Karstadt-Reisen
Theodor-Althoff-Str. 2, 45133 Essen
Telefon: 0201 - 727 8899
E-Mail:
reisebuero.bredeney@karstadt.de
Home|Pauschalreisen|Last Minute|Reisedeals|Hotel
Reisemagazin, 01.02.2018

Sehr geehrter Herr Mustermann,

Hand aufs Herz: Haben Sie sich für das neue Jahr vorgenommen sportlich aktiver zu sein? Den Winterspeck schnell los zu werden? Sich mehr in der Natur zu bewegen? Dann haben wir das Richtige für Sie: Sportreisen oder Sport auf Reisen! Abwechslungsreich, spannend, mit hohem Natur- und Erlebnisfaktor und nicht zuletzt gesundheitsfördernd sind die Reisen, die wir Ihnen heute vorstellen möchten. Seien Sie dabei, wachsen Sie über Ihren inneren Schweinehund und sich selbst hinaus! Bei diesen Reisen ist Spaß, Abenteuer und Bewegung drin.

Für Rückfragen zu den Reisethemen, aber auch für Buchungswünsche, stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Sie!

Herzlichst,
Ihr Karstadt-Reisen Team

Marathon in Eis und Schnee

Tromsö liegt beinahe auf 70 Grad nördlicher Breite und wird auch als Pforte zum Eismeer bezeichnet. Die Stadt ist die größte Nordnorwegens und verfügt über eine bestechend schöne Altstadt, die nördlichste Brauerei der Welt und eine Universität. Darüber hinaus ist die "Tromsdalen-Kirche", die aufgrund ihrer Form und nicht zuletzt ihrer Ausstrahlung auch "Eismeer-Kathedrale" genannt wird, das Highlight der Stadt. Das schon von weitem sichtbare Gebäude ist keineswegs eine Kathedrale im eigentlichen Sinn, sondern lediglich eine normale Pfarrkirche. Sie thront spitz und nordisch kühl am Ende der Tromsöbrücke, den wuchtigen, über 1000 Meter hohen, Tromsdalstind in ihrem Rücken.

Besonders in der gefühlten Dauerfinsternis des Winters wirkt die Eismeerkathedrale wie ein Leuchtturm inmitten der Großstadt. Das enorme Mosaikfenster ist eines der größten in Europa und erleuchtet das Innere der Kirche im Sommer in den schönsten Farben. Im Winter, wenn die Sonne sich nicht zeigt, wird das Mosaik von Innen jedoch abgedeckt. Die dreieckige Form der Kirche lässt den Gedanken freien Lauf. Sie erinnert sowohl an ein Zelt, als auch an einen Eisberg oder einen Gipfel.
Das unterkühlte äußere Erscheinungsbild hängt mit den elf geschichteten Platten zusammen, in deren Zwischenräumen sich Leuchtröhren befinden. Diese lassen die Eismeerkathedrahle im Dunkeln in fast außerirdischer Gestalt erstrahlen.  

Im Innern lenkt der riesige kristallene Kronleuchter in Form von Eiszapfen alle Blicke auf sich.  
Einem der berühmten Konzerte in der Eismeerkathedrale beizuwohnen ist ein eindrucksvolles Erlebnis. Generell gilt, dass gerade die dunkle Jahreszeit zu einer Reise der ganz besonderen Art lockt. Der Norden erscheint uns dann häufig Dunkel, eingeschneit und unzugänglich, doch das Leben pulsiert in diesen Breitengraden auch im Winter. Und immerhin... zwischen ca. 10 Uhr und 14 Uhr ist der Tag tatsächlich ein wenig dämmrig hell.

Neben Polarlicht-Expeditionen, Hundeschlitten-Fahrten und Skisport, bietet Tromsö alljährlich im Januar den außergewöhnlichen "Polar Night Halb-Marathon" an.
Der eindrucksvolle Event im hohen, verschneiten Norden wird begleitet vom Licht unzähliger Kerzen und Fackeln, die die Läufer durch die Polarnacht weisen. Hier wärmen Sie sich besser gut auf!

Der Winter ist die Zeit der dauerhaften Dunkelheit und somit wird der Lauf zu einem ganz besonderen Erlebnis. Mit ein wenig Glück erscheinen die zuckenden und schwirrenden Polarlichter am Himmel und begleiten den Lauf mit einem Himmelstanz zu Ehren der Läufer.

