Restaurant. Dort wählen wir unser Menü aus einer deutschen Karte aus. Alles wird frisch und warm serviert, wir haben nette Tischnachbarn und genießen zu unserem Essen einen trockenen Weißwein.\r\n\r\nDer nächste Tag ist ein Seetag und so haben wir Zeit unser riesengroßes Kreuzfahrtschiff zu entdecken. Neben einem 4-D-Kino, gibt es einen Billardtisch, eine Bowlingbahn, ein Spielezimmer, zwei Swimmingpools, mehrere Jaccuzis, einen Wellnessbereich mit Sauna, Massage und Solarium, ebenso einen hervorragend ausgestatteten Fitnessbereich. Auch ein Kosmetikstudio, ein Friseur, eine Boutique und mehrere Geschäfte befinden sich an Bord. Wir entscheiden uns für einen Fitnesskurs und legen uns danach an den Pool auf dem Sonnendeck.\r\nAm Abend erwartet uns wieder ein vorzügliches Essen. Gegen 21:30 Uhr besuchen wird dann im Theater eine Variete-Show mit internationalen Künstlern. Wir sind begeistert.       \r\n\r\nAn Tag 3 laufen wir in South Queensferry ein, dem Hafen, von welchem wir einen Ausflug zur Burg von Edinburgh machen. Wir sehen auch die Stelle, wo das Festival „Military Tattoo“ stattfindet und beschließen, zu dieser Zeit nochmals nach Schottland zu reisen.\r\n\r\nDer nächste Hafen, den wir anlaufen ist Dover. Von dort aus fahren wir mit dem Zug nach Canterbury. Wir besichtigen die Kathedrale von Canterbury. Ein beeindruckendes Gotteshaus. Auch die Innenstadt mit ihren vielen kleinen Gässchen verzückt uns.\r\n\r\nNach einer entspannten Nacht an Bord sind wir am nächsten Tag in Frankreich und besuchen Le Havre. Die ganze Stadt steht unter dem Weltkulturerbe. Wir unternehmen neben einem umfangreichen Stadtrundgang auch einen ausgedehnten Strandspaziergang. Die Sonne scheint und unser Krabbenbrötchen schmeckt ausgezeichnet.\r\n\r\nAm nächsten Tag sind wir in Zeebrügge. Hier fahren wir nach Flandern und besichtigen Brügge. Eine der wohl schönsten mittelalterlichen Städte der Welt. Verschweigen dürfen wir nicht, daß wir neben den besten frisch gebackenen Waffeln, heißen Fritten auch die sahnigsten Pralinen der Welt genießen durften. Köstlich!\r\n\r\nUnser vorletzter Stop führt uns nach A’dam, wie die Niederländer liebevoll Amsterdam nennen. Zu Fuß geht es von der Anlegestelle zum Bahnhof und schon stehen wir mitten in der City. Wir buchen eine Hop-on, hop-off – Tour und erreichen so bequem alle interessanten Besichtigungspunkte wie den Königspalast, das Anne-Frank-Haus, die Alte Kirche, die Heineken Brauerei. Entlang der Grachten bummeln wir über den Blumenmarkt zurück zur Centraal Station.\r\n\r\nEin wunder schöner Tag geht zu Ende und wir schlafen ein letztes Mal an Bord „unserer“ Magnifica bevor wir Hamburg erreichen. Hamburg erwartet uns mit bestem Geburtstagswetter. An diesem Wochenende findet der Hafengeburtstag statt. Wir machen heute eine Hafenrundfahrt und am Nachmittag schlendern wir entlang der Elbe und bestaunen die vielen internationalen Kreuzfahrtschiffe. Und sagen der MS „Magnifica“ Lebe Wohl.\r\n\r\nEin rundum gelungener Urlaub geht nun zu Ende und wir freuen uns heute schon auf unseren nächsten Törn.\r\nGerne berichte ich Ihnen noch ausführlicher von meiner Reise. Sprechen Sie mich gerne an.\r\n","image":"\/docs\/user\/22000\/_img\/20180716091940_4de27ee6d873eff7bfba450ebe54b171\/meerfraukinderdkugel.jpg","filename":"C_est_magnifique_Eine_Kreuzfahrt_mit_MS_Magnifica","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"3.2246995000000","latitude":"51.2093480000000","title":"Br\u00fcgge","text":"Die Unesco – Weltkulturerbestadt  B R Ü G G E \r\n\r\nWegen ihrer zahlreichen Grachten auch „Venedig des Nordens“ genannt, lädt Brügge mit ihren verwinkelten Gassen und prachtvollen Plätzen zum gemütlichen Bummeln ein. Aber auch kulturell hat die Perle Flanderns einiges zu bieten: die Liebfrauenkirche mit einer Madonna von Michelangelo, den Beginenhof oder das mächtige Rathaus. Viele Museen, wie z. B. das berühmte Memling- sowie das Frittenmuseum lassen wirklich keine Langeweile aufkommen.\r\n\r\nKulinarische Highlights sind sicherlich die belgischen Fritten, die hier mit unzähligen Dips und Soßen serviert werden. Ebenso müssen Sie die belgischen Waffeln probieren – ein Gaumenschmaus, den Sie nie wieder vergessen werden. Ungewöhnliche Pralinenkreationen warten auf Sie. Zahlreiche Chocolatiers laden Sie zu einer Verkostung ein. So haben Sie zugleich ein köstliches Souvenir für Ihre Lieben zuhause.\r\n","image":"\/docs\/user\/22000\/_img\/20180716083256_604b7375bce8d051544039f05d03444a\/schokolade.jpg","filename":"Die_Unesco_Weltkulturerbestadt_B_R_Ue_G_G_E","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"St\u00e4dtereise"},{"longitude":"-6.1704650000000","latitude":"36.3579020000000","title":"Costa de la Luz","text":"... spanisches Festland für Entdecker und Strandliebhaber\r\nNach einem kurzen Flug landen Sie in der Sherry-Stadt Jerez de la Frontera. Hier können Sie bereits die bekannte Bodega „Tio Pepe“ besichtigen. Weiter geht es zu Ihrem gebuchten Hotel in Novo Sancti Petri. Hier erwarten Sie einzigartige, breite Sandstrände aus endlosen Dünen mit sehr feinem Sand.\r\n\r\nNach einem erholsamen Strandtag erleben Sie die Küste des Lichts von ihrer kulturellen Seite. Besuchen Sie die weißen Dörfer: Vejer und Arcos de la Frontera. Ein Ausflug nach Gibraltar ist ebenso empfehlenswert. Hier können Sie nach Herzenslust zollfrei einkaufen. Auch ein Besuch in Ronda mit seiner Stierkampfarena und dem entsprechenden Museum lohnt sich. Dies stellt nur eine kleine Auswahl der kulturellen Vielfalt Andalusiens dar. Ich hoffe, ich konnte Sie für Ihren nächsten Urlaub inspirieren und freue mich auf Ihren Besuch in unserem Karstadt Reisebüro.\r\n","image":"\/docs\/user\/22000\/_img\/20180716100139_2c0541a6159e74555878f4a1f62af064\/strandmenschenkerze-1.jpg","filename":"COSTA_DE_LA_LUZ_spanisches_Festland_fuer_Entdecker_und","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"-81.2378999000000","latitude":"23.1604267000000","title":"Kuba","text":"Kuba, die Perle der Karibik….so nennt man diese wunderschöne Insel. Ich durfte Kuba kennenlernen, für mich ist Kuba eher ein Diamant mit vielen unbeschreiblichen Facetten.\r\n\r\nHavanna, die Inselhauptstadt mit ihren zahlreichen Oldtimern und dem Meer vor der Tür, das immer grüne Vinales Tal, Trinidad mit seinen bunten Häusern und der gemütlichen Fußgängerzone, Cienfuegos mit schönem Yachthafen, um nur einige Höhepunkte einer Rundreise auf Kuba zu nennen.\r\n\r\nBaden in absoluter Ruhe können Sie an der Nordostküste der Insel bei Guardalavaca und für alle die es etwas lebendiger mögen hält der Nordwesten die wunderschönen langen Badestrände von Varadero bereit.\r\n\r\nFalls Sie Interesse an Kuba haben, sprechen Sie mich gerne jederzeit an.\r\n\r\nBitte informieren Sie sich zu aktuellen Reisehinweisen und Einreisebestimmungen beim Auswärtigen Amt!\r\n","image":"\/docs\/user\/22000\/_img\/20180716093838_4ae021ac5912afe60ac3b890e47e9606\/istock-fliegerpalmen.jpg","filename":"Meine_Empfehlung10","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"1.4205983000000","latitude":"38.9067339000000","title":"Ibiza... eine Insel zum Tr\u00e4umen","text":"Erleben Sie Ibiza im Wonnemonat Mai in ruhiger Atmosphäre, aber auf keinen Fall langweilig. Sie können nach Herzenslust shoppen in Eivissa (Ibiza Stadt) und natürlich nicht zu vergessen die Hippie-Märkte in Es-Canvar und Las Dalias. Diese finden im Monat Mai 1x pro Woche mittwochs und samstags statt.\r\n\r\nWenn Sie danach hungrig geworden sind, empfehle ich Ihnen einen Besuch in Sant Carles. Dort kehren Sie in die Tapas-Bar Anita ein. In rustikaler Atmosphäre können Sie tolle Gerichte auswählen von Tapas bis zu a la carte. Und zum Abschluss gibt es noch einen Hierbas-Ibicencas.\r\n\r\nRomantisch wird es dann in San Antoni zum Sonnenuntergang im Cafe del Mar bei chilliger Atmosphäre.\r\nIbiza ist eine grüne Oase und mit dem Mietwagen können Sie schnell und bequem alle weiteren Ausflugsziele erreichen.\r\n\r\nWenn Sie Fragen haben freue ich mich auf Ihren Besuch, um Ihnen noch mehr Tipps geben zu können.\r\n","image":"\/docs\/user\/22000\/_img\/20180716082415_46cd380e69319eb5828434a0078205c2\/menschenmeerstrand.jpg","filename":"Ibiza_eine_Insel_zum_Traeumen","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"-16.9240554000000","latitude":"32.6669328000000","title":"Madeira... die Blumeninsel mitten im Atlantik","text":"Nur rund vier Flugstunden von Frankfurt entfernt, empfängt Sie ein wahres Paradies. Auf Madeira – einem El Dorado für Wanderer – trifft Europa auf die Tropen. Hier hat die Natur eine wunderschöne Vulkanlandschaft mit schroffen Gipfeln, fruchtbaren Tälern und atemberaubenden Perspektiven geschaffen. Mehr als 2.000 Kilometer Wege wollen erwandert werden.\r\n\r\nWer etwas mehr Abwechslung in Bars, Restaurants, Cafes, Museen und Markthallen sucht, ist in Funchal bestens aufgehoben. Die rund 500 Jahre alte Stadt bietet zudem alle portugiesischen Genüsse aus Küche und Keller. Auf keinen Fall sollten Sie sich die 20 minütige Korbschlittenfahrt vom 500 Meter hoch gelegenen Monte an die Küste entgehen lassen.\r\n\r\nAls Hotel für Ihren Aufenthalt in Funchal empfehle ich Ihnen das 4-Sterne Hotel „Porto Santa Maria“ im Herzen der historischen Altstadt, direkt an der Strandpromenade gelegen, bietet dieses Haus einzigartige Gaumengenüsse, exklusive Blicke auf die zahlreichen Kreuzfahrtschiffe, eine malerische Umgebung und angenehme Ruhe mitten in dieser quirligen Stadt Funchal.\r\n\r\nWollen Sie mehr wissen? Ich berate Sie gern und berichte Ihnen von meinen eigenen Erfahrungen vor Ort.\r\n","image":"\/docs\/user\/22000\/_img\/20180716081715_5562c8369e97210aa7ca621e0bad86af\/reetdachhaus-madeira.jpg","filename":"Madeira_die_Blumeninsel_mitten_im_Atlantik","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"4.8356590000000","latitude":"45.7640430000000","title":"Flu\u00dfkreuzfahren wie Gott in Frankreich","text":"Heute empfehle ich Ihnen ein ganz besonderes Erlebnis: eine einwöchige Flußreise auf der Rhone mit der AROSA-Stella. Acht Tage entspannte Ruhe, exklusive Küche und wunderschöne Ausflüge – eine Schifffahrt für die Seele.\r\n\r\nIch selbst habe diese Reise im Oktober genießen können. Schon nach wenigen Stunden lag der Alltag vollständig hinter mir und ich fühlte mich so richtig wohl auf meinem Traumschiff. Besonders begeistert hat mich die exquisite Küche, die an Bord geboten wird. Und ich habe vieles in Südfrankreich gesehen. Meine Favoriten waren Avignon, ein Ausflug in die wildromantische Landschaft der Carmargue, die Kalksteinfelsformationen entlang der Ardeche und natürlich das vorzügliche, selbstgebackene Vollkornbrot, das ich jeden Morgen an Bord zum Frühstück gegessen habe.\r\n\r\nEine solche Reise kann ich Ihnen nur empfehlen. Gerne berate ich Sie, denn es geht doch nichts über eigene Erfahrungen.   \r\n","image":"\/docs\/user\/22000\/_img\/20180716091149_82a738fc45cfff6e37df3c2405f7e66f\/arosaschiff.jpg","filename":"Flu_kreuzfahren_wie_Gott_in_Frankreich","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"-2.1862978000000","latitude":"49.2077679000000","title":"Jersey... eine Insel zum Verlieben","text":"Träumen Sie auch gelegentlich davon, sich Zeit lassen zu können und ein wenig in den Tag hinein zu leben? Dann habe ich einen besonderen Tipp für Sie – die Kanalinsel Jersey.\r\n\r\nZwischen der englischen und französischen Küste gelegen, bietet die Insel mehr, als Sie vielleicht vermuten: herrliche Landschaften, wunderschöne Strände, atemberaubende Klippen und eine prachtvolle Flora. Eben ein kleines Paradies im Ärmelkanal mit französischem Savoir-Vivre und britischer Tradition. Es sind die skurrilen und liebenswerten Gegensätze, die die Besucher hier magisch anziehen.\r\n\r\nLavendelfelder erinnern an den Süden Frankreichs, die Inselküche ist ebenfalls französisch geprägt. Prächtige Gärten und kleine Pubs stehen für die britische Seite der Insel. Die eigens für die Kanalinsel gedruckten Geldscheine haben übrigens nichts mit dem üblichen britischen Pfund gemein.\r\nNeben sehr guten internationalen Restaurants und den typischen britischen Pubs habe ich ganz besonders den Cream-Tea am Nachmittag genossen. \r\n\r\nLassen Sie sich doch einfach einmal von dieser Insel verzaubern, wo die Uhren wirklich etwas langsamer gehen – keine zwei Flugstunden von Frankfurt entfernt.\r\n\r\nGerne berate ich Sie und berichte Ihnen von meinen ganz persönlichen Erfahrungen.\r\n","image":"\/docs\/user\/22000\/_img\/20180716082104_6146852adde11a7b31eb977782ab3985\/istock-sundownerduenelarge.jpg","filename":"Jersey_eine_Insel_zum_Verlieben","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"-81.3792365000000","latitude":"28.5383355000000","title":"Florida","text":"... von Orlando nach St. Pete Beach\r\nGenießen Sie eine der schönsten und abwechslungsreichsten Gegenden der USA – spannend, unterhaltsam und eindrucksvoll.\r\n\r\nFliegen Sie direkt von Frankfurt zum Beispiel mit Lufthansa nach Orlando. Am Flughafen erhalten Sie sofort Ihren Mietwagen, den wir für Sie bereits in Deutschland reserviert haben – natürlich mit einem deutschsprachigen Navigationsgerät.\r\n\r\nOrlando bietet Ihnen zahlreiche Hotels aller Kategorien. Wie wäre es mit dem „Buena Vista“ direkt im Disneydistrict gelegen. Viele Restaurants, einige Shopping-Malls und jede Menge Unterhaltungsmöglichkeiten liegen ganz in Ihrer Nähe. Zu den großen Erlebnisparks sind es nur wenige Autominuten. Ein paar Tage sollten Sie sich für Walt Disney World, die Universal Studios, Island of Adventure oder den schönen Themenpark Sea World mit seiner atemberaubenden Delphin- und Orca-Show schon nehmen. Aber auch downtown Orlando ist mehr als einen Besuch wert. Lassen Sie sich dabei insbesondere die Church Street nicht entgehen – ein ganzes Viertel, das noch im viktorianischen Stil erhalten ist.\r\n\r\nNach diesem aufregenden Tagen in Orlando geht es mit dem Wagen Richtung Golfküste. Fahren Sie an diesem Tag zeitig los, denn Sie sollten noch für ein paar Stunden in Tampa Bay Station machen.  \r\n\r\nAm Nachmittag geht es die wenigen Meilen über St. Petersburg nach St. Pete Beach, das neben einigen anderen Städten auf einer Halbinsel direkt am Golf von Mexiko liegt. Suchen Sie ein schönes Mittelklassehotel, so empfehlen wir Ihnen das Dolphin Beach Resort. Sie suchen ein Luxushotel. Auch hier haben wir einen Tipp: das Don Cesar Beach Resort. Beide Häuser liegen an einem der schönsten Strände der USA – kilometerlang mit herrlich weißem Puderzuckersand. Hier können Sie sich in der zweiten Urlaubswoche total entspannen. Strand und Sonne sowie die kulturellen und kulinarischen Angebote der Stadt bzw. der Region genießen. Machen Sie von hier aus noch einen Tagesausflug nach Tampa zum Themenpark Bush Gardens. Er ist dem afrikanischen Kontinent mit seiner Tierwelt nachempfunden.\r\n\r\nVon den vielen Sehenswürdigkeiten und Restaurants aus allen Ländern in dieser Region erzähle ich Ihnen gerne persönlich. Zwei Tipps aber hier noch – zum „nicht versäumen“!\r\n\r\nFahren Sie auf alle Fälle zum Nationalpark Fort De Soto. Hier können Sie für sich den Begriff Strand einmal ganz neu definieren. Mit ein wenig Glück werden Sie dort die Pelikane beim Fischen beobachten, oder die Delphine am Strand vorbeiziehen sehen. Daneben gibt es dort eine Menge amerikanischer Lebensart zu erleben und zu bestaunen.\r\n\r\nSie möchten sich landestypische Fisch- und Fleischgerichte in uriger Atmosphäre auf keinen Fall entgehen lassen. Fahren Sie von St. Pete Beach Richung Norden. Nach wenigen Meilen wartet „The Conch Grill & Raw Bar“, North Redington Beach am 16699 Gulf Blvd. mit all seinen köstlichen Speisen auf Sie. Hier sollten sie die Vergünstigung der Happy Hour nutzen.\r\n\r\nDas beste Steakhouse – vielleicht für Ihren Abschiedsabend von Florida – liegt noch ein paar Autominuten nördlicher am 19325 Gulf Blvd. in Indian Shores. Diese Steakspezialitäten müssen Sie vor Ihrer Heimreise unbedingt erlebt haben.\r\n\r\nBitte informieren Sie sich zu aktuellen Reisehinweisen und Einreisebestimmungen beim Auswärtigen Amt!\r\n","image":"\/docs\/user\/22000\/_img\/20180716100013_cd2632429c36455edd39059751239cab\/istock-000024911780xlarge.jpg","filename":"Florida_von_Orlando_nach_St_Pete_Beach","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"-75.4794257000000","latitude":"10.3910485000000","title":"Kolumbien","text":"Vor einiger Zeit weilte ich auf Einladung des Fremdenverkehrsamtes in diesem für uns noch relativ unbekannten Land.\r\n\r\nMeist hörte man darüber nur, wenn es um Entführungen, Drogenhandel und dem Jahrzehnte währenden Bürgerkrieg ging. Doch das ist ja nun glücklicherweise vorbei, seit der Unterzeichnung des Friedensabkommens zwischen Regierung und der größten Guerilla Organisation der FARC. Damit kann man das Land jetzt ohne Bedenken bereisen. Es gibt viel zu sehen, z. B. Bogota, die Hauptstadt mit dem weltberühmten Goldmuseum, dem Kaffeedreieck, der Pazifikküste auf der einen und der wunderschönen Karibikküste auf der anderen Seite mit den wundervollen Städten Santa Marta, Barranquilla und Cartagena de Indias.\r\n\r\nIm immerhin auf 2600 Meter Höhe liegenden Bogota kann man neben dem Goldmuseum und den bunt verzierten StreetArt-Malereien, auch noch ein Bergkloster und die ursprüngliche Altstadt besichtigen. In der näheren Umgebung gibt es die Möglichkeit, einen Bergsee zu besuchen, von dem der Mythos vom Goldland einst ausging. Dazu gibt es in der weiteren Umgebung eine bezaubernde Kapelle in einem Salzbergwerk zu besichtigen. Beachten sollte man die Höhe in Bogota, besonders bei dem Ausflug in das Bergkloster, da man mit einem Aufzug in wenigen Minuten 400 Höhenmeter überwindet, was sich beim Treppensteigen anschließend bemerkbar macht.\r\n\r\nBesonders für Natur- und Strandliebhaber ist Santa Marta an der Karibikküste geeignet. Gelegen am Rande des höchsten Küstengebirges der Welt mit den zugleich höchsten Bergen Kolumbiens, dem Pico Cristobal Colon und dem Pico Simon Bolivar, beide 5775 m hoch, ist eine Wanderung oder ein Ausritt mit einem Pferd  in dem nebenan liegenden Nationalpark ein Muss für jeden Naturliebhaber. Und auch die Strände in Santa Marta locken zum Relaxen und Sonnenbaden.\r\n\r\nDer Höhepunkt jeder Kolumbienreise aber ist Cartagena de Indias. Diese durch die Marine am besten gesicherte Stadt Kolumbiens hat nicht nur wunderschöne Strände zu bieten, sondern auch eine sehr gut erhaltene Altstadt mit kleinen romantischen Gassen, kleinen schicken Hotels, in denen oft mindesten ein Tucan herumfliegt und zum Hotelpersonal gehört sowie eine begehbare Stadtmauer, auf der man in einer auf ihr liegenden Bar jeden Abend den Sonnenuntergang genießen kann. Dazu ein Cocktail und die Welt ist in Ordnung. Vom Hafen aus kann man Tagesausflüge auf das nahe gelegene Archipel del Rosario mit einem Speed Boot machen und in einem der Resorts einen Tag oder gar ganz den Urlaub dort verbringen.\r\n\r\nNoch mehr Inselfeeling versprechen die Inseln San Andres und Providencia, auf denen im Gegensatz zum restlichen Land englisch gesprochen wird und die als zollfreie Zone gelten. Um dorthin zu gelangen muss man allerdings von Cartagena, Barranquilla oder Santa Marta aus fliegen, da diese Inseln mindesten eine Flugstunde vom kolumbianischen Festland entfernt liegen.\r\nInsgesamt ist Kolumbien ein sehr schönes Land mit unterschiedlichen Landschaften und viel Kultur und sehr freundlichen Menschen. Immer noch ein Geheimtipp für Südamerika Reisende. Sollte ich Ihr Interesse an diesem Land oder an Lateinamerika allgemein geweckt haben, dann kontaktieren Sie mich doch, ich berate Sie gern.\r\n","image":"\/docs\/user\/23000\/_img\/20180315121721_cebcaa01e98535f1c135d7187c054e5b\/Papageien.jpg","filename":"Kolumbien","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"-43.1728965000000","latitude":"-22.9068467000000","title":"Brasilien- Rio de Janeiro- Foz do Iguazu- Buzios","text":"Garota de Ipanema oder das Mädchen von Ipanema. Diesen berühmten Titel von Antonio Carlos Jobim, auch Tom Jobim genannt, einem der Erfinder des Bossa Nova, nach dem heute der internationale Flughafen von Rio de Janeiro benannt ist, kennt wohl jeder.\r\nAn dieses Lied musste ich unwillkürlich denken, als ich das erste Mal in Rio de Janeiro an der Copacabana und später auch am Strand von Ipanema weilte.\r\nRio de Janeiro besitzt eine beeindruckende Lage am Meer. Das Stadtbild wird von Bergen geprägt, darunter der berühmte Zuckerhut und der ca. 700 Meter hohe Corcovado, der von der riesigen Christusstatue, einem Wahrzeichen Rios, bekrönt wird. Natürlich weilte ich auch in der Bar “Garota de Ipanema“, wo Tom Jobim eine der wunderschönen Frauen Rios vorübergehen sah und dadurch zu dem  berühmten Liedtitel inspiriert wurde. Die Legende sagt, dass heute noch die Tochter jenes Mädchens regelmäßig an der Bar vorbei zum Strand nach Ipanema geht. Natürlich durfte ein Besuch des Zuckerhutes und der Christusstatue nicht fehlen, ebenso wenig wie ein Abend im „Plataforma“, wo man auch außerhalb der Karnevalszeit Samba erleben kann. Auch sollte man dem Altstadtviertel Santa Teresita einen Besuch abstatten, das sich inzwischen zu einem lebhaften Künstlerviertel entwickelt hat. Dorthin gelangt man am besten mit der alten Straßenbahn vom Zentrum Rios aus. Bis zu den Olympischen Spielen soll die verlängerte U–Bahn bis in den Stadtteil Barra führen, wo die Reichen und Schönen Rios wohnen und große Einkaufszentren zum Shoppen einladen. Sehenswert ist auch der Botanische Garten, der einen Teil des größten Stadtregenwaldes der Welt darstellt. Ein Besuch im Maracana Stadion, welches mit 200.000 Gästen einst das größte Stadion der Welt war, darf natürlich auch nicht fehlen. In diesem Jahr finden dort die Eröffnung– und Abschlussfeier der Olympischen Spiele statt. Auch das Maracana-Stadion ist einfach mit der U-Bahn zu erreichen.  \r\n\r\nIm Anschluss an meinen ersten Besuch in Rio de Janeiro, dem noch zahlreiche weitere folgten, ging es für mich weiter nach Foz do Iguazu, der brasilianischen Stadt im Länderdreieck Argentinien-Paraguay- Brasilien. Erster und wichtigster Besuch waren die Wasserfälle von Iguazu, welche die größten der Welt sind. Über eine Breite von 4 Kilometern stürzen hier die Fluten des Iguazu, eines Nebenflusses des Paraná, in die Tiefe und bilden dabei die Grenze zwischen Brasilien und Argentinien. Am ersten Tag stand die brasilianische Seite der Wasserfälle auf dem Besichtigungsprogramm, am zweiten Tag ging es hinüber nach Argentinien. Es ist wirklich beeindruckend und unvergesslich. Am letzten Tag habe ich dann der Stadt Punta del Este in Paraguay einen Besuch abgestattet, welche man über eine Brücke über den Paraná von Foz do Iguazu aus erreichen kann. Die Stadt ist nicht wirklich sehenswert, aber als zollfreie Zone sehr gut zum Einkaufen.\r\n\r\nDanach ging es per Flugzeug wieder zurück nach Rio de Janeiro und von dort weiter mit dem Bus nach Buzios. In dem kleinen Ort, der ungefähr 4 Autostunden nördlich von Rio de Janeiro liegt, gibt es keine großen Hotels, dafür aber viele Pousadas an kleinen Badebuchten und ist somit ein idealer Ort zum Entspannen. In Südamerika ist Buzios sehr bekannt, es gibt dort nur wenige europäische Touristen, die meisten Gäste, die ich getroffen habe, kamen aus Chile oder Argentinien. Buzios steht für typisch lateinamerikanisches Ambiente und bildet den idealen Abschluss einer kleinen Rundreise durch Brasilien.\r\n\r\nSollten Sie sich für einen Urlaub in Lateinamerika interessieren und Fragen dazu haben, dann wenden Sie sich gern an mich. \r\n \r\n","image":"\/docs\/user\/23000\/_img\/20180412131840_a5cd12453e1348023dbb197479388225\/Blick-ueber-Rio.JPG","filename":"Brasilien_Rio_de_Janeiro_Foz_do_Iguazu_Buzios","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"-4.8824474000000","latitude":"36.5100710000000","title":"Andalusien entdecken... die Costa del Sol","text":"Temperament, Flamenco und ewige Sonne. Faszinierende Maurenarchitektur, wilde urwüchsige Landschaft und schöne Strände. Das ist die „Küste der Sonne“. Um Andalusien in seinem Charme und den Sehenswürdigkeiten kennen zu lernen, bietet sich eine Rundreise an.\r\n\r\nSo gibt es verschiedene Möglichkeiten mit dem Bus oder auch Mietwagen das reizvolle Hinterland Andalusiens zu entdecken und die Kulturschätze von Ronda, Cadiz, Sevilla, Cordoba und Granada zu erleben. \r\n\r\nAber auch das Wandern kommt nicht zu kurz. \r\nSo gibt es eine Wanderwoche unter dem Titel  „ASI-Kulturwandern Nerja-Alhambra und Weiße Dörfer“, welche man bei uns buchen kann.\r\n\r\nDurch die idealen klimatischen Gegebenheiten ist die Costa del Sol eine der beliebtesten Regionen für ihren Golfurlaub. Golfbegeisterte können zwischen ganz unterschiedlichen Plätzen und Schwierigkeitsgraden wählen. Zwischen Meer und Bergen, umgeben von Pinienwäldern und Golfplätzen, liegt der Nabel des Jetsets Marbella.\r\n\r\nEin Spaziergang durch die charmante Altstadt mit den engen Gassen, den weiß getünchten Häusern und blumengeschmückte Plätze bezaubern jeden Besucher.\r\n\r\nEin schönes Hotel für diesen Urlaub wäre das Iberostar Marbella Coral Beach. Für den Badeurlauber ist Torremolinos der Inbegriff für Sommer, Sonne, Strand und Spaß. Das ehemalige Fischerdorf mit einem 9 km langen Strand inmitten einer weiten Bucht gehört zu den  lebhaftesten touristischen Hochburgen .\r\n\r\nFür den Familienurlauber der Ruhe, Erholung und einen wunderschönen Strand sucht, ist das Iberostar Malaga Playa eine gute Wahl. Das Hotel liegt direkt am Strand des Urlaubsortes Torrox. Es gibt täglich Busverbindungen nach Nerja und Malaga (kurze Transferzeit). Da ich dieses Hotel besichtigt habe weiß ich, dass ein Arzt 24 h zur Verfügung steht. Für die Kleinsten wäre also im Notfall auch ein Ansprechpartner da.\r\n\r\nAbschließend kann ich nur jedem Andalusien empfehlen. Für jeden Geschmack ist etwas dabei.\r\n","image":"\/docs\/user\/23000\/_img\/20180716080608_b1abcbd1b09db33511e536e88cbadc75\/hutfrauautohimmelmeer.jpg","filename":"Andalusien_entdecken_die_Costa_del_Sol","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"3.1240239000000","latitude":"39.8532672000000","title":"Mallorca","text":"Die Insel Mallorca- auch Insel des Lichts genannt- liegt im Mittelmeer und ist die größte der vier Balearen-Inseln.\r\n\r\nOb nur für ein paar Tage oder mehrere Wochen, Mallorca ist ein Ferienparadies, dem sich niemand entziehen kann. Ich bin schon vor mehreren Jahren dem Charme dieser Insel verfallen. Ein Urlaub hier ist so vielfältig, wie die gesamte Insel. Für meinen Urlaub muss es eine Mischung aus Strand und Erleben sein, mit einem Mietwagen lässt sich die Insel wunderbar erkunden.\r\n\r\nWunderschöne Strände, ob nun feinsandig und langgestreckt im Süden, im Norden und Osten der Insel oder eher klein und zerklüftet im Südosten und Westen der Insel. Einfach Entspannung pur. Wer aktiven Wassersport betreiben möchte, findet auf Mallorca viele verschieden Angebote, z.B. Surfen, Segeln oder verschieden Bootsausflüge.\r\n\r\nIm Landesinneren findet man fruchtbare Täler mit Orangen- und Zitronenbäumen, Olivenhaine, weite Ebenen, in denen im Frühjahr die Mandelbäume blühen, sehenswerte Fincas und viele kleine Orte, in denen das Leben noch ursprünglich ist. Die Märkte z.B. in den Orten Sineu oder Pollenca laden immer wieder zu einem Tagesausflug ein.\r\n\r\nDas imposante Tramuntana-Gebirge im Westen der Insel mit seinen Steilküsten lädt mich immer wieder zu einer Fahrt mit dem Mietwagen ein. Die Route geht über die geschwungene Straße quer über die Berge mit einem Stopp in einer der vielen kleinen Tapas-Bars, hoch über dem Meeresspiegel. Oder machen Sie eine gemütliche Bahnfahrt quer durch die Berge von Palma nach Soller. Für Wanderer gibt es hier ein weit verzweigtes Wanderroutennetz.\r\n\r\nMöchten Sie lieber das Flair einer Stadt genießen? Dann sind Sie in Palma, der Hauptstadt Mallorcas, genau richtig. Die riesige Kathedrale Sa Seu ist das Wahrzeichen der Stadt. Einen Bummel durch die schöne Altstadt von Palma sollten Sie sich ebenfalls nicht entgehen lassen oder flanieren Sie doch einfach an der Promenade der Stadt entlang.\r\n\r\nSeinen ganz persönlichen Lieblingsplatz auf Mallorca zu finden, fällt also nicht schwer.\r\n\r\nWenn ich Sie neugierig gemacht habe auf diese schöne Insel – dann freue ich mich auf Ihren Besuch bei uns im Karstadt Reisebüro Dessau.\r\n","image":"\/docs\/user\/23000\/_img\/20180716072215_adaa94b7bbbb4a59f44da75a66f11eda\/beinebaumeln.jpg","filename":"Meine_Empfehlung11","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"13.8992336000000","latitude":"52.0284962000000","title":"Urlaub im Spreewald","text":"Verwunschen und geheimnisvoll liegt der kleine Ort Schlepzig inmitten der sumpfigen Landschaft des Spreewalds.\r\nDer Ort hat die Auszeichnung „Schönstes Dorf Brandenburgs“ erhalten.\r\n\r\nDie Dorfkirche und einige Höfe gehen auf das 18. Jahrhundert zurück und verleihen Schlepzig einen historischen Charme. Das eindrucksvolle Wasserlabyrinth des Biosphärenreservates liegt direkt vor der Tür und lädt zu herrlichen Touren mit dem Kanu auf dem Fliess ein. Oder man nutzt die zahlreichen Kähne zu ausgedehnten Entdeckungstouren über die Wasserwege des Unterspreewalds.\r\n\r\nGleichzeitig  bietet der Ort  eine ideale Lage auch für ausgedehnte Radtouren durch diese einmalige Landschaft.\r\nSchlepzig liegt direkt am beliebten Gurkenradweg.\r\n\r\nFür Bierliebhaber trumpft Schlepzig außerdem mit einer eigenen Brauerei auf. Das Ferienparadies am Spreewaldfliess (angeboten über TUI -  Wolters Reisen) verfügt über 9 moderne Appartements und liegt direkt am Wasser und Gurkenradweg. In der Nähe befinden sich Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants.\r\n\r\nAuch Europas größtes Badeparadies  - das Tropical Island-  ist nur ca 10 km entfernt.\r\nIch selber habe mit dem Kanu erstmalig Erfahrung gemacht und bin ganz begeistert.\r\n\r\nAuch die Radtouren in dieser wunderschönen Natur sind unvergessen. Es lohnt sich dieses schöne Urlaubziel einmal selber kennen zu lernen.\r\n\r\nIch gebe gerne diese Eindrücke auch persönlich weiter und berate sie sehr gerne zur Urlaubsunterkunft.\r\nSprechen sie mich ruhig an, ich freue mich auf Sie.\r\n \r\n","image":"\/docs\/user\/23000\/_img\/20170912123239_344369640073b37208c132d941b2b49a\/foto5.JPG","filename":"Meine_Empfehlung_Urlaub_im_Spreewald","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"12.7712780000000","latitude":"47.7174410000000","title":"Deutschland","text":"WARUM IN DIE FERNE SCHWEIFEN,WENN DAS SCHÖNE SO NAH IST!!!\r\n\r\nDas Berchtesgadener Land ist ein wunderbares Fleckchen Erde im Süden Deutschlands. Saftige Almen, tiefgrüne Bergseen umrahmt von grandiosen Bergen und natürlich die bayrische Lebensart prägt diese Region.\r\n\r\nVom 1874 m hohen Jenner haben Sie einen phantastischen Blick auf den Königsee und die Watzmanngruppe, dem Hauptmassiv der Berchtesgadener Alpen. Der Königsee, er trägt seinen Namen zu Recht. Ein majestätischer See eingebettet zwischen bewaldeten Berghängen und schroff hochragenden Felswänden. Nicht zu vergessen, dass berühmte Königsee – Echo hat ihn weltbekannt und beliebt gemacht und gehört zur festen Tradition der Königseeschiffer.\r\n\r\nAuf der Halbinsel Hirschau am Westufer des Sees, liegt die Wallfahrtskirche St. Bartholomä. Postkartenidylle pur: Im Hintergrund die steil empor ragende Watzmannostwand und direkt am See, die bezaubernde Kapelle mit den Zwiebeltürmen und den rot leuchtenden Kuppeldächern! Die Natur zeigt sich hier wahrlich von der schönsten Seite. St. Bartholomä ist nur per Boot oder vom Ort Königsee zu Fuß in ca. 5 Stunden zu erreichen (Schwindelfreiheit ist auf dieser Wanderung nötig).Wer gerne eine urige Nacht in einer Berghütte verbringen möchte, wählt die längere Wanderung über das Wimbachtal mit Einkehr in die Wimbachgrieshütte. Neben überwältigender Natur, kommen aber auch Stadtliebhaber auf ihre Kosten. Die Mozartstadt Salzburg ist nur ca.25 km von Berchtesgaden entfernt und lädt zur Stadtbesichtigung und zum Flanieren ein. Salzburg ist sehr traditionell, Mozart ist allgegenwärtig und die charmanten Cafés entlang der Salzach und im historischen Viertel der Stadt, lassen die alte Kaffeehauskultur Österreichs aufleben.\r\n\r\nÜbernachtungsmöglichkeiten gibt es unzählige in dieser Region. An der Weißbachschlucht liegt in Alleinlage, mit herrlichem Blick auf die Schlucht das Mauthäusl. Hier finden Sie Ruhe, eine gute bayrische Küche und Ihre Bergtouren können Sir direkt vom Hotel aus starten. Wer Hotels mit Stadtlage bevorzugt, findet in Bad Reichenhall (mit allen Vorzügen einer Kurstadt) oder Berchtesgaden Häuser im guten drei und vier Sterne Bereich.\r\nEin Urlaub in die Bergwelt Berchtesgadens verspricht  Vieles und auch Sie werden begeistert sein von der Schönheit und Erhabenheit dieser Region!   \r\n","image":"\/docs\/user\/23000\/_img\/20180716072801_89401952fd4730f8d31ff78be6b343db\/istock-000039463574large.jpg","filename":"Meine_Empfehlung12","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"24.6908006000000","latitude":"35.4181826000000","title":"Kreta","text":"Kalimerá und Herzlich willkommen auf Kreta!\r\n\r\nDie größte und südlichste Insel Griechenlands fasziniert mich immer wieder durch Ihre Vielfältigkeit.\r\n\r\nHier kann man noch das ursprüngliche Griechenland erleben, fast unberührte Bergdörfer entdecken, aber auch Wandern. Oder Sie erholen sich einfach an den zahlreichen Buchten mit Sand- und Kiesstrand. Das klare Wasser eignet sich auch fabelhaft zum Surfen, Tauchen und Wasserski fahren.\r\n\r\nAls Ausgangspunkt um den Westen der Insel zu erkunden, kann ich das Sensimar Royal Blue Resort & Spa empfehlen, ganz in der Nähe des kleinen Hafenortes Panormo zwischen Bergen und kleinen Sandbuchten gelegen. Die 5 Sterne-Anlage im Bungalowstil mit seiner herrlichen Ruhe und tollen Lage ist ideal zum Entspannen, wozu auch ein großer Spa-Bereich beiträgt.\r\n\r\nErkunden Sie die lebhafte Hafenstadt Rethymnon oder machen Sie einen Ausflug ins ursprüngliche Landesinnere, z.B. zur Lassithi-Hochebene und in die sagenhafte Zeus-Tropfsteinhöhle. Den Palast von Knossos, eine Ausgrabungsstätte aus der minoischen Zeit, sollten Sie sich ebenfalls nicht entgehen lassen. Der jüngste Palast von Knossos entstand als Gebäudeensemble von bis zu fünf Stockwerken mit einer umbauten Fläche von 21.000 m². Oder starten Sie zu einer Schifffahrt zur Insel Santorin.\r\n\r\nUm den Osten der Insel zu erkunden, kann ich Ihnen die Region um den Ort Agios Nikolaos empfehlen. Auf einer kleinen Halbinsel befindet sich das Sensimar Hotel Minos Palace. In der großen Gartenlandschaft oder am Pool finden Sie garantiert ein Plätzchen zum Entspannen. Man hat von hier einen traumhaften Blick über die ganze Mirabello-Bucht und den Ort Agios Nikolaos mit seiner Hafenpromenade und zahlreichen Tavernen.\r\n\r\nStarten Sie doch mit einem Mietwagen zu einer Entdeckungstour durch den Osten Kretas. Der Palmenstrand von Vai, Dattelpalmen und weißer Sandstrand, ist einen Ausflug wert. In Elounda, einem kleinen Ort ca.12 km von Agios Nikolaos entfernt, sollten Sie sich den Besuch der  Insel Spinalonga mit seiner kleinen venezianischen Festung nicht entgehen lassen.\r\nSie sind neugierig geworden und möchten noch mehr über Kreta erfahren?\r\n","image":"\/docs\/user\/23000\/_img\/20180716072017_49e4bc52c9d68af6d4ddbbf1d657e496\/hafenabendstimmung.jpg","filename":"Kreta2","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"9.9361075000000","latitude":"53.5445273000000","title":"TUI Cruises","text":"Willkommen an Bord auf den Schiffen von TUI Cruises\r\n\r\nLassen Sie sich auf Mein Schiff 1 und 2 vom Charme einer Kreuzfahrt verzaubern.\r\n\r\nIch verspreche Ihnen Gänsehaut beim Auslaufen Ihres Schiffes aus dem Hamburger Hafen oder wenn Sie vom Promenadendeck aus, die Sonne langsam hinterm Horizont untergehen sehen. Diese Momente machen eine Kreuzfahrt einfach unvergesslich!\r\n\r\nAn Bord können Sie ganz entspannt die schönsten Städte der Welt bereisen, denn die Auswahl an Reisezielen ist riesengroß und lässt keine Wünsche offen. Im Winter entdecken Sie die karibische Inselwelt mit endlosen Stränden, blauen Lagunen und verträumten Dörfern, die zauberhaften Ostseestädte im Sommer mit Kultur und weißen Nächten und das quirlige mediterrane Flair der Mittelmeerhäfen im Herbst.\r\n\r\nUnd nach einem erlebnisreichen Tag an Land, können Sie dann das Premium All-Inklusiv-Konzept von TUI Cruise in vollen Zügen genießen. Nicht nur die Mahlzeiten sind bereits im Reisepreis inbegriffen, sondern auch ein umfangreiches Getränkeangebot außerhalb der Essenszeiten und die Nutzung zahlreicher Sport-und Gesundheitsangebote sind im Leistungsumfang enthalten.\r\n\r\nIn der großzügigen Wellness Landschaft können Sie abschalten von der Hektik des Alltages und sich durch verschiedene Anwendungen verwöhnen lassen. Etwas ganz besonderes ist die große finnische Sauna mit einem traumhaften Panoramablick! Ich empfehle Ihnen die Buchung einer Balkonkabine, hier können Sie in ruhiger Atmosphäre entspannen, die Seele baumeln lassen und Ihren ganz privaten Meerblick genießen.\r\n\r\nHaben Sie Lust auf MEER …… dann freu ich mich auf Ihren Besuch bei uns im Karstadt Reisebüro.\r\n","image":"\/docs\/user\/23000\/_img\/20180716074029_83ccdfabe2d1ee29c21c5bb5d6ba82d0\/ms30213-digi-ren-037.jpg","filename":"TUI_Cruises","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"-13.8671499000000","latitude":"28.7296937000000","title":"Fuerteventura... Sonne, Strand und noch mehr ","text":"Etwa 100 km vor der afrikanischen Küste liegt dieses Paradies mit kilometerlangen, saharahellen Traumstränden und kristallklarem Wasser. Freunde ausgedehnter Spaziergänge und Strandwanderungen kommen voll auf ihre Kosten.\r\n\r\nBesonders im Süden auf der Halbinsel Jandia gibt es breite und flach abfallende Sandstrände. Die Playa de Jandia ist 7 km lang und zählt zu den schönsten Stränden Europas. Geschäfte, Restaurants und Cafes säumen die Uferpromenade.\r\n\r\nAber auch der Norden begeistert mit seinen Sand-Wanderdünen des Naturschutzparks „Dunas de Corralejo“.\r\n\r\nÜberraschungen erwarten diejenigen, die sich von der Küste weg ins Landesinnere wagen. Mit dem Mietwagen unterwegs sind grandiose Bergzüge, tiefe Schluchten, grüne Palmenhaine, ruhige Dörfer und uralte Vulkane zu finden.\r\n\r\nFür Sportbegeisterte befindet sich das Windsurf und Kiteboard-Center am Strand von Sotavento.\r\n\r\nEine große Auswahl an Hotels ermöglicht es uns und dem Kunden das für seine Wünsche optimale Hotel zu finden. z.B. die Hotelkette Iberostar mit seinen drei Hotels im Süden der Insel lässt keine Wünsche offen. Oder die 3.000 qm große Spa- und Wellness-Welt des Gran Hotel Atlantis Bahia Real in Corralejo lädt zum Loslassen und Entspannen ein.\r\n\r\nIch freue mich auf Ihren Besuch in unserem Karstadt Reisebüro.\r\n","image":"\/docs\/user\/23000\/_img\/20180716071024_043e04c3407b6dc6d76cb6b3c3846c1b\/istock-fliegerpalmen.jpg","filename":"Fuerteventura_Sonne_Strand_und_noch_mehr","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"55.9761994000000","latitude":"25.8006926000000","title":"Urlaub in Ras al Khaimah","text":"Das kleine, nördlichste Emirat ist ca. 1 Stunde Fahrzeit von Dubai entfernt.\r\nDas Preisniveau ist niedriger als in Dubai und bietet im Winter von den Temperaturen eine gute Alternative zu den Kanarischen Inseln.\r\nDie Flugzeit beträgt ca. 6 Stunden.\r\nBeeindruckende Hotels, ausnahmslos im 4-5 Sternebereich mit formvollendeter Architektur.\r\n\r\nSie haben in Ras al Khaimah die Möglichkeit zu golfen, in der Mall zu shoppen\r\noder einen Wasserpark zu besuchen.\r\n\r\nVerbringen Sie einen Strandurlaub in Kombination mit Wüste und kulturellen Glanzlichtern.\r\n","image":"\/docs\/user\/24000\/_img\/20180611115442_60c5b6a9a4a793812bd1fe3a62ca46ec\/strand.jpg","filename":"Urlaub_in_Ras_al_Khaimah","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Badeurlaub"},{"longitude":"27.2704050000000","latitude":"37.9066470000000","title":"Die T\u00fcrkische \u00c4g\u00e4is rund um die Vogelinsel ","text":"Jährlich zieht es viele Urlauber an die türkische Riviera, doch nicht nur die Riviera hat etwas zu bieten. Die türkische Ägäis überzeugt mit einer großen Vielfalt an Sehenswürdigkeiten und geschichtlichem Hintergrund.\r\n\r\nAn der türkischen Ägäis ist es im Sommer nicht so heiß wie an der Riviera, da immer ein Wind weht.\r\nAuch im Oktober ist das Wetter noch beständig, die Herbstferien eignen sich gut für die Ägäis, da das Wetter noch gut ist, die Hotels aber um ein weites günstiger sind, als im Sommer.\r\n\r\nEmpfehlenswert ist vor allem die Stadt Kusadasi (wörtl. „Die Vogelinsel“). Kusadasi ist eine größere Stadt und liegt ca. 70km südlich von Izmir. Der Transfer von Izmir dauert ca. 1,5 Std.  Die Stadt verfügt über eine schöne Altstadt zum Bummeln und Einkaufen, einen Kreuzfahrthafen, einen Yachthafen und jede Menge Nachtleben. Das Nachtleben spielt sich entweder auf der Barstraße ab (nur in der Hauptsaison zu empfehlen), in der Nähe des Yachthafens (z.B. Bar19 mit türkischer und internationaler Livemusik, hier feiern auch die Einheimischen) oder des Kreuzfahrthafens.\r\nNicht zu empfehlen ist der „Große Basar“ (Einkaufsstraße direkt gegenüber des Ausgangs des Kreuzfahrtterminals), da dies ein großer Touristenmagnet ist. Sie haben mehr davon, wenn Sie lieber ein paar Meter weiter in die Altstadt schlendern und dort einkaufen.\r\nSüdlich der Stadt Kusadasi, entlang des Long Beach-Strandes, finden Sie eine Vielfalt von Hotels. Dieser Strandbereich liegt ca. 3-4 km entfernt und ist bequem mit dem Dolmus zu erreichen. Sie bevorzugen ruhige und kilometerlange Strände?  Dann bietet sich der  Pamucak Selcuk – Strand, ca. 8km von Zentrum entfernt, an.\r\nEin Hoteltipp für einen entspannten Urlaub ist das „Hotel Korumar“. Es ist ein familiengeführtes Haus mit herzlicher Atmosphäre. Bis zum Yachthafen Kusadasi‘s laufen Sie ungefähr einen Kilometer. Das Hotel hat zwar keinen Strand, doch Sie können über Badeplateaus einen Sprung ins herrlich klare Meer machen.\r\n\r\nDie Region eignet sich besonders, um das Land und  Leute kennen zu lernen. So können Sie sich ohne Probleme einen Mietwagen reservieren und das Hinterland auf eigene Faust entdecken. Die Straßenverhältnisse rund um Kusadasi sind recht gut und es ist wenig Verkehr.\r\nUnsere Tipps für diese Region:\r\nVerpassen Sie auf keinen Fall Ephesus! Nur ca. 1 Std Fahrtzeit entfernt, erwartet Sie in dieser antiken Stätte (früher ca. 250.000 Einwohner!) noch einiges Sehenswertes. Laufen Sie durch die alten Straßen und spüren Sie die Vergangenheit hautnah. Besuchen Sie die Bibliothek und bewundern die noch immer erhaltenen Wandverzierungen aus nächster Nähe. Interessant ist auch die „Einkaufsstraße“ von damals. Hier stehen die Mauern der einzelnen Geschäfte mit Vorhöfen und geben auch heute noch einen guten Eindruck davon, wie die Bewohner damals durch die Straßen gebummelt sind. Ein Österreichisch-Türkisches Ausgrabungsteam arbeitet stetig in der Stätte. Somit lohnt sich auf jeden Fall auch ein zweiter Besuch, da diese Stätte fortlaufend neue Funde zeigt.\r\n\r\nBootsfahrt entlang der Küste:\r\nSehr zu empfehlen ist auch eine Bootstour an der Küste mit Mittagessen oder kleinem Snack, Unterhaltung an Bord und einen wunderschönen Blick auf die hügelige, grüne Küste vom Meer aus. Buchbar bei der Reiseleitung vor Ort.\r\n\r\nHaben wir Ihr Interesse an dieser vielfältigen und doch einzigartigen Region geweckt?   Dann vereinbaren Sie doch gleich einen Termin mit uns – wir freuen uns auf Ihren Besuch!\r\n","image":"\/docs\/user\/24000\/_img\/20180709124022_5efc49e592ec299b6fffcf3543ededd7\/beinebaumeln.jpg","filename":"Die_Tuerkische_Aegaeis_rund_um_die_Vogelinsel","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"-8.6730275000000","latitude":"37.1027881000000","title":"Die Algarve... von ruhig bis lebhaft, von Natur und Kultur ","text":"Haben Sie schon mal an einen Urlaub in Portugal gedacht? Dort findet man wirklich alles, was das Herz begehrt. Für einen ruhigen Urlaub am langen Sandstrand empfehlen wir Ihnen das schöne Städtchen Lagos. Als alte Seefahrerstadt konnte sie ihr traditionelles portugiesisches Flair bewahren. Verbringen Sie den Nachmittag in der malerischen Innenstadt bei einem Einkaufsbummel durch die kleinen Gassen und Läden. Die Hotels in Lagos liegen etwas außerhalb, zum Teil direkt am Strand. Besonders empfehlenswert ist das Hotel „Vila Galé Lagos“, ein modernes Design-Hotel mit direktem Zugang zum Strand und Wein aus eigenen, privaten Weingütern.\r\n\r\n Für Nachtschwärmer empfiehlt sich der Ort Albufeira. Dort können Sie die Nächte zum Tag machen. Sowohl in der Altstadt, als auch auf dem „Strip“ finden Sie viele Bars und Diskotheken. Die schönen langen Strände etwas außerhalb von Albufeira laden am Tag zum Entspannen und Sonnenbaden ein.  Ein schönes Hotel etwas außerhalb des lebhaften Zentrums ist das „Aqua Pedra dos Bicos“. Es ist ein kleineres Hotel mit einem wunderbaren Restaurant, in dem die landestypische Küche angeboten wird. Probieren Sie unbedingt den Bakkalau! (portugiesisches Nationalgericht)\r\n\r\n Mit dem Mietwagen können Sie sehr gut die Gegend erkunden. Fahren Sie doch zu den Felsen von Lagos, dem Wahrzeichen der Algarve, auf den Monchique-Berg mit herrlicher Aussicht auf die ganze Küste oder nach Silves, der maurischen Hauptstadt mit sehr gut erhaltener Burg.\r\n\r\nNeugierig geworden? Dann besuchen Sie uns doch in unserem Reisebüro – wir beraten Sie gern!\r\n","image":"\/docs\/user\/24000\/_img\/20180709123549_99364cc19244f573bd980534ef95d57a\/istock-fliegerpalmen.jpg","filename":"Die_Algarve_von_ruhig_bis_lebhaft_von_Natur_und_Kultur","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"17.9422510000000","latitude":"42.6906847000000","title":"S\u00fcddalmatien und die Perle der Adria","text":"Süddalmatien liegt an der Grenze zu Bosnien-Herzegowina und Montenegro und bildet die Südspitze Kroatiens.\r\nDie Region besticht vor allem durch ihre stark gegliederte Küste, der zahlreiche Inseln vorgelagert sind, und den im Hinterland liegenden Bergen. Das Zentrum der süddalmatischen Küste ist die mittelalterliche Stadt Dubrovnik. Die Altstadt der „Perle der Adria“, wie die Stadt von den Einheimischen liebevoll bezeichnet wird, wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. Bummeln Sie durch die autofreie Altstadt mit ihren malerischen Gassen. Nicht verpassen sollten Sie einen Spaziergang am Nachmittag über die Stadtmauer. Auf der nördlichen Mauer haben Sie einen wunderschönen Ausblick auf die Terrakotta Farbenden Dächer und das klare, azurblaue Meer.\r\n\r\nDie Straße „Stradun“ lockt mit Geschäften, Tavernen und Cafés. Sehenswert sind unter anderen der Fürstenpalast, die Kirche des heiligen Blasius und der Onofrio-Brunnen, den 16 Wasserspeier zieren.\r\n Unmittelbar  vor der Stadt liegt die Insel Lokrum, die „grüne Lunge“ Dubrovniks. Die komplette Insel steht unter Naturschutz und bietet mit ihrem botanischen Garten einen starken Kontrast zum Stadtleben.\r\n\r\nUnser Tipp für alle ruhesuchenden Urlauber: Die Insel Lopud. Lopud gehört zu den Elaphitischen Inseln, was übersetzt „Hirschinseln“ bedeutet, und liegt ca. eine Fährstunde von Dubrovnik entfernt. Sie eignet sich sowohl als Ausflugsziel, als auch für einen längeren Aufenthalt. Auf der kleinen, autofreien Insel können Sie im Städtchen flanieren, oder an den Kies- und Sandstränden entspannen.\r\n\r\nEmpfehlenswert ist hier das Hotel „Villa Vilina“, direkt am Hafen gelegen. Dieses kleine  und charmante Hotel liegt direkt am Strand, welches im Familienbetrieb mit herzlicher Atmosphäre Sie gern willkommen heißt.\r\n\r\nGern beraten wir Sie zu diesem außergewöhnlichen Ziel persönlich – vereinbaren Sie doch gleich einen Termin mit uns.\r\n","image":"\/docs\/user\/24000\/_img\/20180709134233_585bdca36a5942283adf7faa1a367b36\/hafenabendstimmung.jpg","filename":"Sueddalmatien_und_die_Perle_der_Adria","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Badeurlaub"},{"longitude":"-5.9844589000000","latitude":"37.3890924000000","title":"Sevilla mehr als nur Flamenco und Sherry","text":"Sie möchten eine neue Stadt erkunden? Dann sind sie in Sevilla genau richtig. Die Hauptstadt Andalusiens hat für jeden etwas zu bieten. Wir waren für Sie vor Ort und haben einige Tipps gesammelt. Nach nur 3 Stunden Flug betraten wir spanischen Boden. Über uns der wolkenlose, blaue Himmel von Sevilla. Bei 30 Grad kam natürlich direkt das Urlaubsgefühl auf. Ein Muss für jeden Besucher ist es, die spanischen Tapas in den urigen, engen Gassen von Santa Cruz zu probieren. Abends gelten diese beleuchteten Gassen und Bars als absoluter Geheimtipp.\r\n\r\nEin weiteres Highlight für uns war die Plaza America mit den vielen weißen Tauben, die wir sonst nur von Hochzeiten kannten. Ein schattiges Plätzchen für Ihre Siesta findet sich hier oder im botanischen Garten Parque de Maria Luisa unter den typischen Orangenbäumen. „Wer nicht am Plaza de Espana war, der war nicht in Sevilla!“. Ein unscheinbarer Eingang an der Straße verriet zunächst nicht, was uns dahinter erwarten würde: Ein Kanal, welcher sich durch den Platz schlängelt und ein pompöser Brunnen in der Mitte werden von einem halbkreisförmigen Gebäude im königlichen Stil abgerundet. Diesen wunderschönen Ort werden wir mit Sicherheit so schnell nicht vergessen.\r\n\r\nAch, und die Stadt hat noch so viel mehr zu bieten: über 100 Sehenswürdigkeiten können größtenteils bequem zu Fuß besichtigt werden. Ein kleiner Tipp: Laufen Sie einfach drauf los, abseits der Hauptwege! Sehenswert ist auf jeden Fall die Kathedrale mit dem Giraldaturm. Für 9 Euro werden Sie mit einem sagenhaften Blick auf die Stadt belohnt.