Karstadt-Reisen
Theodor-Althoff-Str. 2, 45133 Essen
Telefon: 0201 - 727 8899
E-Mail:
reisebuero.bredeney@karstadt.de
Home|Pauschalreisen|Last Minute|Reisedeals|Hotel
Reisemagazin, 15.03.2018

Sehr geehrter Herr Mustermann,

langsam, aber sicher zieht der Frühling ein. Die Natur wird wieder bunter und lädt uns ein, hinaus ins Freie zu gehen. Die ersten Blumen recken ihre Köpfe in die Sonne und erinnern uns an die kleinen und feinen Freuden des Lebens. Es wird Frühling, daher möchten wir mit Ihnen heute durch einige der schönsten und prächtigsten Gärten der Welt schlendern.

Kunstvoll arrangierte, leidenschaftlich gepflegte und gehegte Beete, Hecken und Büsche, kreativ in Formschnitt gebracht, einer ausgefallener als der nächste, konkurrieren allerorts um die Krone gärtnerischen Schaffens. Doch nicht nur der Mensch, auch Mutter Natur erschafft Gärten voller Schönheit, Vielfalt und Einzigartigkeit.

Wir wollen es Ihnen gar nicht "durch die Blume" sagen: Packen Sie die Koffer und entdecken Sie Sri Lanka, Brooklyn, England, Madeira und Südafrika. Blühen Sie auf!

Für Rückfragen zu den Reisethemen, aber auch für Buchungswünsche, stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Sie!

Herzlichst,
Ihr Karstadt-Reisen Team

Sinnestaumel auf Sri Lanka

Sri Lanka, das bis 1972 noch Ceylon hieß, liegt südöstlich von Indien und befindet sich auf Höhe des Äquators. Ein feuchtwarmes Tropenklima mit Temperaturen von etwa 30 bis 35 Grad sind hier daher stets üblich. Eine sattgrüne, vielfältige Landschaft, beeindruckende Tempelanlagen und urwüchsige Dschungellandschaften gehören ebenso zum traumhaften Gesamtbild wie Teeplantagen, Traumstrände und herzliche Menschen.

Gemeinhin heißt es, auf Sri Lanka wächst alles. Und tatsächlich scheint hier alles üppig zu gedeihen, zu sprießen und in die Höhe zu wachsen. Die Aromen exotischer Gewürze liegen in der Luft, vereinen sich mit dem frischen Duft der Obstbäume zu einem sinnlichen Erlebnis.
Muskat, Zimt, Koriander und Kurkuma duften um die Wette, eine Fülle von Bäumen und tropischen Pflanzen verwöhnen das Auge. Sri Lanka ist eine wunderbar grüne Insel.

Rundreisende werden die bereits seit 1988 von der UNESCO geschützte Stadt Kandy besuchen, eines der Highlights einer Sri Lanka Reise. Obwohl Kandy eine große, turbulente Stadt ist, atmet man hier förmlich die ruhige, tief religiöse Stimmung ein. Der heiligste Tempel des Landes, der ebenfalls einer der heiligsten buddhistischen Tempel weltweit ist, befindet sich hier, in Kandy. Innerhalb des königlichen Palastes liegt der Zahntempel, der eine Zahnreliquie Buddhas beheimatet. Unzählige Buddhisten strömen täglich in die Stadt, nur dreimal täglich wird der wertvoll verzierte Schrein in einer ca. einstündigen Zeremonie für die Gläubigen und das Publikum geöffnet.
Kandy bestaunt man auf schönste Weise bei einer Fahrt auf dem Kandy Lake. Der Zahntempel lässt sich vom Wasser aus in seiner ganzen Pracht bewundern.

Wer die Stadt im Juli oder August besucht, der wird mitunter Teil eines der prunkvollsten und größten Feste Asiens. Das Perahera-Fest dauert 10 Tage lang und wird zu Ehren des heiligen Zahnes mit ausgiebigen Prozessionen gefeiert.