Lassen Sie sich nicht eiskalt erwischen, sondern planen Sie schon heute ein ungewöhnliches Sportevent: Der Tromsö Marathon findet in 2019 vom 03.01. bis 07.01.19 statt. Ausreichend Zeit also, um sich vorzubereiten. Neben der 21 km Strecke des Halbmarathons werden 10 km sowie eine 5 km Strecke angeboten. Auch Einsteiger sind hier an einem richtigen Startplatz. Die nächtlichen Temperaturen liegen hier im Januar bei recht gemäßigten ca. -6 Grad. Wärmen Sie sich vor dem Lauf gut auf, doch glühen Sie besser nicht vor!
Apropos: "Macks Ølhallen" ist der ultimative Kneipen-Treffpunkt. Man sagt "Du warst nicht in Tromsø, wenn Du nicht in Ølhallen warst". Die berühmte Kneipe liegt in der "Storgata 4" und hat in der Woche bereits ab 19.30 Uhr geschlossen. Donnerstags bis samstags kann man jedoch auch am Abend bis 00.30 Uhr eine oder mehrere der 67 Biersorten kosten. Sonntags ist hier Ruhetag.

Wer nicht nur eine Sportreise oder gar einen winterlichen Städtetrip plant, sondern darüber hinaus noch tiefer in den norwegischen Winter eintauchen möchte, der hat mit den Schiffen der Hurtigruten die optimale Möglichkeit, Land und Leute kennen zu lernen.
Eine Postschiffreise im Winter zählt zu den schönsten Seereisen der Welt. Die Stille der Fjorde und die Einsamkeit der Landschaft, gespickt mit tief verschneiten, bunten Holzhäuschen, ist ein unvergessliches Erlebnis. Die unglaubliche Stille, die friedvollen Dörfer, gepaart mit den spektakulären Himmelsgeistern der Polarlichter vermitteln ein Gefühl unendlichen Friedens und Glücks.

Ob Sie also als Sportler eine frostig-frische Herausforderung suchen, oder die Läufer lieber mit einem heißen Tee in den Händen anfeuern, im Winter sind Sie im Norden Norwegens einfach am richtigen Ort.

Auf die Plätze, fertig, los! Starten Sie schon heute Ihre Planungen für eine Winterreise nach Norwegen. Unsere Reiseempfehlungen können Sie gleich hier entdecken:

Postschiffreisen der Hurtigruten / Winterreisen bis März 2018

Postschiffreisen der Hurtigruten / Winterreisen November 2018 bis März 2019


Wie jetzt? Es darf doch noch ein wenig kälter sein? Dann reisen Sie doch gleich zum Nordpol! Wer satte 16.000 Euro Startgebühr bereit hält, der kann in den Flieger zum "North Pole Marathon" steigen. Der Preis beinhaltet den An- und Abreiseflug von/bis Spitzbergen, den Transfer per Hubschrauber zur Eiskappe und zurück, Videoaufnahmen, Fotos, Medaillen, medizinische Versorgung etc.
Der "North Pole Marathon" findet am 09.04.2018 statt.


Bildquelle ©: www.ishavskatedralen.no, npmarathon.com



Karstadt Marathonreisen 2018

Sehr geehrter Herr Mustermann,

Sie trainieren bereits für Ihren (Halb)-Marathon und suchen das perfekt geschnürte Reisepaket rund um Ihr persönliches, sportliches Highlight?
Die frostigen Temperaturen des äußersten Nordens sind Ihnen jedoch eindeutig zu kalt, um an Sport im Freien zu denken?

Dann schauen Sie doch gleich auf unserer Internetseite, denn KARSTADT MARATHON REISEN ist Ihr Reisespezialist für Marathon - Halbmarathon - Sport- & Erlebnisreisen!

Das Karstadt Marathon Reisen Team bringt Sie zu den angesagtesten Marathons jenseits der Polarregionen: Egal ob New York, London, Boston oder aber auch nach Berlin und Hamburg.

Schnüren Sie die Laufschuhe und gehen Sie an den Start.

Hier geht es zu den Karstadt Marathon Reisen.

Spazieren, laufen und walken am Strand

"Laufen" muss nicht zwangsläufig bedeuten, dass man an einem Marathon teilnimmt. Auch ein langer Strandspaziergang, Nordic Walking oder gar das Joggen am Strand verheißen ein wunderbares Lauferlebnis, wenn man hierfür den perfekten Strand vorfindet. Nicht zu klein, nicht zu lang und nicht zu überlaufen sollte er sein.
Der optimale Spaziergang am Strand sollte in gemäßigtem Tempo stattfinden. Schließlich möchte man ja seine Gedanken sortieren, vielleicht das eine oder andere Problemchen klären oder einfach die Gedanken vollkommen ausschalten.
Wer zu sehr bummelt, läuft jedoch Gefahr, sich von eventuellen Strandbesuchern ablenken zu lassen und seinen gedanklichen Faden zu verlieren.