\r\nOder lieber auf romantische Art die Stadt weiter erkunden? Mit den traditionellen Coches de Caballo, gezogen von einheimischen andalusischen Pferden, kein Problem! Fahren Sie entlang des Alcazar Palastes zur Stierkampfarena und lassen Sie das spanische Flair auf sich wirken.\r\n\r\nFür uns steht fest: Hasta Luego Sevilla! Denn in diese Stadt muss man zurückkehren. Haben wir Sie neugierig gemacht? Dann überzeugen Sie sich am besten selbst von dieser vielfältigen Stadt!\r\n\r\nWir sind Ihnen gern bei Ihrer Reiseplanung behilflich und geben Ihnen weitere wertvolle Tipps! Wir freuen uns auf Sie!\r\n","image":"\/docs\/user\/24000\/_img\/20180709131131_3a90a1348bbc7e31e108acd5040b83db\/glassbrillebuch.jpg","filename":"Sevilla_mehr_als_nur_Flamenco_und_Sherry","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"St\u00e4dtereise"},{"longitude":"11.2523792000000","latitude":"43.7679178000000","title":"Meine (un)bekannte Toskana","text":"Die Toskana kennt jeder, oder? Ich wollte mich selbst überzeugen, also flog ich nach Florenz. Mit dem Mietwagen fuhr ich nach San Quirico d’Orcia, denn ich hatte gelesen, das schönste Tal in der ländlichen Toskana soll das Val d’Orcia sein.\r\nSanfte Hügel, soweit das Auge reicht, Zypressenalleen zu den umliegenden Bauernhöfen und Weingütern sowie auf jeder Anhöhe mittelalterliche, wunderbar erhaltene Städte: San Gimignano, Siena, Buonconvento, Montalcino, Certaldo, Volterra, Montepulciano, Pienza.\r\nIch kann mich nicht entscheiden, welche die Schönste ist. Gerade die kleinen Städte, welche im Reiseführer unerwähnt bleiben, haben einen besonderen Charme abseits vom Tourismus. Genießen Sie auf der Piazza unter Einheimischen einen preiswerten Cappuccino, schlendern Sie durch die engen Gassen und kaufen Sie italienische Kräuter für zu Hause. Und wenn Sie genug vom Kopfsteinpflaster bergauf und bergab haben, fahren Sie wieder zurück nach Florenz oder Pisa und tauchen ein in die Welt von Medici und Michelangelo. Sie interessieren sich für Architektur, Malerei und Skulptur? Hier werden Sie an jeder Ecke fündig. Natürlich können Sie auch hier Ihren Cappuccino oder ein leckeres Eis genießen, allerdings mit einem „Weltkulturerbe-Aufschlag“.  Nehmen Sie sich auch einmal die Zeit, auf typisch italienische Art stundenlang Ihr wunderbares Essen zu genießen!\r\n\r\nMein Fazit nach 1.200 gefahrenen und 120 gelaufenen Kilometern: Ich habe sehr viel gesehen und erlebt – aber zum Kennen bleibt mir noch Einiges! Gern erzähle ich Ihnen von meinen Entdeckungen und gebe Ihnen Tipps für erlebnisreiche Tage in der Toskana  - ich freue mich auf Ihren Besuch!\r\n","image":"\/docs\/user\/24000\/_img\/20180611111256_7a9182d87d8fdce65acc1a34e520f2da\/pecorino.jpg","filename":"Meine_un_bekannte_Toskana","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"23.6333333000000","latitude":"37.9405556000000","title":"MS Hamburg ein St\u00fcck Zuhause auf See !","text":"Seit einiger Zeit wollte ich mir gern die MS Hamburg, welche ich als MS Columbus (ex Hapag Lloyd Kreuzfahrten) bereits kennengelernt habe, wieder mal anschauen. Die Gelegenheit bot sich auf einer Kurzreise von Piräus (Athen) nach Istanbul.\r\n\r\nEs war ein Wiedersehen mit alten Bekannten! Genießen auch Sie gern alles ein bisschen langsamer und ruhig vor sich hin plätschernd auf See? Im Unterschied zu den großen Ozeanlinern mit mehreren Tausend Gästen an Bord ist es hier vom ersten Augenblick an gemütlich und man fühlt sich irgendwie heimisch. Man kennt innerhalb kürzester Zeit die Räumlichkeiten des Schiffes, die Mitreisenden und das freundliche Personal, welches besonders für ältere Gäste wichtig ist. Das Schiff bietet Ihnen viel Platz an Deck und doch immer ein ruhiges Plätzchen in einer der zahlreichen Bars oder der Bibliothek. Gern berate ich Sie individuell und finde auch für Sie das passende Schiff!\r\nIch freue mich auf Ihren Besuch!             \r\n","image":"\/docs\/user\/24000\/_img\/20180611123402_4b96c59960f43ad9423ca14ad8121d0f\/ms-hamburg-luftaufnahme.jpg","filename":"MS_Hamburg_ein_Stueck_Zuhause_auf_See","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"9.9372181000000","latitude":"53.5435964000000","title":"Mein Schiff 3 Wohlf\u00fchlen bis ins Detail ","text":"Stellen Sie sich vor, Sie kommen an einen unbekannten Ort und fühlen sich von der ersten Minute an wohl. Ich durfte dieses Gefühl erleben und bin begeistert!\r\n\r\nBei der Mein Schiff 3 wurde das Motto „Wohlfühlen“ in einer neuen Dimension umgesetzt. So kann das Schiff mit vielen Highlights aufwarten, wie z.B. dem 25 m langen Aussenpool mit seinen hochwertigen Liegen und schönen Kuschelplätzen, dem Klanghaus, die weltweit erste Philharmonie auf See, und natürlich dem Diamanten am Heck, bei dem Sie während des Abendessens das Gefühl haben, als würden Ihnen die Sterne direkt an Ihren Platz gebracht.\r\n\r\nErleben, entspannen, genießen – zu jeder Zeit und an jedem Ort. An Bord der Mein Schiff 3 kennt das Verwöhnen keine Grenzen, nur ungeahnte Freiheiten. Entdecken Sie die vielen kleinen Dinge, die den Aufenthalt auf der Wohlfühlflotte zu etwas Besonderem machen.\r\n\r\nNatürlich gibt es auch auf der Mein Schiff 3 das bewährte Premium Alles Inklusive Konzept, mit dem Sie Ihre Sinne täglich auf neue Reisen schicken können. Genießen Sie rund um die Uhr das vielfältige kulinarische Angebot in einem der vielen Restaurants sowie eine große Auswahl hochwertiger Markengetränke an einer der Bars auf dem Schiff.\r\n\r\nMöchten auch Sie den Alltagstress hinter sich lassen, neue Reiseziele entdecken und kulinarische Leckereien genießen? Dann erleben Sie das Wohlfühlschiff doch am besten selbst!\r\n\r\nGern berate ich Sie in unserem Reisebüro und geben Ihnen weitere Tipps -\r\nIch freue mich auf Sie!\r\n","image":"\/docs\/user\/24000\/_img\/20180611121753_55089585faaa277c3c953e467e64a00a\/mein-schiff.jpg","filename":"Mein_Schiff_3_Wohlfuehlen_bis_ins_Detail","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"27.7139182000000","latitude":"42.6883305000000","title":"Bulgarien-das beliebte Reiseziel am Schwarzen Meer ","text":"Bulgarien verfügt über gemütliche Restaurants und Bars mit einem hervorragendem Preis-Leistungs-Verhältnis, wo Gastfreundlichkeit groß geschrieben wird.\r\n\r\nIch war für Sie vor Ort und kann Ihnen folgende Tipps geben:\r\n\r\nSonnenstrand\r\nFür Nachtschwärmer und Leute, die sehr viel Unterhaltung suchen. Großer lauter Ort mit Kirmes, Discos und Bars, internationales Publikum, langer Sandstrand.\r\nHotel-Empfehlung: Helena Park am Ortsrand und Hotel Alba mitten im Ort\r\n \r\nGoldstrand\r\nKleinerer als der Sonnenstrand, aber auch viele Unterhaltungsmöglichkeiten, langer Sandstrand.\r\nHotel Empfehlung: Alle Grifid-Hotels, aufwändig modernisiert.\r\n \r\nObzor\r\nSchöner Sandstrand, ruhig, für Familien geeignet.\r\nHotel-Empfehlung: Sunshine Kids Miramar und Sol Luna Bay\r\n","image":"\/docs\/user\/24000\/_img\/20180611103135_83c10e5fea33f621713f7faec14dd79c\/rutsche.jpg","filename":"Bulgarien_das_beliebte_Reiseziel_am_Schwarzen_Meer","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"28.2708780000000","latitude":"36.8549360000000","title":"Lykische K\u00fcste - Die sch\u00f6nste K\u00fcste der T\u00fcrkei","text":"Südwestlich der türkischen Riviera ändert sich der Charakter der Küste: Herrliche Felsküsten mit kilometerlangen Sandstränden und idyllischen Badebuchten, vorgelagert zahlreiche kleine Inseln und im Hinterland das imposante Taurusgebirge, prägen die Landschaft der Lykischen Küste.\r\n\r\nHier können Sie entlang des „Lykischen Pfades“, einem der schönsten Fernwanderwege der Welt, die noch fast unberührte Bergwelt erkunden oder an der wunderschönen Lagune Ölüdeniz die Seele baumeln lassen.\r\nGanz sicher gehört auch ein Ausflug nach Dalyan auf die Liste der sehenswerten Orte: Die gesamte Umgebung ist Naturschutzgebiet und ein Paradies für Erholungssuchende, Ornithologen und Archäologen. Per Boot folgen Sie dem labyrinthartigen Flussbett vorbei an den lykischen Felsengräbern von Kaunos und entspannen an dem berühmten Istuzu Strand, der Heimat der vom Aussterben bedrohten Karett-Schildkröten.\r\nEine der schönsten Arten zu reisen ist, das Land während einer „Blauen Reise“ vom Wasser aus zu entdecken. Hierfür begeben Sie sich an Bord einer typischen Gulet, lassen sich den Wind um die Nase wehen und genießen das süße Nichtstun, während die schöne Küstenlandschaft an Ihnen vorbeizieht, bevor Sie in einer der vielen schönen Hafenstädte wie Fethiye, Kalkan, Kas oder Marmaris wieder an Land gehen.\r\n\r\nMein Hoteltipp für die Lykische Küste:\r\nHotel Grand Azur****+ ,Marmaris\r\nDas Hotel liegt in bester Lage direkt am langen Sand\/Kiesstrand in Marmaris. Entlang der schönen Promenade können Sie direkt zum ca. 3 km entfernten historischen Stadtkern von Marmaris bummeln. Schlendern Sie über den tollen Basar oder genießen Sie einen Drink in einem der vielen Cafés am Hafen.\r\n\r\nWeitere Tipps gebe ich Ihnen gern in einem persönlichen Gespräch. Ich freue mich auf Ihren Besuch in unserem Reisebüro!\r\n","image":"\/docs\/user\/24000\/_img\/20180611105249_593137e322869fb4a8a757f2aae87d3c\/strand.jpg","filename":"Lykische_Kueste_Die_schoenste_Kueste_der_Tuerkei","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"-82.3665956000000","latitude":"23.1135925000000","title":"Faszination Kuba","text":"Kuba – das ist türkisblaues Meer und prächtige Palmenstrände, Tabakfelder und Rum, Salsa-Rhythmen und die allgegenwärtige Lebensfreude der Kubaner.\r\nDie einzigartige Vielfalt fasziniert jeden Besucher.\r\n\r\nWer das ursprüngliche Kuba noch erleben möchte, der sollte schnellstmöglich die spannende Insel erkunden, denn das Land befindet sich im Wandel und man darf gespannt sein, wohin die Reise für Kuba geht.\r\nMeine Empfehlung:\r\nBereisen Sie die größte Insel der Karibik während einer Rundreise von Ost nach West. \r\nIm Osten Kubas finden Sie das ursprüngliche Kuba mit seinem nostalgischem Charme in den alten Kolonialstädten sowie üppige Tropenlandschaften und rauschende Wasserfälle mit tollen Wandermöglichkeiten in dem Nationalpark bei Baracoa. Über Trinidad und Cienfuegos gelangen Sie nach Havanna, die pulsierende Hauptstadt Kubas. Mit einer Oldtimer-Stadtrundfahrt bekommen Sie einen Überblick über diese tolle Stadt, danach flanieren Sie über die Uferpromenade Malecón und schlendern im Takt der allgegenwärtigen Musik durch die Altstadt mit den prächtigen Kolonialbauten.\r\nIch bin sicher, auch Sie werden dem Charme der „Alten Dame der Karibik“ verfallen, wenn Sie nach einem Mojito in Hemingways Lieblingsbar „Floridita“ ganz in der Nähe der Kathedrale den Tag ausklingen lassen.\r\nAuf keinen Fall sollten Sie die Fahrt durch das wunderschöne Vinales Tal mit seinen berühmten Kalksteinfelsen und der Tropfsteinhöhle Cueva del Indio verpassen.\r\n\r\nMeine Hotelempfehlung für Havanna:\r\nHavanna lohnt sich auch als Standort für mehrere Tage. Hier empfehle ich Ihnen das Hotel Iberostar Parque Central. Auf der wunderschönen Dachterrasse können Sie den tollen Blick über die Altstadt genießen.\r\n\r\nMeine Hotelempfehlung für den Badeurlaub:\r\nAls Anschluss an eine Rundreise oder einen Stadtaufenthalt in Havanna bietet sich Varadero als Badeaufenthalt an. Hier empfehle ich Ihnen das Hotel Melia Peninsula oder das Iberostar Varadero. Genießen Sie den endlosen weißen Sandstrand und lassen Sie die erlebnisreichen Tage Revue passieren. Wenn für Sie die nächste Reise nach Kuba gehen soll, erzähle ich Ihnen sehr gern mehr über das tolle Reiseziel in einem persönlichen Gespräch.\r\n\r\nIch freue ich mich auf Ihren Besuch.\r\n\r\nBitte informieren Sie sich zu aktuellen Reisehinweisen und Einreisebestimmungen beim Auswärtigen Amt!\r\n","image":"\/docs\/user\/24000\/_img\/20180611125239_1f2f195880951f3a46e4a01c12f6d6c7\/havanna.JPG","filename":"Faszination_Kuba","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"-84.0907246000000","latitude":"9.9280694000000","title":"COSTA RICA","text":"Natur pur, einzigartige Nationalparks, aktive Vulkane und traumhafte Strände.\r\nSie können an Seilen beim Canoping durch den Urwald fliegen.\r\nSie können über Hängebrücken im Monteverde Nationalpark durch den Nebelwald spazieren.\r\nSie können im Punta Leona Hotel beim Frühstück den Äffchen beim Herumtollen zu sehen.\r\nSie können im traumhaften Hotel Parador in San Antonio die Seele baumeln lassen.\r\nSie können geführte Nachtwanderungen durch den Regenwald machen.\r\nSie können am Rand des aktiven Vulkan Poas stehen und Schwefeldampf einatmen.\r\nSie können unbesorgt im eigenen Mietwagen das Land erkunden.\r\n\r\nSie können……………noch so viel mehr in Costa Rica!\r\n\r\nCosta Rica ,das ist LA PURA VIDA!\r\n\r\nBitte informieren Sie sich zu aktuellen Reisehinweisen und Einreisebestimmungen beim Auswärtigen Amt!\r\n","image":"\/docs\/user\/24000\/_img\/20180611124043_1db1334c11a82ba6e8e308e5b198efe1\/papageien.JPG","filename":"COSTA_RICA1","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"9.9372181000000","latitude":"53.5435964000000","title":"AIDA.....macht s\u00fcchtig","text":"So stehe ich hier und schweige umgeben vom Meer und der Unendlichkeit des Augenblicks. AIDA bietet weltweite Ziele zur jeweils besten Reisezeit. Bei Pauschalreisen mit AIDA ist alles perfekt organisiert, was z.B. Transfers und Gepäckbeförderung betrifft. Man fühlt sich durch modernste Ausstattung der Schiffe sicher und wunderbar aufgehoben. Es gibt auf den Schiffen ein großes Fitness-Areal und einen umfassenden Spa-Bereich. Die Kabinen sind modern eingerichtet und bieten viel Stauraum, sind größer als vermutet. Beim Essen erhält man viel Auswahl sämtlicher Geschmacksrichtungen, am Buffet sind Wein und Wasser, sowie Softdrinks inkl. Die Getränke an der Bar lassen keinen Wunsch offen. Der Meerblick kuriert jeden Stress. Wer einmal dort war, kommt in den meisten Fällen wieder.\r\n","image":"\/docs\/user\/24000\/_img\/20180611120725_52000467bf27e39ddbf1dd544160f6f0\/bodyandsoul-organic-spa.JPG","filename":"AIDA_macht_suechtig","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"25.4748823000000","latitude":"36.3571187000000","title":"Santorin exklusive Diva von bizarrer Sch\u00f6nheit","text":"Sie ist die außergewöhnlichste Insel der griechischen Kykladen, weltweit einzigartig! Im Halbrund der „Sichel“ liegt der Vulkan, ihm gegenüber leuchten die weißen und bunten Häuser an dunklen Steilhängen, die aus der tiefblauen Ägäis ragen. Ein absolut überwältigender Anblick! Der einzigartige Charakter dieser Insel verzaubert Sie mit individuellem Charme.\r\n\r\nDie Städte auf der Insel:\r\n\r\nOia\r\nOia liegt im äußersten Nordwesten der Insel und ist für seine Höhlenwohnungen bekannt. Viele dieser Höhlenwohnungen sind komplett restauriert und zu teuren und erstklassigen Hotels und Pensionen umfunktioniert worden. Mit seinen weiß gekalkten Häusern gilt Oia nicht nur als das malerischste aller Dörfer auf Santorini, sondern bietet vor allem eine sensationelle Aussicht auf die Caldera (vulkanischer Krater). Wunderschön ist es durch die schmalen Gassen zu laufen und die unglaubliche Aussicht auf die Caldera und das Meer zu genießen.\r\nExpertentipp: Besuchen Sie Oia morgens, denn nachmittags werden die Gassen und die Souvenirläden von zahlreichen Tagesausflüglern besucht.\r\n\r\nThira (Fira)\r\nThira oder auch Fira genannt ist die Inselhauptstadt und liegt an der Westküste. Das gesamte Zentrum ist ein Gewirr aus Gassen, in denen zahlreiche Souvenir-  und Juwelierläden, Restaurants, Hotels + Pensionen und Tavernen untergebracht sind\r\nIm Hafen „Skala“ ankern Kreuzfahrtschiffe und kleine Boote. Um an den Hafen zu gelangen, kann man entweder ca. 500 Stufen bewältigen, ein Eseltaxi nehmen oder mit der Seilbahn fahren!\r\nExpertentipp:  \r\n•    Die beste Zeit um Thira zu besichtigen ist vormittags, da die engen Gassen nicht allzu voll von Besuchern sind.\r\n•    Restaurantbesuch in der erste Reihe mit „Caldera View“  ist überteuert, daher ist es empfehlenswert die Restaurants in der zweiten Reihe zu nehmen weil diese günstiger sind und das Essen schmeckt viel besser.\r\n•    Kurz vor Saisonende kann man Schmuck sehr günstig kaufen.\r\n\r\nKamari\r\nKamari ist ein angenehmer und ruhiger Urlaubsort. Vom Hotel Alkyon sind es keine 5 Minuten zum Meer und ca. 10 Minuten bis zur Promenade. Die ca. 2 km lange Promenade und der Stadtkern werden von zahlreichen Tavernen, Cafes und Souvenirläden gesäumt. Es herrscht eine ruhige angenehme Atmosphäre und die Preise sind nicht überteuert wie in Oia oder Thira.\r\nExpertentipp:  \r\n•    Das Weinmuseum und diverse Wein Destillen\r\n•    Alt Thira (die antike Stadt) von der man einen Blick über Perissa an der Südküste und Kamari + Flughafen an der Ostküste hat\r\n•    Der höchster Berg auf Santorini „Profitis Ilias“ mit ca. 565 m Höhe von den man einen Blick über fast die ganze Insel Santorin und beim gutem Wetter bis hin zu den Nachbarinseln hat.\r\n•    Die Felsformationen bei Monolithos.\r\n\r\nDie  Strände\r\nDa Santorini eine Vulkaninsel ist, gibt es hauptsächlich dunkle Lava Kiessand- und Sandkiesstrände. Badeschuhe sind auf jeden Fall empfehlenswert.\r\nDie bekanntesten Strände sind:\r\n\r\n•    Kamari Strand ist überwiegend Sand\/Kies-Strand und Badeschuhe sind empfehlenswert. Der Strand ist sehr gepflegt und Liegestühle und Sonnenschirme sind vorhanden. Damit man sich nicht die Füße im heißen Sand\/Kies verbrennt, sind Holzstege vorhanden.\r\n•    Perissa Strand hat den längsten Lava Sand\/Kies Strand Santorinis. Badeschuhe sind empfehlenswert.\r\n•     Red Beach ist ein Strand  an der Südwestküste der Insel. Um dorthin zu gelangen, müssen Sie entweder mit dem  Auto dorthin fahren und dann zu Fuß über einen felsigen Weg gehen oder ab Akrotiri Hafen ca. 5 Minuten mit dem Bootstaxi fahren.\r\n•    White Beach ist nicht weit von Red Beach, allerdings um dorthin zu gelangen, muss man mit dem Boot fahren.  \r\n•    Allerdings gibt es auch den schönen, flach abfallend Sandstrand „Monolithos“, nur 5 Autominuten von Kamari entfernt, so dass man auch einen Strand- und Badeurlaub genießen kann.\r\n","image":"\/docs\/user\/24000\/_img\/20180611112258_8149a5adb648d7fdf307d78b5c2508e0\/sonnenuntergang.jpg","filename":"Santorin_Exklusive_Diva_von_bizarrer_Schoenheit","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"-13.4929633000000","latitude":"28.9981141000000","title":"Lanzarote-eine Reise wert","text":"Ich habe immer gedacht, auf Lanzarote sind nur die Feuerberge sehenswert, aber es gibt noch vieles mehr zu entdecken:\r\n\r\nLanzarote ist ein sehr interessantes Tauch-Revier mit bizarren Unterwasserlandschaften.\r\nEin Paradies für Wanderfreunde - der Kontrast zwischen den dunklen Lavasteinen und der Flora, wie z.B. der Weinanbau ist wunderschön.\r\nSehenswert ist unbedingt Lagomar, die ehemalige Residenz von dem Schauspieler Omar Sharif, die in und an den Vulkanfelsen nach Cesar Manrique gebaut wurde mit magischen Gärten, Höhlen und Tunneln.\r\nSehr schön ist die Cueva de los Verdes. Es handelt sich hier um eine riesige, kilometerlange Lavahöhle, in der dortigen Salzwasserlagune befinden sich kleine weiße Urzeitkrebse.\r\n\r\nDie Touristenorte:\r\nPlaya Blanca mit modernem Hafen neu angelegter Teil Marina Rubicon, per Wassertaxi vom Hafen für ca.\r\n€ 8,- oder in ca. 30 Min. zu Fuß zu den berühmten feinsandigen Papagayo-Stränden.\r\n\r\nCosta Teguise: Kleine Buchten (1 davon windgeschützt, 1 Surferbucht), sehr schön angelegte Promenade für kilometerlange Spaziergänge.\r\n\r\nPuerto del Carmen: Für Nachteulen geeignet, langgezogene breite Sandbuchten.\r\n","image":"\/docs\/user\/24000\/_img\/20180611104154_c8eadb8c2f0bcd0de77c8ac631ee06f3\/bougainvilla.jpg","filename":"Lanzarote_eine_Reise_wert","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"-87.0863553000000","latitude":"20.6117128000000","title":"Herzlich Willkommen in Mexiko","text":"Die ca. 200.000 qkm große Halbinsel Yucatan erstreckt sich zwischen dem Golf von Mexiko und der Karibischen See. Vor allem die Bundesstaaten Yucatan und Quintana Roo sind aufgrund ihrer vielen archäologischen Stätten für Mexiko-Besucher von großem Interesse. Zusätzlich bietet Quintana Roo mit seiner 150km langen Karibikküste zwischen Cancun und Tulum  und den ihr vorgelagerten Inseln Cozumel und Isla Mujeres eine hohe Attraktivität für Wassersportler und Sonnenhungrige.\r\n\r\nDer Naturpark Xcaret bietet sich hervorragend für einen Tagesausflug an. Der Xcaret-Park befindet sich an der Riviera Maya, etwa fünf Kilometer von der bekannten Stadt Playa del Carmen entfernt. Die Zeugnisse der Maya Kultur sind jedoch längst nicht alles, was man in diesem Park entdecken kann. Vielmehr ist dies ein Park, der eine gelungene Mischung aus Freizeitaktivitäten und kulturellen Erlebnissen verbindet. Bei den meisten Urlaubern ist es besonders belieb, mit Delfinen oder Rochen zu schwimmen, zu schnorcheln oder zu tauchen. Ebenfalls einen Besuch wert ist das Maya Museum, welches einen guten Einblick in die Kultur gibt. Nicht versäumen sollte man zudem die Show, welche am Abend stattfindet. Traditionelle Zeremonien der Maya werden hier aufgeführt. Insgesamt warten mehr als 40 Attraktionen und Aktivitäten im Park auf die Besucher, daher wird man an einem einzigen Tag kaum alles entdecken können. Ein einmaliges Ereignis in den Gewässern Yucatans ist die Begegnung mit Walhaien. In den Monaten Juni bis September können Sie dort, wo der Golf von Mexiko auf die Karibik trifft, den größten Fischen der Welt begegnen.\r\n\r\nHOTELTIPP: Mein persönliches Lieblingshotel ist das 3***-Haus LAS PALAPAS in Playa del Carmen. Wer ein kleines Haus mit Hängematten im Garten und einem Restaurant direkt im Sand mag, ist hier genau richtig. Für einen Familienurlaub empfehle ich das Clubhotel RIU Tequila, welches nach einer kompletten Renovierung im Jahre 2010 alles für einen entspannten Cluburlaub bietet.\r\n\r\nBitte informieren Sie sich zu aktuellen Reisehinweisen und Einreisebestimmungen beim Auswärtigen Amt!\r\n\r\n \r\n","image":"\/docs\/user\/25000\/_img\/20170925084640_ff761061d782c4e078c4c35e4d52bb20\/mecico.JPG","filename":"Meine_Empfehlung13","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"-15.6046002000000","latitude":"27.7408629000000","title":"Gran Canaria","text":"Nach längerer Zeit habe ich mal wieder die Insel Gran Canaria besucht und habe erleben können, wie viel sich in den letzten Jahren auf dieser Insel verändert hat und doch gleich geblieben ist.\r\n\r\nMit einem Mietwagen haben wir eine Woche lang die Insel erkundet. Von San Agustin über Playa del Ingles bis zur Costa Meloneras. Weiter über die Küstenstraße nach Puerto Rico, den Playa Amadores Strand bis Puerto de Mogan.\r\n\r\nIm Inneren der Insel findet man mit dem Palmitos Park und der historischen Stadt Agüimes weitere Ausflugsziele. Die Insel bietet für jeden Urlauber eine Möglichkeit der Erholung. Die Dünen von Maspalomas laden zu einem Wüstenerlebnis ein. Die Golfplätze lassen die Herzen der Golfer höher schlagen. Und die Wanderpfade durch die Berge vermitteln Ruhe.\r\n\r\nUnd als letzten Tipp: Genießen Sie einen Spaziergang entlang des Küstenpfades Paseo Costa Canaria und entdecken Sie die Vielfalt dieser Insel.\r\n","image":"\/docs\/user\/25000\/_img\/20180614134543_012d17f381a6b9473cae0c60702cb030\/strelizie.jpg","filename":"Gran_Canaria","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"-16.7319493000000","latitude":"28.0766856000000","title":"Teneriffa Insel des ewigen Fr\u00fchlings","text":"Nur 5 Stunden Flug ist die Insel des ewigen Frühlings von Deutschland entfernt. Teneriffa besticht durch sein mildes Klima. Durch seine Strände im Süden der Insel und die Botanik im Norden.\r\n\r\nUnbeschreiblich ist der Blick von der kleinen Bucht Playa Paraiso auf die Nachbarinsel La Gomera.\r\n\r\nAls Unterbringung kann ich persönlich das Hotel 1-2 Fly Fun Club Isabel  empfehlen. Es liegt an der Costa Adeje, ca. 500 m vom Strand entfernt. Dieses Hotel ist als Apartment Haus konzipiert. Es ist ohne Verpflegung, mit Übernachtung\/Frühstück, mit Halbpension oder auch All Inklusiv buchbar. Ideal für Familien aber auch für Individualisten, die zum Wandern nach Teneriffa kommen. Es liegt an der Costa Adeje, ca. 500 m vom Strand entfernt.\r\nDenn durch den Nationalpark Teide führen viele Wanderwege. Den Mittelpunkt des Nationparks prägt der Berg Teide, der höchste Berg Spaniens, ein erloschener Vulkan, den man mit einer Seilbahn bis auf ca. 3550 m erklimmen kann um dann von verschiedenen Aussichtspunkten eine spektakuläre Sicht in die Ferne genießen zu können.\r\nEin unbedingtes Muss ist die Buchung eines Mietwagens. Mit diesem erschließt sich die Vielfalt der Insel noch besser. Ein weiteres Ausflugziel nach dem Nationalpark in der Mitte der Insel, ist der Loro Parque und der Lago Marianez im Norden\/in Puerto de la Cruz. Der Loro Parque beherbergt eine Vielfalt an unterschiedlichen Vögeln und ist bekannt durch seine Aufzucht von Papageien.\r\nDer Lago Marianez ist eine Anlage von Salzwasserbecken die in das Vulkangestein am Strand gehauen und zum sicheren Baden geeignet sind, geschützt vor den rauen Wellen des Atlantiks. Geschaffen wurden die Naturwasserbecken vom spanischen Künstler Cesar Manrique.\r\n","image":"\/docs\/user\/25000\/_img\/20180614144630_be4ba4f614e83ea2f348ab40eba2fb63\/teneriffa-carneval.JPG","filename":"Teneriffa_Insel_des_ewigen_Fruehlings","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"34.3184389000000","latitude":"27.9237125000000","title":"Sharm el Sheikh ","text":"In Ägypten verbindet sich zeitloser Zauber mit modernen Ansprüchen an die Urlaubsgestaltung, und diese Mischung macht das Land zu einem einzigartigen Reiseziel.\r\n\r\nDie Sinai-Halbinsel mit der Region rund um Sharm el Sheikh bietet mehr als reinen Badeurlaub. Für kulturell interessierte Reisende bietet z.B. die beeindruckende Al Mustafa Moschee einen Höhepunkt der Reise oder auch die wunderschöne koptisch-orthodoxe Kirche.\r\n\r\nInteressant ist auch ein Ausflug zum St. Katharinenkloster, bei dem etwas mehr Zeit eingeplant werden muss. Die bezaubernde heilige Stätte entstand auf Befehl des römischen Kaisers Justinian zwischen 527 und 565 und steht angeblich an der Stelle, wo Moses den Brennenden Busch der berühmten Bibelgeschichte sah. Die Kunstwerke im Inneren des Klosters sind atemberaubend und ebenso kostbar. \r\n\r\nFür Nachtschwärmer ist die lebhafte Na’ama Bay der perfekte Ort. In der Fußgängerpromenade findet man zahlreiche Bars mit gemütlichen Sitzgelegenheiten oder wer tanzen will, kann das im Pacha oder Hard Rock Café.\r\n\r\nWas Sport und Spiel betrifft, hat man die Qual der Wahl: Tauchen rangiert natürlich ganz oben auf der Liste, aber Quadbike fahren, das Reiten auf Pferden oder Kamelen und Windsurfen stehen ebenfalls hoch im Kurs.\r\nSchnorchel und Tauchfans sollten unbedingt einen Halb- oder Tagesausflug aufs Meer unternehmen. Es werden verschiedene tolle Riffe angefahren und man hat genügend Zeit die Unterwasserwelt zu erkunden. Neben der Erholung an Deck gibt es auch noch gutes Essen!\r\n\r\nSicher werden Sie noch lange nach der Ägyptenreise an die vielen wunderbaren Erlebnisse und Eindrücke, die Sie dort gesammelt haben, denken.\r\n\r\nMa’as salama in Ägypten.\r\n\r\nBitte informieren Sie sich zu aktuellen Reisehinweisen und Einreisebestimmungen beim Auswärtigen Amt!\r\n","image":"\/docs\/user\/25000\/_img\/20180614135907_8f900bff7d686e7c19e359137dde6ed2\/duene-kamel.jpg","filename":"Sharm_el_Sheikh","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"-114.0708459000000","latitude":"51.0486151000000","title":"CANADIAN DREAM","text":"Eine Reise- Eine Gruppe…simply ein CANADIAN DREAM!!!!\r\nDas Karstadt Reisebüro Dresden organisierte, gemeinsam mit Club Reisen Stumböck, eine einzigartige Skisafari durch die kanadischen Rocky Mountains.\r\n\r\nAm 25. Januar diesen Jahres machten sich 24 leidenschaftliche und hochmotivierte Skifahrer für 11 Tage auf nach British Columbia und Alberta. Schon die Vorfreude auf das Kommende war kaum noch zu übertreffen, wurde aber doch noch getoppt von der Stimmung während der gesamten Tour.\r\n\r\nMit unserer Ankunft in Calgary, begrüßten uns 3 Guides von Club Reisen Stumböck und chauffierten uns während einer vierstündigen Fahrt zu unserem ersten Ziel: Fernie.\r\n\r\nFernie, ein Eldorado für Tiefschneefahrer. (sofern es der Schneefall zulässt ). Fernie zählt noch zu den relativ unbekannten Skigebieten, welches mit seiner eindrucksvollen Felskulisse die Herzen der Skifahrer erobert und ist ein perfekter Mix aus Piste und Gelände. Mit ca. 142 Abfahrten und zusätzlichem Freeride-Gelände kommt wirklich Jeder voll auf seine Kosten.\r\n\r\nNach 3 erlebnisreichen Skitagen in Fernie ging es mit einem Zwischenstopp in Kimberley nach Revelstoke weiter gen Nordwesten. Kimberley ist ein kleines sympathisches Skigebiet, das auf den ersten Blick harmlos wirkt, es aber doch in sich hat. Mit einer Bowl und 30 schwarzen Pisten ist es ein hervorragendes Skigebiet für Freerider und wer sich beim Treeskiing austoben will, findet hier mit die besten Bedingungen. Auf einer atemberaubenden Fahrt entlang einer spektakulären Bergkulisse, untermalt von interessanten Geschichten unserer Guides, erreichten wir unser Ziel.\r\n\r\nRevelstoke ist mit nur 3 Liften, ca. 52 Abfahrten und einem Höhenunterschied von 1713 Meter das vielseitigste Skigebiet unserer Tour. Es zeichnet sich durch spektakuläre Waldabfahrten, anspruchsvolle Bowls sowie einigen Buckelpisten aus. Auch die Genussfahrer bekommen einiges geboten, nicht nur auf der längsten Abfahrt von 15,4 km Länge.\r\n\r\nWem das alles nicht reicht, kann hier noch mehr erleben, denn Revelstoke gehört zu den wenigen Skigebieten, welches Alpin-, Cat- und Heliskiing an einem Ort vereint. Tiefschneevergnügen pur im unberührten Gelände erlebte ein großer Teil unserer Gruppe auf ihren Catskiing-Ausflügen sowohl in Fernie als auch in Revelstoke. Die überaus glücklichen Gesichter sprachen mehr als viele Worte!\r\n\r\nUnsere letzte Etappe Banff, mit den Skiresorts von Sunshine Village und Lake Louise bildeten mit -28Grad Celsius!! den kältesten, aber auch den gemütlichsten Abschluss unserer vielfältigen Skireise.\r\n\r\nSo unterschiedlich alle Skigebiete auch sind, eins haben alle gemeinsam: menschenleere Pisten, kein Anstehen an Liften und überall überaus freundliche Menschen.\r\n\r\nKurzum Kanada ist ein Genuss für alle Skifahrer. Selbst die schönste Reise geht leider auch einmal zu Ende.\r\nFür uns bedeutet dies nach vorn blicken und weitere individuelle Reisepläne schmieden. Wessen Interesse wir hier geweckt haben oder wer bei seiner Urlaubsplanung unsere langjährige Erfahrung in Anspruch nehmen möchte, ist bei uns im Karstadt Reisebüro Dresden sehr willkommen.\r\n\r\nMit einem Herzlichen Dankeschön möchte ich nun abschließen. Dankeschön an unsere 3 Guides von Club Reisen Stumböck: Bruno, Marcel und Henry, die sich liebenswert um unser Wohl kümmerten, mit vielen interessanten  Informationen versorgten und uns sicher durch die Skigebiete führten. Dankeschön an eine einmalige Reisegruppe, denn eine Reise kann nur dann so gut sein, wenn der wichtigste Teil zusammenpasst…und das sind die Gäste!!    \r\n","image":"\/docs\/user\/26000\/_img\/20180829123616_ed14e53a3237ade7b4573bd66ec2612b\/foto6.jpg","filename":"eine-reise-eine-gruppe-simply-ein-canadian-dream","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"-87.0773070000000","latitude":"20.6203870000000","title":" Mexiko ","text":" – Rundreise Yucatan und Badeurlaub – die perfekte Kombination!\r\nUnterwegs im Land der Maya und Azteken – von der Antike über die Kolonialzeit bis zur Moderne führte mich meine letzte Reise durch Natur und verborgene Kulturstätten bis hin zu modernen Hotelanlagen an traumhaften Stränden. In ca. 11 – 12 Stunden landen Sie von Deutschland aus auf der Halbinsel Yucatan mit einer Zeitverschiebung von 6 – 7 Stunden und starten in Ihren persönlichen Traumurlaub.\r\n\r\nDie perfekte Kombination erleben Sie, wenn Sie eine Rundreise mit einem Badeaufenthalt genießen. Die Rundreisen werden in verschiedenen Varianten angeboten, ab 4-5 Tagen bis hin zur umfassenden Reise mit 15 Tagen, und es warten verschiedene Highlights auf Sie wie z.B. die Mayaruinen in Tulum, Chichen Itza und Uxmal, die Kolonialstadt Merida und auf der großen Reise Palenque, Teotihuacan, UNESCO-Welterbe Becan und Calakmul und natürlich Mexiko City.\r\n\r\nDie Reiseleitungen vor Ort sind zum größten Teil deutschsprechend und die Rundreisen werden mit modernen Bussen durchgeführt, so dass man auch in abgelegenen Gebieten auf einen gewissen Komfort nicht verzichten muss.\r\n\r\nFür den anschließenden Aufenthalt haben Sie die Wahl zwischen verschiedenen Hotelkategorien und ganz unterschiedlichen Schwerpunkten innerhalb der Hotelanlagen.\r\n\r\nMeine Hotelempfehlungen:\r\nSecrets Maroma Beach Riviera Cancun*****\r\nAn einem der schönsten Strandbereiche Mexikos - an der Playa Maroma – liegt diese Hotelanlage der Luxuskategorie mit tollen Ausstattungsmerkmalen im Gartenbereich wie auch in den Zimmern. Es handelt sich um ein Adults Only Hotel mit einem umfassenden Sport-und Wellnessprogramm und abgerundet wird der Aufenthalt mit dem Dine Around Konzept für alle Secrets, Breathless, Dreams, Now und Sunscape Hotels vor Ort.\r\n\r\nSecrets Playa Mujeres Golf & Spa Resort *****\r\nDieses Adult Only Hotel ist besonders für alle diejenigen gut geeignet, die die Nähe zu Cancun genießen möchten, um das quirlige Nachtleben zu erleben, aber trotzdem ein Hotel der gehobenen Klasse bevorzugen.\r\n\r\nSandos Caracol Eco Resort ****+\r\nHier fühlen sich alle wohl: Familien, aktive Urlauber bis hin zu Cluburlaubern. Das Resort besteht aus vier unterschiedlichen Bereichen: Familien-Bereich, Signature Eco Collection-Bereich, Royal Elite-Bereich und dem Select Club für alle ab 18 Jahren. Das Highlight der Anlage sind natürlich die Xcalacoco-Aktivitäten wie z.B. Schwimmen in der Cenote, geführte Eco-Touren im Resort, Maya-Shows und Aktivitäten zu den vier Naturelementen.\r\n\r\nGerne plane ich mit Ihnen gemeinsam Ihren persönlichen Traumurlaub in Mexiko. Ich freue mich auf Sie!\r\n","image":"\/docs\/user\/26000\/_img\/20180827110650_704d60abf5568b5e150eb2ef30212069\/condor-mexiko.jpg","filename":"Mexiko_Rundreise_Yucatan_und_Badeurlaub_die_perfekte_K","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"-5.0390536000000","latitude":"36.5248070000000","title":"Andalusien individuell","text":"Die Costa del Sol an der Mittelmeerküste Andalusiens bietet nicht nur den klassischen Pauschal-Touristen eine Vielzahl an Orten und Unterkunftsmöglichkeiten, sondern auch dem Individual-Urlauber!\r\n\r\nAb vielen deutschen Flughäfen fliegen Sie direkt nach Malaga und können wählen zwischen Appartementanlagen mit oder ohne Hotelservice und Ihren Urlaub ganz nach Ihren Wünschen gestalten und erleben.\r\n\r\nEin Muss für diese Art von Urlaub ist ein Mietwagen, den Sie ganz bequem ab\/bis Airport buchen. So können Sie gleich ab Flughafen individuell in Ihren Urlaub zu starten und Ihr eigenes Tempo bestimmen. Der Straßenausbau und die Beschilderung ist sehr gut und man findet sich schnell zurecht.\r\n\r\nAusflugsmöglichkeiten gibt es viele - sowohl kulturell wie auch landschaftlich - ob wandern, Mountain-biken, den Charme und Flair wunderschön gelegener Orte genießen, oder durch die Altstadt von Malaga schlendern und ein bisschen shoppen - vieles ist möglich.  \r\nAls Tagesausflug lohnen sich auf jeden Fall Ronda im Landesinneren mit seiner beeindruckenden Stadtmauer und einem atemberaubenden Blick in die Berge, sowie Mijas mit den wunderschönen weißen Häusern der Altstadt und dem Fernblick zum Meer.\r\nAber auch eine Panoramafahrt entlang der Küste über Torox und Nerja bis nach Motril bietet viele kleine pittoreske Orte und traumhafte Ausblicke über die Landschaft und das Meer. Verweilen Sie einfach wo es Ihnen am besten gefällt und genießen Sie bei einem Glas Wein und einem fangfrischen Tagesgericht die Landschaft und die Gastfreundschaft Spaniens.\r\n\r\nWenn ich sie neugierig gemacht habe auf diese wunderbare Art zu reisen, berate ich Sie gerne persönlich und stehe Ihnen mit Tipps und Empfehlungen bei der gemeinsamen Planung Ihrer individuellen Traumreise zur Seite.\r\nIch freue mich auf Sie!\r\n","image":"\/docs\/user\/26000\/_img\/20180827105109_08f39879c8a0647060987cf2bc7e6735\/ronda.jpg","filename":"Andalusien_individuell","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"0.5217254000000","latitude":"51.2787075000000","title":"S\u00fcdengland","text":"Ich möchte Ihnen heute ein Reiseziel vorstellen, das bedauerlicherweise bisher noch nicht so im Fokus deutscher Touristen steht: den Südosten Englands - im Besonderen die Grafschaft Kent und East Sussex. Die Region bietet vor allem für geschichtlich interessierte Reisende und Naturliebhaber eine schier unglaubliche Fülle an neuen und aufregenden Eindrücken.\r\n\r\nMeine Empfehlung: beginnen Sie eine solche Tour nach der Ankunft in London mit ein paar Tagen in der britischen Hauptstadt, einer der faszinierendsten Hauptstädte der Welt. Windsor Castle, der Tower, Big Ben, Buckingham Palace und unzählige andere Sehenswürdigkeiten erwarten Sie gepaart mit einem bunten Großstadtleben.\r\nNach den aufregenden Tagen in der hektischen Stadt ist es dann aber Zeit für ein Kontrastprogramm im ländlichen Kent.\r\n\r\nDazu ein Tipp: ungefähr 50 km südlich von London liegt Hever Castle, ein Schloss aus dem 13. Jahrhundert, eingebettet in eine sehenswerte weitläufige Gartenanlage. Hier wuchs Anne Boleyn (1501 – 1536) auf, die zweite Frau Heinrichs des VIII. (1491-1547) auf dessen Spuren Sie in Südengland immer wieder stoßen werden, da er der bekannteste König aus der Tudor-Familie war. Das Schloss und die liebevoll gestaltete Gartenanlage werden Sie begeistern. Es gibt unzählige Themengärten in diesem Park, ein Labyrinth, künstlich angelegte Seen und vieles mehr zu bestaunen. Das später lange vernachlässigte Schloss kam schließlich 1903 in den Besitz der amerikanischen Millionärsfamilie Astor, die es aufwendig restaurieren ließen – heute kann man in den Nebengebäuden auch übernachten!\r\n\r\nEin weiteres Highlight ist natürlich Canterbury - dort steht man überwältigt von der Pracht vor der Kathedrale, deren ältester Teil, die Krypta, aus dem Jahre 1070 stammt. Hier wird seit dem Bruch mit der römischen Kirche durch Heinrich den VIII. der Erzbischof von Canterbury, das Oberhaupt der anglikanischen Kirche, gekrönt.\r\n\r\nWeiter auf der Tour durch Kent geht es nach Dover mit seiner einzigartigen Burganlage, deren Ursprünge auf eine von den Sachsen erbaute Befestigung zurückgeht und die nach der Schlacht von Hastings im Jahre 1066 durch Wilhelm den Eroberer weiter ausgebaut wurde. Im zweiten Weltkrieg befand sich hier eine geheime Kommandozentrale in einem Tunnelsystem, das auch als Hospital genutzt wurde.\r\n\r\nNutzen Sie die Gelegenheit und sehen Sie sich auch noch die berühmten weißen Klippen von Dover an, auch die „Seven Sisters“ genannt – Sie können diese einzigartige Landschaft auf einem schönen Wanderweg bequem erlaufen.\r\n\r\nWenn man nach so viel Geschichte und Kultur ein wenig Erholung braucht, sollte man einen Abstecher nach Brighton machen: das berühmte Seebad im Süden Englands bietet langgezogene Strände (Achtung: steinig), Seebrücken, Restaurants und einen indischen Palast (Royal Pavillon).\r\n\r\nEine brandneue Attraktion ist der „British Airways i360“, ein 173 Meter hoher Aussichtsturm – hier werden die Gäste mit einer futuristisch anmutenden Kanzel bis auf eine Höhe von 138 Meter gezogen und können bei schönem Wetter einen atemberaubenden Rundblick genießen. Diese erst am 4. August 2016 eröffnete Anlage ist der schlankste Turm der Welt und der höchste Aussichtsturm Großbritanniens.\r\n\r\nIn der Nähe Brightons befindet sich auch Rye, eine alte Siedlung der Strandräuber - heute ein bei Touristen, Künstlern und Romantikern beliebter Ort mit Häusern, die teilweise aus dem 15. Jahrhundert stammen.\r\nEinen weiteren Schlossbesuch möchte ich Ihnen noch ans Herz legen: Leeds Castle.\r\n\r\nEs liegt auf halbem Weg zwischen London und Dover und die Ursprünge gehen auf das Jahr 1119 zurück! Natürlich ist auch dieses Schloss von einem wiederum einzigartigen Garten umgeben, mit Seen, einem Labyrinth und einem Golfplatz. Die letzte Besitzerin vererbte das Schloss an die Leeds Castle Foundation, eine Stiftung, um es der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.\r\n\r\nEs gäbe noch einiges zu berichten von den Sehenswürdigkeiten, denen man auf einer Reise durch den Süden Englands begegnet - entdecken Sie es am besten selbst. Sie können das völlig individuell gestalten oder zusammen mit einer Reisegruppe auf einer der von vielen Veranstaltern angebotenen Bustouren.\r\nZum Schluss nur noch ein kleiner Hinweis: Sowohl Klima als auch das Essen in England sind viel besser als die meisten Leute denken! Ich habe mich auch eines Besseren belehren lassen.   \r\n\r\nWenn ich Sie neugierig gemacht habe auf eine besondere Reise nach Südengland, berate ich Sie gerne!    \r\n","image":"\/docs\/user\/26000\/_img\/20180829110347_62bc69c0c7e923ca58df4b4ee5d11431\/foto3.JPG","filename":"Suedengland","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"24.7535747000000","latitude":"59.4369608000000","title":"ESTLAND... ","text":"...nur ca. 2,15 Flugstunden von Deutschland entfernt, bietet auf Grund von kurzen Wegen ein abwechslungsreiches Programm von Stadt-, Land- und sogar Strandurlaub. In der Altstadt von Tallinn (UNESCO-Welterbe) erlebt man beispielsweise das Mittelalter.\r\n\r\nDie weltoffene Stadt ist reich an vielseitiger Kultur, historischen Museen und wunderschön verzierten Gutshöfen. Oder man taucht bei den zahlreichen Wandermöglichkeiten im Lahemaa-Nationalpark mit seiner einzigartigen Flora und Fauna, den tiefen Wäldern und Hochmooren, in die wunderbare unberührte Natur ab.\r\nDes Weiteren bietet Estland noch eine fast 3800 km lange idyllische Küstenlinie mit schönen Sandstränden und vielen kleinen Inseln. Somit kann man Bildung und Erholung wunderbar miteinander kombinieren.\r\n","image":"\/docs\/user\/26000\/_img\/20180709091757_165a378a40cec36dcd875ac62a17ece6\/istock-000000659205large.jpg","filename":"ESTLAND","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"St\u00e4dtereise"},{"longitude":"9.9372181000000","latitude":"53.5435964000000","title":"F\u00fcr Sie auf der AIDAprima","text":"Das neueste Schiff der AIDA Flotte punktet mit vielen innovativ umgesetzten Ideen, um wetterunabhängiger dem Gast noch mehr Urlaubserlebnisse zu schenken.\r\n\r\nAuf nunmehr 18 Decks lässt AIDA weder bei der Auswahl der Kabinen noch bei der Restaurantauswahl, den Aktivitäten und dem Entertainment für Groß und Klein Wünsche offen.\r\n\r\nNeu bei der Kabinenauswahl:\r\n-    Balkonkabinen gibt es keine mehr – es handelt sich immer um Verandakabinen - somit vergrößert sich der private Außenbereich der Kabine von 3-6 qm auf 4-13 qm\r\n\r\n-    Neu: Lanaikabinen – diese haben neben der Veranda auch einen eigenen Wintergarten\r\n\r\n-    für die Gäste der Panoramakabinen wurde ein exklusives Areal auf Deck 16 geschaffen mit eigener Wasserlandschaft, Liegebereich und einer Bar\r\n\r\n-    bei den Meerblick-, Panorama- und Veranda Komfort Kabinen können Sie wählen zwischen Kabinen mit normalem Schrank oder begehbarem Kleiderschrank\r\n\r\nDie Restaurantvielfalt wurde nochmals erweitert: eine Tapas Bar, die Scharfe Ecke mit Currywurstspezialitäten und der Magnum Pleasure Store komplettieren das Sortiment. Wer gerne einmal selber in den Genuss des hochwertigen Zubereitens von Speisen kommen möchte – kein Problem im neuen Kochstudio!\r\n\r\nAuf dem neuen Activity Deck Four Elements befindet sich neben dem Lazy River, Wasserspielplatz und der Doppel-Wasserrutsche Racer über 4 Decks auch ein Klettergarten hoch über dem Meer – je nach Wetterlage kann dieser Bereich überdacht oder offen genutzt werden – und im Winter entsteht hier eine Eislaufbahn!\r\n\r\nDie gewohnt hervorragende Qualität der abendlichen Shows im Theater oder Theartrium wurden erweitert um den Nachtclub Nightfly mit stilvollen Live-Auftritten und Strandpartys im Beach Club auf Deck 15.\r\n\r\nAm Heck können die Gäste mit Panorama Fahrstühlen von Deck 7 bis Deck 15 den uneingeschränkten Blick auf das Wasser genießen und oben angekommen für die Mutigen: der neue Skywalk!\r\n\r\nSie sind neugierig???? Sie benötigen noch mehr Informationen????\r\nIch freue mich auf Sie!\r\n","image":"\/docs\/user\/26000\/_img\/20180709114124_d9eb63706b3163ae4f78da4d36b4cf61\/aidasol-300dpi.jpg","filename":"Fuer_Sie_auf_der_AIDAprima","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"2.6501603000000","latitude":"39.5696005000000","title":"Mallorca","text":"...begeistert durch seine Vielfalt: von Lieblingsinsel bis Kurzurlaub – von Aktiv- bis Strandurlaub – von Ruheurlaub bis aktives Nachtleben – auf dieser Insel kann fast jeder Urlaubswunsch erfüllt werden und das in nur ca. 2 Flugstunden von Deutschland aus!\r\n\r\nDas Mittelmeer lockt ganzjährig mit angenehmen Temperaturen – hat aber neben Sonne, Strand und Meer auch landschaftlich und kulturell viel zu bieten. Malerische Landschaften an der Küste mit kleinen Buchten und Klippen bis hin zu Bergketten mit einer Höhe von bis zu 1500 m prägen die Insel und das auf „nur“ 3600 qkm Fläche. Die Hotelauswahl ist ebenso vielfältig wie die Insel selbst – vom kleinen Boutique Hotel oder der Finca-Unterkunft, vom Sporthotel bis Strandhotel, vom Cluburlaub bis 5* Luxushotel ist alles möglich und die Orte in denen die Hotels liegen haben alle einen eigenen Charakter und Charme.\r\n\r\nIch empfehle jedem, der neben seinem Hotel und dem dazu gehörigen Ort den Flair der Insel erleben möchte, gleich einen Mietwagen mit zu buchen. Sie können wählen zwischen Annahme direkt am Flughafen mit Eigenanreise zum Hotel, bis hin zur Annahme im Urlaubsort oder der Anlieferung ans Hotel. Viele Hotels bieten kostenfreie Parkmöglichkeiten (je nach Lage des Hotels) und der Straßenausbau vor Ort ist sehr gut!\r\n\r\nWer sich mit einem Mietwagen in die Berge begibt, darf nicht zaghaft sein – die Serpentinen winden sich z.T. in 180 Grad-Kurven den Berg hinauf und natürlich dann auch wieder hinunter – und alle teilen sich den gleichen Weg – Wanderer, Radfahrer, Biker und die PKWs und Busse – somit gestaltet sich schon die Anfahrt zu einigen Sehenswürdigkeiten zum kleinen Abenteuer.\r\n\r\nIch würde mich freuen, Sie bald einmal im Reisebüro begrüßen zu dürfen und Ihnen bei der Urlaubsplanung für Mallorca mit vielen Tipps und Ratschlägen behilflich sein zu können.\r\n","image":"\/docs\/user\/26000\/_img\/20180709095138_07f948ac0188d0442996b71e158adb95\/hafenabendstimmung.jpg","filename":"Mallorca1","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"55.9804173000000","latitude":"25.6741343000000","title":" Ras al Khaimah","text":"Urlaub in den Vereinigten Arabischen Emiraten (V.A.E.) \r\nDenkt man an die V.A.E., kommen einem zuerst Dubai oder als nächstes meist noch Abu Dhabi in den Sinn - dabei bestehen die V.A.E. aus 7 unterschiedlichen Emiraten! Das größte unter Ihnen - Abu Dhabi - nimmt 87 % der Landesfläche ein, hat die höchsten Ölerträge der V.A.E. und stellt den Präsidenten.\r\n\r\nSeit einiger Zeit bemüht sich jedoch ein weiteres Emirat verstärkt um die Entwicklung des Tourismus: Ras Al Khaimah! Es gibt inzwischen einige wunderschöne und hochwertige Hotels an einem feinsandigen, langen Strand in der Hotelzone von Ras al Khaimah - ruhig und abseits des städtischen Trubels.Hervorheben möchte ich das Waldorf Astoria (5 Sterne), welches direkt am Strand und am Golfplatz liegt, sowie das Al Hamra Village Golf & Beach Resort (4 Sterne, 400 Meter vom Strand entfernt) und das dazugehörige Schwesterhotel Al Hamra Residence & Village (4 Sterne, direkt am Strand) die sowohl von der Ausstattung als auch von der Qualität einem hohen Anspruch gerecht werden. Auf der vorgelagerten Insel Marjan, die künstlich aufgeschüttet wurde und mit dem Festland durch einen Damm verbunden ist, erwarten den Gast z. B. das Hotel Rixos Bab Al Bahr (4,5 Sterne) sowie das Marjan Island Resort (5 Sterne) mit erstklassigem Service, beide auch direkt am Strand gelegen.\r\n\r\nWenn Sie zwischendurch auch die lebhaftere Variante bevorzugen, dann fahren Sie am besten mit einem Taxi von der Hotelzone in das ca. 20 Minuten gelegene Ras al Khaimah-City. Dort gibt es viel Sehenswertes wie z.B. die älteste Moschee des Landes, ein interessantes Nationalmuseum und einige Einkaufsmöglichkeiten zu entdecken. Wer darüber hinaus noch mehr von den V.A.E. sehen möchte, kann bei der Reiseleitung bequem aus einer Fülle von Angeboten seine Wunschausflüge buchen. Hierzu empfehle ich Ihnen beispielsweise eine Wüsten-Jeep-Safari, die nach halsbrecherischen Fahrten über die Dünen in einem Wüstencamp endet. Dort bekommt der Gast einen kleinen Einblick in die Lebensweise der ursprünglichen Nomadenbevölkerung - der Beduinen- geboten (Bauchtanz, traditionelle Tänze, Kunsthandwerk u.v.m.). Oder Sie buchen einen Ganztagesausflug nach Dubai und entdecken dabei das alte und das neue Dubai mit seiner atemberaubenden Architektur. Wer will, kann dabei auch das derzeit noch höchste Gebäude der Welt, den Burj Khalifa (828m), besuchen. Ein Fahrstuhl bringt die Gäste in 58 Sekunden auf die in 455 Meter Höhe gelegene Aussichtsplattform und der Ausblick von dort ist einzigartig und war für mich unvergesslich. Man erreicht Ras al Khaimah im Winter 2015\/2016 direkt von Dresden oder Leipzig - das ist sicher auch ein weiteres gutes Argument für dieses Emirat.\r\n\r\nIch freue mich darauf, Sie bald im Karstadt-Reisebüro begrüßen zu dürfen und Ihnen weiteres von diesem wunderschönen Land zu berichten, das mehr als nur Superlative zu bieten hat - Gastfreundschaft, Kultur und Traumstrände!