Karstadt-Reisen
Theodor-Althoff-Str. 2, 45133 Essen
Telefon: 0201 - 727 8899
E-Mail:
reisebuero.bredeney@karstadt.de
Home|Pauschalreisen|Last Minute|Reisedeals|Hotel
Reisemagazin, 15.02.2018

Sehr geehrter Herr Mustermann,

in unserem heutigen Reisemagazin möchten wir uns mit leckerem Essen beschäftigen. Die meisten Deutschen sind nach wie vor Fleischesser, jedoch steigt langsam aber stetig die Anzahl der "Flexitarier", jener Menschen, die bewusst den Fleischkonsum zu reduzieren versuchen. Über die Hälfte unserer Bevölkerung versucht sich aktuell an diesem Ernährungsmodell.

Auch die Anzahl der Vegetarier und Veganer steigt immer mehr an. Für manche mag dies ein Trend sein, für andere eine bewusste Lebensentscheidung. Ca. 10% Vegetarier und ca. 2% Veganer sollen derzeit in Deutschland leben, Tendenz steigend.

Wir möchten heute mit Ihnen allen lecker essen und dabei außer Acht lassen, ob des Veganers Tomate "fleischig" sein darf, dem Vegetarier auch mal etwas "Wurst" ist oder ob beim Fleischesser alles im "grünen" Bereich ist. Unsere Mägen knurren alle gleich.

Für Rückfragen zu den Reisethemen, aber auch für Buchungswünsche, stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Sie!

Herzlichst,
Ihr
Karstadt-Reisen Team

Rein pflanzlich - vegan um die Welt

Sich rein pflanzlich zu ernähren ist für die einen der aktuell angesagteste Lifestyle-Trend, für die anderen eine bewusste Lebensentscheidung. Veganer nehmen keinerlei tierische Produkte zu sich oder umgeben sich mit diesen. Entgegen der vegetarischen Ernährung bedeutet dies daher auch den Verzicht auf Eier, Milch und Honig. Darüber hinaus werden auch Tierwolle, Lederprodukte oder entsprechende Kosmetika gemieden.
Vegan zu leben ist nicht leicht und funktioniert in der Regel nicht von heute auf morgen. Es ist eine Entwicklung und zunächst eine große Umstellung für den Alltag. Vielleicht denken Sie ja über den ersten Schritt in ein veganes Leben nach oder haben die ersten Schritte bereits getan?

Der vollständige Verzicht auf tierische Produkte bringt jedoch vor allem auf Reisen mitunter Probleme mit sich. Aus diesem Grund greifen derzeit weltweit Restaurants, Cafés und sogar Hotels den Trend auf, um veganen Gästen das Leben zu erleichtern.
Veganer kennen längst die Webseite "HappyCow.net", die auch eine attraktive App anbietet, und Weltenbummlern vegane Snack-Bars und Restaurants anzeigt.

Fluggesellschaften erleichtern Veganern bereits seit längerem die Nahrungsaufnahme in der Luft. Wer seine tierfreie Kost rechtzeitig vorbestellt und ggf. hierfür einen Aufpreis zahlt, der kann z. B. bei British Airways, Condor, Emirates, Etihad, Eurowings, Swissair und United Airlines vegan abheben.

Auch die Deutsche Bahn ist dem Zeitgeist gefolgt und hat zwischenzeitlich die Speisekarte dem Trend angepasst. Das vegane Angebot der Deutschen Bahn umfasst derzeit acht Gerichte, die von der Kochbuchautorin und Food-Bloggerin Sarah Kaufmann kreiert wurden.

Alljährlich werden mittlerweile auch die für Veganer freundlichsten Städte gekürt.
Aktuell befindet sich Berlin auf dem 1. Platz und wird auch als "vegane Hauptstadt der Welt" bezeichnet. Berlin punktet mit über 50 rein veganen Restaurants und über 320 vegan-freundlichen Locations.
Los Angeles, Warschau und Taipeh befinden sich auf den nächsten Rängen, dicht gefolgt von New York und Singapur.
London befindet sich auf Platz 7 der tierfreien Top 10. Der Trend zum veganen Lifestyle entwickelt sich in Großbritannien übrigens ganz besonders stark. Ein veganes Vereintes Königreich…. ist dies das baldige Aus für die berühmten Fish & Chips, die traditionellen Pies und das English Breakfast?
Tel Aviv, hier leben prozentual die meisten Veganer der Welt, das immer hippe und trendige Portland in Oregon und San Francisco vervollständigen die rein pflanzliche Top 10.