Wenn sich die Brandung rauschend um die Füße schmiegt, werden die Lebensgeister wieder zum Leben erweckt. Ganz gleich, ob das warme Mittelmeer sie streichelt oder der kühle Atlantik im Norden an Ihren Füßen leckt, ein Strandspaziergang gehört zu den besten Urlaubserlebnissen überhaupt. Vereint mit den Elementen – laufen Sie!

Zu schönen und durchaus einsamen Strandwanderungen können Sie u. a. in Irland, Nordirland, den Niederlanden, auf Kreta und auf den Kapverdischen Inseln aufbrechen.

In Irland, im westlichen Teil der Dingle-Halbinsel, befindet sich der Coumeenole Beach. Die fantastische Bucht wird von hohen Klippen geschützt und verheißt Strandspaziergänge vom Feinsten. Wind, Wellen, türkisfarbenes Meer und strahlend weiße Schaumkronen lassen die Alltagssorgen im Nu über die grünen Hügel Irlands davonfliegen. Im westlichsten Pub Europas, im nahegelegenen Dunquin, können Sie anschließend bei einem Guiness über perfekte, kleine Reisemomente nachdenken. Am Coumeenole Beach haben Sie einen solchen sicher erlebt.   

In Nordirland lockt in der Grafschaft Antrim der "Whiterocks Beach" in Portrush.
Die weißen Kreidefelsen gaben diesem verwunschenen Ort seinen Namen. Wer hier die Füße in den Sand gräbt, kann bei einem Strandspaziergang auf Dunluce Castle blicken. Die Burg aus dem 13. Jahrhundert, die bizarre Küstenform, Dünen und der tosende Nordatlantik bringen Sie gedanklich direkt in die "Sieben Königslande". Hier fühlen Sie sich wie bei "Game of Thrones".

Das am weitesten vom niederländischen Festland entfernte Eiland der fünf westfriesischen Inseln ist Vlieland.
Die kleine Insel befindet sich zwischen Texel und Terschelling und ist im Sommer per Fähre ab Texel bzw. ab Harlingen erreichbar. Dabei legen die Fähren an der Sandbank Vliehors an, der größten Sandfläche Europas.
Umgebaute Militärfahrzeuge, heute der "Vliehors Express", bringen die Besucher über die wüstenähnliche Fläche auf die Insel.
Auf Vlieland leben ca. 1100 Einwohner. Nur sie dürfen per Genehmigung Auto fahren. Ansonsten gilt die Insel als autofrei. Nur eine einzige Ortschaft gibt es auf dem Eiland, doch hier gibt es alles, was man zum Leben braucht.
Strandläufer werden sich über die endlosen, strahlenden Sandstrände freuen, welche die nur 36 qkm große Insel komplett umschlingen. Vom Leuchtturm, der auf einer vierzig Meter hohen Düne Wache hält, schaut man über das endlose Wattenmeer, das jedermanns Aufmerksamkeit auf sich zieht. Das Vliehors – so nah und doch so weit entfernt. Wer hier nicht spaziert, joggt oder gar wandert, der muss wahrlich Sand im Getriebe haben.

Wer die wärmeren Gebiete bevorzugt, den lädt die Mittelmeerinsel Kreta zum Strandbummel an den Traumstrand Elafonis ein. Hier, im kaum bewohnten, äußersten Südwesten liegt der paradiesische, pastellfarbene Strand, der zu wundervollen Spaziergängen lockt.
Elafonisi scheint auf den ersten Blick ein vorgelagertes Inselchen zu sein, ist je nach Wellengang und Wasserstand jedoch mit der Insel Kreta verbunden. Korallenreste lassen den Strand hier zart rosa schimmern. Die Lagune schillert in sanften Farben, durch die Bucht kann man zu Fuß zur kleinen Insel hinüberwaten. Das kleine Eiland steht unter Naturschutz, ein Lehrpfad führt entlang der einheimischen Pflanzen und erklärt diese. Bei einem Kreta-Urlaub sollte dieser Strand unbedingt auf Ihrer Ausflugsliste stehen.