\r\n","image":"\/docs\/user\/26000\/_img\/20180827104121_5ba7375faf35a3272f56e548b368fff3\/glassbrillebuch.jpg","filename":"Ras_al_Khaimah_Urlaub_in_den_Vereinigten_Arabischen_Em","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"-0.1277583000000","latitude":"51.5073509000000","title":"Grossbritannien","text":"... mit dem PKW die grüne Insel erkunden!\r\n\r\nMein letzter Sommerurlaub führte mich durch faszinierende und abwechslungsreiche Landschaften mit rauen Steilküsten, sanften grünen Hügeln und dunkelblauer Seen gepaart mit Tradition und Historie der Menschen und Städte, die einen schnell in ihren Bann ziehen – nach Grossbritannien!\r\n\r\nDie Temperaturen im Sommer sind angenehm mild zwischen 20 bis 23 Grad, so dass sich Naturerlebnisse und Städtetrips hervorragend miteinander kombinieren lassen. Die Anreise kann per Flug oder PKW und Fähre\/Tunnel erfolgen – in jedem Fall sollte man vor Ort mobil sein, um die Insel individuell erleben zu können. Auch bei den Unterkünften können Sie frei entscheiden zwischen Ferienhotels, Unterkünften in alten Castles, Ferienhäusern und Bed & Breakfast Zimmern – die Gastfreundschaft der Engländer ist grandios!\r\n\r\nFolgende Städte empfehle ich Ihnen auf Ihrer Tour in jedem Fall einzuplanen:\r\n\r\nLondon – kosmopolitische Weltstadt mit zahlreichen Museen und Theatern, viele Sehenswürdigkeiten wie z.B. den Tower of London, Saint Paul´s Cathedral und Westminster Abbey. Aber auch für Shopping Fans wird einiges geboten –  z.B. die Kings Road mit zahlreichen Modegeschäften oder bekannte Kaufhäuser wie das Harrods. Und zwischendurch eine echt englische Stärkung: Irish Stew oder Fish and Chips!\r\n\r\nOxford – berühmte Universitätsstadt ca. 90km nordwestlich von London\r\n\r\nBrighton – ein mondänes Seebad an der Südküste Englands. Besonders imposant ist der Brighton Pier – eine Vergnügungsstätte mit Jahrmarkt, Restaurants, Bars, Spielhallen, Karussell, Ständen und Achterbahnen.\r\n\r\nEdinburgh – Hauptstadt Schottlands und Sitz des schottischen Parlaments. Besonders sehenswert ist die Altstadt mit St. Giles Cathedral, dem Parlamentsgebäude, Edinburgh Castle und am höchsten Punkt die Highland Tolbooth Church – eine ehemalige Kirche die heute multifunktional genutzt wird – unter anderem als Festivalzentrale für z.B. das größte Musikfestival Schottlands – dem Edinburgh Military Tattoo!\r\n\r\nDoch fast noch mehr als die Städte beeindruckt einen die unglaubliche Natur kombiniert mit alten Gedenkstätten und Bauwerken.\r\n\r\nBesonders in Erinnerung werden mir die folgenden Naturschauspiele und Stätten bleiben:\r\n\r\nBeachy Head – eine Landspitze an der englischen Südküste mit dem höchsten Kreidefelsen Grossbritanniens (162m)\r\n\r\nStonehenge – UNESCO Weltkulturerbe – eine mysteriöse und geheimnisvolle Kultstätte aus der Jungsteinzeit deren Bedeutung und Nutzung bis heute nicht gänzlich geklärt ist\r\n\r\nIsle of Skye – an der Westküste Schottlands – die Insel der Natursuperlativen! wie z.B. Neist Point, Loch Ainort, The Storr mit dem Old Man of Storr und dem Kilt Rock mit seinem Wasserfall\r\n\r\nSnowdonia Nationalpark – im Norden von Wales – der Gipfel des Grib Goch und der Bereich um Swallow Falls laden zum Wandern und verweilen ein – aber denken Sie an regenfeste Kleidung – es ist die „nasseste Region“ Grossbritanniens!\r\n\r\nGrossbritannien – die Heimat von Mythen und Legenden – von Nessie und tapferen Menschen, die für Freiheit und ihre Heimat kämpften – die Naturschauspiele und besonderen Menschen und zuletzt natürlich auch der Whiskey und die spezielle Küche werden bestimmt auch Sie in Ihren Bann ziehen!\r\n\r\nIch freue mich darauf, Ihnen in einem persönlichen Gespräch dieses Urlaubsziel näher zu bringen und gemeinsam mit Ihnen Ihren Traumurlaub zusammen zu stellen!\r\n","image":"\/docs\/user\/26000\/_img\/20180829121643_64a85298a88cb10fadb63aeede4b51ef\/hutfrauautohimmelmeer.jpg","filename":"Grossbritannien_mit_dem_PKW_die_gruene_Insel_erkunden","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"14.5925861000000","latitude":"45.0809356000000","title":"Kroatien ","text":"Familienurlaub auf der Insel Krk\r\n\r\nKroatien – das ist das Land der 1000 Inseln, einer einzigartigen Landschaft und kristallklarem Wasser! Auf der größten der Inseln – der Insel Krk – in der Kvarner Bucht kann man herrlichen Sommer-Familienurlaub verleben besonders für Naturliebhaber und Badefreunde.\r\n\r\nDie grüne Insel verfügt über viele Oliven-, Pinien- und Laubbäume und bietet ideale Bedingungen zum Wandern, Fahrrad fahren und Baden.\r\n\r\nFür die Anreise können Sie entweder die Flugverbindungen ab Berlin nutzen – dazu empfehle ich Ihnen einen Mietwagen vor Ort – oder die eigene Anreise mit dem PKW über Österreich und Slowenien (bitte bedenken Sie die verschiedenen kostenpflichtigen Autobahnen) - die Insel ist über eine Brücke mit dem Festland verbunden.\r\nFür jeden Geschmack gibt es das richtige Hotel – oder Sie mieten eine der schönen Ferienwohnungen – oder Sie sind Campingfan und möchten dieses kombinieren mit ein bisschen mehr Komfort – dann empfehle ich Ihnen ein Mobilhome!\r\n\r\nEmpfehlenswert für die letzte Variante ist das Kamp Njivice – ein Campingplatz mit Zeltplätzen und festen Mobilhomes zu dem auch ein Hotel und Sportplätze gehören. Die Mobilhomes für 4 – 6 Personen sind modern ausgestattet und verfügen über eine Küche mit integriertem Wohnraum, 2 Schlafzimmer, Dusche\/WC, WLAN (inkl.), Klimaanlage und Terrasse. Im Mietpreis sind auch schon Bettwäsche, Handtücher, Strom-und Wasser enthalten und wenn Sie ein Haustier mitnehmen möchten sind diese dort herzlich willkommen – Kosten: 10,- € am Tag. Der kleine Kiesstrand verfügt sogar über einen separaten Bereich für Hund und Herrchen!\r\n\r\nDer Ort Njivice ist ca. 5 Gehminuten entfernt und bietet kleine Cafe´s und Restaurants, kleine Läden die zum Bummeln und Stöbern einladen, sowie einen kleinen Yachthafen.\r\n\r\nAber auch weitere wunderschöne Städte gilt es auf der Insel zu erkunden – besonders gefallen haben mir die Stadt Krk und der kleine Ort Malinska.\r\n\r\nDie Stadt Krk lädt mit Ihren kleinen Gassen und Geschäften und Boutiquen zum Stöbern ein – das Wahrzeichen der Stadt, die Kathedrale und der Glockenturm müssen Sie sich unbedingt anschauen und danach eine kleine Stärkung in einem der unzähligen Restaurants mit kroatischen Spezialitäten wie z.B. hausgemachtes Olivenöl oder Presnac Kuchen!\r\n\r\nDer kleine Ferienort Malinska strahlt Romantik aus mit vielen kleinen Kirchen und Gässchen und der wunderschönen Hafenpromenade und dem „Paradiesweg“ Richtung Njivice.\r\n\r\nWenn ich Sie neugierig gemacht habe auf dieses wunderschöne Land, würde ich mich freuen Ihnen mit Rat und Tat bei der Verwirklichung Ihres Wunschurlaubes behilflich sein zu dürfen.\r\n","image":"\/docs\/user\/26000\/_img\/20180709094537_7f08ec3b910fc982005490a7a0342b35\/rutschemenschen.jpg","filename":"Kroatien_Familienurlaub_auf_der_Insel_Krk","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Badeurlaub"},{"longitude":"12.9889527000000","latitude":"47.6023136000000","title":"Wanderurlaub","text":"Seit Jahren ist eines meiner liebsten Hobbys das Wandern!                          \r\nIch möchte Ihnen hier ein Zielgebiet vorstellen für alle diejenigen unter Ihnen, die gerne ein paar Tage dem Alltag entfliehen und dabei aktiv sein möchten:\r\n\r\nBerchtesgadener Land\r\nUnser Ausgangspunkt war das 3* Hotel Köppeleck in Schönau am Königssee – ruhige Ortsrandlage inmitten eines kleines Waldstückes und dennoch nur 10 Minuten zu Fuß ins Ortszentrum - die Anreise kann per PKW oder Zug erfolgen – der nächstgelegene Bahnhof ist Berchtesgaden.\r\n\r\nDas Hotel besticht durch seine schöne Lage und dem rustikalen Ambiente, bietet Ruhe und Erholung mit einem wunschbaren Blick in die Berge. In direkter Umgebung befinden sich zahlreiche Wanderwege wie z.B. zum Jenner, Watzmann oder zum berühmten Königssee. Dort angekommen entspannt man am besten bei einer Bootsfahrt über den See zur Wallfahrtskirche St. Bartholomä. Und wenn Weg zurück zum Hotel einmal zu weit sein sollte – ein Wanderbus verbindet die wichtigsten Orte miteinander.\r\n\r\nMeine Empfehlung, sollte das Wetter mal nicht ganz mitspielen – nutzen Sie die Zeit für einen Ausflug zum Salzbergwerk in Berchtesgaden oder nach Salzburg – die österreichischen Kaffee-Häuser locken mit vielen kulinarischen Highlights.\r\n\r\nWenn ich Sie neugierig gemacht habe auf diese besondere Art von Urlaub, würde ich mich freuen, Sie persönlich im Büro beraten zu dürfen.\r\n","image":"\/docs\/user\/26000\/_img\/20180709113215_0014aa766c0d09bd54ff0c52421a3d65\/mannstraeucherweg.jpg","filename":"Wanderurlaub","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"31.9853110000000","latitude":"36.5460769000000","title":"F\u00fcr Sie unterwegs an der t\u00fcrkischen Riviera!","text":"Urlaub an der türkischen Riviera bedeutet kontrastreiche Landschaften, kilometerlange Strände und das alles vor der imposanten Kulisse des Taurus-Gebirges.\r\n\r\nIm Sommer 2014 habe ich die Orte Antalya, Side, Belek und Lara besucht und mir viele verschiedene Hotels vor Ort angesehen.\r\n\r\nSie suchen den entspannten Familienurlaub – große Unterkünfte – gutes Essen – tolle Anlage mit viel Raum für sich und Ihre Kinder?\r\n\r\nZwei Hotel-Tipps für Sie:\r\n\r\n1.    Blue Waters Club & Hotel *****\r\ndirekte Strandlage  ca. 5 km von Side entfernt – weitläufige Anlage mit schönem Gartenbereich – viele verschiedene Familienunterkünfte  mit Unterbringungsmöglichkeiten bis 6 Personen!\r\n\r\n2.    Club Grand Side ****+\r\netwas zurückversetzt an der Promenade ca. 9 km von Side entfernt – im Stil eines Dorfes angelegte Clubanlage – 14.000 qm Amazon Water World Aquapark direkt beim Hotel und für Hotelgäste kostenfrei – hervorragende Küche mit Produkten aus ökologischem Anbau!\r\n\r\nSie möchten im Urlaub sportlich aktiv sein und ein Hotel für den gehobenen Anspruch buchen?  \r\n\r\nMein Tipp für Sie:\r\n\r\n1.    Regnum Carya Golf Resort & Spa *****\r\nSommer 2014 eröffnetes Hotel der Luxusklasse mit Hotelbereich und Golf-Residencen – hoteleigener 18-Loch Golfplatz – Tennisplätze – umfangreiches Sportangebot wie z.B. „Les Mills“ – Trainingsprogramme\r\n\r\nSie planen den Aufenthalt in einem Stadthotel in Antalya? \r\n\r\nMein Favorit für Sie:\r\n\r\n1.    Hotel Alp Pasa ****\r\nIm Herzen der Altstadt in einem Haus aus dem 18.\/19. Jahrhundert mit 60 individuell gestalteten Zimmern – kleiner Pool und Sonnenterrasse im Innenhof – hervorragende landestypische Küche\r\n\r\nWie auch immer Ihr individueller Traumurlaub aussieht – die türkische Riviera bietet vielfältige Urlaubsmöglichkeiten und Hotels für jeden Geschmack und Reisewunsch.\r\n\r\nIch berate Sie gerne in Ihrem Karstadt Reisebüro in Dresden!\r\n","image":"\/docs\/user\/26000\/_img\/20180709092739_bf5700398b8dfa156308c61b9ef01a6c\/apfelteerandnl.jpg","filename":"Fuer_Sie_unterwegs_an_der_tuerkischen_Riviera","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"15.0830304000000","latitude":"37.5078772000000","title":"Studiosus Sizilien","text":"...das heßt Reisen mit Tiefgang – Menschen kennenlernen, für die das Fremde Heimat ist - mit einem perfekt ausgebildeten Reiseleiter hinter die Kulissen blicken!\r\nIch durfte für Sie eine solche perfekt organisierte Reise testen und möchte Ihnen von der Schönheit und Vielfalt der größten Insel im Mittelmeer berichten:\r\n\r\nSizilien\r\nMit dem Flugzeug erreichen Sie die Insel ab Deutschland in ca. 2,5 Stunden. Nach Ankunft am Flughafen Catania wurden wir von der Reiseleitung in Empfang genommen. Der Tag war reserviert für die barocke Stadt Catania. Nicht nur Kulturelles stand hier auf dem Programm wie z.B. der Dom und das Castello Ursino, sondern auch sinnliche Genusse auf den vielfältigen Märkten oder ein Besuch auf einer Orangenplantage um mehr über die Anbaukultur und Landwirtschaft am Fuße des Ätnas zu erfahren.\r\n\r\nÜbernachtet wurde in Catania – bei Studiosus werden durchweg nur Hotels im mittleren bis gehobenen Segment für die Kunden reserviert – für uns ging es ins Hotel Excelsior 4* das im ersten Moment etwas unscheinbar anmutet aber von innen mit seiner Ausstattung und seinem guten Service überzeugt.\r\n\r\nDer nächste Tag führte uns in die wunderschöne Altstadt von Taormina – beim Fußmarsch durch die malerischen Gassen zeigte uns der Reiseleiter die Highlights der Stadt und mit vielen Hintergrundinformationen und historischem Wissen begeisterte er die ganze Gruppe. Auch eine persönliche Geschichte durfte hier vor dem Panorama des Hausberges nicht fehlen – der Reiseleiter hat oben in der kleinen Kapelle vor malerischer Kulisse geheiratet!\r\n\r\nMein Tipp für eine kleine Stärkung zwischendurch: Kaffee Wunderbar an der Piazza IX Aprile – genießen Sie Kaffee und italienische süße Köstlichkeiten bei atemberaubendem Blick über die Bucht!\r\n\r\nAm dritten Tag hieß es: die Wanderschuhe an und hinauf auf den Ätna!\r\nZunächst fährt man mit dem Bus auf eine 1.900 Meter hoch gelegene Plattform- links und rechts erkennt man schon alte Lavafelder und zum Teil von Lavamassen eingeschlossene Häuser von denen z.T. nur noch die Dachspitzen zu erkennen sind. Von der Plattform aus starten die Wanderungen durch den Nationalpark Ätna. Hier können sich die Gruppen je nach Ausdauer aufteilen – der eine Teil kann dort verweilen und die nähere Umgebung erkunden. Die wanderfreudigen innerhalb der Gruppe nehmen den Weg, der Sie ca. 2 Stunden durch den Nationalpark führt mit unvergesslichen Naturschauspielen- und Erlebnissen und kann optional mit Seilbahn und Jeep noch weiter bis auf ca. 3.000 Meter hochfahren wo Sie mit einheimischem Bergführer die Spuren der letzten Vulkanausbrüche besichtigen.\r\n\r\nGut zu wissen: auch wenn man seine Wanderschuhe zu Hause lassen möchte, aber nicht auf diesen Ausflug verzichten möchte, kann man vor Ort Schuhe ausleihen! Und im Winter werden die Schuhe gegen Skier ausgetauscht und es heißt: Ski heil!\r\n\r\nAm letzten Tag erkundeten wir gemeinsam mit unserem Reiseleiter die lebendige Stadt Syrakus – hier wartete viel Kulturelles aus Zeiten der Griechen und Römer – Apollotempel, Arethusaquelle und Domplatz – Antike und heutiges Leben in schönster Harmonie! Zwischendurch müssen Sie sich stärken - am besten in einem der vielen kleinen Ristorantes in der Innenstadt – mein Tipp: Pasta con le sarde – Nudeln mit Sardinen – Siziliens Leib-und Magenspeise!\r\n\r\nUnser Übernachtungshotel in Syrakus das Grand Hotel Ortigia 4,5* hatte natürlich auch wieder eine wunderbar zentrale Lage am historischen Zentrum und bestach durch die Kombination aus historischem Palazzo und geschmackvoll und aufwendig zum Hotel ungestaltetem Ambiente.\r\n\r\nViel zu früh hieß es am nächsten Morgen „arrivederci Sicilia“ – aber die Erlebnisse und die Lebensfreude der Sizilianer wird uns noch eine Weile begleiten.\r\n\r\nWenn ich Sie neugierig gemacht habe, auf diese ganz besondere Art ein Land kennen zu lernen, würde ich mich freuen, Sie bei uns im Reisebüro zu Ihrem persönlichen Traumziel zu beraten.\r\n\r\nIhre Monika Metz    \r\n","image":"\/docs\/user\/26000\/_img\/20170914090134_0b836e419d4c7190482bf48e1eee8a0a\/kirche-sizilien.jpg","filename":"STUDIOSUS_Sizilien","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"33.8116067000000","latitude":"27.2578957000000","title":"\u00c4gypten","text":"Faszination über und unter Wasser \r\nSie suchen eine Kombination aus Bade-und Tauchurlaub - möchten aber auch Kultur-und Städtereiseerlebnisse mit der Erholung verbinden? Dann habe ich ein passendes Reiseziel für Sie: Ägypten!\r\n\r\nIm Herbst 2014 war ich für Sie vor Ort, um mir einen Eindruck über die Hotelqualitäten, Bade-und Wassersportmöglichkeiten und die organisierten Ausflüge zu verschaffen. Die durchschnittliche Tagestemperatur fällt selbst im Winter selten unter 22 Grad und die Wassertemperatur beträgt ganzjährig zwischen 22 – 27 Grad – ideale Voraussetzungen, um entspannte Tage am Strand zu genießen, oder die faszinierende Unterwasserwelt zu erkunden – und auch auf dem Wasser ist, falls gewünscht für jede Menge Sportmöglichkeit gesorgt. Eine meiner Hotelempfehlungen, um alle diese Wünsche in einem gehobenen Ambiente zu vereinen ist das LTI Akassia Beach Hotel:\r\n•    direkt am hoteleigenen Sandstrand mit vorgelagertem Korallenriff\r\n•    herrliche Poollandschaft mit 5 Pools und weitläufiger Gartenanlage\r\n•    direkt nebenan der größte Rutschenpark Marsa Alams zur freien Nutzung\r\n•    Internationale Tauchschule im Hotel\r\n•    Hotel mit gehobener Ausstattung und hohem Servicestandard\r\n\r\nMeine Hotelempfehlung für aktive Urlauber ist das The Breakers Soma Bay:\r\n•    sehr gut geführtes Hotel unter deutscher Leitung\r\n•    ideales Hotel für Surf-, Kite- und Tauchurlaub mit 7BFT Kite-Surfschule und Orca-Tauchschule\r\n•    sehr gute Küche und exzellenter Service\r\n\r\nDie Veranstalter arbeiten für die Ausflugsbereiche mit ortsansässigen Agenturen zusammen, um eine vielfältige Auswahl anbieten zu können.\r\n\r\nErlebenswert ist auf jeden Fall der Ausflug in die Stille der Wüste, der uns durch eine einzigartige Naturlandschaft in Jeeps zu einem Beduinendorf führte. Dort angekommen gab es die Möglichkeit zum Kamelritt oder Quad fahren – auch für das leibliche Wohl wird gesorgt. Am meisten hat mich der Sonnenuntergang und die dann folgende Sternenvielfalt in der Wüste beeindruckt – ein Erlebnis der ganz besonderen Art.\r\n\r\nIch hoffe, ich konnte Sie mit diesem kurzen Einblick für dieses Land begeistern und freue mich auf Ihren Besuch zu einer individuellen Beratung im Reisebüro.\r\n","image":"\/docs\/user\/26000\/_img\/20180709085844_9d0a6e0ee7de8469892c4f1a5746672b\/istock-fliegerpalmen.jpg","filename":"Aegypten_Faszination_ueber_und_unter_Wasser","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"13.8750000000000","latitude":"46.9144440000000","title":"Skiurlaub auf der Turracher H\u00f6he","text":"Sie suchen für Ihren Skiurlaub ein schneesicheres Gebiet und möchten entspannte Abfahrten, Langlauf und Wanderungen durch Wald-und Bergwelt miteinander kombinieren?\r\n\r\nDann habe ich einen ganz persönlichen Tipp für Sie: den Alpenpark Turracher Höhe in der Steiermark!\r\n\r\nSchon seit einigen Jahren mache ich dort mit meiner Familie Urlaub und erlebe entspannte Tage in wunderschöner Natur kombiniert mit einem umfangreichen Ski- und Wandergebiet.                             \r\n\r\nDie Unterkünfte sind vielfältig und individuell gestaltet, so dass man ab 2 bis hin zu 12 Personen vor Ort in stilvollen Appartements oder luxuriösen Holzhäusern wohnen kann. Einkaufsmöglichkeiten und Restaurant befinden sich in nächster Umgebung und abgerundet wird das Angebot mit Sauna, Ruheraum, Skiabstellraum und Skischule.\r\n\r\nMorgens aufwachen und bei wunderschönem Panoramablick das Frühstück gemeinsam genießen und dann ab auf die Piste oder Loipe, die zu Fuß in ca. 500 – 800 m zu erreichen sind oder wandern durch den Zirbenwald und mit den Kindern in den Turracher Nocky Flitzer steigen – einer spektakulären Alpen-Achterbahn bedeutet für uns Erholung und Erlebnis zugleich.\r\n\r\nWenn ich Sie neugierig gemacht habe auf diese besondere Art von Urlaub, würde ich mich freuen, Sie persönlich im Reisebüro begrüßen zu dürfen und mit Ihnen gemeinsam Ihren Traumurlaub zusammen zu stellen!\r\n","image":"\/docs\/user\/26000\/_img\/20180709105044_468c8ae52ac06f83ce556dfc890bce84\/istock-paarschneelandschaft.jpg","filename":"Skiurlaub_auf_der_Turracher_Hoehe","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"2.6501603000000","latitude":"39.5696005000000","title":"Wohlf\u00fchlurlaub auf der Mein Schiff 2","text":"Ein ganz besonderes Erlebnis war mein letzter Urlaub auf der Mein Schiff 2!\r\nAm 22.04.2012 kam es zum ersten Mal in der noch jungen Geschichte der Reederei zum Flottentreffen der beiden Schiffe Mein Schiff 1 und Mein Schiff 2 auf Mallorca. Schon auf dem Weg vom Flughafen zum Schiff bot sich uns am Hafen ein wunderbarer Blick auf die zwei Schiffe, die sich im Hafenbecken gegenüber lagen.\r\n\r\nNach Bezug unserer Kabine begann der Bordalltag und natürlich durfte auch die Seenotrettungsübung nicht fehlen – aber alle warteten gespannt auf den Abend: nach einem kleinen Sektempfang auf Deck 12 wurden die Bordprogramme und Durchsagen der beiden Schiffe live miteinander verbunden und ca. 3600 Gäste blinkten sich mit kleinen blauen Signalleuchten von einem Schiff zum anderen an – ein Blitzlichtspektakel!\r\n\r\nNach einem wunderschönen Feuerwerk legte erst die Mein Schiff 1 und ca. 20 Min. später die Mein Schiff 2 ab und verließen nacheinander Mallorca – auf See ging die Fahrt noch eine Zeit lang nebeneinander her, bis beide Schiffe Ihre ersten Reiseziele ansteuerten – mit der Mein Schiff 2 fuhren wir nach Cadiz.\r\n\r\nRund um Westeuropa führte uns die Reise nach:\r\n\r\nCadiz – an einem wunderschönen Sonnentag haben wir den Ausflug nach Sevilla genossen – eine tolle Stadt mit vielen Highlights – leider zu wenig Zeit um wirklich alles zu erkunden – aber für einen Überblick ein tolles Programm\r\nLissabon – mit einem Aufenthalt von 15 Std. ideal um die Stadt auf eigene Faust zu erkunden\r\nLa Coruna –  empfehlenswert der Ausflug nach Santiago de Compostela mit seiner wunderschönen Altstadt und Kathedrale – und an jeder Ecke begegneten uns Pilger – mehr oder minder erschöpft von Ihrem langen Weg\r\nSouthampton an der englischen Südküste\r\nLe Havre – ein wunderschöner Ausflug  an der Küste der Normandie bei Sonnenschein wird auch Sie verzaubern\r\nZeebrügge – machen Sie einen Ausflug nach Gent, Brügge oder Brüssel und genießen Sie belgische Leckereien wie z.B. die berühmten Waffeln oder die Schokolade\r\nHamburg – vorbei an der Werft und den Schiffen zur Hafenstadt\r\n\r\nUnd an den Seetagen wird es auch nicht langweilig: machen Sie Sport, lassen Sie sich verwöhnen im Spa oder einfach mal die Seele baumeln lassen bei einem guten Buch und einem Cocktail.\r\n\r\nEin perfekter Urlaub mit Genuss und Wohlfühlen dank der vielen fleißigen Hände an Bord und dem aufmerksamen Personal, das einem fast jeden Wunsch erfüllte!Wenn Sie nun auch Lust auf eine besondere Art von Urlaub bekommen haben, kommen Sie gerne vorbei: ich stehe Ihnen mit Tipps und Ratschlägen zur Seite, damit auch Sie bald in Ihren Traumurlaub starten können und es heißt WILLKOMMEN AN BORD!\r\n\r\nIch freue mich auf Sie!      \r\n","image":"\/docs\/user\/26000\/_img\/20180709114745_2b240df05da3a6790384952dcf7f70ab\/meinschiff2randnl.jpg","filename":"Wohlfuehlurlaub_auf_der_Mein_Schiff_2","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"9.9361075000000","latitude":"53.5445273000000","title":"TUI Mein Schiff1 Juni 2014","text":"Eine Seefahrt die ist lustig, eine Seefahrt die ist schön….\r\n\r\nGanz besonders trifft dies zu, wenn man das Glück hat mit TUI Cruises und einem Schiff dieser Flotte unterwegs zu sein. Nach einer mehr oder weniger aufwendigen Anreise mit Bus, Bahn oder PKW am Check Inn angekommen, wird man sofort besonders herzlich  und kompetent auf“ Seinem Schiff“ willkommen  geheißen  und ist mittendrin im Urlaubsfeeling.\r\n\r\nDer Koffer wurde am Bahnhof schon abgenommen und wartet später geduldig auf der eigenen Kabine. Man spaziert beeindruckt und in großer Vorfreude gepäcklos auf sein Zuhause auf Zeit. Hungrig und durstig findet man zunächst auf dem „Anckelmannsplatz“ frische Salate, Pasta, Fleisch, Fisch und allerlei gute Getränke um sich zu stärken. Falls man in der Aufregung wieder vergessen hat, hier ist alles inklusive, alles ist von hoher Qualität und Güte. Jeder Snack bis Mitternacht und fast jedes Getränk an der Bar ist im Preis enthalten. Wasserspender stehen auf den Fluren und in der Kabine warten Karaffen, um täglich frisch mit dem kühlen Nass gefüllt zu werden. Am Abend kann entschieden werden ,ob es  eine Pizza im “La Vela“, ein saftiges Kabeljau-Filet im „Gosch-Sylt“ oder lieber doch ein Fünf-Gänge-Menü im Bedienrestaurant „Atlantik“ sein soll.\r\n\r\nDoch irgendwann vorher, nachdem die obligatorische Seenotrettungsübung absolviert wurde, legt das Schiff ab und man trifft sich auf Deck zu einem Glas Sekt mit entsprechender Musik und blickt auf das immer ferner wirkende Festland und ist so voller Vorfreude auf das, was vor einem liegt. Bei mir war es eine kleine Ostseerundfahrt mit 2 entspannten Seetagen und zwei Landgängen in Tallin und Stockholm. “Mein Schiff“ hat zumeist besonders gute Liegeplätze in den Häfen, so dass auch selbst organisierte Städtetouren denkbar sind. Wer sich lieber organisieren lässt, kann von der Fahrradtour über die klassische Stadtrundfahrt per Bus bis hin zum Helikopterrundflug alles wählen. Für Gäste, die diese Region bereits kennen ist es auch einmal verführerisch auf dem Schiff zu bleiben, denn sie haben dann viele Örtlichkeiten fast für sich alleine; Sauna, Spa und Fitneßräume, aber auch Restaurants, Bars und das Deck scheinen plötzlich menschenleer.\r\n\r\nAm Abend dann, wenn alle erfüllt und mit gestillter Neugier zurück an Bord sind und ihre zweckmäßige Landgansbekleidung gegen etwas Schickeres getauscht haben, geht es ab ins Theater oder zu einem Konzert oder gleich in die „Abtanz-Bar“, um den schönen Tag ausklingen zu lassen.\r\n\r\nEs ist schon ein Wunder, wie sich so ein großer Kahn mit tausenden Menschen kraftvoll und doch elegant über die Weltmeere schiebt. Es ist ein besonderes Gefühl auf Deck zu stehen oder in der „Himmel und Meer-Lounge“ auf Deck 12 zu liegen und auf das unendlich scheinende Meer zu blicken und dankbar für diesen Luxus an seinem Martini zu nippen.\r\n","image":"\/docs\/user\/26000\/_img\/20180709122342_9074c22e2398b7be15087fc6bddbd411\/ms30213-digi-ren-037.jpg","filename":"TUI_Mein_Schiff1_Juni_2014","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"-16.9240554000000","latitude":"32.6669328000000","title":"Madeira","text":"Die Blumeninsel Madeira liegt im Atlantik und steckt voller Möglichkeiten, einen traumhaften Urlaub zu erleben. Besonders für den aktiven Welteroberer bietet die Insel einiges. Neben Golfen, Joggen, Segeln, Tauchen, Schwimmen, Schnorcheln, Windsurfen, Wasserski, Wal- und Delfinbeobachtungen, Reiten, Paragliding, Mountainbiking, Canyoning sind aber auch die bekannten Levada-Wanderungen ein absolutes Erlebnis auf Madeira. \r\n\r\nDie alten Wasserläufe, mit denen in den Bergregionen das Land bewässert wird, sind heute vom Staat geschützt und gewartet. Eine der schönsten Eindrücke in dieser herrlichen Natur ist für mich, dass die alten Kanäle nicht verfallen, sondern wie vor hunderten von Jahren ökologisch genutzt werden.     \r\n\r\nEinen kleinen Einblick in die Pflanzenvielfalt Madeiras bekommt man bei meinem Hoteltipp: Die Quinta Splendida nahe Funchal, beherbergt in ihrem botanischen Garten über tausend Pflanzen, Sträucher, Kräuter und Gehölze. Diese kann man  bei einem Hotelaufenthalt täglich bewundern und genießen. Der Hotelgärtner erntet frische Zutaten für Ihr tägliches Mahl. Für Naturliebhaber ein absolutes Erlebnis.\r\n\r\nFür weitere Anregungen stehe ich Ihnen sehr gern zur Seite.          \r\n","image":"\/docs\/user\/26000\/_img\/20180709105605_f7ccb47e608ddb759d20d0017118efa6\/reetdachhaus-madeira.jpg","filename":"Titel1","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"34.0140113000000","latitude":"34.9922836000000","title":"Zypern","text":"Zypern, die Insel der Götter bietet für jeden Urlauber etwas. Die Vielfältigkeit Zyperns können sie im griechisch geprägten Süden oder im türkisch geprägten Nordzypern erfahren. Spannende Vergangenheit finden sie in den Ausgrabungen von Salamis und Famagusta.\r\n\r\nIn der geteilten Hauptstadt Nikosia erleben sie den Alltag der Einheimischen. Die Höhepunkte von Paphos sind die am Meer gelegenen Königsgräber oder die römischen Mosaiken im Archäoligischem Park.\r\n\r\nAber auch als Wanderurlauber sind sie auf der Insel richtig. Im Troodosgebirge wandern sie durch Zedern, Kiefern und Pinienwäldern vorbei an Bergdörfern, Klöstern und Kapellen.\r\n\r\nStrandurlauber finden herrliche Sandstrände in der Region von Ayia Napa, so dass ein unvergesslicher Urlaub möglich ist.    \r\n","image":"\/docs\/user\/26000\/_img\/20180709110130_d5c2edcb75731871a1e00c8444b7fc74\/istock-fliegerpalmen.jpg","filename":"Zypern","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"58.4059227000000","latitude":"23.5858900000000","title":"Oman","text":"Nachdem ich den Oman auf einer 10-tägigen Reise kennengelernt habe, möchte ich Ihnen eine Reise durch dieses facettenreiche Sultanat sehr ans Herz legen. Nach ca. 7 Stunden Flug von Frankfurt  oder München erreichen Sie Muscat direkt.     \r\n\r\nMuscat, die Hauptstadt des Oman, liegt eingebettet zwischen dem Hajar Gebirge und dem Arabischen Meer (ein Teil des Indischen Ozeans). Tauchen Sie ein in das arabische Flair und besuchen Sie die Sultan Qaboos Moschee und den Souk von Matrah. Nutzen Sie auch die freie Zeit für einen ausgedehnten Strandspaziergang am feinsandigen Al Qurum Strand. Bei einem Ausflug in der Umgebung lohnt sich ein Besuch des Fischerstädtchens Barkas mit dem größten und schönsten Fischmarkt, der Nakhl Festung sowie der heißen Quellen von Ain Thowarah.          \r\n\r\nDie vielfältigen, alten, teils verfallenen und verlassenen Lehmdörfer, die fruchtbaren Oasen, die tiefen Schluchten des \"Grand Canyon\" des Oman, ein Badestopp zwischen den Felswänden im Wadi Ban Khalid und vieles mehr überraschen besonders die Gäste, die glauben der Oman bestehe nur aus Geröll und Sand. Bei einer Küstenlänge von ca. 3800 km bietet sich auch ein Urlaub am Strand bzw. zum Tauchen an. Aber das Highlight ist zweifellos die Fahrt durch und eine Übernachtung in der Wahiba Wüste. Die Stimmung, das Farbspiel, die einzigartige Ruhe, der unvergleichliche Sternenhimmel und die Romantik beim Sonnenunter- sowie Sonnenaufgangs macht diese Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis. Die Dromedare am Straßenrand sind keine Seltenheit und  immer wieder ein dankbares Fotomotiv. Auch der Süden des Oman, die Region Dhofar, welche für den Weihrauch berühmt ist, bringt schöne und aufschlussreiche Erlebnisse.\r\n\r\nGenug geschwärmt, selber hinfahren! Ich berate Sie sehr gern.    \r\n","image":"\/docs\/user\/26000\/_img\/20180829112235_eeb88b34e88deb9e7773ac663cef57c5\/apfelteerandnl.jpg","filename":"Oman","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"-84.1118458000000","latitude":"10.0843362000000","title":"Costa Rica... von der Karibik zum Pazifik","text":"In diesem wunderbaren Land kann der Besucher, ohne weite Entfernungen zurücklegen zu müssen, die Majestät der Vulkane, die Strände des Pazifiks und der Karibik, die tropischen Trocken-, Feucht-, und Regenwälder, sowie die üppigsten Urwaldlandschaften genießen. 26% der Landesfläche sind Schutzgebiete, die in 36 Nationalparks und biologische Reservate  aufgeteilt wurden.\r\n\r\nMeine Tour führte mich gleich zu drei Vulkanen, die teilweise heute noch aktiv sind. Der erste Vulkan ist in der Nähe der Hauptstadt San Jose, auf ca. 2700 m Höhe. Hier erwartete uns zum ersten Mal die überall im Lande vorherrschende biologische Vielfalt und natürlich ein spektakulärer Anblick des riesigen Gratersees. Der nächste Höhepunkt folgte mit dem Besuch des Tortuguero Nationalparks an der karibische Küste. Dieser Regenwald ist nur mit dem Boot zu erreichen. Hier wohnt der Besucher in Pfahlhütten inmitten der üppigen Flora und Fauna.\r\n\r\nMein Tipp: die Evergreen Lodge im Nationalpark.\r\nDie Nachtruhe war für mich ein besonderes Erlebnis. Die Holzhütten besitzen keine Fensterscheiben, sondern nur Mückenschutzgitter. Somit konnte ich die Geräusche der Tiere hautnah miterleben. Am nächsten Tag gab es zufällig  für unsere Reisegruppe den wahrscheinlich absoluten Höhepunkt  der Costa Rica Reise. Wir durften die vom Aussterben bedrohten Karettschildkröten beim Schlüpfen aus dem Ei und dem anschließendem Weg ins karibische Meer beobachten. Weiter ging es zu zwei Vulkanen im Norden des Landes. Den heute noch aktiven Vulkan Arenal mit seiner ursprünglichen Vegetation und dem Nationalpark Rincon de la Vieja, der gleich neun Vulkanherde in sich vereint. \r\n\r\nWie fast überall im Land, trafen wir durch zufällige Stopps oder gezielte Wanderungen auf die reichhaltige Tier und Pflanzenwelt. Auf meinen Fotos gibt es sehr viele Leguane, Brüllaffen, Kapuzineraffen, bunte Pfeilgiftfrösche, Krokodile, Kolibries und andere tropische Vögel zu bestaunen. Am Ende der einwöchigen Rundreise hatten wir noch einen  traumhaften Ausklang am pazifischen Ozean mit einem grandiosen Sonnenuntergang.\r\n","image":"\/docs\/user\/26000\/_img\/20180829120501_b2ccd3e6afdd59022c899072ad031dd2\/strandkaribikrandnl.jpg","filename":"Costa_Rica_von_der_Karibik_zum_Pazifik","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"-7.5898434000000","latitude":"33.5731104000000","title":"Das K\u00f6nigreich Marokko","text":"Nur rund 41\/2 Flugstunden von Deutschland entfernt liegt die Hafenstadt Casablanca, bekannt geworden durch den gleichnamigen Hollywoodfilm mit Humphrey Bogart und Ingrid Bergmann.\r\n\r\nCasablanca als wichtigstes Wirtschafts-und Handelszentrum Marokkos hat mit der Hassan-II-Moschee das höchste Gotteshaus der Welt. Sie ist auch für Nicht-Moslime geöffnet. In den Sommermonaten lohnt sich auch ein Spaziergang über die neugestaltete Strandpromenade.\r\n\r\nMarokko hat noch mehr Höhepunkte zu bieten.\r\nLernen Sie auf einer Rundreise die Königstädte Rabat, Meknès, Fes und Marrakesch kennen. Bummeln Sie mit Ihrem Reiseleiter vorbei an alten Mauern und Toren durch die Souks, sehen Sie traditionelles Handwerk im Viertel der Schreiner oder Gerber, atmen den Duft von Kreuzkümmel und Minze, sehen Sie Pyramiden von Oliven oder erleben Sie den Sonnenuntergang am Hotelpool über den Dächer von Fes. Den Abschluss bildet Marrakesch. Es ist nicht nur eine magische Königstadt sondern auch Treffpunkt des internationalen Jetsets. Nach einer Besichtigung des farbenprächtiges Souks und des Bahia-Palastes gönnen Sie sich doch am späten Nachmittag eine kleine Auszeit im „Café de France“ bei einem Glas „Whiskey Marocain“, dem süß-sinnlichen Pfefferminztee. Vom Balkon des Cafés schauen Sie auf das rege Treiben des Platzes Djemma el Fna. Märchenerzähler, Schlangenbeschwörer, Akrobaten und Gaukler begeistern das Publikum. Und am Abend vielleicht noch ins Pascha, der Disco von Marrakesch?\r\n\r\nNach der Rundreise können Sie gern noch ein paar Tage am Strand von Agadir verbringen und die Erlebnisse ausklingen lassen. Ich empfehle Ihnen das Hotel „Sofitel Agadir Royal Bay Resort“.\r\n\r\nFür die Rundreise sind die Monate März bis Mai und September bis November geeignet, Bademöglichkeit in Agadir ist ganzjährig gegeben.\r\n\r\nIch berate Sie gern zu Ihrer Marokkoreise.\r\n","image":"\/docs\/user\/26000\/_img\/20180829122653_adcae0592be9f3f912c980582efa849e\/olivenstand-im-souk.jpg","filename":"Das_Koenigreich_Marokko","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"100.5017651000000","latitude":"13.7563309000000","title":"Bangkok und Koh Samui","text":"Bangkok, ist eine faszinierende Stadt der Tempel, Wolkenkratzer und Hotels sowie der manchmal chaotischen Straßenverhältnissen mit seinen typisch 3 rädrigen Tuk,Tuks... Mopeds mit Sitzbank für 2-3 Personen),mit denen man unbedingt einmal mitfahren muss. Auf engsten Raum begegnet man modernen Bürokomplexen und buddhistischen Tempelanlagen. Starten Sie wie ich, eine Stadttour und besichtigen z.B. den Tempel des Smaragd Buddha, den Tempel des liegenden Buddhas sowie den großen Palast, in dem ehemals die königliche Familie residierte.\r\n\r\nWeiterhin sollte man sich auch die Zeit nehmen, bei einer Fahrt  durch die Klongs die schwimmenden Märkte auf sich wirken zu lassen. Ein besonderes Highlight ist der Blick vom Lebua Tower auf das nächtliche Bangkok. Für diese Stadt sollten Sie mindestens 3 Tage einplanen. Für einen anschließenden Badeaufenthalt erreichen Sie mit einer kurzen Flugdauer von ca. 1 1\/2 Stunden die Insel Koh Samui mit traumhaften Stränden und dem quirligen Leben am Chaweng Strand oder der Ruheoase von Lamai Beach. Koh Samui ist die drittgrößte Insel Thailands und geprägt von Kokospalmen, traumhaften Stränden und Buchten der Ruhe. Lohnenswert ist der Ausflug zum \"Big Buddha\" oder dem Na Mungo Wasserfall.\r\n\r\nBesonders preiswert speisen sie in den Restaurants am Strand bei Mondschein und vorzüglichen einheimischen Speisen.\r\n\r\nAls ideale Reisezeit für Thailand gelten die Monate November bis Februar. Die durchschnittliche Wassertemperatur beträgt ca. 27 °C.\r\n","image":"\/docs\/user\/26000\/_img\/20180827105834_b6c47231ee812c7f9438f505c1c23f5b\/longboat-phiphi-large.jpg","filename":"Bangkok_und_Koh_Samui","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"17.2409360000000","latitude":"40.7864131000000","title":"APULIEN","text":"Das verborgene Juwel Italiens liegt im sonnigen Süden des Landes nur ca. 3 Flugstunden von Deutschland entfernt.\r\n\r\nApuliens Schönheiten sind die wunderbaren Altstädte wie z. B. Alberobello mit den so genannten Trulli, weiß getünchte Rundbauten mit kegelförmigen Dächern, Ostuni die weiße Stadt, die Barockstadt Lecce oder Otranto mit der bekannten Kathedrale sowie Bari die Hauptstadt von Apulien. Ein besonderer Höhepunkt ist die \"Krone Apuliens\", das Castel del Monte.\r\n\r\nAuch ein Ausflug nach Matera mit den außergewöhnlichen Höhlenbehausungen ist sehr sehenswert.\r\n\r\nNicht zu vergessen, sind die Köstlichkeiten der apulischen Küche, die schon allein Grund für einen wunderschönen Urlaub in dieser Region sind.    \r\n","image":"\/docs\/user\/26000\/_img\/20180709090211_5155ecd4a9f9a86e3cf8d3b1bade4843\/strandmenschenkerze-1.jpg","filename":"APULIEN1","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"12.3497339000000","latitude":"53.6100311000000","title":"Familienurlaub in Deutschland","text":"Van der Valk Resort Linstow\r\nFamilie, Kinder, Aktive, Wellness – ein vielseitiger Urlaub im beliebten Freizeit- und Erlebnis - Resort im Herzen der Mecklenburgischen Seenplatte.\r\n\r\nDie Anreise per PKW ist einfach  - über die Autobahn A19 mit direkter Abfahrt. Der Luftkurort Krakow ist ca. 10 km entfernt, Waren (Müritz ) ca. 25 km und die Ostsee erreichen Sie in ca. 40 min. Fahrzeit!\r\n\r\nDie zentrale Einrichtung des Parks ist ein Hotelkomplex mit Empfangshalle, Rezeption und Bar. Daran schließt sich ein überdachtes Innenzentrum mit 3 Themenrestaurants, Theaterrestaurant, großer Plaza, kleiner Shoppingmeile, Atriumsbistro, Pup und Supermarkt an.\r\n\r\nVon Doppelzimmern mit Zustellbett bis hin zu Ferienhäusern für 12 Personen ist für jede Familiengröße das richtige dabei – mit oder ohne Verpflegung buchbar in verschiedenen Varianten: im Hotelzimmer mit Frühstück oder Halbpension und im Ferienhaus ohne Verpflegung, mit Halbpension oder All Inclusive.\r\n\r\nWie Sie Ihren Urlaub gestalten möchten entscheiden Sie hier selbst:\r\n\r\n- Entspannung total in der Saunalandschaft mit großem Außenbereich und Kosmetik-\/Massagesalon oder beim Angeln im Resort eigenem Angelteich\r\n- „aktiv rund um die Uhr“ im subtropischen Badeparadies mit verschiedenen Rutschen, Multifunktionssportfeld, Reitstall u.v.m.\r\n\r\nAuch bietet die Region vielfältige Ausflugsmöglichkeiten wie z.B. Sommerrodelbahn & Affenpark Malchow, Wildpark Güstrow oder der Karls Bauernmarkt in Rövershagen (die weltgrößte Kaffeekannen-Sammlung 2009, Bauernmarkt, Kreativwerkstatt, Bonbon-Manufaktur, Tobeland u.v.m. – Eintritt frei)\r\n","image":"\/docs\/user\/26000\/_img\/20180709092147_5b67793aa2ae87b86219999ce568f9d2\/rutschemenschen.jpg","filename":"Familienurlaub_in_Deutschland","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Familienurlaub"},{"longitude":"115.1767095000000","latitude":"-8.7223957000000","title":"BALI","text":"Insel im Paradies Bali, die westlichste der Kleinen Sunda-Inseln liegt im Indischen Ozean zwischen Java und Lombok und gehört seit 1949 zu Idonesien. 89 % der Bevölkerung sind Balinesen und die Religion ist zu 93 % der Hinduismus. Religiöse Riten und Feste begleiten die Menschen von der Geburt bis zum Tod und über den Tod hinaus. Alle Ereignisse werden stets von einer Tempelzeremonie eingeleitet. So wird Bali auch die Insel der Tausend Tempel, der Götter und Dämonen genannt.\r\n\r\nDas Klima ist tropisch warm mit hoher Luftfeuchtigkeit und heute hat Bali bis zu sechs Vegetationszonen. Das ganze Jahr über herrschen fast gleichbleibende Temperaturen. In den Monaten Dez. bis April regnet es sehr häufig, so daß die optimale Reisezeit zwischen Mai und November liegt. Die Insel ist geprägt durch eine Vielzahl tropischer Pflanzen und prachtvoller Blütenbäume, durch wunderschön angelegte, riesige terrassierte Reisfelder und eine Vielzahl von Vulkanbergen. Der größte Vulkan ist der Mount Agung, er ist mit 3142 m der höchste Berg der Insel.\r\n\r\nAuf Grund des Klimas finden auf Bali viele seltene und exotische Tierarten ihren Lebensraum, so z.Bsp. uns unbekannte Vogelarten, Schmetterlinge in den schönsten und buntesten Farben und uns völlig unbekannte Insekten, wie die wandelnden Blätter.\r\n\r\nBali hat paradiesische Strände und auch bei der Wahl der Hotels ist mit Sicherheit für jeden etwas dabei. Man findet auf Bali größere Anlagen renomierter Hotelketten, aber auch kleine Cottages und Resorts. Alle Anlagen sind liebevoll gestaltet, gepflegt und wiederspiegeln die Kultur und den Glauben der Balinesen. Das legendärste Hotel findet man in Kuta, daß Hard Rock Hotel mit dem Hard Rock Café - wirklich sehenswert. Bei der Hotelwahl ist es wichtig zu wissen, daß es in einigen Regionen Ebbe und Flut gibt.\r\n\r\nUm Balis umfangreiche Kulturstätten und Tempelanlagen kennenzulernen empfehle ich, eine kleine 4tägige Rundreise zu buchen. Auf dieser kleinen Reise werden Sie z.Bsp. den historischen Gerichtshof von Klungkung, den Fledermaustempel, den Besakih Tempel am Fuße des Mount Agung und den hinduistischen Danu Tempel am Ufer des Bratan-Sees besuchen. Sie fahren vorbei an beeindruckenden Reisterrassen, sehen den Munduk Wasserfall und erleben ein Flair von Urwald. Nicht zu vergessen, die bunten Märkte mit ihren exotischen Früchten und den traditionellen Holzschnitzereien. Auf jeder Besichtigungstour lernen Sie natürlich auch viele Menschen der Insel näher kennen, wie sie leben und arbeiten. Die Balinesen sind sehr freundlich und die Kinder sind besonders süß.\r\n\r\nMein Tipp - verbinden Sie Ihren Indonesien Urlaub mit einem 3tägigen Stop in Singapur. Ich würde mich sehr freuen, Ihr Interesse für die Insel im Paradies geweckt zu haben und berate Sie gern bei Ihrer Urlaubsvorstellung.\r\n","image":"\/docs\/user\/26000\/_img\/20180829102515_5ae27b4797e8484f5762e9fcc530002b\/haendekruegeton.jpg","filename":"BALI_Insel_im_Paradies","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"-82.3665956000000","latitude":"23.1135925000000","title":"Bienvenido auf Cuba","text":"Lassen Sie sich für einen kurzen Augenblick auf die Trauminsel Kuba, der wahren \"Königin der Großen Antillen\" entführen. Kuba ist umgeben vom Atlantischen Ozean, dem Golf von Mexiko und dem karibischen Meer.\r\n\r\nDas Klima auf Kuba ist sehr tropisch und wie auch auf allen anderen karibischen Inseln ist es in der Zeit von Nov. - April sehr trocken, während es in den Monaten Mai - Oktober sehr regnerisch ist, Stürme und Hurikane toben.\r\n\r\nDie offizielle Landessprache auf Kuba ist spanisch, womit wir am Anfang der Geschichte des Landes wären. Im 16. Jh. wurden die Arawaks, die damaligen Ureinwohner Kubas, auf einem Eroberungszug der Spanier entdeckt und von ihnen unterdrückt. 1868 begann der Unabhängigkeitskampf der spanischen Kolonie. Erst mit der Intervenierung der USA 1898 zogen die Spanier aus Kuba ab und gaben die Kolonie frei. 1959 stürtzten die kub. Revolutionäre Fidel und Raul Castro, Camilo Cienfuegos und der Argentinier Ernesto Guevara, genannt Che, den kub. Diktator Batista und errichteten ab 1961 einen sozialistischen Staat. Nach dem Sieg wurde Fidel Castro politischer Machthaber und Regierungschef Kubas bis 2008. Damit war er der am längsten amtierende Staatsmann der Geschicht. Aus gesundheitlichen Gründen hat er seine Ämter und die Nachfolge an seinen Bruder Raul abgegeben.\r\n\r\nUm die Geschichte Kubas zu verstehen, die wunderschönen Kolonialstädte zu erleben, die Landschaften und die Menschen kennenzulernen, empfehle ich Ihnen eine Kombination aus Rundreise und Badeaufenthalt. Es erwarten Sie auf dieser Reise unzählige historische Kulturstätten, endlos weiße Sandstrände mit türkisblauem Meer, heiße Salsa- und Rumba-Rhythmen, der legendäre Rum Havanna-Club und die Zuckerrohrplantagen der mächtigsten Zuckerbarone sowie der Duft schwerer würziger Zigarren. Nicht zu vergessen, ist Kuba ein Paradies für Liebhaber amerikanischer Limousinen und Straßenkreuzer der 40er und 50er Jahre und wohl nirgends sonst auf der Welt fahren noch so viele Autos aus dieser Zeit auf den Straßen. Besonders faszinierend ist die uneingeschränkte Herzlichkeit der Inselbewohner, ihre Musik und die Tänze - das ist Lebensstil und Elixier der Kubaner.\r\n\r\nIch hoffe, Sie neugierig gemacht zu haben und Kuba mit all seinen Facetten bald selbst einmal kennezulernen. Gern berichte ich Ihnen von meinen Eindrücken und Erlebnissen und unterstütze Sie bei Ihrer nächsten Urlaubsplanung - vielleicht auf Kuba.\r\n","image":"\/docs\/user\/26000\/_img\/20180829115807_b789fc60aa509361624d34d21304e342\/paar-strand-palmen.jpg","filename":"Bienvenido_auf_Cuba","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"10.1454771000000","latitude":"54.3250883000000","title":"Norwegen und Island ","text":"...eine Traumreise mit der Mein Schiff 2\r\n\r\nAm 30.06.2014 startete mein Wohlfühlurlaub mit der Mein Schiff 2 ab Kiel in Richtung Norwegen, Island und Faröer Inseln – 14 Tage den nordischen Sommer, Natur pur und tiefblaue Fjorde genießen. „Leinen los“ hieß es im nördlichsten Seehafen Deutschlands bei strahlendem Sonnenschein am Montagabend nach dem Einschiffen und der obligatorischen Seenotrettungsübung. Zu den Klängen der Schiffshymne „Große Freiheit“ ging es vorbei an der Einfahrt zum Nord-Ostsee-Kanal und dem Marine-Ehrenmal in Laboe Richtung Norwegen.\r\n\r\nAm ersten Tag, einem Seetag, genoss ich die Annehmlichkeiten meines Wohlfühlschiffes: ein ausgiebiges Frühstück im Atlantik-Restaurant, danach zur Präsentation der Ausflüge für Bergen und Olden ins Theater, ein wenig Entspannen auf dem Pooldeck, einfach verwöhnen lassen! Am Abend stellten sich im Theater die leitenden Offiziere vor und danach ging es weiter mit einer der tollen und abwechslungsreichen Shows des Entertainment Ensembles.\r\n\r\nAm zweiten Tag erreichten wir den ersten Hafen, Bergen in Norwegen! Die Kreuzfahrtschiffe liegen in der Regel sehr zentral in der Stadt, so dass Sie frei entscheiden können, ob Sie einen der sehr gut organisierten Ausflüge über TUI Cruises buchen oder ob Sie individuell von Bord gehen. Sehenswert sind der Fischmarkt, auf dem man allerlei Exotisches im Fisch- und Fleischbereich probieren kann, der Altstadtbereich Bryggen mit seinen Holzhäusern, in denen sich eine Vielzahl von Souvenirläden und Kunsthandwerkgeschäften befinden, und die Festungsanlage Bergenhus. Den schönsten Ausblick über die Stadt hat man vom Hausberg Floien, den man zu Fuß (man benötigt ca. 1 Stunde) oder mit der Floibahn (eine Drahtseilbahn) erreichen kann.     \r\n\r\nAm nächsten Morgen lag die Mein Schiff 2 am Innvikfjord in Olden - ein idealer Ausgangspunkt für Wanderungen durch das Oldedalen. Ich hatte mich für einen Ausflug über TUI Cruises entschieden, über Stryn und den 1.486 m hohen Dalsnibba nach Geiranger, von dort mit der Fähre durch den berühmten Geirangerfjord nach Hellsylt und von dort zurück nach Olden. Neben atemberaubenden Landschaften mit Gletschern und Wasserfällen über die beeindruckende Aussicht vom Dalsnibba bis hin zur wunderschönen Fahrt durch den Geirangerfjord ein rundum gelungener Tag, den man so schnell nicht vergisst!\r\n\r\nEs folgten 2 Seetage Richtung Island – aber Langeweile kommt trotzdem nicht auf. Über verschiedene Workshops an Bord, dem umfangreichen Sport - und Wellnessprogramm bis hin zu den unterschiedlichen Bars und Lounges findet jeder seinen Wohlfühlplatz an Bord. Am Sonntag erreichten wir nach 2 Nächten, in denen die Sonne kaum unterging, Island. Unser erster Anlaufhafen war Akureyri im Norden der Insel, nur 50 km südlich des Polarkreises. Ein schönes Ausflugziel, um einen ersten kleinen Eindruck von Island zu erhalten, ist der Godafoss Wasserfall mit einer spektakulären Umgebung. Aber auch die Stadt bietet neben dem ältesten botanischen Garten Islands und der Eiskathedrale (Akureyrarkirkja) viele Sehenswürdigkeiten und Shoppingmöglichkeiten.\r\n\r\nWeiter ging es zum zweiten Anlaufhafen in Island, Isafjördur im Isafjord. Hier lag die Mein Schiff 2 nicht direkt am Pier sondern im Fjord vor Anker und man wurde mit kleinen Tenderbooten an Land gebracht. Ein kleines ruhiges Örtchen das zum Bummeln und Wandern in der Umgebung einlädt. Den dritten Anlaufhafen im Südwesten der Insel erreichten wir am Dienstag, die Landeshauptstadt Reykjavik, ein idealer Ausgangspunkt, um die südlichen Naturspektakel Islands zu erkunden.      \r\nEin ganz besonderer Ausflug führt zum wohl bekanntesten Wasserfall Islands, dem Gullfoss, der Goldene Wasserfall, dessen Wassermassen sich über 2 Kaskaden in eine ca. 2,5 km lange und 70 m tiefe Schlucht stürzen. Viele Geschichten und Mythen ranken sich um dieses Naturschauspiel. Auf dem Weg dorthin lohnt sich ein Stopp im Nationalpark Thingvellir. Dort befindet sich die alte isländische Parlamentsstätte und man bekommt einen kleinen Einblick in die Naturgewalten der Erde: hier ist die Nahtstelle zweier Kontinentalplatten, der eurasischen und der nordamerikanischen, die jedes Jahr um einige Zentimeter weiter auseinander driften. Ein Besuch des Geysirs im Heißquellengebiet Haukadalur darf selbstverständlich auch nicht fehlen. Dieser bricht aufgrund eines Erdbebens selber nicht mehr aus, aber der nebenliegende Strokkur schießt alle 10 bis 20 Minuten ein Gemisch aus Wasser und Dampf als Fontäne in die Höhe.     \r\n\r\nWeiter ging es in Richtung Faröer Inseln, die wir nach einem weiteren Seetag am Donnerstag erreichten. Mitten im Atlantik liegen die 18 Inseln, von denen 17 bewohnt sind. Die Mein Schiff 2 lag wieder nicht an der Pier in Torshavn und somit ging es abermals mit Tenderbooten an Land. Bei strahlendem Sonnenschein ging es mit dem Ausflugsbus ins Inselinnere nach Saksun, wo man einen alten landwirtschaftlichen Hof, der zu einem Museum umfunktioniert wurde, besichtigen kann, eingebettet zwischen grün bewachsenen Felswänden und Wasserfällen. Danach hatte man noch genügend Zeit um die Landeshauptstadt Torshavn auf eigene Faust zu erkunden: die Altstadt mit dem Barbara Haus (eine berühmte Romanfigur eines ortsansässigen Schriftstellers), das Kloster Munkastovan, das historischen Museum sowie das größte Shoppingcenter Faröers.\r\n\r\nNach einem weiteren Seetag hieß es wieder \"Norwegen ahoi\". Der letzte Hafen auf dem Weg zurück nach Kiel war Stavanger im Süden Norwegens. Die Mein Schiff 2 lag wieder zentral in der Stadt: schlendern durch die Altstadt, das Gamle Stavanger, ein Besuch der Konservendosenfabrik oder das Ölmuseum – alles ist zu Fuß zu erreichen. Oder man genießt in einem der zahlreichen Restaurants am Hafen ein leckeres Essen und beobachtet dabei das bunte Treiben der Ausflugsschiffe und Boote. Ein lohnenswerter Ausflug führt zum Lysefjord mit den beiden Gebirgsformationen Kjerag und Preikestolen. Diese sind vom Fjord auf einem der Sightseeing Schiffe aus zu bestaunen oder man nimmt sich die Zeit und erklimmt sie zu Fuß.     \r\n\r\nEin letztes Mal erklang am Abend die Schiffshymne beim Auslaufen aus Stavanger und die Mein Schiff 2 machte sich durch den Kattegat auf den Rückweg in Richtung Kiel. An diesem Abend fand die von allen Gästen gespannt erwartete Abschiedshow der Crew Mitglieder statt. Ob Gesang, Tanz oder Akrobatik – nun konnten einmal die Köche, Mitglieder des Housekeepings oder des Kids Clubs zeigen, was für verborgene Talente noch in Ihnen stecken. Am letzten Tag der Reise konnte ich noch einmal während des Seetages die Annehmlichkeiten des Schiffes genießen: die gute Küche, den Sport- und Wellnessbereich, die Ruheinseln auf Deck 14. Zum Abend hin breitete sich auf dem ganzen Schiff die Vorfreude auf das Fußball WM Finalspiel aus, Deutschland gegen Argentinien. Das bedeutete auf dem Schiff: 1900 Passagiere jubelten am Ende des Spiels und der Staff Kapitän (ein Argentinier) schaute ein bisschen traurig zu. Nach 14 Tagen lief die Mein Schiff 2 am 14.07.2014 morgens wieder in Kiel ein – ein weltmeisterliches Ende einer traumhaften Wohlfühlreise….     \r\n","image":"\/docs\/user\/26000\/_img\/20180709120152_2b240df05da3a6790384952dcf7f70ab\/meinschiff2randnl.jpg","filename":"Norwegen_Island_eine_Traumreise_mit_der_Mein_Schiff_2A","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"75.1487007000000","latitude":"28.0500170000000","title":"Indien, Rajasthan Rundreise","text":"Facettenreiche Natur und vielfältige Kultur erwarten Sie – vom märchenhaften Glanz der Maharadschas bis hin zu prächtigen Monumenten der Mogulzeit, darunter das weltberühmte Taj Mahal.\r\n\r\nDiese sehr empfehlenswerte Rundreise wird über den deutschen Indienspezialisten Tour Vital (ein Veranstalter der Thomas Cook Gruppe) auch mit ärztlicher Begleitung ab\/bis Deutschland angeboten. Als beste Reisezeit empfiehlt sich die Zeit zwischen November bis März. Viele der hochwertigen Unterkünfte sind ehemalige Maharadscha-Paläste und dadurch besonders individuell und einzigartig.\r\n\r\nDie Höhepunkte einer Rajasthan-Rundreise bereisen Sie im klimatisierten Reisebus zusammen mit Ihrem qualifizierten deutschsprachigen Reiseleiter.\r\n\r\nNach Ankunft Ihres Lufthansafluges in Delhi fahren Sie weiter nach Mandawa mit seinen berühmten Havelis, den Stadtresidenzen der Kaufleute. Durch die Wüstenlandschaft  geht es über Bikaner mit dem urtümlichsten aller Rajasthan-Paläste nach Jaisalmer mit seinen steingeschnitzten Fassaden wie aus 1001 Nacht. In Jodhpur mit seinen blau bemalten Häusern können Sie die indische Küche während eines Kochkurses noch näher kennenlernen. Während der Fahrt nach Udaipur besichtigen Sie den 1444 Säulen umfassenden Jain Tempel. In Udaipur erscheinen die weißen Paläste, die mediterranen Gärten und die Seen fast wie ein Trugbild in der Wüste. Nach Jaipur mit seinem bekannten Wahrzeichen „Palast der Winde“ fahren Sie nach Agra zum Taj Mahal, dem Höhepunkt jeder Indienreise, welches zu Recht als eines der schönsten Gebäude der Welt bezeichnet wird.\r\n\r\nVor Ihrem Rückflug lernen Sie auf einer Stadtrundfahrt die Weltstadt Delhi mit ihren alten und neuen Stadtteilen genauer kennen.\r\n\r\n\r\nGern bin ich Ihnen bei der Planung und Buchung Ihrer Indienreise behilflich.\r\n","image":"\/docs\/user\/26000\/_img\/20180829113127_a841ded927262b187a1ca986294320f6\/holi-istock-56354686-xlarge.jpg","filename":"Indien_Rajasthan_Rundreise","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"57.3649199000000","latitude":"-20.2984611000000","title":"Mauritius","text":"Mauritius – abgeschieden im Indischen Ozean – ein „kleines Paradies“ mit palmengesäumten Stränden, Wassersport im wärmsten aller Meere, Korallenbänken und einer üppigen Vegetation – unverwechselbar und unvergleichlich schön!\r\n\r\nDer Mix aus Indern, Afrikanern, Chinesen und Europäern ergibt eine eigene Vielfalt an Kulturen, religiösen Festen, Delikatessen und eine ansteckende Vitalität und Freundlichkeit, die man sofort spürt.\r\n\r\nWährend meines Aufenthaltes habe ich viel erfahren über die Geschichte und Kultur von Mauritius, beeindruckende Natur erlebt und einige der schönsten Strände und Hotels der Insel gesehen.\r\nNach der Landung ging es erst einmal an die Westküste nach Flic en Flac – ideal für Ruhesuchende mit seinem 7 km langen Strand, der zum Laufen und Schwimmen einlädt. Abends gibt es vielfältige Möglichkeiten in den Hotelanlagen oder man fährt in den Ort Flic en Flac und genießt exotische Bars oder taucht ein ins mauritische Nightlife.\r\n\r\nHoteltipp:\r\nSands Resort & Spa 4,5* - eine kleine und ruhige Anlage\r\nHilton Mauritius Resort & Spa 5* - gehobener Standard – für Familien und Paare geeignet\r\n\r\nDer nächste Tag führt uns zurück an die Süd-Ostküste nach Mahebourg – beim Schlendern über den traditionellen Markt lässt sich das ein oder andere „Schnäppchen schlagen“. Was man auf keinen Fall verpassen sollte ist ein Besuch bei der traditionellen Produktionsstätte der berühmten Maniok Kekse – hier wird noch gebacken wie vor 100 Jahren.\r\n\r\nHoteltipp:\r\nPreskil Beach Resort 4* - auf einer kleinen Halbinsel mit mehreren Strandbereichen, geeignet für Familien, Paare und Wassersportler (Schnorcheln, Katamaran Ausflüge)\r\nConstance Belle Mare Plage 5* - für Ruhesuchende – eine weitläufige Anlage mit stilvollen Details – 2 km langer Sandstrand\r\n\r\nEmpfehlenswert ist der Katamaran Ausflug auf die Ile aux Cerfs – auf dem Weg dorthin haben Sie die Möglichkeit an einem Korallenriff zu Schnorcheln und mit etwas Glück Delfine zu beobachten und ein kleines Mittagessen wird auch an Bord gereicht. Weiter geht es hoch an die Nordküste – nach Grand Baie – ein Ort mit vielen Einkaufsmöglichkeiten, Bars und Restaurants – wer also nicht „nur“ am Strand liegen möchte ist hier richtig!\r\n\r\nHoteltipp: Beachcomber Le Mauricia 4* - lebhaftes, familienfreundliches Hotel – auch für junge Urlauber\r\n\r\nDie Hauptstadt Port Louis ist ein trubeliger Mix aus alten Märkten (Gemüse, Fisch, Fleisch und Dingen des alltäglichen Lebens) und modernen Einkaufszentren. Auch kulturell interessierte kommen hier auf Ihre Kosten mit dem Blue Penny Museum oder dem Naturkundemuseum. Wer  in seinem Urlaub  gerne die Nähe einer großen Stadt genießen möchte kann sich ein Hotel an der Nord-Westküste aussuchen – von dort sind es ca. 15 km nach Port Louis.\r\n\r\nHoteltipp: Maritim Mauritius 5* - weitläufige Anlage mit tollem Gartenbereich – gut geeignet für sportlich Aktive (Fahrradverleih, Golfplatz)\r\n\r\nIm Landesinneren erwarten Sie unvergleichliche Naturerlebnisse – z.B. La Nicoliere – ein riesiger Stausee, Black River Gorges – einem Aussichtspunkt mit Blick über den Süd-Westen der Insel und Chamarel mit der siebenfarbigen Erde.\r\n\r\nIch hoffe ich konnte Sie mit meinen Impressionen für dieses Inselparadies begeistern und würde mich freuen, Ihnen in einem persönlichen Gespräch weitere Tipps geben zu können!\r\n","image":"\/docs\/user\/26000\/_img\/20180709095739_21c522d1b683df83237ef3ec2cd51051\/paar-strand-palmen.jpg","filename":"Mauritius1","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"-25.4970466000000","latitude":"37.7804110000000","title":"Azoren","text":"Die Azoren, das sind neun Inseln im Atlantischen Ozean, die man schnell in nur 4 Flugstunden von Deutschland aus erreichen kann.\r\n\r\nBeim Landeanflug auf der Insel ,,Sao Miguel'' in Ponta Delgada sah ich nicht nur Hotels, sondern auch ein grünes, bergiges Hinterland. Herrliche Landschaften mit eindrucksvollen Vulkankegeln, tiefen Kraterseen, dampfende Quellen, grüne Weiden und noch einige wenig blühende Hortensien erwartete mich bei einer Inselrundfahrt.\r\n\r\nNicht nur für Naturliebhaber, Wanderer und sportlich Aktive würde ich diese Insel empfehlen. Sondern auch abendteuerlustige Gäste kommen hier voll auf Ihre Kosten. Man hat z.B. die Möglichkeit in einem erloschenen Krater hinabzusteigen oder bei einer ausgedehenten Wanderung in einem Lavatunnel vieles zu erkunden.\r\n\r\nSportlich aktive Gäste haben die Möglichkeit, bei einem Tauchgang die wunderschöne Unterwasserwelt zu bewundern. Auf fünf Azoreninseln darunter auch Sao Miguel, werden Bootsfahrten angeboten, um Wale und Delfine zu beobachten. Dazu braucht man natürlich etwas Glück.\r\n\r\nDa auf den Azoren ganzjährig ein gemäßigtes Klima ohne große Temperaturschwankungen herrscht, kann man ganzjährig Urlaub auf diesen Inseln buchen. Man sollte jedoch immer eine Regenjacke im Gepäck mit dabei haben.\r\n","image":"\/docs\/user\/26000\/_img\/20180709090942_091f0faa756aa884b27d607fea933151\/hutfrauautohimmelmeer.jpg","filename":"Azoren","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"25.3130230000000","latitude":"35.3113485000000","title":"Kreta erleben ","text":"In wenigen Tagen erscheinen die neuen Kataloge und schon jetzt möchte ich  Sie für die größte griechische Insel und die Gastfreundschaft der Kreter begeistern.\r\n\r\nOb Sie nur einen Badeurlaub planen, gern Wandern und  historische Stätten besuchen  oder in kleinen verträumten Gassen bummeln und shoppen wollen - Kreta hat viele Gesichter.\r\n\r\nIch empfehle Ihnen das „Grecotel  Amirandes“, ein Top-Hotel, ausgezeichnet mit dem TUI Holly  2010.\r\nDas Hotel liegt an 2 schönen Sandbuchten,18 km vom Flughafen Heraklion entfernt\r\n","image":"\/docs\/user\/26000\/_img\/20180709093710_f8f71428b230a2e735f2f8e4f82b284c\/istock-fliegerpalmen.jpg","filename":"Kreta_erleben","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"13.0550100000000","latitude":"47.8094900000000","title":"Salzburg ","text":"nicht nur aufgrund der „Mozartkugeln“ eine Reise wert!\r\nDiesen Winter hieß das Reiseziel Salzburg  – umgeben von Bergen ein kleines „WinterWonderLand“. Von Norddeutschland aus gut per Bahn oder Flieger erreichbar, liegt Salzburg in unmittelbarer Nähe zu Deutschland im Norden Österreichs – dem Salzburger Land.\r\n\r\nDie Hotelauswahl ist vielfältig – von einfachen Unterkünften bis hin zum Luxushotel – von klassisch bis modern ist für jeden Geschmack etwas dabei.\r\n\r\nMein Hotel das „Star Inn Hotel Salzburg Zentrum“ lag in unmittelbarer Nähe zur Altstadt und somit ideal um diese täglich zu Fuß zu erkunden. Sollte der Rückweg aufgrund der vielen Einkäufe und\/oder der langen Touren zu beschwerlich erscheinen, steigen Sie bequem in einen Bus oder den Fiaker.\r\n\r\nIn Salzburg verbinden sich Kultur, Kunst und Musik – angefangen von einer großen Vielfalt an Museen (z.B. Museum der Moderne, Residenzgalerie und dem Salzburg Museum) bis hin zu beeindruckenden Bauwerken wie der Festung Hohensalzburg und dem Dom zu Salzburg, Festivals, Messen und natürlich den bekannten Festspielen im Juli bis September. Zur Festung Hohensalzburg kommen Sie bequem mit der Festungsbahn – einer Standseilbahn aus dem Jahre 1892 - oder sportlich zu Fuß. Von dort oben haben Sie einen atemberaubenden Blick über die ganze Stadt und bei schönem Wetter auf die umliegenden Berge. Der Dom zu Salzburg ist täglich geöffnet und Sie können ihn alleine erkunden oder schließen sich einer der zahlreichen Führungen an.\r\n\r\nDer heutige Dom hatte zwei mittelalterliche Vorgänger, von denen Reste in der Krypta zu sehen sind und beeindruckt durch seine klaren Formen, dem einheitlichen Dekor und die leuchtende Fassade aus heimischem Marmor.\r\n\r\nZur Winterzeit finden Sie den größten Weihnachtsmarkt auf dem Domplatz – der Salzburger Christkindlmarkt mit allerlei süßen Spezialitäten wie z.B. dem Magenbrot – einem süßen Lebkuchengebäck -  und verschiedenen Handwerksständen mit Weihnachtsdekoration. Aber auch kleinere wie der Salzburger Festungsadvent auf der Hohensalzburg oder der Sternadventmarkt haben aufgrund des etwas geringeren  Zulaufs Ihren Reiz.\r\n\r\nWas sich anbietet, wenn man ein paar Tage länger in Salzburg verbringen kann, sind im Sommer halbtägige Ausflüge z.B. in die alte Saline Bad Reichenhall und Wanderungen ins Umland. Kostengünstig erreichen Sie auch mit dem Bayernticket München. In knapp 2 Stunden sind Sie  mit der Bahn am Münchner Hauptbahnhof – und das Gute: in diesem Ticket sind auch die öffentlichen Nahverkehrsmittel (S-Bahn und U-Bahn) in München enthalten!\r\nSie möchten mehr erfahren über Salzburg – ich berate Sie gerne!\r\n","image":"\/docs\/user\/26000\/_img\/20180709104351_a726986ad94aa27c98d912b77c0b2004\/glassbrillebuch.jpg","filename":"Salzburg_nicht_nur_aufgrund_der_Mozartkugeln_eine_Reis","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"St\u00e4dtereise"},{"longitude":"-61.5019256000000","latitude":"10.6549013000000","title":"Trinidad und Tobago","text":"Trinidad und Tobago sind zwei Schwesterninseln, wobei beide Inseln sehr unterschiedlich von ihrer touristischen Struktur sind.\r\n\r\nTrinidad ist die weitaus größere Insel und hat ca. 1,2 Mio. Einwohner. Diese Insel ist hervorragend für Erkundungen einmaliger Naturschauspiele. Im Norden besucht man das Asa Wright Nature Center im tropischen Hochnebelwald. Hier bestaunt man unzählige Kolibriarten. In der Mitte der Insel befindet sich das Vogelschutzgebiet Caroni Bird Sanctuary, wo man den Nationalvogel des Landes beobachten kann, den scharlachroten Ibis. Im Süden dagegen gibt es ein Phänomen den Asphaltsee Pitch Lake. Die besten Übernachtungsmöglichkeiten bietet das Hyatt Regency Trinidad. Es befindet sich in der Hauptstadt Port of Spain. Trinidad ist durch sein Erdölvorkommen eine sanfte Industrieinsel und nur wenig geeignet für den Badetourismus.\r\n\r\nWer eine absolut unzerstörte tropische Urlaubsinsel mit seinen einsamen Stränden und wunderbaren  Regenwäldern im Hinterland sucht, ist auf Tobago sicherlich bestens aufgehoben. Das Main Ridge Forest Reserve ist das älteste Naturschutzgebiet der westlichen Hemisphäre. Einen  Ausflug in eine nahegelegene Kakaoplantage sollte in jedem Fall eingeplant werden. Hier wächst einer der edelsten Kakaosorten der Welt. Taucher, Schnorchler und Kitesurfer kommen an den vielen kleinen Stränden und den vorgelagerten Riffen der Insel, voll auf ihre Kosten.\r\n\r\nAls Hotelempfehlung gibt es das bei Kitesurfern beliebte kleine saubere Bamboo Walk Hotel und für den Unterwassersportler das Blue Waters Inn zu nennen. Tobago ist mit seinen ca. 52.000 Einwohnern eine kleine gemütliche Insel wo es viel intakte Natur und saubere unberührte Strande gibt. Die Preise der Hotels sind etwas höher als in den klassischen Urlaubszielen, der Dominikanische Republik oder Cuba. Die Bevölkerung bringt einen sofort das entspannte Leben (limen) bei und so sollte man auch die Aufmerksamkeit der Hotelangestellten gegenüber dem zahlenden Gast verstehen. Alles geht etwas gemütlicher zu. Wenn man diese kleine Hürde nimmt, bekommt man  einen unvergesslichen Urlaub auf einer der schönsten Karibikinseln geboten.\r\nFür weitere Informationen stehe ich gern zur Verfügung.\r\n","image":"\/docs\/user\/26000\/_img\/20180829104642_ade0db65ea417e6a4dd4bdbbf0705f1b\/istock-fliegerpalmen.jpg","filename":"Trinidad_Tobago","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"7.7256191000000","latitude":"48.2672137000000","title":"Der Europa Park in Rust","text":"Deutschlands größter Freizeitpark und von der Presse als „Der beste Park Europas“ bezeichnet, liegt in Baden-Württemberg im Dreiländereck Deutschland, Schweiz und Frankreich. Im Jahr 2015 feiert der Park sein\r\n40jähriges Jubiläum. Der Park hat für Groß und Klein viel zu bieten, denn von purem Nervenkitzel auf einer der 12 Achterbahnen, bis zu einer ruhigen Bootsfahrt ist alles dabei.\r\n\r\nDer Park besteht aus vielen kleineren Bereichen, welche den europäischen Ländern entsprechend gestaltet sind. Bis ins kleinste Detail wurde an alles gedacht. So kann man z.B. im Bereich Island leckeren Räucherlachs essen und sich auf eine rasante Fahrt auf der Holzachterbahn „Wodan“ begeben.\r\n\r\nJedes Land wird so perfekt dargestellt, dass man von einer Reise durch Europa an einem Tag sprechen kann.\r\n\r\nIn den fünf Themenhotels des Europa-Parks kann man seinen Aufenthalt genießen und sich von einem spannenden Tag erholen, denn ein Tag reicht in dem vielfältigen Freizeitpark meist nicht aus.\r\n\r\nDas Erlebnishotel „El Andaluz“ ist im Stil einer Spanischen Finca gebaut und erinnert an eine andalusische Unterkunft. Angrenzend an das Hotel „El Andaluz“ findet man das Burghotel „Castillo Alcazar“, welches eine spanische Ritterburg darstellt. Auch die Zimmer sind wie in einer Burg ausgestattet, sodass sich besonders auch die kleinen Gäste wie echte Ritter fühlen können.\r\n\r\nEin weiteres Hotel ist das „Santa Isabel“, hier wird man an ein portugiesisches Kloster erinnert. Man findet hier Ruhe und Entspannung.\r\n\r\nWohnen wie in Rom können Sie im Erlebnishotel „Colosseo“, welches mit einem Kolosseumbogen und einer italienischen Piazza aufwartet.  \r\n\r\nDas neuste der fünf Themenhotels ist das Erlebnishotel „Bell Rock“. Den 35 m hohen Leuchtturm kann man schon von weitem gut erkennen. Hier erkundet man das Leben Neuenglands zu Zeiten der Entdecker und wohnt in wunderbar eingerichteten Zimmern und Suiten.\r\n\r\nAlle Erlebnishotels des Europa-Parks haben 4-Sterne und bieten ein reichhaltiges Frühstücksbuffet, sowie den Wellnessbereich und den kostenlosen Fitnessbereich. Für jeden ist hier das richtige Hotel dabei, um seinen individuellen Aufenthalt so schön wie möglich zu gestalten.\r\n\r\nZu bestimmten Jahreszeiten bietet der Park besondere Specials, wie z.B. in der Halloween Saison, dort finden die sogenannten Horror-Nights statt. Auch in der kälteren Weihnachtszeit kann man den Europa-Park gut besuchen, denn hier verwandelt sich der Park in ein Winterwunderland.\r\n\r\nGerne stehe ich Ihnen bei der Wahl des Hotels zur Verfügung und beantworte all Ihre Fragen zum Europa-Park.\r\n   \r\n","image":"\/docs\/user\/27000\/_img\/20180702093340_c852d654fbdbccc2faa23d97dc9a242a\/rutschemenschen.jpg","filename":"Der_Europa_Park_in_Rust","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Sonstiges"},{"longitude":"-157.8583333000000","latitude":"21.3069444000000","title":"Hawaii","text":"Wer an Hawaii denkt, denkt an traumhafte Strände, Palmen und Hula Tänzer. Doch Hawaii hat noch viel mehr zu bieten.\r\n\r\nAngefangen von der atemberaubenden Natur, über Sehenswürdigkeiten, bis hin zu den einzigartigen Strandabschnitten, wo Wellen bis zu 10 Meter hoch sein können. Hawaii ist nicht nur was für Surfer, die dort voll und ganz auf ihre Kosten kommen, immer wieder lockt es auch frischverheiratete Paare in dieses Paradies.\r\n\r\nDie Insel Oahu ist die Hauptinsel von insgesamt sechs Inseln. Dort befindet sich die bekannte Stadt Honululu, mit dem legendären Waikiki Beach. Das Hotel Hyatt Regency, indem ich für sechs Tage gewohnt habe, befindet sich direkt gegenüber des bekannten Strandes. Ein idealer Ausgangspunkt für Erkundungen auf der Insel. Ein Mietwagen ist sehr zu empfehlen um die schönsten Seiten der Insel zu erkunden!\r\n\r\nOahu bietet viele Sehenswürdigkeiten wie zum Beispiel den Diamond Head, das Wahrzeichen von Honululu, ein Krater in 232 Meter Höhe, von dem man einen atemberaubenden Blick auf Waikiki Beach und Honululu hat. Es gibt einen Wanderweg bis zum Aussichtspunkt. Dieser ist steil aber sehr gut ausgebaut. Festes Schuhwerk und Trinkwasser sind empfehlenswert. Eine weitere Empfehlung ist ein Tagesausflug zur Hanauma Bay. Eine Traumhafte Bucht mit grossem Fischreichtum garantiert hier ein unvergessliches Schnorchen Erlebenis. Neben der Hauptinsel Oahu gibt es noch die Inseln: Kauai, Big Island, Lanai, Molokai und Maui.\r\n\r\nKauai bietet tropische Regenwälder und Big Island ist bekannt für massive Vulkanlandschaften.\r\nBeschaulicher geht es auf den kleineren Insen Lanai und Molokai zu. Während Lanai wegen ihrer Exclusivität besonders von Honeymoonern und den Luxusurlaubern geschätzt wird, bietet Molokai Ruhe und Entspannung für Ruhesuchende und Naturliebhaber.\r\n\r\nDie Insel Maui, die auch die „Zauberinsel“ genannt wird, ist wohl auch die Bekannteste. Sie bietet von allen etwas. Von den himmlischen Stränden im Norden bis hin zu den atemberaubenden Naturwundern im Süden.\r\n\r\nUnvergesslich bleiben wird der Besuch in dem Haleakala National Park mit dem Haleakala Krater. Auf dem 3055m hohen Vulkan kann man hier ganz früh am Morgen einen wunderschönen Sonnenaufgang erleben. Haleakala bedeutet übrigens auf Hawaianisch: „Haus der Sonne“. Man sollte sich jedoch etwas dicker anziehen, da es hier oben ganz schön frisch ist.\r\n\r\nSehr aufregend und erlebnisreich ist auf Maui die Road to Hana. Sie verläuft an der Nordküste, ist 80 km lang ohne Ausweichmöglichketen. Die Straße führt über 54 Brücken, an Wasserfällen vorbei und bietet insgesamt eine vielfältige Natur.\r\n\r\nEine weitere Sehenswürdigkeit auf Maui ist die kleine Stadt Lahaina, die ein Denkmalgeschützten Hafen hat. Das nette Städtchen lädt zum Verweilen ein, hier gibt es tolle Restaurants in denen man hervorragend essen kann.\r\n\r\nInsgesamt ist Hawaii auf jedem Fall eine Reise wert! Es war ein einzigartiger Urlaub mit vielen Erlebnissen und Impressionen! Ich denke gerne an diese tolle Reise zurück, die man mit keiner anderen vergleichen kann. Gerne bin ich Ihnen bei ihrer Hawaii Reise behilflich!\r\n","image":"\/docs\/user\/27000\/_img\/20180702092702_f1d07cf3ec2e5a0f969329dfc57a7ffa\/menschenmeerstrand.jpg","filename":"Hawaii","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"-16.3346061000000","latitude":"33.0759749000000","title":"PORTO SANTO - Nachbarinsel von Madeira","text":"Auf meiner Madeira Reise bot sich die Gelegenheit einen Tagesausflug nach Porto Santo zu machen.\r\nMit der Fähre haben wir um 08:00 Uhr morgens übergesetzt, die Fahrt dauert ca. 2 ½ Stunden.\r\nAuf der Insel angekommen, stiegen wir in einen kleinen Reisebus, mit dem wir eine Inselrundfahrt unternahmen.\r\nAuf Anhieb fiel uns auf, dass es sich hier um eine kahle, baumlose Insel handelt, was mit dem sehr trockenen Klima und der Tatsache, dass es keine Flüsse gibt, zusammenhängt.\r\n\r\nJe weiter wir hoch in die Berge fuhren umso weniger Autos\/Menschen sah man. Die kleine Insel mit nur 5482 Einwohner wirkte sehr ruhig und entspannend auf uns, daher der perfekte Ort um abzuschalten, die Seele baumeln zu lassen oder die Zeit zu zweit zu genießen.\r\n\r\nAnschliessend besichtigten wir das Highlight der Insel, den neun Kilometer langen Sandstrand.\r\nGerade weil Madeira kaum Sandstrände hat, wird dieser hier besonders geschätzt. Der Sand ist goldfarbig, fein und das Wasser lädt zum Baden ein, ein wunderschönes Bild.\r\n\r\nIn der Hauptstadt Vila Baleira, sowie entlang des Sandstrandes, gibt es nur einige Hotels und Restaurants.\r\nPorto Santo hat einiges zu bieten: Es gibt einen erstklassigen 9 - Loch Golfplatz, man kann reiten, tauchen, fischen und auch Wanderfreunde kommen voll auf ihre Kosten.\r\n\r\nMit diesen Eindrücken verließen wir die Insel um 18 Uhr und fuhren mit der Fähre zurück nach Madeira.\r\nIch freu mich wenn ich Ihnen bei Ihrer Madeira \/ Porto Santo Urlaubsplanung behilflich sein kann.\r\n\r\n    \r\n","image":"\/docs\/user\/27000\/_img\/20170925091904_efa629a40041dde3f0e690b6508a05c8\/portosanto_palme.jpg","filename":"PORTO_SANTO","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"-68.8824233000000","latitude":"12.1224221000000","title":"Curacao","text":"Dank der tollen Direktflüge ab\/bis Düsseldorf nach Curacao, die auch noch relativ günstig sind, habe ich mich schnell für eine Reise nach Curacao entschieden. Curacao gehört zu den karibischen \"ABC-Inseln\" und den Niederländischen Antillen.\r\n\r\nKurz nach der Landung bemerkt man die niederländischen Einflüsse, jedoch ist die karibische Mentalität mehr ausgeprägt.\r\n\r\nDie Insel bietet eine grüne Vegetation und die Hauptstadt Willemstad ähnelt einem Bilderbuch. Ich habe im Hotel Kura Hulanda in Willemstad gewohnt. Das Hotel selbst ist ein wahres Erlebnis. Es liegt im Zentrum der Hauptstadt und unmittelbar im UNESCO Weltkulturerbe. Hier wohnen Sie in Häusern des 17. und 18. Jahrhunderts. Ein toller Öko-Pool mit Wasserfällen rundet das Bild ab. Mehrmals täglich bietet das Hotel einen kostenlosen Shuttle-Service zum Blue Bay Beachclub an. Ich war mit der Lage und der Ausstattung sehr zufrieden. Es gibt auch viele Appartements auf Curacao und auch gute Einkaufsmöglichkeiten sind gegeben.\r\n\r\nAusflugsmöglichkeiten gibt es auch genügend, z.B. viele tolle Strandbuchten, die man idealerweise individuell mit dem Mietwagen erkunden kann (bei der Reservierung des Mietwagens sind wir Ihnen gerne behilflich). Meine Tipps: Porto Marie und Cas Abou. Einen Catamaran-Ausflug nach \"Klein-Curacao\"sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Feiern kann man gut abends in Willemstad, hier bietet sich der Barmuda Club an.\r\n\r\nNach einer Woche hieß es: Ciao Curacao! - Es war toll!\r\nIch habe noch zahlreiche Tipps für Sie! Kommen Sie vorbei, ich berate Sie gerne!\r\n\r\nLassen Sie sich Ihr persönliches Angebot erstellen.\r\n","image":"\/docs\/user\/27000\/_img\/20180702092115_b830c0b714be43895c1977fb5f4fefc7\/istock-fliegerpalmen.jpg","filename":"Curacao","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"3.2068507000000","latitude":"51.3189468000000","title":"Schiffsbesichtigung der Anthem oft the Seas","text":"Am 1. Mai habe ich mir für Sie das neue Fun-Ship der Reederei Royal Carribbean in Zeebrügge angeschaut.\r\n\r\nDas Schiff wurde erst wenige Tage vorher getauft und befand sich auf einer seiner ersten Fahrten. Schon von weiter Entfernung war die „Anthem of the Seas“, welche zur Quantumklasse von Royal Caribbean zählt, zu sehen.   \r\n                               \r\nDer erste Blick in das Schiff war umwerfend, es besticht durch modernes Design und wie auch schon von außen vermutet, durch Größe. Der Eingangsbereich mündet in eine Promenade mit vielen schön angelegten Restaurants, Bistros und Shops. Man weiß nicht wo man zuerst hinschauen soll, da es überall etwas zu entdecken gibt.\r\n\r\nViele Themen-Restaurants stehen den Passagieren zur Verfügung, welche alle sehr geschmackvoll und hochwertig eingerichtet sind, Beispiele sind ein asiatisches und ein amerikanisches Restaurant. Auf dem Schiff herrscht das sogenannte „Dynamic Dining“-Prinzip, welches jedem Gast offen lässt wann er in welches Restaurant gehen möchte.\r\n\r\nZu den besonderen Highlights des Schiffes zählt der „iFLY“, welcher jedem Gast einmalig einen kostenlosen Skydiving-Flug ermöglicht.\r\n\r\nSehr beeindruckend ist ebenso der „North Star“, in welchem man einen 360°Rundumblick über das Meer haben kann, welcher so schnell nicht vergessen wird.\r\n\r\nDie „Anthem of the Seas“ ist ein wahres Erlebnis für Jedermann, denn Kinder wie auch Erwachsene haben sehr viele Möglichkeiten an Entertainment.\r\n\r\nDer gesonderte Bereich mit den Terrassen-Pools und den vielen Liegen ist für Passagiere ab 16 Jahren eine wahre Entspannungszone, ohne Lärm und Stress, mit Blick auf das weite Meer.\r\n\r\nZusammenfassend war es eine wunderbare Schiffsbesichtigung mit vielen positiven Eindrücken, welche verdeutlicht hat wie Erlebnisreich und Vielfältig eine Kreuzfahrt sein kann.\r\n","image":"\/docs\/user\/27000\/_img\/20180709084201_1756b39e1dd26a8859442da7862ab307\/meerfraukinderdkugel.jpg","filename":"Schiffsbesichtigung_der_Anthem_oft_the_Seas","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"32.6396357000000","latitude":"25.6872431000000","title":"Kultur Pur ","text":"Eine Reise auf dem Nil\r\n\r\nÄgypten ist einfach ein viel zu schönes und geschichtsträchtiges Land, als dass man es vorwiegend als Badeparadies betrachten sollte. Die beste Art und Weise, das Land der Pharaonen kennenzulernen, bietet die klassische Nilkreuzfahrt. Die Schiffe werden i.d.R. unterteilt in die Klassen `Komfort`, `First-Class` und `Premium First-Class`! Sie sind unterschiedlich groß und bieten verschiedenste Ausstattungen.\r\n\r\nWir entschieden uns für ein kleines Schiff mit nur max. 42 Passagieren an Bord, die MS Club Vision von Phönix Reisen. Die Atmosphäre ist dadurch sehr familiär und die Gruppengröße bei den Landausflügen ist überschaubar. Das Schiff der Komfort-Klasse war sehr gemütlich, sauber, das Essen landestypisch und wirklich lecker, wir haben uns rundum wohl gefühlt.\r\n\r\nDie meisten Nilkreuzfahrten werden mit der Verpflegung Vollpension angeboten, All Inclusive ist mittlerweile allerdings auch keine Seltenheit mehr. Bei den meisten Reisen sind die Ausflugspakete schon inkludiert, einige  Ausflüge wie z.B. der nach Abu Simbel, müssen, bzw. können jedoch fakultativ dazu gebucht werden.\r\n\r\nEs gibt wohl kaum ein anderes Land auf der Welt, in dem man der Geschichte so nah kommen kann. Egal ob in den Tempeln von Luxor, Esna, Edfu, Assuan, Dendera, oder auch im Tal der Könige – bei der Besichtigung dieser Baudenkmäler gibt es kaum abgesperrte Bereiche, man kann Säulen, Wandmalereien, Ausgrabungsstätten, usw. aus direkter Nähe betrachten.\r\n\r\nNormalerweise werden die Ausflüge morgens durchgeführt, denn ab mittags wird es sehr heiß. Dann nämlich heißt es wieder: ab an Bord! Der nächste Hafen wird angesteuert. Nach dem Mittagessen erholt man sich auf Deck und genießt die Ruhe und Aussicht auf das grüne Niltal, oder man kühlt sich im Pool ab – alles sehr entspannend nach einem aufregenden, interessanten Ausflug!\r\n\r\nDie klassische 1-wöchige Nilkreuzfahrt führt von Luxor nach Assuan und zurück. Mittlerweile gibt es aber auch die 2-wöchige Nilkreuzfahrt von Assuan bis zu den Pyramiden von Gizeh!\r\nGerne helfe ich Ihnen bei der Planung Ihrer Reise in` s Land der Pharaonen!\r\n","image":"\/docs\/user\/27000\/_img\/20180709082954_a7b7da78d840c854eee465ce8ecd6969\/glassbrillebuch.jpg","filename":"Kultur_Pur_Eine_Reise_auf_dem_Nil","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"9.9361075000000","latitude":"53.5445273000000","title":"Schiffsbesichtigung Queen Elizabeth 17.07.2013","text":"Pünktlich zum „königlichen“ Wetter, habe ich mir für sie die Queen Elizabeth in Hamburg angeschaut. Schon der erste Blick auf dieses wunderschöne Schiff ist majestätisch. Klassisch in schwarz - weiß mit rotem Schornstein, fühlt man sich an die Schiffe der 20er Jahre erinnert. Der äußere Eindruck hält auch, innen was er verspricht. Sehr stilsicher und ganz klassisch eingerichtet, verspürt man den Charme der 20er und 30er Jahre! Hochwertiges edles Holz, Kronleuchter und tolle Wandgemälde zaubern eine ganz besondere Atmosphäre. So findet man auf dem ganzen Schiff immer wieder alte Fotos, oder Erinnerungsstücke der englischen Königsfamilie.\r\n\r\nDie Kabinen sind hochwertig eingerichtet und verfügen über sämtlichen Komfort. Natürlich gibt’s es auch behindertengerechte Kabinen. Von der Innenkabine bis hin zur Suite bietet die Queen Elizabeth wirklich alles.\r\n\r\nAuch Kinder sind hier herzlich willkommen und erhalten zu Ferienzeiten sogar Kinderfestpreise. In den verschiedenen Restaurants bleiben keine Wünsche offen. Vom Spezialitätenrestaurant über das klassische Restaurant mit Menüwahl, bis hin zum Buffetrestaurant, wird auch hier kulinarisch alles abgedeckt. Obwohl ich schon viele Kreuzfahrten gemacht habe, z.B. mit modernen Clubschiffen, ist eine Kreuzfahrt auf einem der klassischen Schiffe immer eine ganz besondere Art zu Reisen.           \r\n\r\n          \r\nIch könnte mir gut vorstellen demnächst einmal eine Reise auf der Queen Elizabeth zu machen! Für Fragen und Buchungswünsche stehe ich gerne zur Verfügung.\r\n","image":"\/docs\/user\/27000\/_img\/20180709082358_0a66ff8483a04d45c0c4cd20d898b381\/qe-restaurant.JPG","filename":"Schiffsbesichtigung_Queen_Elizabeth_17_07_2013","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"31.3679080000000","latitude":"36.7974010000000","title":"Club-Urlaub mit der Familie","text":"Sie suchen einen Urlaub in dem alle Familienmitglieder zufrieden gestellt werden, egal ob Eltern oder Kinder? Dann sind Sie in einem der vielen Familienclubs genau richtig. Denn hier wird für jeden etwas geboten.\r\n\r\nSchon seit Jahren fahre ich mit meiner Familie in die verschiedensten Clubs in Europa und kann sagen, das Angebot ist fantastisch.\r\n\r\nAuch hohe Ansprüche lassen sich problemlos in einem Familienclub verwirklichen. So wird nicht nur ein perfektes Kinderprogramm angeboten, mit einem Betreuungskonzept, auch für die ganz Kleinen, sondern auch eine hervorragende Küche und ein großes Angebot an Wellness und Sport.\r\n\r\nDer Urlaub beginnt bereits zu Hause. Denn wie angenehm ist es, wenn ich bereits vorher die gewünschten Fensterplätze für die Kleinen problemlos mitbuchen kann. Für die Allerkleinsten sogar Babykörbchen.\r\n\r\nDen Kinderwagen oder Buggy kann man getrost zu Hause lassen. Denn dieser ist in den meisten Fällen im Club vorhanden und kann bei Buchung reserviert werden, genauso wie ein Sterilisator für die Fläschchen und ein Babyphone. Das spart Gepäck und davon hat man ja schließlich schon genug bei einer Familienreise!\r\n\r\nAuch die Unterbringungen wurden in den letzten Jahren perfekt den Familien angepasst. So gibt es eine Vielzahl von Clubs, die Familienzimmer mit separaten Schlafzimmern anbieten. Die Ausstattung lässt keine Wünsche mehr offen. Vom kostenlosen Babybett, Wickelkommode, Babybadewanne, bis hin zum Flat Screen, Minibar und möblierten Balkon ist alles vorhanden.\r\n\r\nVorbei sind die Zeiten, in den man keine Ruhe und Entspannung in einer Clubanlage finden konnte.\r\nDie großzügigen Anlagen bieten heutzutage diverse Ruheoasen und Rückzugsmöglichkeiten, in denen man sich vom Alltag erholen kann. Die Spa-Bereiche sind perfekt um sich vom Alltagsstress zu erholen.\r\n\r\nDas Kinderangebot im Club ist riesig! Malen, Basteln, Vorlesestunde, Krabbelgruppe, Babymassage, Kindershows, Schwimmkurse, Kinderpools, Spielplätze, Tummelwiesen und noch viel, viel mehr. Alle Angebote können übrigens auch immer mit den Eltern zusammen durchgeführt werden. Das ist besonders wichtig für alle Eltern, die sagen:“ Ich möchte die Zeit im Urlaub mit meinen Kindern nutzen und aktiv gestalten“. Auf der anderen Seite hat man auch immer die Möglichkeit, sein Kind in gute und geschulte Hände zu geben, um z.B. ein Runde Tennis zu spielen oder einfach nur ein entspanntes Abendessen zu genießen.\r\n\r\nAuch das Angebot für Erwachsene lässt keine Wünsche offen. Diverse Sportkurse, Malkurse, Kochkurse usw. sind zusätzlich zum Entertainmentprogramm möglich. Die meisten Clubs verfügen über ein mit den neuesten Geräten ausgestattetes Fitnessstudio und qualifizierte Trainer.\r\n\r\nWenn man etwas von Land und Leuten sehen möchte, schließt sich das nicht mehr mit einem Familienurlaub aus. Spezielle Ausflüge mit den Kindern werden von den Agenturen vor Ort angeboten. Selbst spezielle Kinderausflüge, wie z.B. Piratenschifffahrten, gehören zum Programm.\r\n\r\nEin Club auf einem Niveau von 4-5 Sternen ist heute keine Ausnahme mehr. Dies schlägt sich auch in der hervorragenden Küche nieder. So bieten viele Anlagen in ihrem all inklusive-Angebot eine Vielzahl an nationalen und internationalen Speisen an, die auf höchstem Niveau zubereitet werden. Diverse Spezialitätenrestaurants sorgen für ein besonderes Erlebnis und auch dort sind Ihre Kinder immer willkommen. Vorbei ist auch die Zeit, in der es nur Pommes, Würstchen und Spaghetti am Kinderbuffet gab. Mehr und mehr wird auch hier auf eine ausgewogene Ernährung geachtet. Frisch zubereiteter Babybrei inklusive.\r\n\r\nFrei nach dem Motto: \"Alles kann und nichts muss\" findet hier jeder seinen Traumurlaub!\r\n\r\nGerne stehe ich Ihnen bei der Auswahl Ihres Clubs zur Verfügung!!! \r\n\r\nMeine Club Empfehlungen:\r\nRobinson Club Pamfilya (Türkei)\r\nMagic Life Club Waterworld (Türkei)\r\nRobinson Club Daidalos (Griechenland)\r\nMagic Life Club Kos (Griechenland)\r\nViva Mesquita Club (Mallorca)\r\nBlau Mediteraneo (Mallorca)\r\nClub Punta Prima (Menorca)\r\nRobinson Club Esquinzo (Fuerteventura)\r\nPrincesa Yaiza (Lanzarote)\r\nRobinson Soma Bay (Ägypten)\r\nAida Vita und Cara (Mittelmeer  und Karibik)\r\n","image":"\/docs\/user\/27000\/_img\/20180614152140_f4b96fc518fb7fe09ecebc4196b6eee6\/kinder-im-pool.jpg","filename":"Club_Urlaub_mit_der_Familie","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"55.4513149000000","latitude":"-4.6191430000000","title":"Die Seychellen ","text":"Ein paradiesischer Urlaub im Indischen Ozean! \r\n\r\nUrlaub auf den Seychellen, wer träumt nicht einmal davon? Bekannt wurden die Seychellen bei den Urlaubern vor allem durch die unzähligen Werbespots, die auf den Inseln gedreht worden sind. In den Spots über Bacardi oder Raffaelo wird die Schönheit der Inselgruppe der Seychellen jedem in voller Pracht gezeigt.\r\n\r\nLange weiße Sandstrände, einsame Buchten eingesäumt von Granitfelsen und einmalige Sonnenuntergänge sind nur ein geringer Teil den jeder Urlauber auf der wunderbaren Inselgruppe genießen kann. Einzigartige Korallenriffe und unzählige fantastische Schnorchel- und Tauchplätze finden sich hier für jeden Reisenden.\r\n\r\nDie Seychellen sind ein Traum für jeden Urlauber. Wunderbare Hotels und traumhafte Strände sind genau so selbstverständlich wie nahezu keine Kriminalität und absolut keine Tropenkrankheiten. Die Seychellen sind das absolute Paradies für jeden, der Urlaub macht.\r\n\r\nDie Traumstrände der Seychellen dienen nicht nur als Filmkulisse. Hier haben auch die Urlauber die Möglichkeit, sich das Ja-Wort zu geben, und eine Hochzeit der ganz besonderen Art zu buchen.\r\n\r\nEgal ob man nun einen reinen Bade- und Erholungsurlaub auf den Seychellen verbringen möchte, oder durch die tiefen tropischen Wälder wandern möchte um seltene Tier – und Pflanzenarten bewundern zu können, der Urlaub auf den Seychellen wird bestimmt zu einem absoluten Highlight für jeden Reisenden.\r\n\r\nUrlaub auf den Seychellen verspricht also einen entspannten und erholsamen Urlaub gekoppelt mit zahlreichen Ausflügen in die Natur.\r\n\r\nIch selbst habe diese Trauminseln im März 2011 besucht und ich bin begeistert. Diese Inseln kann ich nur wärmstens weiterempfehlen und würde mich freuen wenn ich Ihnen weitere Informationen und Tipps über die Seychellen vermittel darf. Dieser Urlaub wird Ihnen sicherlich immer in wunderbarer Erinnerung bleiben.\r\n","image":"\/docs\/user\/27000\/_img\/20180709081228_c3b922560168ea7f131411b13aba4b38\/istock-fliegerpalmen.jpg","filename":"Die_Seychellen_Ein_paradiesischer_Urlaub_im_Indischen_","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"2.6501603000000","latitude":"39.5696005000000","title":"FINCA Urlaub auf Mallorca","text":"Eine Alternative zum normalen Strandurlaub bietet ein Aufenthalt auf einer  Finca. Landschaftlich sehr reizvoll gelegen, meistens im Inselinneren, abseits des Normaltourismus, kommt ein Naturliebhaber voll auf seine Kosten. Auf Komfort muss aber trotzdem nicht verzichtet werden.\r\n\r\nDie Häuser sind fast sämtlich mit Pool, Grill und weiteren Annehmlichkeiten ausgestattet! Einkäufe können auf den bekannten Wochenmärkten getätigt werden, wo es großen Spaß macht einzukaufen!        \r\nTrotzdem muss auf Strandvergnügen nicht verzichtet werden. Die schönsten Strände sind mit einem Mietwagen schnell zu erreichen.        \r\n","image":"\/docs\/user\/28000\/_img\/20170925092903_14c4e694fafca399cc9f04878639c10d\/mallorca-hafen-palma.JPG","filename":"FINCA_Urlaub_auf_Mallorca_Der_andere_Urlaub","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"-22.9297109000000","latitude":"16.7266152000000","title":"Kapverden... Inseln des S\u00fcdens","text":"Wagen Sie sich auf ein unbekanntes Terrain. Die Inseln liegen ca. 1 Flugstunde südlich der Kanarischen Inseln und bieten das ganze Jahr über ein angenehmes Klima zwischen 24 und 30 Grad. Die Kapverden bieten etliche Highlights für Naturliebhaber, Wanderer und Strandurlauber.\r\n\r\nDie Inseln Santiago, Brava, Santa Antoa und  Fogo laden zum Wandern ein.\r\n\r\nAuf der Insel  SAL und  BOAVISTA erwarten Sie weiße Sandstrände und  ein türkisfarbener Atlantik. Vor allem lieben Wassersportler die Ostinseln, die zum Wind– und Kitesurfen, Wellenreiten, Segeln, Tauchen und Schnorcheln einladen. Die Menschen auf den Kapverden sind freundlich und fröhlich und geben das Gefühl willkommen zu sein!\r\n","image":"\/docs\/user\/28000\/_img\/20180702085542_8882fa2e23ca25f7adbd1f3bcf7744d2\/istock-fliegerpalmen.jpg","filename":"Kapverden_Inseln_des_Suedens","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"-3.1882670000000","latitude":"55.9532520000000","title":"Schottland","text":"Auf den Spuren der Highlander \r\nEntdecken Sie Schottland! Erleben Sie bizarre Landschaften, eine teilweise noch unberührte Natur und beeindruckende Monumente! Edinburgh, Universitäts- und Kulturstadt mit internationalem Flair und historischen Gebäuden ist immer wieder eine Reise wert!\r\n\r\nSchlösser, Burgruinen und nostalgische Bauwerke  können den Besucher in längst vergangene Zeiten zurückversetzen! Lassen Sie sich aber auch von der Gastfreundschaft der Schotten verwöhnen. Eine ausgezeichnete Küche wird Sie überzeugen!!!!!          \r\n\r\nKurzum, Schottland ist ein Reiseziel, das durch seine Schönheit und Geschichte immer wieder zur Rückkehr einlädt. \r\n","image":"\/docs\/user\/28000\/_img\/20180702091657_19f9cd1d0bfadb801430484b2abe7466\/glassbrillebuch.jpg","filename":"SCHOTTLAND_Auf_den_Spuren_der_Highlander","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"9.9361075000000","latitude":"53.5445273000000","title":"AIDA... Die sch\u00f6nsten Perlen des Nordens","text":"Lernen Sie auf einer Kurzreise mit der AIDAcara einige der schönsten Städte Nordeuropas kennen. Kombinieren Sie einige erholsame Tage auf  See mit den abwechslungsreichsten Städten des Nordens.\r\n\r\nReisen Sie bequem mit dem Schiff und erleben  Sie Hamburg, Kopenhagen und Oslo zu den schönsten Jahreszeiten.\r\n\r\nNutzen Sie doch die Gelegenheit und genießen Sie schon einige Tage zuvor in Hamburg. ich empfehle Ihnen das Hotel Europäischen Hof. Ein privat geführtes 4-Sterne-Hotel in zentraler Lage am Hauptbahnhof, neben Schauspielhaus und Kunsthalle sowie in unmittelbarer Nähe der Einkaufsstraßen und der Alster gelegen.\r\n","image":"\/docs\/user\/28000\/_img\/20180702091140_25362cd543f5fe5853499311a2f09121\/aidasol-300dpi.jpg","filename":"AIDA_Die_schoensten_Perlen_des_Nordens","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"3.3729045000000","latitude":"39.5759267000000","title":"Familientipp Mallorca","text":"Auch wenn es viele schöne Reiseziele weltweit gibt, empfehle ich für einen gelungenen Urlaub mit Kindern immer wieder gerne die für mich schönste Insel im westlichen Mittelmeer – Mallorca.\r\n\r\nFlache Sandstrände und kleine Buchten, ein Hinterland mit mehreren Freizeit- und Naturparks, Sportangebote ohne Ende und ein gut ausgebautes Straßennetz für Ausflüge mit dem Mietwagen machen die Insel zu einer der ersten Adressen für Familienurlaub.\r\n\r\nEs gibt viele schöne Familienhotels auf Mallorca. Mein persönlicher Tipp für einen perfekten Familienurlaub ist das Protur Hotel Safari Park in Sa Coma. Es liegt nur ca. 400 m vom wunderschönen Sandstrand entfernt, direkt neben dem Naturpark Punta de n’Amer. Das Ortszentrum erreichen Sie nach ca. 700 m.\r\n\r\nBesonders beeindruckend ist die große Poollandschaft mit 3 separaten Kinderpools, die von vielen Palmen und Grünflächen gesäumt wird. Ein Ort zum Wohlfühlen! Die Kinder können nach Herzenslust toben und plantschen, die Eltern unter Palmen entspannen.\r\n\r\nÜberhaupt wird für die Kleinen und auch etwas Größeren viel getan. Es gibt einen Kinderclub für 3 – 12 Jährige mit vielerlei Aktivitäten. Ganz besonders viel Spaß macht den Kids die tolle Kinderdisco, bei der auch gerne der wuschelige Proty, das Maskottchen von Protur mitwirkt. Eine Attraktion für die Kleinen und Kleinsten ist der zur Anlage gehörende Paradis Park, ein niedriger Pool mit riesigen Wasserpilzen und Wasserrutschen, einem Holzschloss und Hüpfburgen.\r\nWunderschön für die ganze Familie ist das Minigolf-Paradis. Zwischen dichten Gärten mit Wasserfällen, Flüssen mit Fischen und einem kleinen See mit Elektrobooten macht es doppelt Spaß, den Minigolfschläger zu schwingen.\r\nFür einen entspannten Tag mit der ganzen Familie empfehle ich Ihnen auch den afrikanisch gestalteten Wasserpark La Reserva (für alle Gäste der Protur Hotels).\r\nWellness für die Erwachsenen und tolle Abendshows runden die vielfältigen Angebote ab.\r\n\r\nDas Buffetrestaurant bietet Ihnen abwechslungsreiche Gerichte aus der mallorquinischen, spanischen und internationalen Küche. Im gesamten Protur Resort können Sie auch unterschiedliche Themenrestaurants besuchen. Für Ihr leibliches Wohl ist also bestens gesorgt!\r\n\r\nDie renovierten Zimmer und Apartments präsentieren sich in einem frischen und modernen Ambiente. Besonders die Apartments bieten genügend Platz für eine Familie mit 1 bis 2 Kindern. \r\n\r\nWer einen entspannten Familienurlaub erleben möchte, ist hier genau richtig!    \r\nIch war für Sie dort und berate Sie gerne bei uns im Reisebüro. Ich freue mich auf Ihren Besuch!   \r\n","image":"\/docs\/user\/29000\/_img\/20180702082846_982d475cf9ea9115def2c3354f588ddb\/rutschemenschen.jpg","filename":"Familientipp_Mallorca","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"9.9361075000000","latitude":"53.5445273000000","title":"AidaSol","text":"Im Mai 2013 war ich für Sie unterwegs auf der AidaSol. Unser Ziel war Norwegen mit seinen bezaubernden Fjordlandschaften. Wir starteten in Hamburg. Eine Stadt, die immer wieder eine Reise wert ist. Die Aida lag majestätisch am Pier und auch der erste Eindruck erfüllte all unsere Erwartungen.\r\n\r\nAn Deutschlands Küsten vorbei nahmen wir Kurs Richtung Nordsee. Der erste Seetag lag vor uns und wir konnten nun das Schiff entdecken. Wir durften in einer Balkonkabine wohnen. Diese kann ich nur empfehlen, denn von der eigenen Hängematte aus ist der Sonnenuntergang noch einmal so schön. Die Kabine ist farbenfroh eingerichtet und perfekt ausgestattet.\r\n\r\nDas abwechslungsreiche Bordleben der Aidasol lässt keine Wünsche offen; man kann sich im Wellnessbereich verwöhnen lassen oder sich durch die zahlreichen Restaurants schlemmen. Ob italienisch, asiatisch, amerikanisch oder auch ganz klassisch, für jeden ist etwas dabei. Wer einen ganz besonderen Abend verbringen  möchte, reserviert sich einen Tisch im Gourmetrestaurant Rossini oder im Buffalo Steak House.\r\n\r\nAnschliessend kann man sich im Theatrium die Show anschauen. Dies taten wir natürlich auch, ob atemberaubende Akrobatik oder Comedy und Tanzshows. Jeden Abend ist ein anderer Act auf der Bühne.\r\n\r\nAm dritten Tag erreichten wir Bergen, die zweitgrösste Stadt Norwegens und das „Tor zu den Fjorden“.\r\nNach einer ausgiebigen Fahrradtour, auf der wir die schönsten Punkte der Stadt abgefahren haben, fuhren wir mit der Floibahn auf den 320 Meter hohen Floyen. Von dort aus hatten wir einen atemberaubenden Blick über Bergen und Umgebung.\r\n\r\nAm nächsten Tag erreichten wir Ulvik und Eidfjord. Uns bot sich ein fantastischer Blick auf die einzigartigen Fjorde.\r\nVon hier aus hatte man die Möglichkeit mit der Bergenbahn durch die Region zu fahren. Wir schlenderten durch das beschauliche Dorf Eidfjord mit seiner wunderschönen Natur und sogar ein Reh kreuzte unseren Weg.\r\n\r\nAn unserem letzten Seetag genossen wir noch einmal alle Möglichkeiten auf dem Schiff. Wir bummelten durch die Kunstgalerie und den Aida Shop, versuchten unser Glück im Casino und ließen den Abend in der Anytime-Bar ausklingen.\r\n\r\nWieder in Hamburg angekommen traten wir die Heimreise mit einem weinenden und einem lachenden Auge an. Die vielen Eindrücke mussten erst einmal verarbeitet werden. Doch eines steht jetzt schon fest: Aida, wir sehen uns bald wieder!