Wer vegan reist, der sollte sich vorab ein wenig vorbereiten:
Laden Sie die "HappyCow-App" herunter. Diese führt Sie durch den tierlosen Dschungel der Restaurants Ihres Reiseziels.
Bei Unsicherheiten bezüglich eines Gerichtes in einem "normalen" Restaurant, erklärt der "Vegan Passport" in über 70 Sprachen, was "vegan sein" bedeutet. Hiermit können Sie sich bei Rückfragen gut behelfen. Der Vegan Passport der Vegan Society ist als App für das Handy für ca. 3.- erhältlich.
Wer selber kocht, der sollte im Supermarkt auf das "V-Siegel" achten. Das Label ist bereits in vielen Ländern der Welt auf Lebensmitteln aufgedruckt und zeigt an, ob ein Produkt vegan oder vegetarisch ist. Wer unsicher ist, greift ansonsten einfach auf die klassischen Lebensmittel zurück.

Folgende vegane oder vegan orientierte Restaurants möchten wir Ihnen in Europa empfehlen:
"Veginity"-Dublin, "Konnubio"-Florenz, "The Vegan Eagle"-Hamburg, "Souls"-Kopenhagen, "The Canvas Café"-London, "Tian"-München, "Gentle Gourmet"-Paris, "Il Margutta"-Rom, "Schillinger’s Swing Kitchen"-Wien.

In Deutschland finden Veganer rein kulinarisch ihre optimale Unterkunft im Hotel Budersand Golf & Spa auf Sylt vor.
Ernährungstrend hin oder her, der Michelin-Koch des Hauses kredenzt von Natur aus und aus reiner Passion pure, vegane Gemüsegerichte. Anspruchsvolle Genießer und Erholungssuchende sind in diesem Luxusresort genau am richtigen Ort.

Darüber hinaus finden Veganer in diesen Hotels entsprechende Restaurants vor:



Ramla Bay Resort
Sterne:
Ort: Ramla Bay (Marfa)
Region: Malta, Mellieħa, Malta
Details: 9 Tage, Frühstück, inkl. Flug

ab 277 € p.P.

Grand Hotel Terme Della Fratta
Sterne:
Ort: Bertinoro
Region: Emilia Romagna, Italien
Details: 7 Nächte, Halbpension, eigene Anreise

ab 571 € p.P.

Hubertus
Sterne:
Ort: Balderschwang
Region: Allgäu, Deutschland
Details: 5 Nächte, Vollpension, eigene Anreise

ab 900 € p.P.

Boutique Hotel Vivenda Miranda
Sterne:
Ort: Lagos
Region: Faro & Algarve, Portugal
Details: 9 Nächte, Halbpension, eigene Anreise

ab 1467 € p.P.

Eingefleischt fleischlos - vegetarisch reisen

Vegetarier zu sein ist heute nichts Ungewöhnliches oder Neues mehr. Längst haben sich Restaurants, Cafés und sogar fleischlastige Burger-Ketten der Lebensweise angepasst und bieten zahlreiche "Veggie"-Angebote. Auch im Supermarkt kommen Vegetarier gut zu recht, hier ist "Veggie" mittlerweile ein fester Begriff.
Der "Flexitarier" hat den letzten Schritt zu einem Leben ohne Fleisch bzw. Fisch übrigens noch nicht getan, bemüht sich aber um eine bewusstere Lebensweise und versucht den Fleischkonsum zu reduzieren und/oder auf die Herkunft des Fleisches zu achten.

Da Vegetarier sowohl in den oben genannten veganen Restaurants und Hotels glücklich werden und außerdem in den noch folgenden "Streetfood"-Angeboten aus vielerlei Gerichten wählen können, möchten wir Ihnen hier noch einige Hotelempfehlungen "auftischen", die Ihre vegetarische Reise wunderbar abrunden.
Die vegetarischen Restaurants dieser Hotels sind allesamt empfehlenswert und warten nur auf Ihre Tischreservierung:



Adrian Hoteles Jardines de Nivaria
Sterne:
Ort: Playa de Fanabe (Costa Adeje)
Region: Teneriffa, Kanaren, Spanien
Details: 9 Tage, Halbpension, inkl. Flug

ab 1249 € p.P.