Kandy liegt auf ca. 500 Metern Höhe und hat somit ein durchaus angenehmes Klima. Neben den religiösen Highlights hat die Stadt einen der schönsten botanischen Gärten Asiens zu bieten. Etwas außerhalb, in Peradeniya, sollten Sie durch die Pforte des "Royal Botanical Gardens of Peradeniya" treten. Der phänomenale Garten befindet sich auf einer Halbinsel und weist eine Größe von 60 Hektar auf.
Über viertausend Pflanzen protzen hier förmlich um die Wette und verwandeln die Halbinsel in einen gigantischen Garten Eden. Farben und Düfte berauschen die Sinne, dreihundert Orchideenarten, eine lieblicher und schöner als die andere, lassen Pflanzenfreunde dahinschmelzen. Schlendern Sie durch dieses Paradies, umarmen Sie Bäume und staunen Sie über Bambusarten, die pro Tag 30 cm wachsen!
Untermalt wird der florale Augenschmaus von dem Gezwitscher unzähliger Vögel, die diesen Garten Eden längst für sich entdeckt haben. Auch Flughunde können Sie entdecken – halten Sie die Augen auf und richten Sie den Blick in die Äste der Bäume.

Anuradhapura ist mit Sicherheit die wichtigste historische Sehenswürdigkeit Sri Lankas.
Hier befinden sich die größten, historischen Stupabauten Asiens. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Werke der buddhistischen Bildhauerkunst zu entdecken. Der Ausgrabungsort erstreckt sich über eine Länge von 10 km von Nord nach Süd, es ist beinahe unmöglich, alles zu bewundern. Anuradhapura ist ein lebendiger, tief religiöser Ort. Der Bo-Baum sowie einige Stupas sind wichtige Pilgerziele der Gläubigen.

Wer weiter über die sattgrüne Insel reist, der wird dem mystischen Dambulla einen Besuch abstatten und hier die fünf zugänglichen der ca. 80 buddhistischen Höhlentempel besichtigen. Ein 30 Meter hoher goldener Buddha überragt das Areal und blickt auf die staunenden Besucher hinab.
Im Felsinnern präsentieren sich auf über 2.100 qm neben detailverliebten Höhlenmalereien auch sagenhafte 153 Buddha-Statuen, 3 Königsstatuen und 4 Statuen der hinduistischen Götter Ganesh und Vishnu den sprachlosen Bewunderern.

Auch Polonnaruwa sollte auf Ihrer Reiseroute liegen. Besonders sehenswert ist hier die "Heilige Stadt", die alte Königsstadt aus dem 10. Jahrhundert. Der heutige archäologische Park besticht mit seinen alten, eindrucksvollen Tempelanlagen und riesigen Stupa.
Die mystische Atmosphäre des alten Ceylon wird Sie spätestens dann vollkommen vereinnahmen, wenn Sie den Löwenfelsen in Sigiriya entdecken. Der fantastische Monolith ist Heimat der Wolkenmädchen, jener traumhafter Fresken, die auf halber Höhe auf den Felsen gemalt wurden.

Wunderbar romantisch ist das an der Südküste gelegene Galle. Die Stadt verfügt über eine eindrucksvolle Altstadt, eine Festung aus der Kolonialzeit und bietet einen herrlichen Einblick in das alltägliche Leben der Sri Lanker.

Unnötig zu erwähnen, dass sowohl Anuradhapura, Dambulla, als Polonaruwa, Sigiriya und Galle zum Weltkulturerbe der UNESCO zählen. Das Naturschutzgebiet Sinharaja Forest sowie das zentrale Hochland Sri Lankas gehören zum Weltnaturerbe der UNESCO.

Vollkommen zu Recht wird Sri Lanka auch "das prächtige Land" genannt, erleben Sie es selbst.

Folgen Sie uns gleich hier zu unseren Reiseempfehlungen für Sri Lanka, hier blühen Sie auf:

14-tägige Mini-Gruppenreise "Sri Lanka" mit Marco Polo

11-tägige Erlebnisreise "Sri Lanka zum Kennenlernen" mit Gebeco

15-tägige Studienreise Sri Lanka "Heilige Insel des Buddhismus" mit Dr. Tigges

11-tägige smart & small Reise "Sri Lanka - abschalten und entschleunigen" mit Studiosus


Blütenrausch in Brooklyn

New York verfügt über viele grüne Lungen. Zahlreiche Parks und Gärten locken die Menschen ins Grüne und zur Entspannung vom hektischen New Yorker Alltag.
Der "Brooklyn Botanical Garden" ist jedoch von ganz besonderem Charme. Zum einen führt er Einheimische wie Reisende in das trendige, ruhigere Brooklyn. Zum anderen verfügt der Garten über einen faszinierenden japanischen Garten mitsamt Teehaus, Schrein und Wassergarten.