\r\n","image":"\/docs\/user\/29000\/_img\/20180702083529_b6e5305c028e29136f078504e55c3f2e\/aidasol-300dpi.jpg","filename":"AidaSol","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"28.2176379000000","latitude":"36.4340533000000","title":"Griechenland","text":"Kos & Rhodos Sonne, Strand & Kultur\r\nIch war für Sie auf den wunderschönen griechischen Inseln Kos und Rhodos unterwegs.\r\n\r\nKos\r\nDie familienfreundliche Insel bietet kilometerlange feinsandige Strände und kristallklares Wasser. Besonders Fahrradfahrer werden von der fantastischen Landschaft begeistert sein. Erkunden Sie das Asklepion, die Wirkunsgstätte des Hippokrates und flanieren Sie anschließend durch Kos-Stadt. In der Markthalle kann man Honig, Gewürze und Schwämme kaufen. Auch außerhalb der Hauptstadt bietet Kos viele Ausflugsmöglichkeiten.\r\nBesuchen Sie das Bergdorf Zia, genießen Sie von dort den traumhaften Blick über die Insel und lassen Sie sich anschließend kulinarisch in der Taverne „Oromedon“ verwöhnen. Mein Hoteltipp für Kos: Michelangelo Resort*****\r\n\r\nGeniessen Sie den atemberaubenden Blick über die Ägais! Das Highlight in diesem Hotel ist der 120 Meter lange Infinity-Pool mit Panoramablick!!! Das Hotel liegt ruhig oberhalb eines Kiesstrandes. Kos-Stadt schnell zu erreichen (nur 8 km). Modernes Design und erstklassiger Service garantieren hier erholsame Urlaubstage.\r\n\r\n\r\nRhodos\r\nDie Sonneninsel Rhodos besticht durch ihre reizvolle Landschaft und die weiten Strände. Kulturinteressierte sind begeistert von Rhodos, ließen sich doch viele verschiedene Völker im Laufe der Jahrhunderte nieder.\r\nEin Spaziergang durch die Altstadt von Rhodos-Stadt ist wie ein Spaziergang durch die vielen unterschiedlichen Epochen.\r\nSonnenhungrige  lieben die langen Strände und Buchten entlang der Ostküste.\r\nMein Geheimtipp: Der perfekte Strandtag am breiten, feinsandigen Tsambika-Strand. Ein Besuch in Lindos ist ein weiteres Highlight auf Rhodos. Im schönsten Dorf Griechenlands ist die Fahrt mit dem „Insel-Taxi“ ein unvergessliches Erlebnis… Mein Hoteltipp für Rhodos: TUI best FAMILY Club Atlantica Aegean Blue****\r\n\r\nIn diesem Familienhotel kommen Groß und Klein auf ihre Kosten. Die TUI best Family Guides sorgen für Spiel und Spass für die ganze Familie. Es gibt zahlreiche Aktivitäten für Kinder. Die Erwachsenen genießen das umfangreiches Sportangebot. Der Eintritt in den Wasserpark ist für Hotelgäste selbstverständlich inklusive.\r\nIdeal ist auch die Lage. Von hier erreicht man sowohl Rhodos-Stadt, wie auch den Süden der Insel sehr gut.\r\n","image":"\/docs\/user\/29000\/_img\/20180702084515_e155b558afe78bbe95c36e2c21d84972\/istock-fliegerpalmen.jpg","filename":"Meine_Empfehlung15","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"-8.5376926000000","latitude":"37.1361700000000","title":"Algarve","text":"Die Algarve ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert. Das milde Atlantikklima sorgt für ganzjährig ausgewogenes Klima. Die südlichste Region Portugals erstreckt sich über 160 Kilometer von Monte Gordo im Osten nach Sagres im Westen.\r\n\r\nDie abwechslungsreiche Landschaft bietet kilometerlange Sandstrände und faszinierend schroffe Felsformationen. Je weiter im Westen, desto rauer und bizarrer die Landschaft. Lassen Sie sich von den geheimnisvollen Grotten von Carvoeiro verzaubern oder genießen Sie den unendlich traumhaften Strand von Praia da Rocha. Oder besuchen Sie Sagres, am „Ende der Welt“.\r\n\r\nAußerdem bietet die Region sehr viele kulturelle Höhepunkte, wie zum Beispiel die Kathedrale von Silves oder die tausend Kacheln von Tavira  oder schlendern Sie durch die urige Altstadt von Lagos. Probieren Sie auch die zahlreichen portugiesischen Spezialitäten, die Küche ist ausgezeichnet!\r\n\r\nIch empfehle Ihnen unbedingt einen Mietwagen, um alle schönen Ecken der Algarve bequem entdecken zu können.\r\n\r\nMein Hoteltipp für die Algarve: Tivoli Marina Portimao****\r\nEntdecken Sie die Sonne Portugals auf Ihrer privaten Dachterrasse direkt am Yachthafen von Portimao. Durch die weitläufige gepflegte Gartenlandschaft erreichen Sie über die Promenade den wunderschönen feinsandigen Strand von Praia da Rocha. Lassen Sie sich im Restaurant kulinarisch verwöhnen und genießen Sie den Ausblick auf den Rio Arade. Ideal für ruhige und entspannte Urlaubstage.\r\n\r\n\r\n\r\n   \r\n","image":"\/docs\/user\/29000\/_img\/20170925094302_450525135eabe5dc8eee25e92359f34d\/strand.jpg","filename":"Algarve","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"-90.0715323000000","latitude":"29.9510658000000","title":"Entdecken Sie Louisiana!","text":"Kommen Sie mit auf eine Reise durch das etwas andere Amerika. \r\nLouisiana eignet sich durch sein überwiegend subtropisches Klima ganzjährig als Reiseziel. Die Sommer sind lang und warm mit einer Durchschnittstemperatur um 28 Grad Celsius.\r\n\r\nDie ideale Reisezeit sind die trockensten Monate April\/Mai und Oktober\/November.\r\n\r\nLouisiana gilt als einer der vielseitigsten Staaten der USA und bietet nicht nur ursprüngliche Sumpflandschaften, herrliche Plantagen und stattliche Herrenhäuser sondern auch kulturelle, sportliche und vor allem kulinarische Highlights. Die exquisite Küche bietet Köstlichkeiten für jeden Gaumen. Überall findet man Restaurants, Eck-Cafes und Bars. Die Kreolische- sowie die Cajun Küche sind weltweit einmalig mit ihren Gerichten wie Crawfish Etouffée (ein scharfer Eintopf mit Flusskrebsen), Seafood Gumbo, Fleischpasteten und sogar Alligatorenfleisch.\r\n\r\nBesonders empfehlenswert sind Touren durch die urwüchsigen Sümpfe Louisianas mit den wunderschönen Sumpfzypressen, deren Zweige oft mit spanischem Moos behangen sind. Oder Sie besuchen den Geburtsort der Tabasco Sauce  - Avery Island. Oder machen Sie eine Fahrt mit dem Schaufelraddampfer auf dem Mississippi. Oder sie besuchen die bekannteste Stadt Louisianas - New Orleans  auch \"The Big Easy\" genannt. Das historische French Quarter begeistert mit seinen schmiedeeisernen Balkonen, verwunschenen Innenhöfen und unzähligen Straßencafés. Besonders am Mardi Gras, dem Karneval von New Orleans, tobt das Leben in der Stadt.\r\n","image":"\/docs\/user\/30000\/_img\/20180628152536_b584005edbe227c4bfbe256442eec0af\/burger.jpg","filename":"Entdecken_Sie_Louisiana","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"10.7544159000000","latitude":"54.0224961000000","title":"Schleswig-Holsteinische Ostseek\u00fcste","text":"Immer wieder eine Reise wert ist die wunderschöne „Schleswig-Holsteinische Ostseeküste“. Durch zahlreiche Urlaube zu jeder Jahreszeit kann ich diese Auffassung nur bestätigen. Die deutsche Ostseeküste hält für Groß und Klein, für Alleinreisende, Paare und Familien das passende Erlebnis bereit.\r\n\r\nZahlreiche kulturelle Veranstaltungen, Museen und nicht zuletzt die einmalige Natur machen die Ostseeküste samt Hinterland so sehenswert und erlebnisreich. Am Strand lassen Sie die Seele baumeln und stürzen sich ins kühle Nass.\r\nVorteil: Das Wasser ist immer da, es gibt keine Ebbe und keine Flut. Land und Wasser bilden eine Einheit und lassen sich auch wunderbar mit sportlichen Aktivitäten kombinieren. Egal, ob Wasser- oder Radsport, Wandern oder Golfen, hier bekommt das Wort „aktiv“ eine neue Bedeutung.\r\nZum Tagesausklang lassen Sie sich abends im Restaurant von heimischer und internationaler Küche verwöhnen.\r\nVon der Lübecker Bucht bis nach Dänemark schmücken viele tausend Strandkörbe die Küste.Gleich hinter den Dünen und Deichen beginnt die seenreiche und hügelige Landschaft der „Holsteinischen Schweiz“.\r\nMit einer Höhe von 168 m befindet sich hier mit dem Bungsberg bei Schönwalde der höchste Berg Schleswig-Holsteins – mit Skilift. Ein Ausflug in den Eselpark Nessendorf oder ein Besuch der Straußenfarm in Hohenfelde ist ein weiterer herrlicher Ferienspaß. Fun & Action für Groß und Klein sind immer und überall anzutreffen, ob Sie den „Hansapark“ - Deutschlands einziger Freizeitpark direkt am Meer-, das Meereszentrum Fehmarn oder die Ostseetherme Scharbeutz besuchen. Nicht zu vergessen die Rosenstadt „Eutin“ mit Museums-Schloss und hochsommerlichen Freiluft-Opern im Herzen des Naturparks „Holsteinische Schweiz“.\r\n\r\nWer „Shoppen, Kultur und maritimes Flair“ vereinen möchte, ist in der Hansastadt Lübeck oder der Landeshauptstadt Kiel bestens aufgehoben. Ein Tagesausflug z.B. in die Hansestadt Hamburg runden den vollkommenen Urlaubstag ab.\r\n","image":"\/docs\/user\/30000\/_img\/20180628153801_9e4658e1c9229d434859f9c5d2248175\/see.jpg","filename":"Schleswig_Holsteinische_Ostseekueste","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"-122.4194155000000","latitude":"37.7749295000000","title":"San Francisco... The City by the Bay","text":"In San Francisco hat die Flower Power- Bewegung ihren Ursprung, was besonders in dem Viertel Haight Ashbury zu sehen ist. Hier fühlt man sich sofort in die 60er und 70er Jahre zurückversetzt.\r\n\r\nNatürlich darf ein Spaziergang über die Golden Gate Bridge nicht fehlen. An beiden Enden der Brücke gibt es tolle Aussichtspunkte mit Blick auf die Skyline von San Francisco und auf das imposante Bauwerk.\r\nIn San Francisco benötigt man nicht zwingend ein Auto- auch wenn die Stadt ein einziges Auf und Ab ist. Mit den Cable Cars erreichen Sie bequem viele Sehenswürdigkeiten, z. B. die Shopping- Meile rund um den Union Square oder das Vergnügungsviertel Fisherman‘s Wharf. Letzteres sollten Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen. Hier gibt es jede Menge Restaurants, Einkaufsmöglichkeiten und an Pier 39 können Sie freilebende Seehunde beobachten. Von Fisherman’s Wharf starten auch die Fähren nach Alcatraz, der ehemaligen Gefängnisinsel. Hier ist es ratsam, sich im Vorfeld die Tickets zu reservieren, da dieser Ausflug sehr begehrt ist.\r\n\r\nAuf der anderen Seit der Bucht liegt das malerische Städtchen Sausalito. In dem Künstlerort finden sich zahlreiche Kunstgalerien, kleine Geschäfte und Restaurants. Von hier haben Sie einen beeindruckenden Blick auf San Francisco.\r\n\r\nHabe ich Ihre Reiselust geweckt? Ich würde mich freuen, Sie zu einem persönlichen Gespräch bei uns im Karstadt Reisebüro begrüßen zu dürfen.\r\n","image":"\/docs\/user\/32000\/_img\/20170925101001_3bff22524b8b5ae201913cb52dd0890b\/goldengatesforandnl.jpg","filename":"San_Francisco_The_City_by_the_Bay","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"-5.0390536000000","latitude":"36.5248070000000","title":"Costa del Sol... Malaga","text":"In gut 3 Flugstunden erreichen Sie von Erfurt aus Malaga, auch genannt \"Die Sonne des Mittelmeeres\".\r\nMalaga ist nicht nur wegen seiner großartigen Strände an der nahe gelegenen Costa del Sol einen Besuch wert. Auch ihr kulturelles Erbe ist bis heute in der Stadt und ihrer Umgebung sichtbar.\r\nSie sollten unbedingt einen Ausflug nach Marbella einplanen, nicht nur wegen der \"Schönen und Reichen\" und des berühmten Yachthafens Puerto Banus. Die Altstadt mit ihren engen Gassen und andalusischem Charme laden zum Verweilen ein.\r\n\r\nWenn man die Küste verlässt, kann man romantische Bergdörfer entdecken. Eins der berühmtesten weißen Dörfer ist Ronda. Es lohnt sich auf der Brücke Puente Nuevo, welche die Altstadt und Neustadt verbindet, einen Blick über die 160m tiefe Schlucht zu riskieren.\r\n\r\nDie Costa del Sol ist so vielfältig, ob nun Kultur- oder Städtetrip, wandern in herrlichen Landschaften, liebenswerte Menschen kennen lernen oder aber auch einfach nur baden. All das können Sie nach kurzer Flugzeit hautnah erleben.\r\n","image":"\/docs\/user\/32000\/_img\/20180629144041_2c1192b64e9523f24808162fbb82bc10\/istock-fliegerpalmen.jpg","filename":"Costa_del_Sol_Malaga","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"4.8356590000000","latitude":"45.7640430000000","title":"Auf zu neuen Ufern mit AROSA Sch\u00f6ne Zeit","text":"Flussreisen bringen das Leben sprichwörtlich in Fluss. Man reist leicht und unbeschwert und fühlt sich schnell in seinem Element. Das Ufer ist greifbar nah und man kann das Leben an Land herrlich beobachten.\r\n\r\nDie Atmosphäre an Bord ist immer bequem- ohne Kleiderzwang und Etikette. Einfach hinaus an Deck und durchatmen. Die Fahrt auf dem Fluss eröffnet völlig neue Blickwinkel auf eine Landschaft oder eine Stadt. Man genießt die Natur im ruhigen Vorübergleiten und entdeckt eine Stadt vom Fluss aus.\r\n\r\nIch hatte die Gelegenheit das Schiff AROSA STELLA auf einer Reise auf der Rhône in Frankreich zu begleiten.\r\nAROSA verfügt  über eine hochmoderne Flotte mit allen Annehmlichkeiten eines sehr guten Hotels. Entspannung pur im bordeigenen SPA-ROSA mit Massagen, Fitness-Angeboten und Fahrrädern. AROSA bietet seinen Gästen professionelles Unterhaltungsprogramm. Sie finden auf jedem Schiff ein Sonnendeck mit Pool und Sonnenliegen sowie Möglichkeiten zu sportlichen Aktivitäten.\r\n\r\nInteressante Ausflüge an Land und kulturelle Highlights an Bord erwarten Sie. Auf der AROSA STELLA (Baujahr 2005) finden 174 Passagiere in 86 Außenkabinen Platz. Die Kategorie C und D sind mit französischem Balkon ausgestattet. Zu den weiteren Einrichtungen gehören Panoramalounge, Marktrestaurant, Weinwirtschaft, Lounge Bar, Grillbuffet an Deck, Restaurant-Außenbereich, Bord Shop, SPA mit Dampf-und finnischer Sauna, Beauty\/Massage, Ruhe und Fitnessraum, sowie Fahrräder an Bord für die Landausflüge.\r\n\r\nDie Gäste können in den Genuss des A-ROSA-Select Premium Alles inklusive kommen, das heißt Schlemmen und genießen nach Herzenslust. Die Getränke am Tisch und an der Bar sind ebenso inklusive.\r\n\r\nIch freue mich auf Ihren Besuch und das persönliche Gespräch!\r\n","image":"\/docs\/user\/32000\/_img\/20180629151021_12bfaabe8d019653eafc8e25008d5116\/arosaschiff.jpg","filename":"Auf_zu_neuen_Ufern_mit_AROSA_Schoene_Zeit","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"-1.4003089000000","latitude":"50.8929551000000","title":"Ein Tag auf der Queen Mary 2","text":"In Hamburg hatte ich die Gelegenheit das Flaggschiff der britischen Cunard Reederei, die Queen Mary 2 zu besichtigen. Sie ist eine der größten Ocean Liner dieser Zeit. Neben verschiedenen Kreuzfahrten ist die Queen Mary 2 auch regelmäßig auf der Transatlantik- Passage, Hamburg\/Southampton- New York unterwegs.\r\n\r\nDie Queen Mary 2 ist nicht mit anderen Kreuzfahrtschiffen, wie AIDA oder TUI Mein Schiff vergleichbar. So hat die Queen Mary 2 trotz ihrer überragenden Größe nur 1.034 Kabinen und kann maximal 2.068 Passagiere aufnehmen.\r\nService wird auf dem Schiff ganz groß geschrieben. Die Besatzung umfasst 1.005 Crew- Mitglieder. Die Bordsprache ist Englisch. Da sich aber immer mehr deutschsprachige Gäste für eine Reise mit der Queen Mary 2 entscheiden, gibt es auf allen Reisen deutschsprachige Serviceleistungen, wie z. B. Gästebetreuer und Menükarten.\r\n\r\nWenn Sie die Königin betreten, tauchen Sie ab in eine andere Welt. Sie sind auf der Suche nach einer klassischen Kreuzfahrt und legen viel Wert auf Service und anspruchsvolle Unterhaltung? Dann sind Sie hier genau richtig! Es gibt abwechslungsreiche Bordveranstaltungen in Form von Kursen und Vorträgen (z. T. auch in deutscher Sprache). Weiterhin ist die Queen Mary 2 mit einem eigenen Planetarium, einem Kino, einem Theater und zahlreichen Bars und Restaurants ausgestattet.\r\n\r\nAn Bord der Queen Mary 2 können Sie zwischen drei Kabinen- Kategorien wählen: Britannia, Princess Grill und Queens Grill. Entscheiden Sie sich für Britannia erwartet Sie eine elegante Innen-, Außen- oder Balkonkabine. Wenn Sie es luxuriöser mögen, dann ist der Queens Grill genau das Richtige für Sie. In den Suiten und Penthäusern bleiben keine Wünsche offen. Ein persönlicher Butler kümmert sich um Ihr Wohlbefinden und zahlreiche kleine und größere Annehmlichkeiten lassen Ihre Reise unvergesslich werden.   \r\n\r\nAn Seetagen lädt der großzügige Wellness- Bereich, Canyon Ranch SpaClub, zu einem Besuch ein. Entspannen Sie sich in der Sauna oder genießen Sie eine der zahlreichen Anwendungen aus dem Wellness- Angebot.\r\n\r\nHaben Sie Lust auf eine außergewöhnliche Reise in das Goldene Zeitalter der Seereisen? Ja?! Dann kommen Sie in unser Reisebüro! Ich berate Sie gerne! \r\n","image":"\/docs\/user\/32000\/_img\/20180629151447_c4d618aab24d5184b9df8a6f5151a270\/qm2spa.JPG","filename":"Ein_Tag_auf_der_Queen_Mary_2","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"55.2800060000000","latitude":"25.2718743000000","title":"Willkommen an Bord auf der Mein Schiff 2","text":"Im Dezember 2012 war ich für Sie mit TUI Cruises unterwegs und habe mir das Wohlfühlschiff auf der Route Dubai und Orient angesehen.\r\n\r\nNach einem sechsstündigen Nonstop-Flug war ich dem Giganten mit 956 Passagierkabinen schon ganz nah. Der Transferbus wartete bereits am Flughafen von Dubai, um mit uns in den Hafen zu fahren. Der Sicherheitscheck bei der Einschiffung und der Check In verliefen sehr zügig, so dass ich ein gemütliches Frühstück im Restaurant Ankelmannsplatz einnehmen konnte. Sie haben die Wahl zwischen 8 Restaurants und Bistros und 10 Bars und Lounges. Gegen Mittag konnte man seine Kabine beziehen- ich hatte eine wunderbare Balkonkabine auf Deck 9. Aber egal für welche Kabine Sie sich entscheiden, sie sind alle stilvoll eingerichtet und nachdem die Koffer ausgepackt waren, genoss ich auf dem Balkon den ersten Espresso aus der kabineneigenen Nespresso-Maschine. \r\n\r\nDanach ging es auf Erkundungstour. 14 Decks schafft man nicht an einem Tag. Ich hatte sieben Tage Zeit dafür. Bevor das Schiff ausläuft, wird die Seenotrettungsübung durchgeführt. Sie ist für jeden verpflichtend. Danach ging die Reise richtig los. Sie führte uns nach Muscat\/Oman, Abu Dhabi, Bahrain und wieder zurück nach Dubai. Diese Route eignet sich besonders für Orient-Einsteiger. Die TUI bietet ein vielfältiges Ausflugsprogramm an, welches Sie bereits vor der Reise buchen können. Die Tour Guides bereiten Sie an Bord mit anschaulichen Vorträgen auf Ihre Landausflüge vor. Aber auch auf eigene Faust können Sie den Orient fast problemlos kennen lernen. Ich habe es für Sie getestet. Der Euro ist bei den meisten Taxifahrern gängiges Zahlungsmittel.\r\n\r\nAn Seetagen wird es aber auch auf dem Schiff nicht langweilig. Die Mein Schiff ist kein Clubschiff. Es findet keine Animation am Pool statt, dennoch werden viele Aktivitäten angeboten. Genießen Sie das Spa- und Sportangebot, eine Weinverkostung oder  die Showprogramme  im Theater. Ich habe einen Malkurs besucht und musste danach feststellen, dass bei guter Anleitung der Slogan vom Kursleiter Fredo „Jeder kann malen“, stimmt. Lesen Sie ein Buch oder wählen Sie ein Getränk. Sie haben die Qual der Wahl aus 140 kostenfreien Getränken und machen Sie es sich in einer Hängematte gemütlich. Auch für die Kinder an Bord ist bestens gesorgt. Es gibt einen Kinderclub, in dem Capt`n Sharky und seine Crew für einen unvergesslichen Urlaub sorgen.\r\n\r\nFazit: In sehr angenehmer Atmosphäre mit dem Konzept “Premium All Inklusive“ und den Speisen und Getränken auf hohem Niveau lässt es sich auf dem Wohlfühlschiff gut aushalten. Überzeugen Sie sich selbst. Ich bin Ihnen gern bei der Planung und Buchung Ihrer Kreuzfahrt behilflich.  \r\n","image":"\/docs\/user\/32000\/_img\/20180629151845_d9ea394cb57aa7d7d1e7036732aacb40\/ms30213-digi-ren-037.jpg","filename":"Willkommen_an_Bord_auf_der_Mein_Schiff_2","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"-74.0059728000000","latitude":"40.7127753000000","title":"New York-... die Stadt, die niemals schl\u00e4ft","text":"New York- für mich eine der faszinierendsten Metropolen der Welt und immer eine Reise wert.\r\nTimes Square, Central Park, Freiheitsstatue, Empire State Building- das sind wohl die bekanntesten Sehenswürdigkeiten.\r\n\r\nUnterkünfte finden Sie in New York in jeder Preisklasse. Ich würde Ihnen zu einem Hotel in der Nähe des Times Square raten, z. B. das Milford. Dieses Hotel der Mittelklasse wurde komplett renoviert und ist idealer Ausgangspunkt für Expeditionen in den Großstadtdschungel.\r\nVom Times Square erreichen Sie viele Sehenswürdigkeiten sehr gut zu Fuß- die 5th Avenue, das Empire State Building oder das weltgrößte Kaufhaus Macy’s am Herald Square.\r\n \r\nStarten Sie Ihren New York- Aufenthalt am besten mit einer Stadtrundfahrt. So können Sie sich gleich einen Überblick über die quirlige Metropole verschaffen und bereits erste Eindrücke gewinnen. Bei schönem Wetter empfehle ich Ihnen einen Besuch der Aussichtsplattform des Empire State Buildings. Vom 86. Stock genießen Sie einen tollen Ausblick auf alle fünf Stadtteile New Yorks. Kleiner Tipp: Buchen Sie Ihre Eintrittskarte hierfür schon vorab bei uns- so sparen Sie sich lange Wartezeiten am Ticketschalter!\r\n\r\nEin Ausflug sollte Sie an die Südspitze Manhattans führen. Dort erwartet Sie DAS Wahrzeichen New Yorks- die Freiheitsstatue. Mit der Fähre gelangen Sie zur Statue of Liberty.\r\n\r\nWieder in Manhatten angekommen, ist es sehr reizvoll am East River entlang zu schlendern- direkt zur Brooklyn Bridge. Die berühmte Brücke verbindet Manhattan mit Brooklyn und hat einen durchgehenden Fußweg. Unterhalb des Fußweges verkehren die Autos.\r\n\r\nWenn Sie dem Trubel der Großstadt entfliehen wollen, ist der Central Park ein Muss! Bei schönem Wetter zieht es viele New Yorker in ihr „Wohnzimmer“. Nutzen Sie die grüne Oase für ein kleines Picknick, einen Spaziergang oder besuchen Sie eine der zahlreichen Veranstaltungen.\r\n\r\nApropos Veranstaltungen. Sie sollten sich auf keinen Fall einen Musicalbesuch am Broadway entgehen lassen.  Egal ob alte Klassiker wie „The Phantom of the Opera“, die Disneystücke „The Lion King“ und „Mary Poppins“ oder ganz neue Produktionen wie „Spiderman“. Die Theater am Broadway rund um den Times Square bieten für Jedermann das Richtige. \r\n\r\nDieses ist nur ein kurzer Abriss über New York. Gerne bin ich Ihnen bei Ihrer Reiseplanung in den Big Apple behilflich und berate Sie persönlich in unserem Reisebüro!\r\n","image":"\/docs\/user\/32000\/_img\/20180629135310_afe6d8a9a89b2c914ca2a1c1ce003c5b\/istockfreiheitsstatue.jpg","filename":"New_York_die_Stadt_die_niemals_schlaeft","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"St\u00e4dtereise"},{"longitude":"9.9936819000000","latitude":"53.5510846000000","title":"Hamburg","text":"... die schönste Stadt der Welt\r\n... das sagen die Hamburger über ihre Stadt. \r\nUnd wenn Sie einmal da waren, werden Sie verstehen warum.\r\n\r\nAlster, Hafen, Michel, Musicals- Hamburg hält so vieles für die Besucher bereit!\r\nUnterkünfte können Sie in Hamburg in allen Preisklassen finden. Ich rate Ihnen ein Hotel in Alsternähe zu wählen, wie z. B. das Suite Novotel Hamburg City. Von dort aus ist es nur ein Katzensprung in die Innenstadt.\r\n\r\nWenn Sie das erste Mal in der Hansestadt sind, empfehle ich Ihnen eine Stadtrundfahrt in einem der roten Doppeldecker- Busse. Außerdem darf eine Alsterrundfahrt in Ihrer Planung nicht fehlen. Sehr sehenswert ist auch eine Fahrt durch die Alsterkanäle. Entdecken Sie auf dieser Tour versteckte Villen und Parks oder genießen Sie einfach die Ruhe mitten in der Großstadt.\r\n\r\nEtwas mehr Trubel finden Sie in den Einkaufsstraßen der Stadt. Die Mönckebergstraße direkt am Hauptbahnhof beginnend, der Jungfernstieg und der Neue Wall mit exklusiven Boutiquen oder die Europa- Passage- hier gibt es für jeden Geldbeutel das richtige.\r\n\r\nEin beliebter Touristenmagnet ist natürlich der Hamburger Hafen. Starten Sie Ihren Ausflug am besten in dem neu angelegten Stadtteil Hafencity. Nach langer Bauzeit zieht hier langsam das Leben ein. Hier befindet sich auch das Cruise Terminal, wo die Kreuzfahrtschiffe an- und ablegen. Von der Hafencity können Sie bequem Richtung Landungsbrücken schlendern. Dort angekommen sollten Sie eine Hafenrundfahrt unternehmen. Ortskundige und alteingesessene Kapitäne zeigen Ihnen Ihr Revier.\r\n\r\nAm Abend erwarten Sie die Musicaltheater der Stadt. Im Stage Theater im Hafen läuft seit über zehn Jahren das erfolgreiche Musical „Disney’s Der König der Löwen“, im Stage Theater Neue Flora schwingt sich „Disney’s Tarzan“ von Baum zu Baum und ab November begeistert „Rocky“ im TUI Operettenhaus die Gäste. Buchen Sie doch gleich Ihre Eintrittskarte für eine dieser Shows bei uns im Reisebüro!\r\n\r\nUnd ein kleiner Tipp zum Schluss: Hamburg von oben genießen Sie am besten mit einem leckeren Cocktail in der Bar „20up“. Vom 20. Stock des Empire Riverside Hotels in St. Pauli haben Sie einen atemberaubenden Blick über den Hamburger Hafen!\r\n\r\nGerne berate ich Sie persönlich in unserem Reisebüro und stelle Ihnen nach Ihren Wünschen das passende Angebot zusammen.\r\n","image":"\/docs\/user\/32000\/_img\/20180629140109_8786bb2b171a04a9f65e497f1cc0c60e\/glassbrillebuch.jpg","filename":"Hamburg_die_schoenste_Stadt_der_Welt","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"St\u00e4dtereise"},{"longitude":"-6.1704650000000","latitude":"36.3579020000000","title":"Costa de La Luz","text":"In diesem Frühjahr war ich für Sie auf Inforeise an Spaniens südwestlicher Küste, der Costa de La Luz, der Küste des Lichts.\r\n\r\nUnd  es ist in der Tat ein ganz besonderes Licht an diesem Küstenabschnitt, zu jeder Tageszeit eine andere Stimmung und eindrucksvolle Farbenspiele.\r\n\r\nDas Highlight ist der besonders breite und kilometerlange Sandstrand mit wunderschönen Dünen und Pinienwäldern. Ideal für „Strandläufer“ und Naturliebhaber.\r\n\r\nIn Novo Sancti Petri reihen sich hinter den Dünen traumhaft schöne 4 und 5 Sterne Hotels wie eine Perlenkette aneinander. Sie werden sich in einem der Iberostar Häuser, z.B. Iberostar Andalucia Playa, oder im Spa Valentin Hotel sehr wohlfühlen, mit großzügigen super modern eingerichteten Zimmern. Die große Wellnessoase Thai Zen Space werden Sie nicht vergessen, ein absolutes Erlebnis für die Sinne. Das große Sportzentrum, 400 m entfernt und der Thomas Cook 54-Loch Golf Platz mit atemberaubenden  Blickwinkeln aufs Meer, macht den Urlaub komplett. Probieren Sie doch einmal einen Golf Schnupperkurs für Anfänger, es macht einen Riesenspaß!\r\n\r\nMit einem Mietwagen können Sie individuell das andalusische Hinterland entdecken, mit seinen Naturparks, den typischen weißen Bergdörfern, wo im Sommer die „FERIAS“- Dorffeste, gefeiert werden. Jerez mit seinem Sherry- Bodegas, und der königlichen Hofreitschule ist ein unbedingtes „Muss “ im Ausflugsprogramm.\r\n\r\nIch garantiere Ihnen einen rundum abwechslungsreichen Urlaub zu diesem außergewöhnlichen Ziel!\r\n","image":"\/docs\/user\/32000\/_img\/20180629144424_6d149e18048119ef5a2d447cf3d80197\/menschenmeerstrand.jpg","filename":"Costa_de_La_Luz1","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"13.7320782000000","latitude":"48.5070212000000","title":"AROSA... Die ROSE AUF DER DONAU","text":"Im November 2010 hatte ich die Möglichkeit die AROSA auf der Donau für Sie kennenzulernen. Eine Arosa Fluss Kreuzfahrt von Passau nach Wien ist zu jeder Jahreszeit zu empfehlen. Die Flusslandschaften vom Schiff aus zu genießen, ist einfach faszinierend. Schon die Begrüßung an Bord mit einer Rose ist sehr herzlich und einladend.\r\n\r\nSie werden sich in der komfortablen Außenkabine sehr wohlfühlen. Die Außenkabinen mit französischem Balkon haben sogar ein Fenster zum öffnen. Auf dem Oberdeck können Sie dann bequem im Liegestuhl die spektakulären Donaulandschaften vorbeiziehen lassen.\r\n\r\nEin 2. Highlight sind die Mahlzeiten im Restaurant. Ein hervorragender Service und regionale Spezialitätenabende, je nachdem wo Sie sich gerade auf der Tour befinden, machen jeden Abend zu einem Erlebnis.\r\nDie AROSA ist in der Größe überschaubar. Sie werden sich schnell zurechtfinden! Sie können jeden Abend ein anderes Unterhaltungs- oder Showprogramm erleben oder Tanzen gehen. Für Technik – Interessierte gibt es eine Nautik Stunde, durchgeführt vom Nautik Offizier. Einfach sehr interessant!\r\n\r\nIm SPA-ROSA kann jeder individuell seine Entspannung finden, und sich mit Wellness Anwendungen verwöhnen lassen. Alle Sportler unter uns können im Fitnessbereich die modernen hochwertigen Fitnessgeräte austesten! Die AROSA hat wirklich an alle Altersgruppen gedacht.\r\n\r\nNatürlich gibt es spannende Landausflüge individuell oder mit Reiseleitung, die sie an Bord buchen können. Total begeistert war ich vom Fahrradausflug entlang des Donauradweges, die Räder gibt es an Bord zu mieten. Nach einem aktiven Tag geht’s abends zurück an Bord. Sehenswert sind die Städte Linz und Wien, aber auch die Burgen entlang der Donau, die Sie mit Reiseleitung aber auch allein erkunden können.\r\n\r\nDie Reise mit AROSA auf der Donau hat mich sehr beeindruckt, und wird auch für Sie ein unvergessliches Erlebnis werden.  \r\nFür weitere Infos und Details dieser Reise, bin ich natürlich in einem persönlichen Gespräch gerne für Sie da.\r\n","image":"\/docs\/user\/32000\/_img\/20180629150514_dc04ab4192eb8bfe4168ebd457947fc2\/arosaschiff.jpg","filename":"AROSA_Die_ROSE_AUF_DER_DONAU","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"-25.3104277000000","latitude":"37.7760676000000","title":"DIE AZOREN","text":"Ich möchte Ihnen heute ein faszinierendes Urlaubsziel vorstellen. Mitten im Atlantik liegen neun Inseln „Die AZOREN“. Hier kann man während des ganzen Jahres wandern, Golfen, tauchen Wale beobachten, interessantes zum Vulkanismus erfahren und in idyllischen Naturlandschaften Abenteuer erleben.\r\n\r\nIch hatte die Möglichkeit an einer Informationsreise organisiert vom Reiseveranstalter OLIMAR im November 2011 auf die Azoren teilzunehmen und möchte Ihnen einige Reisetipps und Informationen geben. Die Azoren sind die Wiege sonnenverheissender Hochs, insbesondere aber ein Archipel von atemberaubender Schönheit. Man findet dort bizarre Vulkanlandschaften, tiefblaue spiegelglatte Kraterseen heiße Quellen, rauschende Wasserfälle, sattgrüne Weiden und kilometerlange Hortensienhecken vor.\r\n\r\nDie Inseln sind übersät mit Orchideen, Azaleen, Hibiskus und Oleander und vielem mehr. Die Azoren sind eines der besten Reviere weltweit für die Beobachtung von Walen und Delfinen. Alle Inseln sind ein Traumrevier für Wanderer. Ein Highlight ist der Aufstieg zum Vulkan Pico, dem mit 2.351 Metern höchsten Berg Portugals.\r\n\r\nEin Reiseangebot hierzu ist die Wanderreise auf Sao Miguel, das heißt wandern auf eigene Faust mit höchstem Landschaftsgenuss. Die Reisedauer beträgt eine Woche. Im Reisepreis von ca. 900,-€ p Pers. sind der Flug ab Deutschland die Übernachtung in Mittelklassehotels mit Frühstück, der Mietwagen und Reiseführer sowie Wanderkarten und Routenbeschreibung enthalten.\r\n\r\nAuch stillvoll Relaxen lässt es sich auf den Azoren, Wellness auf romantische Art im Stil der Jahrhundertwende. In Furnas auf der Insel Sao Miguel speisen heiße Quellen den riesigen Badeteich im Terra Nostra Park. Hier können Sie in dem stets über 30 Grad °C warmen, wegen seines Eisengehaltes braungelb gefärbten Thermalwasser Ihre Runden ziehen und entspannen. Hier empfehle ich Ihnen besonders einen Urlaub im Hotel „Terra Nostra Garden“, denn hier können Sie den Thermalbadesees im Botanischen Garten nutzen und sich in schönem Ambiente erholen. Willkommen in einem der letzten Paradiese auf Erden - Die Azoren sind eine Reise wert, überzeugen Sie sich selbst.\r\n","image":"\/docs\/user\/32000\/_img\/20180629143258_1e30ca68786a935c85d6de247fe759d8\/hafenabendstimmung.jpg","filename":"DIE_AZOREN","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"31.6975000000000","latitude":"36.6500000000000","title":"T\u00fcrkei","text":"Unseren Sommerurlaub 2010 verbrachte ich mit meinem Mann und unserer kleinen Tochter im Hotel Gypsophila Holiday Village in der Türkei.\r\n\r\nDas Hotel liegt ca.1, 5 Stunden von Antalya entfernt, direkt am Sand\/ Kies Strand, Badeschuhe sind daher sehr zu empfehlen. Schon beim Ausstieg aus dem Transferbus waren wir von der ansprechenden Rezeption mit Blick in den wunderschön angelegten und gepflegten Garten begeistert. Das Hotel besteht aus mehreren 2-3 stöckigen Häusern in einer großzügig gestalteten Ferienclubanlage der gehobenen Mittelklasse. Die zum Meer hin angelegte große Gartenanlage mit 2 Poolanlagen und je 3 Wasserrutschen und die riesige Sonnenterrasse hat bei uns großen Eindruck hinterlassen. An einem der beiden Pools fanden regelmäßig Animationsprogramme statt, welches sehr vielfältig war und wenn man Lust hatte konnte man an vielen Aktivitäten teilnehmen. Jeden Abend wurden im Amphitheater Shows gezeigt, die sehr professionell waren. Es gab auch einen Kinderclub in dem mit den Kindern gebastelt, gemalt, gebacken, gespielt, gebadet, geturnt und vieles, vieles mehr veranstaltetet wurde, aber das Highlight des Tages war für die Kleinen die abendliche Mini-Disco.\r\n\r\nFür unser leibliches Wohl standen uns ein Hauptrestaurant, 2 Snackbars und ein Fischrestaurant zur Verfügung. Das Fischrestaurant ist mit Platzreservierung und kann einmal pro Aufenthalt kostenlos genutzt werden.\r\nDie Auswahl im zentralen Hauptrestaurant war riesig und von hervorragender Qualität. Das Buffet ließ keine Wünsche offen. Das Personal war von morgens bis abends freundlich, nett und zuvorkommend.\r\nWir haben uns 14 Tage sehr wohl gefühlt und ich kann Ihnen dieses Hotel sehr empfehlen.\r\n\r\nFür eine persönliche Beratung stehe ich Ihnen gern zur Verfügung.\r\n","image":"\/docs\/user\/32000\/_img\/20180629135517_db8ed604a97426da7f6588df31f1639d\/apfelteerandnl.jpg","filename":"Tuerkei1","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"10.5677352000000","latitude":"50.8646319000000","title":"Das Wellnesshotel Ramada in Friedrichroda ","text":"Die 4* Oase liegt im Herzen des Thüringer Waldes. Sie wohnen in ruhiger Lage direkt an der Kurpromenade mit herrlichem Ausblick auf Friedrichroda und den Thüringer Wald, nur wenige Gehminuten von der Innenstadt entfernt.\r\n\r\nUnmittelbar am Hotel beginnen für die Wanderfreunde die Wege zum „Rennsteig“, dem bekanntesten Höhenwanderweg Deutschlands. Tanken Sie in dem stilvollen Komforthotel Lebensenergie und tun Sie was Ihnen gut tut. Entspannung ist in der 1.600qm großen Beauty- und Wellnesslandschaft angesagt.\r\nMit großzügigem Schwimmbad (28 Grad) inklusive Sprudel und Tageslicht.\r\n\r\nDas Hotel bietet eine vielfältigen Saunalandschaft, Aromaduschen, Tauchbecken, Außenbereich, sowie ein Serailbad. Eine Massageabteilung mit Naturtherapie (mit kassenärztlicher Zulassung) gehört ebenfalls zu den Einrichtungen des Hotels.\r\n\r\nEin Highlight ist die Küche des Hauses. Neben internationalen  Spezialitäten lieben die Chefs am Herd besonders die Thüringer Kochkunst, welche man bei den großen Büffets erleben kann. Also lassen Sie sich verwöhnen in jeder Hinsicht!\r\n\r\nIch freue mich auf Ihren Besuch!\r\n","image":"\/docs\/user\/32000\/_img\/20180629145133_ad53e4a710c38d7780c3a06a94400183\/massageschokolade.jpg","filename":"Das_Wellnesshotel_Ramada_in_Friedrichroda","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"-86.9223432000000","latitude":"20.4229839000000","title":"Mexiko","text":"Wer Mexiko mit seinen Schätzen vergangener Hochkulturen kennen lernen und auch auf die karibischen Traumstrände nicht verzichten will, dem empfehle ich eine Kombination von 5-tägiger Rundreise auf der Yucatan Halbinsel und im Anschluss daran eine Badeverlängerung an der Playa del Carmen.\r\n\r\nDie beste Reisezeit für Yucatan ist von November bis April, da die Temperaturen im Hochsommer recht heiß werden. Es gibt momentan keine für Mexiko vorgeschriebenen Impfungen. Für die Einreise nach Mexiko benötigen sie einen mindestens noch 6 Monate gültigen Reisepass und eine Touristenkarte. Die Touristenkarte erhalten sie während des Fluges von der Fluggesellschaft.\r\n\r\nNach ca. 11 Stunden  Flug landen sie in Cancun und ihr Abenteuer kann beginnen. Zu erkunden und bestaunen sind Mexikos bekanntesten Kultstätten wie z.B. Chichen Itza und Uxmal. Aber auch die Natur kommt auf dieser Reise nicht zu kurz. Die Flamingokolonien sowie die vielfältige Pflanzenwelt im Nationalpark Celestun muss man einfach gesehen haben. Nach all den vielen Eindrücken können sie im Anschluss an die Rundreise, in einem Hotel ihrer Wahl, am Traumstrand von Mexiko, bei einem Glas Tequila, die Seele baumeln lassen.\r\n","image":"\/docs\/user\/32000\/_img\/20180702082329_40ff5adc72b6cd153ac001beb4dfa48c\/papageien.JPG","filename":"Mexiko","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"10.1700595000000","latitude":"47.3458045000000","title":"Skiurlaub im Kleinwalsertal","text":"Das beliebte Wintersportgebiet Kleinwalsertal liegt an der deutsch-österreichischen Grenze und ist nur über Deutschland zu erreichen. Es erstreckt sich in einer mittleren Höhenlage von 1086 m von Riezlern über Hirschberg (1124 m) und Mittelberg (1215 m) bis zum imposanten Talabschluss zu Füßen des Widdersteins (2536 m) bei Baad.\r\n\r\nEingebettet in die Skigebiete Fellhorn\/Kanzelwand, Ifen, Walmendinger Horn und Heuberg erstreckt sich die Skiregion über das ganze Tal, nur unterbrochen durch die Breitachbrücke und das Schwarzwassertal (Buspendel von der Bergstation Parsenn zur Talstation Ifen). Benachbarte Skigebiete sind das Söllereck und das Nebelhorn.\r\n\r\nDie Region bietet 120 km Pisten aller Schwierigkeitsgrade, Snow- und Funparks für Freestyler, 45 km Loipen im Kleinwalsertal und 73 km in Oberstdorf, 7 Rodelbahnen und 50 km Winterwanderwege.\r\n\r\nDie vielen Skischulen bieten Kurse für alle Altersklassen, bereits Kinder ab 3 Jahren werden durch geprüfte Skilehrer geschult.\r\n\r\nDie Region bietet Ihnen die unterschiedlichsten Unterbringungsmöglichkeiten. Bevorzugen Sie ein traditionsreiches, urgemütliches Hotel in malerischer Umgebung oder das komfortable Wellnesshotel mit traumhaftem Blick auf das Bergpanorama. Für Familien oder den Individualisten bietet die Region auch Appartements mit und ohne Verpflegung an.\r\nDie IFA Hotels im Kleinwalsertal haben mit drei Häusern stets das passende Angebot.\r\nFür die Ruhesuchenden & Gourmetfreunde empfehle ich das Hotel „IFA Alpenhof Wildental\".\r\nIch wohnte persönlich mehrmals in diesen 4 Sterne Komforthotels. Das Haus liegt ruhig in einem Seitental des Ortes Mittelberg und verfügt über 56 Zimmer verschiedener Kategorien. Der Skibus hält direkt vor dem Hotel. Wenn Sie Erholung und großen Wert auf Ruhe, Gemütlichkeit und sehr gutes Essen legen, sind Sie in diesem Hotel genau richtig. Das Restaurant verwöhnt Sie mit einem vielfältigen Angebot von erlesenen Speisen. Der Chef des Hauses kümmert sich persönlich um das Wohlbefinden seiner Gäste.\r\nDer Wellnessbereich mit Hallenbad bietet einen Fitnessraum, verschiedene Saunen, Aromadampfbad, Erlebnisdusche, Nebeldusche und einen Ruheraum mit herrlichem Panoramablick auf die atemberaubende Bergwelt. Lassen sie sich im Beautybereich bei einer entspannenden Massage verwöhnen.\r\n\r\nBenötigen Sie noch mehr Informationen? Rufen Sie uns an oder senden sie uns eine E-Mail. Über einen persönlichen Besuch in unserem neuen Reisebüro würden wir uns freuen. \r\n","image":"\/docs\/user\/33000\/_img\/20180626124710_7e256bcff789ce98a79b46b7d0f8c814\/berg.jpg","filename":"Skiurlaub_im_Kleinwalsertal","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"-74.0059413000000","latitude":"40.7127837000000","title":"New York... Auf zum Big Apple, eine der faszinierendsten Metropolen weltweit","text":"Eine Stadt, die man mit eigenen Augen gesehen und mit allen Sinnen gespürt haben muss. Nirgendwo sonst können Sie so viele berühmte Museen besuchen, unvergessliche Broadway- Musicals erleben und viele Sehenswürdigkeiten bestaunen.\r\n\r\nDavon durfte ich mich selbst erstmals im Juli 2006 und nun wieder im März 2013 überzeugen.\r\nDie Hauptschlagader New Yorks ist der Times Square. Die riesigen Leuchtreklamen locken 20 Millionen Besucher jährlich an, und es herrscht zu jeder Tages- und Nachtzeit aufregendes Treiben. Es ist der ideale Ausgangspunkt, um das Leben in dieser einzigartigen Stadt zu erkunden. In unmittelbarer Nähe dieses weltberühmten Platzes liegt das renovierte Hotel The Milford. Direkt in der Nachbarschaft kann man sich weltberühmte Musicals, wie „Chicago“, „Mamma Mia!“ oder „The Lion King“ ansehen. Das Hotel eignet sich perfekt für alle Gäste, die  preisbewusst die Stadt entdecken möchten.\r\n\r\nFür den sehr anspruchsvollen Gast mit dem besonderen Geschmack empfiehlt sich das Hotel W New York Times Square. Dieses Designhotel bietet von den meisten Zimmern einen wunderbaren Blick auf den Times Square. Mein Tipp: Buchen Sie ein Zimmer in den oberen  Etagen, es lohnt sich.\r\nDer New York Pass ermöglicht freien Eintritt zu mehr als 40 Attraktionen dieser wunderschönen Stadt. Es empfiehlt sich der atemberaubende Blick vom 86. Stockwerk des Empire State Buildings bei Nacht, eine Stadtrundfahrt in den roten Doppeldeckerbussen der Circle Line, eine Schiffsrundfahrt zur Freiheitsstatue auf Ellis Island oder die Besichtigung des Wachsfigurenkabinetts Madame Tussauds.\r\n\r\nBesuchen Sie das größte Kaufhaus der Welt,  Macy’s,  oder die Boutiquen der namhaften Designer auf der 5th Avenue und zur Entspannung unternehmen Sie einen Spaziergang durch die grüne Lunge New Yorks, den Central Park.\r\n\r\nEs gibt so vieles mehr in dieser einzigartigen Stadt zu sehen und zu erleben, kommen Sie zu uns und lassen Sie sich über die fast endlosen Möglichkeiten beraten. Ich freue mich auf Ihren Besuch.\r\n\r\n \r\n","image":"\/docs\/user\/33000\/_img\/20170925102149_fdfd8c21b89bf092a8362034bbd20889\/nyc_bruecke.jpg","filename":"New_York_Auf_zum_Big_Apple_eine_der_faszinierendsten_M","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"St\u00e4dtereise"},{"longitude":"-88.5677826000000","latitude":"20.6842849000000","title":"Mexiko Yucatan","text":"Kaum ein Land ist so stark geprägt von faszinierenden Gegensätzen wie Mexiko. Lassen Sie sich verzaubern von Kolonialstädten, archäologischen Stätten und unvergesslichen Landschaften, aber auch von Bilderbuchstränden, die sich entlang der karibischen Küste erstrecken. Sie können die modernen Seiten des Landes, seine Einwohner und deren Gastfreundschaft kennen lernen,  sowie die grandiosen Naturschönheiten und beeindruckende Zeugnisse der ereignisreichen Vergangenheit.\r\n\r\nDer touristische Hauptflughafen ist Cancun. Sie können von Düsseldorf oder Frankfurt Nonstop nach Cancun fliegen.\r\n\r\nCancun besteht aus zwei Teilen, der modernen Hotelzone auf einer Halbinsel und der eigentlichen Stadt mit mexikanischem Flair. Die Halbinsel liegt zwischen dem karibischen Meer mit kristallklarem Wasser und einer großen Lagune. Die Hotels liegen am Boulevard Kukulkan auf der Meerseite direkt am 20km langen weißen Sandstrand. Entlang des Boulevards finden sie eine Vielzahl an Restaurants, die sich unter anderem auf Meeresfrüchte spezialisiert haben, exklusive Geschäfte in amerikanischen Einkaufszentren und ein reges Nachtleben in Bars und Diskotheken.\r\nMit  den öffentlichen  Bussen können Sie gegen einen geringen Betrag nach Downtown fahren.\r\nHier erleben Sie den Zauber des typischen Alltags der Mexikaner. Speisen Sie in einer typischen kleinen „Bar familial“, wo Sie echte mexikanische Küche zu günstigen Preisen genießen können und runden Sie Ihr Essen mit dem Nationalgetränk, einem „Tequila“, ab.\r\n\r\nWenn Sie eine ruhigere Lage bevorzugen, buchen Sie Ihren Urlaub in den luxuriösen\r\nStrandhotels an der Playacar. Hier finden Sie alle renommierten Hotelketten wie z.B. Iberostar, H10 oder Occidental.  \r\n\r\nUnweit der Touristenzone liegt der Ort Playa del Carmen. Entlang der Quinta de Avenida finden sie zahlreiche Bars, Geschäfte und Restaurants. Von hier aus haben Sie ideale Verbindungen zur vorgelagerten Insel Cozumel, das Paradies für Taucher. Cozumel sind ca. 20 größere und kleinere Korallenriffe vorgelagert.\r\n\r\nDas Gebiet der Halbinsel Yucatan ist mit seinen Höhlen, Cenoten und unterirdischen Flüssen eines der bedeutendsten Tauchgebiete der Erde. Sie können bereits bei Buchung Ihrer Reise Tauchpakete reservieren oder unternehmen Sie einen Schnorchelausflug ins karibische Meer.\r\n\r\nVorschlag für einen Tagesausflug:\r\nXcaret, ein Freizeit- und Naturpark, der den Besuchern einzigartige und wundervolle Gelegenheiten bietet, die Natur und Kultur kennen zu lernen. Der Höhepunkt ist ein Besuch der abendlichen Folkloreshow.\r\nEin weiteres Highlight können Sie im benachbarten Freiluft-Delphinarium „Stop Dreaming - Swim with Dolphins“ erleben.\r\n\r\nNur am Strand liegen – dafür ist ein Urlaub in Mexiko zu schade. Besuchen Sie die faszinierenden Kultur- und Naturschönheiten Mexikos.\r\n\r\nIn Tulum thronen die Relikte einer Maya-Stadt direkt über dem karibischen Meer. Auf dem höchsten Punkt der Mayafestung liegt das Castillo, von dem man über eine Holztreppe direkt zum Strand gelangt. Die Mayastadt galt als wichtigster Handelshafen.\r\n\r\nIm Landesinneren liegt  die größte Ruinenanlage Yucatans „Chichen Itza“, das Zentrum der Maya-Tolteken-Kultur. Am bekanntesten ist das neue siebte Weltwunder „die Pyramide des Kukulkan“. Zur Tag- und Nachtgleiche (März\/September) ereignet sich ein besonderes Schattenphänomen. Es scheint als krieche eine Schlage die Treppen herab. Weitere Sehenswürdigkeiten sind der Ballspielplatz und das Observatorium, das einer Schneckenform gleicht.\r\nInteressant ist auch die Besichtigung der großen Stadt „Uxmal“, berühmt für die außergewöhnliche Maya-Baukunst, u.a. das Nonnenviertel, das Schildkrötenhaus und die Pyramide des Wahrsagers.\r\nMerida, die weiße Stadt, besucht man am besten an einem Wochenende, um mit den Einheimischen das traditionelle mexikanische Straßenfest zu feiern. Sehenswert sind der Zocalo, der Palacio Municapal, in dem sich ein Kulturzentrum verbirgt sowie die Kathedrale aus dem 16.Jahrhundert. Souvenirs kauft man am besten auf dem Markt. Von Gewürzen bis zur Hängematte findet man hier, was das Herz begehrt.\r\n\r\nLeider reichte mein Urlaub nur für einen Besuch auf der Halbinsel Yucatan. Meine nächste Reise wird mich aber sicherlich nach Mexiko-City, Acapulco und zu weiteren Sehenswürdigkeiten führen. Dann werde ich Sie gerne wieder mit weiteren Reiseinfos auf dem Laufenden halten.\r\n","image":"\/docs\/user\/33000\/_img\/20180903083624_00af89333c01751299d15532c188e506\/glassbrillebuch.jpg","filename":"Mexiko_Yucatan","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"-6.1704650000000","latitude":"36.3579020000000","title":"Costa de la Luz Die K\u00fcste des Lichts","text":"Die Costa de la Luz bietet das ganze Jahr über Traumwetter, da dieser Küstenabschnitt mit dem südlichsten Punkt – die Straße von Gibraltar – nur 14 km von Afrika entfernt ist. Das einzigartige Licht zaubert vor allem in den berühmten, malerischen weißen Dörfern eine besondere Stimmung über das Land.\r\n\r\nDie traumhaften und kilometerlangen weißen Sandstrände laden zum Sonnenbaden und Strandwanderungen ein.\r\nIch habe meinen Urlaub in der Ferienzone Novo Sancti Petri verbracht und wohnte im 4-Sterne Hotel Royal Andalus, welches der renommierten spanischen Hotelkette Iberostar angehört.\r\n\r\nDas großzügig konzipierte Hotel mit direkter Strandlage besticht durch die Verbindung von andalusischen Stilelementen und moderner Architektur.\r\nEs gibt verschiedene Zimmerkategorien, die alle sehr komfortabel ausgestattet sind.\r\nDas Hotel bietet Ihnen abwechslungsreiche und sehr schmackhafte Buffets zu allen Mahlzeiten.\r\nWeiterhin bietet Ihnen das Hotel ein umfangreiches Sport- und Animationsprogramm.\r\n\r\nWeitere empfehlenswerte Hotels sind das Nachbarhotel Iberostar Andalucia Playa, die Barrosa Hotels und für einen aktiven Urlaub der Club Aldiana Andalusien.\r\nErkunden Sie per Mietwagen die faszinierende Landschaft Andalusiens mit ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten oder buchen Sie einzelne Ausflüge wie z.B.:\r\n\r\nSevilla, die Hauptstadt Andalusiens, ist das Herz andalusischer Kultur, das Zentrum des Stierkampfs und des Flamencos. Besuchen Sie die Kathedrale Maria de la Sede, den königlichen Palast Alcazar oder das Stierkampfmuseum.\r\n\r\nEines der schönsten weißen Dörfer ist Ronda, das auf einem steil abfallenden Felsplateau liegt. Sehenswert sind die Altstadt und die älteste Stierkampfarena Spaniens.\r\n\r\nBesuchen Sie die Heimatstadt des Sherrys, Jerez de la Frontera, machen Sie eine Sherry- Verkostung in einer Wein-Kellerei oder besuchen Sie die andalusischen Pferde in der berühmten Hofreitschule.\r\n\r\nEine Sehenswürdigkeit anderer Art ist der Fels von Gibraltar. Der Stadtstaat von Großbritannien ist Lebensraum von ca. 250 Berberaffen. Interessant ist auch die Besichtigung der in den Felsen gegrabenen Verteidigungstunnel.\r\n\r\nDie Costa de la Luz ist ein Eldorado für den Golfsport.\r\nWählen Sie Ihre persönlichen Herausforderungen aus der Fülle von über 100 abwechslungsreichen und hochwertigen Golfplätzen. Die Region Novo Sancti Petri ist eines der Golfzentren der iberischen Halbinsel.\r\n\r\nLeider kann ich nur Einzelheiten von meinem traumhaften Urlaub berichten. Nähere Informationen würde ich Ihnen gerne persönlich erzählen.\r\n","image":"\/docs\/user\/33000\/_img\/20180626121912_37c2bc94e2f69c26c1a882aab3f37b85\/sevilla-stierkampfarena.jpg","filename":"Costa_de_la_Luz_Die_Kueste_des_Lichts","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"-6.1611950000000","latitude":"36.3519870000000","title":"Costa de la Luz","text":"Die Costa de la Luz, auch Küste des Lichtes genannt, liegt zwischen Gibraltar im Südosten und Portugal im Westen und gehört mit über 300 Sonnententagen im Jahr, sonnenverwöhnt, zur südlichsten Region Spaniens, Andalusien.