{"markers":[{"longitude":"8.2388368000000","latitude":"50.0810255000000","type":"static","subtype":"static"}],"startLatitude":"50.0811646190000","startLongitude":"8.2385513500000","zoom":16}

Herzlich Willkommen

In Ihrem KARSTADT Reisebüro

Ganz gleich ob Sie online, telefonisch oder direkt bei uns im Reisebüro buchen, mit uns sind Sie immer gut beraten.

Schöne Reisen sind kein Zufall!

Urlaub ist für Sie die schönste Zeit im Jahr. Zur Erfüllung Ihrer Urlaubswünsche, geben unsere erfahrenen Reiseexperten stets ihr Bestes die passende Reise zu Ihren Wünschen und Vorstellungen zu finden und freuen sich darauf Sie persönlich kennen zu lernen.

Unsere Expertentipps für Sie

{"markers":[{"longitude":"-73.9967229000000","latitude":"40.7676775000000","title":"Norwegian Breakaway... ein Schiff mit au\u00dfergew\u00f6hnlichen M\u00f6glichkeiten","image":"\/docs\/user\/100000\/_img\/20171019165847_0e9d0ce7b80fa6f4b21866f36a18e3ec\/ncl-breakaway.jpg","filename":"Norwegian_Breakaway_ein_Schiff_mit_au_ergewoehnlichen_","text":"Ich durfte für Sie das neueste Schiff der NCL Flotte – die Norwegian Breakaway testen. Das Schiff, unter Flagge der Bahamas, lässt keine Wünsche offen. Auf dem größten Schiff der NCL Flotte können maximal ca. 4000 Passagiere und ca. 1600 Besatzungsmitglieder wohnen.\r\n\r\nWenn man das so liest, schreckt man vielleicht erst einmal zurück, aber die Passagiere sind durch die große Angebotsvielfalt so gut verteilt, dass man sich nicht einen Moment lang eingeengt gefühlt hat.\r\n\r\nGerne möchte ich Ihnen das Schiff, das zukünftig ab\/bis New York eingesetzt wird ein bisschen näher bringen – gerade die Sportfans unter Ihnen werden sich hier sehr wohl fühlen.\r\nBesonders ins Auge gestochen ist mir die wahnsinnige „Rutschen-Landschaft“ auf Deck 16 und der Hochseilgarten auf Deck 17.\r\nWo hat man schon die Möglichkeit noch gute 2 Meter außerhalb eines Schiffes – direkt über dem Meer zu klettern? Während sich die Männer auf Deck 18 im Basketball Court vergnügen, können sich die Frauen auf Deck 14 und 15 entspannen und verwöhnen lassen. Hier erwartet Sie ein äußerst moderner Wellnessbereich mit verschiedenen Saunen, Anwendungen und einem Art Whirlpool – wichtig zu wissen: Der Wellness-Bereich ist nicht im Reisepreis inbegriffen!\r\n\r\nNach einem langen und wunderschönen Tag beim Minigolf, sonnen an Deck oder sportlichen Aktivitäten, wie z.B.: dem Jogging Pfad, der Kletterwand oder dem Bungee Trampolin kann man den Abend in einen der 17 Restaurants ausklingen lassen. Bei den Spezialitätenrestaurants sollte man auf jeden Fall früh genug eine Reservierung vornehmen, da sie einen ausgezeichneten Ruf haben und sehr beliebt sind. In kulinarischer Sicht werden fast alle Wünsche erfüllt und das Service Team ist äußerst bemüht und freundlich.\r\n\r\nDie perfekte Abrundung des Tages ist das großartige Entertainment Programm der NCL Breakaway.\r\nHier bleiben wirklich keine Wünsche offen: vom Casino bis zum Besuch in einer original ICE Bar, von erstklassigen Shows bis zum musikalisch ausgezeichneten Entertainment, von netten Gesprächen in Bars bis hin zur Disko Time – man kann sich einfach nicht langweilen.\r\n\r\nBesonders ans Herz legen möchte ich Ihnen das musikalische Duo „Fire and Ice“ – hier erleben Sie großartige Hits mit viel Leidenschaft gesungen -  und die Show  „Rock of  Ages“ ein absolutes Muss für jeden Musicalliebhaber.\r\nMöchte man den Abend lieber in Ruhe ausklingen lassen, haben sie die Möglichkeit sich in der Bibliothek oder in einer der etwas ruhigeren Bars zurück zu ziehen.\r\n\r\nFalls Sie neugierig geworden sind, können Sie mich gerne jederzeit kontaktieren.