Die Kirschblüte auf der "Cherry Esplanade" ist hier das ultimative Highlight. Bildgewaltig und sinnlich erstrahlen die unzähligen Kirschbäume im März in zartem Rosa, ein Anblick, der selbst im fernen Japan kaum schöner sein könnte. Kirschblütenfans können sich auf der Internetseite des Gartens über den Fortschritt der Blüte informieren. Anhand einer Grafik wird hier tagtäglich ein jeder Baum rosa markiert, der zu blühen beginnt.

Der Brooklyn Botanical Garden öffnete seine Pforten im Jahre 1910. Auf 52 Hektar Land frohlocken hier 12.000 Pflanzenarten und zeigen sich in ihrem schönsten Gewand. Beachtlich ist das Bonsai Museum, das Amerikas beste Bonsai-Sammlung beheimatet. Hier finden Besucher auch eine der unangenehmsten Blumen der Welt, die "Sumatra Amorphophallus Titan". Der Geruch, den diese Blume ausdünstet ist so widerlich, dass sie gemeinhin auch "Leichenblume" genannt wird. Der Titanwurz kann bis zu 3 Meter groß werden und blüht nur selten. Hier in Brooklyn erblühte er zuletzt im Jahr 2006, nachdem er über 70 Jahre geruht hatte.

Ganz und gar nicht morbide und ebenso wenig geruhsam geht es auf der Magnolia-Plaza zu.
Diese zeigt im Frühling ein höchst fotogenes, schneeweißes Kleid, wenn die ersten der über 70 Magnolien-Arten ihre sternförmigen, riesigen Blüten gen Himmel recken. Wie mit frischem Schnee bedeckt, erscheinen die Bäume dem Betrachter von Weitem, erinnern an fluffige Zuckerwatte und ein Märchenland. Im April folgen gelbe, pinkfarbene und lila Blüten. Der Juni hält cremefarbene Blüten bereit.
Weit über tausend Rosen ergießen sich förmlich über die Beete des "Cranford Rose Garden", außerdem möchten Orchideen aller Herren Länder, darunter die größte ihrer Art, bewundert werden.
Der Brooklyn Botanical Garden ist zu jeder Jahreszeit einen Ausflug wert. Entdecken Sie New Yorks blühendes Gewand und kommen Sie inmitten der Großstadt für einen Moment zur Ruhe.

Dem Duft unserer Reiseempfehlungen für New York können Sie gleich hier folgen:

Hotelunterkünfte in Brooklyn - New York

Hotelunterkünfte in Manhattan - New York

Hier blühen Sie auf - Gartenreisen

Bilderbuchgärten Englands

England ist zweifellos immer eine Reise wert, doch besonders lieblich präsentiert sich das Land im Frühling und Sommer, wenn die besten Hobbygärtner der Welt um den schönsten Garten wetteifern. Unermüdlich wird gepflanzt und gestochen, getopft und geschnitten.
Dieser Leidenschaft hat es England zu verdanken, dass Dörfer und Städte sowohl Einheimische als auch Besucher in blankes Entzücken versetzen. Sinnlich, romantisch und berauschend sind die Gärten Englands, vergeblich der Versuch, es daheim den Briten gleichtun zu können.

Darüber hinaus laden unzählige Botanische Gärten und die in floraler Dramatik präsentierten Parkanlagen berühmter Schlösser und Herrensitze zu verträumtem Bummeln entlang fröhlich sprießender oder streng nach Farben arrangierter Beete ein.