Die Kapverdischen Inseln sind der afrikanischen Westküste vorgelagert und das wahre Paradies für Strandspaziergänger. Auf der Insel Sal beginnt der weitläufige Praia de Santa Maria direkt am quirligen Hafenkai. Frisch gefangener Fisch wird hier an den Steg geworfen und in Schubkarren verladen, Kinder tummeln sich und springen in das türkisfarbene Meer. Wer hier seinen Strandspaziergang beginnt, der kann, windzerzaust und unter der strahlenden Sonne Afrikas, über zwei Kilometer bis zur Ponta do Sinó spazieren.
Auch die Nachbarinsel Boavista verführt mit schier endlosen, weißen Stränden. Etwas lebhafter geht es am Praia da Chave zu. Der Praia da Varandinha erscheint hingegen oftmals verlassen. Sonne, Strand und Meer – was braucht man mehr? Einen Geländewagen zum Beispiel, denn nur dieser wird Sie zu den eindrucksvollsten Stränden des Archipels bringen. Vielerorts gelangt man auf den Kapverden nur per Geländewagen zum Strand. Bevor Sie also die Schuhe ausziehen, treten Sie erst auf das Gaspedal.



Wandern über Stock und Stein

Wem ein kräftezehrender Marathonlauf zu anstrengend und ein Strandspaziergang zu kurz ist, dem bietet sich eine derzeit sehr trendige Alternative: das Wandern.

Wandern ist hoch im Kurs und erlebt derzeit ein wahres Comeback.
Früher als "piefig" und "gruselig altbacken" angesehen, ist das Wandern heute nicht mehr nur "des Müllers Lust", sondern der ultimative Outdoor-Spaß.

Wandern bedeutet, endlich raus in die Natur zu kommen, richtig raus, und nicht mal nur eben für einen kurzen Spaziergang.
Wandern bedeutet bei Wind und Wetter die Natur zu erleben, eine bequeme Faulpelz-Alternative gibt es nicht. Wer wandert, muss raus.

Wandern ist ein einfaches und nachhaltiges Naturerlebnis, für das es wenig Ausrüstung bedarf.
Sich auf das Wesentliche reduzieren, unnötigen Ballast abstreifen, die Zeit und den Alltag vergessen, frei sein – all das ist Wandern.
Wer wandert, der findet wieder zu seinen Mitmenschen zurück. Das Handy bleibt im Rucksack, es wird geplaudert oder einfach die Landschaft genossen.
Wer wandert, der findet auch zu sich selbst zurück. Mit jedem Schritt können wir unseren Gedanken mehr und mehr freien Lauf lassen, können loslassen und entspannen. Fast meditativ kann eine Wanderung wirken. Nebenbei entdeckt man eine fremde Landschaft, Flora und Fauna.

Alltagsbedingt fahren wir heutzutage Auto, Bus, Bahn, Rad, Skateboard, sitzen oder fliegen gar. Wie viele Schritte laufen Sie pro Tag? 500? 2000? Oder hin und wieder 10.000? Wir können viel mehr!
Der menschliche Körper ist für ein Leben in ständiger Bewegung geschaffen. Der aufrechte Gang, parallel stehende Zehen und unsere Anatomie machen uns nicht nur zu Menschen sondern auch zu tollen Läufern.

Wer wandert, der läuft dem Fortschritt fort. Zurück zu unserem Ursprung, zurück zu den Füßen. Entdecken Sie sich selbst wieder.

Wer noch immer nicht überzeugt ist, dem sei gesagt: Wandern ist schlicht und einfach gesund. Es macht glücklich und ist fast überall möglich. So, und nun runter vom Sofa und rein in die Wanderschuhe. Europa ist vielseitig und wunderbar - laufen wir los!

Folgen Sie gleich hier dem Pfad zu unseren Reiseempfehlungen für Wanderreisen innerhalb Europas:

8-tägige Wanderreise in der Schweiz "Wandern im Engadin" mit Gebeco

15-tägige Wanderreise in Italien "Wandern auf den Äolischen Inseln" mit Gebeco

10-tägige WanderStudienreise in Frankreich "Südfrankreich - Languedoc - Roussillon" mit Studiosus

15-tägige WanderStudienreise in Griechenland "Kykladen - Küsten des Lichts" mit Studiosus

12-tägige WanderStudienreise "Norwegen - Wandern zwischen Fjell und Fjord" mit Studiosus


Unser Expertentipp für Sie - Sylt

Profitieren Sie von dem Fachwissen unserer Reiseexperten aus mehr als einhundert Reisebüros

Unser Expertentipp kommt heute aus dem Karstadt Reisebüro in Neumünster von Frau Annett Brandt. Sie war für Sie auf Sylt und möchte Ihnen von dort berichten.