\r\n \r\n","startdate":null,"enddate":null,"travelreportInfo1":"Nordamerika","travelreportInfo2":"NCL Norwegian Cruise Line","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"10.4150390000000","latitude":"51.1517851588000","title":"Im Land der Elche","image":"\/docs\/user\/100000\/_img\/20171017131800_6b1faa706781eb5c3ee2704de6405bcd\/abisko.jpg","filename":"Im_Land_der_Elche","text":"Schwedisch Lappland hautnah erleben – ein unvorstellbares Erlebnis Nach einem vierstündigen Flug ab Frankfurt mit kurzem Umstieg in Stockholm sind wir in Kiruna gelandet und haben unseren Mietwagen in Empfang genommen.\r\n\r\nDie erste Nacht haben wir im Ripan Hoteldorf verbracht, was auf Deutsch „Schneehuhn“ bedeutet.\r\nDas Hotel- und Ferienhausdorf ist im nordischen Stil erbaut und besteht aus mehreren aneinandergereihten Hütten.\r\n\r\nIm Sommer sind die Nächte in Schwedisch Lappland sehr kurz, und so begrüßten uns morgens um 04.00h schon die ersten Sonnenstrahlen.\r\nNach einem gemütlichen Frühstück machten wir uns auf den Weg zum Naturreservat Vistasdalen\r\n- in dieser Region Schwedens leben die größten Elche Skandinaviens.\r\nMit einem traditionellen Torneälv - Fischerboot sind wir einen Fluss entlang gefahren und haben am Ufer bei einem offenen Lagerfeuer unser Mittagessen eingenommen, während dessen uns der Guide über das Leben in „Europas letzter Wildnis“ berichtete. Auf dem Rückweg konnten wir mit viel Glück den König der Wälder vom Boot aus entdecken – einen Elch so hautnah zu erleben, war ein Wahnsinnsgefühl.\r\n\r\nAnschließend sind wir mit unserem Mietwagen nach Björkliden gefahren und haben zwischendurch  im Abisko Nationalpark einen kurzen Stopp eingelegt, um dort an einer leichten einstündigen Wanderung rund um die Schlucht des Flusses Abiskojokk teilzunehmen.\r\nVon Björkliden aus sind wir am nächsten Tag mit der Ofotbahn nach Narvik in Norwegen gefahren.\r\nIch empfehle wirklich jedem, die Fahrt mit der Ofotbahn mitzumachen! Auf dieser Strecke bekommt man  erst einen richtigen Eindruck davon, was grüne Natur und blaues, klares Wasser bedeuten. Die Landschaft hat mich sehr an den Film „Herr der Ringe“ erinnert – obwohl dieser an einem völlig anderen Ort gedreht wurde!\r\nNach diesem erlebnisreichen Tag ging unsere Reise weiter nach Kiruna, in die größte Stadt Schwedisch Lapplands.\r\n\r\nHier verbrachten wir die Nacht im 4* Hotel Artic Eden, welches durch seine Ausstattung die samische Lebensweise erleben lässt und diese mit modernen Annehmlichkeiten kombiniert. Am nächsten Morgen sind wir nach Jukkasjärvi gefahren. Die Geschichte des kleinen Ortes geht auf die samische Siedlung zurück - hier kann man viel über die Ureinwohner Lapplands erfahren und auch ein paar Rentiere begutachten und fotografieren.\r\nDanach sind wir zum berühmten ICEHOTEL gefahren, welches zu diesem Zeitpunkt leider noch nicht aufgebaut war. Fast jedes Jahr darf sich ein anderer Künstler kreativ am „Bau“ beteiligen.\r\n\r\nDa es im August noch nicht kalt genug war, konnten wir uns „nur“ die gelagerten Eisblöcke in den Hallen anschauen und einen selbstgemixten Drink aus echten „Eisgläsern“ einnehmen, aber auch das ist ein Erlebnis wert, denn vor Betreten der „Eishalle“ wird man in einen echten „Schnee- und Eisschutzmantel“ gesteckt, damit man nicht frieren muss, es ist sehr interessant zu erleben, wie sich die Menschen vor der Kälte dort schützen.\r\nZudem haben wir viele spannende Informationen über die Produktion und den Aufbau erhalten und eine angenehme Nacht im Sommerreservat des ICEHOTELS verbracht. Am Nachmittag haben wir noch den größten Hochseilparcours Skandinaviens „die Hochseilbahn“ besucht und eine Ranger Quad Tour unternommen.\r\n\r\nLeider war unsere Zeit dann schon vorbei und wir mussten wieder unsere Heimfahrt antreten.