ROBINSON CLUB CALA SERENA
Sterne:
Ort: Cala Serena
Region: Mallorca, Balearische Inseln, Spanien
Details: 10 Tage, Vollpension, inkl. Flug

ab 935 € p.P.

ROBINSON CLUB ESQUINZO PLAYA
Sterne:
Ort: Playa de Esquinzo
Region: Fuerteventura, Kanaren, Spanien
Details: 7 Tage, All Inclusive, inkl. Flug

ab 955 € p.P.
Natürlich fleischliebend - Streetfood und Burger

Absolut angesagt ist und bleibt das "Streetfood". Die Straßenküchen rund um den Globus lassen uns kulinarisch tief in ein Land eintauchen. Die Sinne werden von all den exotischen Gerüchen und vielfältigen optischen Darbietungen förmlich überflutet. Lecker, leckerer, das Auge isst mit, und wir taumeln durch eine überwältigende Flut an kulinarischen Highlights und bizarren Kuriositäten. Streetfood begeistert Reisende weltweit.

Das thailändische Hauptstadt Bangkok ist das Mekka der Straßenküchen. Obwohl für die kleinen Gaumentempel mittlerweile strenge Auflagen gelten – vor allem in Bezug auf die Hygiene - so dürfen sie auch weiterhin die Menschen in Verzückung versetzen. Eine unglaubliche Bandbreite an Speisen wird hier vom frühen Morgen bis hinein in die Nacht dampfend, brodelnd, zischend und blubbernd auf die Teller gezaubert. Für unseren europäischen Geschmack wird hier mitunter weit mehr zubereitet, als wir uns vorstellen können. Wie wäre es mit gegrillten Insekten?
Für Touristen sind die Straßenküchen ein höchst sehens- wie schmeckenswertes Highlight, die Einheimischen wiederum wissen vor allem den sehr günstigen Preis der warmen Mahlzeiten zu schätzen.

Das vorzügliche Essen der bereits 72-jährigen Supinya Junsuta hat dem optisch zweifellos nicht sehr einladenden "Jay Fai" jüngst einen höchst dekorativen Michelin-Stern eingebracht. Zwölf Stunden pro Tag steht die mittlerweile legendäre Köchin am Herd ihrer Küche und zaubert Kreationen auf die Teller der Gäste, die jedem das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen. Da das "Jay Fai" eher ein Restaurant ist, ist es nicht so preiswert wie die klassischen offenen Straßenküchen Bangkoks. Der Michelin-Stern hat der Köchin zwar internationale Anerkennung, doch auch viele Schaulustige eingebracht. Für Supinya Junsuta selbst zählt das Lob eines jeden Gastes mehr, als ein Michelin-Stern es je könnte. Strahlende Gäste sind ihre goldenen Sterne, für die es keines Namens bedarf.
Die Geschmackskünstlerin am Feuer erkennt man übrigens leicht an ihrer Skibrille, der Wollmütze und den Gummistiefeln, die sie stets bei der Arbeit trägt.
Sie finden das "Jay Fai" in der Samran Rat, Phra Nakhon, Bangkok 10200.
Kosten und genießen Sie.

Die exotischen Gerüche der Straßenküchen ziehen rund um den Globus in unsere Nasen hinein. Wunderbar gegrillt, gegart und gekocht wird u. a. auch in Singapur, Rio de Janeiro, Marrakesch, Miami, Portland/Oregon, auf Bali, auf Hawaii und auch in Berlin.
Tauchen Sie ein in die Welt des "Streetfood" und probieren Sie sich durch die Küchen unserer unterschiedlichen Kulturen, Regionen und Länder.

Wahre Fleischfans kommen natürlich an einer weiteren Köstlichkeit nicht vorbei: dem Hamburger! Obwohl vielerorts die Meinung herrscht, dass der Hamburger aus unserem gleichnamigen Hamburg an der Elbe kommt, so sind Experten sich doch einig, dass der Hamburger eine amerikanische Erfindung ist. Sie ist eine der ultimativen kulinarischen Erfindungen überhaupt und weltweit verbreitet.
Als Erfinder des Hamburgers gilt gemeinhin Fletcher Davis aus dem texanischen Ort Athens. Im Jahre 1904 bot dieser seinen Kunden auf der Weltausstellung in St. Louis ein "Hamburg" genanntes Sandwich an. Ob dieses der wahre Ur-Burger gewesen ist, oder ob der Burger doch von Hamburg seinen Weg in die Welt nahm, das steht in den Sternen aus Brotkrümeln geschrieben. Mit Sicherheit kann man jedoch sagen, dass 1916 in Wichita, im US-Bundestaat Kansas, das erste richtige Hamburger-Lokal von Walter Anderson eröffnet wurde. Ganze drei Sitzplätze gab es hier. Zum Vergleich: Hundert Jahre später weisen die Lokale der bekannten Burgerketten die 200-fache Anzahl an Sitzplätzen auf.