\r\n\r\nDas kontrastreiche Gebiet der Costa de la Luz bleibt kein Urlaubsversprechen schuldig. Hier treffen Orient auf Okzident, Atlantik auf Mittelmeer und Europa auf Afrika. So ist es nicht verwunderlich, dass für jeden Geschmack etwas dabei ist. Es kommen die Sonnenanbeter an den herrlichen, endlos weiten, feinsandigen Stränden genauso auf ihre Kosten, wie die Sportbegeisterten auf ihre Kosten kommen. In der Gegend von Tarifa finden sie ein Paradies für Windsurfer, in der Gegend von Novo Sancti Petri, Golfplätze die zu den besten Europas gehören, in den Naturparks des Hinterlandes sind die Wanderer unter sich und für Fahrradbegeisterte bieten sich atemberaubende Routen durch Olivenhaine, Korkeichenwälder oder entlang der Atlantikstrände an. Auch Kunst und Kulturbegeisterte kommen nicht zu kurz, denn Städte wie Sevilla, Cadiz und Jerez de la Frontiera locken mit Sehenswürdigkeiten aus der Antike, aus der Zeit der maurischen Herrschaft, dem christlichen Mittelalter, und dem Barock. All diese Orte können bequem mit dem Mietauto von einem Strandhotel erreicht werden.\r\n\r\nAls Ausgangspunkt für Erkundungstouren eignen sich hervorragend Hotels aus der Gegend von Novo Sancti Petri, zum Beispiel das Hiphotel Barrosa Playa. Nachdem man sich dort gemütlich eingerichtet hat, die Muße und südliche Sonne genossen und sich an den zahlreichen andalusischen Leckereien gelabt hat, sollte man es auf keinen Fall versäumen der Stadt Sevilla einen Besuch abzustatten.\r\n\r\nSevilla die „spanischste Stadt Spaniens“ und Hauptstadt Andalusiens ist eine lebhafte südspanische Metropole mit gemütlichen Altstadtgassen, Tapas Bars, Kathedralen, Museen und unzähligen Einkaufsmöglichkeiten. Auch als Handlungsort einiger Opern wie „Don Giovanni“, „Der Barbier von Sevilla“ und „Carmen“ dürfte die Stadt so Manchem schon lange vor seinem ersten Besuch bekannt sein. Der Hafen von Sevilla war im 16. Und 17. Jahrhundert einer der wichtigsten Spaniens und verhalf der Stadt durch seine Monopolstellung im Handel mit Amerika zu immensem Reichtum. Die gotische Kathedrale mit dem bekannten Glockenturm Giralda gehört zu den größten der Welt und Christoph Columbus hat dort seine letzte Ruhestätte gefunden. Absolut sehenswert ist auch der Alcazar, eine Palast- und Parkanlage die Königen und Kalifen gleichermaßen -.als Residenz diente.\r\nDie Costa de la Luz ist auf jeden Fall eine Reise wert und die beste Zeit dafür ist kaum auszumachen, da sie zu jeder Jahreszeit mit anderen Reizen lockt.\r\n\r\nIch bin Ihnen gerne bei der persönlichen Zusammenstellung Ihrer Reise behilflich und freue mich auf Ihren Besuch\r\n","image":"\/docs\/user\/36000\/_img\/20170925104730_f4c871a1cbaf13cd210ddda943a015ec\/andalusien.jpg","filename":"Costa_de_la_Luz2","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"27.1493341000000","latitude":"36.8718378000000","title":"Kos","text":"Wir waren für 10 Tage dort und haben uns perfekt erholt. Kos ist eine griechische Insel, die im Osten der Ägäis liegt und nur etwa 5 km von dem bekannten türkischen Ferienort Bodrum entfernt ist.\r\n\r\nDie Geschichte der Insel reicht bis in die Antike zurück und die Natur bietet von schroffen Klippen und Bergketten bis zu immergrünen Wäldern Vielfalt pur.\r\n\r\nBedingt durch das warme Mittelmeerklima ist Kos bis zum Juni eine üppig grüne Region und die dichten Wälder, die oft bis an die Küsten ragen, bieten sich für Spaziergänge und Wanderungen geradezu an. Auch Mountainbiker kommen hier im Dikaios Gebirge in den kühleren Monaten voll auf ihre Kosten. In den Sommermonaten wird es dann mit Temperaturen bis zu 40 Grad schön warm – die idealen Bedingungen für einen perfekten Strandurlaub mit  zahlreichen schönen Stränden mit azurblauem sauberem Wasser für die ganze Familie!\r\n\r\nKos-Stadt ist die Inselhauptstadt und ist mit seinen vielen rustikal-romantischen Tavernen und Cafés, dem Hafen und der kleinen Agora immer einen Besuch wert. Wir sind oft  mit dem Bus (ca. 2€ die Fahrt) in das  Städtchen gefahren und waren in der Markthalle Souvenirs und Köstlichkeiten einkaufen. Auch abends ist auf den palmengesäumten Boulevards im Zentrum der Stadt noch viel los. In den kleinen Gassen findet  man  immer wieder architektonische Zeugnisse der Vergangenheit, Museen und sogar Ausgrabungsstätten.\r\n\r\nAlljährlich findet das Ippokrateia, ein von der Stadt organisiertes Festival statt. Hier gibt es in den Monaten von Juli bis September verschiedenste Veranstaltungen rund um Hippokrates, der hier geboren wurde, und die Antike – Musik, Theater, Kunst, Tanz und spezielle kindgerechte Veranstaltungen, bei denen geschichtliches Wissen spielerisch und spannend vermittelt werden.\r\n\r\nBesonders lohnenswert ist auch ein Ausflug in das kleine Bergdörfchen Zia, das etwa 15 km von Kos-Stadt entfernt inmitten der wilden und unberührten Natur des Diaikos Gebirges liegt. In diesem Ort gibt es noch eine echte Wassermühle, die um das Jahr 1800 gebaut wurde und die man kostenlos besichtigen kann. Im angeschlossenen Park kann man dann einige Schildkröten beobachten, die frei herumlaufen. Zusätzlich lohnt auch eine Wanderung auf den Wegen rund um das Dorf, die durch schattige Wälder führt und die einen herrlichen Blick auf die Berge bietet.\r\n\r\nWir hatten das Hotel Sandy Beach in Marmari gebucht und hatten ein sehr schönes, renoviertes Zimmer. Die Zimmer sind großzügig und hell eingerichtet. Insgesamt verfügt das Hotel über 198 Zimmer, die entweder im Haupthaus oder in den“ Bungalowgebäuden“ liegen. Das Essen ist sehr empfehlenswert. Es gibt ein Buffetrestaurant, dort frühstückten wir immer und zwei À-la-carte-Restaurants (italienisch und griechisch). Wir hatten zwar All-inclusive gebucht, sind aber abends jeden zweiten Tag in die Taverne gegangen, dort sind die Getränke gegen Gebühr. Aber uns hat die Taverne einfach besser gefallen, sie liegt etwas höher und man kann von dort aus einen traumhaften Blick auf den Sonnenuntergang bei frisch gegrillten, landestypischen Essen genießen. Sehr empfehlenswert! Anmeldung erforderlich!\r\n\r\nIn der weitläufigen, hübsch angelegten Gartenanlage mit großen Palmen befinden sich zwei Pools, einer mit separatem Kinderbecken. Die Gartenanlage ist topp gepflegt!\r\n\r\nAbends geht es dann im Theater mit abwechslungsreichen Shows weiter. Die Kinderanimation war sehr mitreißend. Für die kleinen Gäste stehen ein Spielplatz und regelmäßige Animations- und Sportprogramme bereit. Darüber hinaus sorgt das geschulte Personal der Kinderbetreuung in Kooperation mit Baby-Walz dafür, dass den Kindern nie langweilig wird.\r\n\r\nDer traumhafte Strand ist nur über eine kleine Uferstraße zu erreichen, die wenig befahren ist und ist flachabfallend, perfekt geeignet für Kinder. Es gibt einen Strandservice. Dank des Windes auf Kos sind die Temperaturen im August gut verträglich.\r\n\r\nAlles in allem war das ein sehr schöner Urlaub und für Familien sehr zu empfehlen!\r\nWenn Sie noch mehr erfahren möchten, schauen Sie doch einfach bei mir vorbei.\r\n","image":"\/docs\/user\/36000\/_img\/20180605113900_f2ee01b825c133c868fbe45c52902391\/Kinder.jpg","filename":"Kos","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"24.5765689000000","latitude":"40.7588213000000","title":"Insel Thassos","text":"Ich habe als Griechenlandliebhaberin schon viele griechische Inseln bereist, doch immer wieder zieht es mich auf die Insel Thassos. Schon die 40- minütige Überfahrt von Keramoti nach Thassos ist ein Erlebnis.\r\n\r\nVon weitem erkennt man die üppige Vegetation der grünen Insel. Mit dem Roller lässt sich die Insel in wenigen Stunden umrunden und auf der Fahrt sieht man wunderschöne Sandstrände mit azurblauem Wasser. Typisch griechische Tavernen am Meer laden zum gemütlichen Verweilen ein.\r\n\r\nWärmstens empfehlen möchte ich Ihnen die Ausflüge in die Tempelanlage Alikes und das Kloster Agios Archagellos.\r\n\r\nBesonders gefallen hat mir als Unterkunft das Hotel Ilio Mare Beach. Eine moderne und weitläufige Hotelanlage – direkt am traumhaften Sandstrand mit hervorragender Wasserqualität.\r\n\r\nIch freue mich jetzt schon Sie bei Ihrer nächsten Urlaubsplanung beraten zu dürfen!\r\n","image":"\/docs\/user\/36000\/_img\/20180605110954_2bc756d399f1161b5f639647acf1f7cb\/fenster.jpg","filename":"Insel_Thassos","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Badeurlaub"},{"longitude":"10.1452600000000","latitude":"54.3250500000000","title":"TUI Mein Schiff2","text":"Das Wohlfühlschiff – diese Aussage trifft genau zu!\r\nIch begleitete eine Gruppe auf der Route Ostsee – Baltikum für 10 Tage. Es war eine wunderschöne Reise, von der wir alle noch lange träumen.\r\n\r\nDas Schiff bietet jede Menge Freiraum - sei es in den Kabinen, die sehr großzügig geschnitten sind oder in den vielen Restaurants und Bars, die keine kulinarischen Wünsche offen lassen. Auch im großen Wellnessbereich kann man sich rundherum verwöhnen lassen.\r\nEin Höhepunkt waren die professionellen abendlichen Shows im Theater. Toll fanden wir alle das „Premium All Inklusive“ Konzept von TUI. Die Speisen und Getränke auf hohem Niveau waren in den meisten Restaurants und Bars inklusive.\r\nPerfekt wurden auch die Landausflüge von dem Ausflugsteam organisiert. Wir hatten auf dieser Reise viele schöne Erlebnisse und freuen uns schon auf die nächste Seereise.\r\n\r\nTipp: „Meine Hochzeit\" - Heiraten auf hoher See\r\nRechtsgültige Trauung durch die Kapitäne von TUI Cruises\r\nSeemannsknoten sind bekannt dafür, dass sie zwar einfach zu knüpfen sind, aber felsenfest halten. Ehen, die auf See geschlossen werden, sagt man dieselbe Festigkeit nach. Bei TUI Cruises haben heiratswillige Gäste nun die Möglichkeit, ihren ehelichen Hochzeitsknoten auf hoher See zu knüpfen – und das rechtsgültig getraut vom Kapitän der „Mein Schiff\".\r\nAls erste deutsche Reederei bietet TUI Cruises rechtsgültige Trauungen auf See an. Die Kapitäne sind offiziell befugt, Eheschließungen an Bord an Stelle eines Standesbeamten durchzuführen. Die Ehe wird zunächst nach maltesischem Recht geschlossen, nach der Reise in Deutschland eingetragen und ist ohne Einschränkungen gültig. Möglich wird die Hochzeit auf See durch die maltesische Flagge, unter der die „Mein Schiff\" registriert ist. Malta hat den Kapitänen das Privileg erteilt, rechtsgültige Eheschließungen vorzunehmen, wenn sich das Schiff in internationalen Gewässern befindet.\r\n\r\nGerne beantworte ich Ihre Fragen – rufen Sie mich an.\r\n","image":"\/docs\/user\/36000\/_img\/20180605115836_38c9b293c1a32f9b4ed76b3fe385e6ae\/meinschiff2.jpg","filename":"TUI_Mein_Schiff2","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"9.9361075000000","latitude":"53.5445273000000","title":"Mein Schiff 6","text":"Heute lade ich Sie auf eine kleine Wohlfühlreise, mit der nagelneuen Mein Schiff 6 von TUI Cruises, von Hamburg nach Kiel ein.\r\n\r\nBereits am Bahnhof im Hamburg werden Sie von den freundlichen Hostessen von TUI Cruises begrüßt und Ihr Koffer in Empfang genommen. Bei der kurzen Fahrt vom Bahnhof zum Cruisecenter erleben Sie Hamburg von seiner quirligen Seite und erhaschen tolle Ausblicke. Beim Check-in werden erste Fragen beantwortet und Sie bekommen Ihren Schlüssel zum Wohlfühlen.\r\n\r\nIch durfte für Sie eine Verandakabine auf Deck 9 beziehen und ausführlich unter die Lupe nehmen. Der Balkon ist geräumig und mit einem Kaffee aus der Nespresso-Maschine können Sie den vorbeifahrenden Schiffen winken.\r\n\r\nMit der Auslaufmelodie…. „Große Freiheit“ legte die Mein Schiff 6 ab und da war sie, die Freiheit, an Deck und im Herzen. Zum Wohlfühlen gehört Essen und davon gibt es reichlich, Sie haben die Qual der Wahl. Ich habe mich für das Anckelmannsplatz entschieden, das Buffetrestaurant an Deck 12 mit wundervollem Ausblick aufs Meer.\r\nDen Abend krönt die Show im Theater, einfach genießen und wohlfühlen. Danach empfehle ich Ihnen den Besuch in der Schaubar. Dort schlürfen Sie Ihren Cocktail in chilliger Jazzatmosphäre und lassen den Abend ausklingen.  \r\nGut gestärkt mit frischem Brot aus der Backstube, wurde das Deck 14 erkundet. Dort habe ich mir einen ruhigen Platz oberhalb der Arena gesucht und einfach die Seele baumeln lassen. Dort liegt auch der höchste Platz an Bord.  \r\n\r\nVielleicht erspähen Sie den Horizont mit dem dort installierten Fernrohr. Sobald sich der kleine Hunger meldet, können Sie ihn mit belgischen Pommes, oder pikantem Döner an der Bosporus-Snackbar stillen. Hier ein kleiner Geheimtipp: das Eis an der Eis Bar ist vorzüglich, ich empfehle Schokolade mit Chili und Orange.\r\nDa an Bord ein umfangreiches Sportangebot angeboten wird, habe ich mich für Pilates und gleich danach für eine Tiefenentspannung entschieden. Gut ausgebildete Trainer führen Sie an Ihre Grenzen und darüber hinaus. Um den Nachmittag ausklingen zu lassen, ist die Wohlfühloase Himmel & Meer Lounge perfekt. Dort können Sie bei einem leckeren Smoothie in kuschliger Atmosphäre direkt am Bug auf das Meer schauen und entspannen.\r\nNach durchtanzter Nacht in der Abtanz Bar und einem ausgiebigen Frühstück am Morgen, mit Blick auf die Kieler Förde, endet unsere kleine Wohlfühlreise bei Regen in Kiel.\r\n \r\nKommen auch Sie auf das neue Wohlfühlschiff der Mein Schiff Flotte und erleben spannende und entspannte Wohlfühlmomente an Bord.\r\n","image":"\/docs\/user\/37000\/_img\/20180629125744_cb32df74a104c085df51c884e3e8b31f\/ms11210-digi-sos-043--.jpg","filename":"Mein_Schiff_6","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"14.6028963000000","latitude":"40.6333389000000","title":"Kampanien... h\u00f6rt sich spannend an und ist es auch!","text":"Die Straßen, die durch diese italienische Landschaft führen, sind mehr als kurvig. Sie durchqueren einen imposanten Höhenzug mit traumhaften Ausblicken auf die Golfe von Sorrent und Salerno, auf die Inseln Capri und Ischia, auf den Vesuv sowie auf die Dörfer und Städte, wie Sorrent, Positano und Amalfi.\r\n\r\nDie Straßenränder sind gesäumt von Felsen, Wäldern, Oliven- und Zitronengärten. Hinter jeder Kurve erleben Sie einen neuen Anblick der Küste oder der Landschaft.\r\n\r\nSie können diese gesamte Region mit der Regionalbahn Circumvesuviana und den Bussen der SITA erkunden. Busfahrscheine kosten ab ca. 2,50 € pro Busstrecke. Ein idealer Ausgangspunkt für Wanderungen und Erkundungen ist Sorrent. Die Circumvesuviana bringt Sie innerhalb von 1 Stunde bis in die Altstadt von Neapel.\r\n\r\nDer Zug hält auf diesem Weg auch in Pompeji. Der Bahnhof ist unweit des Eingangs zu den Ausgrabungen.  Die Wanderwege sind alt und haben Tradition. Erwandern Sie sich die Landschaft z.B. von Ravello nach Amalfi auf dem alten Treppenweg über Atrani, der am Domplatz vor der Villa Rufulo in Ravello beginnt. Dauer ca. 2 Stunden.\r\n\r\nOder Sie wandern von Sant`Agata sui due Golfi hinunter nach Sorrent. Dauer ca. 45 Min. Sehr bekannt, aber in Teilen nicht gut gepflegt ist der anspruchsvolle Fernwanderweg „Pfad der Götter“ Sentiero degli Dei , der von der Punta Campanella bis hinauf nach Scala führt (ca. 90 km). Der beste Abschnitt für eine Tagestour, weil gut ausgeschildert und gepflegt, führt von Bomerano nach Positano: Dauer ca. 4 Stunden.  \r\n\r\nAlle Orte können Sie von Sorrent aus mit den Bussen der SITA erreichen, teilweise muss in Amalfi umgestiegen werden. Nach Positano oder Amalfi fahren auch regelmäßig Schiffe ab Sorrent.          \r\n\r\nErkunden Sie auch die Orte Sorrent, Positano, Amalfi, Ravello, Sant´Agata sui due Golfi, Capri, Pompeji und Neapel. Habe ich Sie neugierig gemacht auf diesen schönen Teil Italiens, dann schauen Sie bei mir im Reisebüro vorbei. Ich werde auch für Sie die richtige Reise und Reiseart finden.\r\n","image":"\/docs\/user\/37000\/_img\/20170925105749_330a2f0ca1f7e8beffaeba9d1b141326\/capri-1.jpg","filename":"Meine_Empfehlung16","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"9.9936819000000","latitude":"53.5510846000000","title":"Hamburg mal ganz anders","text":"Nach Hamburg zum Weihnachtsmarkt, zum Shoppen oder zum Musical, so kennen Sie Hamburg.\r\n….  aber kennen Sie Hamburg auch per Rad?\r\n\r\nSeit einigen Jahren mache ich kurze Radtouren an der Elbe und so habe ich diesen Fluss schon von Wischhafen bis Magdeburg in mehreren kleinen Abschnitten erkundet.\r\n\r\nDabei habe ich Hamburg von einer ganz anderen Seite kennengelernt und das war so schön, dass ich jetzt schon an mehreren Wochenenden in Hamburg war, um dort “Rad zufahren”.\r\n\r\nEine der schönsten und bekanntesten Strecken ist natürlich an der Elbe entlang nach Blankenese.\r\nHier dürfen Radfahrer auch mal, gezwungenermaßen, das Rad schieben und zwar in Övelgönne. Das ist auch gut so, sonst würden Sie viel zu schnell an den kleinen Häusern mit Ihren Gärten an der Elbe vorbei sausen. So können Sie mit Muße die Ein- und Ausblicke genießen und dem Charme von Övelgönne erliegen. Hier finden Sie auch Gelegenheit einzukehren und den Blick über die Elbe schweifen zu lassen. Vielleicht sehen Sie dabei einen AIRBUS-Beluga im Landeanflug auf den Flughafen Finkenwerder. Danach geht es weiter auf dem Rad nach Blankenese. Immer die Elbe an Ihrer linken Seite.\r\n… und zurück, entweder per Rad oder mit der S-Bahn, denn diese transportiert Sie und Ihr Rad bis zum Hauptbahnhof und darüber hinaus. Ausgenommen sind hier an den Wochentagen die Zeiten des Berufsverkehrs von 06:00-09:00 h morgens und von 16:00-18:00 h am Nachmittag. Am Wochenende und an Feiertagen ist es ganztägig möglich. Wussten Sie schon, dass Sie auch in den HVV-Bussen Ihre Fahrräder mitnehmen können?\r\n\r\n… und wenn Sie kein eigenes Rad mitnehmen möchten, dann bietet die Stadt Hamburg das “STADTRAD” an.\r\nMeine Lieblingsstrecke ist, die nach und durch “Vierlande”. \r\nAb Speicherstadt nach Bergedorf, vorbei an der “Wasserkunst auf der Elbinsel Kalkhofe” nach Kirchwerder um dann am Zollenspieker Fährhaus hinauf nach Bergedorf zu fahren. \r\n…. und zurück mit der S-Bahn.\r\nMein TIPP: die leckeren Torten in der  “Zur alten Vierländer Bäckerei”.\r\nDiese Strecke können Sie auch in umgekehrter Richtung unternehmen und dann nach der Wasserkunst ab S-Bahnhof-Rothenburgsort zurückfahren. Für eine gemütliche Kaffeerunde bietet sich eine Rundfahrt durch Vierlande an, dann nutzen Sie die S-Bahn ab\/bis Bergedorf.  \r\n… und wo übernachten Sie in Hamburg?\r\n\r\nZentrums-und hauptbahnhofsnah: das IBIS Hotel Hamburg Alster, verfügt über Fahrradstellplätze in der hoteleigenen Tiefgarage und ist ein idealer Ausgangspunkt für eine Alsterrundtour oder den Alsterwanderweg nach Poppenbüttel (hier sind in Teilen Schiebestrecken und auch Treppenwege)\r\n\r\nElbnah in der Speicherstadt  25hours Hotel Hamburg Hafencity, ist der ideale Ausgangspunkt für die Strecke nach Blankenese, sowie nach Vierlande und verfügt über Fahrräder, die Ihnen kostenlos zur Verfügung gestellt werden.(begrenzte Anzahl) Ihre eigenen Räder können in der Tiefgarage abgestellt werden.\r\n\r\nDen schönsten Frühstücksausblick über den Hamburger Hafen bietet das Restaurant “waterkant” des Empire Riverside Hotel. Auch hier sind Sie mit Ihrem eigenen Fahrrädern herzlich willkommen, denn diese finden in der Tiefgarage einen Stellplatz. Durch die Lage oberhalb der Elbe haben Sie auch hier den idealen Ausgangspunkt für die Elbtouren und als Einstimmung bietet sich die “Kurztour” durch den alten Elbtunnel auf die gegenüberliegende Elbseite an, um das abendliche Panorama zu genießen oder um den verwinkelten Hafenbereich zu erforschen.\r\n\r\nIch habe Sie neugierig auf das “andere” Hamburg gemacht, dann schauen Sie doch bei mir im Reisebüro im Erdgeschoss vorbei. Ich habe noch viele Tipps für Sie.\r\n","image":"\/docs\/user\/37000\/_img\/20180629124152_916e7b05f679363a177f450071b9cda8\/istock-000047113808xxxstrank-rbesundownerduenelarge.jpg","filename":"Hamburg_mal_ganz_anders","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"-1.4003089000000","latitude":"50.8929551000000","title":"Cunard Queen Elizabeth ","text":"Mitternachtsblau der Rumpf, schneeweiß die Aufbauten, rot-schwarz der Schornstein. So und nicht anders müssen Cunard Königinnen aussehen. Schon auf den ersten Blick bestechen die drei Queens des 21. Jahrhunderts mit ihren klassisch eleganten Farben und Linien.\r\n\r\nEine Reminiszenz an die legendären Ocean Liner aus dem Goldenen Zeitalter der Seereisen – und sicher auch ein Grund, warum die Cunard Schiffe in den Häfen der Welt stets besonders herzlich empfangen werden. \r\nDie Queen Elizabeth, die Königin der Meere, ist die jüngste Königin der Cunard Line und das zweit-größte Schiff, das je für die britische Traditionsreederei gebaut wurde.\r\n\r\nIch durfte mich jetzt perönlich von dem Luxus und dem legendären Service an Bord während einer Schiffsbesichtigung überzeugen. Das stilvolle Ambiente und die Großzügigkeit der Queen Elizabeth findet sich auch in den Kabinen der einzelnen Kategorien wieder. Die kulinarischen Köstlichkeiten und der perfekte Service im Restaurant hat mich begeistert. Im Britania-Restaurant werden edle Menüs aller Art geboten. Die Passagiere der Suiten dinieren im Princess-Grill, oder Queens-Grill-Restaurant à la Carte. Am Abend werden Ihnen an Bord hochklassige Broadwayshows im bordeigenen Royal Court Theater präsentiert oder Sie feiern britisch-stilvoll im grossen Ballsaal. Sie erleben eine einzigartige Atmosphäre, eine faszinierende Mischung aus britischer Tradition, internationaler Moderne und kosmopolitischer Gesellschaft – meist fröhlich, leger und ungezwungen, zu besonderen Anlässen auch stilvoll, klassisch, formvollendet, aber niemals steif, sondern immer mit britischem Charme und Humor. Eine Kreuzfahrt mit der Queen Elizabeth ist ein stilvoller und eleganter Urlaub der Spitzenklasse, der zu einem ganz besonderem Erlebnis wird.\r\n\r\nGerne berate ich Sie persönlich in unserem Reisebüro im Erdgeschoss.      \r\n","image":"\/docs\/user\/37000\/_img\/20180629125408_0a66ff8483a04d45c0c4cd20d898b381\/qe-restaurant.JPG","filename":"Cunard_Queen_Elizabeth_Koenigin_der_MeereMitternachtsb","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"9.9361075000000","latitude":"53.5445273000000","title":"TUI Mein Schiff 3","text":"W o h l f ü h l e n  -   geht ganz leicht!\r\n\r\nBuchen - an Bord gehen - und dann ist es sofort da...  dieses Wohlfgefühl. Ich durfte es genauso erleben. Bevor das Schiff am 12. Juni in Hamburg getauft wurde, war ich für 2 Tage an Bord. Diesem “Wohlfühlen” konnte ich mich gar nicht entziehen, es war immer um mich, einfach schööööön!\r\n\r\nKaum war ich an Bord, wurde ich freundlich, eher liebevoll, auf den richtigen Weg zu meiner Kabine geleitet. Ich bekam nach einem kurzen Gang über die Decks einen Eindruck von dem Wohlfühlgeist. Sofort wollte ich gleich überall für mindestens den Rest des Tages verweilen und mich an Kaffee, Cocktail, Eis, Fischbrötchen und den anderen vielen Leckereien, die es im Laufe des gesamten Tages zum Genießen gab, festhalten.\r\n\r\nEs ist so großartig gewesen, ich kann es kaum in Worte fassen! Der Außenpool mit 25 Metern Länge, die Sport-Arena, die Himmel & Meer-Lounge ganz vorne auf Deck 12 oder der Außenbereich von “Gosch Sylt” ganz hinten, der SPA-Bereich mit den Saunen, die Ruhe im Bereich des “Diamanten”(ach ja, ganz vergessen, der ist ganz hinten auf Deck 5 und gibt dem Schiff von Außen ein unverwechselbares Aussehen).\r\n\r\nIch habe auch für Sie gearbeitet, habe mir fast alle Kabinenkategorien angesehen, bin über alle Decks gegangen und habe Probeliegen und -sitzen für Sie gemacht sowie mein Möglichstes getan, um alle Restaurants für Sie zu testen (leider war die Zeit zu kurz dafür, deshalb musste ich die Restaurants wie Richard´s Surf & Turf und die Sushi-Bar ausfallen lassen).\r\n\r\nAls es dann nach 2 Tagen hieß, “alle Mann von Bord”, hätte ich mich am liebsten an “meinem” Liegestuhl auf dem Pooldeck vertäut oder alles, was ich so schön fand, wie “meine” großzügige Balkonkabine, “meine” Café Lounge, “mein” Atlantic Restaurant, in den viel zu kleinen Koffer gepackt. Auch hätte ich so gerne alle diese, wirklich von Herzen netten “Wohlfühlgeister”, wie “meinen” Kabinensteward, “meinen” Restaurantsteward”, “meinen” Waffelbäcker, “meinen” Barista mitgenommen.\r\n\r\nMeine Lieblingsplätze, die ich an Bord gefunden habe, sage ich Ihnen gerne weiter\r\n\r\nSchauen Sie bei mir im Reisebüro vorbei. Ich berate Sie gerne und zeige Ihnen die schönste Plätze an Bord.\r\n\r\nP.S.  Die himmlischte Kabine empfehle ich Ihnen schon hier und jetzt: Die Himmel & Meer Suite\r\n                 Zum Vergrößern bitte jeweils auf das Bild klicken!    \r\n","image":"\/docs\/user\/37000\/_img\/20180629130238_b1373f4faabb704295aa32aee2b7580a\/ms10509-digi-sos-010--.jpg","filename":"T_U_I_Mein_Schiff_3","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"31.0104794000000","latitude":"36.8590794000000","title":"T\u00fcrkische Riviera","text":"Nach Jahren habe ich die Gelegenheit genutzt und mir für Sie an der türkischen Riviera ausgewählte Hotels der TUI angesehen.\r\n\r\nGewohnt habe ich am Strand von Belek jeweils 3 Tage\r\n\r\nim ROBINSON CLUB Nobilis\r\nund\r\nim CLUB MAGIC LIFE Waterworld Imperial.\r\n\r\nBeide Hotels liegen direkt am Strand und bieten viele Angebote im Bereich Sport \/ Wellnes \/ Animation und sind sehr gut geeignet für Familien und Sportbegeisterte. Der ROBINSON CLUB ist durch seinen eigenen Golfplatz und seine großzügige Gartenanlage nicht nur für Golfspieler, sondern auch für Paare geeignet, die den Clubcharakter vorziehen.\r\n\r\nZusätzlich habe ich folgende Hotels besichtigt:\r\nIn Belek:\r\nGloria Verde Resort\r\nCLUB MAGIC LIFE Belek Imperial\r\nELA Quality Resort\r\n\r\nIn Side:\r\nAlva Donna Beach Resort Side\r\nSensimar Side Resort & Spa\r\n\r\nIn Manavgat:\r\nTUI best FAMILY Iberotel Palm Garden\r\n\r\nIn Kemer:\r\nROBINSON CLUB Camyuva\r\nQueen's Park Türkiz Kemer\r\nAmara Wing Resort\r\n\r\nWährend unseres Ausfluges nach Antalya hatte ich Gelegenheit, in der Altstadt das Hotel Alp Pasa zu besichtigen.\r\n\r\nDas Hotel Alp Pasa ist ein Kleinod, das sich über mehrere kleine Palasthäuser erstreckt, welche aus dem 18. und 19. Jahrhundert stammen und im osmanischem Stil erbaut wurden. Zwei offene, kleine Innenhöfe, mit echten Mosaiksteinen gepflasterten Böden bieten Platz für Entspannung und Abkühlung im Minipool. Außerhalb des Hotels empfängt Sie die Altstadt mit seinen Gewürzhändlern, Schuhputzern, Barbieren und natürlich den Händlern für Schmuck und Bekleidung. Es ist ein kurzer Weg bis zum alten Hafen mit seinen Segelschiffen und Ausflugsboten, sowie zum berühmten Hadrians Tor. Im Hotel finden Sie 1oo Ausstellungsstücke, die als Originalfunde registriert sind. Die Kombination mit modernem Komfort und Antiquitäten macht den Reiz dieses individuellen Hotels aus. Lassen Sie sich verführen in die Zeit der Sultane, denn jedes der Zimmer ist nach einem benannt. Aufgrund der alten Bausubstanz ist das Hotel Alp Pasa mit seinen teils sehr steilen Treppen und ohne Fahrstuhl nicht geeignet für Gäste mit Bewegungseinschränkungen.\r\n\r\nDas Hotel Alp Pasa bietet sich an für eine Städtereise nach Antalya. Genießen Sie die herrliche Altstadtlage und erkunden Sie Antalya auf eigene Faust, zu Fuß, oder mit der Straßenbahn. Es gibt viel zu entdecken, wie z.B. den Wasserfall an der Lara-Steilküste (besonders beeindruckend im Frühjahr).\r\n\r\nOder kombinieren 2 bis 3 Nächte im Hotel Alp Pasa, bevor Sie auf eine der schönen Rundreisen durch die Türkei starten bzw. auch als Verlängerung nach einer Kreuzfahrt mit der AIDA.\r\n","image":"\/docs\/user\/37000\/_img\/20180629125156_44b2fda0fd45ab5f3f16ebf50dc6032c\/istock-fliegerpalmen.jpg","filename":"Tuerkische_Riviera","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"9.9361075000000","latitude":"53.5445273000000","title":"Kreuzfahrt AIDAluna","text":"Mit Aida werden Wünsche wahr. Aida bietet eine perfekte Mischung aus Abenteuer, Spaß und Erholung und eine Auszeit an paradiesischen Häfen.\r\n\r\nEin Tag auf der Aida könnte wie folgt aussehen: Morgens an einem der Frühstücksbuffets köstlich speisen. Danach in der Gruppe oder auf eigene Faust einen interessanten Landausflug unternehmen.\r\n\r\nSie können auch einen entspannten\/sportlichen Tag an Bord verbringen, wie z. B. sich in der Wellness-Oase bei einer Massage verwöhnen lassen, sonnen auf dem Außendeck, schwitzen im Fitness-Areal mit großen Panoramafenstern oder nehmen Sie an einem der zahlreichen Fitnesskursen teil. Auch ein Besuch beim Bord-Friseur wäre eine von vielen Möglichkeiten.\r\n\r\nNach dem Abendbuffet könnte man ins Theatrium zu einer professionellen Showveranstaltung gehen oder in einer der vielen Bars bei einem netten Plausch verweilen.\r\n\r\nWer dann noch nicht müde ist, dem empfehle ich die Anytime-Bar. Hier legt der DJ Musikwünsche auf, bis die Sonne auf der Außenterrasse am Horizont wieder aufgeht.\r\n\r\nAida bietet für jeden etwas und lässt den Alltag sehr schnell vergessen!\r\nWann gehen Sie an Bord?\r\nBei der Auswahl und der Planung Ihrer Wunschreise bin ich Ihnen gerne behilflich.\r\n","image":"\/docs\/user\/38000\/_img\/20180629122211_0d5308c76cf67233edafe502d73e2b18\/aidaaura.jpg","filename":"Kreuzfahrt_AIDAluna","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"-14.3515520000000","latitude":"28.0511096000000","title":"Robinson Club Jandia Playa auf Fuerteventura","text":"Seinen Traum vom Urlaub verwirklichen und Neues entdecken. Ob Paare, Familien und auch Alleinreisende finden beste Gesellschaft und schnell Anschluss. Durch diesen Club weht ein Hauch Karibik vom türkisblauen Meer und der unendlichen Weite des hellen Sandstrandes.\r\n\r\nTagsüber kann man den Alltag ganz weit hinter sich lassen. Im WellFit, im Fitness-Studio, in der Panorama-Sauna, bei Gruppen Fitnesskursen, einer Outdoor Tempel-Massage oder bei einer der vielen Wassersportarten wie Segeln, Surfen, Tauchen, Katamaran fahren, Tennis oder bei Ball-Sport-Entertainment.\r\n\r\nEine Möglichkeit wäre auch eine exklusive Inselrundfahrt.\r\n\r\nDen Abend bei einem Sundowner am Strand in aufgeschlossener Gesellschaft verbringen, wenn die Sonne rot glühend im Meer versinkt. Bei einer Performance- Abendshow, einer Motto Party,  in der „Barlife and Dance“ oder im Nite-Club den Abend genießen.\r\n\r\nPS: Was mich sehr beeindruckt hat, war das tolle Essen! Das ist ein kulinarischer Hochgenuss.\r\n\r\nEs gibt eine Live-Kochschule, erlesene Weine, servierfertig angerichtete Teller und ein tolles, gesundes WellFood.\r\n\r\nWann geht Ihre Reise los?\r\n\r\nIch freue mich schon heute auf Ihren Besuch.\r\n \r\n","image":"\/docs\/user\/38000\/_img\/20180626102052_f7584b28ec26c6d51d83913ebfb299ee\/istock-fliegerpalmen.jpg","filename":"Robinson_Club_Jandia_Playa_auf_Fuerteventura","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"-9.1392714000000","latitude":"38.7223263000000","title":"Ich war f\u00fcr Sie in Mittelportugal","text":"Eine große Vielfalt bestimmt das Herz Portugals- kilometerlange Sandstrände und zahlreiche malerische Fischerorte, das höchste Gebirge Kontinentaleuropas, pulsierende Städte und kulturell bedeutsame Dörfer prägen die Gegend.\r\n\r\nWir haben COIMBRA, die Universitätsstadt- UNESCO Weltkulturerbe besichtigt. Danach führte unsere Reise weiter nördlich nach AVEIRO, dem Venedig Portugals. Neben einem Rundgang durch die Altstadt, sind wir in einer typischen MOLICEIRO-Gondel auf den unzähligen Wasserkanälen gefahren. Am nächsten Tag sind wir aktiv durch den Naturpark von SERRA DA ESTRELA, dem höchsten Berg (TORRE) Portugals gewandert. Wir haben auf einer Pousada übernachtet. Von dort hatte man einen atemberaubenden Blick über die Ausläufer des Gebirges.\r\n\r\nUnsere Reise führte am Ende in die Hauptstadt Portugals, Lissabon auch Lisboa genannt.\r\nDie Stadt ist sehr vielfältig und für jeden ist etwas dabei.\r\n\r\nIch hoffe, dass ich Sie mit meinem Bericht etwas neugierig gemacht habe. Über ein persönliches Gespräch mit Ihnen würde ich mich sehr freuen. Gerne erzähle ich Ihnen dann noch mehr und ein paar \"Geheimtipps\" habe ich auch für Sie.  \r\n","image":"\/docs\/user\/38000\/_img\/20180629104739_5fb58859ec2851addcfa485c9b52bbc5\/beinebaumeln.jpg","filename":"Ich_war_fuer_Sie_in_Mittelportugal","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Badeurlaub"},{"longitude":"-73.9967229000000","latitude":"40.7676775000000","title":"Leinen los auf der MS Hamburg","text":"Ende März war ich für einige Tage zu Gast auf der MS Hamburg und ich freue mich, Ihnen hier ein paar Eindrücke und Erfahrungen weitergeben zu können.\r\n\r\nDie MS Hamburg ist ein kleines Schiff, das zur plantours & Partner GmbH aus Bremen gehört.\r\n\r\nMit maximal 400 Passagieren ist die Atmosphäre an Bord wirklich familiär und persönlich. Das Publikum ist überwiegend deutscher Nationalität. Kinder sind nur selten und wenige an Bord, und so sind die anwesenden Gäste überwiegend einer Altersgruppe zugehörig und man kommt schnell und leicht  ins Gespräch miteinander.\r\n\r\nEs gibt zwei Restaurants, zwischen denen jeder Passagier frei und flexibel wählen kann. Entweder man lässt sich im Restaurant am fest reservierten Tisch das Menü servieren und schmecken, oder bedient sich selbst im Palmgarten Buffet-Restaurant.\r\n\r\nIn Schale muss sich niemand werfen, die Kleidung darf gerne leger sein. Nur zum Gala-Dinner machen sich die meisten schick, das wird dem festlichen Angebot der Menükarte auch nur gerecht. Die Preise für die Getränke sind wirklich moderat, für ein Glas Weißwein z.B. habe ich 2,70 Euro bezahlt (Stand März\/April 2015).\r\n\r\nDie Vorteile der MS Hamburg liegen auf der Hand. Das Schiff ist klein und wendig, hat einen sehr geringen Tiefgang und kann so auch in schmalen und kleinen Gewässern fahren. Als besondere Highlights sind hier nur beispielhaft die Fahrt auf dem Amazonas bis rauf nach Manaus und die Großen Seen in Kanada zu nennen. Auch kann das Schiff kleinere Häfen ansteuern oder liegt oft näher im Zentrum, als es die Großen könnten.\r\n\r\nDie Kabinen sind freundlich eingerichtet, sauber und hell. Nachteilig ist leider, dass es (bis auf eine Suite) keine Balkonkabinen gibt. Aber auch hier punktet die geringe Größe, denn ich habe wirklich immer eine Liege auf dem Sonnendeck gefunden, die ich problemlos zu „meinem“ Rückzugsort ziehen konnte. So störte mich der fehlende Balkon nicht sonderlich.\r\n\r\nMein Fazit: Ein kleines, nettes, günstiges Schiff für Reisende, die keinen großen Wert auf vielfältige Animations- und Unterhaltungsprogramme an Bord legen, sondern die Atmosphäre schätzen und ungewöhnlichere Fahrrouten erleben wollen. Ich habe mich sehr wohl gefühlt und würde jederzeit wieder an Bord der MS Hamburg gehen.\r\n\r\nHabe ich Ihr Interesse wecken können?\r\nDann freue ich mich auf Sie und stehe Ihnen gerne mit meinen Informationen und Tipps zur Seite!\r\n","image":"\/docs\/user\/38000\/_img\/20180629122701_46b48bcdae57fb3dbe7651125df19551\/meerfraukinderdkugel.jpg","filename":"Leinen_los_auf_der_MS_Hamburg","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"31.0793705000000","latitude":"37.0951672000000","title":"Eine Traumreise beginnt","text":"Ich empfehle Ihnen eine Seereise mit der Costa Fortuna. Das Schiff bietet für jeden Geschmack die ideale Ausstattung. Von nostalgischem Flair bis modernem Ambiente.\r\n\r\nNeben 4 Restaurants (ein Buffetrestaurant), bietet die Fortuna einen mit Panoramafenstern ausgestattetes Fitnesscenter mit 1.300 cm² großen Wellnessbereich  in dem Sie sich verwöhnen lassen können. Zusätzlich ein outdoor Jogging-Parcours und ein Sportplatz im Freien, 4 Pools und 6 Whirlpools.\r\n\r\nEinfach mal zum Seele baumeln lassen! Auch Familien mit Kindern sind herzlich willkommen. Kinder bis 18 Jahren reisen ab Euro 150.- Kinderfestpreis. Für jede Altersklasse wird eine spezielle Kinderbereuung angeboten mit diversen Veranstaltungen für die Kids. Selbst mit Kinderwagen können Sie sich auf allen Decks ohne Einschränkung bewegen.\r\n\r\nAls Unterkunft empfehle ich Ihnen eine Außenkabine mit Privatbalkon – teilweise mit zusätzlichem Wohnbereich.  Genießen Sie  von dort aus die  wunderbare Aussicht.\r\n\r\nFür die Abendunterhaltung bietet das Schiff ein abwechslungsreiches Angebot, wie z. Bsp. ein Theater das sich über 3 Decks erstreckt, ein Kasino, eine Diskothek, eine Internetecke, Bibliothek, ein Shoppingcenter, diverse Bars und vieles mehr.\r\n\r\nTagsüber haben Sie die Möglichkeit die verschiedensten Städte und Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Entweder individuell oder mit  gebuchtem Landausflug inkl. Reiseleitung. Selbstverständlich gehört zu einer Seereise auch eine deutschsprachige Gästebetreeung. Alle  Borddurchsagen sowie die Menükarten sind auch in deutsch verfasst.\r\n\r\nBitte zögern Sie nicht und rufen Sie mich für weitere Informationen an. Ich war für Sie an Board und gebe Ihnen gerne  wertvollste Tipps für Ihre nächste\r\n\r\nTraumurlaubsplanung...\r\n","image":"\/docs\/user\/38000\/_img\/20180629121822_b591522ce0bde4b2c606aa29e4b1f833\/largetwoonthebalcony.jpg","filename":"Eine_Traumreise_beginnt","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"55.4803960000000","latitude":"-4.6826693000000","title":"Die Seychellen","text":"... ein einzigartiges Paradies\r\nSchon der Anflug ist atemberaubend. Wie funkelnde Smaragde liegen die Inseln mit den weißen Sandstränden im indischen Ozean.\r\n\r\nDie fast unberührte Natur lädt ein die Inselwelt intensiv zu erkunden. Ideal als Ausgangspunkt ist die Hauptinsel Mahé. Die Hauptstadt Viktoria, der größte Ort auf der Insel mit Markt, Orchideeangarten, Museum, und zwei Kathedralen ist bequem zu Fuß zu erkunden. 2 Diskotheken laden sie Samstags zum Tanzen ein und dort können sie die besten kulinarischen Entdeckungen auf dem einheimischen Markt machen und das kunterbunte Treiben beobachten.\r\nEs lohnt sich einen Mietwagen zu buchen und die Insel zu erkunden. Zu finden sind einsame Strände und eine üppige Natur in der auch einiges für Wanderer geboten wird. Mit und ohne Guide. Von dort aus können Sie alle anderen Inseln per Flugzeug oder Boot erreichen. Es lohnt sich, denn jede Insel ist unverwechselbar.\r\nPraslin, fast Autofrei, bietet den Nationalpark Valée de Mai. Nur dort wächst die berühmte Coco de Mer – die größte und sagenumwobenste Kokusnuss der Welt.\r\n\r\nLa Dique besticht durch die traumhaften Strände und das kristallklare Wasser. Auch wegen der einzigartig geformten Felsen gilt die Insel als eine der beliebtesten Fotomotive weltweit.\r\n\r\nAuf den Seychellen finden sich überall Motive, die sie vielleicht auch aus der Werbung oder Filmen kennen. Zum Beispiel ist hier unter Anderem der Film Verschollen gedreht worden.\r\n\r\nUm die Inselgruppe richtig kennen zu lernen empfehle ich ein Inselhopping.  So erleben sie den Charme der einzelnen Insel richtig  kennen. Die Hauptinsel mit Unterhaltungsmöglichkeiten, Praslin unbedingt mit einer Führung durch den Nationalpark, La Dique mit den imposanten Granitfelsen zum Baden und entspannen.\r\n\r\nDas Highlight ist natürlich das Inselhopping mit einem der schönen Segelschiffe. Neben dem Besuch von Sehenswürdigkeiten bleibt viel Zeit zum erholen und Wassersport.\r\n\r\nMein Hoteltipp:\r\nMahe: Le Meridien Fishermann´s Cove\r\nDas Hotel wenn möglich nur mit Frühstück buchen. Die Restaurants sind sehr gut und bieten einen hohen Standard. Probieren sie die kreolischen Leckereien. Es lohnt sich!\r\n\r\nBesuch einer Privatinsel auf der ein Aussteiger sich einen Lebenstraum erfüllt hat. Nach einer Wanderung bis zur Insel erwartet Sie ein kleiner Zoo mit einheimischen Tieren und ein winziges Restaurant.\r\n\r\nIst es ihr Traum sich in einer romantischen Kulisse das Jawort zu geben oder ihre Hochzeitsreise zu verbringen? Wie wäre es an diesem besonderen Ort, wo Ihnen jeder Wunsch erfüllt wird.\r\nDie meisten Hotels bieten exklusive Hochzeitspakete und Flitterwochenangebote an.\r\n\r\nInformieren Sie sich auch unbedingt über die Volksfeste\/Festivals die das ganze Jahr über veranstaltet werden. Die herzliche Art der Einwohner macht es Ihnen leicht an diese Festen teilzunehmen und eine schöne Zeit zu verbringen. Wie sie auch immer ihre Zeit auf den Seychelln verbringen möchten - es wird unvergesslich!\r\n\r\nIch beantworte Ihnen gerne alle weiteren Fragen und freue mich schon auf Ihren Besuch.\r\n","image":"\/docs\/user\/38000\/_img\/20180629115328_10222db724696475be90f97adc795034\/istock-fliegerpalmen.jpg","filename":"Die_Seychellen_ein_einzigartiges_Paradies","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Badeurlaub"},{"longitude":"-25.3104277000000","latitude":"37.7760676000000","title":"Die Azoren... ein Naturparadies","text":"Nach nur 4 Flugstunden erreichen Sie die Hauptinsel Sao Miguel, die mit ihren Naturschönheiten, den imposanten Kraterseen, brodelnden Heißquellen und wildromantischen Höhenzügen bezaubert.\r\n\r\nMein Hotel Tipp ist das „Terra Nostra Garden“ in Furnas. Genießen Sie dort einen Spaziergang durch den beeindruckenden botanischen Garten mit anschließenden Bad im 38°C wohlig warmen Thermalbecken.\r\nAuch der Atlantik lädt zum Baden ein. Durch den Golfstrom hat das Meer angenehme Temperaturen.\r\n\r\nNehmen Sie sich auf jeden Fall einen Mietwagen, um die Schönheit der Insel auf eigene Faust zu entdecken.\r\nSteuern Sie zum Beispiel Europas einzige Teeplantagen zur Besichtigung und Verkostung an. Und anschließend können Sie Ihren Lieblingstee gleich günstig erwerben.\r\n\r\nOder unternehmen Sie eine geführte Tour mit Studiosus. Nachtschwärmer finden in den Sommermonaten in der Hauptstadt Ponta Delgada viele Möglichkeiten zum Ausgehen.\r\n\r\nMein kulinarischer Tipp für Sie: Probieren Sie unbedingt die verschiedenen köstlichen azoreanischen Käsesorten.\r\n\r\nFür weitere Informationen kontaktieren Sie mich gerne.\r\n","image":"\/docs\/user\/38000\/_img\/20180629114820_5255e3fcf0dcf90263b9a60a0ebd162b\/frau-schorchelausrastung-strand.jpg","filename":"Die_Azoren_Ein_Naturparadies","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"33.3822764000000","latitude":"35.1855659000000","title":"ZYPERN mehr als nur Strand ...","text":"... die geteilte Insel im östlichen Mittelmeer - ist nicht nur für den Strandurlauber ein empfehlenswertes Ziel.\r\n \r\nSo lohnt u. a. ein Besuch der antiken Großstadt Salamis im Nordteil der Insel mit römischem Theater.\r\n \r\nUnweit davon läßt sich ein weiteres kulturelles Highlight entdecken. Es handelt sich dabei um das Barnabaskloster mit der benachbarten Grabeskirche des heiligen Barnabas.\r\n \r\nInteressant allemal der Besuch von Kathedralen, die im 13. bzw. 14. Jahrhundert erbaut wurden und nach der Eroberung durch die Osmanen im 16. Jahrhundert zu Moscheen umgewandelt wurden, so zu sehen in Famagusta und auch in Nikosia.\r\n \r\nEin weiteres Muß für den Kulturinteressierten stellt der archäologische Park von Pafos mit seinen wertvollen Bodenmosaiken dar.\r\n \r\nFür den Naturliebhaber empfehle ich eine Wanderung durch das Troodos-Gebirge. Viele Pflanzen warten darauf, von Ihnen bewundert zu werden.\r\n \r\nGerade die im Jahre 1974 entstandene Teilung in den türkischsprachigen Nordteil und den griechischsprachigen Südteil der Insel macht den Urlaub auf Zypern so spannend. So kann man bei der Überquerung der von UN-Soldaten überwachten Grenze (bzw. Demarkationslinie) in Nikosia innerhalb weniger Minuten in zwei völlig unterschiedliche Kulturkreise eintauchen. Beide Seiten haben jedoch eines gemeinsam: Immer hat man es mit sehr, sehr netten Menschen zu tun. Und so wird es vielleicht auch eines Tages eine Wiedervereinigung geben ... .\r\n","image":"\/docs\/user\/38000\/_img\/20180626102517_97ff85491607ae02360decdd746ee87e\/hafenabendstimmung.jpg","filename":"ZYPERN_mehr_als_nur_Strand","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"100.0570178000000","latitude":"9.7842427000000","title":"EXPERTENTIPP THAILAND","text":"Dieses Jahr habe ich meinen Urlaub auf der Insel Phangan verbracht.\r\n\r\nAnreise von Bangkok: 45 Minuten mit dem Flugzeug nach Koh Samui, vom Flughfen Samui ca. 15 Minuten Fahrtzeit bis zum Bootsanleger, anschließend ca. 60 Minuten mit dem Schnellboot Zu empfehlen für Honeymooner und\/oder im Anschluß an eine Rundreise als Badeverlängerung.\r\n\r\nMeeresrauschen dringt zart an die Ohren der Hotelgäste - nur hier und da übertönt vom gefühlvollen Zwitschern der Vögel. Nein, wir befinden uns nicht im biblischen Garten Eden, auch wenn diese Assoziation durchaus nachvollziehbar erscheint. Es handelt sich hier um ein weltliches Paradies - ein Paradies auf Erden. Hier im Hotel Santhiya Koh Phangan Resort & Spa auf Koh Phangan, einer Insel im Golf von Thailand und unweit der weitaus bekannteren Insel Samui gelegen, können jungverliebte Paare in traumhafter Natur ungestört ihre Zweisamkeit genießen.\r\n\r\nSchon früh am Morgen lassen sich zwei absolute Highlights erleben: So läßt sich nach einem romantischen Sonnenaufgang das Frühstück auf der Hotelterrasse genießen, umweht von einer leichten Brise blinzeln die ersten warmen Sonnenstrahlen über den Frühstückstisch. Gleichzeitig kann man den Blick weit über das Meer schweifen lassen. Die Insel bietet genug Möglichkeiten auch für ausgedehnte Strandspaziergänge. Die diskrete Atmosphäre und den freundlichen Service des Hotels haben schon etliche Paare genutzt, um hier zu heiraten. Zeugnis davon können Bäumchen ablegen, die anläßlich der jeweiligen Hochzeit im Garten des Hotels gepflanzt wurden. Schilder weisen jeweils auf die Namen des Brautpaars und das Daum der Eheschließung hin. Die Hoffnung bleibt, daß die Saat aufgeht und aus einer zarten Pflanze ein fester Liebesbaum fürs Leben wird.\r\n\r\nUnd wem es dennoch nach Abwechslung gelüstet, dem sei ein Besuch der weltberühmten Vollmondparty in Haad Rin zu empfehlen. Internationales Publikum feiert hier bis in dennächsten Morgen ... . Gerne erzähle ich Ihnen noch mehr über meine Reiseerlebnisse auf der Insel Phangan-und natürlich auch über andere Reiseziele. Wenn ich Ihr Interesse geweckt habe, können Sie mich gerne kontaktieren.    \r\n","image":"\/docs\/user\/38000\/_img\/20180629120944_59373ad26c84b0832e1283132c741753\/longboat-phiphi-large.jpg","filename":"EXPERTENTIPP_THAILAND","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"12.3155151000000","latitude":"45.4408474000000","title":"Venedig eine Stadt wie eine Filmkulisse","text":"Venedig ist toll! In der Lagunen-Stadt herrscht im Zentrum ein Gewusel und Gewimmel, dass es Spaß macht, bei einem Cappuccino im Café zu sitzen und dem Treiben zuzuschauen.\r\n\r\nUnser Hotel liegt mitten drin - 100 m zur Rialto-Brücke und 100 m zum Markusplatz - so dass wir schnell und problemlos zu vielen Sehenswürdigkeiten zu Fuß gehen können.\r\n\r\nFür einen ersten Überblick auf die Stadt empfiehlt sich ein Besuch auf der Plattform des Campanile. Ein Aufzug führt die Besucher bequem nach oben, die Aussicht ist spektakulär! Es ist ratsam, sich schon morgens zum Turm zu begeben, denn die Schlange derer, die für die Auffahrt anstehen, wird stetig länger. Und auch die vorgelagerten Inseln sind spannend. So sind auf Murano etliche Glasbläserfabriken zu besichtigen. Aber mein absolutes Highlight ist der Besuch auf Burano. Die Insel mutet schon fast Disney-mäßig an: alles ist kleiner, beschaulicher und sehr, sehr bunt.\r\n\r\nMein Tipp: in der Osteria \"Al Fureghin\" wird typisch venezianische Küche angeboten. Wir hatten eine Fischplatte für 2 Personen, die einfach köstlich war. Ach ja, Hauptverkehrsmittel in der Stadt ist das Vaporetto, ein Linienboot. Die Boote fahren eng getaktet überall hin und man kann für knapp 40 Euro 72 Stunden lang beliebig viele Fahrten unternehmen (Stand: Mai 2013). Meine Hotelempfehlung für Venedig: Ca del Campo \r\nDas Hotel befindet sich im Herzen des Viertels San Marco nur einen kurzen Spaziergang vom Markusplatz und seinen zahlreichen Sehenswürdigkeiten, Museen und Cafes entfernt. Zu den Attraktionen ganz in der Nähe zählen unter anderem die Galleria Stampalia, die Zitadelle, der Campanile und die Basilika. Auch zum Canal Grande sind es nur wenige Minuten. Zum Flughafen Marco Polo sind es 15 km.\r\n\r\nFazit: Wer Italien mag, Touristenströme nicht scheut, die italienische Küche mit Freuden genießt und auch vor manchmal überhöhten Preisen nicht zurückschreckt, wird die Stadt lieben!Und bevor sie untergeht, sollte sie jeder mindestens einmal besucht haben!!   \r\n","image":"\/docs\/user\/38000\/_img\/20180626103236_68018abef5f9500817d8f38a600aa15f\/brueckepfosten.JPG","filename":"Venedig_eine_Stadt_wie_eine_Filmkulisse","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"St\u00e4dtereise"},{"longitude":"-13.6351862000000","latitude":"28.9269763000000","title":"Ich war f\u00fcr Sie auf Lanzarote","text":"Lanzarote ist die nordöstlichste der 7 großen Kanarischen Inseln, die im Atlantischen Ozean liegt und zu Spanien gehört.\r\n\r\nDer Flughafen ist Arrecife. Von dort führte es mich in das traumhafte\r\nSEASIDE HOTEL LOS JAMEOS PLAYA. Das 4-STERNE Hotel liegt direkt am Strand- Playa de los Pocillos. Einzig die Strandpromenade trennt das Hotel vom wunderschönen, sehr hellen Sandstrand.\r\n\r\nLassen Sie Ihren Blick vom Strand über die atemberaubende Vulkanlandschaft der Insel schweifen oder genießen Sie die idyllische Atmosphäre der Poollandschaft mit ihrem wunderschönen botanischen Palmengarten.\r\nOder Sie genießen die exzellente Küche des Hotels auf der Sonnenterrasse mit Barbecue frisch vom Grill. Nehmen Sie unbedingt All Inklusive. Das lohnt sich!!!\r\n\r\nMeine Empfehlung für Sie ist ein Zimmer mit möblierter Terrasse mit Sonnenliegen und Blick auf Pool\/Strand\/Meer.  Relaxen Sie z.B. bei einem Sonnenuntergang auf Ihrer Sonnenliege bei einem Gläschen Wein…und träumen über das Meer.\r\n\r\nMeine Empfehlung für die Taucher ist die nahe gelegene Tauchschule.\r\n\r\nNun noch einen kleinen Vorgeschmack auf die Ausflugsmöglichkeiten:\r\n\r\nBesuchen Sie z.B. eines der größten Highlights der Insel, die Feuerberg-\/Vulkanlandschaft im Timanfaya Nationalpark. Oder fahren Sie vorbei an Weinanbaugebieten zu dem von Cesar Manrique angelegtem Kakteengarten (mit meterhohen Kakteen) für Botanikfans ein Muss. Sie können auch einen Strandtag an den berühmten Papagayo-Stränden im Süden der Insel einlegen.