\r\nIch habe mir aber fest vorgenommen, Schwedisch Lappland noch einmal im Winter zu besuchen,\r\neine Nacht im ICEHOTEL zu verbringen, das Skigebiet zu testen und eine Husky Schlittentour mitzumachen, um Lappland in seiner winterlichen Perspektive zu erleben.\r\n\r\nSollten Sie noch Fragen haben, dürfen Sie mich gerne kontaktieren!\r\n","startdate":null,"enddate":null,"travelreportInfo1":"Schweden","travelreportInfo2":"Nordschweden","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"27.9717606000000","latitude":"36.2432553000000","title":"Rhodos","image":"\/docs\/user\/100000\/_img\/20171016141600_25ee9f337fefdd86d7957f376abccf29\/bachlauf-original.jpg","filename":"Ich_empfehle_eine_Reise_zur_schoenen_Sonneninsel_Rhodo","text":"Ich empfehle eine Reise zur schönen Sonneninsel Rhodos, die Hauptinsel der Dodekanes, einem der beliebtesten Reiseziele Griechenlands. Ein kristallklares Meer, lange Badestrände sowie idyllische Badebuchten machen Rhodos besonders für Badefreunde attraktiv. Sie finden Touristenzentren mit einem umfangreichen Unterhaltungsangebot, aber auch ruhige, kleine Ferienorte.  \r\n\r\nFür jeden Geschmack ist das Richtige dabei.\r\n\r\nIn Faliraki mit seinen Restaurants, Bars, Diskotheken kommen Nachtschwärmer voll auf ihre Kosten.\r\nAuch tagsüber ist für Unterhaltung gesorgt. Außerhalb des Ortes befindet sich der bekannte Wasserpark mit vielen Wasserrutschen, Pools und Wellenbädern.\r\n\r\nRhodos Stadt hat viele kulturelle Höhepunkte zu bieten.\r\nZu den Sehenswürdigkeiten gehören die Burgganlagen aus dem 14. Jahrhundert und die Ritterstrasse. Die Akropolis des antiken Rhodos lag ca. 2km westlich der heutigen Stadt. Heute sind noch Reste des Apollontempels, des antiken Stadions und des Odeons zu sehen.\r\nDer Madraki Hafen fasziniert immer wieder neu mit Hafenflair, Markttrubel, großstädtischer Betriebsamkeit. Die wunderschöne, romantische Altstadt mit verwinkelten Gassen und kleinen Tavernen lässt sich am besten bei einem Spaziergang erkunden.\r\n\r\nNatürlich ist auch das kleine Dorf Lindos mit seinen weißen Häusern und verwinkelten Gassen einen Besuch wert. Auf dem Burgberg von Lindos zeugen die Säulen der Akropolis von vergangener Pracht. Von hier bietet sich ein traumhafter Blick über die Bucht von Lindos. In der Umgebung von Lindos gibt es viele schöne Sand\/Kieselstrände mit tollen Hotelanlagen, die einen perfekten Urlaub abrunden.\r\nDie Westküste und der äußerste Süden sind zudem ein wahres Paradies für Kitesurfer. „Lassen Sie sich Ihr persönliches Angebot erstellen“ \r\n","startdate":null,"enddate":null,"travelreportInfo1":"Griechenland","travelreportInfo2":"Rhodos","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"-3.1882670000000","latitude":"55.9532520000000","title":"Mein Expertentipp: Schottland","image":"\/docs\/user\/100000\/_img\/20171017124924_021cc7e0d672e6c7aef3d59e2031402e\/Wald_Baeume.jpg","filename":"Mein_Expertentipp_Schottland","text":"Erleben Sie Schottland, ein Land mit faszinierender Geschichte und unberührter Natur. Schottland ist ein wunderschönes Land, das jeden in seinen Bann schlägt, der einmal dort war.\r\n\r\nDas raue Land gilt als eines der letzten unberührten Gebiete Europas und lockt mit einer atemberauschende Landschaft aus Seen, Hochmooren und Bergen. Sie werden zahllose Burgen, Schlösser, Kloster und Kirchen finden, eine Reise die sowohl geschichtlich als auch kulturell bemerkenswert ist.\r\n\r\nWir empfehlen eine Mietwagentour mit Stil und Tradition in Schottlands Schlössern. Sie können täglich starten. Nach einer individuellen Anreise über Edinburgh, beginnt Ihre Reise in Airth mit wunderschönem Blick auf den Forth River. Am zweiten Tag geht es nach Tarbert, am Loch Fyne gelegen, dort verbringen Sie 2 Nächte und haben die Möglichkeit einen Tag auf einer der vorgelagerten Inseln zu verbringen. Am 4. Tag geht es nach Invergarry entlang der malerischen Westküste. Sie übernachten im Glengarry Castle Hotel. Tag 5 dieser schönen Tour führt Sie entlang des Loch Ness zum schönen Städtchen Forres mit Übernachtung im Knockomie Hotel. Am Tag darauf fahren Sie durch das liebliche Flusstal der Royal Deeside zum Balmoral Castle, dem Sommersitz der Royals (nur bis ca. Ende Juli für Besucher geöffnet) und dann weiter nach Perth. Es folgen 2 Nächte im Dalhousie Castle Hotel, nahe der Hauptstadt Edinburgh.