Rundreisen durch England führen Sie durch ein Land voller historischer Stätten, gespickt mit Traumgärten und Bilderbuchlandschaften. Britain is great - folgen Sie uns gleich hier zu unseren Reiseempfehlungen:

10-tägige Aktivreise durch England "Südenglands Gärten von Kent bis Cornwall" mit Wikinger Reisen

8-tägige Aktivreise durch England " Cornwalls schönste Gärten erwandern" mit Wikinger Reisen

8-Tage-Studienreise "Mittelengland - Cottage-Parks und Landschaftsgärten" mit Dr. Tigges



Exotenparadies Madeira

Das milde Klima der portugiesischen Insel sorgt dafür, dass sich dem Besucher ein wahres Meer an tropischen und subtropischen Blumen darbietet. Im 19. Jhd. begann man, die Parks und Gärten mit exotischen Pflanzen zu verschönern, die hier besonders gut gedeihen. Erleben und bestaunen Sie das zauberhafte, abwechslungsreiche Madeira, das Sie nicht nur mit seiner Flora, sondern auch mit wilder Natur, schroffen Bergen und beschaulichen Städten in seinen Bann ziehen wird.

Der Botanische Garten von Funchal ist ein wunderbarer Park für Blumenliebhaber und bietet neben exotischen Pflanzen aus aller Welt einen spektakulären Ausblick auf das 3 km entfernt liegende Funchal und das Meer. Der "Jardim Botânico" wurde 1960 auf dem Gelände der Quinta do Bom Sucesso eröffnet und weist heute über zweitausend exotische Pflanzen auf, die in dem subtropischen Klima fast angeberisch in all ihrer Pracht erblühen.

Genießen Sie ein Getränk im Terrassencafé des Gartens, lassen Sie die Blicke in die Ferne schweifen und nehmen Sie sich Zeit. Das einzige, was man an diesem Ort in sprichwörtlicher Windeseile tut, ist entschleunigen.

Schlendern Sie gleich hier zu unseren farbenfrohen Reiseempfehlungen für Madeira:

6-tägiges ASI-Wanderprogramm auf Madeira "Blühende Gärten und Levadas" mit TUI

8-tägige Erlebnisreise auf Madeira "Landschaft erleben" mit SKR

10-tägige Wander-Rundreise "Madeira von Ost nach West" mit Gebeco

Shopping bei karstadt.de

Unser Expertentipp für Sie - Südafrika

Profitieren Sie von dem Fachwissen unserer Reiseexperten aus mehr als einhundert Reisebüros

Unser Expertentipp kommt heute aus dem Holiday Travel by Karstadt Reisebüro in Frankfurt von Frau Isabell Rösch. Sie war schon mehrmals in Südafrika und möchte Ihnen von ihrem Lieblingsland berichten.

Übrigens:
Beim Thema "Garten", darf die legendäre "Gartenroute" in Südafrika natürlich nicht fehlen.
Südafrika lässt sich ganzjährig bereisen. Wer sich jedoch auf die Gartenroute begibt, reist am besten zwischen September und April. Der "Garden-Route-Nationalpark" entstand 2009 durch die Zusammenlegung verschiedener Nationalparks und anderer staatlicher Ländereien. Er erstreckt sich von Hermanus bis Port Elisabeth und präsentiert sich mit atemberaubenden, vielfältigen Landschaften: Küsten und Seen, Flussläufe und Meeresarme liegen ebenso auf der Route wie üppige Wälder, erhabene Berge und Strände. Die legendäre Gartenroute ist an landschaftlicher Vielfalt kaum zu übertreffen und wird abgerundet durch abwechslungsreiche Küstenorte und Städte. Einer der interessantesten Streckenabschnitte, zweifellos das "Herzstück", liegt zwischen Mossel Bay und der Storms River Mündung im Tsitsikamma Naturpark.

Südafrika... ein Land voller Gegensätze

"Endlich war ich angekommen, nach einem ca. 12-stündigen Flug betrat ich zum zweiten Mal südafrikanischen Boden. Das erste Mal war ich 4 Jahre alt und 27 Jahre später war ich wieder da. Ich hatte keine Vorstellung was mich erwarten würde. Wie hatte sich dieses Land wohl entwickelt, wie sind die Menschen und was hat es alles zu bieten? Dass es so viel zu bieten hatte, davon war ich bei meinem damaligen ersten Wiedersehen jedoch nicht ausgegangen.

Ich war beeindruckt!