Faszination Sylt

"Die Vielfalt der Insel ist es, die sie so einmalig macht. Sie erreichen Sylt am einfachsten über den Hindenburgdamm, per Bahn oder mit dem Autozug. Letzteres ist nicht nur spannend, sondern vermittelt einem schon ein gewisses Urlaubsgefühl.

In der Mitte der Insel befindet sich das impulsive Westerland. Egal ob Sport-Events, Musik-Highlights, Shoppingbummel oder Beachparty – hier ist immer was los. Auch das Wellness-Angebot (z. B. im Syltness-Center) lässt keine Wünsche offen. Wenn Sie mit Kindern unterwegs sind, sollten Sie im Aquarium einen Gang durch den Unterwassertunnel wagen oder im Freizeitbad
"Sylter Welle" richtig Spaß haben.
Sehr sehenswert ist das “Morsum Kliff“ mit grandiosen Gesteinsformationen im Osten der Insel. Hörnum ist Sylts sonniger Süden. Unternehmen Sie von hier aus doch mal eine Fahrt mit einem Ausflugsschiff zu den Seehundbänken.
Erwähnen möchte ich auch den mondänen Ort Kampen. Hier bummeln prominente Gäste, Urlauber und Sylter an den Schaufenstern exklusiver Marken.
Mein Tipp: Genießen Sie Kaffee und leckeren selbstgebackenen Kuchen in der "Kupferkanne".
Dies sind nur einige von wesentlich mehr sehenswerten Orten der Insel. Entdecken Sie Ihren Lieblingsplatz!

Gönnen Sie sich lange ausgedehnte Spaziergänge an den weiten und breiten Stränden, umgeben von Dünen und imposanten Kliffkanten.

Unterkünfte gibt es je nach Bedarf.
Sehr empfehlen kann ich das Dorfhotel Sylt in Rantum.
Am Rande des Naturschutzgebietes sind hier 12 Häuser in die Landschaft integriert und in Appartements aufgeteilt. Diese sind modern ausgestattet und in jedem Appartement befindet sich ein Kamin. Ob zu zweit oder mit der großen Familie – hier fühlt man sich sehr gut aufgehoben. Sehr viel Entspannung bietet der Spa Bereich mit dem Hallenbad, Saunen und dem vielseitigen Anwendungsprogramm.
Auch die Kinder kommen hier nicht zu kurz. Für die Kleinsten ab 8 Monaten wird eine Krabbelstube angeboten. Im Kinderclub sind Kinder von 3 bis 9 Jahren herzlich willkommen. Mit einem großen abwechslungsreichen Programm oder auf dem Spielplatz haben die Kinder viel Spaß. Im Jugendclub können sich Kinder bis 14 Jahre austoben – ob mit Billard, Tischtennis, Indoor-Kletterwand oder Wassersport. Zu bestimmten Terminen bietet "Hannover 96" eine Fußballschule an, was ein tolles Erlebnis für die Kinder ist.

Fazit: Durch die Vielseitigkeit, die imposante Natur und die langen, breiten Strände, die zu langen Spaziergängen, zu ausgiebigem Joggen, Walken oder einfach nur Genießen locken, ist die Insel das ganze Jahr über einen Urlaub wert."



Ausblick auf unser Reisemagazin am 15.02.18

In unserem nächsten Reisemagazin wird es richtig lecker. Folgen Sie uns zu den angesagtesten Restaurants und Hotels mit ausgezeichneter Kulinarik. Ganz gleich ob mit Fleisch, vegetarisch oder vegan - schlemmen Sie sich um den Globus.

Unser nächstes Reisemagazin erscheint am 15.02.18.

Informationen

Die empfohlenen Angebote gelten vorbehaltlich Änderungen, Druckfehlern und Verfügbarkeit.

Bitte informieren Sie sich zu den Einreisebestimmungen für deutsche Staatsbürger sowie zur aktuellen Sicherheitslage der Reiseländer beim Auswärtigen Amt.


Ihr Reisebüro
Karstadt-Reisen
Theodor-Althoff-Str. 2, 45133 Essen
Telefon: 0201 - 727 8899
Fax: 0201 - 727 8849
E-Mail:
reisebuero.bredeney@karstadt.de
www.karstadt-reisen.de
KontaktAGBImpressumDatenschutz
Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie sich mit der
E-Mail Adresse support@e-confirm.de für unseren Reise-Newsletter angemeldet haben.
Wenn Sie unseren Newsletterservice nicht mehr nutzen möchten, können
Sie sich hier jederzeit abmelden.