\r\nDer letzte Tag dieser Reise führt Sie nach Edinburgh, einer der schönsten Städte Europas.\r\n\r\nDie vielen Sehenswürdigkeiten werden Sie begeistern und eine Verlängerung ist unbedingt zu empfehlen.\r\n\r\nLassen Sie sich Ihr persönliches Angebot erstellen!    \r\n","startdate":null,"enddate":null,"travelreportInfo1":"Gro\u00dfbritannien","travelreportInfo2":"Schottland","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Rundreise"},{"longitude":"-5.0390536000000","latitude":"36.5248070000000","title":"Andalusien","image":"\/docs\/user\/100000\/_img\/20171016140811_0eddd30642b0f2afd5a300cccd8d2742\/cadiz-hafen.jpg","filename":"Andalusien2","text":"Andalusien ist eine traumhaft schöne Region in Südspanien. Andalusien liegt mit der Costa del Sol am Mittelmeer und mit der Costa de la Luz am Atlantischen Ozean. Hier vereinen sich Kultur und Badeurlaub auf wunderbare Art und Weise. Die Nostalgie der Mauren ist in Andalusien nach wie vor zu spüren und zu sehen.\r\n\r\nIch habe mir ein Badehotel am Strand gebucht und die Region mit dem Mietwagen bereist.\r\n\r\nDie bekannteste Sehenswürdigkeit der Region befindet sich in Granada.\r\nDie prächtige Alhambra, ehemalige Mauren-Residenz. Ein absolutes Highlight auf jeder Andalusien-Reise.\r\nMein Tipp: Die Karten für eine Führung schon von Deutschland aus besorgen, um lange Warteschlangen zu vermeiden.                            \r\n\r\nEbenfalls kann ich die Stadt Ronda empfehlen. Sie liegt mitten in einer Berglandschaft auf einem Felsplateau und ist durch eine spektakuläre Schlucht zweigeteilt. Die Schlucht wird von der Brücke „Puente Nuevo“ überspannt. Eine tolle Aussicht ist garantiert!\r\nIn Ronda befindet sich auch die älteste Stierkampfarena Spaniens.\r\n\r\nAuch der Nationalpark Coto de Donana ist ein Ausflug wert. Er ist Spaniens wichtigstes Feuchtgebiet.\r\nDer Nationalpark kann nur nach Voranmeldung besucht werden und bietet kilometerlange Naturlehrpfade, Vogelbeobachtungsstationen oder die Möglichkeit eine Schifffahrt auf dem Fluss Guadalquivir zu machen.\r\n\r\nMein unvergessliches Erlebnis war eine Walbeobachtungstour ab Tarifa in der Straße von Gibraltar!!!\r\nDas muss man mal erlebt haben!\r\nAls Badetipp kann ich die etwas versteckten Sandbuchten von Nerja an der Costa del Sol empfehlen.\r\nBesonders für Urlauber, die ruhigere Buchten mögen, sind sie ideal.\r\n\r\nMein Fazit: Wunderschöne Landschaften mit weißen Dörfern, tolle Badestrände, sowie Kultur ohne Ende!\r\nOb individuell mit dem Mietwagen oder organisiert in einer Rundreise, es ist für Jeden etwas dabei! Lassen Sie sich Ihr persönliches Angebot erstellen! \r\n","startdate":null,"enddate":null,"travelreportInfo1":"Spanien","travelreportInfo2":"Costa del Sol","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"13.3189400000000","latitude":"48.3499500000000","title":"Johannesbad Therme","image":"\/docs\/user\/100000\/_img\/20171016143247_604bf1f80baff661feb4396ab9c47bed\/iwellness-behandlung.jpg","filename":"Johannesbad_Therme","text":"– die größte Therme in Bad Füssing und Bayern\r\nDie Johannesbad Therme Bad Füssing  bietet unter anderem Thermal-Wellenbad, Felsen-Vulkanbad, Wasserfälle, XXL- Whirlpools, Strömungskanäle, Wellnessinseln mit Luftsprudel-Massagen, Lichtspiele im riesigen Strömungs-Massagebad und 35 Meter langem Schwimmerbecken. Insgesamt verfügt die Therme über 13 Innen\/Außenbecken mit einzigartigem Heilwasser mit Temperaturen von 27 bis 39 Grad.