Amerika ist das Land des Burgers und so werden alljährlich die besten der besten Hamburger gekürt.
Den dritten Platz belegt derzeit das "White Hut" in West Springfield/Massachusetts (280 Memorial Ave.). Der "Cheeseburg & fried onions" konnte hier das verwöhnte Publikum überzeugen.
Zum aktuell zweitbesten Burger-Restaurant Amerikas wurde "Raoul´s" in New York City (180 Prince Street) gewählt. Der "The Burger" ist hier das "must-taste".
Platz 1 der besten amerikanischen Burger-Restaurants ging an "Stanich´s" in Portland/Oregon (4915 Northeast Fremont Street). Glauben Sie uns, "Nick's Cheeseburger with grilled onions" will unbedingt auf Ihren Teller und Ihren Gaumen verwöhnen. So schmeckt Amerika!

Last but not least haben wir auch in Deutschland ein Highlight entdeckt, natürlich in Hamburg:
Das "Most Wanted Burger" in Hamburg bietet nicht nur hochgestapelte, satt fleischige Burger an, sondern auch vegetarische und vegane Varianten. Hier kommen wir also alle an einen Tisch, denn ganz gleich ob Veganer, Vegetarier oder Fleischesser, eines haben wir alle gemeinsam: Wir möchten lecker essen! Guten Appetit.



Unser Expertentipp für Sie - Thailand

Profitieren Sie von dem Fachwissen unserer Reiseexperten aus mehr als einhundert Reisebüros

Unser Expertentipp kommt heute aus dem Karstadt Reisebüro in Gießen von Frau Isabella Dörr. Sie war für Sie in Thailand und möchte Ihnen von dort berichten.

Thailand

"Sawasdee kar  - das ist thailändisch und heißt Guten Tag. Sie werden es auf Ihrer Reise häufig hören, denn die Thailänder sind ein sehr gastfreundliches und nettes Volk.

Thailand, das "Land des Lächelns" fasziniert durch seine vielen kulturellen Highlights, die abwechslungsreichen Landschaften und die Liebenswürdigkeit der Thai. Erleben Sie die Vielfältigkeit und tauchen Sie ein in die moderne und lebendige Hauptstadt, erleben Sie die Naturschönheiten im Norden des Landes mit seinen ursprünglichen Dörfern, und genießen Sie die wunderschönen Strände im Süden Thailands.

Meine Empfehlung:
Beginnen Sie Ihre Reise in Bangkok, der Hauptstadt Thailands. Dort treffen Sie auf eine moderne Metropole mit ursprünglichem Kern. Sie werden überrascht sein, wie viel Ruhe Sie in einer der buddhistischen Tempelanlagen nach einem Einkaufsbummel in einem der quirligen und modernen Einkaufszentren finden. Glitzernd öffnen die Tempel mit ihren schönen Parkanlagen und Mönchen ihre Tore und die wunderschönen Buddhastatuen grüßen Sie auf vielfältige Weise.
Als Fortbewegungsmittel in Bangkok nutzen Sie am besten das Tuk Tuk. Damit sind Sie schnell und flexibel im quirligen Verkehr unterwegs, zudem ist es das günstigste Fortbewegungsmittel und eine Fahrt wert. Da es aufgrund des wachsenden Verkehrs für die Fahrer der traditionellen Fahrradrikscha zu gefährlich wurde, sind die motorisierten Tuk Tuk in Mode gekommen. Wer die traditionelle Fortbewegung testen möchte, kann in einem Park eine Rikschafahrt unternehmen.    
Besuchen Sie am Abend einen der Nachtmärkte in Bangkok.