\r\n\r\nWenn Sie mehr wissen möchten, freue ich mich heute schon auf ein persönliches Gespräch mit Ihnen. \r\n","image":"\/docs\/user\/38000\/_img\/20180629120335_01d206530b28368c93fa4ee5a5a93bee\/hafenabendstimmung.jpg","filename":"Ich_war_fuer_Sie_auf_Lanzarote","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Badeurlaub"},{"longitude":"35.9283716000000","latitude":"31.9453666000000","title":"Jordanien... Moderner Orient und antike Ruinen","text":"Voller Freude möchte ich Ihnen von meiner Studiosus Reise ins beeindruckende Königreich Jordanien berichten.\r\nAls Kultur- und Pilgerreisende ebenso wie als Natur- und Wanderbegeisterte entdecken Sie in den Berg- und Wüstenlandschaften die überwältigende Schönheit Jordaniens.\r\n\r\nMeine Jordanienreise begann in der Hauptstadt Amman. Hier fand ich eine Mischung aus westlicher Großstadtatmosphäre und orientalischem Flair vor. Eine herrliche Aussicht über die Stadt genoss ich auf dem Zitadellenhügel. Entlang der Königsstraße faszinierte mich die Fahrt durch eine fantastische Bergwelt. Unterwegs sollten Sie die Kreuzfahrerfestung von Kerak besichtigen.  Und das Wadi Rum, ein weitverzweigtes Wüstental mit hohen Felsmassiven, Filmkulisse von „Lawrence of Arabia“!\r\n\r\nDen Besuch der Legende Petra empfehle ich als absolutes Highlight. Die Nabatäerstadt gehört mit ihren in Sandstein gehauenen Denkmälern, Tempeln und prächtigen Fassaden zu den berühmtesten Monumenten der Welt. Der Weg nach Petra führt durch eine schmale steilwandige Felsschlucht. Unvermittelt, wie gebannt stand ich vor dem berühmtesten Bauwerk Petras, dem sogenannten Schatzhaus! Tipp: Wer die Füße schonen will, kann mit Pferd oder Esel Petra ansteuern.\r\n\r\nViel Spaß und Genuss garantiere ich Ihnen bei einem Kochkurs in der „Petras Kitchen“. Dort können Sie eigenhändig die Kochlöffel schwingen und die köstliche orientalische Küche ausprobieren! Mein Tipp: die leckeren Vorspeisen! Ich empfehle Ihnen, die Reise bei einer Kur am Toten Meer ausklingen zu lassen.\r\nOder Sie genießen nach Ihrer Rundreise das kristallklare Wasser mit wunderschönen Korallenriffen am Roten Meer in Aquaba.\r\n","image":"\/docs\/user\/38000\/_img\/20180629123218_c85c7020a68d8392fcb636588203ef26\/glassbrillebuch.jpg","filename":"Jordanien_Moderner_Orient_und_antike_Ruinen","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"-16.5449611000000","latitude":"28.4114130000000","title":"Teneriffa","text":"Sie ist mir schon fast zur Heimat geworden, so oft habe ich die „ Insel des ewigen Frühlings“besucht.\r\n\r\nSchon im Landeanflug nach rund 4 ½ Flugstunden begrüßt der mächtige Teide, der höchste Berg Spaniens, mit  rund 3700m seine Besucher und Urlaubsgefühle kommen auf.\r\n\r\nAm liebsten wohne ich im Norden, in Puerto de la Cruz. Die pulsierende Stadt erstreckt sich am Hang entlang des grünen, blühenden Orotava-Tales. Besonders die schön angelegte Badebucht Playa Jardim (dunkler Lavasand) lädt zum Baden ein, wie auch die Meerwasser--Schwimmbäder „ Lagos Martianez“. Gern gönne ich mir am Ende der Bucht mittags eine Pause im heimischen Fischlokal, wo u.a. die Fischsuppe ganz frisch zubereitet wird und der Vino del Sol besonders gut mundet. Nachmittags oder abends findet man Abwechslung an der Promenade oder der quirligen Altstadt mit Kathedrale, Restaurants, Geschäften unter Palmen. Gaukler, Straßenmusikanten, Einheimische und Touristen bestimmen das Bild. Bei Livemusik und einer Sangria auf der Plaza Charco lässt man gern den Tag bei milden Temperaturen ausklingen.\r\n\r\nIn  Puerto finden Sie immer ein Hotel ganz nach Ihren Vorstellungen. Ein nettes Hotel der gehobenen Mittelklasse ist z.B. das sehr zentral gelegene\r\n\r\nBeatriz Atlantis & Spa oder das im Ortsteil La Paz ruhiger gelegene\r\nRiu-Garoe Hotel. Wer sich richtig verwöhnen lassen möchte wählt das\r\nHotel Botanico & The Oriental Spa Garden. Es ist das Traditionshotel in Puerto mit einem herrlichen  fernöstlichen Spa-Bereich auf 3500 qm Fläche.\r\n\r\nAm besten erkunden Sie die Insel ganz individuell mit einem Mietwagen. Ein absolutes „Muss“ ist die Fahrt durch das liebliche Orotavatal hinauf zum Teide. Sie können mit der Seilbahn den Gipfel erreichen. Die archaische Vulkanlandschaft vermittelt einen Eindruck von den gewaltigen Eruptionen des Teide. Oder machen Sie eine Tour zum ältesten Drachenbaum der Welt nach Icod und fahren danach weiter auf einer der malerischsten Straßen am Meer entlang nach Garachico, ein pittoreskes Städtchen mit exzellenten Fischgerichten und kanarischen Spezialitäten. Den besten „Baraquito“, eine besondere Kaffee Spezialität, den es nur auf Teneriffa gibt, serviert man in der Cafebar vor der Kathedrale.\r\n\r\nMein spezieller Tipp: fahren Sie über die Inselhauptstadt Santa Cruz immer am ausgedehnten Hafen entlang und folgen Sie dem Hinweisschild „Taganana“. Eine spektakuläre Bergstrecke mit fantastischen Ausblicken führt Sie zu diesem kleinen Fischerort. Am Ende von Taganana erwarten Sie zwei einfache Fischlokale, die herrlich frischen Fisch z.B: Zackenbarsch anbieten. Ein anschließender Verdauungsspaziergang zu den großen Felsen im Meer lohnt sich. Auf der Rückfahrt empfehle ich eine Badepause am goldenen Teresitas – Strand.\r\n\r\nTeneriffa insgesamt ist wie ein kleiner Kontinent. Es gibt so viel zu sehen, dass sich ein Wiederkommen unbedingt lohnt. Hasta Luego. \r\n\r\n \r\n","image":"\/docs\/user\/38000\/_img\/20170925110907_2e1de58ac62881be57a5247705613581\/teneriffa-teide.JPG","filename":"Teneriffa","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"9.6808449000000","latitude":"50.5558095000000","title":"Wellness Tage in Fulda","text":"Endlich! Der 11.11.2012 ist da! Und das sage ich nicht, weil ich als Rheinländerin dieser schönsten aller Jahreszeiten, der 5., entgegenfiebere, sondern weil es endlich auf Wellness-Trip mit der Freundin geht.\r\n\r\nDieses Jahr ins „Esperanto“ nach Fulda. Das Haus ist als Kongresshotel bekannt und in wenigen Gehminuten vom Bahnhof aus zu erreichen. Aber vor allem verfügt es auch über einen ausgezeichneten  Wellnessbereich.\r\nDen haben wir auch schnell nach Zimmerbezug  erobert. Schon im Wellness-Outfit (Bademantel) per Lift vom Zimmer aus. Da wir nicht am Wochenende unterwegs sind, haben wir nur wenige weitere Gäste in der Sauna und immer eine Ruheliege für uns. Zudem ist Montag und Dienstag Damentag in 4 Saunen und dann ist es wirklich leer. In der riesigen Außensauna dürfen wir, ca. 10 Damen insgesamt, den Duft des Aufgusses bestimmen.\r\n\r\nMein Tipp: Reservieren Sie bereits vor der Anreise Ihre (kosmetischen) Anwendungen. So stellen Sie sicher, dass Tag und Uhrzeit in Ihre Planung passen.\r\n\r\nIm Anschluss an die fantastische Rückenmassage wird uns ein Platz auf der warmen Liege im speziellen Ruheraum zugewiesen und wir bekommen einen leckeren Ingwer-Tee serviert. So lässt es sich aushalten!!\r\nAuch schön: Zu Fuß sind es nur 3 Minuten bis ins Zentrum. Hier gibt es zahlreiche nette kleine Geschäfte, die zum Einkaufsbummel einladen.\r\n","image":"\/docs\/user\/38000\/_img\/20180626102916_3779da66bbbac56a5aea276b13ad6fb3\/massageschokolade.jpg","filename":"Wellness_Tage_in_Fulda","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Wellnessurlaub"},{"longitude":"-15.6046002000000","latitude":"27.7408629000000","title":"Gran Canaria","text":"Sonneninsel Gran Canaria Traumtemperaturen im Winter und im Sommer...\r\nWenn es bei uns im Winter ungemütlich wird, genießen Sie auf Gran Canaria, nur 4 ½ Flugstunden entfernt, mildes und gesundes Klima mit angenehmen Badetemperaturen. Bedingt durch den Einfluss des Golfstroms präsentiert sich die Insel als ideales Ganzjahresziel.\r\n\r\nIch empfehle das 4 ½ Sterne Hotel Lopesan Costa Meloneras Resort, Corallium Spa & Casino.\r\nDas Palasthotel im kolonialen kanarischen Stil liegt direkt am Meer, am südlichsten Punkt der Insel, ca. 200 m vom 4 km langen feinen Sandstrand und der etwa 25qkm großen Dünenlandschaft von Maspalomas entfernt. Der Vorteil dieses Hotels besteht darin, dass es ruhig und dennoch zentral zu Einkaufs- und Unterhaltungsmöglichkeiten liegt. Herrlich erholen kann man sich im spektakulären 76.000 qm großen Garten mit der größten Poollandschaft Gran Canarias (4 Süßwasser-Swimmingpools, 2 davon beheizbar). Ebenso spektakulär ist das exklusive Corallium Spa auf mehr als 3.500m² mit den unterschiedlichsten Saunen, Anwendungen, Fitness und Spinningstudio sowie Beautyfarm.\r\nSelbstverständlich wird man im Costa Meloneras auch kulinarisch in 2 Buffetrestaurants, 2 A-la-carte-Restaurants oder einem Gourmetrestaurant verwöhnt.\r\nGenießen Sie das abwechslungsreiche Animations- und Abendprogramm, oder die Show im Casino. Auch Familien sind hier willkommen! Ein Kinderpool sowie ein Miniclub für Kinder von 4-12 Jahren sind vorhanden.\r\nSportliche Aktivitäten kommen ebenso nicht zu kurz: teils inklusiv, teils gegen Gebühr wird u.a. angeboten:\r\nBoccia, Darts, Putting Green, Minigolf, 4 Tennissandplätze mit Flutlicht, eine Tennisschule und eine Tauchschule. Ein kostenfreier Shuttlebus bringt Sie entspannt zu den nahe gelegenen Golfplätzen von Maspalomas und Meloneras.\r\nDie 1136 Zimmer befinden sich in zwei Gebäudetrakten, die miteinander verbunden sind.\r\nSelbstverständlich sind sie modern und komfortabel eingerichtet, mit Marmorboden, Klimaanlage, Sat-TV,\r\nMinibar (gegen Gebühr). Unterschiedliche Zimmertypen ganz nach Ihren persönlichen Bedürfnissen, wie Doppelzimmer, Familienzimmer, Junior- oder Seniorsuiten (mit Whirlpool und Meerblick) sind buchbar.\r\n\r\nZusammengefasst: das komfortable Hotel, direkt am Meer eignet sich hervorragend für Strand- und Erholungsuchende, sportlich Interessierte und Familien bei einem guten Preis- Leistungsverhältnis.\r\n\r\nMein besonderer Tipp: Erkunden Sie per Mietwagen den westlichen Teil der Insel, der von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt wurde. Das Biosphärenreservat Gran Canaria soll die Entwicklung seiner Einwohner mit dem Erhalt der Naturlandschaft in Einklang bringen. Unternehmen Sie dort eine Wanderung , z.B. zum sagenumwobenen Roque Nublo vom Bergdorf Ayacata aus in Richtung Las Mesas. Von hier haben Sie bei schönem Wetter einen herrlichen Rundblick u.a. nach Teneriffa mit dem Teide, dem höchsten Berg Spaniens.\r\nAls authentisches Mitbringsel empfehle ich Ihnen den Erwerb eines besonders reich verzierten Messers, das handgeschmiedet und dessen Horngriff je nach Künstler besonders dekorativ gestaltet ist. Es gibt auf der Insel nur noch wenige Messermacher, die dieses Handwerk beherrschen. Am besten kaufen sie es in Playa del Ingles oder Las Palmas im staatlichen FEDOC – Laden.\r\n\r\nFreuen Sie sich auf einen facettenreichen Sonnenurlaub auf diese faszinierenden Kanaren Insel.\r\n","image":"\/docs\/user\/38000\/_img\/20180626103740_884471b4d63ac8802bf6b2f6465881ed\/menschenmeerstrand.jpg","filename":"Sonneninsel_Gran_Canaria_Traumtemperaturen_im_Winter_u","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"-80.1779953000000","latitude":"25.7787474000000","title":"Eine Kreuzfahrt auf der Celebrity Eclipse","text":"Die Celebrity Eclipse ist eines von 5 Schiffen der neuen Solstice-Klasse und ich war fasziniert von der edlen Gestaltung mit hochwertigen Materialien, die sich auf dem gesamten Schiff zu einem harmonischen Bild zusammen gefügt haben.\r\n\r\nObwohl das Schiff für 2.850 Passagiere ausgelegt ist, hat man zu keinem Zeitpunkt den Eindruck gehabt, dass bei einer vollen Auslastung keine Möglichkeit für Ruhe und Erholung herrscht. Im Gegenteil, es gibt verteilt auf dem gesamten Schiff viele kleine Nischen um abseits des Trubels eine entspannte und erholsame Kreuzfahrt zu erleben. Aber Langeweile kommt dennoch zu keinem Zeitpunkt auf, denn das Bordprogramm hält so viele Highlights für Sie bereit, wie z.B. ein vielfältiges Angebot an Kursen rund um die Themen Kochen und Wein , Kunstkurse, die zu Kreativität einladen, Tanzkurse und Sprachkurse. Für die Abendunterhaltung werden regelmäßig Gastkünstler engagiert, sowie tolle Shows und Vorträge gezeigt, z.B. eine spektakuläre Glasbläser-Show. Mit ein wenig Glück können Sie natürlich auch im Casino versuchen den Jackpot zu knacken oder in der Sky Observation Lounge in die Nacht hinein tanzen.\r\n\r\nDer Wellness-Faktor auf diesem Schiff wird sehr groß geschrieben und so ist es auch nicht verwunderlich, dass man bei einer gebuchten Massage die Möglichkeit bekommt auf das offene Meer zu schauen um die Seele mit den Wellen in Einklang zu bringen.\r\n\r\nDie Celebrity Eclipse besticht in ihrer Einrichtung der Kabinen durch moderne und komfortable Räume sowie großzügig gestaltetet Bäder. Eine Innenkabine hat etwa 17- 18,5 m² und ist somit weit größer als auf vielen anderen Schiffen. Meine Empfehlung wäre jedoch eine Außenkabine mit Balkon, denn nichts ist schöner, als am Morgen mit einer frisch gebrühten Tasse Tee auf dem Balkon den Wellen zu lauschen und am Horizont die Sonne aufgehen zu sehen bzw. am Abend eben diese auch wieder untergehen zu sehen. Die Balkone sind mit Sichtschutz versehen, sodass Sie wirklich auch diese Augenblicke ganz allein genießen können. Einen kleinen Unterschied zu diesen Kabinen gibt es noch in der \"AquaClass\", denn diese liegen direkt am Wellnessbereich, den Sie bequem im Bademantel ohne lange Wege erreichen können, sowie dem kostenfreien Zutritt zum AquaSpa-Bereich zu dem auch das Spezialitäten-Restaurant \"Blu\" gehört ( kontinentales Frühstück und Abendessen ohne Aufpreis exclusiv für Gäste der AquaClass !). Außerdem bekommen Sie tagsüber kostenfrei Wasser aus der Flasche, Säfte oder Tees im Wellnessbereich des Schiffes serviert.\r\n\r\nNächstes Kabinen-Highlight sind die Royal-Suiten... diese sind mit 55 m² sehr geräumig und verfügen über eine Kitchenette sowie einem ca. 14m² großen Balkon auf dem eine Whirlpoolwanne sowie Liegen und Stühle platziert sind. Es gibt insgesamt 8 dieser Kabinen auf dem Schiff. In diesem Zusammenhang möchte ich gerne die Besonderheit dieser Kabinen erwähnen: ein großes Bullauge welches zum Entspannen genutzt werden kann in dem man sich ein paar Kissen hineinlegt ... ein tolles Buch zur Hand nimmt, vielleicht aber auch nur mit etwas Musik im Ohr den Wellen des offenen Meeres zuschauen kann. Die Sunset Balkonkabinen sind im Heck des Schiffes, dort kann man einen wunderschönen Sonnenuntergang genießen. Sie haben jedoch einen kleinen Nachteil, dass sie terrassenförmig angeordnet sind und somit ein Blick von oben gestattet wird, der die Privatsphäre etwas einschränkt.\r\n\r\nEs gibt 4 Familiensuiten auf diesem Schiff, sie sind 53m² groß und verfügen über einen großen Wohnraum, ein kleines Schlafzimmer für die Kinder mit Etagenbett (Achtung: hier ist kein Fenster vorhanden), ein geräumiges Elternschlafzimmer und  ein weiteres Schlaf\/Spielzimmer für die Kinder. Es gibt noch 2 Penthouse-Suiten mit einer Größe von 120m², die mir persönlich jedoch in der Einrichtung (etwas \"plüschig\") nicht so gut gefallen haben, wie die etwas kleineren Royal-Suiten.\r\n\r\nKulinarisch verwöhnen lassen kann man sich in mehreren Restaurants (hierzu zählen 4 Spezialitäten-Restaurants (Extra-Anmeldung erforderlich und nicht im Reisepreis inklusive!) sowie Cafés, Bistro, Gelateria (Eisbar) .... Es erwartet Sie ein rundum entspannter Urlaub auf hoher See, der Ihnen keine Wünsche offen lässt.\r\n\r\nIm Winter ist die Celebrity Eclipse in der Karibik zu Hause und startet alle Routen ab\/bis Miami in die südliche oder nördliche Karibik ehe es im Frühjahr dann auf einer Transatlantikroute zurück nach England geht und im Sommer in die Norwegischen Fjorde, sowie Skandinavien & Russland angefahren wird. Ein weiteres Highlight ist auch eine Tour zu den Kanarischen Inseln kombiniert mit den Azoren oder Häfen rund um das Mittelmeer…\r\n\r\nIch hoffe, ich habe ihre Neugier geweckt und würde mich freuen, wenn ich Sie ausführlich über dieses wunderschöne Schiff beraten darf und halte viele tolle Angebote für Sie bereit, die Sie natürlich auch gleich hier auf unsere Homepage unter der Rubrik „Kreuzfahrten“ durchsehen können….   \r\n","image":"\/docs\/user\/39000\/_img\/20180903112141_be0f653404184ffa6c8802e32385f774\/largetwoonthebalcony.jpg","filename":"Eine_Kreuzfahrt_auf_der_Celebrity_Eclipse","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"-60.9481887000000","latitude":"14.4908378000000","title":"Martinique","text":"Martinique gehört zu den französischen Antillen und hat ganzjährig ein tropisches Klima. Die Regenzeit erstreckt sich von etwa Juni bis Oktober, wobei es keine \"drückende Schwüle\" gibt.\r\n\r\nIn den Bergen ist es sogar recht kühl, denn im Norden der Insel liegt der mächtige Vulkan Mt. Pelée mit einer Höhe von 1.397 Metern. Die Wolken kommen vom Norden und bleiben an den Bergen hängen, sodass sie im Norden der Insel mit hoher Feuchtigkeit rechnen müssen, aber im Süden dafür Trockenheit haben.\r\n\r\nHier sind auch die schönsten Sandstrände der Insel zu finden. Der Grande Anse de Diamant im Südwesten der Insel zum Beispiel ist mehrere Kilometer lang und hat einen wunderschönen Palmenwald im Hintergrund. Der mit Abstand schönste Strand ist jedoch der Grande Anse de Salines - traumhaft weißer, feiner Sandstrand und durch das vorgelagerte Korallenriff ruhig, flach und sauber - ideal für Familien mit Kindern.... Wer es nicht gar so touristisch mag, für den wäre der Anse Grosse Roche, Cap Ferré, zwischen Pointe Macré und Pointe Marie-Catherine sehr schön, denn dieser sehr schöne Strand ist 500 m von der nächsten Zufahrtsstraße entfernt und dadurch wenig besucht.\r\n\r\nAn der Nordseite gibt es große, rundgewaschene Vulkanfelsen und auf der Südseite ein feiner Sandstrand mit Palmen. Durch die vorgelagerten Riffe ist auch hier das Wasser flach, ruhig und sauber. Zu erwähnen wäre noch der Anse d´Arlet - hier kann man wunderbar schnorcheln, ist auch für Anfänger bestens geeignet, da knapp 30 Meter vom sehr schönen Strand eine kleine Felsengruppe ins Meer ragt bzw. man im knietiefen Wasser ein Miniriff vorfindet mit vielen tollen, bunten Fischen. Surfen, Windsurfen und Kitesurfen sind an der Atlantikküste besser auszuüben, da hier natürlich die Wellen und Winde eine ideale Voraussetzung bieten.\r\n\r\nMein Hoteltipp für Martinique:\r\nPierre & Vacances Sainte Luce \/ Sainte Luce\r\nSehr schöne Studios und Appartements - ideal auch für Familien, mit integrierter Küche - es besteht aber auch die Möglichkeit Frühstück oder Halbpension hinzu zu buchen.\r\n\r\nAusflugsmöglichkeiten:\r\nIch empfehle gerne einen Mietwagen auf dieser wunderschönen Insel zu buchen, denn es besteht zwar die Möglichkeit, die Insel mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erkunden, aber es gibt wenig regelmäßig verkehrende Busse. Man sieht viele Sammeltaxis, die an jeder Stelle halten oder aber \"normale\" Taxis - hier ist es jedoch empfehlenswert den Preis vor Anfahrt auszuhandeln um nicht am Ziel eine böse Überraschung zu erleben.\r\n\r\nEine der schönsten Strecken der Insel führt von Fort de France nach Morne Rouge - sie führt mitten durch den Regenwald. Zu Beginn der Fahrt, etwa 10 Kilometer nördlich von Fort de France liegt der private Botanische Garten \"Jardin de Balata\" mit seinen fremdartigen Pflanzen und seinen zahlreichen Kolibris. Er liegt auf einem etwa zwei Hektar großen Gelände und ist unbedingt einen Besuch wert. Sollte Ihr Herz für ausgefallene und seltene Schmetterlinge schlagen, so empfehle ich Ihnen einen Abstecher nach Carbet. Die ehemalige Plantage \"Habitation Latouche\" liegt in der Nähe von St. Pierre.\r\n\r\nAuf dem Weg nach Morne Rouge kommen Sie an der \"Trace des Jesuites\" vorbei. Dies ist ein etwa 5 Kilometer langer ausgewiesener Wanderweg bzw. Pfad, bei dem Sie tief in ein Tal zum Fluss hinunter laufen und auf der anderen Seite wieder hoch. Da Sie streckenweise nur über ca. 15 cm breite Flussrinnen laufen und daneben ein Abhang herunter geht, sollte man über ein gutes Gleichgewichtsgefühl verfügen bzw. auch schwindelfrei sein. Man sollte festes Schuhwerk und die nötige Kleidung dabei haben, denn es kann unter Umständen frisch und feucht sein. Das Panorama auf dieser Strecke ist jedoch einmalig und entschädigt für alle Strapazen.\r\n\r\nEin weiteres Highlight Richtung Norden bei L´Ajoupa-Boullion ist die \"Gorges de La Falaise\". Die Tour führt durch eine enge Schlucht mit teilweise überhängenden Felswänden, mitten im Urwald. Auf dem Grund der Schlucht fließt ein wilder Fluss, an dem man entlanggeht. Man benötigt unbedingt Badebekleidung und möglichst rutschfeste Schuhe, denn man läuft mitten im Fluss und eventuell unter dem Wasserfall entlang, der am Ende in einen riesigen natürlichen See stürzt. Wegen des steilen Abstiegs kann er bisweilen sehr anstrengend sein. Das Teilstück in der Klamm ist zwar nur wenige Hundert Meter lang, aber das Wasser reicht zum Teil bis zum Hals und man muss etwas schwimmen. Während der Regenzeit ist diese Strecke aus Sicherheitsgründen gesperrt. Auf eigene Faust kann man diese Tour leider nicht unternehmen, da immer ein einheimischer Guide dabei sein muss. Dies ist jedoch auch zu Ihrer eigenen Sicherheit.\r\n\r\nKulinarisches Überwiegend französische Küche mit starken afrikanischen Elementen \/ Kreolisch. Zur Erklärung: Kreolisch ist eine Mischung aus indisch\/afrikanisch\/indianisch Hauptbestandteile der Gerichte sind u.a. Fisch, Krustentiere, exotisches Gemüse ( Süßkartoffeln, Brotfrucht, Kochbananen... ). Als Vorspeise sehr beliebt sind zum Beispiel Crabes farcis, mit püriertem Krebsfleisch, Avocado und diversen Gewürzen gefüllte Taschenkrebse, sowie Acras, marinierte Teigbällchen mit Stockfisch, Meeresfrüchten oder Gemüse. Die verschiedenen Fischarten werden entweder gedünstet oder gegrillt. Sie sollten unbedingt einmal \"Poulet Créole\" probieren... Es handelt sich hierbei um ein gebackenes oder gegrilltes Huhn mit einer stark gewürzten Soße. Es ist das Nationalgericht auf Martinique und schmeckt hervorragend zu Reis. Aber seien Sie vorsichtig, die Soße ist mitunter sehr scharf, wie vieles auf Martinique. Auch \"Colombo de cabri\" oder \"Colombo de porc\" ist Ziegen- oder Schweinefleisch in scharfer indischer Sauce sollten Sie auf jeden Fall mal probieren. Neben den leckeren Fruchtsäften gehört natürlich der Rum zum täglichen Leben, zumal er dank eines speziellen Herstellungsverfahrens besonders gut und mild schmeckt. Ob nun als Aperitif, Digestif oder zwischendurch - das hochprozentige Nationalgetränk ist allgegenwärtig. Als Spezialität gilt auf der Insel der so genannte T-Punch, bei dem etwas Rum mit dem Saft einer halben Limone und ein bisschen Zucker gemixt wird. Das schmeckt unverschämt gut, sodass man den T-Punch gerne auch schon mal am Vormittag genießt.\r\n\r\nZum Schluss: Es wäre empfehlenswert der französischen Sprache mächtig zu sein, insbesondere wenn man auf eigene Faust die Insel erkunden möchte, denn kaum ein Insulaner spricht deutsch oder englisch. Gerne stehe ich Ihnen für Fragen rund um Ihre Urlaubsplanung zur Verfügung und freue mich sehr, wenn ich Ihr Interesse für diese wunderschöne Insel geweckt habe. Ihre Nicola Kracht    \r\n","image":"\/docs\/user\/39000\/_img\/20180903100417_cbd8ce545c2908b38cc3a192fc60cfdf\/paar-strand-palmen.jpg","filename":"Martinique","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"-69.5559162000000","latitude":"19.2992980000000","title":"Dominikanische Republik... Saman\u00e1 ","text":"Urlaub fernab des Massentourismus – das gilt insbesondere für Samaná, einer Halbinsel der Dominikanischen Republik.\r\n\r\nDie Halbinsel Samana gilt mit ihren etwa 1000 km² als eine der schönsten Gegenden der Dom. Republik und hat sich mittlerweile zu einem größeren Ferienort entwickelt ohne dabei seinen karibischen Charme und Flair zu verlieren.\r\n\r\nDen Hauptort Las Terrenas erreicht man nach einer Fahrt über die Serpentinenstraße mit einem wunderschönen Blick auf die Küste. Das ehemalige Fischer- und Bauerndorf liegt an der Nordküste der Halbinsel und hat sich zwischenzeitlich zu einer Ferienkolonie mit Hotels, kleinen Läden, Bars, Kneipen, Restaurants entwickelt. Hier ist auch eines der besten Kitesurf-Reviere der Halbinsel, da die Windverhältnisse für diese Sportart einfach ideal sind.  \r\nDer ca. 10 Kilometer lange weiße, feinsandige und mit Palmen gesäumte Strand erstreckt sich von der Playa Bonita im Norden der Insel bis El Portillo im Süden. Ein Traum von Karibik.      \r\n\r\nMein Hotelempfehlung für diese Region:\r\n\r\nGrand Bahia Principe El Portillo \/ Las Terrenas  ( Norden )\r\nGut geeignet zum Schnorcheln durch das vorgelagerte Riff und Korallenbänke sowie Windsurfen und Katamaran fahren. Hervorragende Küche – insbesondere im Buffet-Restaurant sehr abwechslungsreiche Gerichte und große Auswahl sowie leckere Cocktails am Abend. Sehr saubere Zimmer und nettes, aufmerksames Personal....\r\n","image":"\/docs\/user\/39000\/_img\/20180903092255_53c6f24b6978cb7e848b1f8c2d68bdff\/istock-fliegerpalmen.jpg","filename":"Dominikanische_Republik_Saman","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"57.5012222000000","latitude":"-20.1608912000000","title":"Mauritius","text":"-Welcome to paradise-  liest man bei Ankunft am Flughafen; so nennen die Mauritier nicht ohne Stolz Ihr Zuhause, zu Recht denn es ist das Urlaubparadies schlechthin. Mauritius liegt mitten im Indischen Ozean, 800 km östlich von Madagaskar, bis zur afrikanischen Südostküste sind es über 2000km.\r\n\r\nWie ein grünes Juwel liegt die Insel im türkisblauen Meer umrahmt von 330km Küsten; schneeweiße Strände mit weiten Lagunen säumen die Küste, leicht vom Wind gebogene Palmen streichen den Horizont, umhüllt von einer angenehm warmen Luft, der ewige Sommer das ganze Jahr über; das macht Mauritius zu einem attraktiven ganzjährigen Reiseziel. Jenseits der fruchtbaren Ebenen, bedeckt von einer üppigen tropischen Vegetation übersät von leuchtenden Farben und schweren Düften, entdeckt man im zentralen Hochland ein zerklüftetes Relief von ranken Bergen, zahlreichen Wasserfällen und ehemaligen Vulkankratern. Die zahlreichen Dörfer leben in Rhythmus der indo-mauritischen Feste, die Bewohner bilden eine erstaunlich einzigartige Mischung aus Asien, Afrika und Europa und empfangen den Besucher mit großer Herrlichkeit. Herausragende Unterkünfte, eine exzellente kreolische Küche und ein aufmerksamer Service machen den Urlaub auf Mauritius einmalig.\r\n\r\nJenseits der großartigen Strände und exotischen Pracht, bietet die Insel eine Vielfalt von Sportmöglichkeiten und Naturerlebnissen, einfach abtauchen und genießen: beim Tauchen, die meisten Hotels haben Tauchen und Tauchunterricht im Programm, surfen, Kitesurfing, segeln, Parasailing, wandern und klettern, Tennis, Reiten, Rad fahren, Mountainbiking und natürlich Golfspielen in landschaftlich spektakulär gelegenen Plätzen, einige davon direkt am Meer. Das Golfen spielt auf Mauritius eine große Rolle, schon 1844 wurde es unter der britischen Regierung als Sportart eingeführt; einer von den weltweit beliebtesten 18-Loch-Championship Golfplätzen befindet sich hier an der Ostküste der Insel, im Hotel Le Touessrock in Trou-d’Eau Douce.\r\n\r\nAuch Freunde der Natur kommen auf Mauritius voll auf Ihre Kosten. Sehenswert ist u.a. das Jardin de Pamplemousses, ein botanischer Garten, einer von den ältesten weltweit. Der Nationalpark Black River Gorges, der Park Chamarel mit der sieben-farbigen Erde und seinem Wasserfall, der weitläufige Vanille Crocodile Park, der Wasserfall von Rochester oder der Val Nature Park, eine malerische Gegend mit natürlichen Seen und Teichen durchsetzt, in der man entspannt spazieren und Vogelarten beobachten kann, Affen und sogar Hirsche treffen kann. Mauritius bietet Ihnen unendliche Möglichkeiten. Wie die Malediven und die Seychellen gilt die Insel als Synonym für exklusiven Inselurlaub. Dabei muss man gar nicht zu der „High Society“ gehören um sich hier Urlaub leisten zu können – in jeder Preisklasse ist etwas dabei.\r\n\r\nMeine besonderen Unterkunft-Empfehlungen:\r\n\r\nThe Sands ****  Eine Romantik Adresse in Flic-en-Flac\r\n\r\nAuf der Westküste von Mauritius gelegen, in Flic-en-Flac , entlang des makellosen Strandes von Wolmar; The Sands Resort & Spa ist ein Romantik-Hotel, das Ehepaare die Ihre Zweisamkeit in eleganter Umgebung genießen möchten oder Ruhesuchende empfängt. Es bietet eine unübertreffliche Sicht auf die Bucht von Tamarin und den mystischen Felsen von Le Morne...Das Hotel mit humaner Unterkunftsanzahl  bietet einen erstklassigen Service an mit besonderen persönlichen Aufmerksamkeiten während Ihres ganzen Aufenthalts. Die Architektur, elegant und von kreolischem Stil, ist in perfekter Harmonie mit den umgebenen tropischen Gärten. Der Pool, zum Strand gehend, lädt zur Ruhe und Erholung ein.\r\nDas Hotel The Sands verfügt über 91 Zimmer, auch Deluxe Zimmer und eine Ocean Suite -145qm- ideal für die Flitterwochen\r\n\r\nDie Pluspunkte:\r\n\r\n·         Eine echte mauritische Seele\r\n\r\n·         Ein gemütliches Haus nur für Erwachsene\r\n\r\n·         Ruhig gelegen gleichzeitig in der Nähe von der Lebendigkeit Wolmar‘s\r\n\r\n·         Ein gutes 4*-Hotel zum korrekten Preis\r\n\r\nMeine Meinung:\r\n\r\nDas Sands gehört zu den wirklich mauritischen Hotels, in denen der warmherzige Empfang, die Qualität der Küche, die Umgebung und das ruhevolle Ambiente Ihnen Mauritius näher bringen wird und Lust macht, jedes Jahr wieder zurückzukehren. Eine Adresse die man als Paar entdeckt.\r\n\r\nRécif Attitude***  Eine Zen Adresse in Pointe aux Piments\r\n\r\nDas Recif Attitude ist in Pointe aux Piments gelegen, an der Nordwestküste der Insel, 5 Min. vom Zentrum des Ortes, 60 km vom Flughafen, 12 km vom Badeort Grand Baie und 15 km von Port-Louis entfernt. Das Hotel besteht aus 70 Zimmern, einige davon mit Meerblick, es ist die optimale Adresse um sich mit Freunden, der Familie oder als Paar zu erholen und Urlaub miteinander zu verbringen. Das Recif Attitude schlägt Ihnen vor während eines Abendessens bei einer einheimischen Familie in die mauritische Kultur abzutauchen (gegen Aufpreis) oder im „Otentik Bazar“ einzukaufen, inmitten der Hotelanlage gelegen; einmal in der Woche wird ein „Spezial Bazar“ Tag veranstaltet wie in allen Attitude-Hotels der Insel; es ist die Gelegenheit die verschiedenen kulinarischen Spezialitäten und die handwerkliche Kunst Mauritius zu entdecken. Das Récif Atittude bietet Ihnen ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis, es ist ein einwandfreies 3*-Haus mit einfachem Komfort.\r\n\r\nDie „Pluspunkte“:\r\n\r\n·         Ruhig gelegene geschützte Zone\r\n\r\n·         Persönliches Ambiente\r\n\r\n·         Liebenswerter Empfang und Freundlichkeit des Personals\r\n\r\n·         In der Nähe der Sehenswürdigkeiten im Norden der Insel\r\n\r\n·         Gute Küche des Restaurants\r\n\r\nDie „Minuspunkte“:\r\n\r\n·         Kleine Felsen und Steine im Wasser (Badeschuhe empfohlen)\r\n\r\nMeine Meinung:\r\n\r\nDas Recif Attitude ist ein charmantes Hotel voller Eleganz, die Lage in Pointe aux Piments und der gegenüberliegenden Lagune wird Sie vor Wind schützen\r\n\r\n\r\nThe Residence***** Ein gelungenes koloniales Ambiente in Belle-Mare\r\n\r\nThe Residence befindet sich im Herzen eines wunderschönen tropischen Gartens und direkt an einem 1 km langen herrlichen Strand, im Osten der Insel.\r\n\r\nVon den ehemaligen Häusern der mauritischen Pflanzer inspiriert, empfängt Sie dieses Schmuckstück der Hotellerie in einem chic-lässigen Ambiente. Ein perfekter Butler-Service, ein SPA von 600m2 mit der „Carita“-Marke Kosmetik, ein Kinder-Club mit zahlreichen Aktivitäten tragen zum Erfolg des Hotels bei.\r\n\r\nDie 135 großzügigen Zimmer im wunderbaren kolonialen Stil können mit Meerblick oder zur Meerseite oder Gartenblick reserviert werden und verfügen u.a. über eine Klimaanlage und einen Ventilator; alle besitzen eine Salon-Ecke.Die 28 Suiten sind ebenso mit Meerblick oder zur Meerseite, auch mit Gartenblick buchbar, sind geräumig -ab 86m2- und sind fabelhaft mit allem Komfort ausgestattet.\r\n\r\nFamilien-Zimmer sind ebenfalls vorhanden.\r\n\r\nAlle Unterkunfts-Kategorien sind mit einem Badezimmer aus Marmor eingerichtet und verfügen über einen Butler-Service.       \r\n\r\nEin exquisiter Service, eine Begrüßung mit lokalem Obsttablett, ein kostenloser Bügel-Service bei der Ankunft erwartet den Besucher.\r\n\r\nEine umfangreiche Dienstleistung bestehend aus dem Spa-Bereich mit 8 Behandlungsräumen und einem Haman, einem Mini-Club für Kinder von 3 bis 12J, einem Baby-Sitter Service (auf Anfrage) ; Frisör, Reinigung, Boutiquen sind vorhanden, an manchen Tagen wird auch ein Unterhaltungsprogramm angeboten; Fitness-Raum , 2 Swimming-Pools –eines für Kinder- und eine Vielfalt von Sportarten runden das Angebot ab.\r\n\r\n3 Restaurants stehen Ihnen zur Verfügung: The Diningroom, das Hauptrestaurant, The Verandah am Pool, nur mittags geöffnet und The Plantation, beliebt für seine Fischgerichte und mauritischen Wohlgeschmack, geöffnet mittags wie abends.\r\n\r\nDie „Pluspunkte“:\r\n\r\n·         Gelungene neo-koloniale Architektur\r\n\r\n·         Zauberhafter Rahmen für Ruhe und Erholung\r\n\r\n·         400m2 Kinderclub\r\n\r\n·         Spitzen Butler-Service\r\n\r\nDie „Minuspunkte“:\r\n\r\n·         Sicht auf gegenübergelegen Gebäude bei den Unterkünften mit  Gartenblick\r\n\r\nMeine Meinung:\r\n\r\nMan schwärmt über den hochqualitativen Spa-Bereich CARITA und den hübschen Strand; das kleine „Plus“ auf jedem Zimmer \/ Suite : der Butler-Service. Ich empfehle  die Unterkünfte mit Ocean View oder Ocean Front!  \r\n\r\nFür mehr Anregungen zum Urlaubparadies, kommen Sie einfach vorbei !    \r\n","image":"\/docs\/user\/39000\/_img\/20180626100238_f7d58f2f6b4882dc686ae723715a07a7\/istock-fliegerpalmen.jpg","filename":"Mauritius_vielfaeltige_Trauminsel","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"15.8978483117000","latitude":"38.6736331259000","title":"Kalabrien","text":"Kalabrien ist die südlichste Region des italienischen Festlandes, zwischen dem Ionischen und dem Tyrrhenischen Meer gelegen. Diese urwüchsige Region mit ihren 300 Sonnentagen im Jahr und mit unberührten kilometerlangen Stränden, versteckten Buchten und kristallklarem Wasser gilt selbst unter den Italienkennern noch immer als Geheimtipp. \r\n\r\nHinzu kommt die Vielzahl von historischen und archäologischen Attraktionen, die speziell durch die Lage Kalabriens zwischen römischer, griechischer und byzantinischer Kultur einmalig sind. Alleine schon aus diesem Grund empfehle ich unbedingt einen Mietwagen zu nehmen um die Region auf eigene Faust zu erkunden.\r\n\r\nDie schönsten Orte:\r\nPizzo ist mit seinen engen, verwinkelten Gassen einer der romantischsten Orte Kalabriens. Malerisch auf einer steilen Felsklippe über der Küste gelegen, besticht Pizzo durch viel Flair und Atmosphäre. Beliebtester Treffpunkt für Jung und Alt sind die zahlreichen Gelaterias auf der Piazza im historischen Zentrum, wo man das berühmte, hier erfundene „Tartufo-Eis“ genießen kann.\r\n\r\nTropea ist einer der malerischsten und bekanntesten Badeorte Süditaliens. Auf einer steil abfallenden Sandsteinklippe, direkt über dem herrlichen Strand erbaut, beeindruckt dieses mittelalterliche Städtchen vor allem durch seine normannische Kathedrale und die alten Paläste. Tropea war einst Adelssitz und wichtige Handelsstadt. Dieses Flair spürt man noch heute. In den engen Gassen laden unzählige Geschäfte und Spezialitäten-Läden zum Bummeln ein. Ein absolutes Muss für jeden Kalabrienbesucher!\r\n\r\nDas Capo Vaticano ist eine felsige Landzunge mit dem - meiner Meinung nach - schönsten Panoramablick auf die Küste, den Stromboli und die Liparischen Inseln. Bei gutem Wetter kann man bis zur Straße von Messina und Sizilien schauen. Hier findet man auch wunderschöne Buchten die teilweise nur mit dem Boot zu erreichen sind.\r\n\r\nNeben der bekannt guten italienischen Küche bietet Kalabrien lokale Spezialitäten, wie die roten (süßlich) eingelegten Zwiebeln, Peperoncini, verschiedene Käsesorten und typische kalabresische Pastasorten, wie z. B. die Strozzapreti (übersetzt „Priesterwürger“) - und dazu einen guten Rotwein…\r\n\r\nAls Unterkunft empfehle ich das Hotel Costa Azzurra, auf einer Anhöhe direkt am Capo Vaticano gelegen und nur 9 km von Tropea entfernt. Den herrlichen Grotticelle Strand erreicht man nach 700m (Shuttlebus). Eine kleine familiäre Anlage mit nur 30 Zimmern, welche teilweise in dem wunderschönen Garten gelegen sind. Hier kocht die Familie noch selber und gesellt sich beim Abendessen auch gerne mal zu den Gästen. Nehmen Sie sich unbedingt etwas von dem fantastischen Olivenöl der Besitzerfamilie mit!\r\n\r\nFür weitere Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung!\r\n","image":"\/docs\/user\/39000\/_img\/20170925113542_000f89ccc21f71002a54f50ad39a3a0a\/select-italy.jpg","filename":"Kalabrien_ItalienKalabrien_ist_die_suedlichste_Region_","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"13.7320782000000","latitude":"48.5070212000000","title":"Arosa ","text":"WIR WÄRE ES MIT EINER FLUSSKREUZFAHRT AUF DER DONAU MIT AROSA\r\n\r\nZum Beispiel von Passau nach Wien in 5 Tagen, mit Ausflügen in Wien und Linz?\r\nSie können Passau bequem mit dem Zug erreichen und ein Transferbus bringt Sie vom Bahnhof auf das Schiff und das Gepäck direkt auf die Kabine. Auf dem Schiff werden Sie mit einer Rose begrüßt und die Crew ist rund um die Uhr für Sie da.\r\n\r\nDas Schiff ist komfortabel und geschmackvoll eingerichtet. Sie können zwischen einer Kabine auf Wasserhöhe mit Panoramafenster, einer Kabine mit französischem Balkon, den man öffnen kann oder einer mit einer mit einem größeren Balkon wählen. Das Schiff hat einen Wellnessbereich mit Sauna, Massagen und Fitnessbereich. Auf dem Oberdeck gibt es einen kleinen Pool und ein Sonnendeck mit Liegestühlen.\r\n\r\nDas Essen gibt es vom Buffet, es ist sehr lecker und abwechslungsreich und es werden landestypische Themenabende gemacht. Besonders empfehlenswert ist ein Wine&Dine einzunehmen, das ist ein 5 Gänge Menü mit passenden Weinen aus der Region. Auf dem Schiff geht es leger zu.\r\n\r\nDie Schiffe legen Stadt nah an, sodass Sie entweder organisierte Ausflüge in Wien und Linz machen können, aber auch auf eigene Faust. Sie können die Reise auch länger machen, es gibt 17-tägige Touren bis zum Donaudelta. Sehr schön ist sicher auch eine Reise auf der  Rhone und Saone, mit dem Ziel Mittelmeer.\r\n\r\nHabe ich Ihr  Interesse geweckt?\r\n","image":"\/docs\/user\/39000\/_img\/20180903105202_e8666d40ef40cd71b8ffa582c6c753d8\/arosaschiff.jpg","filename":"Meine_Empfehlung17","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"16.8886440000000","latitude":"42.9297182000000","title":"Inselwelt Kroatien","text":"Kroatien besticht durch sein klares Wasser, seine zauberhaften Inseln und die freundlichen Menschen.\r\n\r\nEine besonders schöne Insel ist Korcula. Sie hat eine der schönsten Altstädte Kroatiens mit der Kirche Sveti Roc aus dem 16. Jahrhundert. Wegen ihrer Festungsmauern wird sie auch Klein-Dubrovnik genannt. Im Innern hatte sie früher Kiefernwälder weswegen sie in der Antike auch Schwarze Insel genannt wurde. Heute wechseln sich Wald mit Wiesen und Feldern ab. Hier können  Sie  schöne Spaziergänge machen oder an der Küste von Bucht zu Bucht wandern.\r\n\r\nVon Korcula aus haben Sie die Möglichkeit interessante Bootsausflüge zu machen. Sie können zum Beispiel  stündlich mit dem Boot auf die Halbinsel Peljesac fahren und an einem schönen Sandstrand baden. Oder auf die idyllische Insel Mljet, die bewaldet ist und in ihrer Mitte zwei Seen hat. Auf dem größeren der beiden Seen ist eine kleine Insel mit einem Kapuziner Kloster. Es gibt auch jede Menge kleine Badeinseln, die man mit einem der Taxiboote erreichen kann.\r\n\r\nDer Höhepunkt ist ein Ausflug nach Dubrovnik, die Perle der Adria. Auf der mächtigen Befestigungsmauer können Sie  einen Spaziergang  um die pittoreske Altstadt machen und haben einen herrlichen Blick über die Stadt. Der historische Stadtkern ist Weltkulturerbe und von der Unesco unter besonderen Schutz gestellt.\r\n\r\nDas Essen ist in Kroatien sehr lecker und preisgünstig. An der Küste gibt es viele verschiedene Fischgerichte oder die typischen Gerichte wie Cevapcici oder Pleskavica.\r\n\r\nHabe ich Ihr Interesse für Kroatien geweckt?\r\nFür weitere Informationen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung!    \r\n","image":"\/docs\/user\/39000\/_img\/20180903093012_3064a7c3d6188d351b5d94a2b00bd2dc\/beinebaumeln.jpg","filename":"Inselwelt_Kroatien","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"-2.2426305000000","latitude":"53.4807593000000","title":"Manchester","text":"... die Stadt der Fußballmeister\r\n\r\nManchester, die Heimat einer der erfolgreichsten Fußballmannschaften der Welt. Aber Manchester hat viel mehr zu bieten als nur Fußball und Beckham. Die Stadt entwickelte sich in den letzten Jahren zu einer der belebtesten und beliebtesten Metropolen Englands und der Umzug der BBC nach Manchester etablierte die Stadt nicht nur als ein Zentrum für Mode, Sport und Kultur, sondern auch als einen Medien-Ort.\r\n\r\nEs gibt viel zu erleben in der Trendstadt - von den winzigen Pubs und coolen Bars im angesagten \"Northern Quarter\" und den lebhaften Quays bis hin zu tollen Märkten und dem ultimativen Einkaufserlebnis im \"Trafford Centre\". Nicht zuletzt ist die Musikszene der pulsierenden Stadt weltberühmt!\r\n\r\nManchester wurde erst Dank der Industrialisierung zu einer großen und vielfältigen Stadt und man kann die Spuren davon immer noch erkennen: ob während eines Spaziergangs entlang der gewundenen Kanäle oder bei einem dunklen Bier in den Docklands. Das Stadtbild hat sich stark gewandelt, und die neue Verbindung von Tradition und Moderne ist einfach hinreißend. Viele der alten Industriegebäude wurden durch den Einsatz von Glas und Stahl modernisiert oder zu funky Clubs und modischen Lofts umgestaltet. Sie werden sich nicht langweilen, da Manchester über eine Reihe von Theatern, Museen und Kunstgalerien verfügt. Die vielfältigen Exhibitions der Manchester Art Gallery sind für jeden Kunstliebhaber einfach ein Muss!\r\n\r\nZahlreiche Restaurants sorgen für kulinarische Abwechslung, aber wenn man das echte Manchester erfahren will, muss man nach \"Curry Mile\", der größten Konzentration von asiatischen Restaurants Europas. Spezialitäten aus Pakistan, Indien und Sri Lanka sind zu entdecken und genießen. Und wer nach Manchester reist, sollte es sich nicht entgehen lassen das Museum im Old Trafford zu besichtigen - die perfekte Halbzeitpause.\r\nSind Sie TV-süchtig? Besuchen Sie \"Coronation Street\" und schauen Sie hinter die Kulissen der ältesten Seifenoper Englands.\r\n\r\nWer sich noch für Literatur und Landschaft interessiert, ist auch am richtigen Ort. Nur 100 km von Manchester entfernt liegt der atemberaubende Lake District, der größte Nationalpark Englands und die Inspiration für viele Bücher der Geschwister Brontë, Beatrix Potter und Jane Austen. Es gibt die Möglichkeit an einer Literaturreise teilzunehmen und wenn man die malerische, sanfte Hügellandschaft sieht, werden die Romanfiguren wieder zum Leben erweckt. Lassen Sie sich Zeit die bezaubernden Wasserfälle zu entdecken und die smaragdgrünen Hügel und glasklaren Seen zu bewundern.\r\n\r\nHier können Sie das traditionelle englische Essen am besten probieren und Sie werden nicht enttäuscht sein. Die kleinen Pubs bieten saftiges Roast-Beef mit Yorkshire Pudding (eine Art Teigkloß) und deftige Apple Crumble mit Custard zum Nachtisch. Besuchen Sie das bildhübsche Dorf Grasmere um das berühmte Gingerbread zu kosten, es wird sich lohnen! Oder wenn Sie Lust auf die frische Seeluft haben, gibt es kein besseres Ziel als die winzige Ortschaft Morecambe Bay – ein Geheimtipp! An dem feinen, weißen Sandstrand kann man die besten \"Fish & Chips\" des Landes erwerben und genießen.\r\n\r\nErwerben Sie Tickets für eine Fußballspiel der Premier League - diese runden Ihren Manchester-Trip garantiert perfekt ab. Der Reiseführer \"Lonely Planet\" wählte Manchester übrigens auf Platz 8 der besten Städte in 2016.\r\n\r\nSie werden sehen, Manchester ist schon lange keine alte, englische Industriestadt mehr, sondern unbedingt eine Reise wert!\r\n","image":"\/docs\/user\/39000\/_img\/20180903102558_0c4942da6d358538366e921742b85f5b\/glasbrillebuch.jpg","filename":"Meine_Empfehlung18","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"St\u00e4dtereise"},{"longitude":"-8.1845006000000","latitude":"37.1013913000000","title":" Die Algarve... Portugals spektakul\u00e4re Felsk\u00fcste","text":"Wie wäre es mit einem Urlaub an einer der schönsten Küsten Europas?\r\nIch habe mir die schönen Sandstände und faszinierenden Felsenklippen angeschaut und bin restlos begeistert!\r\n\r\nDie Algarve liegt im Süden Portugals am Atlantischen Ozean und ist in 3 Flugstunden von Deutschland aus erreichbar. Die herrlichen Sandstrände gesäumt von den rötlich schimmernden bis zu 70 Meter hohen Felsformationen sind spektaktulär und ein einmaliges Naturerlebnis!\r\n \r\nAn der Küste entlang sind viele sehenswerte Urlaubsorte, ehemalige Fischerorte wie Ferragudo oder Alvor, dem einstigen Piratennest Carvoeiro und natürlich Lagos mit der palmengesäumten Promenade, der lebhaften Altstadt und geschäftigen, engen Gassen. Ein Ausflug zur Steilklippenkulisse der Ponta de Piedade (2 Km von Lagos entfernt) ist ein Highlight, das Sie sich nicht entgehen lassen dürfen. Sie zählt zu einer der schönsten Felsformationen der Algarve.\r\n\r\nEin besonderes Erlebnis ist auch ein Ausflug nach Sagres und weiter zum Capo de Sao Vicente, dem südwestlichsten Zipfel Europas. Die dramatische Steilküstenlandschaft ist beeindruckend und wunderschön.\r\n \r\nEin absolutes Hotel-Highlight ist das SENSIMAR Falesia Atlantic oberhalb der roten Steilküste, am Rande des kleinen Ortes Olhos d'Agua gelegen. Das Hotel ist die perfekte Kombination aus exklusiver Atmosphäre und traumhafter Lage - direkt am goldenen Strand \"Praia da Falésia\" .\r\n\r\nInteressieren Sie sich für diese besondere Küstenregion Portugals?\r\nDann schauen Sie bei uns im Reisebüro vorbei, wir finden bestimmt das passende Urlaubsangebot für Sie!\r\n","image":"\/docs\/user\/40000\/_img\/20180625132719_f2daead485cc601965ca6ed2b8fb02a8\/lagos-beach.JPG","filename":"Die_Algarve_Portugals_spektakulaere_Felskueste","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Badeurlaub"},{"longitude":"9.9361075000000","latitude":"53.5445273000000","title":"Kurzreise auf der AIDA Diva mit Oslo und Kopenhagen","text":"Im August war ich für einige Tage zu Gast auf der AIDA Diva und freue mich, Ihnen ein paar Eindrücke und Erfahrungen weitergeben zu können.\r\n\r\nTrotz der Kapazität für 2.300 Passagiere fühlte ich mich an Bord nie eingeengt. Zahlreiche angebotene Aktivitäten laden zur Teilnahme ein, sei es der Wellnessbereich, das Fitnessstudio oder das große Angebot der Ausflüge.\r\nAIDA lässt keine Wünsche offen! Auch Kunstliebhaber kommen auf ihre Kosten und können bei Aktionen an Bord Gemälde von bekannten Künstlern wie z.B. Udo Lindenberg ersteigern!\r\n\r\nEs gibt zwei Restaurants an Bord, in denen die Passagiere frei vom Buffet wählen können. Mit vorheriger Reservierung und gegen einen Aufpreis kann man die Leckereien im \"Buffalo Steakhouse\", im Spezialitätenrestaurant \"Rossini\" oder in der \"Sushi Bar\" genießen.\r\n\r\nEinen Dresscode an Bord gibt es nicht, der Kleidungsstil darf sportlich leger gehalten werden.\r\n\r\nFür die abendliche Unterhaltung sorgt ein erstklassiges Show Ensemble mit grandiosen Musicals, Choreographien und Akrobatik. Und wer danach noch losziehen möchte, kann die Nächte in der Disco durchtanzen und feiern.\r\nViel Spaß haben die Poolpartys, die auf unserer Tour am ersten und am letzten Abend auf dem Pooldeck stattfanden, gebracht.\r\n\r\nFür die ganz kleinen Gäste gibt es einen Kinderclub. Für die älteren Kinder und Teenager werden Workshops wie z.B. Zeichnen und Airbrushing und viele weitere Aktivitäten angeboten.\r\n\r\nWunderschön war die ca. fünfstündige Fahrt durch den Oslofjord nach Oslo! Bei wunderschönem Sonnenschein verbrachten wir viel Zeit draußen an Deck und schossen Fotos! In Oslo haben wir den Ausflug ´´Oslo zu Fuß´´ gebucht. Dank des tollen Reiseleiters erhielten wir viele Informationen über Land und Leute!\r\nNachts unternahmen wir eine Fahrt in die Eisbar und machten einen Stopp an der modernsten Skisprungschanze der Welt, dem Holmenkollen.\r\n\r\nAuch Kopenhagen ist einen Ausflug wert! Auf eigene Faust erkundeten wir die Innenstadt mit dem Wahrzeichen Kopenhagens, der kleinen Meerjungfrau und machten einen Abstecher zum Schloss Amalienborg.\r\n\r\nAIDA ist ein Clubschiff mit einem vielfältigen Angebot sowohl an Bord wie auch an Land! Egal ob alt oder jung, für jeden ist etwas dabei! Überzeugt hat mich die tolle Organisation von AIDA, denn trotz der vielen Gäste war immer ein reibungsloser Ablauf garantiert! Vom Transfer bis zur Rückfahrt konnte man den Aufenthalt an Bord entspannt genießen!\r\n\r\nIch hoffe, dass ich mit meinem kurzen Bericht ein wenig Ihre Neugierde geweckt habe! Gerne erzähle ich Ihnen noch mehr über die AIDA Diva und freue mich über ein persönliches Gespräch mit Ihnen!\r\n","image":"\/docs\/user\/40000\/_img\/20180626094512_035e73eb70fb70dcb79d68f5cf9494fd\/aidasol-300dpi.jpg","filename":"Kurzreise_auf_der_AIDA_Diva_mit_Oslo_und_Kopenhagen","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"-6.1704650000000","latitude":"36.3579020000000","title":" Costa de la Luz","text":"Vom Flughafen Jerez de la Frontera erreicht man in ca. 60 – 90 Minuten die Costa de la Luz, die Küste des Lichts mit den Ferienregionen Novo Sancti Petri und Conil de la Frontera.