\r\n\r\nWir haben drei wunderbare und erholsame Schnuppertage im Hotel Königshof Bad Füssing verbracht. Nach einer 6 stündigen Anreise mit der Bahn haben wir die wohlige Atmosphäre, die schmackhaften, abwechslungsreichen Speisen erlebt und konnten richtig entspannen. Der Königshof liegt im Herzen von Bad Füssing und sie können zu Fuß oder auch mit dem Bus direkt vor die Johannesbadtherme fahren. In Bad Füssing laden zahlreiche Cafes und Restaurants zum Verweilen ein. Auch an kleinen Geschäften fehlt es nicht.\r\nWir beraten Sie gerne über eine Kurzreise oder ein Wellnessangebot in Bad Füssing.\r\n\r\nLassen Sie sich Ihr persönliches Angebot erstellen!\r\n","startdate":null,"enddate":null,"travelreportInfo1":"Deutschland","travelreportInfo2":"Bayern","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Wellnessurlaub"},{"longitude":"4.8356590000000","latitude":"45.7640430000000","title":"Erleben und entdecken mit A-Rosa Flussreisen....","image":"\/docs\/user\/100000\/_img\/20171019153254_3d331264cf1d05551bfd0875073ce7cd\/arosa-schiff.png","filename":"Erleben_und_entdecken_mit_A_Rosa_Flussreisen","text":"... eine bequeme Reise voll unvergesslicher Eindrücke erwartet Sie. Nur einmal Koffer auspacken und schon können Sie sich an Deck begeben und die vorbeiziehenden Landschaften auf einem Liegestuhl auf sich wirken lassen.\r\n\r\nWunderschöne Landschaften, interessante Städte, Vorträge zur Reise und ein abwechslungsreiches Abendprogramm lässt alles andere als Langeweile aufkommen.\r\n\r\nIch konnte mich von der A-Rosa Luna, die baugleich mit der A-Rosa Stella ist, überzeugen.\r\nBeide Schiffe fahren von Mitte März bis Mitte November auf der Rhone. Komfortable Kabinen zwischen 14,5–16.5 m² erwarten Sie. In den Kategorien C und D können Sie von Ihrem französischen Balkon die Aussicht genießen.\r\n\r\nGenießen Sie die Mahlzeiten vom Büfett, hier können Sie wählen, was das Herz begehrt.\r\nDas Restaurant bietet eine hervorragende Küche und wird je nach Fahrgebiet mit regionalen Spezialitäten bestückt. Es gibt weder eine feste Sitzordnung noch Kleiderordnung, was vielen Gästen entgegen kommt.\r\n\r\nZur Entspannung bietet der SPA-Bereich ein reichhaltiges Programm an. Eine Panoramasauna, sowie ein Fitnessbereich mit hochwertigen Geräten sind ebenfalls vorhanden.\r\n\r\nTotal begeistert war ich über die angebotenen Fahrradausflüge, die je nach Strecke von 10 km bis 43 km reichen. Es macht einfach Spaß, eine fremde Stadt mit Reiseleiter und Fahrrad zu erkunden. Wer es gemütlicher mag, nimmt an einem Busausflug oder Stadtrundgang teil. Als sehr Sehenswert kann ich Ihnen den Busausflug ins Ardeche-Gebiet empfehlen, besonders schön in der Jahreszeit von Juni bis Juli mit den blühenden Lavendelfeldern.\r\n\r\nDie Reise auf dem Fluss und das Schiff haben mich überzeugt und werden sicher auch Ihnen unvergessliche Momente bescheren.\r\n\r\nUnser Team beantwortet Ihnen gerne noch weitere Fragen.\r\nWir freuen uns auf Ihren Besuch im KARSTADT Reisebüro Wiesbaden\r\n\r\nLassen Sie sich Ihr persönliches Angebot erstellen\r\n","startdate":null,"enddate":null,"travelreportInfo1":"Rhone\/ Saone","travelreportInfo2":"A-ROSA","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Kreuzfahrt"},{"longitude":"-16.7267975000000","latitude":"28.0613928000000","title":"Vielseitiges Teneriffa","image":"\/docs\/user\/100000\/_img\/20190509123157_91596e058ed0f651b6653323fffadc33\/Teneriffa.JPG","filename":"teneriffa2","text":"Teneriffa gehört zu den Kanarischen Inseln und ist die größte der Kanaren.\r\nDie Flora und Fauna ist hier sehr abwechslungsreich, vom üppigen Grün bis hin zu schroffen Gebirgen, tiefen Schluchten und erholsamen Stränden findet man alles!