Probieren Sie die thailändischen Spezialitäten aus einer der vielen Garküchen, und gehen Sie in eine der Bars, denn hier zeigt die Metropole einen Glitter ganz anderer Art.
Sich in Thailand mit einigen Englisch Grundkenntnissen alleine fortzubewegen ist kein Problem. Dennoch empfehle ich Ihnen eine geführte Stadtrundfahrt. Sehen Sie hinter die Kulissen dieser Metropole und erfahren Sie z. B., wie die Einheimischen dort leben. Das wird am deutlichsten bei einer der beliebten Klongfahrten, bei der Sie wie vor 100 Jahren durch die alten  Wasserstrassen geführt werden. Ein Besuch im faszinierenden Königspalast mit dem berühmten Smaragd-Buddha darf auf keinen Fall fehlen!
Als Unterkunft eignen sich die luxuriösen Hotels in Bangkok, die sich durch ihren Service und gutes Preis-/Leistungsverhältnis auszeichnen.

Meine Hotelempfehlung:
Entspannen Sie im luxuriösen Hotel Millennium Hilton Bangkok mit seinem tollen Spa-Bereich und genießen Sie den unvergesslichen Ausblick über die Stadt.

Nach den turbulenten und erlebnisreichen Tagen im pulsierenden Bangkok fliegen Sie im Anschluss nach Koh Samui.
Die Insel ist die drittgrößte im Golf von Thailand und ungefähr halb so groß wie Ibiza. Koh Samui beeindruckt durch seine kilometerlangen traumhaften, mit Kokosnusspalmen gesäumten weißen Stränden und vegetationsreichem Hinterland mit zahlreichen Wasserfällen. Wer einsame Buchten bevorzugt, wird hier auch fündig.
Durch die ca. 50 km lange Ringstrasse sind alle Orte innerhalb kürzester Zeit zu erreichen. Entdecken Sie die Vielfalt der Insel auf eigene Faust mit einem Roller, denken Sie aber daran, dass in Thailand Linksverkehr herrscht. Dies liegt daran, dass das erste Auto in Thailand das Lenkrad auf der rechten Seite hatte – eine britische Kolonie war es nie.
Ebenso werden geführte Ausflüge seitens der Reiseveranstalter oder vieler örtlicher Anbieter angeboten. Zu den beliebtesten gehört sicherlich die Jeep-Safari, die Ihnen die grüne Seite der Insel zeigt. Oder machen Sie einen Ausflug auf eine der Nachbarinseln, z. B. nach Koh Phangan oder Koh Tao.

So vielfältig wie Koh Samui ist, sind auch die Urlaubsorte: Der quirlige Ort Chaweng Beach im Nordosten der Insel mit Bars und Restaurants aller Art, bietet Unterkünfte von einfachen Herbergen bis hin zu Luxushotels. Aber auch Ruhesuchende werden sich in einem der kleineren Orte auf Koh Samui sehr wohl fühlen.
Lassen Sie sich vom Zauber Thailands und den freundlichen Menschen beeindrucken – Thailand wird Sie auf vielfältige Art begeistern."

Ausblick auf unser Reisemagazin am 01.03.18

In unserem nächsten Reisemagazin schauen wir mit Ihnen in die Sterne.
Reisen Sie mit uns zu den besten Orten, um einen eindrucksvollen und möglichst ungetrübten Blick in die Sterne zu werfen.
Folgen Sie uns nach Dänemark, Spanien, England, in die Rhön und nach Namibia. Hier erleben Sie unvergessliche "Sternstunden".

Unser nächstes Reisemagazin erscheint am 01.03.18.


Informationen

Die empfohlenen Reisen und Angebote in diesem Reisemagazin gelten vorbehaltlich Änderungen und Verfügbarkeit.

Bitte informieren Sie sich zu den Einreisebestimmungen für deutsche Staatsbürger sowie zur aktuellen Sicherheitslage der Reiseländer beim Auswärtigen Amt.


Ihr Reisebüro
Karstadt-Reisen
Theodor-Althoff-Str. 2, 45133 Essen
Telefon: 0201 - 727 8899
Fax: 0201 - 727 8849
E-Mail:
reisebuero.bredeney@karstadt.de
www.karstadt-reisen.de
KontaktAGBImpressumDatenschutz
Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie sich mit der
E-Mail Adresse support@e-confirm.de für unseren Reise-Newsletter angemeldet haben.
Wenn Sie unseren Newsletterservice nicht mehr nutzen möchten, können
Sie sich hier jederzeit abmelden.