\r\n\r\nSchöne und lange Sandstrände laden zu ausgedehnten Spaziergängen und Sonnenbaden ein. In unmittelbarer Nähe befindet sich ein 36- Loch Golfplatz, der Golfer-Herzen höher schlagen lässt. Ein Ausflug nach Sevilla ist immer eine Reise wert, oder erkunden sie mit einem Mietwagen die weißen Dörfer, besuchen sie Cadiz eine der ältesten Städte Westeuropas.\r\n \r\nMein Hoteltipp für Sie in Novo Sancti Petri ist das Iberostar Hotel Andalucia Playa.\r\nGern erzähle ich Ihnen mehr über die Hotels oder dieses schöne Reiseziel persönlich.\r\n\r\nHabe ich Ihr Interesse geweckt?\r\nIch freue mich auf Ihren Besuch.\r\n \r\n","image":"\/docs\/user\/40000\/_img\/20180625144003_b15675c6efe643994678c0a5c7019544\/istock-fliegerpalmen.jpg","filename":"Costa_de_la_Luz3","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"33.8116067000000","latitude":"27.2578957000000","title":"Marhaba... sagt der \u00c4gypter oder Welcome to Egypt","text":"In nur 4,5 Flugstunden von Deutschland aus, befinden Sie sich im wundervollen und wundersamen Orient, welcher mehr als nur Wüsten, Tempel, Pyramiden oder Moscheen bietet.\r\n\r\nÄgypten ist ein ganzjähriges Reiseziel, bei dem Sie sehr schön einen Badeurlaub mit Kultur verbinden können.\r\n\r\nDas Land besteht zu 85% aus Wüste. Kommen Sie jedoch in die Nähe des Nils wird es auf einmal herrlich grün mit vielen Bananenplantagen und Feldern, die von den Einwohnern per Hand und Eselsgespann bearbeitet werden.\r\n\r\nBesuchen sollten Sie auf jeden Fall „Luxor“ mit dem Tal der Könige, in dem einige Königs-Gräber – welche noch sehr gut erhalten sind –  besichtigt werden können. Der Besuch des Karnaak-Tempels ist ein absolutes Highlight. 135 über 30m hohe Säulen vermitteln einen überwältigenden und atemberaubenden Eindruck.\r\n\r\nIch empfehle Ihnen einen 2-tägigen Ausflug nach Luxor. Sie schlafen in einem schönen Hotel in der Stadt, besuchen die naheliegenden Tempelanlagen, u.a. den berühmten „Hatschepsut“-Tempel und können eine romantische Ballonfahrt zum Sonnenaufgang über Luxor genießen.\r\n\r\nÄgypten ist mit seinem glasklaren Wasser, den vielen Riffs und der bunten Unterwasserwelt ebenfalls ein Paradies für Taucher und Schnorchler. Viele z.T. hoteleigene Tauchbasen und –schulen bieten Kurse und Pakete an.\r\nMeine Hotelempfehlung für Sie ist das 5* „Steigenberger Al Dau Beach Hotel“ in 1. Strandreihe in Hurghada.\r\nDieses Hotel hat eine 160.000 qm große Gartenanlage mit Jogging-Parcours und Sportbecken und ist sowohl für Familien, als auch für Paare, Sportler und Sonnenhungrige geeignet. Die Küche mit deutschem Chefkoch lässt keine Wünsche offen. Die Shoppingmeile von Hurghada entdecken Sie in nur wenigen Fahrminuten.\r\n\r\nEs gibt noch so viel zu sehen und zu erzählen, schauen Sie doch einfach bei uns vorbei – wir freuen uns auf Ihren Besuch.\r\n","image":"\/docs\/user\/40000\/_img\/20180626090741_6accbe2c5e979bd7365466190df30794\/frau-schorchelausrastung-strand.jpg","filename":"Marhaba_sagt_der_Aegypter_oder_Welcome_to_Egypt","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"9.9361075000000","latitude":"53.5445273000000","title":"TUI Mein Schiff 4","text":"Als eine der ersten Gäste durfte ich das ganz neue Schiff von TUI Cruises – die „Mein Schiff4“ – kennen- und lieben lernen.\r\n\r\nWie schon auf der Mein Schiff 1 fühlte ich mich von Anfang an sehr wohl. Das lag nicht allein daran, dass die Kabinen so viel Gemütlichkeit und Liebe zum Detail ausstrahlen, auch die freundliche und hilfsbereite Crew an Bord heißt jeden Gast herzlich Willkommen.\r\n\r\nMit 1.252 Kabinen – davon 85% mit Balkon bzw. Veranda – ist „Sie“ im Vergleich zu anderen Megalinern immer noch verhältnismäßig „klein“. Auf den 15 Decks findet man sich sehr schnell zurecht und fühlt sich gleich zuhause.\r\n11 Restaurants bieten für jeden Geschmack das Richtige – ob im Buffetrestaurant „Anckelmannsplatz“ oder im Bedienrestaurant „Atlantik“   - Sie können jeden Tag neue Köstlichkeiten probieren. Mein Highlight ist das „Surf & Turf Steakhouse“, leckere Fleisch- und Fischspezialitäten warten hier auf Sie – zwar gegen Aufpreis, aber es lohnt sich allemal.\r\n\r\nAn den 13 Bars & Lounges wird Ihr Durst mit tollen Cocktails und anderen Leckereien gestillt – Dank Premium All Inclusive ohne überraschende Bordrechnung. \r\n\r\nEin weiteres Highlight des Schiffes ist der 25 Meter Pool auf Deck 12. Lange Bahnen schwimmen oder einfach nur erfrischen – das ist hier möglich. Auch ein Indoor- Pool lädt bei schlechtem Wetter zum baden ein. Mein Tipp für Sie: Die „Himmel & Meer Lounge“ – hier liegen Sie am Bug des Schiffes auf gemütlichen Liegen, 2 Decks über der Brücke, und haben einen spektakulären Ausblick auf das Meer. Und mein köstlicher Tipp für Sie ist die „Eisbar“. Nicht nur Eisliebhaber kommen hier voll auf ihre Kosten.\r\n\r\nIch bin so fasziniert und könnte Ihnen noch so viel mehr vorschwärmen – gerne persönlich hier im Reisebüro.\r\nIch freue mich auf Ihren Besuch oder Ihren Anruf.\r\n","image":"\/docs\/user\/40000\/_img\/20180626093013_78b67cfb39b12598c7e2cdfbd429fd4f\/ms30213-digi-ren-037.jpg","filename":"TUI_Mein_Schiff_4","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"10.4150390000000","latitude":"51.1517851588000","title":"Barcelona","text":"Ca.  zwei Flugstunden von Frankfurt entfernt liegt die Mittelmeermetropole Barcelona. In Barcelona kommt jeder auf seine Kosten. Der berühmte Architekt Gaudi baute die heute zum Unesco Weltkulturerbe gehörenden Sehenswürdigkeiten wie den Parc Güell und Casa Milá, Gaudís berühmtestes Haus. Lohnenswert ist auch ein Besuch der Sagrada Familia, Gaudis Lebenswerk, dass bis heute noch nicht fertig gestellt ist.\r\n\r\nIch empfehle Ihnen die Fahrt mit den Hop-on Bussen, die alle Sehenswürdigkeiten anfahren. Wer dann vom Sightseeing und Shoppen erschöpft ist, kann sich in einem der zahlreichen Cafés an den Ramblas oder am Hafen erholen. Mit neuer Kraft lohnt sich eine Tour auf den Montjuic, den Hausberg Barcelonas. Auf dem Gipfel finden Sie die ehemalige Festungsanlage, von der Sie einen grandiosen Blick auf Barcelona genießen können!\r\n\r\nStrandliebhaber können an  Barcelonas Stadtstränden Sonne tanken. Es gibt noch so viel mehr in Barcelona zu entdecken....gerne erzähle ich Ihnen mehr von der einzigartigen Stadt. Ich freue mich auf Ihren Besuch!\r\n","image":"\/docs\/user\/40000\/_img\/20170925114709_8cfc76cf8689eb8d89bcd9bcfcdca3dc\/barcelonacasaguellrandnl.jpg","filename":"Barcelona1","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Badeurlaub"},{"longitude":"12.3155151000000","latitude":"45.4408474000000","title":"Italien ","text":"Obere Adria \r\n\r\nNach wie vor oder wieder im Kommen ist die italienische Adria – ein sehr schönes und begehrtes Reiseziel für Familien und auch für junge Leute, die Strand mit Nachtleben verbinden möchten.\r\n\r\nIn ca. 1000 km Fahrt kann man die obere Adria sehr gut mit dem Auto erreichen.\r\n\r\nDie langen, flachabfallenden Sandstrände sind besonders für Familien mit Kindern sehr gut geeignet. Natürlich können auch alle andere Altersgruppen den italienischen Flair mit dem abendlichen Schlendern durch die Gassen und Geschäftsstraßen genießen.\r\n\r\nEinen Besuch wert ist auf jeden Fall die Lagunenstadt Venedig,  in ca. 70 km Entfernung (vielleicht nicht unbedingt im Juli\/August). Mit dem Auto fährt man bis Venedig-Sabbiadoro und kann von dort mit dem Schiff übersetzen. Ab vielen Orten werden auch Bustouren angeboten. Von Venedig aus empfehle ich Ihnen eine Fahrt zur Glasbläserinsel Murano. Hier erleben Sie hautnah wie das berühmte „Murano Glas“ hergestellt wird.\r\n \r\n","image":"\/docs\/user\/40000\/_img\/20180625142029_7420099fc2a3c07c39672c8fab0db97b\/menschenmeerstrand.jpg","filename":"Italien_Obere_Adria","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"8.1662445000000","latitude":"47.0795671000000","title":"Luzern","text":"Die Stadt Luzern gehört zu den schönsten Städten der Welt und bietet vielfältige Sehenswürdigkeiten. Für Paare, Singles und Familien mit Kindern bietet diese historische Stadt und ihre wunderschöne Umgebung eine Vielzahl von Möglichkeiten. Besonders der Vierwaldstättersee, der weit in die Stadt hineinreicht, versprüht hier seinen ganz eigenen Charme.\r\n\r\nEin Besuchermagnet ist die bekannte Kapellbrücke, die im Herzen der Stadt liegt und durch ihren bunten Blumenschmuck sofort ins Auge sticht. Direkt daneben findet man den alten Wasserturm, der ein wunderschönes Motiv für jeden Hobbyfotografen bietet. Ein Spaziergang oder eine Stadtführung vorbei an alten Kirchen und quer über die unterschiedlichsten Plätze ist ein absolutes Muss, immer den Blick auf die reichlich bemalten und verzierten historischen Häuser der Stadt gerichtet.\r\n \r\nVerkehrshaus\/Luzern\r\nEine interessante und abwechslungsreiche Sehenswürdigkeit für Jung und Alt ist das Verkehrshaus in Luzern. Hier erlebt man die Entwicklung des Verkehrs und der Mobilität – ein Blick auf die Straßen, die Schienen und das Wasser, aber auch Ausflüge in die Luft und ins Weltall. Das Verkehrshaus der Schweiz ist das meistbesuchte Museum der Schweiz mit einer umfangreichen Sammlung.\r\n \r\nBerg Pilatus\/Krienseregg:\r\nEin genialer Tipp für Familien ist ein Ausflug von Luzern (ca. 15 Fahrminuten) auf den Hausberg Pilatus. Nur eine Gondelstation von Kriens aus entfernt, findet man am Krienseregg einen tollen Abenteuerspielplatz mit Tischen, Bänken und Grillstellen. Besonderheit: Grill und Holz zum Befeuern werden hier gestellt und man muss nur das eigene Grillgut mitbringen. Von dort kann man einen gemütlichen Spaziergang ins Tal machen und die Natur genießen.\r\n\r\nHabe ich Ihr Interesse an der Schweiz geweckt? Gern berate ich Sie über Übernachtungsmöglichkeiten und gebe Ihnen weitere Ausflugstipps.\r\n","image":"\/docs\/user\/40000\/_img\/20180625140747_da4d9c88fa1eef0bf140f2a5c3b9c622\/zugseeberge.jpg","filename":"Luzern","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"55.2707828000000","latitude":"25.2048493000000","title":"Dubai... eine Stadt der Superlative","text":"Als mich im Frühjahr das Fernweh packte, entschied ich mich für eine Reise nach Dubai. Die relativ kurze Anreise, das warme Klima und Meer, die herrlichen Hotels und interessanten Sehenswürdigkeiten überzeugten mich und so wurde schnell gebucht.\r\n\r\nDie Arabischen Emirate sind in gut sechs Stunden Flugzeit zu erreichen. Wenn Sie sich wie ich für die Fluggesellschaft Emirates entscheiden, beginnt der Urlaub schon im Flieger, denn hier fühlt man sich als Gast und willkommen.\r\n\r\nIn Dubai erwartet Sie eine faszinierende Mischung aus Tradition und Moderne, unglaublicher Luxus gepaart mit einer Prise Orient: Hier steht das momentan höchste Gebäude der Welt, der Burj Khalifa (828m). Die Aussichtsplattform im 124. Stockwerk bietet herrliche Ausblicke auf die Stadt und ist ein Highlight, das man nicht auslassen sollte.\r\n\r\nDer Eingang zum Burj Kalifa befindet sich in der Dubai Mall, welche übrigens die größte Shopping Mall der Welt ist. Dort finden Sie 1200 Geschäfte, 120 Gastronomiebetriebe, das größte Aquarium der Welt verteilt auf drei Etagen, den größten Gold Souk der Welt und eine Kunsteisbahn mit Eishockeymaßen.\r\n\r\nVor dem Burj Kalifa befindet sich die Dubai Fountain, die, wie nicht anders erwartet, das größte Wasserspiel der Welt ist. Unbedingt stehen bleiben und bestaunen! Ein sehenswertes und wunderschönes Schauspiel, besonders am Abend.\r\n\r\nWeitere 200 futuristische Wolkenkratzer säumen Dubais Yachthafen „Dubai Marina“. Hier können Sie wunderbar über die gepflegte, mit Restaurants und Cafés gesäumte Promenade bummeln und die luxuriösen Yachten bewundern.\r\n\r\nGern besucht wird auch die künstlich geschaffene Insel „The Palm“, ein weiteres Zeugnis des gigantischen Baubooms Dubais; hier auf der Palme befindet sich auch das spektakuläre 5-Sterne Hotel „Atlantis - The Palm“ Das Hotel verfügt über 1.539 Zimmer und Suiten, die sehr luxuriös ausgestattet sind.\r\nAm Fuße der Palme, auf einer kleinen, künstlichen Insel steht eines der höchsten und teuersten Hotelgebäude der Welt: das Luxushotel Burj al Arab, ein weiteres Wahrzeichen Dubais, unverwechselbar durch die segelförmige Silhouette; abends farbig angestrahlt wunderschön anzuschauen!\r\n\r\nEmpfehlenswert ist auch ein Besuch der Jumeirah Moschee; sie gilt als eine der schönsten Moscheen Dubais und ist auch zugänglich für „Nicht-Muslime“. Hier werden auch Führungen angeboten.\r\n\r\nWer sich für das „Alte Dubai“ interessiert, sollte den Dubai Creek besuchen, die Lebensader Dubais vor dem Öl, an der früher traditioneller Schiffshandel betrieben wurde und heute noch betrieben wird. Es wird so ziemlich alles verschifft – von Hand! Hier fahren noch die traditionellen kleinen Holzschiffe, die „Abbras“, auf dem Fluss und für wenige Dirham können Touristen eine Rundfahrt machen. Hier im alten Teil Dubais sind auch der Goldsouk und der Gewürzsouk zu finden.\r\n\r\nHabe ich Ihr Fernweh geweckt? \r\nIch berate Sie gerne und freue mich auf Ihren Besuch!\r\n","image":"\/docs\/user\/40000\/_img\/20180625135324_1130207ac3324ede3dddde784ccb35ff\/dubairandnl.jpg","filename":"Dubai_eine_Stadt_der_Superlative","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Badeurlaub"},{"longitude":"8.5809425000000","latitude":"53.5395845000000","title":"Mein Schiff 1","text":"„Wohlfühlen bis ins Detail“ \r\n\r\nVoller Erwartungen begann meine Reise in Bremerhaven. Bei Sonnenschein und einem Cocktail (übrigens im Reisepreis inklusive)an der „Unverzicht-Bar“ lief die Mein Schiff 1 elegant aus dem Hafen aus. Zum Glück begann die Reise mit einem Seetag – so konnte ich das Wohlfühl- Schiff erstmal kennenlernen. Mit 962 Kabinen ist es verhältnismäßig „klein“. Auf 13 Decks verteilen sich 8 Restaurants & Bistros und 12 Bars & Lounges. Für Genießer lässt das Schiff keinen Wunsch offen.\r\n\r\nMir hat es besonders die Nasch- Bar angetan – selbstgemachte Pralinen und Kaffeespezialitäten – mehr verrate ich nicht, erleben Sie es lieber selbst. \r\n\r\nFür Ihren Urlaub lege ich Ihnen eine Balkonkabine ans Herz – morgens aufwachen und der Blick schweift über´s Meer oder schon in den nächsten Hafen; ständig frische Seeluft und ruhige Momente auf Ihrem persönlichen Balkon – hier beginnt das Wohlfühlen.\r\n\r\nWas mir ebenfalls sehr gefallen hat, ist das Premium Alles Inklusive Konzept – rund um die Uhr essen und trinken ohne überraschende Bordrechnung am Ende der Reise. Ob morgens einen Milchkaffee beim Frühstück, Mittagessen im GOSCH Sylt oder am Abend einen Cocktail in der Abtanz- Bar – alles ohne Aufpreis. Ebenso wie die Sauna und der Fitnessraum – nach den ganzen Köstlichkeiten.\r\n\r\nNach einer Massage im modernen SPA im mediterranen Stil können Sie einen frischen Tee in der Tee-Lounge genießen und sich weiterhin wohlfühlen. Ich habe sogar künstlerische Talente beim Malworkshop entdeckt.\r\nMich hat das Schiff verzaubert.  \r\n\r\nUnd hier noch ein kleiner Geheimtipp für Sie:  Frühstücken im „Atlantik“. Bei einem frischen Omelett, Pfannekuchen mit Früchten oder weiteren leckeren Köstlichkeiten, welche Ihnen an den Tisch serviert werden, beginnt der Tag völlig entspannt.\r\n\r\nGern zeige ich Ihnen die Bilder vom Schiff. Kommen Sie doch einfach bei uns vorbei – wir freuen uns.\r\n","image":"\/docs\/user\/40000\/_img\/20180626093347_b22ff92be4a242201fec5ec613440ec6\/meinschiff2.jpg","filename":"TUI_Cruises_Mein_Schiff_1","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"9.9361075000000","latitude":"53.5445273000000","title":" Queen Mary 2","text":"Am 03.06.2014 lag „SIE“ im Hafen von Hamburg – die Queen Mary 2 – ein gern gesehener Gast der Hansestadt. Ich hatte das Glück und durfte das Schiff während einer Besichtigungstour hautnah erleben. Als ich die Gangway verließ und das Schiff betrat, fühlte ich mich sofort wie in einer anderen Welt.\r\n\r\nDie Queen Mary 2 ist ein sehr elegantes und klassisches Kreuzfahrtschiff im britischen Stil. Jederzeit denkt man, die Queen höchstpersönlich schreitet gleich um die Ecke. Egal ob Innen-, Außen-,  Balkonkabine oder Suite, alle sind sehr modern, luxuriös und elegant eingerichtet - wohlfühlen wird hier groß geschrieben. Mit ihren vielen Restaurants und Bars mit hochwertigen Menüs und Getränken sorgt die Queen Mary 2 auch für Ihr leibliches Wohl. Sie bestimmen Ihr Hauptrestaurant mit der Wahl Ihrer Kabine. Sie können sich entscheiden zwischen den königlichen Seereisewelten Britannia, Princess Grill und Queens Grill. Gerne informieren wir Sie über die Unterschiede dieser Reisewelten.\r\n\r\nDie „Königin der Meere“, wie das Schiff auch liebevoll genannt wird, bietet Unterhaltung und Abwechslung für jeden Tag, sogar ein Planetarium & Auditorium finden Sie an Bord. Sie wissen nicht ob Sie diese Art von Reisen begeistert? Ich empfehle Ihnen zum „Schnuppern“ eine der vielen Kurztrips ab\/bis Hamburg, z.B. eine 5-tägige Tour nach Norwegen oder die 3-tägigen Touren zwischen Southampton und Hamburg.\r\nGern unterbreiten wir Ihnen ein individuelles Angebot ganz nach Ihrem Geschmack.\r\n\r\nEs grüßt Sie „königlich“ Ihre Franziska Pagels\r\n","image":"\/docs\/user\/40000\/_img\/20180626092550_08d5ce95e6c4d00eaeca6838ead4df53\/qm2chillenbalkon.JPG","filename":"Am_03_06_2014_lag_SIE_im_Hafen_von_Hamburg_die_Queen_M","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"13.7320782000000","latitude":"48.5070212000000","title":"A ROSA","text":"Der Weg ist das Ziel!\r\nSie wollen dem Alltag entfliehen? \r\nSich mal richtig verwöhnen lassen? \r\nKomfort genießen? \r\nJeden Tag tolle Städte oder Landschaften entdecken?\r\n\r\nIch habe genau das Richtige für Sie – eine Flusskreuzfahrt mit a-rosa!\r\nAuf der Donau durfte ich zu Gast an Bord der a-rosa Bella sein. Durch die Wachau, vorbei an Linz ging meine Reise nach Wien – in die Kaiserstadt.\r\n\r\nSicherlich fragen Sie sich nun was eine Reise mit a-rosa so besonders macht? Sind es die netten Menschen an Bord? Die großzügigen Kabinen in denen man sich von Anfang an wohl fühlt? Oder die wirklich köstlichen Speisen?\r\n\r\nFür mich ist es das Gesamtpaket des Entspannens und Genießens auf hohem Niveau. Bald wieder möchte ich Gast eines der a-rosa Schiffe sein – vielleicht diesmal auf Rhein, Mosel oder Rhône. Mehr zu diesem tollen Konzept für Alt und Jung möchte ich Ihnen gerne persönlich erzählen.\r\n","image":"\/docs\/user\/40000\/_img\/20180626091254_928d6601da12242ae9fab460c0513534\/arosaschiff.jpg","filename":"A_ROSA_Der_Weg_ist_das_Ziel_Sie_wollen_dem_Alltag_entf","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"103.8198360000000","latitude":"1.3520830000000","title":"SINGAPUR Die L\u00f6wenstadt","text":"Dank der Direktverbindung von Frankfurt und des ausgezeichnetem Service von Singapore Airlines vergingen die 12 h Reisezeit wie „im Flug“.\r\n\r\nAngekommen am Singapore Changi Airport (allein der Flughafen ist ein Erlebnis für sich und  gehört zu den besten Airports weltweit) fühlte ich mich sofort herzlich willkommen bei so vielen freundlichen Menschen.\r\n\r\nDas luxuriöse Orchard Hotel war für diesen Stopover mein Zuhause. Es liegt direkt am Anfang der bekanntesten Shopping Meile Singapurs – der Orchard Road. Unendlich viele Designerboutiquen, Einkaufszentren und Restaurants zieren die Straße.\r\n\r\nDas Hotel bietet moderne und großzügige Zimmer und ein opulentes Frühstücksbuffet für jeden Geschmack. Nach einem schwülen Tag - die Jahresdurchschnittstemperatur in Singapur liegt bei 30 Grad Celsius und die Luftfeuchtigkeit bei 84% - sorgt der Sprung in den Hotelpool für eine willkommene Erfrischung.\r\n\r\nUm mir einen schnellen Überblick über die Löwenstadt (Singha=Löwe; Pura=Stadt) zu verschaffen, fuhr ich mit den Hop on – Hop off Bussen (mit deutschem Audioprogramm) von Stadtteil zu Stadtteil. Diese fahren alle wichtigen Sehenswürdigkeiten, u.a. Marina Bay, China Town und Little India und das berühmte Raffles Hotel an und man kann jederzeit aus- und auch wieder einstiegen.\r\n\r\nDer Besuch des Skyparks vom Marina Bay Sands Komplexes sollte auf jeden Fall auf dem Tagesplan stehen. Mit dem Aufzug (gegen Gebühr) geht es in wenigen Sekunden in die 57. Etage auf die Aussichtsplattform des Hotels. Bei einem Cocktail an der Sky-Bar können Sie den atemberaubenden Blick über die gesamte Stadt genießen; ob Hafen, Finanzdistrikt mit den unzähligen Wolkenkratzern oder „Gardens by the Bay“. Sogar einen Blick auf den höchsten Pool der Welt (liegt auf derselben Etage) können Sie von da erhaschen.\r\n\r\nFür einen unterhaltsamen Tag sorgt Sentosa Island, viele Attraktionen, z.B. die Universal Studios Singapore, tolle Sandstrände und Parks warten dort auf Sie.\r\n\r\nDarf ich Ihnen noch mehr von Singapur, der saubersten Stadt weltweit, vorschwärmen? Ich freue mich auf Ihren Besuch bei uns, ob persönlich oder online, wir heißen Sie „Herzlich Willkommen“.\r\n","image":"\/docs\/user\/40000\/_img\/20180625140107_af708e4e953880bf22bd7fe1931f78d4\/glassbrillebuch.jpg","filename":"SINGAPUR_Die_Loewenstadt","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"St\u00e4dtereise"},{"longitude":"33.9359756000000","latitude":"26.7500171000000","title":"Cluburlaub im Magic Life ","text":"Für Taucher ein Paradies und für aktive Sonnenhungrige der richtige Ort „Magic Life Kalawy Imperial“ am Roten Meer.\r\n\r\nIch entfloh dem hiesigen regnerischen Wetter und war in 4,5 Flugstunden zurück im Sommer. Bei 30 Grad genoss ich die ägyptische Sonne weit ab von Stress und Hektik.\r\n\r\nDer Magic Life Club liegt direkt an einer Bucht, welche zum Baden und Schnorcheln einlädt. Das offene Meer ist über einen Steg gut zu erreichen und von da aus werden täglich Tauchgänge angeboten. Bei der großen Auswahl an Aktivitäten – Bogenschießen, Windsurfen, Zumba, Pilates, Aerobic in allen Variationen, Schnorcheln,  Tauchen – konnte man an den appetitlichen Buffets zum Frühstück, Mittag- und Abendessen richtig zuschlagen.\r\n\r\nDer Wellness- Bereich lädt zum Verweilen ein, ob eine klassische Rückenmassage oder eine orientalische Ganzkörpermassage, hinterher fühlen Sie sich garantiert wie neu geboren. Ich hatte ein Doppelzimmer mit Gartenblick. Mit 32 m² sind diese angenehm groß und bieten besten Komfort. Es stehen auch Familienzimmer (42 m²) und Familiensuiten (64 m²) zur Verfügung.\r\n\r\nVerreisen Sie allein, mit Ihrem Partner, mit Freunden oder der ganzen Familie – dieser Club bietet Abwechslung für jedermann.\r\n\r\nHaben Sie Lust zum Reisen? Wir sind der richtige Ansprechpartner für Sie.\r\n \r\n","image":"\/docs\/user\/40000\/_img\/20180626090012_9fdf50dfcc0854516177841aa36c705f\/beinebaumeln.jpg","filename":"Cluburlaub_im_Magic_Life","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"9.9361075000000","latitude":"53.5445273000000","title":"AIDA... Ahoi ","text":"Schon zum zweiten Mal verbrachte ich meinen Urlaub auf AIDA. Bei meiner ersten Kreuzfahrt entdeckte ich mit der AIDA Aura das westliche Mittelmeer mit Tunesien, Malta, Sizilien und Spanien und wurde vom Kreuzfahrt-„Virus“ gepackt.\r\n\r\nBei meiner zweiten AIDA Kreuzfahrt entschied ich mich für eine kurze Anreise zum Schiff. Im Hafen von Hamburg lag sie dann - die AIDA Blu - und nahm mich mit auf ihre Nordeuropa Route. In meiner Balkonkabine fühlte ich mich von Anfang an sehr wohl. Sie bot viel Platz und Gemütlichkeit. Sehr oft relaxte ich auf dem Balkon in der Hängematte und genoss die tolle Aussicht auf´s Meer.\r\n\r\n„Mit AIDA liegt der Himmel auf Erden auf dem Wasser!“Ob im größten Spa- Bereich der Weltmeere mit 2.602 m² ganz im japanischen Stil eingerichtet oder im bordeigenen Brauhaus mit dem selbstgebrauten AIDA Bier … auf der AIDA Blu gibt es für jeden was zu erleben.\r\n\r\nDie Nordeuropa Route lege ich Ihnen ans Herz, wenn Sie viele tolle Städte in kurzer Zeit kennenlernen möchten. Eben noch auf dem Eifelturm die Pariser Luft geschnuppert, habe ich einen Tag später schon die Wachablösung am Buckingham Palast in London fotografiert. Weiterhin führte mich die Kreuzfahrt nach Brügge, für mich der absolute Geheimtipp dieser Reise, und Amsterdam. Bei einer Grachtenfahrt mit anschließendem Spaziergang konnte ich die Hauptstadt der Niederlande näher kennenlernen.\r\n\r\nGern schwärme ich Ihnen weiter von AIDA vor. Kommen Sie doch einfach bei uns vorbei. Wir freuen uns!\r\n","image":"\/docs\/user\/40000\/_img\/20180626091900_c06b4b0357cb61a84e872de2cf29e5c1\/aidaaura.jpg","filename":"AIDA_Ahoi","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"-13.6681095000000","latitude":"28.9228023000000","title":"Lanzarote","text":"LANZAROTE ist die nordöstlichste der 7 großen Kanarischen Inseln und liegt nur ca. 140 Kilometer westlich der afrikanischen Küste im Atlantischen Ozean. Das Klima ist ganzjährig mild und niederschlagsarm - Lanzarote ist die trockenste Insel der Kanaren. Die durchschnittlichen Temperaturen im Jahr liegen bei ca. 21°C.\r\nBesichtigen Sie bei Ihrem Urlaub auf der „Schwarzen Insel“ auf jeden Fall den atemberaubenden „Timanfaya Nationalpark“. Dort erleben Sie Vulkane hautnah und sehen wie die unterirdische Hitze noch heute Heu zum Brennen bringt und Wasser als Fontäne aufsteigen lässt.\r\n\r\nEin weiterer wichtiger Ausflugspunkt bei einem Besuch der Insel ist „Jameos del Agua“, ein Kunstwerk vom berühmten Architekten Cesar Manrique, Teil einer Lavaröhre und heute Kultur- und Touristenstätte. In einem unterirdischen See leben weiße Krebse, die sonst nur in ozeanischen Tiefen von 2 Kilometern gefunden werden. Karibisches Flair kommt beim Anblick des weißgestrichenen Pools mit türkisblauem Wasser auf.\r\n\r\nMein Hoteltipp: Das 4* Hotel „Los Fariones“.\r\nUnweit zum hellen, feinsandigen und langen Hauptstrand „Playa Grande“ liegt das Traditionshotel Los Fariones in einer der besten Lagen in Puerto del Carmen. Von den Zimmern hat man einen fantastischen Blick über den tropischen Garten. Viele Sonnenplätze laden zum Verweilen bei einem „Cafe con leche“ ein.\r\n\r\nAuf der Terrasse des Restaurants lässt es sich in gemütlicher Atmosphäre speisen. Die Halbpension bietet neben dem reichhaltigen Frühstück auch ein abwechslungsreiches Abendbuffet mit Köstlichkeiten der kanarischen Küche an.\r\n\r\nUrlaub in diesem Hotel verbindet Gastfreundschaft, Gemütlichkeit, Strandnähe und tropisches Feeling im Garten des Hotels.\r\n","image":"\/docs\/user\/40000\/_img\/20180625143534_bd94e1a991eb429b41caed0b31c9b1a7\/hafenabendstimmung.jpg","filename":"LanzaroteLANZAROTE_ist_die_nordoestlichste_der_7_gro_e","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"18.0685808000000","latitude":"59.3293235000000","title":"Stockholm ","text":"...gilt als eine der schönsten Städte der Welt. Auf vierzehn Inseln erbaut, findet man von Kultur, Shoppen und Natur alles, was man sich von einer Städtereise erwartet. Schnell erreicht man Stockholm mit dem Flugzeug in zwei Stunden und kann vom Flughafen Arlanda in Stockholm wahlweise mit dem Schnellzug Arlanda Express in 20 Minuten oder mit dem günstigeren Svebus in ca. 30 Minuten in die Stadt fahren.\r\n\r\nMit der Stockholmkarte, die im Voraus erworben werden kann, hat man freien Eintritt zu vielen Museen und Attraktionen, sowie gratis Bootsightseeing und die Möglichkeit zur kostenfreien Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel. Aber auch zu Fuß kann man gut die Stadt erkunden. Unbedingt besuchen sollte man das Vasamuseum mit dem ausgestellten Kriegsschiff Vasa, das bei seiner Jungfernfahrt mitten in Stockholm versank und 1961 geborgen und restauriert wurde. Sehr lohnenswert ist außerdem das älteste Freilichtmuseum der Welt-Skansen. Und auch für Familien mit Kindern gibt es viele Attraktionen. Die schwedische Hauptstadt ist auf jeden Fall eine Reise wert.    \r\n","image":"\/docs\/user\/40000\/_img\/20180625132251_7149165e38bc1d88e45c7f6afad77dff\/istockglassbrillebuch.jpg","filename":"Stockholm1","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"St\u00e4dtereise"},{"longitude":"12.0936593000000","latitude":"54.1755503000000","title":"Eine Kreuzfahrt mit der Aida Sol","text":"Die Route der Aida Sol beginnt in Warnemünde und führt uns nach Tallin,\r\nSt. Petersburg, Helsinki, Stockholm, Danzig und Kopenhagen, nach 10 Tagen erreichen wir wieder Warnemünde.\r\n\r\nDer  Check In verläuft sehr zügig, ab 15 Uhr sind die Kabinen bezugsfertig. Ich endschied mich für eine Balkonkabine auf Deck 8. Die Kabine ist ausgestattet in hellen und freundlichen Farben. Bevor die AIDA Sol Warnemünde verlässt ist eine Seenotrettungsübung erforderlich, alle Passagiere begeben sich mit den Rettungswesten auf den für Sie vorgesehenen Sammelplatz.\r\n\r\nDer erste Tag ist ein Seetag, man hat man genügend Zeit auf einem Schiffsrundgang alle Bereiche kennenzulernen, sich sportlich zu betätigen oder im SPA  Bereich verwöhnen zu lassen.\r\n\r\nKulinarisch verwöhnt werden Sie in einem der vielen Restaurants, im Markt  Restaurant, im Bella Donna, sowie im East Restaurant bedienen Sie sich am  Büfett,  gegen Aufpreis kann man im Buffalo Steak Haus oder im Rossini das Abendessen einnehmen.\r\n\r\nIm Theatrium das sich über 3 Decks erstreckt, findet am Abend das Showprogramm statt, man trifft sich in der AIDA Bar oder im Brauhaus um den Tag ausklingen zu lassen.\r\n \r\n2 Lektoren begleiten die Reise, Sie informieren über das Reiseziel der nächsten Tag und haben für alle Fragen ein offenes Ohr.\r\n\r\nDas Ausflugsprogramm wird täglich von den Crew Mitgliedern vorgestellt, es ist für jeden das passende dabei. Für St. Petersburg empfehle ich Ihnen den gewünschten Ausflug frühzeitig zu buchen die Eremitage, der Katharinenpalast  sowie der Peterhof sind sehr beliebt. Das erforderliche Visum wird von AIDA besorgt.\r\n\r\nAuf dem Weg von Helsinki nach Stockholm heißt es früh aufstehen, denn die Fahrt durch die Schären, ein schönes Erlebnis, sollte man nicht verpassen. Tallin, Kopenhagen und Helsinki kann man gut auf eigene Faust erkunden, in Helsinki vergessen Sie nicht den Besuch der Felsenkirche.\r\n\r\nRundum eine Kreuzfahrt zum Entdecken und Genießen.\r\n","image":"\/docs\/user\/40000\/_img\/20180626095106_035e73eb70fb70dcb79d68f5cf9494fd\/aidasol-300dpi.jpg","filename":"Eine_Kreuzfahrt_mit_der_Aida_Sol","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"3.4290138000000","latitude":"39.7437436000000","title":"Mallorca","text":"Ferienanlage Viva Cala Mesquida Club, Cala Mesquida\r\nDas Hotel liegt oberhalb der wunderschönen, unter Naturschutz stehenden Badebucht Cala Mesquida. Der Strand ist in unmittelbarer Nähe in ca. 400m Entfernung gelegen –zu Fuß in ca. 5-10 Minuten erreichbar.\r\n\r\nDiese Ferienanlage bietet Urlaubsspaß für die ganze Familie. Die Anlage wurde im mallorquinischen Stil erbaut und verfügt über Studios sowie Appartements mit Kitchenette. Der hervorragende Service und die umfangreiche All inclusive Leistung (unbedingt All inclusive Buchung empfohlen!) lassen keine Wünsche offen. Die großzügige Poollandschaft, ein Kinder-Splash-Pool mit Piratenboot und Wasserrutschen und ein Animationsteam mit einem abwechslungsreichen Programm mit Aktivitäten und einem Mini Club runden den perfekten Familien-Urlaub ab.\r\n\r\nFür Ausflüge auf der vielseitigen Insel empfiehlt sich ein Mietwagen:\r\nErkunden Sie  Mallorca über mehrere Tage oder planen Sie mit der Familie einen Tagesausflug z.B. in die wunderschöne Hauptstadt Palma oder in den Wasserpark „Aqualand Magaluf“ bei Magaluf.\r\n","image":"\/docs\/user\/40000\/_img\/20180625133625_88d8f355f03c9e0bffb45469a8c19142\/istock-fliegerpalmen.jpg","filename":"Meine_Empfehlung19","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"14.4883442000000","latitude":"35.9181297000000","title":"Mein Experten Tipp ist Malta","text":"In nur 2 ½ Stunden ist man von Frankfurt aus nach Malta geflogen. Malta ist eine kleine Insel mit milden Wintern, heißen Sommern und ca. 300 Sonnentage im Jahr. Die erste Sprache ist “Malti“, die Amtssprache ist wegen der britischen Einflüsse Englisch.\r\n\r\nOb man Tauchen möchte, Wandern, Radfahren, Klettern, Wassersport oder Kultur – Malta bietet für jeden Urlauber etwas.\r\n\r\nDie Hauptstadt Valetta ist Unesco-Weltkulturerbe und die Stadt Mdina bietet viele schöne, alte, gut erhaltene Paläste und Museen.\r\n\r\nEin Muss ist eine ca. 90-minütige Hafenrundfahrt in Valetta. Das idyllische Fischerdorf Marsaxlokk im Süden der Insel mit den bunten Fischerbooten und zahlreichen Fisch-Restaurants sollte man sich nicht entgehen lassen.\r\nDas Wasser ist ganz klar, da Malta hauptsächlich Stein- und Felsküste bietet.  Kleine Sandbuchten an der Mellieha Bay oder schöne, etwas längere Sandstrände auf der Nachbarinsel Gozo, die man bequem in ca. 30 Minuten per Boot erreicht laden zum Relaxen ein.\r\n\r\nMeine Empfehlung ist das Hotel Intercontinental in St. Julians. Es ist ein 5 * Haus, zentral gelegen. Gegenüber ist ein Einkaufszentrum und direkt um die Ecke beginnt das Nachtleben in zahlreichen Bars und Restaurants.\r\nDennoch ist es abends ruhig. Die kleine Badebucht ist in ca. 5 Minuten zu Fuß zu erreichen. Die Zimmer des Hotels sind sehr geräumig und hell eingerichtet. Außerdem gibt es einen riesigen Fitness-Raum mit Trainern, ein Hallenbad und ein Wellness Center. Ein schöner Außenpool mit Gartenanlage befindet sich auf der 5. Etage.\r\n\r\nMalta bietet die einzigartige Gelegenheit, Englisch in mediterraner Umgebung in einer der über 50 Sprachschulen zu lernen.\r\n\r\nIch finde, Malta ist eine echte Alternative zu einer Städte-Reise oder auch für junge Leute, die gerne Kultur und Nachtleben verbinden möchten.\r\n","image":"\/docs\/user\/40000\/_img\/20180625133946_4cb3f26e57c2eab6d73ac63b750f2f46\/malta-insel-fischerboote.jpg","filename":"Mein_Experten_Tipp_ist_Malta","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"31.3170940000000","latitude":"36.8369410000000","title":"T\u00fcrkische Riviera...ein Urlaubsparadies das begeistert!","text":"Mit 300 Tagen Sonnenschein im Jahr und nur 3 Flugstunden Entfernung von Deutschland, bietet diese Ferienregion alles, was man sich vom Urlaub erträumt: Badespaß an feinsandigen Stränden, gepflegte, inmitten von Palmen und Apfelsinenbäumen angelegte, weitläufige Hotelanlagen mit Fitness- Wellness- und Beautyzentren, schöne Altstädte, wie Antalya, Alanya und Side, mit türkischem Bazar und orientalischen Läden.\r\n\r\nHier können Sie einen türkischen Mokka trinken, einen roten Granatapfelsaft von den heimischen Bäumen probieren oder um ein schönes Souvenir feilschen. Kulturinteressierte können auf einer Rundreise antike Stätten besuchen. Auf einer \"Blauen Reise“ können Sie mit einem Motorsegler entlang der malerischen Küste fahren, in idyllischen Buchten schwimmen oder schnorcheln und reizvolle kleine Hafenstädte entdecken.\r\n\r\nSie werden sehen: Die türkische Riviera wird auch Sie begeistern!\r\nMeine Hotelempfehlung: das Hotel Kamelya World in Colakli mit großem Aquapark für kids. \r\n","image":"\/docs\/user\/40000\/_img\/20180625143115_aef4814913a0529a311ce36e950d600f\/strandmenschenkerze-1.jpg","filename":"Tuerkische_Riviera_ein_Urlaubsparadies_das_begeistert","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"14.4883442000000","latitude":"35.9181297000000","title":"Malta und Gozo","text":"Mit etwas mehr als 300 Quadratkilometern Fläche ist Malta die Hauptinsel des gleichnamigen Inselstaates zwischen Sizilien und der nordafrikanischen Küste. Zu Malta gehören auch die Inseln Gozo und Comino. Gozo ist ca. 30 Seeminuten von Malta entfernt.\r\n\r\nDie Insel Malta bietet herrliche Blicke auf zerklüftete Küsten und schroffe Klippen, idyllische Buchten und tiefeingeschnittene Fjorde, Felder und Obstplantagen und urige Dörfer. Die Hauptstadt Valletta müssen sie besucht haben. Es lohnt sich in Valletta einen Stadtrundgang zu machen. Die Straßen gleichen einem Schachbrettmuster. Wenn sie durch das Tor der Stadtmauer gehen, kommen sie durch die schmalen Gassen zur St.Johns Kathedrale und dem Großmeisterpalast des Malteserordens. Schön ist es auch, sich die Grünanlage „Upper Barrakka Gardens“ anzusehen.\r\n\r\nEin Tagesausflug in die alte Hauptstadt Mdina sollte auch auf Ihrem Programm stehen. Es lohnt sich bei einem Spaziergang durch die verwinkelten Straßen und Gassen zu flanieren. Von der Stadtmauer haben sie einen wunderschönen Blick auf die Insel Malta. Genießen Sie in einem der schönsten Cafe´s der Insel, dem “Cafe´ Fontanella“ das atemberaubende Panoramabild über die Insel.\r\n\r\nEin Ausflug auf die Insel Gozo ist auch empfehlenswert. Hier lädt die beschauliche Naturlandschaft zu Streifzügen ein. Machen Sie einen Ausflug in die Hauptstadt Gozos und besichtigen Sie die Zitadelle. Auf der Weiterfahrt entdecken Sie Dwejra, den westlichen Teil Gozos, mit dem Azure Window und dem Inlandsee, welches die Hauptattraktion Gozos darstellt. Eine Reise nach Malta sowie der umliegenden Inseln ist kulturell und landschaftlich eine Reise wert.\r\n\r\nMeine Hotelempfehlung für Malta:\r\nHotel InterContinental Malta in St.Julian´s     \r\nLage: direkt  im Stadtzentrum, ideal um verschiedene Ausflüge durchzuführen                                                                                                                                                                                                                                     \r\n","image":"\/docs\/user\/41000\/_img\/20170925115449_4cb3f26e57c2eab6d73ac63b750f2f46\/malta-insel-fischerboote.jpg","filename":"Malta_und_Gozo","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"-15.5860172000000","latitude":"27.7605619000000","title":"Gran Canaria","text":"Es gibt viele Gründe für einen Urlaub auf Gran Canaria: perfekte Temperaturen, milde Sommer und warme Winter.\r\nDie verschiedensten Vegetationszonen sind auf der drittgrößten Insel anzutreffen.\r\n\r\nVom üppigen Grün im Norden, dem Bergland in der Mitte und den einzigartigen Maspalomas Dünen im Süden. Um die wahre Schönheit mit den malerischen Bergdörfern Tejeda, Firgas, Ajacata, und dem höchsten Berg Pico de las Nieves mit ca. 2000m zu genießen, rate ich jedem Besucher zu einer Inseltour ins Innere der Vulkaninsel zu machen. Um diese zu erkunden, empfehle ich die Buchung eines Mietwagens über einen unserer Mietwagen-Partner. Auf Gran Canaria müssen Sie nicht weit fahren, die 33 Naturschutzgebiete bieten einzigartige Einblicke in die reiche Vielfalt der Inselnatur. Auch wenn die Natur mit hohen Felsmassiven und bizarren Schluchten wunderschöne Ausblicke garantiert, so sind die Sandstrände und das blaue Meer die Hauptattraktion der Urlaubsinsel. Auf Gran Canaria können Sie in aller Ruhe Ihren Lieblingsstrand auswählen, die Insel bietet auch die richtige Unterkunft für jeden Geschmack.\r\n  \r\nMeine Hotelempfehlung: Das 4 ½ Sterne Grand Hotel Lopesan Costa Meloneras zählt zu den beliebtesten Hotels der Insel. Es ist ein sehr gepflegtes Hotel im spanischen Kolonialstil erbaut. Hervorzuheben ist der große tropische Garten mit der größten Poollandschaft Gran Canarias, Wasserfällen und Whirlpool. Es befindet sich in einer wunderschönen Lage direkt am Meer, in der Nähe des Leuchtturms. Der ideale Ausgangspunkt für einen Spaziergang am Maspalomas Strand.\r\n\r\nFreuen Sie sich auf Gran Canaria. Ich stehe Ihnen für alle Fragen zur Verfügung und berate Sie gerne!\r\n","image":"\/docs\/user\/41000\/_img\/20180625125232_704550f8ab2af800b0467f12957cefa9\/istock-fliegerpalmen.jpg","filename":"gran-canaria","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"-15.5670392000000","latitude":"27.7557152000000","title":"Gran Canaria","text":"Die IFA Hotels auf Gran Canaria sind bekannt für ihren besonders guten Service und ein exzellentes Essen.\r\n\r\nMein letzter Aufenthalt auf Gran Canaria führte mich in das IFA Hotel Catarina in Playa del Ingles. Das 4-Sterne Hotel in ruhiger Lage liegt etwa 300 Meter von den berühmten Dünen Gran Canarias entfernt. Den Strand erreicht man in ca. 10 Minuten mit dem mehrmals täglichen, kostenfreien Hotelbus (erste Fahrt zum Strand ca. 09:30h, letzte Fahrt zum Hotel ca. 15:30h) oder in ca. 20 Gehminuten entlang der wunderschönen Strandpromenade. Das Hotel hat ein sehr gemischtes Publikum. Es bietet viele Dienstleistungen und Annehmlichkeiten, die den Gästen, besonders Familien mit Kindern, den Aufenthalt möglichst angenehm gestalten sollen. Desweiteren ist die Anlage sehr weitläufig und bietet in seiner subtropischen Gartenanlage mit Seerosenteich viele Erholungsmöglichkeiten. Besonders positiv ist mir aufgefallen, dass auch in der Hauptsaison zu jeder Tageszeit genügend Liegen für alle Gäste zur Verfügung standen. Die Zimmer sind sehr geräumig und liegen zur Poolseite und auch zur Straßenseite.\r\nFür die kleinen Gäste gibt es einen Miniclub und einen Spielplatz.\r\n\r\nGerne erzähle ich Ihnen mehr über die schöne Insel Gran Canaria in einem persönlichen Gespräch.\r\n\r\nIch freue mich auf Ihren Besuch !\r\n","image":"\/docs\/user\/41000\/_img\/20180625125705_c0be6db41d8aef4366db4c9e58d9cbcf\/paar-strand-palmen.jpg","filename":"Meine_Hotelempfehlung_fuer_Gran_Canaria","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"28.9783589000000","latitude":"41.0082376000000","title":"Istanbul ist Trend","text":"... und das nicht erst seit der Kulturhauptstadt 2010!\r\n\r\nDenn schon in der byzantinischen und osmanischen Epoche war das heutige Istanbul (bis 1930 noch Konstantinople) bereits Hauptstadt der Imperien. Schon Napoleon sagte: „Wäre die ganze Welt ein einziges Land, Konstantinopel wäre seine Hauptstadt.“\r\n\r\nWas an Istanbul fasziniert, ist seine einzigartige Lage am Wasser auf zwei Kontinenten, die Mischung aus europäischem Großstadtleben und Märchen aus 1001 Nacht, aus Hektik und Beschaulichkeit. In der Stadt am Bosporus wird türkische Geschichte lebendig! Doch Worte allein reichen nicht aus, um Istanbul zu beschreiben. Istanbul ist eine Schatzkammer der Geschichte und Kultur, Einkaufsparadies, Szenemetropole mit den trendigsten Clubs Europas und einigen der schönsten und stilvollsten Hotels der Türkei.\r\n\r\nMeine Empfehlung für Ihren Aufenthalt:\r\n\r\nOttoman Hotel Imperial ****+\r\nDieses elegante First-class-Hotel überzeugt durch seine hervorragende Lage direkt an der Hagia Sophia, im berühmten Sultanahmet Viertel sowie seinem ausgezeichneten Service. Die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten wie der Topkapi-Palast, die unterirdische Zisterne und das Archäologisches Museum befinden sich alle in unmittelbarer Nähe. Zudem bietet dieses Hotel ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis.\r\n\r\nUm den Tag optimal zu nutzen, empfehle ich Ihnen folgenden Reiseverlauf:\r\n\r\n1. Tag:\r\nNach der Ankunft können Sie bereits auf dem Weg ins Hotel einige der historisch bedeutenden Bauwerke Istanbuls bewundern. Drei Übernachtungen im Hotel Ottoman Imperial.\r\n\r\n2. Tag:\r\nNach Ihrem Frühstück besuchen Sie das Hippodrom, eine antike Pferderennbahn.\r\nZu sehen sind ferner der Ägyptische Obelisk und die Schlangensäule, die einst zum Delphischen Orakel gehörte. Im Anschluss besichtigen Sie die Hagia Sophia, eine der prachtvollsten Bauten des Christentums. Nach der Eroberung der Stadt durch die Osmanen wurde sie umgebaut und zunächst zur Hauptmoschee erklärt. Die ehemalige Kirche ist jetzt ein Museum und ist bis heute für orthodoxe Christen von großer Bedeutung. Ihr gegenüber, nur durch einen Park getrennt, erhebt sich eindrucksvoll mit Ihren sechs Minaretten die Sultan-Ahmet-Moschee, auch Blaue Moschee genannt. Sie werden von dem Reichtum der blau-weißen Fliesen beeindruckt sein. Anschließend besichtigen Sie im Ibrahim Palast eine eindrucksvolle Sammlung türkisch-islamischer Kunstwerke und bummeln über den duftenden Gewürzbasar. Eine Bootsfahrt auf dem Bosporus rundet Ihren Tag ab. Sehen Sie die beeindruckende Silhouette Istanbuls vom Wasser aus und genießen Sie anschließend den Panoramablick vom Pierre Lotti Hügel.\r\n\r\n3. Tag:\r\nDer heutige Tag beginnt mit der Besichtigung der Süleymaniye Moschee, eines der wichtigsten Bauwerke des Architekten Sinan. Auf dem Friedhof der Moschee befinden sich die Gräber von Süleyman dem „Prächtigen“ und seiner Frau Roxellane. Sie schlendern im Anschluss über den Großen Basar und weiter besuchen Sie den berühmten Topkapi Palast, welcher eine Fülle an kostbaren Exponaten bietet. Bemerkenswert sind die erlesenen Kristall- und Sultangewänder.\r\n\r\n4.Tag:\r\nHeute heißt es Abschied nehmen. Genießen Sie die Zeit bis zum Abflug. Vielleicht unternehmen Sie noch einen kleinen Spaziergang. Nehmen Sie die schönsten Eindrücke mit nach Hause!!\r\n\r\nNähere Informationen erzähle ich gerne in einem persönlichen Gespräch.\r\n","image":"\/docs\/user\/41000\/_img\/20180625123118_eee71dcb30659221dad018d69f60bfea\/istockhagiasophia.jpg","filename":"Istanbul_ist_Trend_und_das_nicht_erst_seit_der_Kulturh","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"St\u00e4dtereise"},{"longitude":"-16.7341411000000","latitude":"28.0619679000000","title":"Teneriffa... die Insel des ewigen Fr\u00fchlings","text":"Teneriffa ist die größte der kanarischen Insel. Von der Vegetation sehr unterschiedlich gehalten, der grüne Norden und der karg bewachsene Süden. In der Mitte der Insel befindet sich der Teide, mit 3718 m der höchste Berg Spaniens.\r\n\r\nEines der Vorzüge Teneriffa`s ist das ausgeglichene ganzjährige Klima. Im Winter liegen die Temperaturen kaum unter 18 Grad und auch im Sommer selten über 30 Grad.\r\n\r\nIm Norden und auch im Süden sind die Urlaubszentren:\r\nIm Norden: Puerto de la Cruz\r\nIm Süden: Los Christianos, Playa de las Americas, Los Gigantes.\r\nEiner der schönsten Strände befindet sich nordöstlich von Santa Cruz de Tenerife, der Playa de las Teresitas. Hier wurden Unmengen von goldgelbem Saharasand herbeigeschafft und eine Steinbarriere im Meer errichtet.\r\n\r\nMeine Hotelempfehlung:\r\nVerbringen Sie Ihren Urlaub im H10 Las Palmeras in Playa de las Americas. Es liegt zentral an der Strandpromenade. Es verfügt über Doppelzimmer im Haupthaus und einer angefügten Bungaloweinheit. Des Weiteren befindet sich eine großzügig angelegte Poollandschaft im schön angelegten Garten des Hotels mit Ausgang zur Strandpromenade. Es ist sehr gut geeignet für Familien mit Kindern. Für Kinder gibt es einen Miniclub, der stundenweise geöffnet ist und abends findet eine Minidisco statt. Das Hotel ist von der Lage her gut geeignet, um verschiedene Ausflüge durchzuführen.\r\n\r\nTeneriffa Highlights\r\n-Loro Parque in Puerto de la Cruz\r\n-Jungle Park in Arona im Süden der Insel\r\n-Siam Park in Playa de las Americas\r\n-der Ort Icod de los Vinos mit seinem großzügig angelegten Pfarrgarten, in dessen Mitte sich der älteste Drachenbaum Spaniens befindet\r\n-Pico del Teide, der höchste Berg Spaniens, man kann bis auf 3500m mit der Seilbahn fahren, allerdings bei schlechtem Wetter oder starkem Wind ist die Seilbahn außer Betrieb.\r\n\r\nWeitere Tipps und Informationen zu Teneriffa bekommen Sie bei uns im Reisebüro.\r\n","image":"\/docs\/user\/41000\/_img\/20180625130043_9b961719551f20a01f50f332b6295964\/hafenabendstimmung.jpg","filename":"Teneriffa_die_Insel_des_ewigen_Fruehlings","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"100.5017651000000","latitude":"13.7563309000000","title":"Thailand","text":"Sawasdee kar  - das ist thailändisch und heißt Guten Tag. Sie werden es auf Ihrer Reise häufig hören, denn die Thailänder sind ein sehr gastfreundliches und nettes Volk.\r\n\r\nThailand, das „Land des Lächelns“ fasziniert durch seine vielen kulturellen Highlights, die abwechslungsreichen Landschaften und die Liebenswürdigkeit der Thai. Erleben Sie die Vielfältigkeit und tauchen ein in die moderne und lebendige Hauptstadt, erleben Sie die Naturschönheiten im Norden des Landes mit seinen ursprünglichen Dörfern, und genießen Sie die wunderschönen Strände im Süden Thailands.\r\n\r\nMeine Empfehlung:\r\nBeginnen Sie Ihre Reise in Bangkok, der Hauptstadt Thailands. Dort treffen Sie auf eine moderne Metropole mit ursprünglichem Kern. Sie werden überrascht sein, wieviel Ruhe Sie in einer der buddhistischen Tempelanlagen  nach einem Einkaufsbummel in einem der quirligen und modernen Einkaufszentren finden. Glitzernd öffnen die Tempel mit ihren schönen Parkanlagen und Mönchen ihre Tore und die wunderschönen Buddhastatuen grüssen Sie auf vielfältige Weise. Als Fortbewegungsmittel in Bangkok nutzen Sie am besten das Tuk. Damit sind Sie schnell und flexibel im quirligen Verkehr unterwegs, zudem ist es das günstigste Fortbewegungsmittel und eine Fahrt wert. Da es aufgrund des wachsenden Verkehrs für die Fahrer der traditionellen Fahrradrikscha zu gefährlich wurde,  sind die motorisierten Tuk Tuk in Mode gekommen.  Wer die traditionelle Fortbewegung testen möchte, kann in einem Park eine Rikschafahrt unternehmen. Besuchen Sie am Abend einen der Nachtmärkte in Bangkok. Probieren Sie die thailändischen Spezialitäten aus einer der vielen Garküchen,  und gehen Sie in eine der Bars, denn hier zeigt die Metropole einen Glitter ganz anderer Art.\r\n\r\nSich in Thailand mit einigen Englisch Grundkenntnissen alleine fortzubewegen ist also kein Problem. Dennoch empfehle ich Ihnen geführte Stadtrundfahrt. Sehen Sie hinter die Kulissen dieser Metropole und erfahren Sie z.B., wie die Einheimischen dort leben. Das wird am deutlichsten bei einer der beliebten Klongfahrten, bei  der Sie wie vor 100 Jahren durch die alten  Wasserstrassen geführt werden. Ein Besuch im faszinierenden Königspalast mit dem berühmten Smaragd-Buddha darf auf keinen Fall fehlen! Als Unterkunft eignen sich die luxuriösen Hotels in Bangkok, die sich durch ihren Service und gutes Preis\/Leistungsverhältnis auszeichnen.\r\n\r\nMeine Hotelempfehlung:\r\nEntspannen Sie im luxuriösen Hotel Millennium Hilton mit seinem toll