\r\nDer ruhende Vulkan Pico del Teide ist der größte Gipfel Teneriffas und ein beliebtes Ausflugsziel.\r\n\r\nDer Süden der Insel lädt mit seinen meist sandigen Stränden zum Baden und Entspannen ein. Auch für Nachtaktive wird hier einiges geboten.\r\nDas Hotel H10 Conquistador ist sehr zu empfehlen. Die schöne und ruhige Anlage liegt mitten im Zentrum von Playa de las Americas direkt an der Strandpromenade.\r\n\r\nEin tolles Erlebnis im Süden ist der Siam-Wasserpark, in welchem eine große Anzahl an Rutschen, Wasserspielplätzen und ein groß angelegter Sandstrand nur auf Sie warten.\r\n\r\nIm grünen Norden der Insel findet man eine farbenprächtige und wunderschöne vielseitige Vegetation. Der Loro Park in Puerto de la Cruz ist als bester Zoo Europas ausgezeichnet - ein Familienspaß für Groß und Klein!\r\n\r\nEine Wanderung zum Teide sollte man sich nicht entgehen lassen. Der Ausblick am höchsten Punkt des Vulkans ist traumhaft. Wer sich dazu entschließt, sollte aber vorab eine Genehmigung beantragen.\r\nMöchte man den Aufstieg nicht am Fuße des Berges beginnen, kann man sich auch ein Ticket für die Seilbahn kaufen und von dort aus die Wanderung beginnen.\r\n\r\nGerne gebe ich Ihnen weitere Tipps und Anregungen in einem persönlichen Gespräch. \r\n","startdate":null,"enddate":null,"travelreportInfo1":"Spanien","travelreportInfo2":"Teneriffa","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Badeurlaub"},{"longitude":"98.5284041000000","latitude":"8.9154549000000","title":"Elephant Hills Camp - das Dschungelabenteuer","image":"\/docs\/user\/100000\/_img\/20190509125023_2d5436b603b5cacb32bc6827e34394f0\/Elephant_Hills.jpg","filename":"elephant-hills-camp","text":"Wer Abenteuer sucht, ist hier richtig!\r\n\r\nDie hochwertigen Zelte liegen idyllisch eingebettet im tropischen Dschungel.\r\n\r\n \r\n\r\nWer die Dickhäuter hautnah erleben möchte ist hier genau richtig.\r\n\r\nMan kann viel über sie lernen, sie schrubben und auch füttern.\r\n\r\nDie Flora und Fauna lernt man durch die qualifizierten Guides auf einer Dschungelwanderung kennen. Die Abendunterhaltung gestaltet sich durch informative Dokumentationen, Kochdarbietungen und Tanzaufführungen.\r\n\r\n \r\n\r\nIch kann es nur wärmstens empfehlen, wer Elefanten hautnah erleben möchte.\r\n\r\n \r\n\r\nBei Fragen rund um das Elephant Hills Camp oder auch Thailand stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung!\r\n","startdate":null,"enddate":null,"travelreportInfo1":"Thailand","travelreportInfo2":"S\u00fcdthailand","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Aktivurlaub"},{"longitude":"-8.6145063258000","latitude":"41.1511487327000","title":"Ein Glas Portwein genie\u00dfen mit Blick auf den Douro","image":"\/docs\/user\/100000\/_img\/20190418115955_fe2298c8325949a31d7d86a757ee1e96\/Ponte_Dom_Luis.jpg","filename":"porto","text":"Lissabon ist fast jedem ein Begriff, bei Porto fangen die meisten allerdings erst einmal an nachzudenken.\r\n\r\nPorto ist mit den vielen kleinen, engen Gassen direkt an dem Fluss Douro wunderschön gelegen und besticht durch seinen ganz besonderen Charme. Obwohl es die zweitgrößte Stadt Portugals ist, fühlt man sich in keiner Weise einer Großstadthektik ausgesetzt.\r\n\r\nWir waren insgesamt 3 Nächte in Porto, was ich auch jedem so empfehlen würde.                                \r\n\r\nAm 1. Tag haben wir unseren Rundgang beim Bahnhof S. Bento begonnen. In der Bahnhofshalle findet man mit blauen Fliesen verzierte Wände, die ihre ganz eigene Geschichte erzählen.      \r\n\r\nDanach ging es weiter zur Kathedrale Se, von der man einen ganz tollen Blick über den Fluss bis hin zum anderen Ufer namens Gaia hat. Nachdem wir diesen traumhaften Blick auf uns haben wirken lassen, sind wir über einige Treppen in die historische Altstadt Ribeira gelaufen und haben uns danach am Ufer in einem schönen Cafe die Lieblingsspeisen der Portugiesen gegönnt – ein Pasteis de Nata. Auf dem Rückweg zu unserem Hotel sind wir noch zum Turm der Kirche Igreja dos Clerigos – er ist das Wahrzeichen von Porto und liefert einen traumhaften Blick über die Dächer der Stadt.\r\n\r\nAm nächsten Tag sind wir wieder in die Altstadt – die übrigens zum UNESCO Weltkulturerbe zählt – spaziert, um über die Brücke Ponte Dom Luis I nach Gaia und den Portweinkellereien zu gelangen.\r\nVon dort erhält man einen ganzen anderen Blick über Porto.\r\n\r\nHier empfehle ich an einer Tour in einem Portweinkeller teilzunehmen. Nicht nur die Weinprobe im Anschluss ist lohnenswert, sondern auch die Geschichte, die dahinter steckt.\r\n\r\nAm dritten und letzten Tag haben wir einen langen Spaziergang nach Foz (die Mündung) unternommen. Hier findet man die Stelle vor, an der der Douro ins Meer gelangt. Man kann sich einfach auf eine der vielen Bänke setzen und die Sonne\/das Leben genießen. Wer die Strecke nicht laufen möchte, kann auch eine der alten Straßenbahnen nutzen.\r\n\r\nIch hoffe ich konnte Ihnen einen guten Eindruck der wunderschönen Stadt Porto vermitteln und stehe bei Fragen gerne zur Verfügung. Unser Hotel „Best Western Inca“ kann ich auf Grund der Lage nur empfehlen!\r\n\r\nIhre Melanie Bock\r\n","startdate":null,"enddate":null,"travelreportInfo1":"Portugal","travelreportInfo2":"Costa Verde","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"St\u00e4dtereise"},{"longitude":"11.0217862569000","latitude":"33.8280100379000","title":"Djerba - Mein Reisetipp","image":"\/docs\/user\/100000\/_img\/20190702132949_0a01892fbb6b95c56cb3b88b963fbd2a\/Kamele_entspannen_am_Strand.jpg","filename":"djerba","text":"Ich persönlich habe mich in Djerba verliebt.\r\n\r\nAb Frankfurt hat man eine Flugzeit von 3 Stunden. Das letzte Mal sind wir um 7 Uhr morgens geflogen, so dass wir nachmittags am kilometerlangen feinen Sandstrand spazieren gehen konnten.\r\n\r\nIch empfehle das Iberostar Mehari.\r\nHier gibt es, nicht ohne Grund, viele Stammgäste. Im Hotel wurde über die letzten Jahre sehr viel umgestaltet und erneuert. Die Zimmer sind modern und renoviert. Auf dem Weg zum Strand durch die Anlage geht man an dem neuen Kids Club mit Kinderpool und dem neuen Fitness Studio vorbei. Am Strand sind die Liegen selbstverständlich inklusive und mittags können Sie, in der wunderschön renovierten Beach Bar mit Blick über das türkisfarbene Meer, lecker essen.\r\n\r\nIch liebe die Abendstimmung am Strand. Man kann bei Sonnenuntergang auf den Araberpferden am Strand entlang galoppieren oder den Anblick genießen.\r\n\r\nIn der Anlage selbst gönne ich mir immer gerne eine Ganzkörpermassage zu sehr moderaten Preisen. Das Personal von den Kellnern über Rezeption, Zimmermädchen und Animation sind alle sehr freundlich und herzlich.\r\n\r\nTunesien liegt wieder im Trend. Das Land ist farbenfroh und voller Überraschungen.\r\nMan kann viele faszinierende Ausflüge machen, um Land und Leute zu erkunden.\r\n\r\nIch werde bestimmt wieder hinreisen.\r\n","startdate":null,"enddate":null,"travelreportInfo1":"Tunesien","travelreportInfo2":"Djerba","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Badeurlaub"},{"longitude":"135.7683742056000","latitude":"35.0096395574000","title":"Kyoto - Japans alte Kaiserstadt","image":"\/docs\/user\/100000\/_img\/20190705100353_25c4a6ec2e23db9ac7a143bd5dbeb3cd\/Goldener_Tempel_Kyoto.jpg","filename":"japan","text":"Wenn man Japan sagt, denken viele direkt an Tokyo, doch dieses Land hat abseits der gigantischen Metropole noch viel mehr zu bieten.