Und so entdeckte ich damals meine Liebe zu diesem Reiseland…

Angefangen von den traumhaften Metropolen wie Johannesburg und Kapstadt, den unzähligen glamourösen Shopping-Malls, die keine Wünsche offenlassen, der Artenvielfalt und der Natürlichkeit dieses Landes, die man in den unzähligen Privaten Game Reserves findet. Nicht zu vergessen auch die kulinarischen Genüsse, bis hin zur Weinvielfalt in den wunderbaren Weingütern im Süden des Landes. 

Mein schönstes persönliches Erlebnis hatte ich, als ich mit der ganzen Familie dort war und wir fast die gesamte Ostküste bereisten. Es ist übrigens überhaupt kein Problem auf eigene Faust durch das Land zu reisen.

Wir besuchten das Madikwe Game Reserve, nahe an der botswanischen Grenze. Ich hatte so etwas Schönes zweifellos noch nie gesehen. Bei einem guten Glas Wein saßen wir in der Nähe eines Wasserlochs, um Tiere zu beobachten. Nach einiger Zeit kamen sie dann, die Elefanten mit ihren großen wedelnden Ohren, die Jungen im Schlepptau, sowie die Giraffen mit ihren etwas zu langen Beinen. Alle kamen sie, um an dem Wasserloch, an dem wir auf sie gewartet hatten, etwas zu trinken. Ich war so fasziniert davon, diese Tiere in ihrer gesamten Schönheit und Größe zu sehen, dass mir eine Träne über die Wange lief. Am Abend genossen wir frisches, landestypisch zubereitetes Essen und guten Wein.

Am späten Abend brachen wir schließlich zu einer Pirschfahrt im offenen Landrover auf, eingemummelt in Decken, um die Tiere, die so genannten "Big Five" (Löwe, Leopard, Elefant, Büffel und Nashorn) hautnah in der Abenddämmerung zu erleben.

Noch schöner als dieser Ausflug war jedoch die Fahrt bei Morgengrauen gegen 04:00h. In aller Frühe kam der Weckruf, es gab Kaffee und Tee zum Wachwerden und Aufwärmen und schon ging es wieder im Jeep in die Wildnis. Das Bild, das sich mir hier und bis heute ins Gedächtnis brannte, war der grandiose Sonnenaufgang! Er wird mir ewig in Erinnerung bleiben. Hier konnte ich es fühlen: Ich war da - in SÜDAFRIKA."

Folgen Sie uns gleich hier zu unseren Reiseempfehlungen für Südafrika, mit etwas anderem Reiseverlauf:

17-tägige Studienreise "Südafrika - Kap, Karoo und Gartenroute" mit Studiosus

15-tägige Aktivreise durch Südafrika "Kapstadt, Garden Route & Safaris" mit Wikinger Reisen

18-tägige Natur-Studienreise durch Südafrika "Südafrika - Naturparadies" mit Studiosus



Ausblick auf unser Reisemagazin am 29.03.18

In unserem nächsten Reisemagazin möchten wir Ihnen ein kleines Ostergeschenk überreichen.
Lassen Sie sich überraschen - der Osterhase steht vor der Tür.

Das nächstes Reisemagazin erscheint am 29.03.18.

Reisemagazin-Archiv

Haben Sie ein Reisemagazin verpasst? Möchten Sie ein bestimmtes Magazin weiterempfehlen oder noch einmal genauer betrachten?

Dann schauen Sie doch hier in unserem Archiv


Informationen

Die empfohlenen Angebote gelten vorbehaltlich Änderungen, Druckfehlern und Verfügbarkeit.

Bitte informieren Sie sich zu den Einreisebestimmungen für deutsche Staatsbürger sowie zur aktuellen Sicherheitslage der Reiseländer beim Auswärtigen Amt.


Ihr Reisebüro
Karstadt-Reisen
Theodor-Althoff-Str. 2, 45133 Essen
Telefon: 0201 - 727 8899
Fax: 0201 - 727 8849
E-Mail:
reisebuero.bredeney@karstadt.de
www.karstadt-reisen.de
KontaktAGBImpressumDatenschutz
Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie sich mit der
E-Mail Adresse support@e-confirm.de für unseren Reise-Newsletter angemeldet haben.
Wenn Sie unseren Newsletterservice nicht mehr nutzen möchten, können
Sie sich hier jederzeit abmelden.