\r\n\r\nIm Zuge meiner Japanreise führte mich mein Weg auch nach Kyoto, der alten Kaiserstadt. Wer das traditionelle Japan, Städtereise und Naturerlebnis verknüpfen will, ist hier genau richtig!\r\n\r\nVerwinkelte kleine Straßen mit Häusern aus Zeiten der Samurai, sowie Garten- und Tempelanlagen laden zum Shoppen und Spazieren ein. Auf dem Gelände vieler dieser Anlagen stehen oft kleine Essensstände, die japanische Speisen für unterwegs verkaufen. Vereinzelt entdeckt man interessante Shinto Schreine und Pagoden zwischen den Häusern, die einen zum Stehen bleiben verführen. Nicht nur die Architektur ist traditionell gehalten, viele Japanerinnen sind in bunten Kimonos mit Blumenmuster gekleidet und unterstreichen die Atomsphäre der Stadt.\r\n\r\nEin wirkliches Highlight Kyotos ist der „Fushimi Inari“ Schrein. Hier reihen sich hunderte der roten Tori Tore hintereinander den Inari Berg hinauf. Der Ausblick vom Gipfel über die Stadt Kyoto ist definitiv den Aufstieg wert!\r\nAuch der berühmte goldene Tempel und der Kaiserpalast sind einen Besuch wert.\r\n\r\nWer noch mehr Abwechslung möchte, kann per Shinkansen Schnellzug innerhalb von 10 Minuten ins quirlige Osaka fahren (Fahrkarte muss vor Abreise im Heimatland gebucht werden!).\r\n\r\nGerne stehe ich Ihnen bei Fragen rund um Kyoto oder Japan zur Verfügung!\r\n","startdate":null,"enddate":null,"travelreportInfo1":"Japan","travelreportInfo2":"Kansai (Kinki), Honshu","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"St\u00e4dtereise"},{"longitude":"3.2291400000000","latitude":"39.3726060000000","title":"Cala D\u00b4Or","image":"\/docs\/user\/100000\/_img\/20190817102927_d560142d654ea0f1366c196b054b9f0e\/Cala_dOr_Bucht.jpg","filename":"cala-d-or-","text":"Ich empfehle das malerisch gelegen Örtchen Cala D´Or an der Ostküste von Mallorca , in der Region Migjorn, etwa 60 km südlich der Inselhauptstadt Palma. \r\n\r\nAnfang der 30er Jahre wurde Cala D´Or vom spanischen Architekten Josep Costa Ferrer künstlich angelegt. Die Architektur hat eine gewisse Ähnlichkeit mit der Nachbarinsel  Ibiza, der Geburtsinsel des Architekten.\r\n\r\nMittlerweile hat sich Cala D´Or zu einem beliebten Touristenort auf Mallorca entwickelt. Allerdings bedeutet das nicht, dass man hier riesige Hotelanlagen oder überlaufene Strände vorfindet.\r\n\r\nEs ist nach wie vor noch idyllisch und überschaubar, auch wenn das Hotelangebot in den letzten Jahren immer größer geworden ist.\r\n\r\nDie Strände von Cala D´Or sind umgeben von grünen Kieferwäldern und zerklüfteten Klippen und somit ein idealer Rückzugsort für alle, die Ruhe suchen.\r\n\r\nDer gleichnamige Sandstrand  Cala D´Or befindet sich in der Nähe des Hafens und ist umgeben von Felswänden und begeistert durch seine goldgelbe Farbe und feine Konsistenz.\r\n\r\nWeitere naturbelassene Buchten sind Cala Serena, Cala Ferera und Cala Esmeralda, die ebenfalls feinsandig sind und türkisblaues Wasser haben.\r\n\r\nNicht weit entfernt ist der Naturpark Parc Natural de Mondrago. Dieser rund 765 Hektar große Park ist ein echtes Paradies für Naturliebhaber und ein richtiger Geheimtipp. Der Naturpark ist sowohl mit dem Fahrrad, mit dem Bus als natürlich auch mit dem Auto erreichbar. Zahlreiche Wander- und Fahrradwege führen durch das Naturschutzgebiet.\r\n\r\nFolgende Hotelempfehlung habe ich für Cala D´Or:\r\n\r\nSentido Tucan:\r\n\r\nSchönes 4 Sterne Hotel , nur 50 m zum Sandstrand Cala Gran, sehr zentrale Lage, ansprechende Zimmer, buchbar mit Halbpension oder All Inclusive.\r\n\r\nSunprime Monsuau:\r\n\r\nElegantes 4,5 Sterne Hotel, ruhig gelegen am Ortsrand von Cala D´Or. Zum Strand der Cala Ferrera ca.400m.\r\n","startdate":null,"enddate":null,"travelreportInfo1":"Spanien","travelreportInfo2":"Mallorca","type":"travelreports","subtype":"marker_full","category":"Badeurlaub"}],"maxZoom":4}